SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware The Dark Pictures: Little Hope · Rette deine Seele · ab 29,99 € bei gameware

Kommentare

08.09.2020 19:34 Uhr schrieb McQuade
08.09.2020 18:20 Uhr schrieb Xena22
Tja schade, vorbei sind die Zeiten, wo es cool war, in Filme ab 16 zu gehen (90er Jahre). Heutzutage muss man ja alles Kindgerecht zu PG13/FSK 12 zurechtschnippeln. Wäre doch cool gewesen eine WonderWoman mit wenigstens FSK 16, aber da hab ich wohl zuviel geträumt.. :/

Oh Jesses, da fehlen einem echt die Worte. War das jetzt wirklich ernst gemeint?? Oder nur ein gewollt dämlicher Troll-Kommentar??? Aufgrund dieser unglaublichen Kurzsichtigkeit vermute ich fast das zweite.
Sollte es tatsächlich immer noch “Filmfans” geben, welche die Qualität eines Streifens nur an der Freigabe festmachen???
In welcher Pubertätsphase muss man eigentlich (steckengeblieben) sein, in der es so “cool” ist, sich einen FSK-16 Film anzuschauen??

Vielleicht hast du es ja nicht mitbekommen, aber ein PG-13 muss hierzulande noch lange nicht automatisch “FSK-12” bedeuten. Da gibt es genug Beispiele, die bei uns erst “ab 16” freigegeben wurden…oder auch mal “ab 18” (“Die rote Flut”, “The Fighters”). Umgekehrt kann in Deutschland ein R-rated Film auch schon mal problemlos die FSK mit einer 12er Freigabe überstehen.
Und nebenbei: Gibt es irgendeine Quelle, in der steht, dass “Wonder Woman 1984” auf ein PG-13 Rating hin “zurechtgeschnippelt” wurde???
(*fassungsloses Kopfschütteln*)


Du hast die ultrabrutalen R-Rated Filme wie Kings Speech oder Ein Hologramm für den König (hier FSK 6) vergessen!
Vielleicht sollte man Warner bescheid sagen, sie mögen doch einige Fucks und mehr Haut im Film zeigen und zack haben wir R-Rated und hier vielleicht FSK-16. Oh American Pie (R-Rated) hat gerade angerufen und sich für ihre FSK-12 Freigabe entschuldigt.
28.08.2020 13:43 Uhr schrieb Baysongor
28.08.2020 07:13 Uhr schrieb Spikee1
TENET läuft im Kino!
Eine mutige Entscheidung. Sollte jetzt das Publikum ausbleiben ist das der fächendeckende Todesstoss. Wer wirklich glaubt, dass ein Film auf Scheibe oder für den Streamingdienst so produziert werden wird wie ein Film für die grosse Leinwand, der Ravioli aus der Dose für ebenso gut wie den Besuch beim Italiener.

Sollte beim letzten Schundfilm auch nur 1 Sekündchen geschnitten sein, geht hier der Schittstorm los. Entrüstung auf allen Gefühlsebenen. Jetzt steht aber der der "Grosse Leinwandfilm" auf dem Spiel! Lasst ihn nicht sang und Klanglos in einer Dose verschwinden. Bitte!


ich will ja nix sagen, aber genau popocornkino und CGI-massaker wie tenet sind "ravioli aus der dose". der "italiener" sind arthousefilme, nischenkino etc was nicht die grosse masse anspricht. diese filme sind absolut nie und niemals an dicke budgets gekoppelt.

wenn mein fernbleiben dazu führen sollte dass der 08/15 big-budget-CGI-franchise-müll abstirbt, dann umso besser. ja zu mehr kreativität!


Und Du laberst Grütze und hast wohl keine Ahnung wer Christopher Nolan ist!
Christopher Nolan gehört noch zu den Regisseuren die auf Film drehen und so gut wie möglich CGI vermeiden, sondern nur als MIttel zum Zweck nutzen!
Wärend andere Regisseure mal eben ein Flugzeug per CGI zerstören, nimmt Christopher Nolan einfach mal ein echtes Flugzeug!
Ach, und Tenet ist auch wieder einer der Filme wo man sein Hirn nicht an der Kinokasse abgeben sollte, sondern auch mitnehmen!
So wie dort mit Zeit gespielt wird, gab es noch keinen Film, obwohl man dachte man hätte schon alles gesehen, und trotzdem ist es kein Zeitreisefilm!
06.08.2020 19:44 Uhr schrieb Romero Morgue
06.08.2020 14:47 Uhr schrieb Scarecrow
Ab 16. September auf TNT Serie.

Ich finde es immer klasse, wenn Scott sich in punkto Gewalt nicht lumpen lässt.

Androide sein Fetisch? In seiner fast 50-jährigen Karriere hat es Ridley Scott wie oft mit Androide zu tun gehabt? ^^


Das Ratespiel mache ich mit: 7 mal? 4 mal Alien, 2 mal Blade Runner und bei der Marsianer rate ich jetzt mal. 🙃

Der Kerl ist schon 82 Jahre alt? Mein Vater kann mit 72 noch nicht mal den Fernseher einstellen und Mr. Scott dreht noch fleißig Filme. RESPEKT!


Tss, so ein Jungspund, der soll mit seinen läppischen 82 Jahren erstmal dahin kommen wo Clint Eastwood mit 90 ist.
Könnte leichten Sarkamus enthalten!

Also bis auf die sehr starken Ausreißer Exodus und Alien Covenant, kann man ihm nicht wirklich vorwerfen über die Jahre schlechte Filme gedreht zu haben.
06.08.2020 02:06 Uhr schrieb Splatterking
Horrorfilm PG-13! Schau Ich dann mit Lenor gewaschenem Pulli!


Gäääääähn!
The Sixth Sense
The Ring (USA)
A Quit Place
Mama
Insidious
Drag me to the Hell
Happy Death Day 1 und 2
Gremlins
Critters
Tremors
Arachnophobia
47 Meters Down
Split
1408
The Visit

23.07.2020 18:32 Uhr - Marvel's Agents Of S.H.I.E.L.D. (SB)
23.07.2020 18:06 Uhr schrieb jm2009
Schöne neue Streaming Welt...........


Gerade Netfliux und Amazon haben gezeigt dass sie Filme und Serien hart an der Grenze produzieren können, insbesondere weil so einige große Filmstudios daran immer weniger interesse haben!
16.07.2020 19:51 Uhr schrieb Cube

Ich empfand den ersten Teil als stylische und gelungene Bond Parodie, während die Fortsetzung nur noch ein alberner Austin-Powers-Verschnitt war, der sich selbst so unernst nahm, dass er zeitweise einfach anstrengend und nervtötend war.


Ach, und der erste Film hat sich selbst ernster genommen?
Alles klar!
Und was ändert es am Film?
Gibt Filme die 2 Millionen gekostet haben und besser waren als so einige mit 100 Millionen Dollar Budget!
Ebenso Filme die mit 10 oder 20 Millionen Dollar nach mehr Budget ausahen als andere die halt auch wieder über die 100 Millionen gingen!
Und nur zur Info: Die meisten Filme laufen über mehrere Produktionsfirmen, nicht ohne Grund tauchen in sehr teuren Produktionen viele Studiologos am Anfang auf!
Von Smart-TV haben hier wohl einige immer noch nichts gehört!?
Gnz einfach, Netzkabel von Modem zu Fernseher und voila!
Ausserdem, ab einen bestimmten Mindestabstand macht es auch keinen großen Unterschied mehr ob 1080p oder 4K-Streaming gegenüber Blu-ray!
Im Fernsehen wird sogar nur mit 1080i gesendet, statt mit 1080p, also kommt mal wieder runter!
Und einige tun ja so als wenn sie sonst was für eine Anlage zu Hause hätten und die bis zum Anschlag aufdrehen könnten, ohne das sich irgend jemand beschweren würde.
11.05.2020 00:42 Uhr schrieb Ned Flanders

Eigentlich kann sich ja nur Schauspieler nennen, der auch eine Ausbildung zum Schauspieler genossen hat, alle anderen sind nur Darsteller. Wenn man es ganz genau nimmt.


Tja, dann haben wir ein ganz großes Problem, denn es gibt und gab genug Schauspieler die nie eine Ausbildung genossen oder beendet haben!
George Clooney, Jennifer Lawrence, Harrison Ford, Marlon Brando, Sean Connery, Cameron Diaz, Drew Barrymore, Johny Depp, Hilary Swank, Robert Downey Jr., Will Smith, Sylvester Stallone, Arnold Schwarzenegger, Jim Carrey, Daniel Brühl, David Kross, Jürgen Vogel etc.!

Und ich muss Knochentrocken leider auch enttäuschen, denn auch ein Prad Pitt und Leonardo DiCaprio haben keine Schauspielausbildung, also beides keine Schauspieler!?
10.05.2020 12:09 Uhr schrieb Knochentrocken
Wieso Mumpitz?
Wo ist denn Dwayne Johnson ein Schauspieler? Oder ein Vin Diesel? Oder ein Chris Pratt oder Chris Hemsworth?!

Richtige Schauspieler, die auch schauspielern, sind für mich: Leonardo DiCaprio, Robert DeNiro, Al Pacino, John Cazale, Brad Pitt, Tom Cruise oder ganz mit weit oben Daniel Day Lewis... um mal einige zu nennen.


So ein Blödsinn, und trotzdem sind sie Schauspieler, unter anderem haben auch sie schon in ernsten Filmen mit gespielt und überzeugt!
Informiere dich mal richtig was einen Schauspieler ausmacht!
Demnach wäre auch ein Arnold Schwarzenegger kein Schauspieler!
Ohne Arni kein Terminator, True Lies, Predator, Red Heat, Total Recall!
Selbst ein Vin Diesel hat in Dramen (Find Me Guilty – Der Mafiaprozess) mitgespielt, und ich möchte auch keinen anderen Schauspieler als Riddick haben.
Und Brad Pitt und Al Pacino haben auch schon in Filmen verkackt und nicht überzeugt, sind sie deswegen zu dem Zeitpunkt keine Schauspieler mehr?
Ach, und einem Leonardo DiCaprio hat man doch bis vor 20 Jahren auch nichts zugetraut und ihn als Milchbubi bezeichnet, er hat mich damals schon bei The Beach überzeugt!
29.04.2020 17:44 Uhr - Hellraiser - HBO produziert TV-Serie (Ticker)
29.04.2020 12:36 Uhr schrieb Horstferatu
29.04.2020 11:01 Uhr schrieb Lukas
Bei HBO kann ja quasi nichts schiefgehen, von daher bin ich voller Vorfreude! :)

Naja doch. True Detective Season 2 und 3, Vinyl. Nur um ein paar Beispiele zu nennen.


Tschuldige mal, dass ist aber auch meckern auf hohem Niveau, denn selbst die 3 Beispiele sind immer noch höherwertiger und besser als viele andere Serien!
24.04.2020 00:29 Uhr schrieb redvega389
So schnell wird die Produktion garantiert nicht fahrt aufnehmen und ganz sicher werden auch nicht so schnell die Kameras rollen,die Aussage des Schreibers ist ziemlich naiv,in denn USA sind mehr als 30.000 tausend Menschen Corona infiziert und es werden noch mehr hinzukommen soviel dazu,ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das die Aufnahmen vor Monat September stattfinden falls sie überhaupt dieses Jahr stattfinden,die Gesundheit ist wichtiger als ein weiterer unnötiger PG-13 Panem Kinderfilm.


Für dich als geiler R-Rated Fanboy Willy Wonka R-Rated:
https://www.youtube.com/watch?v=aE-5tJWd2uU
Du hast es ja anscheinend auch noch nicht kapiert das R-Rated überhaput nichts über einen Film aussagt und man recht einfach aus einem PG-13 Film einen R-Rated zaubern kann ohne viel zu ändern!
Siehe Herr der Ringe, Der Hobbit, Batman v Superman.
Nicht zu vergessen wieviele Filme R-Rated sind und bei uns ab 0 Jahren bis 12 Jahren freigegeben sind!
18.04.2020 10:21 Uhr schrieb Pentegrin

Als Schauspieler ist er gut, als Regisseur ... nun ja, "Die Passion Christi" ist einer der schlechtesten Filme, die ich je gesehen habe. Mal sehen, wie unmöglich die Fortsetzung wird.


Wenn Du Passion Christi als eines der schlechtesten Filme bezeichnest, hast Du ganz offensichtlich noch viel zu wenig Filme in deinem Leben gesehen!
14.04.2020 13:37 Uhr schrieb Cocoloco
14.04.2020 10:35 Uhr schrieb alraune666
13.04.2020 21:48 Uhr schrieb Cocoloco
Tabak sollte weder ab 16 noch 18 sein, sondern grundsätzlich verboten werden


Gewagte Forderung ... denke mal war nur Provokation ... ansosten, warum ... jeder Mensch hat das Recht Entscheidungen zu treffen die nicht besonders weise sind ... verbieten wir dann gleich Alkohol, Gewaltfilme, Pornos, Zucker, Fett ueberladene Lebensmittel, schnelle Autos, Extremsport, Waffen inklusive grosser Kuechenmesser usw ... die Liste kann man endlos fortfuehren ...

Warum denken Raucher immer, man würde Verbote fordern um sie zu schützen oder bevormunden? Von mir aus könnt ihr rauchen bis ihr Blut spuckt. Das Problem ist dass Dritte eurem Qualm einatmen müssen und alles mit Stümmel vollgemüllt wird.
Raucher sind Egoisten.


Muss mal ganz blöd fragen, aber wie alt bist Du?
Ich selbst bin auch NIchtraucher, kann mich aber noch an Zeiten erinnern, in dem überall geraucht wurde, egal ob in der Kneipe, im Restaurant, aufm Bahnhof oder sonstwo.
Und dann kamen die Regularien und der ganz große Aufschrei man würde damit die Gastronomie kaputt machen, selbst von Nichtrauchern.
Ist natürlich nicht passiert, aber so schlimm wie es vor 20 Jahren war ist es jawohl echt nicht mehr mit dem Rauch und den rumliegenden Kippen!
Jeder sollte sich vielleicht bei bestimmten Dingen selber an die Nase fassen!
Gibt genug Nichtraucher die mehr Müll machen als so einige Raucher!
13.03.2020 01:23 Uhr schrieb FordFairlane
Das Scheinhelige dahinter ist, dass man den Film nicht nach hinten verschiebt weil so viele Menschen in der Welt von dem Virus betroffen sind, sondern weil hauptsächlich im asiatischen Raum die Kinos geschlossen sind und diese die Haupteinahmequelle für Blockbuster wie Fast, James Bond und Co. sind.
Meistens liegt der Boxofficeerfolg immer in diesem Sektor.
Man riecht richtig die Gier der Produktionststudios.

Ich hoffe das die betroffenen Menschen die von dem Virus betroffen sind, schnell wieder gesund werden. Alles andere ist erst einmal uninteressant.


Ach wie schön, Du gehst wohl offensichtlich gerne umsonst arbeiten!
14.03.2020 02:52 Uhr schrieb spobob13
13.03.2020 01:18 Uhr schrieb Dr. Brot
13.03.2020 00:22 Uhr schrieb Pazuzu13
& ich wollte grad wegen den evtl Schließungsplänen vieler 'Veranstaltungen' noch schnell ins Kino gehn!
Auch ne Art der 'Kontrolle', sollen se doch alle einsperren bis es vorbei is, meine Fresse...


Immer noch besser, als nichts zu tun und zuzuschauen, wie das gesamte Gesundheitssystem wegen Überlastung zusammenbricht.


Jene besonders gefährte Personeb die jetzt noch krank werden, können sich über eine bessere Überlebenschance glücklich schätzen. In ein-zwei Wochen wird es keine freien Beamtmungsgeräte mehr geben. Hunderttausende werden hier schlichtweg am Coronavisrus ersticken. Ob man da noch über verschobene Vö. Termine von Filmen sprechen muss?


Und Du gehörst auch zu denen die der Panikmache erlegen sind!
Hört ihr euch eigentlich noch zu oder lest was ihr schreibt?
Gehört ihr auch zu denen die panisch in die Supermärkte gestürmt sind und alles wegkaufen obwohl sie es garnicht bräuchten?
Gehört ihr auch zu denen die in die Rettungsstellen und Arztpraxen gestürmt sind, weil ihr ein kleinen Husten oder/und Schnuppen verspürt habt?
Da werden irgendwelche Zahlen in den Raum geworfen, während jährlich Millionen Menschen an der gewöhnlichen Influenzergrippe sterben! Und in dem Fall Corona sind gerade mal die Menschen aufgezählt die offiziell Corona (142.651) haben und davon gerade 5.393 gestorben sind und nicht anders wie bei der Grippe überwiegend ältere Menschen, obwohl es heisst das sogar schon viel mehr Menschen diesen in sich tragen könnten ohne es überhaupt mitbekommen zu haben und auch nichts passieren wird, und diese sind eben nicht aufgezählt!
Und noch weniger wird erwähnt wieviele Menschen wieder gesund sind(fast 70.000an der Zahl) und viele andere Betroffen einfach nur in Quarantäne sind und keinerlei Anzeichen haben!
Noch peinlicher finde ich die die als irgendwelche AFDler abgestempelt werden, nur weil sie selber kein Selbstwertgefühl haben oder schon der Panikmache erlegen sind, ohne es überhaupt mitbekommen zu haben!
In der Vergangenheit hat den Meisten von euch doch auch nicht interessiert sich mal häufiger die Hände zu waschen, sich die Hand vor dem Mund zu halten, wenn gehustet wurde und dergleichen! Und jetzt wird hier rumgeheult wie scheisse die Anderen doch wären, weil sie ihren Alltag nachgehen und sich nicht der Panikmache anschließen!
Und ich kann dass erst recht sagen, denn ICH und drei weitere Kollegen dürften wegen dieser Panikmache totalen Dummfug machen und statt ein freies Wochenende zu haben auch noch an diesen Tag arbeiten gehen, der eigentlich nullkomma nichts bringt: In 220 Patientenzimmern und Nebenbereichen einer Rehaeinrichtung rund 450 Mülleimer entleeren und rund 300 Türklinken desinfizieren, wow. Wo selbst die Rehapatienten sagten, und viele von denen sind selber Ü60, was für ein Schwachsinn, aber Besuch von Aussen darf rein, dass müsste man dann verbieten!
Und noch unlogischer die Absicht, in Rente befindliche Schwestern/Pfleger und Ärzte zu holen und im Gesundheitswesen einzusetzen, obwohl gerade die doch noch eher dem Virus ausgesetzt wären, na echt klasse! Und dann auch noch wir alle die schon genug an Stunden schrubben dürfen, noch mehr Arbeit aufzudrücken, weil ja die anderen Kollegen gucken müssen wo sie ihre Kinder lassen oder halt zu Hause bleiben müssen.
Die deutsche Regierung hat sich viel zu lange ausgeruht und versucht jetzt mit dem Hammer alles in kürzester Zeit kaputtzuhauen!
Oh ja, wir helfen den kleinen Unternehmen, ja nur müssen diese erstmal Anträge stellen und da wir hier in Deutschland leben dauert dass ja nur Wochen oder Monate bis diese genehmigt sind. Und in der Zeit ist der Großteil an kleinen Unternehmen im Arsch, weil sie ihren Arbeitnehmern kein Lohn zahlen können, beziehungsweise die Arbeitnehmer wegen ihren Kinder zu Hause bleiben müssen.Der Arbeitgeber die Miete nicht zahlen kann und auch den Lieferanten etc. pp.
Da werden oben Dinge entschieden, weil es denen ja auch garnicht betrifft oder keinen Bezug zur Realität haben!
21.02.2020 22:17 Uhr schrieb alex_wintermute
21.02.2020 21:51 Uhr schrieb Rohrkrepierer
21.02.2020 13:34 Uhr schrieb Knochentrocken
Ich weiß grad echt nicht, welcher Regisseur besser gepasst hätte?


Da kann es doch nur eine logische Antwort geben: Neil Marshall! DOOMSDAY mit mehr Budget und wir sind schon in der richtigen Richtung unterwegs.


Vorzügliche Wahl.


Der letzte Film (Hellboy) von Neil Marshall war alles andere als gut, da waren selbst alle bisher von mir gesehenen Eli Roth-Filme unterhaltsamer!
Guillermo del Toro wollten sie nicht mal 50 Millionen für einen dritten Film in die Hand drücken, aber Neil Marshall, und was dabei rausgekommen ist hat man ja gesehen!
Das R-Rated hätten sie sich auch in die Haare schmieren können!

Schaut euch doch einfach mal das Featurette an und eure Fragen sind beantwortet!

https://www.youtube.com/watch?v=IxqStbtS9Do
08.11.2019 21:32 Uhr - Lindemann (SB)
08.11.2019 20:21 Uhr schrieb rumbalottep
Bekannt und erfolgreich ja, trotzdem irgendwie geistesgestört. Sorry, aber irgend ein Grund muss es geben, immer extremer schocken zu müssen um bekannt und erfolgreich zu bleiben. Gute Musik erkennt man daran, dass sie auch ohne so ein Brimborium begeistert.


Tschuldige, aber Du machst dich echt lächerlich!
Wo sind wir denn hier, bei schnittberichte.com oder im Rentnerverein?
Bei jeden X-beliebigen Horror- oder Splatterfilm wird mehr gezeigt und bei diesen Video wo man so gut wie kaum was sieht, wird sich aufgeregt. Einige von euch sind einfach nur unglaubwürdig und lächerlich!
Und deine Aussage mit geistesgestört ist auch einfach nur dämlich, denn dann müsste ja jeder krank im Hirn sein, der Horror- und Splatterfilme dreht, oder gewalthaltige Videospiele entwickelt!
Du hörst dich schon so an wie die Politiker die den Videospielen alles in die Schuhe schieben möchten, oder wie früher der Musik und den Filmen!
Und die Musik kann man auch hören und eben auch verstehen/anders interpretieren ohne dazugehöriges Video!
08.11.2019 15:59 Uhr - Lindemann (SB)
08.11.2019 14:46 Uhr schrieb rumbalottep
Würde Rammstein und Lindemann sich musikalisch auch nur einen Millimeter weiterentwickeln, könnte man über solche Geschmacklosigkeiten hinwegsehen. Ansonsten ist das keine Evolution, sondern Degenration. Nagut, gibt bestimmt immer noch dankbare Abnehmer für...


Till Lindemann (Egal ob Solo oder mit Rammstein) hat immerhin etwas geschafft wovon die meisten deutschen Möchtegernmusiker doch nur träumen dürfen, er ist international bekannt und erfolgreich!
Und immer noch, 6 Titel sind eigentlich extra für eine Theaterproduktion namens Hänsel und Gretel geschrieben und gesungen worden, siehe mein Text weiter oben!
@Cinema(rkus)
Das beste Beispiel dafür das eine Kinofassung absolut grottig und unanschaubar ist, ist "Königreich der Himmel" in der miesen 2 Stunden-Fassung, und was dann so fantastisches daraus in der über 3 Stundenfassung gemacht wurde.
Herr der Ringe kam auch damals schon nicht in der gewünschten Fassung heraus, sondern wurde fürs Kino zusammengestaucht.
Ich könnte mir kein Herr der Ringe mehr in der verstümmelten Kinofassung anschauen, dass geht garnicht!
Und genau dass ist das eigentliche Problem, Kinofilme werden ungerne mit über 3 Stunden gezeigt, weil dann viel weniger Vorführzeiten vorhanden sind.
Noch ein gutes Beispiel Richard Donners Superman 2, da hat man ihn ja vor die Tür gesetzt, obwohl seine Wunschfassung so gut wie fertig war.
Schau dir mal die normale Fassung und dann den wirklich viel besseren Richard Donner Cut an, der sogar kürzer ist.
Und wie eben auch schon erwähnt wurde, Regisseure haben in den seltensten Fällen ein Mitspracherecht wie ihr Film im Schnitt auszusehen hat.
Bei Alien Covenant hätte ich mir sogar gewünscht das Ridley Scott weniger MItsprachrecht gehabt hätte, denn was er daraus gemacht hat ist einfach nur peinlich.
06.11.2019 22:40 Uhr - Lindemann (SB)
06.11.2019 15:39 Uhr schrieb KKinski

Wenn es nur einen Hauch besser wird als das letzte Rammsteinalbum ziehe ich die Aussage zurück.


Lindemann ist nicht Rammstein, denn dass sind zwei paar Schuhe!
https://de.wikipedia.org/wiki/Lindemann_(Band)
06.11.2019 22:37 Uhr - Lindemann (SB)
Da sich ja einige hier so echaufieren, dieses Lied gehört wie auch einige andere
Ich liebe das Leben - 04:28
Schlaf ein - 05:49
Allesfresser - 03:28
Sauber - 03:16
Knebel - 03:51
Blut - 04:05
zur letztjährigen Theateraufführung von Hänsel und Gretel, in dem auch Till Lindemann mitspielte.
https://www.thalia-theater.de/presse/fotos-zu-stuecken/2017&2018/thalia-theater/haensel-und-gretel
Einige die sich hier jetzt so über ihn aufgeilen, sind doch garnicht besser als die sich über das Video aufregen!
10.10.2019 19:04 Uhr schrieb Boo´ya Man

Hätte doch mal von DC ein gewagtes aber geiles Risiko sein können, diesen Joker in einem neuen Batman Film zu integrieren wo die FSK 18 Pflicht wird.

Ein FSK 18 Batman Film wäre mal extrem nice , zumal es genug Reizpunkte im Gotham gäbe für eine düster-brutale Batman Verfilmung hätte.


R-Rated und nicht FSK-18, denn dass sind zweierlei Bewertungssyteme!!!
Während Filme wie ein Hologramm für den König hier FSK 0 bekam, oder Kings Speech FKS 6, bekamen diese drüben R-Rated!
R-Rated hat auch nur bedingt eine Aussagekraft, genauso wie hier schon Filme wie Flags of Our Fathers FSK12 bekamen, die eher eine FSK16 hätten sein müssen oder Filme wie Der Soldat James Ryan oder Passion Christi ein FKS 16, wo andere bei solche exliziten Szenen eine 18er erhalten hätten.
06.10.2019 16:56 Uhr schrieb Tollwütiger
So richtig heiß war ich auf den Film nicht... bis ich gelesen habe, dass der als Plansequenz gedreht wurde. Der Trailer bringt das durch die Schnitte überhaupt nicht rüber, aber im Kino könnte das echt ein einmaliges Erlebnis werden und dürfte Deakins seinen zweiten Oscar bescheren. Ob die Macher aber mogeln wie damals bei "Birdman"? Digital wird da sicherlich viel getrickst.


Schau dir das Feature an und Du weisst mehr!
Selbst Plansequenzen von 2 Minuten sind schon ein großer Aufwand, und je länger sie gehen umso mehr muss natürlich vorbereitet werden und darf auch viel weniger schief gehen. Nicht zu vergessen das gerade die Schauspieler dann richtig gut improvisieren können müssen!
Nehmen wir als Beispiel den deutschen Film "Victoria" der dreimal gedreht wurde und erst beim dritten Mal wurde die über zweistündige Plansequenz ohne einen Schnitt genommen!
Was sie in den Berliner Raum in der letzten halbe Stunde inszeniert haben, da brauchen sie sich nicht vor irgendein Hollywood-Film verstecken, das war einfach nur unglaublich!
Und mir sind vorgegaukelte One-Shot Filme lieber, als irgend ein Schnittgewitter wie es so einige Filme gebracht haben, wie Taken 3 oder Mile 22.
Aber leider ist der Aufwand für einige Regisseure und Kameraleute zuviel um solche Filme zu drehen, daran sieht man dann aber wieder wer ein guter Regisseur und Kameramann/Frau ist!
Und bei Filmen wie Taken 3 und Mile 22 hat man einfach gesehen das man sich keine Mühe geben wollte gute Kamerarbeit zu leisten, weil man ja durch solche Schnittgewitter vieles kaschieren kann.
Selbst ein Michael Bay bekommt das besser hin!
06.10.2019 16:16 Uhr schrieb Tom Cody

Eine sehr interessante Ergänzung, die ich (hoffentlich mit deiner Zustimmung) auch noch direkt in die Meldung/Überschrift mit einarbeiten werde!

Aber sicher darfst Du, unter einer Bedingung, bei den Nachtrag aus 2017 doch bitte 1917 zu machen.
Es wurde vergessen das es ein One-Shot Film ist, soll heissen man wird knapp 2 Stunden in Echtzeit bei den beiden Charakteren dabei sein!
Soll heissen es gibt sehr sehr viele Plansequenzen die nur einmal gedreht werden konnten und auch wie schon "The Revenant" in chronologischer Reihenfolge, denn üblicherweise werden Filme ja unchronologisch gedreht.
Das vier minütige Feature ist schon sehr interessant
https://www.youtube.com/watch?v=XRrGq1De7Ow
17.09.2019 23:05 Uhr - Watchmen - Der offizielle Trailer zur HBO-Serie (Ticker)
16.09.2019 23:56 Uhr schrieb Muetze
15.09.2019 16:54 Uhr schrieb Sabufaction
Der Film war super - und jetz machen sie ne Bullshit-Serie draus


Die machen nicht aus dem Film eine Serie, sondern aus dem Comic.


Ist beides falsch, denn die Serie spielt nach dem Comic, heisst sie nehmen das Ende des Comics mit den Aliens und erschaffen darauf basierend eine Serie, sie nehmen also nicht das Filmende!
12.09.2019 11:05 Uhr - Titans - Staffel 1 erscheint im Oktober auf DVD/BD (Ticker)
12.09.2019 05:52 Uhr schrieb Postman1970
Noch mehr lächerliche Superhelden.
Nimmt dies gar kein Ende mehr?


Noch mehr lächerliche Anti-Superhelden-Kommentare.
Nimmt dies gar kein Ende mehr?
04.09.2019 19:51 Uhr schrieb Der Dicke
Als nächstes dann "Memento"...

Kannste doch auf DVD "rückwärts" schauen, gibt dafür sogar die Einstellung!
23.08.2019 11:23 Uhr - Sudden Death: Netflix plant Remake für 2020 (Ticker)
23.08.2019 08:31 Uhr schrieb lappi

Eigentlich hat Netflix über 20 Mrd. Schulden ^^ Zeit und Geld (was sie nicht haben) unnötig in Remakes zu investieren nach denen keiner fragt scheint mir kontraproduktiv. Aber is mir egal. Netflix wird so oder bald krachen gehen.


Na jetzt bin ich mal gespannt woher Du die 20 Milliarden Schulden her hast? Und komme mir nicht mit den Gesamtverbindlichkeiten 2018, dann lache ich dich aus!

06.08.2019 14:47 Uhr schrieb Eisenherz
Warum es mich bei US-Ware nicht stört? US-Streifen werden nicht mit deutschen Steuergeldern zwangsfinanziert.

Und schon hast Du dich komplett ins Aus geschossen!
Vielleicht nächstes mal erst richtig recherchieren bevor man so ein Blödsinn schreibt!
Selbst Herr der Ringe ist mit deutschen Fördergeldern finanziert, auch ein Tribute von Panem 3 oder ein Avengers Civil War! Merkste was?
Ach, nicht zu vergessen die fünfte Staffel Homeland!
04.08.2019 00:08 Uhr schrieb Romero Morgue
03.08.2019 16:27 Uhr schrieb Kaiser Soze
@elvis the king

...Und vor 20 Jahren hast Du bestimmt nicht bei Amazon bestellt ;-)


*räusper* Meine erste Bestellung bei AMAZON war 2001! 😉


Meine erste Bestellung war am 11 Juli 2004, also nicht 20, aber immerhin auch schon 15 Jahre her.
@Kaiser Soze
Vor 13/14 Jahren fingen aber auch die großen Handelskonzerne an indizierte Filme unter der Ladenthek zu verbieten, dass stimmt, aber gerade mal einige Jahre vorher war es zBsp. in Berlin noch ein ganz normaler Vorgang nach den und den indizierten Film nachzufragen und auch käuflich zu erwerben.
Ich selber habe 1999 mit 14/15 Jahren Starship Trooper gemeinsam mit meinen Eltern auf Videokassette aus der Videothek geschaut und weiß auch daher das es noch so einige andere indizierte Filme recht leicht zum schauen gab.
03.08.2019 12:28 Uhr schrieb Kaiser Soze

Ein indizierter Film darf nicht beworben, öffentlich ausgestellt werden uws.
Zusätzlich ist der Verkauf in "normalen" Läden normalerweise nicht möglich.
Du kannst für dich selbst natürlich entscheiden, dass dies für Dich irrelevant ist, da Du in Videotheken oder zu Händlern gehst und dich anderweitig informieren konntest, Stichwort: Filmfreakszene (nicht böse gemeint).

Aber die Behauptung, dass Ottonormalverbraucher zu indizierten Medien denselben Kontakt hatte, wie zu freigegebenen Werken, nehmen wir ruhig mal die aktuelle 16er Freigabe als Vergleich, und dann auch noch in den 80ern / 90ern, also vorm (Massen-) Internet, ist de facto falsch! Hier liegt eine klare Einschränkung vor.

Und ja, nicht jeder kauft(e) sich direkt Filme, manche Menschen schauen sich diese zuerst im TV kostenlos (von GEZ-Rotz abgesehen) an.

Insofern, um Deine Frage, wo der Film zensiert wäre, zu beantworten:
Ja, im TV, in Läden, die keine Videotheken sind, im Werbebereich, im Blickwinkel der "normalen" Bevölkerung.

Selbst heutzutage mit Internet gibt es vielen Leute, die Wort, wie Indizierung nicht kennen, Liste A bis E nicht sagt, den Unterschied zw. FSK 18 und KJ oder KJ und JK, genauso, wie allgemein die SPIO nicht kennen - auch wenn das SPIO Siegel auf den Hostel Steelbooks prankte. Leute, die hier registriert sind, Sammler, Filmfreaks, Zensurnerds, usw, ja, wir kennen das alles, wir schauen uns auch Schnittberichte an, aber das ist nur ein kleiner Teil der Bevölkerung, also bitte verharmlose diese Dreckszensurpraktik nicht! Mit ab 18 / KJ, besser kontrolliert, ggnf auch aufs Internet konsequenter angewandt, wäre Jugendschutz eher gewährt, als mit x Erwachsenenfreigaben.


Von Starship Troopers gibt es keine zensierte Videokassette, DVD und auch keine Blu-ray, und dass war meine meine Frage dazu wo es diese bitte geben sollte! Also gab es den entweder nur in den Videotheken LEGAL in der 18er Abteilung zum ausleihen und unter der Ladentheke, was damals garnicht so ungewöhnlich war! Wie Du weisst dürfen indizierte Filme weiterhin verkauft werden, und selbst Amazon verkauft mittlerweile Filme mit leichter Spio!
Denn Du wirst es nicht glauben, vor 15 bis 20 Jahren konnte man auch noch zu Media Markt und Saturn gehen und indizierte Filme kaufen, habe ich mit Blade 1 auf DVD nicht anders gemacht!
Und wenn wir schon beim gemeinen Volk sind, denen ist es doch sowieso scheiss egal ob der Film zensiert ist oder nicht! Dürfte ich mir damals wie auch heute noch anhören das es doch sowieso egal ist ob bei dem Film 10 Minuten fehlen oder nicht! Gibt immer noch genug die sich nicht daran stören das alle 10 Minuten Werbung läuft. Ihre Begründung dazu lautet dann, man kann dann mal auf Klo gehen, den Haushalt machen usw.
Darf man häufig genug auch im Kino beobachten wie teilweise ein und die selben Leute ein halbes dutzend mal aus dem Saal gehen, teilweise schon nach 5 bis 10 Minuten. Dann brauch ich nicht ins Kino gehen, wenn ich von dem Film sowieso nichts mitbekomme!
Und die Mehrheit der Leute rennt ja auch schon raus, wenn der Abspann angefangen hat!
03.08.2019 07:24 Uhr schrieb FordFairlane
Starship Troopers war ein Kind der 90er Jahre und auch ein Opfer undwillkürlicher Zensur in Deutschland, wie jeder andere betroffene Film auch.


Wo bitte wurde Starship Troopers zensiert? Und ich rede nicht von den Dialogen oder was im Fernsehen lief, nicht zu vergessen das man seit den DVDs auch im O-Ton gucken konnte!
Man konnte die Videokassetten und Uncut-DVD Fassung ganz normal unter der Ladentheke kaufen und bei einigen lag der Film sogar ganz normal aus!
Nicht zu vergessen das man auch einfach zur Videothek gehen konnte und sich den Film dort ausleihen oder evtl. kaufen konnte!
Die Videothek die es bei uns damals noch gab hatte sogar die Uncut-Fassung von Peter Jacksons Braindead der nicht nur indiziert, sondern sogar beschlafnahmt war/ist!
24.07.2019 01:41 Uhr schrieb the proff
@Elvis the king: Deine Äusserungen sind unangemessen.
Du solltest mal deine Empathie checken.
Wenn jemand mit sich ringt,greift der nach jedem Strohhalm.

Dann soll er dass doch bitte in einem Hilfeforum tun und nicht hier, danke!
@Darth Avasarala
Erzähl doch bitte deine Lebensgeschichte und auch Probleme jemand anderen, aber geh uns hier damit nicht auf den Senkel!
Ich als Elternteil würde echt angst um mein Kind bekommen, wenn es so ein Lehrer wie dich hätte!
19.07.2019 19:16 Uhr - Es - Kapitel 2: der Trailer ist da (Ticker)
19.07.2019 09:32 Uhr schrieb Lenzelord
Kann mir hier jemand verraten, was eigentlich aus dem Vorhaben wurde, eine längere/andere Version vom ersten Teil zu veröffentlichen? Gibt es dazu verlässliche Informationen?

Oder darf ich damit erst nach der Heimkinoauswertung des zweiten Teils und einer Komplettbox mit beiden Filmen in der Kinofassung rechnen, nachdem dann erst der erste Teile eine neue Fassung, dann der zweite Teil eine neue Fassung spediert bekommt, bis es dann endlich 2021 eine finale Komplettbox mit den verlängerten Versionen gibt? *Hüstl* 😍

Die längere Fassung wird es erst nach erscheinen des zweiten Teils geben, weil wohl in der längeren Fassung wohl Spoiler enthalten sein sollen die Bezug auf den zweiten Teil nehmen.
16.07.2019 10:31 Uhr schrieb FordFairlane
Keiner der Darsteller hatte bock nach dem miesen zweiten in einem dritten mitzuspielen und jetzt kommen die mit so einem Gerotze. Können die sich in den Arsch stecken. Wenn einem nichts mehr einfällt aber trotzdem gierig nach Geld ist, dann erzählt man eine Vorgeschichte um die Kuh weiterhin zu melken.


Um dir so richtig schön mit einem dicken fetten Flatschen in die Suppe zu spucken, kann ich dir mit guten Gewissen sagen das 2020 der dritte Kingsman-Film mit Taron Egerton und Colin Firth gedreht wird!
Warum, siehe hier:
Kingsman 1 Budget ohne Marketing 81 Millionen = Umsatz 414 Millionen Dollar
Kingsman 2 Budget ohne Marketing 104 Millionen = Umsatz 410,9 Millionen Dollar
Heisst geringfügig mehr Budget und geringfügig weniger Umsatz, also nicht der Rede wert!
15.07.2019 20:47 Uhr - Mortal Kombat Reboot wird endlich R-Rated (News)
15.07.2019 17:31 Uhr schrieb Thomi
Ganz ehrlich, in heutigen Zeiten erwarte ich von MK dann schon NC-17. So wie es einige SAW-Teile waren...

Zur Kinoauswertung sind alle Saw-Teile als R-Rated im Kino erschienen, kein einziger als NC-17, weil sie es soweit garnicht kommen lassen haben!
Die Unrated sind später auf DVD/Blu-ray erschienen!
15.07.2019 20:34 Uhr - Mortal Kombat Reboot wird endlich R-Rated (News)
15.07.2019 06:16 Uhr schrieb RedArrow
Um den richtigen Kommentar von wegen der Freigabe von da oben eben aufzugreifen, kann man noch anmerken, dass absurderweise der aus dem gleichen Jahr stammende "Spawn" (1997) sowie die zwei Wahlberg - Streifen "Fear" (1996) und "The Big Hit" (1998) ebenso eine 18er - Freigabe bekommen haben und es wahrscheinlich nur selten unpassender war, dass diese Freigaben vergeben wurden.

Zur MK - Ankündigung:
Das freut mich und ich bin sehr gespannt was daraus letztlich gewerkelt wird. Finde die Vorgängerfilme, besonders den ersten, unterhaltsam. Der zweite Teil ist Trash pur aber noch ansehlich.


Spawn hat sogar nur ein PG-13 erhalten.
Ein R-Rated sagt in den USA aber auch nicht wirklich immer was aus.
Aber bei Blumhouse Production kann man aber schon eher hoffen, weil sie schon häufiger R-Rated Filme produziert haben die den Buchstaben auch gerecht waren!
09.07.2019 19:23 Uhr schrieb Darth Avasarala
"Jugendfreigabe" hin oder her, 16 ist für solche Filme einfach zu hoch, solange es kein Elternrecht für FSK 16 im Kino gibt. Für empfindliche 13-15jährige mag so ein Film noch überfordernd wirken, aber die große Mehrheit wird wohl keine Probleme mit dieser Form von "Tiergewalt" haben, die moralisch ohnehin völlig belanglos ist. Klar, der Film ist R-Rated, aber das bedeutet in den Staaten eben auch immer Elternrecht im Kino. Nur dadurch lässt sich eine 17er-Einstufung rechtfertigen.

Ich hoffe, wir bekommen im Spätherbst FSK 16 als höchste Freigabe mit Elternrecht. Dann wär alles vergeben und vergessen, Deutschland.


Gähn, kannst Du auch mal ne andere Platte auflegen? Die leiert schon!
06.07.2019 17:11 Uhr - Pandora - Trailer zur neuen Sci-Fi-Serie (Ticker)
05.07.2019 12:48 Uhr schrieb Stoi
Sieht eher billig aus.
Da hat sich Cameron wohl den Namen "Pandora" nicht schützen lassen.


Von der Büchse der Pandora hast Du noch nichts gehört oder?
07.06.2019 07:03 Uhr schrieb detschnuerchen
Ach. verdammt! Mit der ersten Staffel hatte ich richtig Spaß gehabt und ich freu mich auf die zweite. Ich schliesse mich den Hoffnungen auf eine "Rettung" durch Netflix an...


Oder Amazon, wie schon bei The Expanse geschehen.
24.05.2019 10:32 Uhr schrieb wuv03
24.05.2019 09:24 Uhr schrieb DVD-Fan
Habe den Film gestern im Kino gesehen. Ich bezweifele ganz stark das der uncut in den Handel kommt. Hier wird wohl der Cutter jede Menge Arbeit haben. Der Filmverleih wird wohl den Weg über die Beantragung der SPIO/JK Freigabe gehen müssen. Glaube nicht das der ungeschnitten die FSK 18 bekommt.


Wie kommst du auf so etwas?
Teil 2 war hierzulande auch ungekürzt und man hat in Großaufnahme gesehen, wie sich eine Dame beidseitig die Pulsadern aufschlitzt. Das ging vom Kino 1:1 so auf die Scheibe und ich glaube nicht, dass sich da für Teil 3 etwas ändern wird, trotz insgesamt höherer Gewalt in manchen Actionszenen.


Und wenn man sich mal die geschnittenen Fassungen von den Saw-Filmen anschaut, sind die immer noch um einiges härter als der dritte John Wick Film, selbst The Raid 2 hat so einige härtere Szenen!
Ich selber fand den garnicht mal so schlimm. Bis auf ein paar Szenen, wie zBsp. die mit dem Auge, fällt mir nichts gravierendes ein was eine Spio rechtfertigen sollte.
12.05.2019 11:17 Uhr schrieb falke72
Das Ganze ist imho so was von lächerlich. Entschuldigung aber allein die Frage: "...ob man Filme von Roman Polanski oder Woody Allen gut finden kann oder überhaupt sehen sollte..." ist schon Grund genug sich auf zu regen.

Die Antwort ist NATÜRICH soll man sie sehen (dürfen), denn letztlich sollte jeder für sich selbst entscheiden wieviel glauben man dem Mediengesülze und den "Anschuldigungen" schenken mag.

Die Pauschalisierung mit diesem unsäglichen pseudo-femin-gequatsche mit metoo & co ist einfach nur albern und geht (mir persönlich) gehörig auf den Sack!


Nicht nur das, denn bei Roman Polanski ist es sogar so, dass das Opfer schon vor Jahren geäußert hat das er genug bestraft wurde und man ihn für Dinge die vor einen halben Jahrzehnt geschah nicht mehr bestrafen sollte.

Und zu Woody Allen, da ist ja auch nicht erst seit einigen Jahren bekannt das er angeblich missbraucht haben soll, sondern schon Jahrzehnte. Meiner Meinung nach versucht man halt auch bei ihm irgendjemanden zu finden um ein Exempel zu statuieren, obwohl es keine nachweisbaren Beweise gibt. Hier ist es sogar eher eine innerfamiliäre Aussereinandersetzung die in die Öffentlichkeit getragen wurde.
10.05.2019 19:36 Uhr - Es - Kapitel 2: Teaser zur Stephen King-Verfilmung (Ticker)
Ich habe den ersten Teil nie als reinen Horrofilm gesehen, und wurde auch nie als rein solch einer beworben!
Und ich fand auch nie das all zuviele Jumpscares enthalten waren, sondern diese sogar eher dezent eingesetzt wurden.
Und gerade weil Pennyweiß nicht so erschreckend aussieht, wirkt er dann in bestimmten Szenen dann umso mehr, und so sollte es auch sein!
Bezüglich Directors Cut, habe ich woanders gelesen das der wohl erst erscheinen soll, wenn der zweite Teil ins Kino gekommen ist, weil dort wohl zusätzliche Szenen enthalten sein sollen, die sonst Dinge vom zweiten Teil verraten würden.
08.05.2019 17:56 Uhr schrieb Jack Bauer
Sieht verzichtbar aus. Und McG hat seit dem ersten CHARLIE'S ANGELS keinen guten Film mehr gedreht.

The Babysitter und Das gibt Ärger fand ich schon um einiges besser als die beiden schlechten 3 Engel für Charlie-Filme, und auch Terminator Salvation fand ich garnicht so schlecht, insbesondere weil die Schauspieler immer noch so einiges aus den Film noch rausgeholt haben.
07.05.2019 22:25 Uhr schrieb Nick Rivers
Hellraiser, war meiner Meinung nach noch nie perfekt gewesen, eher einschläfernd und mittelmäßig. Da gab es schon davor bessere Horrorfilme!

Das mag sein, höchst originell und shocking ohne Ende war er aber zu seiner Zeit auf jeden Fall! Als ich zumindest damals als Knirps den Aushang im Dorfkino beäugte, konnte ich das mal gar nicht einordnen 😨


Da haben mir Alien, Aliens und Nightmare on Elmstreet mehr Angst gemacht, nicht zu vergessen das die Filme handwerklich und schauspielerisch einfach besser sind, auch heute noch!