SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 58,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware

Kommentare

13.06.2021 12:36 Uhr - Jäger des verlorenen Schatzes (SB)
13.06.2021 12:30 Uhr schrieb Muck47
13.06.2021 12:17 Uhr schrieb McReedy
Schade, leider keine Informationen zur Qualität über die neuen Blu-Rays. Ob die auf dem 4K-Master basieren, erfährt man leider nicht. Ich hätte nämlich Interesse daran, mir die neue Blu-Ray-Box zuzulegen, wenn die Bildqualität im Vergleich zur alten Box besser ausfällt.

Dafür brauchst du keine externen Links, die Info habe ich auch hier ganz unten im Intro beim 2. "Disclaimer" untergebracht: Es gibt keine neuen Blu-rays, das ist bit-genau der gleiche, alte Disc-Inhalt (obwohl ein 2021er Aufdruck auf den neuen Discs drauf ist). Ich hab die alte Box ja auch noch, 1:1 identisch.

Vielen Dank für die Info! Ein Neuerwerb hat sich somit für mich erledigt.

Ich gebe zu, dass ich mich gleich auf die Bilder gestürzt habe, sodass ich diese Info nicht sehen konnte.
13.06.2021 12:21 Uhr - Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels (Review)
"Kennt ihr das wenn ihr einen Film seht der euch so aufregt das ihr wirklich sprachlos seit und man einfach den Mund vor Entsetzen, Wut und Ekel nicht mehr zubekommen mag ?"

Nein, kenne ich nicht, noch nie erlebt.

Etwas mehr Objektivität und detailliertere Beschreibungen wären hilfreich gewesen.
13.06.2021 12:17 Uhr - Jäger des verlorenen Schatzes (SB)
13.06.2021 10:39 Uhr schrieb D-P-O / 77
https://blu-ray-rezensionen.net/indiana-jones-jaeger-des-verlorenen-schatzes-4k-uhd/
https://blu-ray-rezensionen.net/indiana-jones-und-der-tempel-des-todes-4k-uhd/
https://blu-ray-rezensionen.net/indiana-jones-und-der-letzte-kreuzzug-4k-uhd/

Den 4ten finde ich furchtbar und deshalb warte ich auf die jeweilige UHD-Einzelveröffentlichung!

Schade, leider keine Informationen zur Qualität über die neuen Blu-Rays. Ob die auf dem 4K-Master basieren, erfährt man leider nicht. Ich hätte nämlich Interesse daran, mir die neue Blu-Ray-Box zuzulegen, wenn die Bildqualität im Vergleich zur alten Box besser ausfällt.

Der vierte Teil war im Prinzip wie die vorherigen Teile auch, nur in puncto Effekte partiell etwas over the top. Ich fand ihn vergnüglich und insgesamt noch gut, wenngleich natürlich nicht so herausragend wie die Trilogie.

14.05.2021 12:32 Uhr - Saw: Spiral - Darren Lynn Bousman hat eine komplette Folterszene rausgeschnitten (Ticker)
14.05.2021 07:58 Uhr schrieb Fliegenklatsche
Im Interview sagt der Regisseur, dass der Charakter der in der geschnittenen Szene stirbt, im fertigen Film jetzt noch lebt und somit in einem etwaigen Sequel dabei ist. Das heißt im Klartext es wird keine Unrated Fassung veröffentlicht werden wo die Szene dann drin ist.

Aber in den geschnittenen Szenen könnte sie vorkommen inkl. Kommentar des Regisseurs.

Ich hoffe wirklich, dass ein völlig ungeschnittener Director's Cut noch folgt! Diese Folterszenen gehören zu SAW einfach dazu. Sie zu entschärfen und/oder komplett rauszuschneiden, ist so, als würde in den Jurassic-Park-Filmen sämtliche Szenen mit Dinosauriern entfernen. :D
17.04.2021 12:57 Uhr - Indiana Jones-Collection ab Juni 2021 in Deutschland als 4K-UHDs (News)
15.04.2021 00:29 Uhr schrieb Jimmy Conway
Miami72, andere Meinung haben ist schön und gut, nur ob diese auch der Wahrheit entspricht oder maßlos übertrieben ist, steht auf einem anderen Blatt Papier.
Wenn man freilich nicht mehr argumentieren kann oder latent den eigenen übertriebenen Unfug erkennt, muss halt die "andere Meinung"-Keule her.

Schon Schade, dass du auch noch für deinen "andere Meinung"-Keule Beitrag ein Like bekommst, obwohl die Ur-Aussage, zum wiederholten Male, schlicht übertrieben ist.
Aber das ist ja das Schreckliche an dieser Internet Kultur, da wird einfach wild drauf los behauptet und bei Kontern, suhlt man sich als Opfer.

Also, ich habe dir einen Like hinterlassen und stimme dir demnach voll zu: Es gibt einen Unterschied zwischen Meinung und Faktum. Ersteres ist subjektiv, gefühlsmäßig bzw. emotional behaftet, das andere objektiv beweisbar. Da sich unter anderem dank caps-a-holic schnell direkte Vergleiche anstellen lassen, ist Unhaltbares ebenso schnell als solches entlarvt.
10.04.2021 16:01 Uhr - Saw X - Teil 10 befindet sich bereits in der Entwicklung (Ticker)
09.04.2021 16:16 Uhr schrieb Rage93
Wie lange wollen die denn das noch weiterspinnen? Warum trägt Teil 7 den Namen VOLLENDUNG? Muss doch irgendwann mal ein Ende finden. 🤔

Eine Vollendung aus der Sicht des Jigsaw-Killers, nicht aus der Sicht der Filmproduzenten. ;-)
01.04.2021 13:24 Uhr - Dämonen 2 - §131er lief und die Fortsetzung läuft noch ungekürzt bei Netflix (Update) (Ticker)
01.04.2021 07:44 Uhr schrieb Romero Morgue
01.04.2021 05:28 Uhr schrieb Aero
Wenn ich die heute meinem 20-jährigen Sohn zeigen würde, der würde nach 5 Minuten ausschalten und mir den Vogel zeigen :-)

Kann ich so unterschreiben, ist bei uns auch so. Nur das nicht an dem Film liegt sonder daran das alles was von vor 2000 ist als Oldschool bezeichnet wird. Meine Tochter ist da noch schlimmer.

Oberflächlichkeit und mangelndes Filmkunst-Verständnis ziehen sich durch die gesamte Generation, meine Generation ist da leider auch nicht besser. Ich bin wohl einer der wenigen Ausnahmefälle.
24.02.2021 13:16 Uhr - Crash von David Cronenberg ab März 2021 als Blu-ray-Amaray (Ticker)
22.02.2021 20:55 Uhr schrieb Postman1970
Ich konnte mit dem Sex Fetischzeug nichts anfangen, zumal es noch amerikanisch prüde eingefangen war, aber ich freue mich, dass nun mit einer Amaray jeder Interessierte zuschlagen kann.

Als "Meisterwerk" Cronenbergs würde ich das aber nicht gerade bezeichnen, da sind bei seinen älteren Filmen wesentlich mehr Meisterwerke zu finden.
Ein "Skandal" ist eher, dass solches im prüden Nordamerika mit prominenten Darstellern durchging. Ist aber ähnlich wie Nymphomaniac oder Fifty Shades of Grey für hiesige Verhältnisse eher ein Furz im Wasserglas.

Prüde? :D Für damalige amerikanische Verhältnisse ist der sogar recht freizügig, auch was die Sprache anbelangt.
22.02.2021 23:42 Uhr - Resident Evil VIII: Village erscheint unzensiert in Deutschland (News)
22.02.2021 11:13 Uhr schrieb RDMM
21.02.2021 15:20 Uhr schrieb McReedy
19.02.2021 19:39 Uhr schrieb RDMM
19.02.2021 18:27 Uhr schrieb theNEWguy
Residen Evil hat schon immer alle möglichen Horroreinflüsse genommen und miteinander verrührt. Es war nie nur ein Spiel über Zombies. Insofern ist das Abgreifen anderer Horrorsparten einfach nur folgerichtig. Teil 7 war hervorragend und wischt damit so einigen Vertretern der Reihe den Boden locker auf.


Schade das Silent Hills nie fertiggestellt wurde.
In punkto Horror hätte es mit ALLEM den Boden gewischt.


Reine Spekulation.


Keine Spekulation, sondern Tatsache.
Das weiß jeder, der die Demo damals gespielt hat.

Definitiv keine Tatsache, sondern nur eine Demo, ein Teaser, nichts Vollendetes, kein fertiges Produkt. Es könnte also genauso gut sein, dass mit der Demo schon die reizvollsten Momente vorweggenommen worden sind. Und wer garantiert, dass dieses Niveau über mehrere Stunden hätte gehalten werden können?
21.02.2021 15:20 Uhr - Resident Evil VIII: Village erscheint unzensiert in Deutschland (News)
19.02.2021 19:39 Uhr schrieb RDMM
19.02.2021 18:27 Uhr schrieb theNEWguy
Residen Evil hat schon immer alle möglichen Horroreinflüsse genommen und miteinander verrührt. Es war nie nur ein Spiel über Zombies. Insofern ist das Abgreifen anderer Horrorsparten einfach nur folgerichtig. Teil 7 war hervorragend und wischt damit so einigen Vertretern der Reihe den Boden locker auf.


Schade das Silent Hills nie fertiggestellt wurde.
In punkto Horror hätte es mit ALLEM den Boden gewischt.

Reine Spekulation.
15.02.2021 00:17 Uhr - Event Horizon - 4K-remastered in den USA (News)
14.02.2021 10:41 Uhr schrieb D-P-O / 77
Dr. Weir ist der Obergrusel-Motherf*****!

Der Film stützt sich komplett auf seine derben Schockeffekte und das funktioniert (für mich) perfekt. Ein höllisch guter Angriff auf die Nervenbahnen! Die dünne Story stört mich nicht im Geringsten.

Auf 4K kann ich in dem Fall verzichten. Da reicht mir die restaurierte Edition von '84 Entertainment.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schaut euch direkt im Anschluss mal "Jurassic Park" an.
Dann sieht man Dr. Alan Grant mit ganz anderen Augen ;)

Und nicht zu vergessen in "Die Mächte des Wahnsinns". ;-)
18.12.2020 19:57 Uhr - Tenet (SB)
18.12.2020 14:16 Uhr schrieb Stoi
18.12.2020 13:59 Uhr schrieb McReedy
... Um da wirklich jeden Ablauf zu verstehen, braucht man gewiss zwei oder drei Anläufe. Ich bin schwer begeistert und beeindruckt! ...

Geht mir genauso und ich freue mich auf die BluRay, um weitere Sichtungen vorzunehmen.
Meine Lieblings-Nolans sind neben der BATMAN-Trilogie und TENET eben INCEPTION, INTERSTELLAR und DUNKIRK.
PRESIGE war schon sehenswert, da hat mich aber das Thema überhaupt nicht interessiert und INSOMNIA ist ein Beispiel für ein sehr gutes Remake, ist aber trotzdem auch nur ein düsterer Thriller. MEMENTO war ein nette Idee, aber die sich bei Mehrfachsichtungen schnell abnutzt und FOLLOWING kenne ich (noch) nicht.
Meine Erwartungen für künftige Nolan-Produkte bleiben hoch und ich fühle mich bis jetzt nicht enttäuscht.

"Following" ist Nolans erster Film und hat Film-Noir-Elemente. Seinerzeit war er noch mit einem bedeutend kleineren Budget ausgestattet und musste sogar Familienmitglieder und Freunde für Rollen besetzen. Aber obwohl seine Mittel beschränkt waren, setzte er ein beachtliches Ausrufezeichen, das seinen Hang für Vexierspiele und verschachtelte Erzählweisen vorwegnimmt. Ich kann ihn dir nur empfehlen!
18.12.2020 16:05 Uhr - Tenet (SB)
18.12.2020 03:58 Uhr schrieb spobob13
Habe den Film noch nicht gesehen. Sind wohl viele hier entäuscht. Zu hohe Erwartungen?
Filme von Christopher Nolan haben immer gute Kamera, einen klasse bis perfekten Score, Schnitt usw. Das sind meine Erwartungen an einen sehr guten Film. Wer einen Film nur von der Handlung definiert, sieht das sinngemäß anders.

Ich würde nichts auf Nörgler geben. "Tenet" ist herausragend inszeniertes und choreographiertes (du wirst schon sehen, was ich meine ... ;-)) Action-Kino mit Hirn. Also ein typischer Nolan. Viel Spaß!
18.12.2020 13:59 Uhr - Tenet (SB)
Wenn sich Warner ernsthaft darüber wundert, dass Tenet nicht die erhofften Einnahmen erzielt hat, drängt sich mir die Frage auf, ob man es mit Realitätsverweigerung oder purer Torheit zu tun hat. Viele Kinos in den USA waren/sind wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Es liegt damit auf der Hand, dass viele potenzielle Kinogänger entweder nicht konnten oder wollten, was ich gut nachvollziehen kann. Die Einnahmen waren unter diesen Umständen ja nicht schlecht, nur leider war der Film extrem teuer. Nolan bzw. Warner ging mit dem Kinorelease in Corona-Zeiten ein Risiko ein. Wenn man das tut, muss man auch mit einem Scheitern rechnen. Ganz einfach!

Zum Film: Ich habe ihn mir gestern erstmalig angesehen dank Blu-ray-Release und mir dreht sich immer noch der Kopf. Um da wirklich jeden Ablauf zu verstehen, braucht man gewiss zwei oder drei Anläufe. Ich bin schwer begeistert und beeindruckt! Gut, dass es einen Regisseur gibt, der sich in dieser vor Filmen, die einem alles genaustens vorkauen und sehr simpel gehalten sind, berstenden Welt traut, einen kognitiv fordernden Streifen zu drehen.
17.12.2020 21:15 Uhr - Wrong Turn - Erster Trailer zum Reboot (Ticker)
17.12.2020 20:19 Uhr schrieb Jack Bauer
17.12.2020 20:08 Uhr schrieb alraune666
Die Mutanten sind ‘normale Menschen’, halt mit Behinderung. Der Titel stimmt auch voellig ohne Menschen mit Handicap ... es geht um den Kern, der liegt im Titel ... es wurde ein wrong turn genommen und man sitzt in der Scheisse! Der naechste Teil koennte da auch mit Killerhunden kommen und es passt wie die Faust aufs Auge!


Wie gesagt, dann können sie fürs JAWS-Remake auch den Zackenbarsch nehmen.

Stimmt! Schön, dass wir uns einig sind. Namen sind eben doch nur Schall und Rauch!
17.12.2020 21:13 Uhr - Wrong Turn - Erster Trailer zum Reboot (Ticker)
17.12.2020 20:08 Uhr schrieb alraune666
17.12.2020 14:32 Uhr schrieb Jack Bauer
17.12.2020 13:32 Uhr schrieb McReedy
Mich stört es überhaupt nicht, dass Mutanten durch Menschen ersetzt worden sind – schließlich ist keine Kreatur grausamer als der Mensch!


Dann hätten sie den Film aber nicht WRONG TURN nennen müssen, sondern hätten sich was eigenständiges ausdenken können. So entsteht halt der Eindruck, dass mit dem populären Titel nochmal abkassiert werden soll. Wäre es am Ende also wirklich so und es gäbe keine inzüchtigen Hinterwäldler-Mutanten, dann hätte Schenkel schon recht: das hätte ein bisschen was von Etikettenschwindel und Mogelpackung.

Hätte, hätte, hätte... Im Moment wissen wir das alles ja noch nicht genau. Ich hoffe, dass das zur Abwechslung einfach mal wieder ein Trailer ist, der noch nicht sämtliche Highlights und die Hauptattraktionen innerhalb von zwei Minuten verbrät und man die monströsen Killer stattdessen endlich mal wieder erst dort in voller Pracht zu sehen bekommt, wo es sich gehört: im Kino.

Klar dürfte zu diesem Zeitpunkt eigentlich nur sein, dass Matthew Modines Figur am Ende natürlich als Oberhaupt der Hinterwäldlersippe entlarvt wird. ^^

Zum Schluss auch noch meine Rangfolge: 1 & 2, 4, 3, 6, 5


Die Mutanten sind ‘normale Menschen’, halt mit Behinderung. Der Titel stimmt auch voellig ohne Menschen mit Handicap ... es geht um den Kern, der liegt im Titel ... es wurde ein wrong turn genommen und man sitzt in der Scheisse! Der naechste Teil koennte da auch mit Killerhunden kommen und es passt wie die Faust aufs Auge!

Danke, so sieht's aus!
17.12.2020 15:10 Uhr - Wrong Turn - Erster Trailer zum Reboot (Ticker)
17.12.2020 14:32 Uhr schrieb Jack Bauer
17.12.2020 13:32 Uhr schrieb McReedy
Mich stört es überhaupt nicht, dass Mutanten durch Menschen ersetzt worden sind – schließlich ist keine Kreatur grausamer als der Mensch!


Dann hätten sie den Film aber nicht WRONG TURN nennen müssen, sondern hätten sich was eigenständiges ausdenken können. So entsteht halt der Eindruck, dass mit dem populären Titel nochmal abkassiert werden soll. Wäre es am Ende also wirklich so und es gäbe keine inzüchtigen Hinterwäldler-Mutanten, dann hätte Schenkel schon recht: das hätte ein bisschen was von Etikettenschwindel und Mogelpackung.

Wenn die Leute lesen können, werden sie dank Internet sehr schnell feststellen, dass es sich dieses mal nicht um Mutanten dreht. Außerdem heißt "Wrong Turn" "Wrong Turn". Da steht nichts von Mutanten im Titel. Wenn die Zuschauer diese Reihe damit assoziiert, ist das eine Sache. Aber ein Reboot beinhaltet in der Regel einige Änderungen und nicht eine uninspirierte Wiederholung desselben wie beim Remake von Cabin Fever.
17.12.2020 13:32 Uhr - Wrong Turn - Erster Trailer zum Reboot (Ticker)
Mich stört es überhaupt nicht, dass Mutanten durch Menschen ersetzt worden sind – schließlich ist keine Kreatur grausamer als der Mensch! Außerdem ist es ein Reboot, kein Remake. Frische Akzente sind da nur folgerichtig. Sofern das Ganze stimmig inszeniert ist, freue ich mich schon auf wahnsinnige Sektenanhänger. Vielleicht wird der Film ja so wie „Midsommar“, nur ohne all den Sonnenschein und die zahlreichen Blumenarrangements. :D
14.12.2020 18:52 Uhr - Hereditary (Review)
09.02.2020 03:46 Uhr schrieb Laughing Vampire
Sehr gute Kritik, die meine eigenen Gedanken widerspiegelt — ich bin sogar noch kritischer und würde hier lediglich 4 Punkte geben, da mich der Film in der zweiten Hälfte mit seinem zelebrierten Referenz-Feuerwerk wirklich genervt hat. Umso besser gefiel mir dann ebenso "Midsommar", der doch beweist, daß Aster mehr kann und auch in Zukunft bei mir auf dem Schirm bleibt.

Ich bin sogar noch kritischer und würde dem Film nur einen Punkt zugestehen, da mir die Frisur von Toni Collette hier wirklich nicht gefallen hat. Aber auch nur einen Punkt deswegen, weil null Punkte oder Minuspunkte leider nicht möglich sind!
13.12.2020 19:07 Uhr - Resident Evil - Reboot kommt im September 2021 ins Kino (Ticker)
13.12.2020 18:53 Uhr schrieb alex_wintermute
13.12.2020 18:28 Uhr schrieb McReedy
13.12.2020 10:21 Uhr schrieb Midnight Meat Man
Es gibt keinen Regiesseur der ununterbrochen Top Filme abgeliefert hat.......nein gibt es nicht.

Stanley Kubrick, Christopher Nolan, Martin Scorsese, Ari Aster (okay, okay, der hat bislang nur zwei gedreht, aber was für welche! :D), Denis Villeneuve, ...


Stanley Kubrick ist bei mir sehr hoch angesehen, aber auch er hat eine abolute Gurke in seinem ansonsten fantastischen Filmwerk, nämlich "Fear and Desire", ein schrecklicher Film. Bei Christopher Nolan empfinde ich "Dunkirk" als zutiefst misslungen. Scorsese hatte zwar keinen Totalausfall, aber einige Filme von ihm wie. z.B. "Hugo Cabret" sagen mir nicht zu. Und Ari Aster ist noch ein Frischling im Filmbusiness. ;) Aber das ist nur meine bescheidene Meinung.

Gnarf! Ausgerechnet "Fear and Desire" kenne ich noch nicht, kann deswegen nichts dazu sagen.

"Dunkirk" ist künstlerisch überragend, vor allem weil er seine visuelle Wucht mit dem Score von Hans Zimmer vermengt, der von Nolan gebeten wurde, den Soundtrack so emotionslos wie möglich zu gestalten – ein Geniestreich. Überhaupt verbindet Nolan Musik und Film stets zu einem Gesamtkunstwerk.

"Hugo Cabret" liegt bei mir noch auf der Pile of Shame, kann also ebenfalls nichts dazu sagen. Bei Scorsese traf "Zeit der Unschuld" nicht unbedingt meinen Geschmack, aber ich bin fair genug, seine Qualität zu respektieren und ihn als objektiv sehr gelungen einzuschätzen. Denn für die Bewertung von Filmen kann ich nicht nur nach meinem Geschmack gehen.

Und klar, Aster ist noch frisch, war auch nicht so ernst gemeint von mir. Aber nach den beiden Krachern, die er formal brillant ausgeführt sowie mit subliminal-psychologischen Vertiefungen versehen hat, bin ich mir ziemlich sicher, dass da noch Großartiges von ihm kommt.
13.12.2020 18:50 Uhr - Resident Evil - Reboot kommt im September 2021 ins Kino (Ticker)
13.12.2020 18:36 Uhr schrieb Cocoloco
13.12.2020 18:28 Uhr schrieb McReedy
13.12.2020 10:21 Uhr schrieb Midnight Meat Man
Es gibt keinen Regiesseur der ununterbrochen Top Filme abgeliefert hat.......nein gibt es nicht.

(...) Christopher Nolan(...)

lachte laut.

Gut vorstellbar, falls er die deutsche Sprache beherrscht, diese Seite kennt und Midnight Meat Mans Satz gelesen hat, den ich zitiert habe. ;-)
13.12.2020 18:42 Uhr - Star Wars: Rogue Squadron kommt im Dezember 2023 in die Kinos (Ticker)
12.12.2020 11:12 Uhr schrieb MrCreazil
Keine Ahnung wie gender-irgendwas "New Mutants" war, aber das Problem der "Vergenderung" bzw. weiter gegriffen der PC-Verzerrung ist durchaus ein weitreichendes und bei Weitem nicht zwangsläufig so positiv konnotiert, wie es hier von Leuten wie Roderich (pardon, meine das nicht böse) propagiert wird. Sicher ist gegen Frauen in solchen Rollen nichts einzuwenden, aber darum geht es ja nicht. Es geht um die mit einer entsprechenden ideologischen Agenda verbundenen Perversion dieser guten Absichten, die weniger auf Gleichberechtigung und mehr auf vermarktbare Verwässerung und Sinnentleerung abzielen (für letzteres hat Disney ganz neue, erschreckende Dimensionen erreicht, nicht zuletzt mit Schrott wie "Black Panther"), schlimmstenfalls auf Indoktrinierung (die in den meisten Fällen jedoch nicht mit der massiven vollumfänglich bewussten Gewalt erzwungen wird, wie auf manchen reaktionären Foren gerne behauptet).

:D Vergesst meinen letzten Kommentar. Wir haben diesen Punkt wohl schon wieder erreicht. xD
13.12.2020 18:40 Uhr - Star Wars: Rogue Squadron kommt im Dezember 2023 in die Kinos (Ticker)
12.12.2020 03:09 Uhr schrieb Cocoloco
12.12.2020 02:28 Uhr schrieb Roderich
12.12.2020 01:55 Uhr schrieb Ghostfacelooker
12.12.2020 01:22 Uhr schrieb FdM
12.12.2020 00:46 Uhr schrieb Silenzio
Losgelöst vom Schatten der Skywalkers und dem Druck, dass eine epische Trilogie auf Augenhöhe mit den Klassikern entstehen muss... warum nicht?
Eine spannende, eigenständige Story mit interessanten Figuren im Stile von Rogue One und Disney gelingt eventuell der zweite, gute Star Wars Film. Macht mal.


...Hauptsache genderfreundlich,wie die New Mutants,dann wird es auch ein großer Erfolg.
^

Welcher Star Wars Film oder im selben Universum entstandenes Werk ist den genderunfreundlich?


Vermutlich stört sich FdM daran, dass da die Tochter eines Jagdflugzeugpiloten einen Film inszeniert und es vermutlich auch ein paar weibliche Piloten (wie im realen Leben, da Frauen es beim Jagdflugzeugsteuern mit Männern aufnehmen können) geben wird, weil das geht ja gar nicht...

Solange es keine seelenlose Mary Sues wie Rey sind oder mit sonstiger penetranten politischen Agenda genervt wird, ist mir das Geschlecht der Figuren egal.

Welche "penetrante politische Agenda"? Bitte jetzt nicht wieder die gleichen unsinnigen Vorwürfe wie bei "The Last of Us – Part II" aus der Mottenkiste rauskramen.
13.12.2020 18:28 Uhr - Resident Evil - Reboot kommt im September 2021 ins Kino (Ticker)
13.12.2020 10:21 Uhr schrieb Midnight Meat Man
Es gibt keinen Regiesseur der ununterbrochen Top Filme abgeliefert hat.......nein gibt es nicht.

Stanley Kubrick, Christopher Nolan, Martin Scorsese, Ari Aster (okay, okay, der hat bislang nur zwei gedreht, aber was für welche! :D), Denis Villeneuve, ...
06.12.2020 17:05 Uhr - A Serbian Film uncut, uncensored & mastered in 4K auf Blu-ray in den USA (News)
06.12.2020 13:47 Uhr schrieb Nick Toxic
@deNiro: das mit der Allegorie ist auch nur ein Vorwand um diesen Film künstlerischen Anspruch zu geben, der dem aber völlig abgeht.

Sehr allgemein gehaltener Vorwurf, daher wäre ein Begründung vorteilhaft.

Zum Film: grandios! Ich kann mich der Kritik auf "Filmstarts" voll und ganz anschließen.
04.12.2020 23:58 Uhr - Warner Bros. veröffentlicht alle seine Kinofilme für 2021 direkt bei HBO Max (Ticker)
04.12.2020 07:29 Uhr schrieb Cinema(rkus)
Und - etwas überspitzt ausgedrückt - werden dabei nebenbei die Gefühle, die Empfindungen, das Miteinander immer mehr abgestumpft, abgefeilt, abgetötet. Dann spürt man nichts mehr, empfindet keine Freude mehr und muss sich "ritzen", um sich noch selbst zu spüren. He, zugegeben, evtl. etwas überhöht jetzt von mir, ...

Mitnichten überhöht! Genauso ist es, bedauerlicherweise. Jeder lebt nur noch in (s)einer Blase, interessiert sich für nichts und niemanden mehr aufrichtig, nur noch pure Oberflächlichkeit herrscht vor. Und das schreibt einer, der selber dieser Generation angehört, aber sie ob ihres Betragens aufs Schärfste kritisiert und verurteilt.
04.12.2020 19:31 Uhr - Warner Bros. veröffentlicht alle seine Kinofilme für 2021 direkt bei HBO Max (Ticker)
04.12.2020 19:10 Uhr schrieb Dr. Brot
Daß sich Streaming am Ende durchsetzen und einen Großteil des Marktvolumens an sich ziehen wird, darüber dürfte eigentlich kein Zweifel herrschen. Der durchschnittliche Filmkonsument ist kein Cineast. Ihm sind Bild- und Tonqualität erstmal ziemlich schnuppe, solange er sich abends ein bißchen berieseln lassen kann. Und für die großen Filmstudios, die früher oder später wahrscheinlich alle versuchen werden, ihre eigenen Stremingdienste hochzuziehen, hat das ganze eigentlich nur Vorteile, weil sie dadurch von der Produktion bis zum Vertrieb alles kontrollieren und ihre Einnahmen mit niemandem mehr teilen müssen. Es erlaubt ihnen die totale Kontrolle über ihr gesamtes Portfolio dauerhaft zu behalten und es so zu organisieren, wie man es gerade für zweckdienlich hält - Zensureingriffe mit eingeschlossen.

Diese Entwicklung hat nun das Potential die gesamte Filmindustrie nachhaltig zum Nachteil des Konsumenten umzukrempeln. Einerseits drückt die Masse an permanent verfügbarem Material jeden Filmschatz automatisch auf das Niveau der Beliebigkeit. Wieso sollte man sich auch mit einem Film oder einer Serie, egal wie gut, noch länger beschäftigen, wenn das Angebot schier endlos ist und die nächste Perle womöglich nur einen Klick entfernt liegt?

Zum anderen werden die Streaminganbieter ihre neu gewonnene Marktmacht irgendwann rigoros ausnutzen. Erst wird man versuchen möglichst viele Kunden durch Exklusivtitel langfrisitg an sich zu binden, aber einige wenige werden dabei zwangsläufig erfolgreicher sein, als andere und der Markt wird sich über kurz oder lang auf einige wenige Anbieter konzentrieren. Niemand wird es sich langfristig leisten wollen ein Dutzend verschiedene Streamingdienste zu abonnieren, die er allein schon aus Zeitmangel nicht alle nutzen kann. Sobald der Markt dann bereinigt ist, beginnt das große Heulen und Zähneklappern.

Der Wegfall von Einnahmen aus Kino und Datenträgerverkauf - die mangels Kundschaft und irgendwann auch in Ermangelung der zum Abspielen notwendigen Geräte, womöglich auch mit voller Absicht gegen die Wand gefahren und zum absoluten Nischensegment degradiert werden, bis zum Streamen keine ernsthafte Alternative mehr existiert - und die zunehmende Abhängigkeit von einer handvoll Streamingdiensten, die natürlich bevorzugt ihre eigenen Produktionen an den Mann bringen wollen, wird dann so einige Filmstudios in den Konkurs treiben. Vor allem aber wird der Vertriebsweg für den Independent- und DtV-Sektor nahezu komplett wegbrechen. Denen bleibt dann nur noch Youtube.

Ein profitorientiertes Unternehmen ist kein Wohlfahrtsverein, noch ist sein Zweck der Erhalt von Kulturgütern. Denen geht es rein ums Geld und daher werden sie gnadenlos alle Filme aussortieren, die keinen Profit mehr abwerfen. Die verschwinden dann wahrscheinlich für immer in irgendwelchen dunklen Archiven - oder landen gleich im digitalen Mülleimer. Zudem werden sie wohl kaum ein Interesse daran haben Produkte der Konkurrenz zu vertreiben, die die Konsumenten nur von den eigenen ablenken und so den Profit schmälern könnten.

Am Ende steht dann womöglich so eine Art cineastisches Ministerium für Wahrheit, das allein Marktinteressen unterworfen ist. Dank der immer besseren Algorithmen und ausgefeilteren Nutzerprofile braucht man schließlich nicht mal mehr eine Suchleiste. Der Anbieter weiß besser als du selbst, was du gerade sehen willst oder sollst. Betreutes Fernsehen im Endstadium - alternativlos und ohne Fluchtmöglichkeit. Und weil die meisten es irgendwann gar nicht mehr anders kennen, werden sie das auch noch toll finden.

Musst du denn das Wochenende mit einem dergestalt dystopischen Zukunftsausblick einläuten? ;-)

Dessen ungeachtet möchte ich die Hoffnung nicht aufgeben, dass es nicht ganz so schlimm kommt und jeder die Möglichkeit hat, sich aussuchen zu können, wie er seine Filme genießen möchte.
04.12.2020 15:08 Uhr - Warner Bros. veröffentlicht alle seine Kinofilme für 2021 direkt bei HBO Max (Ticker)
04.12.2020 00:40 Uhr schrieb Schmalzkuchen
04.12.2020 00:38 Uhr schrieb Ned Flanders
Nachdem der Lockdown wiederholt verlängert wurde und ich gehe auch davon aus, dass es im Januar nochmal verlängert wird, werden wir vorläufig keinen Film im Kino sehen.
Warum bringt man die in der momentanen Situation nicht gleich auf Scheibe raus?


Weil die „Scheibe“ ein Auslaufmodell ist und die Zukunft im Stream liegt.

Inklusive Artefakte, Ruckler, Pixelschauer, Asynchronität und Verbindungsabbrüche – welch vielversprechender Ausblick in die Heimkino-Streaming-Zukunft! Nein, ich denke und hoffe, dass uns die Scheiben noch lange erhalten bleiben, und ich will "Mank" und Co. auch auf Scheibe genießen, deren Bild- und Ton-Qualität dem Streaming bei weitem überlegen ist!

Es ist ohnehin ein absolutes Unding, dass Netflix einfach Filme aus dem Angebot nehmen kann, nur weil sie sich nicht mehr lohnen. Filme sind Kulturgut und sollten IMMER (natürlich gegen Entgelt) der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. Da lasse ich nicht mit mir reden.
22.11.2020 21:14 Uhr - The Last of Us - HBO gibt grünes Licht für Serienbestellung (Ticker)
22.11.2020 18:08 Uhr schrieb Eightcoins
"Das Argument das Leute eine inexistente Agenda sehen funktioniert nicht" aber "Man kann sehen dass Druckman eine Agenda bei dem Schreiben der Charakter hatte"
Welches ist es denn jetzt?

Und was ist an LGBT Charakteren groß eine "Agenda"; es sei denn man ist homophob?
Das Schwule, Transexuelle etc existieren ist ja nicht wirklich eine Politische Botschaft, und das ist das näheste an dem das Spiel kommt wenn es um "Politik" geht

Ein Gewisser Spoiler ist auch nicht wirklich "Agenda", da die meisten Spieler des ersten Spiels diesen schon lange kommen sehen haben

Zumal die sexuelle Identität der Charaktere so gut wie nie zum Tragen kommt. Die künstlerische Vision besteht nicht darin, Homosexualität auszuwalzen, sondern schonungslos aufzuzeigen, wohin blinde Rache und ungezügelte Gewalt führen. Naughty Dog sagt ja selbst, dass TLoU 2 ein Kommentar auf Gewalt sei, auch auf Gewalt in Videospielen. Und ob sich da nun Homosexuelle oder Heteros an die Gurgel gehen, ist mir dabei so was von egal.
22.11.2020 17:31 Uhr - The Last of Us - HBO gibt grünes Licht für Serienbestellung (Ticker)
22.11.2020 14:03 Uhr schrieb EnteTainment
Ich würde hier eher sagen dass es laute MINDERHEIT heißen sollte. Die die sich über sowas beschwert haben waren deutlich in der Unterzahl. Seit dem DLC des Erstlings wussten wir z.B. dass Ellie lesbisch ist und das Spiel wurde super bewertet, das "Argument" zieht hier also nicht. Cuckman hat sich auch dazu geäußert warum manche Charaktere so gestaltet wurden wie sie waren und da kann man auch raushören dass er da eine gewisse Agenda verfolgt hat.

Fast war ich versucht, näher darauf einzugehen – bis ich gesehen habe, dass du aus meinen Postings nichts gelernt hast. Verunglimpfungen von Personen, und sei es nur eine infantile Entstellung ihrer Namen, können niemals eine vernünftige Diskussionsgrundlage sein.
22.11.2020 11:54 Uhr - The Last of Us - HBO gibt grünes Licht für Serienbestellung (Ticker)
22.11.2020 07:46 Uhr schrieb Batmobil
21.11.2020 21:19 Uhr schrieb McReedy
21.11.2020 00:12 Uhr schrieb EnteTainment
(...) Neil Cuckman (...)

Geht es vielleicht noch polemischer und infantiler?


Das ist nicht infantil, das zeigt:
Sie bewegen sich im Internet fast nur auf deutschsprachigen Seiten, oder höchstens Deadline und ähnlichen AccessMedias.
Würden Sie Doomcock, Mecharandom42, AngryJoe, MidnightsEdge, CriticalDrinker oder ähnliche Kanäle kennen, würden Sie das nicht als infantil bezeichen und den RunningGag kennen.
Gilt auch für DrWho Chris Chinballs.

Auf englischsprachigen Seiten werden die albernen Vorwürfe nicht besser, sondern sind nur auf Englisch geschrieben. Merke: Inhaltliche Substanz hat nichts mit der Sprache zu tun. Und wenn man dann noch ernsthaft so einen unsympathischen und niveaulosen Clickbait-YouTube-Schreihals wie AngryJoe und seine geistlosen Kumpanen ins Feld führt, ist jede Diskussionsgrundlage zerstört. Die beweisen nämlich nur, dass sie sich von einem Leak, der alles aus dem Kontext reißt, manipulieren lassen. Solche fragwürdigen und klickgeilen Gestalten brauche ich nicht, um mir eine eigene Meinung zu bilden, sondern meinen Verstand und Vorurteilsfreiheit. TLoU 2 ist ein Meisterwerk und ein Meilenstein für erwachsenes, künstlerisch anspruchsvolles Storytelling in Videospielen.
21.11.2020 21:19 Uhr - The Last of Us - HBO gibt grünes Licht für Serienbestellung (Ticker)
21.11.2020 00:12 Uhr schrieb EnteTainment
(...) Neil Cuckman (...)

Geht es vielleicht noch polemischer und infantiler?
21.11.2020 21:16 Uhr - The Last of Us - HBO gibt grünes Licht für Serienbestellung (Ticker)
Wenn Druckmann dabei ist, bin ich guter Dinge. Wenn er dann noch einen narrativ ähnlich revolutionären Weg einschlägt wie bei TLoU 2, feiere ich das jetzt schon ab. Obwohl das so gut wie unmöglich sein dürfte. Im Videospielbereich gibt es immer noch viel Luft nach oben, um als erwachsene Unterhaltung mit hohem künstlerischen Anspruch durchzugehen. TLoU 2 brach bereits höchst beeindruckend mit Videospiel-Storytelling-Konventionen, im filmischen Bereich dürfte das wesentlich schwieriger werden. Wie auch immer, ich denke, die Serie kann was Großartiges werden!
21.11.2020 15:08 Uhr - Looper (Titel)
20.07.2020 14:14 Uhr schrieb D-P-O / 77
Ein Zeitreise-Thriller vom Feinsten: ...
... Hierbei sollte der Denkapparat unbedingt mitlaufen!
9/10

Zugegeben: Ich habe "Looper" erst bei der zweiten Sichtung verstanden.
(Bei "Donnie Darko" waren sogar drei Aktionen notwendig.)

Man will halt nicht alles googeln! ;o)


Ich bin erstaunt, wie viele den Film nicht verstehen. "Inception" fand ich aufgrund der diversen Traumebenen, die man stets im Hinterkopf behalten musste, kognitiv deutlich anspruchsvoller.
21.11.2020 15:06 Uhr - Looper (Titel)
16.03.2013 15:19 Uhr schrieb chucky1988
Sehr gute Story, leider aber sehr schlecht umgesetzt!
Um etwas Action in die Storry zu bringen lässt man Bruce Willis zum schluss noch einmal
sinnlos Amok laufen (dieser versuch scheitert aber, da alles sehr plötzlich kommt, und einfach nur noch verwirrend ist).

"Sinnlos Amok laufen"? Da hat jemand den Film nicht verstanden!
10.11.2020 20:51 Uhr - Akte X - Neue Komplettbox mit allen 11 Staffeln im Januar 2021 (Ticker)
Diese Box ist nur dann für mich interessant, wenn die falsche Tonhöhe bei einigen Folgen und bei der kompletten(!) Staffel 9 korrigiert wurde. Die alte Blu-ray-Box, die Staffeln 10 und 11 sowie die Kinofilme besitze ich bereits.
09.11.2020 13:03 Uhr - Der Herr der Ringe und Der Hobbit erscheinen als 4K-UHDs (News)
09.11.2020 03:53 Uhr schrieb spobob13
Die Hobbit Filme hätte man noch viel kindlicher gestalten können, da gibt es neben der vielen lustigen, wie töte ich hundert Orks auf aufmal, zu viele brutale Szenen.

Na lassen wir Fünfe mal gerade sein. Mega Filme - wenn ich sechs Jahre alt wäre. Und wer über 10 ist und die Filme trotzdem immer noch super findet - au weihja, wo hat Gott nur bei so vielen Millionen das Hirn anderswo verteilt.

Du willst erwachsen wirken – als jemand, der ein abgekürztes "SpongeBob" als Pseudonym verwendet, wohlgemerkt –, doch stattdessen ist deine Ansicht einfach nur ziemlich peinlich und lässt auf einen plumpen Trollversuch schließen.
07.11.2020 21:06 Uhr - Der Herr der Ringe und Der Hobbit erscheinen als 4K-UHDs (News)
07.11.2020 21:01 Uhr schrieb Brimstone
DPO, ist eigentlich noch diese Cornelius-Tröte auf Amazon die Leute am stenkern?

Ich habe zwar keine Ahnung, von wem du sprichst, aber ich amüsiere mich immer köstlich über die Kommentare und die sich daraus entspinnenden Diskussionen bei 1-Stern-Bewertungen auf Amazon. Allein deswegen sollte die Kommentarfunktion bleiben! :D
07.11.2020 21:02 Uhr - Der Herr der Ringe und Der Hobbit erscheinen als 4K-UHDs (News)
07.11.2020 20:56 Uhr schrieb Brimstone
Von Hobbit hab ich nur den ersten Teil gesehen, weil ich eingeladen war zum Filmeabend. Haben dann aber nach 45 Minuten Baumhaus-Gelaber ausgemacht.

Also nicht in Gänze gesehen, weder den ersten Teil noch die komplette Trilogie, und darauf basierend dann behaupten, "Der Hobbit" könne ignoriert werden – das nenne ich mal gewagt. ;-)
07.11.2020 20:51 Uhr - Der Herr der Ringe und Der Hobbit erscheinen als 4K-UHDs (News)
07.11.2020 00:48 Uhr schrieb Brimstone
Herr der Ringe ist schon ganz okay, Der Hobbit kann man ignorieren.

Sehe ich völlig anders. Der zweite und dritte Teil der klassischen "Herr der Ringe"-Filme waren vor allem von ermüdenden Schlachtenszenen geprägt. Klasse inszeniert, aber eben auch eintönig. Im Vergleich dazu fand ich die Hobbit-Filme wesentlich stimmiger und atmosphärischer – nur das Gesinge im ersten Teil hätte man sich sparen können.
06.11.2020 14:52 Uhr - Das Schweigen der Hammel - Weltweite Blu-ray- und DVD-Premiere von Turbine Medien (Ticker)
Ich finde es ziemlich traurig, dass ein Klassiker wie "Das Schweigen der Lämmer" immer noch mit einer so lieblosen deutschen Umsetzung abgespeist wird, in der der Ton leiert (besonders gut an der Filmmusik zu hören).
23.10.2020 13:26 Uhr - Zombie - Dawn of the Dead erscheint im Dezember 2020 von Koch Films (News)
23.10.2020 11:37 Uhr schrieb D-P-O / 77
Soundtracks für die Ewigkeit: ...
… Diese stammen von den italienischen Progressive-Rock-Göttern "GOBLIN"!

In Anbetracht von Bands, die wirklich komplexen Progressive Rock hervorbrachten, wie YES, ELP und KING CRIMSON, muten GOBLIN wie ein laues Lüftchen an. Auf den Soundtracks gab es zudem viel Füllmaterial, das mit Progressive Rock nicht das Geringste zu tun hatte.
19.10.2020 20:11 Uhr - Dragonheart: Teile 1 bis 5 ungeschnitten als Blu-ray-Amaray im November 2020 (Ticker)
19.10.2020 15:44 Uhr schrieb FdM
19.10.2020 12:45 Uhr schrieb turnstile67
Zu der Thematik fällt mir immer wieder direkt ein weises Zitat ein:

"Synchronisation ist die Rache der Deutschen an den Alliierten."
;-)


Von wem ist das Zitat ?
Ich habe es bisher noch nicht gehört und kann das so auch nicht bestätigen.
Natürlich war die Dialog-Regie in Deutschland früher auf einem ganz anderen Niveau,was auch daran liegt,dass die Fremdsprachen früher lange nicht so erlernt waren und übersetzt werden konnten,wie heutzutage.

Insgesamt kann man allerdings schon belegen,dass deutsche Synchros mittlerweile (bzw. schon seit Anfang 90er) auf einem guten Level sind,was Stimmauswahl und Dialoge betrifft,wenn es denn Major-Label oder TV-SYNCHROS sind.

Fürwahr! Das Niveau ist schon verdammt hoch, sowohl in puncto Lippensynchronität als auch Expressivität. Wir sind schon verwöhnt in Deutschland. Sicherlich geht der ein oder andere Wortwitz verloren, aber ich finde das jetzt nicht so unglaublich dramatisch. Selbst bei den "Simpsons" auf Deutsch konnte ich immer gut lachen, ja sogar bei "Futurama". Ich habe diese Serien nur ganz selten mal auf Englisch geschaut. Mir liegt die deutsche Sprachmelodie einfach eher. Man kann viel über das Thema Synchro streiten, aber Deutsch ist nun mal meine Heimatsprache, der ich wohl immer den Vorzug einräumen werde.
15.10.2020 13:00 Uhr - Meine teuflischen Nachbarn ab Oktober 2020 mit neuen Extras von Koch Films (Ticker)
Rund 30,00 € inkl. Versand - und das ausgerechnet in einer Zeit, in der es zig kostspielige Veröffentlichungen gibt, die interessant sind. Also ich passe und warte, bis Koch diese unsinnige Exklusivität aufgibt und ich nicht noch knapp 5,00 € für den Versand berappen muss.
08.10.2020 12:57 Uhr - Resident Evil - Reboot nimmt Formen an, Cast ist bekannt (Ticker)
07.10.2020 23:52 Uhr schrieb Grrrg
Was ist an meinem ersten Satz ignorant? Ich sage ja nicht, dass es keine Ungerechtigkeit gibt, aber Rassismus ist ein wenig stärker als mal schräg angeschaut zu werden, weil man in der falschen Kneipe gelandet ist.

Wenn es mal nur beim Schräg-Anschauen bleiben würde. Oftmals artet es in Beleidigungen, psychische und natürlich physische Gewalt aus. Schön für dich, wenn du so etwas noch nicht erlebt hast. Sei froh! Aber Fakt ist: Als Deutscher/Weißer hat man es in bestimmten Gegenden in Deutschland(!) alles andere als leicht. Nur das wird von den Medien nicht so gern breitgetreten, weil es nicht ins Weltbild passt.
08.10.2020 12:48 Uhr - The Matrix 4 wird vorgezogen, kommt jetzt im Dezember 2021 (Ticker)
07.10.2020 23:43 Uhr schrieb Thrax
07.10.2020 15:37 Uhr schrieb McReedy
07.10.2020 00:28 Uhr schrieb Thrax
Erstmal einen Trailer abwarten, vorher macht es keinen Sinn über Sinn oder Nicht-Sinn, Erfolg oder Misserfolg zu diskutieren und zu spekulieren.

Den vorgezogenen Kinostart sollte man auch erstmal mit Vorsicht genießen. Zur aktuellen Zeit ist da nichts in trockenen Tüchern.

Ich finde diese Trailer-Versessenheit unsinnig. Ein Trailer kann einen schnell sowohl positiv als auch negativ in die Irre führen. Viel wichtiger für eine Einschätzung ist die Handschrift des Regisseurs, obwohl es natürlich auch hier zu negativen oder positiven Überraschungen kommen kann. Aber einen Trailer als Maßstab nehmen? Das habe ich schon seit Jahren nicht mehr gemacht. Das wäre so, als würde man zehn Dreizeiler eines Buchs nehmen, um dafür Werbung zu machen.


Das ist halt ein subjektives Empfinden.
Ich finde sie durchaus hilfreich für mich zu entscheiden "Will ich den im Kino sehen oder langt mir das Heimkino dafür?". Oder ob er mich grundsätzlich von seiner Thematik anspricht.
Ich finde Trailer können durchaus hilfreich sein um zu entscheiden wie man einen Film im Vorfeld für sich selber einordnet.

Ich bleibe dabei: Trailer sind irreführend. Damals wollten alle Autofreaks nach dem Trailer "Drive" sehen und wurden am Ende bitter enttäuscht, weil es kein seelenloser Abklatsch von "The Fast and the Furious" war, sondern ein anspruchsvolles, wunderbar inszeniertes Arthouse-Meisterwerk. Menschen mit Anspruch wiederum wollten den nicht sehen, weil sie dachten, der wäre auch nur so etwas wie "The Fast and the Furious". :D

Hieran sieht man gut, dass man sich niemals auf einen Trailer verlassen sollte. Dann im Zweifelsfall lieber Filmkritiken professioneller Schreiber abwarten und daraufhin entscheiden, ob der Film vielleicht doch sehenswert ist.
07.10.2020 20:09 Uhr - Resident Evil - Reboot nimmt Formen an, Cast ist bekannt (Ticker)
07.10.2020 20:05 Uhr schrieb EnteTainment
07.10.2020 19:57 Uhr schrieb McReedy
07.10.2020 19:39 Uhr schrieb EnteTainment
Schwachsinn, Rassismus gegen Weiße gibt es doch gar nicht. Genau wie Sexismus gegen Männer.

Da man Ironie im Internet schwer erkennen kann, muss ich dich fragen, ob du das gerade ernst meinst.


Natürlich ist das nicht ernst gemeint.

Ah okay. ;-) Ich hab's mir ja fast gedacht, aber siehe meinen Kommentar auf Jack Bauer. ^^
07.10.2020 20:07 Uhr - Resident Evil - Reboot nimmt Formen an, Cast ist bekannt (Ticker)
07.10.2020 20:04 Uhr schrieb Jack Bauer
07.10.2020 19:57 Uhr schrieb McReedy
07.10.2020 19:39 Uhr schrieb EnteTainment
Schwachsinn, Rassismus gegen Weiße gibt es doch gar nicht. Genau wie Sexismus gegen Männer.

Da man Ironie im Internet schwer erkennen kann, muss ich dich fragen, ob du das gerade ernst meinst.


Das ist ganz offensichtlich Sarkasmus und - zumindest in diesem Fall - auch überhaupt nicht schwer zu erkennen.

@Carno:

47 METERS DOWN ist sicherlich Roberts' erträglichster Film. Der Rest seiner Filmographie hat aber wirklich gar nichts Brauchbares mehr zu bieten. Der Typ gehört nicht ins Kino und erst Recht nicht hinter einen RESIDENT EVIL-Neustart, mit dem man nun alles originalgetreuer und "besser" machen will.

Na da versichere ich mich lieber rück ... oder so. Ich hab schon User in anderen Foren erlebt, von denen man dachte, die machen ja nur Spaß. Dem war aber gar nicht so. Und deshalb: lieber nachfragen. ;-)
07.10.2020 19:57 Uhr - Resident Evil - Reboot nimmt Formen an, Cast ist bekannt (Ticker)
07.10.2020 19:39 Uhr schrieb EnteTainment
Schwachsinn, Rassismus gegen Weiße gibt es doch gar nicht. Genau wie Sexismus gegen Männer.

Da man Ironie im Internet schwer erkennen kann, muss ich dich fragen, ob du das gerade ernst meinst.
07.10.2020 17:26 Uhr - Resident Evil - Reboot nimmt Formen an, Cast ist bekannt (Ticker)
07.10.2020 16:15 Uhr schrieb EnteTainment
07.10.2020 15:59 Uhr schrieb Cocoloco
Warum ist Jill schwarz?


Na damit die ganzen Deppen auf Twitter nicht "Rassismus" rumschreien, weil nur weiße gecastet wurden.

Angesichts der Tatsache, dass sich der Film an der Videospielreihe orientiert, in der nun mal keine Schwarzen mitspielen, wäre der Rassismus-Vorwurf haltlos und albern. Dann könnte ich mich auch darüber aufregen, dass Jill eigentlich weiß sein müsste, und ebenfalls Rassismus vorwerfen, weil man ja offensichtlich etwas gegen eine weiße Jill hat. :P
weiter