SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Evil West · Erheb dich und werde zum Wildwest-Superhelden · ab 52,99 € bei gameware Saints Row · Willkommen in Santo Ileso · ab 57,99 € bei gameware

Kommentare

11.05.2022 08:22 Uhr - Choose or Die (Review)
Danke für eure Kommentare.

@CheesyAK47

Deswegen ist ja oben vor meinem Review die Warnung "Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte." sichtbar. Weiterlesen von da auf eigene Gefahr würde ich mal sagen. ;-)
11.04.2022 12:39 Uhr - Star Wars: ProSieben zeigt Rogue One & Der Aufstieg Skywalkers an Ostern im Tagesprogramm (Ticker)
Mit Ep. IX hat man wirklich einen - wenn überhaupt - durchschnittlichen Abschluss der Sequel-Trilogie hinbekommen, leider. Mir hat "The last Jedi" eigentlich auch sehr gut gefallen, allen voran, weil man die plumpe Imperator-Kopie namens Snoke abserviert hat und die Möglichkeit offen stand, mal einen Spross der Skywalker-Linie bis zum bitteren Ende auf der dunklen Seite wandeln zu lassen. Aber Der Nachfolger hat das wieder kpl in die Tonne gehauen, und was macht man, nachdem die Kopie des Imperators endlich weg vom Fenster ist?
Genau, man holt Palpatine wieder zurück. So sehr ich seine Figur schätze, und auch die Comic-Reihe "Das dunkle Imperium" mag - an welcher sich Abramas und Co unter Garantie für den Kern der Story von Ep. IX bedient haben -, so enttäuschend und lächerlich war im Grunde genommen dessen Rückkehr im bisher letzten Teil der Saga.
Pluspunkte von "The Rise of Skywalker" waren zumindest für mich, dass 2 der dämlichsten Charaktere aus den Teilen VII und VIII entweder nicht mehr aufgetaucht sind (Phasma), oder endlich ihr Ende gefunden haben (Hux, der alles war, aber kein Respekt einflößender oder gar intelligenter Offizier).
03.04.2022 19:44 Uhr - Familie Heinz Becker (Review)
Fantastisches Review, cecil b, zu einer absoluten Kultserie! Auch schön, wie du im Dialekt schraibsch. ;-)

Ich finde "Familie Heinz Becker" auch mega gut, allerdings muss man das finde ich in 3 Phasen einteilen.

Phase 1: Staffel 1, mit der wie ich finde unpassendsten Hilde-Darstellerin, und der Humor ist hier noch sehr gewöhnungsbedürftig, dito die Episodeninhalte.

Phase 2: Staffel 2-4, hier gab es die besten Folgen ("Alle Jahre wieder" war der Zenit der Serie, und wird von mir seit weit über 20 Jahren an jedem Weihnachtsfest angeschaut) und die beste Besetzung der Familie zu bestaunen.

Phase 3: Staffel 5-7, Die 5. war noch okay, trotz einer 3. Umbesetzung der Hilde (wenn ich mich richtig erinnere, konnte oder besser gesagt wollte Dudenhöffer mit Alice Hoffman nicht mehr zusammen arbeiten), aber ab Staffel 6 wurde es meiner Meinung nach nur noch schlechter, die einzig gute Episode hier war lediglich noch "Bier oder Wein", der Rest war nix mehr, leider.

Es gibt zum Glück jedoch einige Folgen aus der Hochzeit der Serie, wie z.B. "Einschließlich Heinz", "Achtunddreißg fünf" oder "Die neue Küche", die sehe ich immer und immer wieder sehr gerne an, kann teilweise schon ganze Passagen mitsprechen, und es wird nie unlustig oder langweilig.
17.03.2022 12:18 Uhr - Terrorgang (Review)
Danke für deinen Kommentar. ;-)

Das Cover ist echt gut, das andere (Cover A vom Mediabook) hingegen ziemlicher Käse....
20.02.2022 17:42 Uhr - Texas Chainsaw Massacre (Review)
@Kaleun

Mir hat dein Review auch sehr gefallen, weiter so. 👍🏾

Mit deiner Meinung stehst du aber nicht allein da, ich fand den Film auch nur dürftig, rein von den Punkten gesehen hab ich ihm einen mehr gegeben als du, ansonsten sind wir hier aber denke der gleichen Meinung.
20.02.2022 12:40 Uhr - Nightmare Beach uncut auf Blu-ray in Hartboxen & Mediabooks im März 2022 (News)
Recht durchschnittlicher Slasher aus den 80ern, nicht mehr, aber auch nicht weniger und wie so oft damals üblich mit einigen bekannten Schauspielern aus der Kino- und TV-Serienlandschaft.
20.02.2022 12:39 Uhr - Texas Chainsaw Massacre (Review)
Danke fürs Lesen und natürlich das positive Feedback. "The Beginning" werde ich mir mal anschauen, ich glaub ich hatte mal die ersten 15 min beim Durchzappen gesehen...
06.01.2022 16:12 Uhr - Scream (2022) erhält in England eine BBFC 18-Freigabe (Ticker)
Du bist der Größte und weißt alles am Besten, ist schon klar.....
06.01.2022 15:02 Uhr - Scream (2022) erhält in England eine BBFC 18-Freigabe (Ticker)
So wirklich neu ist doch die Methodik, (Haupt-)Charaktere eines erfolgreichen Filmfranchises zu töten, nun wirklich nicht.

Angesprochen wurden ja schon Alien 3, und selbst James Bond hat das vor ~40 Jahren bereits in "For your eyes only" mit Blofeld praktiziert, als man ihn in den Schornstein hat fallen lassen.

"Freitag der 13. Teil 2" tat gleiches mit Alice Hardy, und "The Grudge 2" mit Sarah Michelle Gellars Figur.

Es kommt m.A.n. immer darauf an "WIE" solch eine Figur das Zeitliche segnet, dass ist eher das Problem. Newt und Hicks' Ableben finde ich auch total mies umgesetzt ähnlich geht's mir mit Lauries Strode in dem beschissenen "Halloween Resurrection", auch im Hinblick auf Michaels Ableben in "H20".
03.01.2022 15:08 Uhr - White Fire - Der Todesdiamant (Review)
Freut mich, wenn es dir gefallen hat.
Soweit ich anhand der Laufzeit und des hier auf dieser Seite zu findenden Schnittberichts sehen kann, ist die auf amazon prime verfügbare Version die ungekürzte.
29.12.2021 15:51 Uhr - Ghostbusters 1, 2 & Legacy in 4K-Ultimate Edition mit zwei Fassungen im Februar 2022 (News)
Natürlich ist es idiotisch, einem Film mit englischem Originaltitel einen neuen, englischen Titel zu geben. Vollkommen gleichgültig, ob das in DE, UK, FR oder sonst wo so gehandhabt wird.
Das macht einfach Null Sinn in meinen Augen.
15.11.2021 14:41 Uhr - Lethal Weapon 5 - Mel Gibson übernimmt die Regie (Ticker)
Ich persönliche denke auch, dass ein 5. Teil einfach viel zu spät kommt, egal, wer da jetzt Regie führt und/oder das Drehbuch verfasst.

Schon der vierte Teil war m.M.n. nicht das Gelbe vom Ei und der schlechteste Teil der Reihe: Viel zu viele Figuren (vor allem überflüssige, wie die von Chris Rock), zu viel Klamauk und vor allem fehlte diesem Film ein echter Bösewicht mit Charisma. Jet Li ist ein großartiger Martial Arts-Kämpfer, keine Frage, aber als Bösewicht taugt er wenn überhaupt lediglich als Handlanger was, aber nicht als DER Antagonist.
In "Die Mumie 3" ist er ebenfalls mehr als nur blass in seiner Rolle als Drachenkaiser.
10.11.2021 10:08 Uhr - Squid Game - Serienschöpfer arbeitet bereits an Staffel 2 (Ticker)
Hmm, ich weiß noch nicht so recht, ob mir eine zweite Staffel gefällt, oder nicht.
Die erste war größtenteils sehr gut, hatte aber hier und da ein paar Längen und speziell der Handlungsstrang um den Polizisten und seinem Bruder war im Grunde genommen völlig sinnlos. Wobei ich hier ja beinahe schon erwarte, dass man - im besten oder schlechtesten Sinn der TV-Serienlandschaft - gewisse Tote wieder zurückbringt. Ich hoffe es aber eher nicht.
10.11.2021 10:00 Uhr - Star Wars: Rogue Squadron wird verschoben (Ticker)
@ CrazySpaniokel79

So können die Meinungen zumindest teilweise auseinander gehen. Ich fand Ep. VII recht gut, Ep. VIII sehr gut, weil endlich mal was Neues gewagt wurde und weil Snoke in meinen Augen Nichts weiter als ein plumpe Kopie des Imperators gewesen ist. Man hätte Kylo vollkommen auf der dunklen Seite lassen, und ihn in Ep. IX zum großen, finalen Bösewicht aufbauen sollen.

Was macht man stattdessen? Man bedient sich schamlos der Ideen des Legends-EU - der zurückgekehrte Palpatine war ganz klar aus der Comic-Reihe "Dark Empire" abgekupfert - und liefert ein im besten Falle mittelmäßiges Finale der Sequel-Trilogie ab. Dafür, dass man angeblich im Vorfeld soviel Zeit auf die Story verwendet haben will, kam sehr wenig dabei heraus...

Ich stimme dir aber zu, dass "Rogue One" der bisher beste Film unter der Ägide Disneys aus dem Star Wars-Universum gewesen ist. "The Mandalorian" finde ich auch klasse, dito die letzte Staffel "The Clone Wars".
09.11.2021 16:58 Uhr - SchleFaZ - Winterstaffel 2021 mit Sadomona und Ach, jodel mir noch einen (Ticker)
Mir gefällt SchleFaZ, wobei ich z.B. auch solche Filme wie die aus der Asylum-Schmiede oder generell alles ab 2000 eher nicht anschaue. Den für mich richtigen Trash-Charme versprühen die nur ganz selten.
Kalkofe selbst bzw sein Humor ist, wie sonst auch, nicht jedermanns Sache, mir aber gefällt es, was er und vor allem Peter Rütten da immer abliefern.

Seine Mattscheibe hingegen fand ich noch nie sooo mega toll, da gibt es ein paar gute Sachen, aber der Großteil ist ehrlich gesagt nicht so wirklich mein Fall.
09.11.2021 16:56 Uhr - Stranger Things - Staffel 4 kommt im Sommer 2022 (+ neuer Teaser) (Ticker)
Ich habe auch die Befürchtung, dass zu viel Zeit zwischen den Dreharbeiten von Staffel 3 zu Staffel 4 vergangen ist.
Mir ist schon von Staffel 2 zu 3 ein wenig negativ aufgefallen, wie sehr sich die jugendlichen Hauptdarsteller aufgrund ihres Älterwerdens verändert hatten, und nicht mehr so ganz in die Rollen der Kinder bzw Jugendlichen passen wollten.

Und von 2 zu 3 verging ja weitaus weniger Zeit als jetzt von Staffel 3 zu 4.
03.11.2021 08:54 Uhr - The Book of Boba Fett - Der offizielle Trailer zur Star Wars-Serie (Ticker)
Ich habe den Mega-Hype um Boba Fett ehrlich gesagt auch nie so ganz verstanden. Ja, er ist eine der vom Look her bekanntesten Figuren der OT, aber mehr als ein wortkarger Kopfgeldjäger war er für mich nur selten. Ganz schlimm war es im Legends-EU vor der Disney-Übernahme, wenn ich da nur an Quark wie die Kopfgeldjäger-Trilogie denke....

Allerdings muss ich sagen, hat mir Temuera Morrison in Staffel 2 von "The Mandalorian" doch wieder gut gefallen als Boba, und der Trailer hier ist jetzt nicht atemberaubend, aber doch soweit interessant, dass es mich neugierig gemacht hat und ich mir die 1. Staffel anschauen werde. Ming-Na als Fennec Shand finde ich hierbei als Figur noch interessanter im Vergleich zu Fett, es hat mich sehr gefreut, dass sie ihren ersten Auftritt damals überlebt hat (oder von den Machern aus gesehen überleben durfte).
03.11.2021 08:46 Uhr - Charles Bronson - Seine Filme im Zensurrückblick (Special)
Bester Italo-Western aller Zeiten!

Aber der Teil von oben
"In dem starbesetzten Western beschützen Frank (Henry Fonda) und ein Mundharmonika-Spieler (Charles Bronson) eine Witwe (Claudia Cardinale) vor Killern."
stimmt so nicht.

Frank ist einerseits der Anführer der Killer, welche Jills Familie auf dem Gewissen hat und andererseits beschützt er sie ja nicht, er will ihr das Land ihres verstorbenen Mannes abluchsen.
Hier sollte anstelle Frank eher Cheyenne (Jason Robards) stehen. ;-)
28.10.2021 13:16 Uhr - Masters of the Universe: Revelation - Netflix veröffentlicht den Trailer zu Part 2 (Ticker)
Gefällt mir sehr gut, auch die Idee, dass Evil-Lyn die/eine neue Sorceress wird.

Mir hat der erste Teil von Netflix auch sehr zugesagt, ich hatte kein Problem damit, dass He-Man im Prinzip nur eine etwas wichtigere Nebenfigur war.

Mir hat aber auch schon die Neuauflage von He-Man Anfang der 2000er weitaus besser gefallen, als die Original Cartoon-Serie. Egal, ob es Skeletor war, der tatsächlich mal als ein kluger, mächtiger und ernstzunehmender Gegenspieler dargestellt wurde, oder der Zeichenstil ganz allgemein. Schade, dass es da nicht noch zu einer 3. Staffel gekommen ist, die hätte mich schon alleine wegen Hordak brennend interessiert.
18.10.2021 15:48 Uhr - Nacht der reitenden Leichen, Die (Review)
Eine gelungene Besprechung des wohl berühmtesten Films von de Ossorio, gefällt mir.

Ich hab den hier und Teil 2 vor Jahren mal gesehen, und aus meiner Erinnerung heraus würde ich ihn so ziemlich exakt so beschreiben und einordnen, wie du es tust. In teil 2 waren dann wenigstens halbwegs bekannte Gesichter dabei, Tony Kendall und Frank Brana.

Von Amando de Ossorio gefällt mir persönlich aber "The Loreley's Grasp" deutlich besser, obwohl da auch viele Mythen und Märchen wild zusammengeworfen wurden, ähnlich der Handlung bei den reitenden Leichen.
16.10.2021 13:55 Uhr - goldene Handschuh, Der (Review)
Ein mehr als nur gelungenes und unterhaltendes Review.

"Der goldene Handschuh" ist echt keine leichte Kost, aber alleine aufgrund der Leistung von Dassler und der schmierigen Kneipe und seiner Kundschaft sehr sehenswert. Man befindet sich als Zuschauer förmlich mittendrinn, und wenn sich Honka mit Korn mal wieder den Schädel wegsäuft ist dies so "echt", da muss man einfach frösteln und hat beinahe so etwas wie Mitleid mit dem Kerl, wenn man nicht wüßte, was er noch getan hat.
04.10.2021 12:54 Uhr - Red Sonja (Review)
Schöne geschriebenes Review, wobei ich die gute rote Sonja doch ein wenig besser bewerten würde.

Ist für mich trotz seiner Mängel ein doch durchaus unterhaltsamer Barbaren-Trash, der bei mir immer wieder mal im Player landet. :-)
So ähnlich wie "Conan der Zerstörer".

5 Punkte sind da auf jeden Fall drinn.
25.05.2021 14:42 Uhr - Klapperschlange, Die (Review)
Schönes - für meinen Geschmack einen Ticken zu kurzes ;-) - Review, dicker Hund.

"Escape from New York" ist in meinen Top 3-Filmen von John Carpenter, hier stimmt mal wieder Alles. Besetzung, Action, Ausstattung, Musik (alleine das Titel Thema ist SOOO hammer), sowie eine minimalistische, jedoch superb umgesetzte Story.

@sonyericcsohn

"The Fog" gefällt mir auch sehr, sehr gut.
Aber wer bitte hält denn "The Fog" für Carpenters schlechtesten Film, das ist doch eher "Escape from L.A."? :-D :-D
20.05.2021 13:12 Uhr - Star Wars Vintage: Disney+ bringt alte Star Wars-Serien im Juni 2021 nach Deutschland (Ticker)
20.05.2021 10:41 Uhr schrieb Stoi
Das mag ja alles sein, aber Zeichentrick und Animation empfinde ich im STAR WARS-Universum als Inszenierungen und Visualisierungen zweiter Klasse. Ich will solche Bilder gar nicht im Kopf haben. Und von den Ewok-Filmen habe ich damals mal den ersten halb auf VHS gesehen und fand den kitschig und albern. Optisch zwar im gewohnten STAR WARS-Universum aber auf Kindergarten-Niveau. Da warte ich doch lieber auf das halbe Dutzend SpinOff-Serienprojekte, die gerade in den Startlöchern sitzen.


Das ist auch dein gutes Recht. Mir hingegen hat speziell die oben in der News genannte Serie "Clone Wars" (nicht zu verwechseln mit "THE Clone Wars") äußerst gut gefallen. Gleiches gilt für die Ewoks-Zeichentrickserie, da ich die damals als kleiner Steppke im - ich meine ZDF - Nachmittagsprogramm gesehen habe.
19.05.2021 14:30 Uhr - Alarmstufe: Rot 2 (Review)
19.05.2021 00:01 Uhr schrieb Thrax
Ich fand den Schlusskampf mit Penn eher etwas ernüchternd. Der Aufbau kurz bevor er losgeht war so atmosphärisch wie die beiden sich fixieren, ihre Messer beide auspacken, sich gegenüberstehen, dann noch der Klasse Score von Basil Poledouris...man reibt sich echt die Hände als Zuschauer, weil man denkt "Jawoll, jetzt geht's gleich ab!" Und dann wird es doch sehr.....einseitig.


Volle Zustimmung.
19.05.2021 14:30 Uhr - Neunte, Die (Review)
@beebop251

Freut mich, wenn dir das Review zugesagt hat. Ich hab den Film auf VoD gesehen, die dt. Synchro hörte sich eigentlich okay an.

@cecil b

In "Die neun Pforten" (wieder die Zahl Neun ;-) ) hat man den Okkultismus schon ziemlich gut in die Story eingewoben wie ich finde, der Film gefällt mir eh sehr gut.
19.05.2021 14:26 Uhr - Star Wars Vintage: Disney+ bringt alte Star Wars-Serien im Juni 2021 nach Deutschland (Ticker)
19.05.2021 12:34 Uhr schrieb Jimmy Conway
19.05.2021 12:11 Uhr schrieb Stitch0r
Tja, dann verpasst man halt als angeblich so toller Fan mit The Clone Wars einige sehr sehr gute Geschichten

JEIN...oder eher nicht.
Es ist absolut kein Muss "The Clone Wars" zu schauen. Ich selber habe meistens die Inhaltsangaben der Folgen gelesen, entschieden ob die Folge es wert ist und das Gros übersprungen. Gut, zu Anfang nicht, und da sah ich ganz viele banale, Erstklässler Folgen. Gerade in den ersten drei Staffeln.

Stoi, kann ich da sehr gut verstehen und ich freue mich auch sehr viel mehr auf die Real-Sachen.


"The Clone Wars" hatte über alle 7 Staffeln hinweg seine Höhen und Tiefen, es wurde aber doch spürbar besser, je länger die Serie lief. Gleiches gilt für die Animationen. Es gab auch einige echt gelungene Folgen, wie insgesamt der ganze "Siege of Mandalore"-Arc, aber auch absolute Rohrkrepierer, wie generell die Rückkehr Darth Mauls von den Toten (wo ich mich heute noch frage, warum man ihn nicht ganz einfach durch Savage Oppress ersetzt hat, aber das wissen wohl nur George Lucas und Filoni, wenn überhaupt).
Cad Bane war/ist eine der durch "The Clone Wars" entstandenen Figuren, die mir sehr gefallen.
18.05.2021 14:36 Uhr - Atlantis Inferno (Review)
Danke Dissection78 für deinen Kommentar und j, solch ein Film wie "Atlantis Inferno" macht auch mir Spaß, nicht nur beim Sehen des Films. :-D
18.05.2021 14:30 Uhr - Alarmstufe: Rot 2 (Review)
Schönes und kurzweiliges Review zum aus meiner Sicht zweitbesten Film mit Seagal. ;-)

Ich würde dem hier auch 7 Punkte geben, allerdings sehe ich es bei den Bösewichtern etwas anders als du. :-)

Travis Dane finde ich ist absolut herrlich anzuschauen, wie der ähnlich einem Comic-Fiesling seine Show abzieht, das ist echt klasse.
Penn hingegen markiert zwar den knallharten, kampferprobten Söldneranführer, aber im Zweikampf mit Ryback versagt er einfach nur gnadenlos. Schon im Kampf aus "Under Siege" mit Strannix war Ryback seinem Gegner in beinahe jeder Sekunde überlegen, hier aber wischt er mit ihm mehrfach den Boden auf, und das gefühlt mit angezogener Handbremse.
Das finde ich aber generell nicht so dolle in Actionfilmen, wenn der Held dem Obermotz einfach NUR überlegen ist. Da sind solche Kämpfe wie die aus der "Lethal Weapon"-Reihe ein positives Gegenbeispiel (z.B. Riggs vs Mr. Joshua).
17.05.2021 15:58 Uhr - Ninja Assassin (Review)
Sehr gelungenes Review, und deine Meinung zu "Ninja Assassin" teile ich in beinahe allen Punkten. ;-)

Mich stören neben dem unübersehbaren CGI-Blut und -Gekröse noch ein wenig der finale Kampf, denn Takeshi hat absolut Null Chancen gegen Raizo und selbst der alte Ozunu setzt ihm etwas zu wenig entgegen, wie ich finde.

Ne 9 wäre mir auch ein wenig zu hoch gegriffen, aber ne starke 8 gebe ich dem Film allemal (dass übrigens die jetzige Moneypenny dort mitspielte, war mir bis zu deinem Review nicht wirklich bewußt).
14.05.2021 19:25 Uhr - Atlantis Inferno (Review)
Vielen Dank euch für das Lob. 🙂

Die DVD ist meine ich noch zu erwerben, allerdings nicht gerade günstig. Es lohnt sich aber. 😎
12.05.2021 14:22 Uhr - Mortal Kombat (Review)
Von den Spielen hab ich nur die ersten 2 oder 3 damals gezockt, ist aber auch schon gefühlt ne halbe Ewigkeit her.

Der 2. Teil der Filme war schon SO bekloppt und auf niedrigem Niveau, den hab ich nie ernst genommen und konnte entsprechend meinen Spaß beim Sehen haben. :-)
12.05.2021 14:20 Uhr - Phantom Kommando (Review)
@TheMovieStar

Was mir eben beim Lesen deines Reviews aufgefallen ist: der Diktator von Val Verde heißt doch Arius und wird von Dan Hedaya gespielt, oder irre ich mich da?
12.05.2021 14:07 Uhr - Mortal Kombat (Review)
Ein interessantes und informatives Review, ohne dabei zu viel vom Film zu verraten. Die Trailer haben mir sehr zugesagt, ich werde mir auf jeden Fall mal den Film bei Gelegenheit anschauen.

"Mortal Kombat" von 1995 hat auch mir schon immer recht gut gefalle, habe ihn erst vor wenigen tagen wieder angeschaut. Selbst der häufig verrissene "Mortal Kombat: Annihilation" unterhält mich auf seine Art prächtig. Die TV-Serie hab ich allerdings nie gesehen.
12.05.2021 09:19 Uhr - Phantom Kommando (Review)
Sehr tolles Review zu einem hammerguten Actionfilm der 80er mit Arnie! Mit der Wertung gehe ich mit. :-)
10.05.2021 10:57 Uhr - Mord im Orient-Express (Review)
@Kaiser Soze

Ich denke, da hast du vollkommen recht. ;-)
Warum mir "Das Böse unter der Sonne" nicht ganz so gut wie die anderen beiden Filme gefällt leigt denke ich am Setting im beengten Raum (also Zug sowie Nildampfer), was bei meinem in der Rangfolge als drittem stehenden Film nicht ganz so der Fall ist. Ansonsten aber auch ein Top-Film!

Deinen Ausführungen zur 2017er Version stimme ich größtenteils zu, wobei ich von Branagh als Poirot - bis auf einige Szenen - durchaus positiv überrascht gewesen bin.
10.05.2021 10:01 Uhr - Mord im Orient-Express (Review)
Vielen Dank für die Kommentare.

@Kaiser Soze
Meine Rangliste ist wie folgt:

1. "Mord im Orient-Express" (1974)
2. "Tod auf dem Nil" (1978)
3. "Das Böse unter der Sonne"

@Stoi
So können die Meinungen auseinandergehen, ich finde die 2017er Verfilmung ziemlich schwach, hat mich regelrecht enttäuscht.
08.05.2021 13:30 Uhr - Ice Cream Truck, The (Review)
Von dem Film habe ich noch nie gehört, und nach deinem gelungenen und amüsanten Review weiß ich auch, weshalb. ;-)

Davon werde ich die Finger lassen.

Kleine Anmerkung noch zu deinem Spoiler-Absatz betreffend "High Tension": Den dortigen Twist fand ich schon bei der ersten Sichtung total dämlich, aber zu diesem Punkt gibt es glaube ich auch nur 2 gegensätzliche Meinungen, entweder findet man es absolut fantastisch, oder eben total deppert. ;-)
08.05.2021 13:28 Uhr - Stranger Things - Promo-Trailer zur 4. Staffel (Ticker)
Naja, extrem nichtssagender Teaser wenn ich ehrlich bin.

Ich fand alle bisherigen 3 Staffel sehr gelungen, allerdings habe ich die Befürchtung, dass die lange Wartezeit zwischen Staffel 3 und 4 zum Problem werden könnte, da mich schon von Staffel 2 auf 3 das doch sichtbare Altern der jungen Protagonisten etwas gestört hat. Klar, es ist absolut natürlich, dass man sich vom Kindes- ins Teeniealter auch körperlich/optisch verändert, aber mir haben die ersten beiden Staffeln gerade deshalb so gut gefallen, weil eben die Truppe um Wil und Eleven alle noch Kinder waren.
Eine Serie, dessen zentrale Charaktere Kinder sind, geht m.M.n. immer dann unter, wenn aus diesen Kinder Teenies oder junge Erwachsene werden (siehe Jake aus "Two and a half Men").
05.05.2021 08:57 Uhr - Castlevania - Trailer zur finalen 4. Staffel (Ticker)
Ich freue mich auf die - leider - finale Staffel der Serie.
War die 1. Staffel noch etwas durchwachsen (was aber primär daran lag, dass sie nur aus 4 Episoden bestand), wurde es mit Staffel 2 schon sehr viel besser, und die dritte war dann nochmals nen Tacken besser.
Ich hoffe, die 4. und finale Staffel kann dieses Niveau halten.
05.05.2021 08:53 Uhr - Marvel veröffentlicht Sneak Peek zur kommenden Phase 4 (Ticker)
Ich habe bis "Endgame" fast alle MCU-Filme im Kino gesehen, und wurde bis auf wenige Ausnahmen (wie den grottigen "Iron Man 2") auch immer sehr gut unterhalten. "Endgame" war auch aus meiner Sicht ein gelungenes Finale, und seit diesem Teil ist bei mir das Interesse auf Marvel-Filme merklich gesunken.
Ich kann definitiv sagen, dass ich nun etwas übersättigt bin. Ich werde sicherlich mal den ein oder anderen der kommenden Filme anschauen, aber wenn, dann nur noch sehr selten im Kino.
05.05.2021 08:48 Uhr - Die Bande aus der Baker Street - Netflix setzt Horrorserie nach Staffel 1 ab (Ticker)
Diese Entscheidung verwundert mich jetzt nicht wirklich.
Die Serie war wenn überhaupt nur solides Mittelmaß, aber mehr auch nicht.

Auf der Haben-Seite standen die sehr gute Ausstattung und das Setting, sowie sympathische Darsteller, allen voran die der titelgebenden Irregulars.
Demgegenüber waren aber einige Logiklöcher (speziell die 2. oder 3. Folge mit der Zahnfee fällt mir da ein), eine absolut generische Story, die man so oder in leichter Variation schon viel zu oft gesehen hatte und keinerlei Überraschungen im Verlauf der Handlung.
Die wahre Natur des "Linen Man" war ab seinem 2. Auftritt meilenweit gegen den Wind zu riechen, und das Finale, wer nun hinter allem steckte sowie die Auflösung der Ereignisse stellte solch einen spannungsarmen Anti-Klimax dar, dass es schon fast weh tat.

Mehr als nur einmal machte die Serie auf mich den Eindruck, sie sei nur eine zahme, um 2-3 Klassen schlechtere Kopie von "Penny Dreadful".
21.04.2021 15:24 Uhr - Stirb an einem anderen Tag (Review)
Sehr schönes Review, wobei ich dir, wie schon angedeutet, nicht zustimmen kann. ;-)

Gerade wegen dem völligen Overkill, was den Plan von Graves, der finale Kampf mit ihm, das Auto im totalen Stealth-Modus oder die Story selbst betrifft, macht der Film solchen Spaß, jedenfalls mir. ;-)
Klar, die Welle und Bond auf dem selbstgebauten Surfbrett sahen schon 2004 peinlich aus, der Rest ist aber wie ich finde ok bis sehenswert.
Alleine der Schwertkampf im Gentlemens-Club ist so dermaßen geil, sehe ich mir immer wieder gerne an.

Manches läßt mich aber auch heute noch Grüblen, warum z.B. Zao über Jahre die Diamanten einfach in seinem Gesicht hat stecken lassen, macht Null Sinn. Kann mir kaum vorstellen, dass man die nicht relativ einfach operativ hätte entfernen können.

Und der Titelsong war m.M.n. der letzte, der tatsächlich gelungen und anhörbar ist.
15.04.2021 13:55 Uhr - Welt ist nicht genug, Die (Review)
@McGuinness

Danke, ich wußte echt nicht, dass von Dohnanyi hier mitspielt, ging total an mir vorbei, tolle Hintergrundinfo!

Dachte ich mir, dass du bei "Die another day" deutlich von meiner Punktzahl entfernt sein würdest.
:-(
;-)
15.04.2021 09:39 Uhr - Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere, Der (SB)
Ich habe "Der kleine Hobbit" nie gelesen, mir hat aber die Filmtrilogie doch insgesamt gut gefallen. Ja, sie ist definitiv deutlich hinter der LotR-Trilogie und hat hier und da gewisse Längen und seltsame Szenen (Flucht in den Fässern im ich meine 2. Teil oder die Liebelei zwischen Tauril und einem der Zwerge) und überflüssige Figuren (wie diesen Alfrid), demgegenüber gefallen mir aber ganz besonders sämtliche Szenen mit Azog, Bolg, dem Nekromanten sowie Saruman.
15.04.2021 09:30 Uhr - Welt ist nicht genug, Die (Review)
Auch hier bin ich wertungstechnisch voll und ganz bei dir, McGuinness. ;-)
Schade fand ich, dass Renard trotz der tollen Voraussetzungen (Bösewicht ohne Scherzempfinden usw.) so "blass" geblieben ist. Ebenfalls fand ich es doof, dass zwar erneut ein Deutscher mitspielt (Claude-Oliver Rudolph), aber entgegen der Bond-Tradition nicht auf Seiten der Bösewichte.

Ich stimme überdies Draven273 zu, dass dies der schwächste Brosnan-Bond ist.

Daher werden wir beim nächsten Abenteuer "Stirb an einem anderen Tag" definitiv geteilter Meinung sein. ;-D
14.04.2021 14:23 Uhr - Schneemann - ProSieben strahlt Thriller mit Michael Fassbender zensiert zur Primetime aus (Ticker)
14.04.2021 12:46 Uhr schrieb Martyr

Zu Val Kilmer: auch mir bricht es das Herz zu sehen, wie sehr sich Val Kilmer verändert hat. Er hat diesen Film wohl während seiner Krebserkrankung, aber noch vor seiner Tracheotomie (Luftröhrenschnitt) gedreht, die ihm mittlerweile das Sprechen fast ganz unmöglich macht... Seine Stärke, sich trotzdem so zu zeigen, finde ich bemerkenswert. "Was aus ihm geworden ist" klingt in diesem Zusammenhang doch arg zynisch, schließlich ist es wie gesagt die Folge einer schlimmen Erkrankung.


Das mit seiner Erkrankung zum damaligen Zeitpunkt war mir nicht bekannt, danke für die Info. Davon jedoch abgesehen sah Kilmer schon in den Jahren zuvor definitiv nicht gut aus, aufgedunsen, ein schwammiges Gesicht, ein müder, abgeschlaffter Gesamteindruck. Auch seine schauspielerische Leistung hier ist weit davon entfernt, gut zu sein oder von dem, was er früher zeigte.
14.04.2021 12:01 Uhr - Commander, Der (Review)
Ich habe hier die "Ultimative Söldner Collection", in der neben "Die Wildgänse kommen" auch die 3 B-Movies um Lewis Collins enthalten sind. Ich kann mich bei "Der Commander" an kaum ein Detail erinnern, aber ich meine auch, dass dies der schlechteste der drei Streifen ist. Am besten dürfte tatsächlich "Geheimcode Wildgänse" sein, wenn mich meine Erinnerung nicht trügt.

Donald Pleasence finde ich, hat, egal wie müllig der Film auch sonst war, in dem er mitspielte, diesen doch alleine durch sein Mitwirken ein klein wenig aufgewertet. ;-)
Und der Gute hat, vor allem in den 80ern, in so manchem Käse mitgespielt (aber natürlich auch sehr guten Filmen).

Review finde ich gelungen, ich glaube, ich müßte die Box mal wieder auskramen und die Filme ansehen, um mir ein besseres Bild machen zu können.
14.04.2021 11:56 Uhr - Der Fluch des blutigen Schatzes (Scalps) erhielt uncut Keine Jugendfreigabe (Ticker)
Wenn ich mir den Schnittbericht so anschaue scheint das Plakat das beste vom Film zu sein. ;-D

Wobei ich trotz oder gerade deswegen Interesse an diesem Film habe.
13.04.2021 13:35 Uhr - Morgen stirbt nie, Der (Review)
12.04.2021 20:22 Uhr schrieb McGuinness
@shharry2

An dem Titelsong, gesungen von Sheryl Crow, kann ich hingegen nichts aussetzen... Gefällt mir ganz gut 👍🏻


Ist natürlich alles subjektive Ansichtssache, aber abgesehen von den ersten 17 Sekunden ist das Lied in meinen Augen totaler Käse, belanglos ohne Ende, kein Pfiff drinn, nüschts.
weiter