SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware


Indexhasser
Level 0
XP 0

Beiträge
71 Kommentare
0 Reviews
Amazon.de


The Stuff - Ein tödlicher Leckerbissen



Dunkirk
Blu-ray Digibook 29,99
Blu-ray Steelbook 23,99
4K UHD/BD 27,99
Blu-ray 16,99
DVD 14,99


Kommentare
25.07.2012 19:43 Uhr - Man könnte ja die FSK mal wieder reformieren (News)
Leute kommt mal wieder runter! "Familienministerin" war schon immer ein Job für beknackte Schrullen, die anderswo nichts übereinander kriegen. Das ist doch nichts Neues. Somit passt Frau Schröder doch gut zu ihrem Job. LoL.

Und noch ist ja gar nicht gesagt, dass das Gesetz wird in unserem Land. Momentan kann die CDU ja glücklicherweise nicht beliebig am Jugendschutz rumbasteln, aufgrund von fehlenden Mehrheiten in der Länderkammer. Somit mache ich mir da gar nicht so viele Sorgen.
30.03.2012 15:47 Uhr schrieb crankster
Blu-ray steht im Regal,also scheiss auf die Spiesser-Meinung von so n paar Prüf-Kaspern.



Das sehe ich genau so. Auch bei mir steht er im Regal (wenn auch als DVD, bin da etwas rückständiger). Somit geht es mir völlig am A... vorbei ob irgendwelche Prüf-Kasper den als "hochgefährlich für die Gesellschaft" einstufen und indizieren.

Das sich an der Indizierungs- und Beschlagnahme-Praxis in unserer Heimat jemals irgendwas ändern wird, glaube ich sowieso nicht mehr.
19.08.2011 - 16:29 Uhr schrieb Humanum
Sehr gut!Dieser Film sollte WELTWEIT verboten werden!!!


Sag' mal kriegst du eigentlich Geld dafür, hier immer wieder irgendwelche Gülle ins Forum zu posten? Selbst du müsstest doch schon gemerkt haben, dass jedes Land seine eigenen Mediengesetze hat. Also wie bitteschön soll ein Film weltweit verboten werden?
21.07.2011 19:08 Uhr - A Serbian Film wird in Norwegen verboten (News)
21.07.2011 - 10:46 Uhr schrieb Humanum
Kein normaler Staat will diesen Scheiß-UNCUT- veröffentlichen.Alles,was auch nur angedeutet auf KiPo aussieht,disqualifiziert einen Film,Comic usw.Und das ist nicht nur meine Meinung,sondern steht in §184 StGB.Wer sich da schikaniert fühlt der soll den Film ruhig über Ausland bestellen,sich dann über grün-weißen Besuch aber nicht wundern.
UND:Gnade dem,der dieses Machwerk als Kunst ansieht


Ohh! Gnade dem, der dieses Machwerk als Kunst ansieht! Jetzt haben wir aber Angst. Humanum hat gesprochen - und alles was er zu sagen hat ist ausnahmslos richtig.

Übrigens: Nur weil die Andeutung von (fiktiver) KiPo, Gewalt oder was auch immer im Film nach §§184, 131 (oder sonstigen) StGB verboten ist, wird das Verbot nicht automatisch richtig. Das ist mit allem, was von Menschen gemacht ist so.
05.07.2011 20:05 Uhr - Serbian Film, A (SB)
05.07.2011 - 19:10 Uhr schrieb Humanum
Achh,schon wieder dieser sch....film.Ein Dreckshaufen bleibt ein Dreckshaufen,egal wie viele male man das Wort "Kunst" drüberhängt...


Achh, schon wieder so ein sch...kommentar. Ein Dreckskommentar bleibt ein Dreckskommentar, egal wie viele Male man ihn wiederholt.
05.07.2011 18:33 Uhr - Serbian Film, A (SB)
132. 05.07.2011 - 07:47 Uhr schrieb Movieking

B.Skinned

Yeah, lasst uns alle Kopien "einkassieren" und auf einem Scheiterhaufen verbrennen... Ahja, Hostel 2 und Evil Dead wurden auch nicht "einkassiert".

Da irrst du dich oder habe ich etwas Verpasst?Berichtigt mich wenn ich falsch liege aber Hostel 2 und Evil Dead sind doch wohl beschlagnamt in ihrer uncut Fassung zumindest hier.Und das sind Filme zumindest Evil Dead wo auch noch ein Film ist und das Horrorgrene revolutioniert hat. Natürlich gibt es unterschiedliche Geschmäcker, aber dieser Film geht gar nicht.Er bietet alles das warum und das zurecht in Deutschland Filme geschnitten oder beschlagnahmt werden.Frauen und Menschenverachtend und das reicht ja wohl. Und wer von euch selbst Kinder hat redet nicht so raus und schreibt amateurhaft gemacht und man sieht ja nichts bei der Newborn szene.

##################################################################################
04.07.2011 - 14:44 Uhr schrieb Jack Bauer

Nur sollten alle, die sich hier für A SERBIAN FILM aussprechen, auch über Folgendes mal nachdenken: mittlerweile sind wir an einem Punkt derartiger Abgestumpftheit angelangt, dass es langsam aber sicher in höchstem Maße bedenklich wird, wie wir weiter und weiter abstumpfen und immer - eigentlich - undenkbarere Inszenierungen brauchen, damit es wieder etwas gibt, über das es sich hitzig zu diskutieren lohnt.
Nachdem nun also ein Neugeborenes von einem Mann vergewaltigt wurde, ist die erschreckende Frage: was soll danach noch kommen? Jetzt, wo ich drüber nachdenke, fällt mir tatsächlich nichts mehr ein, was ich noch abstoßender und widerwärtiger und zutiefst verachtenswerter finden sollte als eine solche Szene. Irgendwo sind die Grenzen einfach erreicht, irgendwann kann man Dinge nicht mehr mit der lapidaren Äußerung abtun, das sei Kunst und Kunst dürfe alles. Auch der Kunst sind Grenzen gesetzt - die Vergewaltigung eines Neugeborenen gehört für mich ganz klar zu den Sachen, die ich nicht sehen will (und über deren bloße Existenz ich angemessen erschüttert bin).
Und da können nun noch so viele "ultraharte" Gorehounds a la metalarm kommen und argumentieren, so schlimm sei das Ganze doch gar nicht oder man könnte es - mit festem Magen - schon gut durchstehen: es verstärkt meinen Eindruck höchstens noch, dass diese Entwicklung des Zeigbaren mit äußerster Vorsicht zu betrachten ist.
Und diejenigen, die den Film für "doch gar nicht sooo hart" halten, sollten mal in sich gehen und ernsthaft darüber nachdenken, ob sie tatsächlich so viel mehr drauf haben als alle anderen - oder vielleicht doch viel weniger.

###############################################################################
125. 04.07.2011 - 23:18 Uhr schrieb CONTRA

Ob,wie und warum jemand diesen Film nun GUT oder SCHLECHT findet...ist wohl nicht diskutabel,weil hier zuviele Eindrücke aufeinander einschlagen.

Was mich persönlich immer etwas stutzig macht,ist der Umstand...dass VIELES immer wieder unter dem Deckmantel der virtuellen Kunst versteckt wird.
Mit dem typischen Parolenklischee " Es ist ja nur ein Film ".
Und mit dieser Parole wird alles konsumiert und gefressen,ohne dies und das mal zu hinterfragen.
Jede Grenze wird nach und nach überschritten und der Zuschauer passt sich an,wie nicht anders zu erwarten.

Sorry,aber ich kann diejenigen nicht verstehen,die sagen oder schreiben...dass sie diesen Film " GEIL " usw finden.

Cheers from Contra

##############################################################################


Hmm, Troll Domination, hier im Forum?!
07.05.2011 - 21:05 Uhr schrieb Humanum
Den Film braucht niemand.In keiner Version.


Schschsch - ist ja gut, Kleiner. Du solltest vielleicht einfach mal Ritalin nehmen, dann wirst du auch ruhiger.

Zur News:
Es ist zwar sicher richtig, was viele hier sagen, nämlich, dass keiner von uns diese zerschnippelte Version braucht, aber sagen wir es mal so: aus finanzieller Sicht ist es für die Labels meist leider unverzichtbar eine indizierungsfeste Version zu haben. Gerade durch die Einnahmen aber, die aus dieser Cut-Fassung kommen, wird das Erscheinen eines Uncut-Releases in Österreich wahrscheinlicher.
06.04.2011 - 20:48 Uhr schrieb Raskir
06.04.2011 - 19:22 Uhr schrieb Isegrim
Recht so, der Film ist der letzte Dreck!!!


Ach herrlich, mein Lieblingstroll ist auch wieder mit an Bord.


Du sagst es! Und sogar der Trollkönig Humanum hat bereits seinen Senf dazugegeben! So lobe ich mir das. Kaum gibt es einen Beitrag zu 'A Serbian Film' schon sind die Trolle hier wieder in Fraktionsstärke vertreten...

Aber zum Film: Ich will doch sehr hoffen, dass der Film hält was er verspricht, nach dem ganzen Hype der da drum gemacht wird.Weiß jemand ob der evtl. in Ösiland veröffentlicht wird, oder falls nicht wenigstens irgendwo mit englischer Tonspur?!
27.03.2011 - 00:51 Uhr schrieb jasiemichauch
Hab ihn letztes Jahr auf der NIFF bei der abschließenden Preisverleihung gesehen.
Fängt TCM typisch an (Anhalter usw...)endet jedoch als Mutanten-Quatsch mit Soße was den guten Anfang komplett versaut.



Na ja, dass die Geschichte eine etwas andere Wendung nimmt, als z. B. bei TCM finde ich grundsätzlich sogar eher gut, als schlecht; wer will schon permanent die immer selbe Geschichte in tausend verschiedenen Varianten sehen? Die Frage ist natürlich, wie die Wendung im Film umgesetzt ist und wie glaubwürdig die Mutanten-Story dann eben ist... ?
Aber das muß wahrscheinlich jeder für sich selbst herausfinden. Ich werde mir den Film auf alle Fälle mal ansehen, wenn er in die Videotheken kommt.
26.03.2011 - 17:46 Uhr schrieb Sidney
Was soll eigentlich der derzeitige Trend, daß man die Spio-JK Freigabe immer öfter vorne aus Cover druckt`Siehe auch "Death Race 2" o. "Last House on the left" Das ist aber im Gegensatz zum FSK-Flatschen keine neue Vorschrift, oder?


Die Vorschrift im JuSchG bezieht sich ausschließlich auf FSK-Kennzeichen. Also machen die Labels das bei SPIO-Kennzeichen von sich aus. Wahrscheinlich um die Freigaben weitgehend einheitlich zu handhaben.
26.03.2011 - 10:06 Uhr schrieb Sidney
Jetzt fehlen blos noch unsere moralischen Instanzen wie "ISEGRIM" ,.CRITIC" o. "KERRY", die einen daran erinnern, was man für ein perverser Spast ist, wenn man solch einen Film schätzt.Och , hat die BPJM. o. Junge Union diesmal das Gehalt zu spät überwiesen, u. die scheinheiligen moralsauren Pöbel-Post´s kommen später??? What a Shame.


Du hast noch den Trollkönig Humanum vergessen. Aber macht ja nichts, ich übernehme das mal für ihn:

Also wirklich, wie kann man nur sowas gucken? Leute, die sowas gucken sind krank und gehören zum Psychiater auf die Couch, oder vor den Staatsanwalt! Sowas wäre früher verboten worden!

Sorry Leute, ich konnte es mir gerade irgendwie nicht verkneifen. :o)

Aber Spaß mal beiseite, hat einer von euch den Film schon gesehen, z. B. auf dem Fantasy Film Festival? Weiß jemand ob der Film einen Import/Kauf in der Videothek lohnt? Hört sich vom Inhalt her ja zumindest erst mal interessant an...
17.03.2011 08:25 Uhr - Needle ungeschnitten mit keine Jugendfreigabe (News)
Sieht interessant aus... wird auf jeden Fall mal ausgeliehen!
16.03.2011 17:13 Uhr - Ich spuck' auf dein Grab (SB)
@töfftöff

Nimm's sportlich. Ich glaube er wollte nur provozieren. Wahrscheinlich, weil er's cool findet, wenn diese nervtötende, dümmliche Diskussion hier wieder von vorne losgeht. Einfach ignorieren.
16.03.2011 12:12 Uhr - Ich spuck' auf dein Grab (SB)
16.03.2011 - 09:44 Uhr schrieb marioT
Ui, nun bin ich aber wieder intellektuell überfordert, so viele tiefenpsychologisch und fachmännisch - bis ins kleinste Detail - kompetent formulierte Erklärungen zum Thema Klassiker oder nicht.
Aber etwas wurde vergessen, also übernehme ich mal diesen Part.
>Ich verstehe nicht warum man sich so etwas anschauen muss, diesen Dreck braucht doch keiner!<
Weisse Bescheid!
Danke für den SB.


Du sprichst mir aus der Seele. Aber mach' dir keine Sorgen, in ein paar Stunden, wenn die größten Nulpen des Forums hier wieder in den Schnittbericht gucken, wird die sinnlose und unheilvolle Diskussion wieder losgehen. Keine Sorge, war bisher immer noch so.

Super SB übrigens! Vielen Dank dafür. Werde mir den Film gelegentlich mal holen.
15.03.2011 18:19 Uhr - Nightmare (SB)
15.03.2011 - 17:02 Uhr schrieb Flufferine
13. 15.03.2011 - 12:15 Uhr schrieb göschle

Ohne ein neues Master oder Neuabtastung macht dieser böse Slasher kaum einen Sinn.
LP DVD ist für die Tonne.


ist schon seit Jahren von Code Red angekündigt und soll wohl auch nun endlich mal in Top Qualli erscheinen...



Hast du dafür irgendeine Quelle? Würde mich gerade bei dem Film wirklich mal interessieren, weil ich den noch nicht in meiner Sammlung habe. Wenn er wirklich bald auf DVD in vernünftiger Qualität herauskommen würde, wäre 'ne echt gute News.
Ich glaube nicht, dass jemals irgendein Film, der beschlagnahmt wurde, wieder rehabilitiert wird. Der Zeitgeist unserer Gesellschaft ist noch immer dagegen. TCM wird beschlagnahmt bleiben (ist ja auch gerade erst im letzten August erneut beschlagnahmt worden durch AG Frankfurt, wenn ich mich recht entsinne).

Trotzdem natürlich absolut begrüßenswert, dass Turbine nun auch "Mark of the Devil" erneut veröffentlichen will. Der fehlt mir noch in meiner Sammlung und ist z. Z. leider auch kaum (oder nur sehr teuer) erhältlich. Daumen hoch für Turbine, weiter so!

@LinguaMendax:
Ob TCM eine Schlaftablette ist, ist natürlich eine subjektive Meinung, das musst du natürlich für dich selbst entscheiden - wenn du aber das "Rätsel" um die Beschlagnahmung ein wenig lüften willst, guck mal unter dieser Adresse nach http://www.bpjm.com; da findest du den Beschluss von 1985, auf den sich die Gerichte praktisch noch heute stützen, bei ihren Folgeentscheidungen.
09.03.2011 - 16:56 Uhr schrieb Humanum
@Indexhasser
Bürschen,ich habe Horrorfilme geguckt da hast Du vermutlich noch in die Windeln gemacht.Es gibt eben GRENZEN die darf ein Film nicht überschreiten.Dafür ist der §131 StGB da oder auch wie in diesem Fall §184 StGB.Es gab/gibt genügend labile Geister die so einen Dreck nicht verkraften.Durch solche "Filme" kann man ein ganzes Genre in Verruf bringen.


Dass es im Einzelfall labile Geister gibt, die solche Filme nicht verkraften, bestreite ich ja gar nicht. Trotzdem sehe ich einfach nicht ein, warum Zensur (die ja dann für alle Menschen gilt) von fiktiven Inhalten - auch im Ausnahmefall - hierdurch gerechtfertigt werden soll. Und davon wirst du mich auch nie überzeugen können. Der §131 StGB ist (und bleibt) eine Schande für frei denkende Menschen. Egal, ob einzelne bestimmte Inhalte verkraften, oder nicht. Jedenfalls ist das meine Meinung.
09.03.2011 - 15:40 Uhr schrieb Marco1979
Auch wenn man Filme liebt muss man nicht alles tolerieren.Manche Sachen haben in Filmen nix zu suchen,egal wie sie Dargestellt werden.


Diese Einstellung ist genau der Grund, warum es den §131 StGB gibt. Schon die Verallgemeinerung "manche Sachen haben in Filmen nichts zu suchen..." ist reinste Anmaßung! Anmaßung nämlich, zu entscheiden, was gezeigt werden darf und was nicht. Die moralische Autorität dazu freilich hast du nicht - die hat niemand!
08.03.2011 - 16:30 Uhr schrieb Humanum
Film verbieten,dem Produzenten und Regisseur eine saftige Geldstrafe aufbrummen(Eine richtig hohe damits auch wehtut)Kopien einsammeln und vernichten!


Ja, sicher doch. Hast du den Film überhaupt gesehen, oder bist du nur sauer, weil dir deine Mama verboten hat, dir sowas anzusehen?! Mann, mann, mann... kein weiterer Kommentar!
08.03.2011 - 12:20 Uhr schrieb Dok Ohnehoden
Was ist es eigentlich was an dieser Art Film den Reiz ausmacht?


Antwort: Sensationslust. Etwas zu sehen, von dem man weiß, dass man es im Fernsehen nicht sehen wird.

Ich kann natürlich nur für mich selbst sprechen, aber ich denke, dass es so ist. Und wenn mich einer fragt: "Ey, wieso guckst du solche Filme...?", kann ich nur sagen: "Wieso nicht? Was spricht dagegen?!"
Die SPIO wird den nie und nimmer uncut freigeben - habt ihr euch mal den Schnittbericht angesehen, z. B. wo die Typen der Frau die Waffe in den Mund stecken...

Auch wenn er uncut kommen sollte - der wird sofort indiziert und dann kann Sunfilm kein Geld mehr damit verdienen, schon deshalb werden sie den (zumindest als Kauffassung) nur geschnitten veröffentlichen.
01.03.2011 - 01:13 Uhr schrieb wirsindviele
@Kerry: Wann wurde denn "The Collector" bitteschön indiziert? ^^


"The Collector" wurde noch nicht indiziert. Er ist aber mit "SPIO/JK: strafrechtlich unbedenklich" geprüft. Nach der Änderung des Jugendschutzgesetzes gilt er als "kraft Gesetzes indiziert", d. h. er ist indizierten Medien hinsichtlich Vertriebsbeschränkungen gleichgestellt, weil er als "schwer jugendgefährdend" gilt. Sonst hätte er "SPIO/JK: keine schwere Jugendgefährdung" bekommen müssen, um als nicht indiziert zu gelten. Eine kleine Änderung des Gesetzes, die leider große (und unsinnige) Außwirkungen hat.
26.02.2011 - 21:59 Uhr schrieb pogo_lol
Ich hab schon immer gewusst der Typ hat nicht mehr alle Tassen im Schrank von daher ist nur eins von meiner Seite zu sagen: Darren Lynn Bousman = gehört in die Klapse *ächz*.

Nun werden vielleicht sich welche hier drüber aufregen, aber sieht es so, nur weil jemand auf solche "Filme" verzichten kann, da er sieht wie in der realen Welt so etwas geschieht und sich so manche dran Beispiel, ja ihr mögt jetzt sagen: "nein ich niemals..", aber es immernoch so einige woanders..

In diesem Sinne


Ganz ehrlich: Ich habe deinen Kommentar zweimal durchgelesen, aber den versteht kein normaler Mensch. Sprichst du auch so, wie du hier schreibst? Dann dürfte es schon schwierig für dich sein, dir am Bahnhof 'nen Kaffee zu bestellen.
Ich freu' mich schon auf den. Hoffe, dass er auch hält was der Trailer verspricht - und natürlich, dass er uncut kommt.
25.02.2011 13:28 Uhr - Tanz der Teufel - Eine Retrospektive (Artikel)
25.02.2011 - 11:59 Uhr schrieb Aero
Wenn die die Bullen anrücken sehen würden, bezweifel ich, daß sie "auf die Schnelle" alles einpacken können, die Grabbeltische waren voll mit beschlagnahmten Filmen ^^


Ja gut, dann hätten sie in diesem Fall wohl Pech gehabt. Aber wie ich schon sagte, es ist nicht ungewöhnlich, dass das viele kleinere Händler nicht kümmert. In manchen Videotheken und manchen kleineren DVD-Shops kriegst du unterm Tisch (und manchmal auch überm Tisch) auch beschlagnahmte DVDs. Viele denken da wie gesagt auch gar nicht drüber nach - und meist passiert ihnen ja auch nichts.
24.02.2011 19:37 Uhr - Tanz der Teufel - Eine Retrospektive (Artikel)
24.02.2011 - 09:07 Uhr schrieb Aero
Eine Frage, etwas off topic:
Wer geht denn von euch auf Filmbörsen?
Ich war vor 2 Wochen auf einer, dort konnte man so ziemlich alles bekommen, angefangen bei Braindead, Tanz der Teufel, Das Böse, Man-Eater, Vodoo...etcpp, alle filme natürlich uncut, ich war ein wenig überrascht, dass beschlagnahmte Filme verkauft wurden...gelten für Filmbörsen andere Kriterien oder wie? Die Filme wurden ganz öffentlich ausgestellt, keiner hat sich nen Dreck geschert, ob beschlagnahmt oder nicht.
Jedenfalls freut es mich, dass man durchaus die Möglichkeit hat, derartige Filme in BRD zu bekommen, ohne im deutschsprachigen Ausland zu bestellen.


Also grundsätzlich ist das natürlich ein Verstoß gegen §131 StGB. Das heißt, wenn einer die Polizei rufen würde, würden die natürlich sofort die Börse dicht machen bzw. gegen die Händler, die dort beschlagnahmte Medien, oder mit beschlagnahmten Medien inhaltsgleiche Medien anbieten, des Platzes verweisen, die Waren einkassieren und ein Verfahren gegen sie einleiten. Aber wo kein Kläger, da auch kein Richter. Kann natürlich auch sein, dass einige Händler, wenn sie die Polizei anrücken sehen würden ihren Kram packen und abhauen würden, bzw. einer bleibt am Stand mit dem Zeug was nicht beschlagnahmt ist und einer haut mit den beschlagnahmten Medien ab.

Es ist seit längerem bekannt, dass auf vielen Börsen beschlagnahmte Fassungen von Medien und Fassungen die inhaltsgleich sind, mit beschlagnahmten Fassungen, angeboten werden. Manche Videotheken bieten ja auch beschlagnahmte Medien bzw. mit diesen inhaltsgleiche Medien an. Wenn du da die Polizei rufen würdest, wäre der Ärger auch groß, aber manchmal macht sich da auch gar keiner Gedanken drüber. Und in der Regel holt ja auch keiner deswegen die Polizei... Jedenfalls heute nicht mehr.
17.02.2011 12:56 Uhr - I Spit on Your Grave (SB)
17.02.2011 - 10:59 Uhr schrieb calvin-85
Leute die sich Filme anschauen in denen Frauen vergewaltigt werden und des gut finden sind in meinen Augen krank schaffen bei der Telekom und fahren bestimmt einen dunklen Passat!!
sorry is aber so


Solche Beiträge sollten m. E. sofort gelöscht werden! Das ist Diffamierung in Hochpotenz! Eine Unverschämtheit!!!

Auf den Film bin ich selbstverständlich schon gespannt. Soll angeblich im Mai bei uns veröffentlicht werden (Quelle dieser Aussage: blairwitch.de); und falls gekürzt, wird er bestimmt über Österreich/Schweiz/Niederlande/Dänemark oder sonst ein Land uncut kommen.
Die Petition ist eine gute Idee. Werde sie gleich mal unterzeichnen.

Mal eine andere Frage: Sollten wir gelegentlich nicht mal eine Petition zur Streichung von §131 aus dem StGB einbringen? Davon wären dann ja sowohl Filme, als auch Spiele betroffen - somit müsste die notwendige Anzahl Unterschriften, für eine Bearbeitung im Parlament, ja eigentlich zustande kommen.
26.01.2011 08:56 Uhr - Death Race 2 fällt durch die FSK-Prüfung (News)
26.01.2011 - 07:16 Uhr schrieb GulDukat
Im deutschsprachigem Ausland muss es ja mittlerweile hoch her gehen, wenn die da nicht so gut beschützt werden wie wir. Anarchie, Chaos, Amokläufe jede Woche. Ich trau mich schon gar nicht mehr dahin, die müssen da ja gewaltbereit und abgestumpft sein sondergleichen.
Zum Glück lebe ich in der BRD, in der mir die Entscheidung abgenommen wird, was gut oder schlecht für mich ist.


Du sprichst mir (sowas von) aus der Seele!!! Wenn an der These, dass man durch den Konsum von gewalthaltigen Filmen/Spielen abstumpft und dann selber gewalttätig wird, irgendwas dran wäre, müßte es in vielen anderen Ländern der Welt jeden Tag Amokläufe geben - zumal es dort auch deutlich einfacher ist, Waffen legal zu erhalten, als in Deutschland. Trotzdem sind viele dieser Länder sicherer als wir. Darüber sollten sich einige Politiker mal Gedanken machen. Aber es ist natürlich einfacher, mündige Bürger bei dem, was sie sehen und spielen dürfen, zu bevormunden. Vor allem, wenn man Gutmensch ist und die moralische Autorität hat, um zu entscheiden, was für andere gut oder schlecht ist.
02.01.2011 14:02 Uhr - Indizierungen/ Beschlagnahmen Dezember 2010 (News)
02.01.2011 - 10:49 Uhr schrieb Dietmar Schotten

Eine ganze Menge!!! Denn bisher wurden in Deutschland fast ausnahmslos Filme beschlagnahmt, die von der BPjM (früher natürlich BPjS) auf Liste B indiziert waren. Zudem einige Filme die auf Liste A standen, aber offenbar trotzdem der Staatsanwaltschaft gemeldet wurden. Sind aber verhältnismäßig wenige. Die einzige mir bekannte Ausnahme von dieser Praxis ist 'Blood Feast'. Der wurde beschlagnahmt, obwohl er gar nicht auf dem Index stand.



Bisher gabs keine Liste A oder B. Indiziert war indiziert und war noch lange keine Warteliste für eine Beschlagnahme. Für Beschlagnahmen waren/sind die Gerichte zuständig und nicht die BPjM.


Die Aufteilung nach Liste A und B gibt's schon lange. Denn nur was auf Liste B indiziert wird, wird i. d. R. beschlagnahmt - und zwar, weil die BPjM verpflichtet ist, alle Liste B Titel an die zuständigen Strafverfolgungsbehörden zu melden. Das diese Praxis vielleicht 1980 noch nicht so war, das mag freilich sein, aber seit mindestens 2002 ist das schon so. Aber du hast natürlich recht insofern, dass auch eine Listung auf Liste B nicht automatisch den Wartestand für eine Beschlagnahmung bedeutet, weil manche Titel da ja auch ewig draufstehen (z. B. 'TCM - The Beginning', seit 2008).


Die Aussage, dass TCM nur wegen irgendwelcher Trailer erneut beschlagnahmt wurde, halte ich für Unsinn, selbst wenn sie von der Staatsanwaltschaft Münster kommt (die in Frankfurt wohl kaum zuständig sein dürfte). Folgebeschlagnahmen sind immer das Ergebnis vorhergehender Beschlagnahmen/Einziehungen. Hier wird dann gar nicht mehr geprüft, ob der Film immer noch beschlagnahmt bleiben soll, sondern es wird sich komplett auf den früheren Beschluss berufen ('...der Film hat den, im Beschluss des Amtsgerichts XY vom ... bezeichneten Inhalt).



TCM wird wohl wegen Inhaltsgleichheit mit dem bereits beschlagnahmten Videotape erneut beschlagnahmt worden sein.

Exakt. Das glaube ich auch. Das Gericht hat in diesem Fall nicht geprüft, welchen Inhalt die DVD insgesamt überhaupt hat, sondern hat die Beschlagnahme wegen Inhaltsgleichheit einfach erneut ausgesprochen.
02.01.2011 09:07 Uhr - Indizierungen/ Beschlagnahmen Dezember 2010 (News)
31.12.2010 - 18:39 Uhr schrieb Dietmar Schotten
Was kann die BPjM dafür, wenn ein Film beschlagnahmt wird?


Eine ganze Menge!!! Denn bisher wurden in Deutschland fast ausnahmslos Filme beschlagnahmt, die von der BPjM (früher natürlich BPjS) auf Liste B indiziert waren. Zudem einige Filme die auf Liste A standen, aber offenbar trotzdem der Staatsanwaltschaft gemeldet wurden. Sind aber verhältnismäßig wenige. Die einzige mir bekannte Ausnahme von dieser Praxis ist 'Blood Feast'. Der wurde beschlagnahmt, obwohl er gar nicht auf dem Index stand.

Die Aussage, dass TCM nur wegen irgendwelcher Trailer erneut beschlagnahmt wurde, halte ich für Unsinn, selbst wenn sie von der Staatsanwaltschaft Münster kommt (die in Frankfurt wohl kaum zuständig sein dürfte). Folgebeschlagnahmen sind immer das Ergebnis vorhergehender Beschlagnahmen/Einziehungen. Hier wird dann gar nicht mehr geprüft, ob der Film immer noch beschlagnahmt bleiben soll, sondern es wird sich komplett auf den früheren Beschluss berufen ('...der Film hat den, im Beschluss des Amtsgerichts XY vom ... bezeichneten Inhalt).

Übrigens: Für alle die sich für die Beschlüsse zu älteren Filmen interessieren und schon immer mal die ursprünglichen Beschlagnahmebeschlüsse zu Texas Chainsaw Massacre, Halloween II, Maniac, Night of the living Dead, usw. einsehen wollten: hier findet ihr die

http://www.bpjm.com/bpjmdotcom/
31.12.2010 16:26 Uhr - Indizierungen/ Beschlagnahmen Dezember 2010 (News)
So kurz vor Jahresende wollte es die BPjM anscheinend noch mal wissen...

Und der Beschluss des Amtsgerichts Frankfurt vom 11.08.2010 - was soll man dazu noch sagen?
26.12.2010 09:18 Uhr - Sweatshop nur stark gekürzt in Deutschland (News)
Fast 10 Minuten Material fehlen! Ich frage mich immer, wer sich so einen "Torso von Film" kaufen soll?! Normalerweise müssten solche Schnittfassungen doch automatisch zu Ladenhütern werden.
02.12.2010 17:22 Uhr - Internetzensur macht Demokratie messbar (News)
02.12.2010 - 00:15 Uhr schrieb 573f4n
Mal unabhängig von der Zensur wird das Volk bei den wichtigen Entscheidungen sowieso nicht gefragt bzw. die Meinung nicht berücksichtigt. Diese Entscheidungen sind dann immer angeblich alternativlos und werden einfach durchgedrückt. z. B. Euroeinführung, kaum jemand hätte dafür gestimmt, EU-Verfassung/Lisasbon-Vertrag ditto, Erhöhung des Rentenalters alternativlos, Milliardenschwere Bankenrettung alternativlos, Einkauf sauteurer Schweinegrippe-Impfdosen alternativlos, Eurorettung alternativlos ... und die lustigsten Sachen werden wohl erst noch kommen und sind selbstredent alternativlos.


Na ja, 'alternativlos' ist ja sowieso das neue Lieblingswort einiger (zensurgeiler) Politiker. Alles ist in Deutschland 'alternativlos'. Arbeitsmarktpolitik, Rente mit 67, Elterngeld, Krieg oder Frieden, Einsätze d. Bundeswehr im Inneren oder Ausland, Waffengesetzverschärfung, Atompolitik, Überwachungsgesetze, und und und... Alles 'alternativlos'!

Leider wird auch seit geraumer Zeit die Indizierung/Beschlagnahmung von Filmen und Spielen und die Zensur von Internetseiten von einigen Politikern (und Behörden/Richtern)als 'alternativlos' gesehen. Aber ich fürchte, da wird's auch so schnell keine Umkehr geben. Leider.
30.11.2010 08:46 Uhr - Indizierungen November 2010 (News)
Na ja... Das geht diesen Monat ja direkt. Außer Universal Soldier: Regeneration ist ja nichts wirklich Neues dabei.
10.07.2010 13:16 Uhr - Break (SB)
Sieht ja nicht schlecht aus. Wird auf jeden Fall mal angeschaut.
27.06.2010 16:08 Uhr - Predator 2 (SB)
Jetzt mal im ernst: Wer kauft denn diese Schnitt-Ruine?! Damit schießt sich das Label doch definitiv ein Eigentor!
07.05.2010 08:19 Uhr - Mum & Dad (SB)
07.05.2010 - 03:51 Uhr schrieb cutlerX
wiederlicher scheissdreck den kein mensch braucht


Wie schön, dass du das Maß aller Dinge bist und die moralische Autorität hast, um zu entscheiden, was andere sehen dürfen!!!
27.03.2010 08:44 Uhr - Blutgericht in Texas (SB)
27.03.2010 - 08:18 Uhr schrieb Chaosritter
Ach Mist, ich hab seit einer ganzen Weile die SPIO/JK DVD von Laser Paradise und war der festen Meinung, dass diese den vollständigen Film enthält. Aber eine Sache wundert mich: Bei der Laufzeitangabe steht 75+5 Minuten und es steht in großer, roter Druckschrift 'BONUS: ZUSÄTZLICHE SZENEN!!!' auf der Rückseite. Kann es sein, dass es doch schon früher ungekürzte deutsche Fassungen auf DVD gab?

Hier mal ein hastiger Scan vom Cover:

http://img176.imageshack.us/img176/9974/unbenannt3t.jpg

Edit: Ich hab gerade ein paar Szenen verglichen, die Truck-Sack Szene und die verwesten Leichen im Stuhl sind auf jeden Fall drin.

Edit 2: Okay, die Laufzeit beträgt 75:14, es dürfte also trotz allem die Gekürzte sein. ;_;


Wenn die tatsächliche Laufzeit der DVD 75:14 ist, dann ist es die gekürzte Fassung. Aber davon sind nicht alle DVDs von LP betroffen. Ich habe bspw. auch die DVD von Laser Paradise (2. Auflage) und auf meinem Cover steht auch 75+5 Min., aber die tatsächliche Laufzeit des Films ist 83 Min., plus 5 Min. Bonusmaterial. Auf der DVD selbst ist allerdings auch kein SPIO/JK-Siegel, sondern ein 'Ungeprüft'. Das Cover stimmt also nicht.
02.02.2010 17:51 Uhr - Dread erscheint ungeschnitten in Deutschland (News)
Na, dann bin ich ja mal gespannt. Book of Blood war ja auch ganz ok, wenngleich natürlich bei weitem nicht so gut wie Hellraiser. Aber das erwarte ich eigentlich auch gar nicht.
18.01.2010 13:01 Uhr - I'll Never Die Alone (SB)
18.01.2010 - 10:02 Uhr schrieb Samachan
17.01.2010 - 17:48 Uhr schrieb nobody68
wer solch eine kranke tortur sich anschaut - muß wohl nicht ganz von dieser welt sein - nichts gegen einen harten actioner oder horror aber so einen vergewaltigungsscheiß bis ins kleinste detail gehört sofort verboten und beschlagnahmt!!!


Meiner Meinung nach sollte es nicht verboten werden, sondern von Anfang an nicht gedreht werden...
Meinetwegen so viel Mord wie will, aber sobald es zu Vergewaltigungen kommt (egal ob bei Mann, Frau, mit Gegenständen, etc.) ist eine Grenze meiner Meinung nach überschritten.


Wenn ihr zwei der Meinung seid, daß der Film verboten werden muß (wohlgemerkt nicht geschnitten, sondern verboten!!), weshalb geht ihr dann nicht zur Polizei und erstattet Anzeige gegen den Hersteller des Films, wegen Verstoßes gegen §131 StGB? Gleiches frage ich euch auch vor dem Hintergrund von 'The Last House on the Left' (Remake). Hier einfach nur Sprüche klopfen, so frei nach dem Motto: 'Wenn ich was zu sagen hätte...', das kann jeder. Aber wenn ihr ernsthaft ein Verbot eines Films wollt, weshalb handelt ihr nicht danach? Das würde mich ehrlich mal interessieren.
17.01.2010 08:54 Uhr - I'll Never Die Alone (SB)
17.01.2010 - 01:16 Uhr schrieb blindergeier
Also so nen scheiß, sofort verbieten !!!!. Oder willst du das deine Freundin so Vergewaltigt wird ??? Weg mit dem Schund.....


Ja, ja, am besten alles verbieten, was Einzelnen nicht gefällt. Wie war das noch gleich? Freiheit ist auch die Freiheit des anders Denkenden.

Zum Film selbst: Sieht ja nicht schlecht aus soweit, aber der Revenge-Part hätte vielleicht wirklich etwas umfangreicher sein können - gerade angesichts des Rape-Parts... Aber na ja, insgesamt sieht's ja noch ganz o.k. aus. Bleibt zu hoffen, daß der Film uncut über Ösi-Land kommt.
15.01.2010 17:07 Uhr - Halloween 2 fällt durch die FSK-Prüfung (News)
Sieht so aus, als ob der Film es uncut durch die FSK geschafft hat. Zumindest ist in der Datenbank der FSK nichts über Schnitte zu lesen, so weit ich gesehen habe.

Hier ist der Link: http://www.spio.de/fskonline/PDF/1001/121005bV.pdf
08.01.2010 - 17:21 Uhr schrieb Chance434
@ Indexhasser

Was ist denn an dem Savini Remake so schlimm eigentlich, das ich ihn als Erwachsener nicht mal mehr kaufen darf? Kenne ihn leider nicht von daher!


Das wüßte ich auch gerne, welche Szene im Savini-Remake der Stein des Anstoßes war. Ich vermute es war wahrscheinlich die Szene, in der (wie im Original) drei Leute ein Stück weit zur Tanke fahren, um den Wagen aufzutanken, zwei dann von den Zombies im/am Wagen angegriffen werden, verbrennen und dann von den Zombies angefressen werden. Aber ob das wirklich der Grund war, weiß ich nicht. Ich habe schon mal geguckt, ob ich den Beschlagnahmebeschluß von damals irgendwo im Netz finde - aber leider Fehlanzeige!

An Alle: Wenn jemand den Grund der Beschlagnahmung beim Savini-Remake kennt, wär's echt nett, wenn er oder sie sich dazu mal auslassen könnte!
Realsatire pur! Jetzt werden schon Filme beschlagnahmt, ohne daß sich irgendwer den Inhalt ansieht. Der Titel hört sich ähnlich an, also wird das schon passen...

Und was die Beschlagnahmung des Savini-Remakes angeht: unglaublich! Wahrscheinlich hatte der Richter damals LSD eingeworfen und war auf einem Horrortrip, als er sich den Film (von berufswegen) ansehen mußte!
05.01.2010 - 13:10 Uhr schrieb megakay
Soll das heißen die BPjM indiziert Filme ohne sie sich vorher wieder anzuschauen?


Ich glaube, das hat die BPjM schon immer getan. Deshalb wurden ja auch so manche Filme indiziert (und manchmal sogar beschlagnahmt, weil die Staatsanwaltschaften sich den Film auch nicht angesehen haben). Ein Haufen von 'Gutmenschen' und Moralisten, die ihre Arbeit noch nicht mal gründlich machen!
03.01.2010 17:14 Uhr - Halloween 2 fällt durch die FSK-Prüfung (News)
03.01.2010 - 10:40 Uhr schrieb dirtydan
Ich würde diese übermässige Brutalität in den Filmen grundsätzlich komplett verbieten. Es war schön als es eine zeitlang solch degenerierte Filme kaum gab, nun sind sie wieder salonfähig - absolut widerwärtig und Jugend gefährdend.



Toll, nur weil solche Filme dir nicht gefallen, sollen sie gleich verboten werden. Tolles Demokratieverständnis!

Außerdem: Wenn du der Meinung bist, daß solche Filme wie 'Halloween 2' verboten sein sollten, wieso gehst du dann nicht, sobald ein solcher Film auf DVD erscheint, zur Polizei und erstattest Anzeige gegen den Hersteller (z.B. Sunfilm, Universal, oder wer auch immer das Label ist) wegen Verstoßes gegen § 131 StGB?

Hier nur markige Sprüche machen, nach dem Motto: 'Wenn ich zu bestimmen hätte, dann...', kann schließlich jeder! Das ist nur dummes Gewäsch! Wer ernsthaft glaubt, daß ein Film verboten werden muß, der muß auch danach handeln.

Meine ehrliche Meinung!
31.12.2009 13:05 Uhr - Indizierungen/ Beschlagnahmen Dezember 2009 (News)
Im Moment dreht die BPjM scheinbar mal wieder voll am Rad! Ich hatte eigentlich gehofft, daß das mal so langsam immer weniger Titel werden, die monatlich auf dem Index landen - aber scheinbar wird's jetzt wieder mehr... seufz! :o(
27.12.2009 13:50 Uhr - Halloween 2 fällt durch die FSK-Prüfung (News)
25.12.2009 - 18:09 Uhr schrieb tschulze

@Indexhasser: Klar, das wäre auch die nächste Stufe, die fanatische Jugendschützer und Pseudomoralapostel gehen könnten. Wenn sie mit ihrer Krümelkackerei und Paragrafenreiterei keinen Erfolg mehr haben: einfach aufgrund reiner Willkür irgendwelche Filme vor irgendwelchen Gerichten anprangern mit haltlosen Begründungen. Muss ja nicht jeder Richter Ahnung vom JuschG haben oder dem, was dortdrinne steht, zustimmen. Irgendjemand würde sich da bestimmt finden, der selbst FSK:16-Filme (am besten noch gerade frisch neugeprüfte, "Freitag, der 13te," Blood Diner", "The Thing" - ick hör euch tapsen) durch die Beschlagnahme winkt.


Das hat es vor langer Zeit (in den Achtzigern) sogar tatsächlich mal so ähnlich gegeben, wie ich jetzt gesehen habe. Damals war der Film 'Das Geisterschiff der schwimmenden Leichen' von Amando D'Ossori mit FSK 16 geprüft. Somit war die BPjM (damals noch BPjS) nicht zuständig - sie war nach dem JÖSchG und dem GjS nur für ungeprüfte Filme und Filme mit 'nicht freigegeben unter 18 Jahren' zuständig - und trotzdem wurde der Film bei der Durchsuchung einer Videothek sichergestellt und später durch Gerichtsbeschluß beschlagnahmt. Er ist, glaube ich, bis heute nicht wieder ungeschnitten in Deutschland erhältlich. Also ganz so abwegig, wie man glauben sollte, ist das wohl doch nicht.
25.12.2009 13:58 Uhr - Halloween 2 fällt durch die FSK-Prüfung (News)
23.12.2009 - 22:38 Uhr schrieb tschulze
@ihatecuts:

FSK: KJ gibts erst mit Einführung des JuschG seit 01.04.03. Und dieses Siegel ist indizierungsfest.

FSK:18-Titel können heute nach wie vor indiziert und beschlagnahmt werden. Um das zu verhindern, müssen die Dinger schon von der FSK neugeprüft werden.



Ohne hier den Besserwisser spielen zu wollen, aber beschlagnahmt werden können - theoretisch!!! - auch KJ-geprüfte Artikel, nicht nur die alten FSK 18-Artikel. Das ist zwar (meines Wissens) noch nie passiert, aber es wäre theoretisch möglich. Eine Indizierung würde in so einem Fall dann nachträglich, nach der Beschlagnahmung, erfolgen, wenn das Gericht der BPjM die Beschlagnahmung melden würde. Aber wie gesagt, bisher reine Theorie - Gott sei dank!



SB.com