SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 57,99 € bei gameware Dead Island 2 · Die heißgeliebte Zombie-Saga ist zurück! Uncut! · ab 58,99 € bei gameware

Kommentare

08.02.2014 00:20 Uhr - Canyons, The (SB)
Ich finde eigentlich nicht, dass man hier von einer "Mogelpackung" (Intro) reden kann. Vielmehr scheint mir das seit Ewigkeiten mal wieder eine "echte" Unrated Version zu sein, denn es liegt durchaus im Rahmen des Möglichen, dass sich die MPAA an diesen beiden Einstellungen gestört hat. Von einer Mogelpackung würde ich eher bei Filmen reden, die in der sogenannten "Unrated Version" zwar fünf Minuten länger laufen, aber ganz offenstlich nur mit belanglosen Deleted Scenes aufgefüllt würden.
22.06.2012 07:17 Uhr - Rasenmäher-Mann, Der (SB)
22.06.2012 00:09 Uhr - KoRn
"Laut Infos lief auch im Kino damals die Kinofassung"

was das darf ja wohl nicht war sein! eine kinofassung die im kino läuft. ein echter skandal! :D


Auch wenn es sich vielleicht "komisch" liest, aber das ist nicht unbedingt selbstverständlich.
"Verflucht" mit Christina Ricci lief bei uns zum Beispiel nicht in der Kinofassung in den Kinos sondern in der Unrated Version.
08.04.2012 02:12 Uhr - Hostel 3 (SB)
Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Schnitte in diesem Umfang wirklich für eine Keine-Jugendfreigabe-Kennzeichnung nötig waren. (Vor allem der letzte Schnitt, bei dem ja nun alles im Off passiert.) Vermutlich hat man wegen den schlechten Erfahrungen mit dem Vorgänger gleich ganz besonders ordentlich "bereinigt", um auf Nummer sicher zu gehen.
31.03.2012 00:30 Uhr - Indizierungen/ Beschlagnahmen März 2012 (News)
Mal 'ne "doofe" Frage: Wenn DR2 bereits Mitte November 2011 beschlagnahmt wurde, warum wird das erst Ende März 2012 - über vier Monate später - bekannt gegeben? Gilt die Beschlagnahme erst ab jetzt oder wie ist das genau?
29.10.2011 00:18 Uhr - Indizierungen Oktober 2011 (News)
Bei DR2: OTR waren sie ja mal von der ganz schnellen Truppe, auch wenn es erst mal nur eine vorläufige Anordnung ist. Bei DR2 ging das - wenn ich mich recht erinnere - damals nicht so schnell. Aber vielleicht haben sie das dieses Mal auch so schnell gemacht, da DR2: OTR im Wesentlichen das gleiche Spiel ist wie das bereits indizierte DR2.
05.10.2011 07:55 Uhr - RTL zensiert den Deutschen Fernsehpreis 2011 (News)
Um das 'Niveau' der Sendung zu heben, wäre es sinnvoller gewesen Oliver Pocher gleich komplett herauszuschneiden.
Pocher ist für mich nichts weiter als ein Möchtegern-Promi, der sich Komiker nennt und dabei so was von unkomisch ist, dass es einfach nur weh tut. Ich finde die 'Auftritte' von dem einfach nur peinlich. Hat jedes Mal was von 'gewollt aber nicht gekonnt'.
Besonders markant ist mir da ein 'Auftritt' bei 'Wetten, dass...?' im Gedächtnis geblieben, bei dem wirklich über die gesamte Nummer von Pocher Totenstille im Saal herrschte. Da war nicht ein einziger Lacher zu hören. Das traf dann auch die 'Qualität' seiner 'Darbietung', bei der auch ich nicht eine Miene verzogen habe.
31.07.2011 09:37 Uhr - Rise of Nightmares nicht für Deutschland (News)
Kann man den Kinect-Sensor eigentlich auch mit der 'alten' Xbox 360 (matt weiß + breiter) verwenden oder geht das nur mit der 'neuen' (glänzend schwarz + schmaler)? Ich habe nämlich noch die 'alte' und überlege mir wegen dem Spiel den Kinect-Sensor zu kaufen.
04.07.2011 01:27 Uhr - Serbian Film, A (SB)
Da frage ich mich natürlich, wie ein Zuschauer, der die ungekürzte Version nicht kennt, vor allem beim Finale noch nachvollziehen soll, was da überhaupt passiert.
Milos wird in den Raum mit den verhüllten Körpern geführt. Man sieht, wie er anfängt Sex zu haben. *SCHNITT* Plötzlich ist Marko neben ihm und Milos guckt total entsetzt drein. Er springt daraufhin Vukmir an und schlägt seinen Kopf (noch unblutig) auf den Boden. *SCHNITT* Dann sitzt er im Auto uns seine Frau und sein Sohn liegen auf dem Rücksitz.
Als Nichtkenner der ungekürzten Fassung hätte ich da mehr als ein Fragezeichen über dem Kopf.
03.07.2011 00:43 Uhr - Blutiger Sommer (SB)
Die trashigen Teile 2 + 3 mit Pamela Springsteen möchte ich sehr gerne, aber mit dem ersten Teil konnte ich noch nie wirklich was anfangen.
03.07.2011 00:37 Uhr - Narnia 3 ist ab sofort auch ungekürzt in 3D zu haben (News)
"Erweiterte Fassung". Aber ist ja nicht das erste Mal, dass eine einfach nur ungeschnittene Fassung als "erweiterte Fassung" oder "Extended Version" angeboten wird, nur weil eine andere Version geschnitten ist. Denke da z. B. an "Hostel 2" oder "See No Evil", wobei das da echte Kundenverarsche war, da die JK-DVDs zwar länger als die KJ-DVDs waren, aber immer noch geschnitten.
18.04.2011 22:33 Uhr - A Serbian Film auch in Australien zensiert (News)
Dass man sich über einen fiktiven Film nach Drehbuch mit Schauspielern und Spezialleffekten so aufregen kann...
Wer ihn sich ansehen will, soll es tun. Wer es nicht will, soll es halt bleiben lassen.
Es sei auch jedem seine Meinung gegönnt, nur finde ich es persönlich doch eher schwach, wenn man einen Film pauschal als Dreck abstempelt, nur weil er etwas thematisiert, was einem unangenehm ist, und Leute, die den Film gut fanden, als krank hinstellt. Es ist ja nicht so als würden die im Film gezeigten Grausamkeiten beschönigt oder gar 'anregend' dargestellt. Nur weil man etwas mehr oder weniger drastisch zeigt, ist das noch lange keine Verherrlichung. Sonst wäre 'Irreversibel' mit Monica Bellucci wohl auch ein 'Drecksfilm'.
Ich glaube jedenfalls nicht, dass die Leute, die 'Irreversibel' gut fanden, dass wegen der 'anregenden' Vergewaltigungsszene so empfunden haben. Genau so wenig werden sie 'A Serbian Film' wegen der 'anregenden' Baby-Szene gut gefunden haben. Ganz einfach aus dem Grund, weil diese Szenen nicht anregend sind und auch nie so gemeint waren.

18.04.2011 - 21:40 Uhr schrieb uff
An alle anderen die den Film so loben:
Das ist euer Recht. Kein Problem. Aber eine Frage habe ich... Würdet Ihr den Film euern Eltern zeigen? Euren Arbeitgebern? Eventuell eurer Schwester oder Freundin? Und... währt ihr immer noch so erpicht darauf, den Film als Kunst zu erklären? Oder macht ihr das nur im "anonymen" Internet?


Das hängt wohl davon ab, was für einen Filmgeschmack die betroffene Person hat und in was für einer Beziehung man zu ihr steht. Da kannst Du auch fragen, ob man sich mit seinem Chef einen Porno angucken würde oder mit seiner 85jährigen Oma einen Film wie 'From Dusk Till Dawn' oder 'The Hills Have Eyes'. Ob man ihr zeigen würde, wie man bei 'Left 4 Dead 2' Zombies in Stücke hackt.
Die Frage ist doch viel eher, was die andere Person für Präferenzen hat. Wenn der Freundin schon der 'Tatort' um 20:15 Uhr am Wochenende zu brutal ist, erübrigt sich selbst die Frage, ob man sich mit ihr einen FSK-16-Slasher wie 'Wrong Turn' anguckt.
03.04.2011 01:51 Uhr - Hellraiser 1 und 2 endlich ungeschnitten auf DVD/BD (News)
@ Furious Taz: Sehe ich genau so. Habe TCM von Turbine hier herumliegen, wo auch BD + DVD enthalten sind und die DVD hat bis heute noch nie im Player gelegen. Wozu sollte ich mir auch die qualitativ schlechtere DVD angucken, wenn ich einen Blu-ray Player habe? Da würde ich - auch wenn es nur einen Euro Preisunterschied ausmacht - lieber auf die DVD verzichten. So ist das nichts weiter als Rohstoffverschwendung für ein zusätzliches Medium, das eh nie abgespielt wird.
29.03.2011 07:17 Uhr - Zombie (SB)
@ Warlord: Naja, Deine Aussage ist wie die von DonT auch nichts weiter als eine persönliche Meinung. Man könnte das ganze relativieren, indem man sagt 'Ich bin der Meinung, dass wir es hier mit einem der überschätztesten Filme aller Zeiten zu tun haben' oder eben 'Für mich persönlich ist das einer der wohl besten Horrorfilme aller Zeiten'. Eine Feststellung ist weder seine Aussage noch Deine. Für mich persönlich ist 'Zombie' einfach nur ein dröger Film mit schleppender, langatmiger Inszenierung und unterirdischem Make-up / unterirdischen Spezialeffekten. Habe mehrmals versucht mit dem Film warm zu werden, aber mehr vermag ich in dieser 'Gurke' einfach nicht zu sehen. Das ist meine persönliche Meinung und ich glaube kaum, dass ich deswegen jetzt null Ahnung vom Horrorgerne habe und die Fresse zu halten hätte.
24.02.2011 13:38 Uhr - Macabre wohl nur geschnitten in Deutschland (News)
@ Green_Hornet:
Ja, das stimmt schon. Zu VHS-Zeiten in den 80er / 90er Jahren gab es auch viele geschnittene FSK-18-Veröffentlichungen, weil bestimmte Videolabels scheinbar gerne selbst die Schere ansetzten und so mit Sicherheit auch vieles geschnittene wurde, was nicht nötig gewesen wäre. (Ich denke da z. B. an die ungeprüfte VHS-Kassette von 'Return Of The Living Dead 3', die auf der R-Rated-Fassung basierte und dann noch mal um weitere zwölf Minuten zensiert wurde. Dieser witzlose Torso wurde dann trotzdem noch indiziert. Wegen was auch immer. Und Laser Paradise brachte dann später zu DVD-Zeiten die unzensierte Unrated Version mit FSK-18-Freigabe. Da sieht man dann, wie 'nötig' diese Schnitte waren bzw. was sie gebracht haben.) Was mich 'aufregt' ist, dass wir jetzt schon extra ein 'neues' Jugendschutzsystem mit leichter und schwerer JK-Freigabe haben, aber so gut wie kein Videolabel nutzt es überhaupt. Die Neuregelung der FSK-Freigabe, dass ein nach § 14 FSK-geprüfter Film nicht mehr indiziert werden kann, ist sicher insofern gut, dass Filme wie 'Hostel', 'The Hills Have Eyes' oder 'The Devil's Rejects' automatisch vor einer Indizierung geschützt sind, aber da viele Videolabels nun so vorgehen, dass sie nur noch FSK-geprüfte Filme veröffentlichen und so jeder 'härtere' Film nur noch zensiert erscheint, weil man die Juristenkommission als Option direkt ignoriert, ist in meinen Augen eher Fluch als Segen. Früher wäre ein Film wie der hier angesprochene 'Macabre' vielleicht in leicht zensierter Form nach alter FSK-Freigabe erschienen und dann später indiziert worden. Nun erscheint von vornherein direkt eine total verstümmelte Fassung.
Mir ist klar, dass jedes Videolabel auf Umsatz angewiesen ist und man so eine FSK-geprüfte Fassung, die in jedem Onlineshop angeboten und im nächsten Saturn ausliegen kann, anbieten muss. Aber der Trend, dass man (je nach Videolabel) nun nur noch die ollen 'FSK-Kaufhausfassungen' angeboten bekommt und die einzige Alternative eine evtl. später über Österreich erscheinende Import-Version ist, ist doch bescheuert. Sicher 'muss' man froh sein, dass / wenn überhaupt deutschsprachige Uncut-Veröffentlichungen in dieser Form kommen, aber ich finde es einfach nur hohl, wenn man einen Film, den man hierzulande eigentlich uncut (oder eben weit weniger stark zensiert) mit leichter oder schwerer JK-Freigabe vertreiben könnte, als ungeprüften Import aus dem deutschsprachigen Ausland beziehen muss.
24.02.2011 11:04 Uhr - Macabre wohl nur geschnitten in Deutschland (News)
Ich werde nie verstehen, warum ausgerechnet solche Filme auf Teufel komm raus ausschließlich total zerrupft mit FSK-Freigabe angeboten werden müssen und man nicht zumindest alternativ noch eine weniger stark gebeutelte Fassung mit JK-Freigabe veröffentlicht.
Früher - zumindest bilde ich mir das ein - als die FSK noch jugendgefährdende Filme für den Videomarkt freigeben durfte und nur eine überschaubare Zahl von Filmen durch die Juristenkommission geprüft wurde, gab es nicht so viele zensierte Veröffentlichungen wie heute. Ich habe das Gefühl, dass viele Videolabels einfach direkt alles rausschneiden, was sie für eine FSK-Kennzeichnung als problematisch empfinden und den Film dann ausschließlich in dieser Form auf den deutschen Markt werfen, obwohl man den Film mit einer leichten oder schweren JK-Freigabe noch ungeschnitten hätte veröffentlichen können, weil der entsprechende Film vielleicht ein Indexkandidat sein mag aber kein §-131-Kandidat. Wahrscheinlich würden Filme wie 'From Dusk Till Dawn' oder 'Starship Troopers', wenn sie heute erst rauskämen, mit etwas Pech auch bloß als zensierte FSK-Version erscheinen und der geneigte Fan dürfte sich den Film dann ein halbes Jahr später als Uncut-Import aus Österreich zuschicken lassen. Filme wie 'Martyrs', wo ein Videolabel tatsächlich mal die schwere JK-Freigabe nutzt, sind ja leider die Ausnahme. Mir würde spontan kein Film einfallen, der außer 'Martyrs' in der letzten Zeit mit schwerer JK-Freigabe veröffentlicht worden wäre. Ich find's - nachträgliche, überteuerte Importe aus dem deutschsprachigen Ausland mal außen vor gelassen - traurig.
12.12.2010 00:42 Uhr - Die Legende der Wächter wohl nur zensiert auf DVD (News)
Ich habe jetzt auch schon eine Weile einen Blu-ray Player, so dass es mir persönlich eigentlich egal sein kann, dass der Film auf DVD nur zensiert erscheint, weil ich mir Filme, die auf beiden Medien erscheinen, ohenhin nur noch als Blu-ray kaufe, aber eine Schweinerei ist es trotzdem. Einen anderen Grund, als die Blu-ray künstlich als Medium zu pushen, vermag ich hier auch nicht zu erkennen. Es gibt gar keinen plausiblen Grund dafür, dass man den Film auf DVD nicht in der gleichen Fassung veröffentlicht. Offensichtlicher geht's ja nun wirklich kaum.
03.07.2010 00:26 Uhr - Paranormal Activity 2 - Trailer zu gruselig fürs Kino? (News)
Was ist denn an dem Trailer bitte gruselig?
Fand schon den ersten Teil gnadenlos 'überhypt'. Vorher nur Meldungen gelesen, wie gruselig der Film wäre und dann fand ich ihn einfach nur dröge hoch drei.
Was anderes als ein PR-Gag kann das gar nicht sein.
08.05.2010 18:46 Uhr - Mum & Dad (SB)
08.05.2010 - 01:30 Uhr schrieb Critic
Solche Filme zu mögen ist nicht normal, weil wenn man behauptet man hat Spaß beim Gucken, hat man Spaß an Gewalt, Folter und dergleichen.

Damit macht man es sich meiner Meinung nach aber ein bisschen zu einfach, indem man einfach alles, das andere anders empfinden als man selbst, als 'nicht normal' bezeichnet.
Da kann ich auch sagen, dass die Leute, denen bei Musikantenstadl und Co. das Herz aufgeht und die Herzklopfen bekommen, wenn Florian Silbereisen die Bühne betritt, nicht alle Latten am Zaun haben.
Abgesehen davon müssten sich dann auch verdammt viele 'Perverse' auf dieser Welt tummeln, wenn man jeden Fan des Horrorgenres gleich unterstellt, es würde ihn erfreuen andere leiden zu sehen. Natürlich hat man 'Spaß', wenn man einen Film guckt, der einem gefällt. Das Medium Film ist ein 'Unterhaltungsmedium' - unabhängig davon, welchem Genre der Film angehört, der man gerade guckt. Wenn ich einen Film gucke, dann weil mich der Film 'unterhalten' soll. Wovon man sich nun unterhalten fühlt, dass hängt vom jeweiligen Zuschauer selbst ab. Und wir haben es hier mit keinem Snufffilm zu tun, sondern es handelt sich hier um eine Filmproduktion mit Schauspielern und Spezialeffekten. Was ist daran so schlimm bzw. 'unnormal', wenn nun jemand sagt, dass ihm dieser Film gefallen hat?
07.05.2010 22:45 Uhr - Mum & Dad (SB)
Mich würde ja mal interessieren, wie viele von den Leuten, die den Film hier als 'Scheißdreck' und so weiter abstempeln, ihn auch tatsächlich gesehen haben. Denn ich behaupte einfach mal, dass man sich bei einem 84 Minuten langen Film wohl kaum anhand von ein paar Screenshots, die gerade mal ein Zeitfenster von zusammengefasst kaum drei Minuten ausmachen, ein fundiertes Urteil erlauben kann.
Und sicher kann jeder seine Meinung sagen. Es macht dabei dann aber trotzdem einen Unterschied, ob man diese auch als solche 'kennzeichnet' oder ob man sie mehr oder weniger als 'allgemeingültig' darstellt.
Als Beispiel: 'Die Bibel ist ein Schundwerk, das keine Sau braucht' und 'Meiner Meinung nach ist die Bibel ein Buch, auf das die Menschheit verzichten könnte' sind zwei mehr oder weniger völlig unterschiedliche Aussagen.
18.04.2010 10:53 Uhr - Killing Floor (SB)
War das den wirklich früher so, dass man als deutscher Käufer die unzensierte Version bekam? Ich habe mir das Spiel im letzten Jahr so um die Weihnachtszeit herum gekauft, als es bei Steam täglich neue Feiertagsangebote gab. Da war es damals sehr billig. Aber bei mir lösen sich die Zombies auch sofort auf wie im Schnittbericht beschrieben bzw. sie verschwinden einfach. Sie werden nicht mal wirklich "ausgeblendet".
31.03.2010 17:09 Uhr - Indizierungen/ Beschlagnahmen März 2010 (News)
31.03.2010 - 12:39 Uhr schrieb ParamedicGrimey

Btw.: Spielt noch wer L4D2?


Ich. Und das täglich. Und das nach wie vor gerne. *fg

Wirklich verstehen kann ich das Verbot nicht. Es wundert mich nicht, aber verstehen kann ich es nicht. Wie schon gesagt wurde, handelt das Spiel von Zombies und anderen 'Mutationen'. Es geht nicht darum Menschen über den Haufen zu ballern. Von daher mag eine Indizierung an sich zwar nachvollziehbar sein, ein Verbot ist in meinen Augen - blutiges Gemetzel hin oder her - jedoch überzogen.
28.11.2009 00:14 Uhr - Indizierungen November 2009 (News)
'The Dentist' auf Liste B???
Nach über zehn Jahren???
Ich habe schon damals nicht verstanden, wie New Vision (VHS) auf die Idee kam den Film für ein FSK 18 schneiden zu müssen, aber das jetzt. Mir fehlen die Worte.
Ansonsten muss ich den Kommentar zustimmen, dass sich das wirklich wie 'ne Sammelkiste vom Flohmarkt mit ollen Rasch-DVDs von Best Entertainment und Laser Paradise liest.
Bei denen muss ja echt 'ne Sicherung durchgebrannt sein.
10.11.2009 22:12 Uhr - The Children erscheint unzensiert in Deutschland (News)
Ich hätte jetzt auch nicht gewusst, was man da bei einer 18er-Freigabe noch hätte schneiden wollen. Der Film ist nämlich eher von der 'ungrafischen' Sorte. Von daher hätte mich auch eine FSK-16-Freigabe nicht weiter gewundert. Die paar Szenen, wo man dann tatsächlich mal was sieht, sind so kurz, dass man sie kaum mitbekommt.
08.11.2009 22:46 Uhr - Prey (SB)
@ Lasse: Ja, das schon. Nur haben sie eben, obwohl sie vier oder fünf Leute sind, nur eine halbe Flasche Wasser zum Trinken mit dabei. Selbst wenn man nur den Tag über unterwegs ist, ist das bei der Hitze schon für zwei Personen zu wenig. Ich hab's vorher vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt.
08.11.2009 21:14 Uhr - Prey (SB)
Ich muss heute noch lachen, wenn ich an die konstruierte Situation denke, in der vier oder fünf Leute mit nichts als einer halben Flasche Wasser in die Wüste fahren. *fg
08.11.2009 00:29 Uhr - Transformers: Die Rache (SB)
Den ersten Teil fand ich gut, aber der zweite war echt schrecklick. Zum Ende hin ist die nicht enden wollende Daueraktion einfach nur noch ermüdent. (Nicht falsch verstehen. Ich liebe Actionfilme, aber hier war es selbst mir zu viel des Guten.) Ich habe mir im Kino förmlich das Ende herbeigesehnt.
08.11.2009 00:23 Uhr - Siegburg (SB)
Ich finde, der Film ist auch als JK-Fassung immer noch anguckbar. Erstens sind die beiden Schnitte so gesetzt, dass sie nicht auffallen und zweitens ist der Film auch ohne diese beiden Szenen immer noch sehr hart und bedrückend. In meinen Augen mindern sie die Härte des Films jedenfalls nicht wirklich ab.
03.11.2009 00:11 Uhr - Feast 2 wohl nur mit Segen der Juristenkommission (News)
Ich hatte mich neulich noch gefragt, ob die beiden Sequels jetzt überhaupt noch bei uns kommen, weil man in der Richtung überhaupt nichts (mehr) hörte. Dass die Sequels nicht von der FSK freigegeben werden, war eigentlich klar. Dazu sind sie meiner Meinung nach zu derb. Einen Tick derber als noch Teil 1.
01.11.2009 09:09 Uhr - Blood Simple (SB)
Also, ich finde sowohl den Film als auch den SB sehr gut.
27.10.2009 14:49 Uhr - Basement Jack - Deutsche Fassung ist ungeschnitten (News)
@ Topf: Mit 'Torture Porn' hat 'Basement Jack' eigentlich nichts zu tun. Ich würde ihn als solide inszenierten aber komplett spannungslosen Slasher einstufen. Warum die News den Film in diese Ecke schiebt, weiß ich auch nicht, denn mehr als ein paar kurze und unexplizite Rückblenden, in denen der Killer als Kind von seiner Mutter 'unter Strom gesetzt' wird, gibt es in Sachen 'Folter' nicht zu sehen. Mit Filmen wie 'Hostel' oder 'Saw' hat 'Basement Jack' jedenfalls nichts gemeinsam und 'hart' ist er zu keiner Zeit wirklich. Von daher verwundert mich die FSK-Freigabe eigentlich nicht.
27.10.2009 08:30 Uhr - Basement Jack - Deutsche Fassung ist ungeschnitten (News)
@ splatboy: Ich kann Dich beruhigen. Sämtliche 'Splatterszenen' aus dem YouTube-Trailer sind in der DF vorhanden.
25.10.2009 21:05 Uhr - Hillside Strangler, The (SB)
25.10.2009 - 13:11 Uhr schrieb ~ZED~

Der Würgefilm hier ist genauso langweilig ung unspektakulär wie der Boston Strangler..
Der Quatschtütenwürger bleibt die Nummer 1!!


Für mich bis heute unangefochten die beste Folge überhaupt. Die könnte ich immer wieder gucken.
'Gute Idee, Bodyguard! Hier oben findet er uns nie!'
11.10.2009 00:41 Uhr - Year One (SB)
Ich habe mich durch den Film gut unterhalten gefühlt. Von daher kann ich mich nicht beklagen.
11.10.2009 00:36 Uhr - Fired Up! (SB)
Also, ich fand den Film überraschend unterhaltsam. Mir hat er gefallen.
25.09.2009 00:06 Uhr - Bundesprüfstelle lässt Freitag der 13. - Teile 5-8 vom Index (News)
Das war aber auch so was von überfällig!
Die 'bösen' §-131-Kandidaten (Teil 3 + 4) bleiben natürlich drauf.
Was die FSK-Freigaben angeht, könnte ich mir vorstellen, dass Teil 2 und 6 evtl. sogar mit einem FSK 16 durchgehen könnten.
17.09.2009 00:15 Uhr - Siegburg erscheint zensiert mit SPIO/JK-Freigabe (News)
Hätte mich persönlich auch gewundert, wenn der Film mit einer leichten JK ungeschnitten auf DVD und Blu-ray Disc erschienen wäre. Es wird zwar nie überzogen explizit und manche Dinge werden auch 'nur' angedeutet - vieles läuft hier über die psychische Ebene - aber der Film ist meiner Meinung nach schon recht hartes Zeug.
04.09.2009 00:20 Uhr - Deep Space (SB)
Ich habe noch die alte FSK-18-VHS-Kassette. Wer was für unterhaltsamen Trash übrig hat, der kann sich von dem Film prima unterhalten lassen. Würde der Film heute neu geprüft, käme er sicher auch ungeschnitten mit FSK 16 durch.
29.08.2009 00:24 Uhr - Indizierungen August 2009 (News)
Oh, der zweite FRIDAY-Film ist jetzt endlich auch vom Index runter - wurde ja auch langsam Zeit - oder war er das schon vorher? Die Listenstreichung ist nämlich nur unter 'Inhaltsgleichheit' zu finden.

@ Saw V: Finde eigentlich nicht, dass das fast der harmloseste Teil der Reihe ist. Das wäre für mich persönlich Teil 1 gefolgt von Teil 2. (Bei denen wurden noch keine Körper mit Pendelmessern zerteilt oder halbe Arme mit Sägeblättern aufgeschlitzt.)
15.08.2009 00:30 Uhr - Butcher - The New Scarface, The (SB)
Einer der wenigen Filme, die ich mir nicht bis zum Schluss angesehen habe. Habe ihn nach knapp einem Drittel der Laufzeit ausgemacht, weil er mir einfach überhaupt nichts gesagt hat.
12.08.2009 22:31 Uhr - Brainscan (SB)
Und die im Abspann eingeflochtene Szene, in der der Hund den abgeschnittenen Fuß vor dem Haus ablegt, hat man im Gegensatz zu dem anderen 'Fußszenen' nicht geschnitten?
23.07.2009 18:54 Uhr - Inside ist beschlagnahmt (News)
Da braucht man sich wirklich nicht zu wundern, dass manche deutsche Labels hier nur noch Filme mit FSK-Freigabe veröffentlichen, wenn selbst eine leichte JK nicht mehr verlässlich vor einer Beschlagnahme schützt. Selbst Labels wie Universal machen das ja inzwischen so. Ich bin ja mal gespannt, was Universal macht, wenn die Kinofassung von LHOTL auch keine FSK-Freigabe mehr bekommt. Was 'Inside' angeht, kann ich die Beschlagnahme der 'Rumpffassung' jedenfalls beim besten Willen nicht nachvollziehen.
15.07.2009 19:35 Uhr - Brüno: verboten in der Ukraine (News)
15.07.2009 - 17:18 Uhr schrieb Roughale

Apropos die tanzender Pimmel Szene - sind wir da wirklich sicher, dass das der kleine Sacha ist (ja, so schreibt sich der Vorname - bitte in der Newsmeldung korrigieren!).


Ich glaube nicht. Ich denke, da ist ein 'Schwanzdouble' eingesprungen. Der rasierte Schamhaarstreifen passt zwar zu dem, den Cohen sich für seine Rolle als Brüno machen lassen hat, aber da man seinen Schambereich in der 'Campingszene' ('Ein Bär hat meine gesamten Klamotten gefressen! Nur diese Kondome hier habe ich noch!') geblurrt hat, wird's denke ich mal ein Double sein.
14.07.2009 20:49 Uhr - Bruno nun auch als geschnittene Fassung in den brit. Kinos (News)
Irgendwie hat es ja schon wieder was 'Faszinierendes', dass sich manche hier jetzt schon über gespielte Homosexualität echauffieren, denn in 'Brüno' kommt nicht eine einzige echte 'schwule Szene' vor. Vielmehr scheint alleine schon der Anblick männlicher nackter Haut tiefste Abscheu auszulösen, was ich persönlich noch nie wirklich nachvollziehen konnte. Ich selbst bin schwul und wenn im Abendprogramm der Privatsender die nackten Damen über den Bildschirm hüpfen, kann ich da auch hingucken, ohne das mich der Brechreiz überkommt. Ich habe auch schon heterosexuelle Hardcoreszenen gesehen, ohne das mir der Anblick der nackten Frau beim Sex den Netzhaut weggeätzt hätte. Es macht mich persönlich einfach nicht an, aber das war's auch. Bei manchen hat man wirklich das Gefühl, dass es da nur geil oder widerlich finden gibt. Ich rede nicht davon, dass sich Heterosexuelle schwule Hardcoreszenen angucken sollen, aber in 'Brüno' ist meiner Meinung nach wirklich NICHTS zu sehen, dass über die Grenze des 'Ertragbaren' hinausginge - zumal wie gesagt alles nur gefaket bzw. gespielt ist.
Ich wüsste auch nicht, was an dem Wort 'Analverkehr' jetzt so provokativ wäre. Das ist eine Sexualpraktik, die Schwule ebenso wenig für sich gepachtet haben wie den Oralverkehr. Wer bei Analverkehr nur an Homosexuelle denkt, ist wohl noch nie in der Pornoecke seiner Stammvideothek gewesen. Die Filme, bei denen es sich speziell darum dreht, dass die Kerle mit den weiblichen Darstellerinnen Analverkehr haben, kann ich in meiner kaum zählen. Teilweise ist mir auch nicht klar, ob nun Analverkehr bei Schwulen als widerlich empfunden wird oder Analverkehr im Allgemeinen. Wäre ersteres aus z. B. 'hygienischen Vorstellungen' der Fall, wäre das paradox, denn Rosette ist Rosette. Da unterscheiden sich Frauen nicht von Männern. Und zu wem - @ weiblich oder männlich - das Loch, in das man einen wegsteckt nun gehört, ist doch echt so was von egal.
Keiner wird zum Analverkehr gezwungen, wenn er so was ekelig findet. Es gibt so viele sexuelle Spielarten, die nie jedem Einzelnen gefallen können, aber wer drauf steht, soll es doch machen. Es gibt auch Kerle, denen einer abgeht, wenn ihnen die Partnerin in den Mund pinkelt. Mein Ding wäre das nicht, aber wenn's der andere toll findet, soll er's doch machen. Was betrifft es mich persönlich, was andere Leute in ihren eigenen vier Wänden tun?
Und was die freie Meinungsäußerung angeht, so ist es eben so - das haben andere schon angesprochen - dass man dies auch ohne beleidigend zu werden tun kann. Ich habe mit Religion z. B. absolut nichts am Hut, aber deswegen schreibe ich auch nicht überall, dass sich - um mal was 'Gleichwertiges' zu bisherigen Kommentaren zu finden - diese Kinderficker von Priestern ihre Bibel in den Arsch stecken sollen. Der Ton macht die Musik. Zudem stimme ich anderen zu, dass man sich fragen darf, warum gerade die Leute, die dem Thema ablehnend gegenüberstehen, extra diese News lesen und dann einen entsprechenden Kommentar hinterlassen. Ja, sicher. Es muss ja auch bloß jeder mitbekommen, dass man mit dem Thema auf Kriegsfuß steht. Man hat ja immerhin das Recht immer und überall kundzutun, wie Kacke man diese widerlichen Homos findet. Immerhin gibt es ja auch Leute, die Uwe Boll nicht mögen, und deshalb in jeden Thread, der mit dem Herrn Dr. zu tun hat schreiben müssen, wie Scheiße der Mann doch ist. Anstatt das, was einem nicht liegt, einfach links liegen zu lassen, besteht da scheinbar schon fast der Zwang sich damit zu beschäftigen, damit man seinen Unmut bloß nicht für sich behalten muss. Nach dem Motto: 'Oh, wieder ein Thema, dass mit Homosexualität zu tun hat! Schnell mal einen Kommentar hinterlassen, in dem man zum Ausdruck bringt, wie krank man so was findet. So eine Gelegenheit darf man ja nicht ungenutzt verstreichen lassen. Sonst denkt am Ende noch einer ich fände so was gut, wenn ich nicht explizit äußere, wie widerlich ich das finde!'
Und sich dann noch aufregen, dass es User gibt, die einen gegenteiligen Kommentar zur eigenen Äußerung schreiben. Die sollen lieber die Klappe halten, aber man selbst hat natürlich das Recht zu sagen, was immer einem beliebt. (Wenn man sagen wollte 'Juden und Homos wieder in die Gaskammern' wäre das ja immerhin auch nur die eigene Meinung, die einem zusteht, nicht war?)
Es ist und bleibt ein Paradoxon, dass man es Homosexuellen nicht zugesteht, mit dem Partner zusammenzusein, den sie lieben, weil es einen ja - wie auch immer - persönlich 'provoziert', man aber selbst auf das Recht pocht 'dem Homo' seine Ablehnung in aller Ausführlichkeit an den Kopf werfen zu dürfen, weil den das natürlich nicht persönlich trifft.

Ach, ja. @ Film: Letzen Mittwoch im Kino gesehen und viel gelacht.
09.07.2009 00:06 Uhr - Uninvited (SB)
Herrlich billiger Trash. Beim 'Schlusskampf' - 'Oh, Gott, Rachel! Ich glaube, es ist noch nicht vorbei!' - muss ich heute noch Tränen lachen.
29.06.2009 22:10 Uhr - Indizierungen/ Beschlagnahmen Juni 2009 (News)
Unabhängig davon, ob ich die Entscheidungen der JK oder der BPJM nun für sinnvoll halte, muss ich allein aus den Erfahrungen der Vergangenheit sagen, dass mich die leichte JK für 'Saw V' sehr gewundert hat und ich bei 'Insanitarium' in der Tat mit Liste B gerechnet hatte. Nicht weil ich beide Filme als gewaltverherrlichend empfinden würde, sondern weil ich erwartet hatte, dass die BPJM das tut.
21.06.2009 00:36 Uhr - Freitag, der 13. (SB)
Ich war damals nach dem Kino zwar auch erst etwas enttäuscht, finde aber, dass das Remake insgesamt doch noch recht ordentlich geworden ist. Hätte man ein paar Sachen, die mir weniger gefallen haben und die ich einfach doof fand, weggelassen - Hinterwäldler, die Sexmagazine ablecken und davon schwärmen, wie sie es mit Schaufensterpuppen getrieben haben oder einfach nur peinliche Dialoge à la 'Deine Nippel sind perfekt platziert, Baby!' - hätte mir der Film allerdings noch ein gutes Stück besser gefallen. Auch das permanente in den Vordergrund rücken von Drogen & Co. hätte man sich meiner Meinung nach lieber sparen sollen.
Naja, jedenfalls schönen Dank für den SB.
02.06.2009 22:31 Uhr - My Bloody Valentine 3-D - FSK prüft geschnittene Fassung (News)
Ich verstehe gar nicht, warum sich so viele über die FSK aufregen. Die FSK darf nach dem neuen Jugendschutzgesetz nun mal keine Filme mehr für Blu-ray Disc und DVD freigeben, bei denen eine leichte oder schwere Jugendgefährdung besteht. Im Kino ist hingeben eine FSK-Freigabe bei leichter Jugendgefährdung erlaubt. Die FSK-Freigabe fürs Kino bei 'My Bloody Valentine 3-D' wird eben eine mit leichter Jugendgefährdung gewesen sein. Auf Blu-ray Disc und DVD kommt die ungeschnittene Fassung dann einfach mit 'SPIO/JK: keine schwere Jugendgefährung' und eine gekürzte KJ-Fassung für den Fall, dass die JK-Fassung indiziert wird. Ist doch bei Filmen wie 'Saw V' (ebenfalls von Kinowelt) nicht anders. Von daher ist diese Art des Vertriebs nichts Neues. Das wird schon seit Jahren so gemacht: Haus der 1000 leichen, The Hills Have Eyes 2, etc.
'The Last House On The Left' wird auf Blu-ray Disc und DVD auch keine KJ-Freigabe mehr bekommen.
02.06.2009 21:09 Uhr - My Bloody Valentine 3-D - FSK prüft geschnittene Fassung (News)
02.06.2009 - 19:03 Uhr schrieb mariog

@der Klaus
also meine blu ray von axel ist seit fast 2 wochen schon da:-))
tip:
immer so früh wies geht vorbestellen.liefern nach fifo prinzip aus


Kann ich bestätigen. Hatte bereits am 21. März vorbestellt und meine Blu-ray Disc lag am am 19. Mai - einen Tag vorm deutschen Kinostart - im Briefkasten.
26.04.2009 16:24 Uhr - Kind zu töten..., Ein (SB)
Naja, ich denke man kann einen Film auch überbewerten. Ich persönlich denke nicht, dass man für diesen Film großartig was in der Birne haben muss, um den zu 'verstehen'. So 'ausgeklügelt' und 'komplex' ist die simple Geschichte dann doch bei weitem nicht.
Dass der Film als internationaler Kultklassiker anerkannt ist, war mir nicht bewusst. Bis ihn BILDSTÖRUNG bei uns auf DVD veröffentlicht hat, hatte ich von dem Film noch nie was gehört. Sooo 'berühmt' wie andere 'Klassiker' des Genres - die mir in der Regel bisher alle bekannt waren - kann er dann also nicht sein.
26.04.2009 11:02 Uhr - Kind zu töten..., Ein (SB)
00:24 Uhr schrieb TheBlackPanther
Wenn du auf einen dichten und beklemmenden Horrorfilm stehst der einem vor Spannung die Kehle zudrückt, biste hier Goldrichtig!!


26.04.2009 - 00:47 Uhr schrieb TheBlackPanther
@bernhyb: Hier geht es um ein Meisterwerk der Horrorkunst, und du findest ihn langweilig ?? Was haste denn erwartet ???


Also, mit einem Meisterwerk hat dieser Film für mich nichts zu tun. Der ist meiner Meinung nach höchstens Durchschnitt. Ich kann auch nicht verstehen, warum der Film - nicht nur hier sondern auch anderswo - so künstlich "gehypt" wird. Hätte BILDSTÖRUNG den nicht wieder aus der Mottenkiste gekramt, wäre da keiner traurig drum gewesen. Vor Spannung hat sich bei mir auch nichts zugeschnürt. Der Film langweilt eher mit seiner elendig langen Einleitungsphase, in der immer wieder angedeutet wird, dass etwas nicht stimmt. Das hat aber selbst der beschränkteste Zuschauer spätestens nach der zweiten oder dritten "Ungereimtheit" kapiert. Spannung erzeugt das nicht. Leerlauf trifft es meiner Meinung nach besser. Und wenn es dann - wer hätte noch daran geglaubt - tatsächlich mal losgeht, ist selbst das für damalige Verhältnisse unglaublich dröge und behäbig inszeniert. Da war bei mir von Gänsehaut und Schock nicht der Ansatz einer Spur vorhanden. Ich habe vielmehr zum Ende hin immer öfter gegähnt und auf die Uhr geschielt.
Da braucht mir auch jetzt keiner damit kommen, ich hätte wohl kein Verständnis für solche Filme. Ich kenne viele alte Filme, die ich sehr atmosphärisch und spannend fand, aber dieser Film hier ist - wenn man es ungeschönt ausspricht - einfach nur ein unbedeutendes und langweiliges Filmchen, nach dem heute noch weniger ein Hahn kräht als damals.
weiter