SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Back 4 Blood · Von den Machern von Left4Dead · ab 67,99 € bei gameware Dying Light 2 · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware

Kommentare

16.01.2022 01:31 Uhr - Nightmare Alley von Guillermo del Toro kommt mit FSK 16-Freigabe in die deutschen Kinos (Ticker)
15.01.2022 14:24 Uhr schrieb Kaleun
15.01.2022 12:35 Uhr schrieb Roderich
Wo bleibt eigentlich das übliche Geheule, dass dieser Film nur ein (KREISCH!) Remake (!!) ist (bzw. eine Neuverfilmung eines Romans gleichen Namens, der bereits 1947 als Nightmare Alley verfilmt wurde). GEHEN HOLLYWOOD DIE IDEEN AUS? FRÜHER WAR ALLES BESSER! https://www.imdb.com/title/tt0039661/


Ach wie süß, da wurde wohl von jemandem das Schubladendenken nicht bedient.
Es gab zwar absolut kein Grund so einen Kommentar zu verfassen, aber anscheinend war der Wunsch nach Aufmerksamkeit dann doch größer.


Nun, die anschliessende Diskussion beweist, dass es sehr wohl einen Grund gab. Bis auf Deinen redundanten Beitrag natürlich.

Was Del Toro angeht: Der ist mal sehr gut und mal auch echt schlecht und es erscheint ziemlich zufällig, wann was zutrifft. Devil's Backbone, Hellboy 1, Pan's Labyrinth sind wirklich Spitze, aber vorhersagbare Langweiler wie Crimson Peak oder Shape of Water bzw. Schrott wie Blade 2 oder Hellboy 2 zeigen halt auch seine Grenzen. Pacific Rim ist für Kinder gedacht, also halte ich den mal außen vor.

Was Nightmare Alley angeht bin ich sehr gespannt und freue mich darauf, und dass das ein Remake ist war mir eh schnuppe, weil ich schon seit Ben Hur (1959) kein Problem habe mit Remakes.
15.01.2022 12:35 Uhr - Nightmare Alley von Guillermo del Toro kommt mit FSK 16-Freigabe in die deutschen Kinos (Ticker)
Wo bleibt eigentlich das übliche Geheule, dass dieser Film nur ein (KREISCH!) Remake (!!) ist (bzw. eine Neuverfilmung eines Romans gleichen Namens, der bereits 1947 als Nightmare Alley verfilmt wurde). GEHEN HOLLYWOOD DIE IDEEN AUS? FRÜHER WAR ALLES BESSER! https://www.imdb.com/title/tt0039661/
14.01.2022 18:05 Uhr - An American Werewolf in Paris - Weltweite 4K-UHD-Premiere im Januar 2022 (News)
...mit der Du nicht alleine da stehst.
14.01.2022 01:27 Uhr - Lost (SB)
09.01.2022 16:28 Uhr schrieb kuhpunkt
09.01.2022 16:01 Uhr schrieb Roderich
Naja, aber die eigentliche, ziemlich naheliegende Auflösung, die sich viele (auch ich) schon während der ersten Staffel gedacht haben, wurde irgendwann mal damals ausdrücklich bestritten und behauptet, man habe etwas ganz anderes geplant.


Sie haben bestritten, dass Jack und co. im Absturz gestorben sind, die Insel das Fegefeuer und die Serie damit quasi nur eine Fantasie ist.

Das war nun auch nicht die Auflösung - sag nicht, dass du denkst, dass die Leute die ganze Zeit tot waren...




Keine Ahnung, ob du das ironisch meinst aber: Oh doch, genau das dachte ich, also halt Fegefeuer, in dem die beim Absturz gestorbenen Protagonisten ihr vergangenes Leben aufarbeiten, und das war es dann letztlich auch wenn ich mich recht erinnere. Damit wir uns nicht falsch verstehen: ich habe die Serie sehr gerne gemocht, natürlich vor allem die ersten 3 Staffeln. Gegen Ende wurde es aber ärgerlich blöd und beliebig und ich war nicht unglücklich, dass es vorbei war, ca. 2 Staffeln zu spät.
12.01.2022 01:56 Uhr - Final Destination 6 wird direkt für HBO Max produziert (Ticker)
12.01.2022 00:09 Uhr schrieb Leela
Sehr schön ... Bei den bisherigen Filmen war noch kein Totalausfall dabei ...


Also Teil 4 ist ja wohl DAS klassische Beispiel für einen Totalausfall in einer ansonsten immer mindestens sehenswerten Filmserie.

Hier wenn schon, dann zu rebooten halte ich aber auch für besser, gerade weil Teil 1-5 so eine runde Geschichte erzählen.
09.01.2022 16:01 Uhr - Lost (SB)
09.01.2022 10:29 Uhr schrieb kuhpunkt
09.01.2022 10:20 Uhr schrieb mikafu
09.01.2022 09:26 Uhr schrieb kuhpunktin einer frühen Fassung des Pilotfilms sollten Kate und Charlie beispielsweise Jack's Leiche finden, mit abgerissenem Kopf.

Soviel zu "Wir haben die Serie von Beginn bis Ende bereits so geplant."


Das haben sie nie behauptet - und das Argument würde auch so keinen Sinn machen. Denkst du, dass jede Idee in der Konzeptphase schon in Stein gemeisselt ist?


Naja, aber die eigentliche, ziemlich naheliegende Auflösung, die sich viele (auch ich) schon während der ersten Staffel gedacht haben, wurde irgendwann mal damals ausdrücklich bestritten und behauptet, man habe etwas ganz anderes geplant. Wenn ja haben sie das offenbar schnell vergessen, aber wenn man die Star Wars Sequels anschaut, wo von Abrams & Co auch nur irgendwelche mehr oder weniger tollen Einzelideen zusammengerührt wurden in der (falschen) Hoffnung, das irgendwann zu einer logischen Geschichte verwursten zu können, oder die neuen Star Trek Filme, wo zugunsten einer nur scheinbar geilen Idee wie Fernbeamen oder autonome Superschiffe die Grundidee des ganzen filmischen Universums kaputt gemacht wird (Wozu dann noch Raumschiffe mit Besatzung?) bin ich ziemlich sicher, dass sie gar keine Idee für eine Auflösung hatten, sondern nur das Publikum mit Rätseln ködern wollten. Was halt Verarschung ist wenn man dazu keine befriedigende Lösung parat hat... grrmmll bbrrmmml
08.01.2022 02:14 Uhr - Moonfall - Zweiter Trailer zum Blockbuster von Roland Emmerich (Ticker)
Soll offenbar eine Parodie auf die eigenen strunzdummen Filme sein, und man muss sagen: Hat geklappt. Ist wirklich noch blöder als sein sonstiger Scheiss! Hut ab, Emmerich!
02.01.2022 11:02 Uhr - Verschollen im Bermuda-Dreieck (SB)
02.01.2022 09:13 Uhr schrieb McQueen
auch so ein Film aus Kindheitstagen, den ich ungemein spannend fand und mich gefesselt hatte.


Außerdem hat er ein absolut fantastisches Filmplakat für einen Katastrophenfilm: Boeing 747 knapp unter Wasser, aber am Rande eines unterseeischen Abgrunds, der in bodenlose Tiefen führt! Alles mit einem Blick erfassbar!
29.12.2021 02:28 Uhr - The Batman - Weiterer Trailer zu Matt Reeves' Film (Ticker)
28.12.2021 23:16 Uhr schrieb Jimmy Conway
@Stoi:
Das Setting vom Denzel Macbeth ist aber nun mal das damalige Schottland und nicht die Neuzeit in New York.


Als ob es dem Regisseur um etwas anderes als ein Historienstück gegangen wäre! Ei der Daus!
27.12.2021 11:14 Uhr - The Sinner - Netflix veröffentlicht die finale 4. Staffel im Januar 2022 (Ticker)
Jo, ist wirklich ne tolle Serie, aber man muss sich an die Hauptfigur gewöhnen.
24.12.2021 01:39 Uhr - Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts - Der offizielle Trailer zum Reunion-Special von HBO Max (Ticker)
Jaja, alles Sexualverbrecher im Tanzderteufelmaniac-Universum, die rücksichtslos 99% der Menschheit vor sich hertreiben.

"Ach Gottchen, die arme Minderheit." Danke für diesen Satz, der eigentlich alles über dich aussagt.
23.12.2021 10:07 Uhr - Der Tod kommt zweimal - Brian De Palmas Thriller ist jetzt uncut frei ab 16 Jahren (Ticker)
Habe mir gerade gestern DePalmas 'Teufelskreis Alpha' auf Disney+ angeschaut (echt ein Geheimtipp, weil es den m.W. hier nirgendwo zu kaufen gibt), ein wildes Werk mit ein paar First Class-Rick Baker Special Effects. Ich fand die eigenständigeren Filme von DePalma wie auch 'Phantom of the Paradise' immer besser als seine Hitchcock-Verbeugungen, aber Spaß macht der Kram aus dieser Zeit auf jeden Fall.
23.12.2021 01:49 Uhr - Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts - Der offizielle Trailer zum Reunion-Special von HBO Max (Ticker)
22.12.2021 20:22 Uhr schrieb sonyericssohn
Und nein es geht hier nicht ums Gendern !! Zumindest hab ich im Text nix davon gelesen.


Äh, die "Schauspieler:innen" sind doch im Text und darüber hier wird das übliche Fass aufgemacht.
23.12.2021 01:45 Uhr - Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts - Der offizielle Trailer zum Reunion-Special von HBO Max (Ticker)
22.12.2021 18:01 Uhr schrieb Dr. Brot
22.12.2021 09:38 Uhr schrieb Roderich
Danke für dieses schöne Beispiel, warum das Gendern dann und wann durchaus seine Berechtigung hat, denn dein Besinnungsaufsatz beschreibt genau das Problem: Spricht man von Schauspielern denkt man an Schauspieler, nicht an Schauspielerinnen.


Was zu beweisen wäre, denn obwohl das von einschlägiger Seite gerne behauptet wird, ist die Datenlage dazu doch reichlich dünn. Sieht man sich die betreffenden Studien an, dann sind sie entweder nicht repräsentativ, ziehen ihre Schlüsse aus einer arg kleinen Anzahl an Testpersonen, zeichnen sich durch manipulative Fragestellung und andere Mängel aus, oder beziehen sich gar nicht auf die deutsche Sprache.



Geht es nicht noch etwas diffuser? Quellen? Wo sind denn die tollen wissenschaftlichen Gegenstudien, die Deinen Textbrei unterstützen? Bitte diesmal mit genauen Zitaten und Daten, wenn Du schon so argumentierst!

Ich halte mich solange an den gesunden Menschenverstand und das, was ich aus eigener Erfahrung in der Sprache tatsächlich vorfinde: Berufsbezeichnungen sind in Deutschland in der Regel männlich und Dein Chirurgenbeispiel ist sehr schön, weil es zeigt, wie dadruch klassischen Rollenbilder in der Sprache verfestigt sind. Übrigens ganz egal, ob das von bösen Männern vor 500 Jahren so angeordnet wurde, oder nicht (natürlich nicht, Sprache formt sich in einer Gesellschaft!). Das wird in der heutigen Gesellschaft aber halt vielfach als Fehlentwicklung erkannt und angegangen, und das finden halt viele Leute auch richtig gut.
22.12.2021 09:38 Uhr - Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts - Der offizielle Trailer zum Reunion-Special von HBO Max (Ticker)
21.12.2021 19:58 Uhr schrieb Dr. Brot
Über die relative Sinnhaftigkeit eines Wortes wie "Schauspieler:innen" ließe sich wahrlich streiten, und es wird gestritten, seit nunmehr etlichen Jahren. Aus sprachlicher Sicht ist die Lage ziemlich eindeutig, es ist Unsinn und fast genauso sinnbefreit, wie der Versuch ein generisches Femininum unter Verwendung des geschlechterspezifizierenden Suffixes "-in" zu etablieren. Ein Glück, daß sich dieser Käse unmöglich langfristig durchsetzen kann, schon allein wegen der Sprachökonomie und weil der Informationsmehrwert dieses ":innen" nahe null tendiert und permanent vom eigentlichen Thema ablenkt, denn in den meisten Fällen, in denen das Sexus dadurch penetrant in den Vordergrund gerückt wird, ist es für den Kontext völlig irrelevant. Da kann man aus ideologischen Gründen noch so sehr darauf beharren, daß es notwendig sei, Frauen "sichtbar" zu machen (und damit unterstellt, sie wären bislang unsichtbar gewesen, was schlicht und ergreifend gelogen ist).

So kompliziert, ist die Sache schließlich nicht:
Schauspieler = Beruf (sexusindifferent)
Schauspieler = Person die den Beruf des Schauspielers ausübt (sexusindifferent)
Schauspieler = Männlicher Schauspieler (maskulin)
d.h. das Wort "Schauspieler" drückt bereits aus, was "Schauspieler*:/_innen bedeuten soll, nur eben auf sehr viel effizientere Weise, da um zwei Silben und einen Glottisschlag kürzer. Soviel Verständnis wird man von den Leuten doch wohl erwarten können, daß sie zwischen den drei Bedeutungen unterscheiden und aus dem Kontext die richtige herauslesen können.



Danke für dieses schöne Beispiel, warum das Gendern dann und wann durchaus seine Berechtigung hat, denn dein Besinnungsaufsatz beschreibt genau das Problem: Spricht man von Schauspielern denkt man an Schauspieler, nicht an Schauspielerinnen. Dass das darauf zurückzuführen ist, dass man Berufsbezeichnungen früher üblicherweise männlich besetzt hat, der Beruf also Sache des Manns ist, den Frauen nur "auch" mal ausüben dürfen, ist genau das, was viele nicht mehr so hinnehmen wollen. Klar ist, dass Gendern Gewöhnungssache ist, aber das ist irgendwie auch die Idee und intellektuell herausfordernd ist es eigentlich auch nicht gerade (naja, für etliche hier im Forum offenbar schon, aber sind halt auch immer die gleichen). Insbesondere werden durch den Druck dieser Diskussion nach und nach geschlechtsneutralere Bezeichnungen eingeführt, und natürlich ist das am Ende das Ziel.

Wie mit JK Rowling angesichts ihrer in meinen Augen zulässigen und vor allem harmlosen Meinungsäußerung umgegangen wurde finde ich übrigens auch nicht korrekt, das hat aber mit der sprachlichen Genderdiskussion allenfalls am Rande zu tun.
21.12.2021 10:28 Uhr - The Witcher: Blood Origin - Der erste Teaser zum Spin-off (Ticker)
Ich bin eigentlich auch ein Fan von Michelle Yeoh, aber dass sie so eine bekloppte Rolle wie in Star Trek Discovery angenommen hat nehme ich ihr persönlich krumm.

Zum Trailer: Über die armen Wichte hier im Forum, die sich bei einer Fantasyserie regelmässig daran stören, dass nicht nur weiße heterosexuelle Männer die Story vorantreiben dürfen, muss man eigentlich nicht mehr wirklich diskutieren. Wohl aber über die seltsam billige Optik des Trailers, obwohl das ganze offenbar in Island oder anderswo sehr schönem gedreht wurde. Irgendwie stehen die Figuren da seltsam einsam herum. Das dürfte neben Covid- und Budget-Einschränkungen auch am "Framing" liegen, also die Art, wie die Schauspieler mit welcher Kameralinse und in welchem Winkel gefilmt werden. Aber angesichts der sonstigen Produktionsqualität ist mit auch nicht ganz klar, warum es mir dabei so geht.
18.12.2021 10:18 Uhr - Kick-Ass: Regisseur Matthew Vaughn kündigt ein Reboot an (Ticker)
Kick Ass ist ein richtiger Glücksfall, aber der lausige Teil 2 (der ja auch auf der Comicserie basiert) hat gezeigt, dass die Masche sich sehr schnell totreitet. Insofern brauche ich keinen Teil 3 und fände ein Reboot immerhin vom Meister selbst eigentlich interessant. Ich kann mir aber keinen besseren Hauptdarsteller als den jungen Tayler-Johnson in der Rolle vorstellen, also muss da schon sehr viel Neues geboten werden.
16.12.2021 09:50 Uhr - The King's Man - The Beginning: Finaler Trailer...und ein Musikvideo?! (Ticker)
Ich fand den ersten so lala, halt ganz witzig, den zweiten bis auf eine Szene ganz furchtbar, aber auf diesen freue ich mich seltsamerweise. Liegt vermutlich am Setting und Rhys Ifans.
13.12.2021 12:32 Uhr - Oppenheimer - Christopher Nolan dreht Biopic über den Vater der Atombombe (Ticker)
13.12.2021 11:59 Uhr schrieb laurin
Hat sich eigentlich schonmal jemand Gedanken gemacht warum Oppenheimer, obwohl Deutscher, der ja die Grundlage für die Massenvernichtung gelegt hat, von den Medien regelrecht mit Samthandschuhen angefasst wird? Selbst heute sind nichtmal ehemalige Sekretärinen aus dieser Zeit sicher vor Anfeindungen und, falls diese noch Leben, auch nicht vor Haftstrafen.


Hat sich eigentlich schon mal jemand Gedanken gemacht, warum Oppenheimer, in New York City geborener Amerikaner, in Internet-Zensur-Foren derartigen seltsamen Andeutungen ausgesetzt wird? Wohl kaum, weil er sich später gegen den Bau der Wasserstoffbombe ausgesprochen hat und deswegen von der Regierung als Sicherheitsrisiko eingestuft wurde...
https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Oppenheimer
13.12.2021 02:35 Uhr - Oppenheimer - Christopher Nolan dreht Biopic über den Vater der Atombombe (Ticker)
13.12.2021 01:18 Uhr schrieb sareph
Da kann man ja nur hoffen das das kein vor Patriotismus triefender Film wird,in dem die Wissenschaftler als Helden und Patrioten dargestellt werden und die Atombombe entwickelt wurde um die Freiheit westliche Welt zu garantieren.
Das den Alliierten die Zivilbevölkerung herzlich egal war oder vielleicht auch gezielt angegriffen wurde sieht man ja an den Bombardierungen deutscher Städte.
Die beiden Atombombenabwürfe konnten sich die Amis doch nicht entgehen lassen,die Deutschen haben einfach zu früh kapituliert ,also mussten eben die Japaner dran glauben.
Das Militär lässt sich doch nicht die Möglichkeit eines Waffentests unter realen Bedingungen entgehen.
Kriegsverbrechen gab auch bei den Alliierten,obwohl das natürlich nicht so gern gesagt wird.


Warum sollte ein britischer Regisseur vom Kaliber Nolans einen "vor Patriotismus triefenden Film" über einen amerikanischen Wissenschaftler drehen? Nur weil so eine Null wie der deutsche Regisseur Emmerich das gerne mal für die Patrioten in den USA macht, wenn er Geld braucht? Ich denke nicht, dass Nolan das nötig hat, Dunkirk war ja auch zurückhaltend.

Und dass man über Kriegsverbrechen der USA nicht reden würde oder gar Filme machen darf dürften wohl etliche Werke widerlegen. Dass die beiden Atombombenabwürfe den Krieg verkürzt und damit insbesondere den amerikanischen Soldaten eine Landeroberung der japanischen Hauptinseln erspart haben (und damit vermutlich auch Millionen Japanern das Leben gerettet) dürfte wohl schwer zu widerlegen sein, so schrecklich das alles war. Spätestens seit der Eroberung von Okinawa war zumindest naheliegend, dass Japan nur kapitulieren würde, wenn es von unmittelbarer Auslöschung bedroht wäre. Ob die Bombenabwürfe also juristisch als Kriegsverbrechen zu werten sind ist fraglich. Siehe auch was Digitaaal schrieb.
10.12.2021 19:09 Uhr - Die Klapperschlange kommt noch im Dezember 2021 als 4K-UHD-Amaray (Ticker)
10.12.2021 17:14 Uhr schrieb Dirty-Harry2014
Die Steel von Birnenblatt reicht mir vollkommen aus..

für das Geld was die UHD kostet, kaufe ich mir lieber 2 andere Filme dafür..

MfG


einfach abwarten, solche Klassiker sind spätestens in einem Jahr locker unter 20 € zu haben
10.12.2021 11:30 Uhr - Halo - Der offizielle Trailer zur Live Action-Serie von Paramount+ (Ticker)
Pablo Schreiber (mit "r"!) ist ja schon mal eine gute Wahl.
10.12.2021 10:59 Uhr - Cowboy Bebop - Netflix hat Live Action-Adaption nach Staffel 1 abgesetzt (Ticker)
Habe bis jetzt auch nur die erste Folge gesehen, war immerhin von den tollen Special Effects beeindruckt und fand es eigentlich ganz witzig. Ich habe mich allerdings vorher auch nie für den Anime interessiert und konnte deswegen nicht vergleichen.

Naja, trotzdem Ziel verfehlt, Netflix (achselzuck).
09.12.2021 15:01 Uhr - Matrix Resurrections - Der zweite Trailer zum Sci-Fi-Blockbuster mit Keanu Reeves (Ticker)
Ich weiß, dass ich dich intellektuell überfordere, aber dein dummes Gerede vom Klassenkampf wird durch Wiederholung nicht besser, mondkrank. Die Tatsache, dass sich aus der Beschreibung der Bösewichter eine Klasse herauslesen lässt ist trivial und sagt noch nichts dazu aus, ob hier von den Wachowskis ein Klassenkampf gefordert wird. Wird er ja auch nicht, denn Individuen beenden durch ihren Einzelmut die Ungerechtigkeit. Deswegen schrieb ich auch

07.12.2021 14:35 Uhr schrieb Roderich

Da steht nur etwas über die Kapitalismuskritik der Wachowskis, die ja niemand bestreitet. Marxismus geht aber weit darüber hinaus und in dem Artikel wird ja auch nur gesagt, dass aus Sicht der Wachowskis die Freiheit des Individuums die Lösung bzw. erstrebenswert sei.


War dir wohl zu hoch, schade.

Wie Du übrigens auf die alberne Idee kommst, ich sei ein Marxist, kannst du mal gelegentlich erläutern. Obwohl... besser doch nicht.
09.12.2021 02:10 Uhr - Matrix Resurrections - Der zweite Trailer zum Sci-Fi-Blockbuster mit Keanu Reeves (Ticker)
08.12.2021 16:32 Uhr schrieb mondkrank
Markus! Danke für die Blumen.

07.12.2021 18:21 Uhr schrieb Cocoloco
Hasse solche Interpretationen. Kann man sich alles zurechtlegen wie man will. Genauso wie einige Leute mit Langeweile bei Herr der Ringe Rassenlehre zu erkennen meinen.

Wie deNiro treffend angemerkt hat, sind gerade Interpretationen das Brot und Butter der Kunst. Dein Tolkien Beispiel geht aber aus anderen Gründen an der hier geführten Diskussion vorbei. Lilly Wachowski hat ihre Agenda unaufgefordert offengelegt und damit den im Internet zahlreich gestreuten „Interpretationen“ Validität verliehen. Davon mal abgesehen, dass gerade die Matrix Interpretationen von Menschen stammen, die sich diesen politischen Bezug wünschen und nicht solchen, die den Autor damit verächtlich machen wollen.

„Matrix wurde aus jeder Menge Ärger und Wut geboren. Wut gegenüber dem Kapitalismus und Unternehmensstrukturen und Formen der Unterdrückung.“ Lilly Wachowski [The Hollywood Reporter 03.06.2020]

Batmobil hatte mit seiner Aussage Recht. Mir persönlich könnte die politische Einstellung der Wachowskis nicht egaler sein. Wenn aber innerhalb von Sekunden der, der vermutlich auf gehäkelten Kopfkissen mit dem Konterfei von Lenin und Marx schläft, mit wedelnden Fahnen antanzt, um den bösen Marxismus Einwurf zu relativieren, dann ist das schon von unfreiwilliger Komik geprägt. Da auch für Herrn Wintermute die Marxismus Bezüge des Artikels mit Zaubertinte verfasst wurden, habe ich erläutert, dass Kritik an Wirtschaftshierarchien und gesellschaftlicher Unterdrückung typisch marxistische Ideale widerspiegeln. Ob das gewisse Personen aus persönlichen Gründen triggert oder nicht, darauf kann ich keine Rücksicht nehmen. Die Interpretation spiegelt außerdem nicht meine Sicht der Dinge wider. Politik wird viel zu sehr instrumentalisiert, leider auch von den Kunstschaffenden selber. Ich habe mit Matrix bisher die heiße Kiste von Trinity und Slow-Mo Fights verbunden und da ändern auch keine hochtrabenden Interviews der Macher zu einer dem Zeitgeist angepassten Metaebene, 20 Jahre nach Release, etwas dran.

Grüße mond


Nur dass trotz deines ausufernden Gesülzes und Zitierens von Wikipedia die Wachowskis immer noch nicht "den Marxismus hochreden".
07.12.2021 14:35 Uhr - Matrix Resurrections - Der zweite Trailer zum Sci-Fi-Blockbuster mit Keanu Reeves (Ticker)
07.12.2021 14:04 Uhr schrieb mondkrank
07.12.2021 09:29 Uhr schrieb Roderich
Wo reden die Wachowskis denn den Marxismus hoch? Nur weil sie einen Film über Kapitalismus gemacht haben wollen?


https://medium.com/@ajc260/anti-capitalism-and-the-wachowski-sisters-56dd0f74958


Da steht nur etwas über die Kapitalismuskritik der Wachowskis, die ja niemand bestreitet. Marxismus geht aber weit darüber hinaus und in dem Artikel wird ja auch nur gesagt, dass aus Sicht der Wachowskis die Freiheit des Individuums die Lösung bzw. erstrebenswert sei.
07.12.2021 09:58 Uhr - Daredevil - Kevin Feige bestätigt die Rückkehr von Charlie Cox als Matt Murdock (Ticker)
Nix Spoiler, ist alles Spekulation. Weder Kingpin noch D'Onofrio tauchen bis jetzt bei Hawkeye auf, viele vermuten/hoffen aber, das es in diese Richtung geht.
07.12.2021 09:45 Uhr - Keine Zeit zu sterben: Digibook, Steelbooks & Amarays (4K, Blu-ray & DVD) im Dezember 2021 (News)
07.12.2021 01:07 Uhr schrieb Kaiser Soze
06.12.2021 19:51 Uhr schrieb Roderich
06.12.2021 17:53 Uhr schrieb alex_wintermute
Bond passt sich dem Zeitgeist an, das war so und wird immer so bleiben.


So ist es und deswegen darf er längst echte Gefühle zeigen, geht längere Beziehungen ein, wird von einer weiblichen M runtergemacht und wird vielleicht auch mal mit einem nichtweißen Briten besetzt. Oder einer Frau. Man wird sehen.


Soso, er geht also neuerdings sogar längere Beziehungen ein? Merkwürdig, ich dachte immer, dass James Bond nur bei Im Geheimdienst Ihrer Majestät (1969) verheiratet war. Aber wenn das eine neue Entwicklung ist, irre ich da wohl.



Da Du No Time to Die offenbar nicht gesehen hast hier ein Spoiler: In dem Film ist Bond am Anfang seit Jahren mit Madelaine zusammen, seiner Freundin aus dem letzten Film, was vorher allenfalls für ein paar Wochen mit Vesper Lindt in Casino Royale der Fall war. Wenn allerdings nach Deiner Definition längere Beziehungen grundsätzlich nur per Heirat möglich sind dann war Bond in der Tat nur im Geheimdienst Ihrer Majestät für ca. eine Stunde "in einer längeren Beziehung" (Gratulation nach der Heirat und Fahrt von der Kirche zur Kurve).
07.12.2021 09:30 Uhr - Daredevil - Kevin Feige bestätigt die Rückkehr von Charlie Cox als Matt Murdock (Ticker)
Sehr schöne Meldung, qualitativ war das mit Abstand die beste der Netflix-Marvel-Serien und Cox war überzeugend.

Und jetzt noch bitte D'Onofrio als Kingpin, könnte bei Hawkeye ja auch noch diese Staffel passieren...
07.12.2021 09:29 Uhr - Matrix Resurrections - Der zweite Trailer zum Sci-Fi-Blockbuster mit Keanu Reeves (Ticker)
07.12.2021 09:14 Uhr schrieb Batmobil
Zitat: "Scheinwelt dahingehend satirisch verankert.."
They/Them haben doch gesagt, Matrix sei über Kapitalismus.
Ich bin mir nicht sicher, ob man solchen Leuten "Satire" unterstellen darf.
Auf der einen Seite Marxismus hochreden, auf der anderen in einer feinen Villa sitzen, nee das paßt nicht so richtig.



Wo reden die Wachowskis denn den Marxismus hoch? Nur weil sie einen Film über Kapitalismus gemacht haben wollen?
06.12.2021 19:51 Uhr - Keine Zeit zu sterben: Digibook, Steelbooks & Amarays (4K, Blu-ray & DVD) im Dezember 2021 (News)
06.12.2021 17:53 Uhr schrieb alex_wintermute
Bond passt sich dem Zeitgeist an, das war so und wird immer so bleiben.


So ist es und deswegen darf er längst echte Gefühle zeigen, geht längere Beziehungen ein, wird von einer weiblichen M runtergemacht und wird vielleicht auch mal mit einem nichtweißen Briten besetzt. Oder einer Frau. Man wird sehen.
06.12.2021 13:17 Uhr - Keine Zeit zu sterben: Digibook, Steelbooks & Amarays (4K, Blu-ray & DVD) im Dezember 2021 (News)
Wenn Blofeld mehrfach sterben kann, Felix Leiter mal ein Bein abgerissen wird und er in einem späteren Film nicht nur wieder aufersteht, sondern eine andere Hautfarbe hat, Moneypenny erst schön altert und dann superjung wird oder später auch die Hautfarbe wechselt, dann ist es doch völlig Latte, wenn man diese eher ungewöhnliche Serie von miteinander lose verknüpften Bondfilmen so enden lässt wie hier.

Was die rechten Schreihälse hier wirklich umtreibt ist natürlich die Angst, dass ein zukünftiger Bond nicht mehr ihrem stereotypen Heldenbild entspricht.
03.12.2021 11:50 Uhr - Total Recall (SB)
03.12.2021 10:56 Uhr schrieb omajohn
Die Urversion des Films war noch blutiger und gewalttätiger und musste, um überhaupt die Freigabe R-Rated in den Vereinigten Staaten zu erlangen, gekürzt werden. Diese Fassung ist nie erschienen, und eine Veröffentlichung ist nicht geplant.

verdammt ich will diese Version sehen!!!!

** Schließlich stehen Quaid und Melina auf einem Berg und fragen sich, ob das Erlebte real oder nur ein Traum war. Dann küssen sie sich, bis die Sonne durch die Wolken bricht und alles überstrahlt. **

was denkt ihr ist das erlebte real oder ein traum?



SPOILER





Ist ein Traum (dh falsche Erinnerung). Zum einen hat es Verhoeven bestätigt, zum anderen gibt es einen "objektiven" Beweis im Film: Vor dem Einpflanzen der Erinnerung ist im Werbevideo u.a. auch der außerirdische Reaktor zu sehen und den kann man auf der Erde nicht kennen, da sein Vorhandensein ja das große Geheimnis von Cohaagen ist.
01.12.2021 02:18 Uhr - Braindead & Co. - Lebenszeichen von Peter Jackson zur Restauration seiner Frühwerke (Ticker)
Naja, seine 4 K-Restauration vom Herr der Ringe mit seinen gar nicht mal so selten matschigen Filtern war ja nun nicht so ein Brüller, und die fand er wohl auch "fantastisch", ähnlich wie er das Bild der Kinofassungen des Hobbits fantastisch fand.

Egal, auf Braindead warte ich sehnsüchtig seit ich ihn vor umpfzig Jahren das letzte Mal gesehen habe.
30.11.2021 01:14 Uhr - The Book of Boba Fett - Neuer Teaser zur Star Wars-Serie (Ticker)
29.11.2021 09:06 Uhr schrieb Greg
Gänsehaut mit einer riesigen Portion Vorfreude! 😄


Echt? Ich liebe The Mandalorian als Serie, aber Boba Fett war schon sinnloser Fan-Service, als er - ungeliebt von Lucas - in Return of the Jedi kurz gezeigt und dann einfach so nebenbei ausgeknipst wurde, um mehr Raum für die Ewoks zu schaffen.

Dicklich, scheinbar untrainiert und gespielt von Attack of the Clones-Temuera Morrison mit seiner Naja-Schurkenstimme erwarte ich da nicht viel. Die "Ikone" Boba Fett war schon immer eine absolut coole Nebenfigur und sonst nix. Da ich von den Favreau und Filoni aber viel halte habe ich natürlich trotzdem noch Hoffnung, dass das was wird, Können und Kohle sind ja genug vorhanden.
27.11.2021 13:18 Uhr - Leatherface (2017) ab Januar 2022 ungekürzt als 4K-UHD-Amaray (Ticker)
27.11.2021 09:18 Uhr schrieb tanzderteufelmaniac
27.11.2021 06:02 Uhr schrieb Cinema(rkus)
Für mich unerreicht, The Beginning.
Der - meiner Meinung nach - stärkste Film der gesamten Reihe.


Und ich sage es hier zum x-ten Mal:
Kauft euch die "Massacre à la tronçonneuse : Le Commencement Director's Cut" BluRay.
Es gibt zur Zeit keine bessere Auswertung weltweit.
Treize euro ist ein Scnäppchen.


Alles klar, Meister, ich habe das soeben bestellt und du bist im Wort! 😉
27.11.2021 12:14 Uhr - Dune - Sky zeigt Sci-Fi-Epos bereits ab Dezember 2021 (Ticker)
26.11.2021 18:25 Uhr schrieb MartinRiggs
26.11.2021 09:51 Uhr schrieb DerLanghaarige
Werde ihn mir auf dem kleinstmöglichen Gerät ansehen. Wenn mich die Story dann nicht packt, haben die Macher versagt.


Habe hier irgendwo noch einen funktionstüchtigen iPod Classic rumfahren. Da sollte die epische Wucht des Films ohne Abstriche perfekt rüberkommen.


Müsste es mit ner Apple-Watch nicht auch gehen? 🤔
25.11.2021 14:57 Uhr - Star Trek: Discovery - Staffel 4 startet am Freitag in Deutschland bei Pluto TV (Ticker)
25.11.2021 11:44 Uhr schrieb MartinRiggs
Es betrifft ja nicht nur die deutschen Fans, sondern offenbar auch das gesamte europäische Ausland. Ich persönlich finde das ganze Streaming-Hickhack mittlerweile zum kotzen. Letztlich geht's doch nur um die liebe Kohle.


Worum ging es denn früher, als alles besser war?
24.11.2021 10:17 Uhr - Blade Runner - Ridley Scott arbeitet an einer TV-Serie (Ticker)
Scott zu verstehen ist aus meiner Sicht eigentlich ganz einfach: Er verlässt sich offenbar blind auf die Drehbücher und verfilmt gekonnt, aber unkritisch was er sich ausgesucht (oder man ihm früher vorsetzt) hat, hinterfragt dabei aber weder Story noch Charaktere. Sind die Drehbücher gut und stimmt das Budget dann kamen da auch die Meisterwerke heraus. Früher (tm) hat er aber nicht alleine entschieden, was und wie verfilmt wird. Da haben auch andere wie zB Dan O'Bannon bei Alien und die jeweiligen Produzenten geprüft, kritisch hinterfragt und ggf. verändert. Seit Scott so ein Superstar ist findet das aber offenbar nicht mehr wirklich statt und deswegen erhalten wir so etwas wie den perfekt schönen und toll gespielten Prometheus mit seiner unerträglich dummen Handlung.
24.11.2021 10:04 Uhr - Jurassic World: Ein neues Zeitalter - Prolog zum kommenden Dino-Blockbuster veröffentlicht (Ticker)
24.11.2021 09:21 Uhr schrieb mulder69
Spielbergs Teil 1 und 2 sind überragend.World Teil 1 war noch in Ordnung aber bei dem Zweiten passt wohl wie die Faust aus Auge : "Style over Substance".


Naja, Teil 2 hat schon eine strunzblöde Handlung, vor allem das letzte Drittel ist ja kaum auszuhalten. Kein Wunder wird der Drehbuchautor David Koepp am Ende ja auch gefressen, hat er wohl auch selber eingesehen. Action, Darsteller und vor allem Musik sind aber natürlich immer noch fein, aber von "überragend" kann man bei dem Stuss nun wirklich nicht sprechen.

Obwohl das Spielbergs erfolgreichster Film war hat er ihn nie interessiert und er hat parallel ja auch noch Schindlers Liste gedreht, was ihm offensichtlich und zu Recht wesentlich mehr bedeutet hat.
20.11.2021 13:46 Uhr - House of Gucci von Ridley Scott kommt mit FSK 12 ins Kino (Ticker)
Trailer sehen super aus und wem zB ACS The Assassination of Gianni Versace gefallen hat wird hier vermutlich gut bedient. Ich habe bei diesem Titel auch ein besseres Gefühl als beim Last Duel, der Stoff bietet sich an für großes Kino, Besetzung und Styling sind fantastisch.

Aber dank der Pandemie und der Dummbatze, die dafür sorgen, dass sie noch möglichst lange weitergehen wird, können wir vermutlich froh sein, wenn die Kinos Anfang Dezember überhaupt noch offen sind.
17.11.2021 09:39 Uhr - Star Trek: Discovery - Netflix verliert Sci-Fi-Serie, Staffel 4 ab 2022 bei Paramount+ (Ticker)
17.11.2021 09:28 Uhr schrieb Jimmy Conway

Netflix Filme sind ja zu 80 oder 90 % Schrott, und bei den Serien muss man mittlerweile auch die Spreu vom Weizen trennen.


Aktuell zB Arcane, Squid Game, Midnight Mass, usw... gibt halt immer noch 'ne Menge Weizen bei Netflix
17.11.2021 01:24 Uhr - Star Trek: Discovery - Netflix verliert Sci-Fi-Serie, Staffel 4 ab 2022 bei Paramount+ (Ticker)
Meine Trauer, den leider trotz vielversprechender Ansätze letztlich völlig blöden Quatsch auf diese Art zu verpassen, hält sich bei mir in Grenzen. Bitte "Picard" auch auf diese Weise unzugänglich machen!
16.11.2021 00:25 Uhr - The Last Duel - Historienepos von Ridley Scott bereits ab Dezember 2021 bei Star/Disney+ (Ticker)
Naja, kann man ja mal reinschauen, optisch fand ich den Trailer ganz hübsch, trotz des idiotischen Halbhelms.

Aber nach Kingdom of Heaven (Kinofassung) und Robin Hood schaue ich mir Ridley Scott Historienfilme nur noch im Kino an, wenn sich die Kritiker vorher vor Begeisterung überschlagen. Disney+ habe ich eh, also bekomme ich den so schön billig im Heimkino.
15.11.2021 12:45 Uhr - Arzt und die Teufel, Der (SB)
Toller SB, danke!
15.11.2021 12:39 Uhr - Lethal Weapon 5 - Mel Gibson übernimmt die Regie (Ticker)
Teil 1 und 2 sind harte Action-Krimis, deren Humor sich aus den originellen Figuren und deren Unterschiedlichkeit ergibt. Danach wurde alles - auch von Donner - auf Humor ausgelegt und der Vorwurf, das sei letztlich Klamauk geworden, ist leider auch völlig zutreffend, Teil 3 und 4 sind verglichen mit 1 und 2 nämlich sauschlecht, gerade auch wegen Joe Pescis Figur.

Da Gibson ja durchaus harte Filme drehen kann habe ich etwas Hoffnung, dass er selbst vielleicht verstanden hat, warum die Serie so toll begonnen hat, und das umsetzt. Hängt aber halt vom Drehbuch ab und wie konsequent dieser Weg verfolgt wird. Dazu sagt meine Kristallkugel leider nichts.
15.11.2021 10:02 Uhr - Der Seewolf (1971) als neuer TV-Film auf ZDFneo im Dezember 2021 (News)
Hauptsache sie verwenden die Musik oder wenigstens das musikalische Thema der alten Seewolf-Serie (1971). Unglaublich intensive Melodie.
14.11.2021 14:04 Uhr - Marvel Zombies - Neue Animationsserie von Disney+ angekündigt (Ticker)
Die 'What If...' Folge war aber mit die beste aus dieser Serie, also einfach mal abwarten ob sie das Niveau halten können.
12.11.2021 11:19 Uhr - Star Wars: Rogue Squadron wird verschoben (Ticker)
11.11.2021 09:22 Uhr schrieb Batmobil

Kommen wir zum Melken, es ist also kein Melken wenn jemand vorsätzlich die alten Fans wegschiebt, da diese vielleicht satt sein könnten, oder man einfach keine Ideen hat, woke dranbastelt um es gezielt an "braunhäutige" zu verkaufen, die Fan von "braunhäutigem" Schauspieler XYZ sind, der offen gegen White supremacy propagiert?


Naja, das stimmt insoweit nicht, als die "alten" Fans, zu denen ich mich auch zähle (habe Star Wars bei Premiere im Kino gesehen und war auch alt genug dazu), keineswegs die gequirlte rechte Scheisse, die die hier wiederholt zum besten gibst, in irgendeiner Form für relevant halten. Wegen Schreihälsen wie Dir wurde die interessanteste Figur der neuen Trilogie, Finn, in den Fortsetzungen von Force Awakens erst vernachlässigt und dann praktisch vergessen. Die neue Ordnung zerbricht an einem Aufstand ihrer Stormtrooper? Das wäre mal ne coole Handlung für die neue Trilogie geworden.
11.11.2021 13:26 Uhr - Jeepers Creepers: Reborn - Reboot des Franchises kommt 2022 (Ticker)
11.11.2021 13:01 Uhr schrieb Ronaldw88
Auf der anderen Seite gehts hier um Filme,also entschuldige ich mich für die Abschweifung.aber bei dem Thema brennt mir leider regelmäßig die Sicherung durch


Offensichtlich. Bist aber nicht der einzige, der sich bei Sexualstraftätern in Rachephantasien ergeht, maßlose anstatt schuldangemessene Strafen fordert und den Tätern pauschal abspricht, sich überhaupt jemals konform verhalten zu können, selbst wenn diese eben nicht wieder straffällig wurden oder sich therapieren lassen. Gottseidank haben wir aber einen Rechtsstaat.
weiter