SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 48,99 € bei gameware Destroy All Humans · Ein großer Tritt für die Menschheit! · ab 28,99 € bei gameware
Kommentare
29.06.2020 04:18 Uhr - Warner verschiebt Tenet, Disney folgt mit Mulan (Ticker)
27.06.2020 18:32 Uhr schrieb cgrage
27.06.2020 16:45 Uhr schrieb nivraM
27.06.2020 12:59 Uhr schrieb Ned Flanders
27.06.2020 11:41 Uhr schrieb FSM
Na ja, Gentlemen ist zum Beispiel gerade neu im Kino zu sehen.

Nettes Erlebnis übrigens, wir waren zu viert im Saal :D


Zu viert? Wirtschaftlich eine Katastrophe, mehr Kosten als Einnahmen

Zu viert ist immer noch besser als das eine Mal, als wir (mein Vater, mein Bruder und ich) zu dritt in einer Vorstellung von Robots waren. Das war lustig.

Ich saß alleine in der Mittagsvorstellung von Bullyparade - Der Film.


Ok, das ist aber noch weit vor Corona Zeiten. Vielleicht lag es einfach am Film, das du allein in der Vorstellung warst.

Mit Kino wird schon die wirtschaftliche Grundmasse erwirtschafftet. Große Blockbuster müssen in den ersten Kinowochen doch zum Großteil ausgebucht sein, damit es sich rechnet. Und das war vor Corona auch so, sonst gäbe es bis vor Corona auch schon keine Kinos mehr.
29.06.2020 04:03 Uhr - Warner verschiebt Tenet, Disney folgt mit Mulan (Ticker)
28.06.2020 06:54 Uhr schrieb danielcw
27.06.2020 10:07 Uhr schrieb xXSlaytanicXx
Ich persönlich geh davon aus, daß dieses Jahr nichts mehr anläuft in den Kinos. Vielleicht zur Weihnachtszeit, wenn überhaupt


Doch, ein bisschen was läuft schon an. Zum Beispiel diese Woche Guns Akimbo oder The High Note (letzterer ist auch schon als Premium-VoD erhältlich)


Willst du ernsthaft einen Stream mit einer Vö. im Kino vergleichen? Kinofilme sind für Kinosäle gemacht. Die sehr gute Kamera- und Tontechnik sind auf ein 2 Stunden-Eventerlebnis zumeist im CinemaScope Format abgestimmt. Und so sollte man einen Film zum ersten Mal auch schauen.

Mir ist schon klar, daß bei den extrem teueren Serien wie HBO's Game of Thrones, die aufgrund Ihres Seriencharakters nicht für die große Leinwand gedacht sind , trotzdem sehr gute Kameras und Tonaufnahmesysteme eingesetzt werden, um eine zur Zeit immer noch lukrative Zweitauswertung über Blu-ray oder UHD, mit dann viel besseren Bild und unkomprimierten HD Ton im Gegensatz zum mauen Stream, zu erzielen.

29.06.2020 03:41 Uhr - Warner verschiebt Tenet, Disney folgt mit Mulan (Ticker)
27.06.2020 16:08 Uhr schrieb Deafmobil
Ich würde sagen alle teuren Filme würden im Sommer/Herbst nicht erscheinen und verschieben auf Weihnachten oder 2021.
Mittelmäßige und günstige Filme die bis unter 60 Mio kosten würden dann auf Streamingdienst Plattform landen.


Mittelmäßige bis günstige Filme? Was ist das? Eine neue Filmkategorie? Also es gibt billigeste B- und C- Movies von den einschlägig bekannten Firmen. Da kriegste halt so merkwürdige Filme wie Sharknado zu sehen. Aber coole Thriller wie z.B ein "The Body" aus Spanien kosten dagegen auch keine 2stelligen Millionenbeträge und sind oftmals sehr viel besser als so die meisten Big Budget Produktionen aus Hollywood.

Es wäre wirklich schade wenn man solche Filmperlen via Streaming nur noch zuhause auf dem heimischen Mini 80 Zoll TV oder einer mickrigen 2-5m Leinwand anschauen dürfte - dazu mit extrem datenredutierter Bandbreite in Bild und noch viel mehr beim Ton.
22.06.2020 04:07 Uhr - Deep Blue Sea 3 - Der offizielle Trailer (Ticker)
20.06.2020 20:06 Uhr schrieb RetterDesUniversums
The Reef war wirklich Klasse! Für mich mit das beste seid Jahren an Hai Film.
The Shallows fand ich zu sehr auf Junges Kino und Modern gedreht .1x Sichtung reicht. The Reef habe ich bestimmt schon 5x gesehen und er wird nicht langweilig ,da man sich in die Thematik das da unten was lauert echt rein versetzt fühlt! und er spielt hier auch nicht mit Wackel Cam:-)))) Und nach einer wahren Begebheit.
12 Days of Terror ist auch interessant, da der wirklich Klasse umgesetzt ist.
Kein Hailight aber gut 😎

Ich bin ja schon was älter, und finde gerade das junge Kino mit "The Shallows" hat den besten Hai-Film hingelegt. The Reef ist ganz ok, aber irgendwie sehr altbacken, und gefühlt hundertfach von anderen mauen Überlebens Drowning Events abgekupfert.
Netzflix hat ja auch ein paar gute Spielfilme neben den ganzen Serien im Programm.
Was mir an Netflix nicht so gefällt, ist das viele Streams bei aktuellen Titeln in Summe noch weniger Gigs benötigen als nur die deutsche Atmos Tonspur bei Blu-ray/ UHD. Ohne A/B Vergleich ist das Bild irgendwie noch fast akzeptabel, aber beim Ton braucht es keinen A/B Vergleich. Der ist immer nur die letzte Grütze. Ich könnte auf Netflix&Co. prima verzichten, nur sehen das meine Kids anders.
Train to Busan sah schon wie eine C-Variante zu World War Z aus. Dann schau ich mir lieber den viel gescholtenen World War Z nochmal an, als in die Busan Fortsetzung.
10.06.2020 05:22 Uhr - Evil Dead Now - Neuer Film in Arbeit (Ticker)
10.06.2020 02:06 Uhr schrieb Bearserk
10.06.2020 01:15 Uhr schrieb Carlos Glatzos
.... aber mit so unsympathischen Charakteren, dass mir deren Ableben komplett egal war. Dabei sollte man doch eigentlich mit den Figuren mitfiebern.
.....


Da bin ich absolut mit dir, auch wenn ich das Remake davon abgesehen ziemlich cool und gut fand.
Aber die Charaktere waren für mich echt keine Sympathieträger und irgendwie zu durchgestylt!


Also ich finde die Darsteller die Ihre Rollen fast besser als im Laientheater spielen schon irgendwie cool. Da Erstlingswerk hatte halt seinen eigenen Charme. Extrem-Billig Kino mit genialem Flaire und Herzblut. Aber es ist schon lächerlich traurig wie man den 201 Cast mit Profi Darstellern, die auch im Theater gearbeitet haben. vergleichen will. Gut, man kann mit unsympatisch argumentieren. Also im Umkehrschluss: Untalentiert wie im Erstling = Sympatisch. Dann müßten eigentlich Filme wie z.B. The Green Mile keine 8ter sondern besser einen 4er Wertung bei IMDB haben, weil alle so unsympatsch professionell und talentiert daherkommen. Au weija.
10.06.2020 05:05 Uhr - Evil Dead Now - Neuer Film in Arbeit (Ticker)
Fede Alvarez war/ist ein cooler Regisseur mit extrem viel Talent. Die Evil Dead Fortsetzung mit der sehr talentierten Jane Levy wäre sicher was geworden. Leider lieben die Fanboys nur Bruce Campell. Nun kommt wieder eine x-te Fanboy Adaption von / mit Herrn Campell. Das ist sowas von traurig. Da mach ich doch lieber einen großen Bogen um das ganze Fanboy Geschisse. Den Ursprungs Evil Dead mit Bruce Campell mag ich aber nach wie vor. Aber der reicht mir absolut.
08.06.2020 05:05 Uhr - Predator: Upgrade (SB)
07.06.2020 00:24 Uhr schrieb Knochentrocken
Interessant.

Ich bleib dabei. Ich find den top. Ja, nicht so grossartig wie Teil 1 und auch nicht so gut wie Teil 2. Aber ich finde, der Grad zwischen Shane Black-Humor und Predator-Action passt hier perfekt.
Schöne 80‘s One Liner. Und im Gegensatz zu Anderen, die die Charaktere dumm fanden, fand ich die Truppe schwer unterhaltsam.
Und alle, die den Film unblutig fanden... Ganz ehrlich, WAS müsst ihr noch sehen an Gore um zu sagen: „der Film ist brutal.“

Ich find den gut. Besser als die AVP‘s auf alle Fälle.


Bin ganz deiner Meinung. Nicht so gut wie der Ur-Film, aber letzlich kommt es darauf an, ob ein Film für sich funktioniert. Und das macht er ohne Frage. Ich hab mich bestens unterhalten gefühlt.
06.06.2020 00:46 Uhr schrieb Romero Morgue
Diese „glassklare“ Digioptik finde ich nicht schick...sie stört mich! Also (mal wieder) ein kleine DTV Billigflick mit einigen bekannten Altstars die das Geld brauchen oder in der Freizeit eine kleines Projekt unterstützen. Muss nicht schlecht sein, richtig gut ist aber wahrlich was anderes.


Da kann ich dir nur zustimmen. Die Qualität des Filmes zeigt der Trailer eindrucksvoll. Der erste Eindruck also 5- max. 20 sek. vom Trailer reichen. Optik, Darsteller oder Score. Alles nur Grütze.
Ist ja schön und gut. Nur bekomme ich bei Amazon Prime & Google Play eben eine Streaming Lizenz und keine Blu-ray. Also irgendetwas, was auf das 5 bis 20 fache komprimiert wurde, damit es durch die Leitung passt. Bei kleinen Displays sieht das Bild ja noch fast nett aus, aber der Sound ist fast immer komplett für den Eimer.
01.06.2020 04:17 Uhr - Indizierungen Mai 2020 (News)
31.05.2020 15:42 Uhr schrieb Cryptkeeper78

Ja wären diese unsinnigen Indizierungen nicht gewesen, hätte die Institution auch einen anderen Status in der Gesellschaft gehabt. Aber mit diesem Hexenjäger-Gehabe hat sich die Behörde über die Jahrzehnte nur lächerlich gemacht.


Ohha, da hängt sich jemand aber ganz weit raus aus dem Fenster? ;-) In den 80ern gab es keine EU-, Klima- oder Corona-krise. Da war noch Mutti Merkel als Familienministerin für die Säuberungen von all diesen Mord-Folter-Horror Ferkeleien, sehr erfolgreich zuständig. Und neben besorgten Sozialpädagogen, Politikern und Medien haben auch die meisten Bundesbürger zugestimmt, das dies unser Hauptproblem sei.
Na ja, all diese Warnhinweisflatschen sehen, ob in GB oder DE alt und nun neu, sehen irgenwie doff auch einem Filmcover aus. Warum gibt es eigentlich keine EU einheitliche Regelung wie die kommende Ampel bei Lebensmitteln oder Abschreckungsbildern auf Zigarettenpackungen? Ach wer weiß es schon. In ein paar Jahren gibt es vielleicht schon irrwitzig neue Ideen.
25.05.2020 14:50 Uhr schrieb deNiro
Beim lesen der Inhaltsangabe, beschlich mich unweigerlich das Gefühl, beschriebenen Film schon 1000 Mal gesehen zu haben.

US-Soldaten in Unterzahl, müssen sich gegen eine böse Übermacht durchsetzen. "Wir waren Helden", "Lone Survivor", "Rescue under Fire", "Hacksaw Ridge" (den ich sehr gut finde), "Black Hawk Down", "13 Hours", "12 Strong" usw.

Hätte ich alle oben genannten Film nicht erst vor kurzem gesehen, wären mir die offensichtlichen Parallelen wohl gar nicht erst aufgefallen.

Sicher wird auch diese Film wieder einige "Abnehmer" finden, ich hingegen, empfinde diese Dé·jà-vus zunehmend als frech.


In US Kriegsfilmen wird sich gerne dem Thema der feindlichen Übermacht bedient.

"Hacksaw Ridge"? - da war ich echt entäuscht. Zum Ende werfen die heimtückisch gemeinen Japse Bratzen trotz Gefangennahme Handgranaten nach Ihren Befreiern (passt zur Denke der Trump Wähler) was unser Pazifistenhero auf den Plan ruft, der diese mit gezielten Kun-Fu Tritten zu den bösen Japaner zurückkickt um seine eigentlich friedliebenden US Kumpels zu schützen. Ultra albern dämmlich und immer schön mit pathetischer Music . Für mich ein absoluter Müll Film.

"Black Hawk Down" ist und bleibt dagegen ein richtig guter Film, der ohne solchen jämmerlichen Pathos auskommt und irgendwie ehrlich rüberkommt.

Von deinen anderen Beispiele habe ich nur noch "Wir waren Helden" pathosüberladener Mist und "13 Hours" eigentlich ganz gut, weil eher dokumentarisch aufbereitet, gesehen.

Ich denke man kann das nicht prinzipiell verallgemeinern.

Einen Film wie der Emmerich Midway wird nie in meinem Player landen.
"The Outpost" würde ich dagegen ein Chance geben, wenn dieser ähnlich wie 13 Hours ist.
24.05.2020 04:50 Uhr - Rückkehr der Jedi-Ritter, Die (SB)
Die neue Farbgebung plus anderer Gimmiks sind ja gar nicht schlecht. Aber wäre ich ein echter Fan der Star Wars Reihe würde mich arg stören, dass Disney einen daten- und fast noch schlimmer dynamikkomprimierten DD+ 7.1 Sound in der deutschen Synch - Fassung bevorzugt. So bleibt die ultimative neue Fassung eine Gurke für die 99% deutschen Synchro-Seher. Schade ist, das nicht ein gutes Studio wie Sony den Film, mit best möglichen HD Ton in der deutschen Synchro machen kann, weil die Rechte fehlen.
Ich fände es cool wenn NSM mehr jugendfreie, aber dafür richtig gute Klassiker bringen könnte, die nur als VHS veröffentlicht wurden . Für ein Blu-ray Mediabook von Buddy Buddy mit Walter Matthau und Jack Lemmon würde ich sogar 35 Euros hinlegen.
Streaming ist Mist. Manchmal nur ein etwas schlechteres Bild bei sehr guten Veröffentlichungen, aber immer ein richtig mieser Ton. Also im Vergleich zu HD Tonspuren auf den Kaufscheiben.
18.05.2020 03:36 Uhr - Imperium schlägt zurück, Das (SB)
Fallen diese Unterschiede bei der Farbgebung un der paar korrigirten Szenen wirklich auf, wenn man sich einen Film anschaut? Wie sieht es beim deutschen Ton aus? Gibt es was besseres als einen stark daten- und dynamik-reduzierten 7.1 DD+ Sound, wie bei Disney üblich?
Fortsetzung war so schlecht nicht. Amazon Prime hab ich wegen meiner Kids. Nur werde ich mir kaum einen Film mit sehr viel schlechterem Bild und unendlich viel schlechterem Ton als auf der Blu-ray bei prime anschauen, nur weil ab 12 ungeschnitten ist.
12.05.2020 06:53 Uhr schrieb Darth Vader 2.0
Was für ein saublöder Kommentar. Bist vermutlich auch so ein Corona Leugner, was? Was hat das Alter damit zu tun? Ich finde die Doku sehr interessant und auch die beigefügten Cartoons sind sehenswert. Vor allem Ducktators.

Corona Leugner wow? Also ich halte es eher mit dem RKI und mein MP Laschet ist mir viel zu forsch mit seinen Öffnungsorgien. Aber hat ja nix mit dem Thema zu tun. Eine Doku über Propaganda Cartoons im 2ten Weltkrieg finde ich jetzt nicht wirklich mitreißend überinteressant. Genau so wenig wie wenn Philosophen, sich zum Thema oder Anderem äußern müssen. Ist maximal was für Geschichts-Professoren mit dem Schwerpunkt der jüngeren deutschen Geschichte. So einen Quark kann ich mir zu hauf bei ARD, ZDF oder NTV in Endlosschleife anschauen. Stehe doch eher auf schöne Spielfilme.
Bestimmt ein toller Film wenn ich Acht wäre. Bin aber schon etwas älter und deshalb Nöö.
Habe kurz in den Trailer geschaut. Sieht aus wie eine Netflix Produktion mit einem Thema was ich schon gefühlt 100 mal mit minimal unterschiedlichen Varianten gesehen habe. Trotzdem freue ich mich auf den Film, weil Hilary Swank mitspielt.
11.05.2020 02:57 Uhr - Krieg der Sterne (SB)
Ich finde es sehr schade, dass das Mäuseimperium immer mehr Marktmacht gewinnt und Firmen wie z.B. Lucas oder Twenty Century Fox geschluckt hat. Weil ich eher die Synchro als den O-Ton bevorzuge, finde ich die Vö. Politik von Disney mit deutschen komprimierten Dolby Digital Plus 7.1 Sound mies. Zusätzlich verwendet Disney noch eine starke Dynamikkompression. Das ist gut für die Datenrate bei Streams, es ist gut wenn man zu später Stunde sich in der Mietwohnung einen Film bei Zimmerlautstärke anschaut um die Nachbarn nicht zu nerven. Es ist dagegen bescheuert, wenn im eignen Heimkino aus einer Mega-Explosion nur noch behutsames leises Poltern zu vernehmen ist. Aus Sicht eines Filmfans wäre es prima aber leider unrealistisch wenn meinetwegen Sony Disney schlucken würde. Sony macht alles richtig. Fette Datenrate bei Film und dazu unkomprimierten HD Synchro-Ton mit vielen Mbit/s.
In dem Comedy Film "Das Schwergewicht" fand ich Kevin James richtig gut und auch der Kaufhauscop war gar nicht so übel. Ich habe mir knapp die Hälfte vom Becky Trailer angeschaut. Kevin James als Neonazi Bösewicht - das klappt bestens nach dem Trailer zu urteilen und ist mal was anderes. Allein wegen KJ werde ich mir den Film wohl anschauen müssen. Klar weiß ich nicht ob der Film in Summe richtig gut ist. Aber zumindest haben wir einen starken Bösewicht Charakter, und das ist bei Filmen dieser Art schon sehr wichtig. Siehe Gerd Fröbe in James Bond - Goldfinger.
09.05.2020 03:59 Uhr - Unsichtbare, Der (Review)
Ob man jetzt 7.5 oder 8 Punkte vergibt - was mach es für einen Unterschied. Der Film funktioniert macht Spass und ist sicher auch für mich eines der Highlights des Kinojahres in diesem Genre. Freue mich schon auf die Blu-ray. Einen Stream kaufen käme für mich nur dann in Frage, wenn mir der Contentanbieter diesen mit der genau der gleichen Qualität wie auf Blu-ray oder UHD zum selbstbrennen zur Verfügung stellen würde. Das Bild ist bei reinen Streams gerade noch akzeptabel, aber der Ton ist sowas von datenreduziert - das macht kaum Spass.
09.05.2020 03:32 Uhr - Halloween Haunt (Review)
Handwerklich ja gut gemacht, aber das zehn kleine Negerleinprinzip nervt allein schon deshalb, weil absehbar am Ende der/die Hauptprotagonist über bleibt. Warum kann man nicht variieren? So von keiner bis alle sollte alles machbar sein. Die Variante 9 Negerlein bleiben über wäre doch auch mal eine nette Abwechslung.
21.04.2020 06:43 Uhr schrieb Movieveteran
21.04.2020 03:27 Uhr schrieb alraune666
Nunja, soviel Platzverschwendung verglichen mit Mediabook nun auch nicht ...


Oh doch ! Wenn du eine ordentlich grosse Sammlung hast, dann macht schon 1mm mehr pro Hülle viel aus. Schon Mediabooks fallen bei mir negativ auf, was den Platz angeht auf diese längst vergessenen VHS Hüllen kann ich getrost verzichten.

Überall kommen zB. Serien und Film Anthologien in möglichst platzsparenden Hüllen, im Gegensatz zu Babylon 5 und Star Trek Silberboxen von einst und dann erfinden die Marketing Knallköppe den VHS Retro Look. Danke nein !

Ein Segen auf das 6er Amaray. ^^



Ich hab in meinem Haus ein kleines Arbeitszimmer mit PC fürs Homeoffice. Die Wände sind mit Regalbrettern für meine Filmsammlung bis unter die Decke bestückt. Und da passt hochkannt nur eine Amaray Hülle rein. Ich hab da noch genügend Reserve für die nächsten Jahre. Es müßte schon ein ganz besonderer Film sein, den ich mir als VHS -Edition kaufen würde. Sowas wie die "Brücke nach Terabithia" dann endlich als BD mit deutschen HD-Soundformat meinetwegen. Die Filme die man jetzt überteuert in einer VHS Edition kaufen kann wie it. Splatter oder Gewaltorgien sind eh nicht meine Welt.
Einfach Frage.
Die überteuerten sperigen VHS Editions haben nur ein Blu-ray Scheibe intus. Eine VHS Kassette ist da doch nich drin? - weil mittlerweilen viel zu teuer im der Herstellung und obendrein absoluter Schwachsinn.
19.04.2020 04:55 Uhr - Capone: Trailer zum Gangsterdrama mit Tom Hardy (Ticker)
18.04.2020 01:01 Uhr schrieb Knochentrocken
18.04.2020 00:56 Uhr schrieb Ned Flanders
Warum VoD ? Kann man die Filme ,wenn sie nicht ins Kino kommen, nicht gleich auf DVD/BR veröffentlichen?



Und dann?!

Außer Müller hat doch nix offen, das Filme oder Multimedia an sich verkauft.
Wir können froh sein, dass Müller unter Drogerie zählt.

Klar, man könnte den sich bei Amazon, Saturn oder bei Media Markt online bestellen. Nur... wie viele würden DAS tun?! Und wer garantiert, dass die Ware dann auch ankommt?
In der letzten Woche musste ich drei Mal auf verspätete Zustellung warten. Alles wegen „C.O. - Rona.“

Ne ne, für die Produzenten ist VoD schon praktischer. Find ich auch in Ordnung an dieser Stelle.


Zum Film: hat mich Anfangs gejuckt. Doch Hardy mag ich - ebenso wie der Herr Cody - eher weniger. Und dass es sich hier um die letzten Jahre von Capone dreht... mäh, find ich auch uninteressant.


Mit perfektem nochmals daten- und dynamikredutziertenn AC3 - Ton was selbst oft eine maue DVD Scheibe in den Schatten stellt. Nee - danke nein.
19.04.2020 04:48 Uhr - Wax Mask - Indexfilm erschien als Blu-ray-Amaray (Ticker)
19.04.2020 03:31 Uhr schrieb Romero Morgue

Ganz nettes B-Movie aus einer Zeit, in der die goldenen Jahre des Italohorrors bereits vorbei waren und sicherlich auch nicht wieder kommen werden.


Gott sei Dank.
13.04.2020 23:22 Uhr schrieb Pentegrin
Da medizinisch widerlegt ist, dass Cannabis den Effekt einer Einstiegsdroge hat: Nein, das ist zu keinem Zeitpunkt mit meiner Argumentation zu vergleichen. Zumal sich meine Argumentation auf Jugendschutz bezog, die Legalisierung von Cannabis auf die freie Entscheidungsgewalt mündiger Menschen. Erwachsener Menschen.


Magst ja Recht haben, das Cannabis keine Einstiegsdroge ist. Ich habe irgendwann zu den Junkies vor gefühlten hundert Jahren in meinem früheren Freundeskreis den Kontakt verloren. Die sind alle ganz einfach schlcht verblödet
07.04.2020 07:43 Uhr schrieb Dr. Caligari
Guter Film. Jedoch ist die Filmmusik noch besser!


Der Score ist für Filme in der Zeit schon sehr gut. Der Film selber aber ist nur doffe Grütze.
Der Bösewicht ist so was von jämmerlich dämmlich. Mein persönliches Ranking - irgendwo zwischen Platz 10.000 - 100.000 der besten Filme aller Zeiten.
Die futtern doch alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Reptiilien, Fledermäuse und was man sonst noch an den immer weniger werdenden verbeibenden Wildtieren so fangen kann. Mutti Natur fand das nicht so doll, und mal flux einen fetten Killervirus geschaffen, das dieser Mist bald mal aufhören mag.

Mulan im Juli - niemals. In den USA sind weniger Filme als Beatmungsgeräte der große Renner.
Und das wohl bis weit in 2021. Der Spuck hört erst auf, wenn ein Impfstoff flächendeckend verfügbar ist. Denn selbst wenn man in diesem Jahr die Lösung hat, dauert es optimistisch gesehen viele Monate, oder aber weit mehr als ein oder mehrere Jahre, bis dieser Impfstoff flächendeckend zur Verfügung stehen wird.
Ich gebe auf neue Termine nicht viel. Alles wird erst wieder seinen normalen Lauf nehmen wenn es einen Impstoff oder sehr effektve Medikamente in ausreichender Zahl gegen das Virus gibt. Und das wird bestimmt nix mehr in diesem Jahr was werden. Möglicherweise in 2021 und ganz bestimmt in 2022. Und erst wenn die Krise überwunden ist glaube ich an einem Vö. Termin eines Blockbusters
25.03.2020 22:26 Uhr schrieb Romero Morgue
Auch die Filmindustrie wird hier sicherlich ein Auge drauf werfen und entsprechend reagieren um auf die „kontrollierbaren“ Einnahmen nicht zu verzichten.

Das Filmerlebnis auf einer entsprechend großen Leinwand ist nun mal de facto immer noch was anderes als daheim im Wohnzimmer auf einem (noch) begrenzten Fernsehen. Und das sagt jemand der seinen Keller in ein Homecinema umfunktioniert hat.


Genau so sehe ich das auch. Das Gemeinschafterlebnis im Kino mit Millionen junger Menschen die zusammen einen Film anschauen bringt erst das richtig große Geld für die Majors. Die werden notfalls selbst nach der Krise ein funktionierendes Kinokettennetz wieder aufbauen, damit Ihnen nicht die Einahmen wegbrechen.

Ich habe auch ein kleines Heimkino mit einer 4m CS Leinwand. Aber das ist halt nicht das gleiche als wenn ich mit guten Freunden oder Ehefrau oder jetzt eher selten plus den großen Töchtern mir etwas in einem guten Filmtheater auf einer Mega-Leinwand anschaue, und danach noch lecker im Restaurant unser Wahl essen gehe.
25.03.2020 06:49 Uhr schrieb diamond
Das sehe ich ähnlich,wer weiß schon wann die Kinos wieder aufmachen.
Ich fände es sehr interessant,einen ganz großen Blockbuster (wie diesen hier) einfach
mal als Stream rauszuhauen,wie man es jetzt ja schon mit einigen Filmen tut.
Und dann mal gucken,wie viele Leute bereit sind, Preise an die 20 Dollar dafür auszugeben.Kann mir gut vorstellen dass das,zumindest in diesen Zeiten,gut funktioniert und der Film trotzdem kein finanzielles Desaster wird.


Bei 20 Dollar vielleicht doch kein so gutes Geschäft, wenn sich dann viele Personen den Film trotz Corona Abstandswarnung gemeinsam anschauen. Ich selbst würde keine 20 Dollar zahlen wollen um einen Kinofilm exklusiv bei mir zu Hause auf meiner klitzekleinen Leinwand in Relation zu einer großen 17-20m Kino-Leinwand einmalig anschauen zu dürfen. Dazu in mäßiger Bild- und noch schlechterer Tonqualität - die es halt im Stream gibt.
Also ich bin zwar kein Netflix-Zuschauer obwohl ich einen Account habe. Aber meine Mädels inklusive meiner Frau würden mich steinigen, wenn wir diesen kündigen wollte. Da gibt es soviele Serien die meine Töchter + dem Oberhaupt der Familie noch nicht geschaut haben. Das sollte doch reichen bis der ganze Coronascheiß hoffentlich irgendwann mal vorüber ist.
Vö- Verschiebung mit Monat August? Ich denke der Spuk hat erst ein Ende, wenn effektive Medikamente gegen das Coronavirus oder noch besser ein Impfstoff weltweit verfügbar sind. Und das wird wohl noch viel länger dauern als August 2020. Auf neue angekündigte Erscheinungstermine in diesem Jahr würde ich keinen Pfifferling setzen.
19.03.2020 20:29 Uhr schrieb alraune666
Da in vielen Laendern die BluRay immer noch nicht akzeptiert ist springen halt einige Labels eher auf den DVD Zug auf um die Dinger auch im Ausland los zu werden.


Ist das so? Mir fehlen da irgendwo die Zahlen. Das die DVD am schwindenen Gesamtmarkt der silbernen Scheiben leicht vor der Blu-ray liegt ist, könnte gut sein. Wenn man den Gesamtmarkt betrachtet, setzen die Verbraucher aber weltweit auf HD und 4K. Flattscreens mit SD Auflösung werden schon seit rund 10 Jahren nicht mehr gefertigt. Netflix&Co. bieten Ihren Content ausschließlich in 2K/4K an.
18.03.2020 09:02 Uhr schrieb Lukas
18.03.2020 02:02 Uhr schrieb spobob13
Neue Filmproduktionen wird es dieses Jahr nicht mehr geben, und was schon produziert wurde wird man erst nach der Pandemie im Kino veröffentlichen. Aber das ist bei den anderen Auswirkungn wie wohlmöglich Millionen von Toten und dem Untergang der Weltwirschaft sowas von nebensächlich. Dann schaut man sich halt die liebgewordenen Fiilme ein zwfeites und drittesmal an.


Bleib mal auf dem Teppich oder erledige den nächsten Hamsterkauf.


Bleib du mal auf dem Teppich. Ich mache Field-Service im Bereitschaftsdienst, damit so Leute wie Du auch noch morgen Strom, Wasser, Medikamente oder was sonst noch so haben. Ich renne nicht zum Doc. der mich flott 2 Wochen krank schreibt weil ich soviel Angst habe.
Ach ja - für Hamsterkäufe fehlt mir die Zeit - dafür ist meine Partnerin zuständig.

Und ja ich bin leider ein Pesimist. Ganz ehrlich, Statisik und Mathematik waren mein Lieblingsstudienfach damals an der Uni - und schon im Januar ist mir Angst und Bange geworden. Steigerungsraten sind einfach auszurechnen: Ausgangszahl * (100+Prozent)/100 hoch Zeiteinheit. + Anfangszahl. Nimm jetzt die also die Zahlen vom RKI. Anfangszahl = Anzahl der Erkrankten am Tag x. Steigerungsrate in Prozent, also z.B Neuerkrankungen innerhalb von x Tagen. Du wirst staunen, wo wir in nur einen Monat stehen würden wenn die Entwicklung so weitergeht.
18.03.2020 06:40 Uhr schrieb jamyskis
18.03.2020 02:02 Uhr schrieb spobob13
Neue Filmproduktionen wird es dieses Jahr nicht mehr geben, und was schon produziert wurde wird man erst nach der Pandemie im Kino veröffentlichen. Aber das ist bei den anderen Auswirkungn wie wohlmöglich Millionen von Toten und dem Untergang der Weltwirschaft sowas von nebensächlich. Dann schaut man sich halt die liebgewordenen Fiilme ein zweites und drittesmal an.


Eben. Als Hochgefährdeter (Asthma, Immunschwäche) darf ich das Haus jetzt kaum mehr verlassen, vielleicht mehrere Monate lang, so dass die eigene DVD/BD-Sammlung immer schöner aussieht. Selbst wenn die Kinos nicht geschlossen wären, könnten viele unter uns es nicht dahin schaffen.

Bin einfach froh, dass wir einen kleinen Garten haben, trotzdem dauert's aber bestimmt nicht lange, bis die eigenen vier Wände langsam wie ein Gefängnis sich anfühlen. Die Film- und Spielesammlungen helfen da ungemein, um abzuschalten.


Da du scheinbar nicht mehr arbeiten mußt - genieße doch die kleinen Dinge - und sei deines Lebens froh. Ich gehöre in den Trupp, der systemrelevant ist. Zuhause bleiben würde ich am liebsten auch. Kann ich und will ich auch nicht, weil sonst der Laden zusammenbricht.
19.03.2020 03:40 Uhr schrieb spobob13
Es würde auch reichen, wenn man nur noch Filme nennt die nicht wegen des Coronavirus veröffentlicht werden. Das sind dann so ungefähr wenigstens 0% bis maximal 0%.


Ich denke alle haben zwar verstanden was ich mit meinem wirren Satz gemeint habe. Aber ich muß es trotzdem korregieren. Es heißt natürlich:

Es würde auch reichen, wenn man nur noch Filme nennt, die trotz Coronavirus veröffentlicht werden. Das sind dann so ungefähr wenigstens 0% bis maximal 0%.

Passt bitte auf euch auf und bleibt bloss gesund. ;-)
Weil es wegen des Coronavirus wohl für die nächsten Jahre es keine neuen Kinofilme mehr gibt, hoffen Billig-Label nun auf etwas mehr Kohle mit ihren billigen SD (DVD Versionen) . Amazon & Co. liefern ja auch noch. Aber bevor ich mir so eine Grüze mit ultraschlechtem Bild und Ton antue, schaue ich mir lieber meine tausende anderen Film-Konserven mit ordentlichen Bild und HD Ton ein drittes oder viertes Mal an.
Es würde auch reichen, wenn man nur noch Filme nennt die nicht wegen des Coronavirus veröffentlicht werden. Das sind dann so ungefähr wenigstens 0% bis maximal 0%.
16.03.2020 00:22 Uhr schrieb Ned Flanders
Kann mich überhaupt nicht entscheiden, welches Cover schlimmer ist


Das Fressfuss Cover E ist am schlimmsten. A-C sind Schrott. Cover D ist ok.
Der Film liegt vermutlich so im Bereich B-C Movie der schlechteren Sorte.
18.03.2020 00:09 Uhr schrieb Knochentrocken
Sehr gut! So kann ich dann endlich den Unsichtbaren so bald wie möglich sehen!

Gut Aktion! Wobei man aber auch sagen muss, dass das bei diesen Titeln noch geht. Der Bond als vod wäre für die Produzenten undenkbar wegen der enormen Kosten!


Na du magst ja noch diesen einen Film zu einem ordentlich hohen VOD-Preis sehen dürfen, aber das dürfte dann einer von ganz wenigen Titeln sein, die dieses Jahr noch veröffentlicht werden.
Der Bond als VOD? - warum nicht. Aber dann nicht unter 50 Euro. Es könnten ja viel mehr als eine Personen mitschauen..
Vielleicht ist Corona der Todesstoß fürs Kino. Dann heißt es demnächst nur noch VOD mit erbärmlicher Qualität zu ganz neuen Preisen. Und ja die werden sich vervielfachen. Schließlich wollen Disney und Co. für Ihre Marvel Adventures auf die 0,5-2 Millarden Einpielergebnisse an den Kinokassen nicht verzichten wollen
Neue Filmproduktionen wird es dieses Jahr nicht mehr geben, und was schon produziert wurde wird man erst nach der Pandemie im Kino veröffentlichen. Aber das ist bei den anderen Auswirkungn wie wohlmöglich Millionen von Toten und dem Untergang der Weltwirschaft sowas von nebensächlich. Dann schaut man sich halt die liebgewordenen Fiilme ein zweites und drittesmal an.
15.03.2020 23:56 Uhr schrieb Apple Pie
15.03.2020 03:50 Uhr schrieb spobob13
Bestes Bild aus TV-Zeiten des letzen Jahrhunderts in gewohnter DVD Qualtät , dazu noch untertitelte Sequenzen. Genau so müssen belanglose Filmneuauflagen erscheinen.


Kennst Du eigentlich eine andere Platte? Dieses ewige „DvDs sind mir ja viel zu veraltet“-Gedudel ist langsam extrem redundant und nervig.

Wenn Du es besser kannst, dann stell dem Label eine HD-Abtastung inkl. Neusynchro für die ehemals fehlenden Stellen zur Verfügung. Scheint sich ja bei einem vergessenen Nischen-Titel absolut zu rentieren; hast Du bestimmt gegengerechnet, gell?


Wenn das Master eine abgenudelte VHS-Kassette ist mag eine DVD Neuauflage natürlich völlig ausreichen. Aber ich gehe schon davon aus, das man ein besseres Master genutzt hat. Ja selbst mit einem Studio TV Tape müßte eine daraus erstellte Blu-ray auch ohne 2K/4K Neuabtastung wohl schon ein wenig besser aussehen.
COVID wird sehr wahrscheinlich allen Kinoketten weltweit den Todesstoß geben - was ich extremst bedauere. So ein paart Monate kann eine große Kino-Kette vielleicht noch dicht machen ohne total bankrott zu gehen. Aber COVID-19 wird uns wahrscheinlich wie die spanische Grippe wohl noch über mehrere Jarhe beherrschen. Neu Filme = Null.
Und das ist bei den vielen hundert Millionen zu erwartenden Toten sicher das kleinste Übel.