SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Resident Evil Village · Survival Horror wie nie zuvor · ab 59,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware

Kommentare

28.09.2012 13:55 Uhr - Hitman - Codename 47 wurde vom Index gestrichen (News)
Natürlich gab es Schusswunden. Zumindest im vierten. Dort gab es sogar eigene Schusswunden. Ob es diese bei den anderen Teilen gab, weiß ich nicht mehr.

Die Brutalität ist fast gleich geblieben. Hier und da vllt. mal ein paar neue Sounds oder Werkzeuge
12.06.2012 12:49 Uhr - Spartacus (SB)
Kann dasource nur beipflichten, allerdings fand ich die Story als Fan mehr als genial, zumindest ab Folge 3.
Aber über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, daher suum cuique :-)
12.06.2012 09:54 Uhr - Spartacus (SB)
Gods of the Arena ist seit letzten Freitag mit den ersten 2 Folgen bereits auf myvideo.de gestartet.
:-) :-)
War echt überrascht, dass das so schnell ging!
23.12.2011 11:47 Uhr - The Bunny Game und die Suche nach einem Synchronstudio (News)
Bin mir auch ziemlich sicher, dass das ein Marketinggag ist.

Als nächstes findet sich für Film X keinen Hauptdarsteller, weil das Drehbuch so grausam ist oder alle Kameraleute streiken, weil sie sowas nicht filmen möchten^^
02.11.2011 22:29 Uhr - Nackt und zerfleischt (SB)
@Rob Lucci,

ich glaub dir das mit der Wirkung, schließlich hast du offensichtlich den Film auch gesehen.
Jedoch frage ich mich, ob man als Filmemacher wirklich so weit gehen muss, um seine ,,künstlerischen Intension'' zu verwirklichen. Auf mich wirkt das so, als ob man es sich auch damit irgendwie einfach machen wollte und gleichzeitig den höchstmöglichen Schock zu erzeugen, indem man echte Lebewesen dafür benutzt. Aber über dieses Statement kann man sich dann auch wieder streiten.

Allerdings muss man auch wiederum erwähnen, dass die heutige Generation größtenteils (abgesehen von den erwähnten Stierkämpfen) gelernt hat seinen Durst nach Gewalt mit gestellten Filmen zu befriedigen und nicht wie vor mehreren Jahrtausenden ( siehe panem et circenses)mit Arenafights.
Zum Glück sind die Jahre vorbei^^

02.11.2011 20:32 Uhr - Nackt und zerfleischt (SB)
@wolf1

Seh ich auch so.

Ich werd den Film nach wie vor meiden und finde, dass diejenigen, die der vollen Überzeugung sind, dass dieser Filme ohne die derartigen Tötungssequenzen nicht die beklemmende Stimmung erreicht hätte und damit solche Szenen dann doch wieder für wichtig halten, eine für heutige (sowie schon damalige)Verhältnisse verfehlte Einstellung von Entertainment und Kunst haben.
11.10.2011 14:39 Uhr - ChromeSkull: Laid to Rest 2 (SB)
@ESOX-HUNTER

Ohne dich persönlich anzugreifen halte ich, für meinen Teil, deinen Vergleich mit der Pathologie für etwas absurd. Ich hab eine Obduktion vor nem viertel Jahr live gesehen (und ich bin echt nicht empfindlich) und das ist echt nicht dasselbe Erlebnis. Man stellt sich das immer so harmlos wie einen Film auf nem Fernseher vor. Tatsächlich hat das aber ne komplett andere Wirkung auf einen, denn man sitzt ja nicht im Sessel vor dem Bildschirm.

Aber wie schon oft erwähnt, geht es hier um einen Slasherfilm und bei dem Genre sollte man keine hochtrabenden Dialoge oder ne ausgfeilte Handlung erwarten.
08.10.2011 16:03 Uhr - Wilde Orchidee (SB)
So eine Disskussion hab ich hier auch noch nicht erlebt :-D
06.10.2011 23:58 Uhr - Human Centipede II - Verbot in England wird aufgehoben... (News)
Was ich mich auch schon gefragt habe ist, ob es bei uns wirklich wirklich straflos ist, wenn man beschlagnahmte Filme oder Spiele kauft. Schließlich steckt im § 131 StGB ja das Verb "beziehen" drin. Und das müsste ja eigentlich soviel wie der irgendwie geartete Erwerb bedeuten.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Kaufen eines solchen Films nicht davon erfasst wird.
06.10.2011 22:20 Uhr - Human Centipede II - Verbot in England wird aufgehoben... (News)

Absolutes Psychocover. Krank, aber genial und irgendwie innovativ.
05.10.2011 20:06 Uhr - Erotibot (SB)
Zum Glück gibts divergierende Geschmäcker ;-)
04.10.2011 00:18 Uhr - Chicago Poker wird nach Neuprüfung runtergestuft (News)
@Ripperxxl

So nach dem Motto: oldie but goldie ^^
Schau ich mir dann bei Gelegenheit mal an.
04.10.2011 00:12 Uhr - Erotibot (SB)
Nein schlecht....Absoluter Trashalarm
Ich steh eh nicht so auf japanische Filme, also verpass ich sowieso nichts.
04.10.2011 00:05 Uhr - Chicago Poker wird nach Neuprüfung runtergestuft (News)
Kenn ich nicht. Ist der sehenswert?
Cover sieht echt lässig aus:-)
01.10.2011 14:06 Uhr - House of the Dead in Australien neu geprüft (News)
Die Medien lügen wirklich einen Schmonzens zusammen, der auf keine Kuhhaut geht. Der unwissende Bürger glaubt das natürlich, denn das wird ja schon richtig sein, was die berichten und verbreitet den Mist natürlich weiter.

Von welchem Zensurapparat sprichst du genau?
26.09.2011 12:01 Uhr - House of Fallen: R-Rated-DVD inhaltsgleich mit Unrated-DVD (News)
@René

Stimmt, ich nehm alles zurück ;-)
26.09.2011 00:25 Uhr - House of Fallen: R-Rated-DVD inhaltsgleich mit Unrated-DVD (News)
Ist eigentlich Beschiss hoch zehn. Jedoch braucht der Konsument sich nicht zu wundern, wenn sein Kaufverhalten Anknüpfpunkte fürs Marketing liefert, um so'n Ettikettenschwindel zu ermöglichen.
26.09.2011 00:21 Uhr - La Isla (SB)
Splattereffekte sehen echt gut gemacht aus. Der Rest jedoch eher billig. Trotzdem ist der Film einen Blick wert.
21.09.2011 12:04 Uhr - A Horrible Way to Die - Keine Zensuren für die FSK-Freigabe (News)
Von blöd spricht einer, der sich Schwabe nennt...^^
Und ja, oft kann man vom Cover auf den Film schließen, jedoch nicht immer(was der Film anhand der bisherigen Meinungen beweist)
21.09.2011 00:09 Uhr - A Horrible Way to Die - Keine Zensuren für die FSK-Freigabe (News)
Komisches Cover...spricht mich nicht an.
19.09.2011 00:40 Uhr - The Ward kommt unzensiert mit KJ-Freigabe nach Deutschland (News)
Macht Lust auf mehr und wird deshalb angeschaut:-)

Ne Freigabebegründung würd mich auch mal stark interessieren.
13.09.2011 23:42 Uhr - I Spit on Your Grave (SB)
@Rob Lucci

Bin auch kein Fan von Krieg,nur auf der Leinwand.^^ Deswegen war ich auch Zivi.

Egal, Für den Volksmund ist jemand, der einen anderen tötet ein Mörder. Rechtlich gesehen natürlich Schwachsinn im dt. Recht, denn es fehlen strafschärfende/-begründende MM. Mord ist der Straftatbestand und Notwehr ein Rechtfertigungsgrund für eine Straftat. Die haben miteinander nix zutun. Ich hab die drei Gruppen der Mordmerkmale mal ein wenig durchgespielt. Ein Mord in Notwehr kann man wirklich ausschließen. Je nach Merkmal scheitert es an der Erforderlichkeit der Notwehrhandlung oder am Verteidigungswillen oder je nach Lage, an der Gegenwärtigkeit des Angriffs. Was umstritten aber theoretisch möglicher wäre, wäre einen Mord durch die Notstandsparagraphen 34,35 StGB zu rechtfertigen. Sehr umstritten, siehe Haustyrannenfall. Jedoch nicht gänzlich unmöglich. Ich glaube,dass es das war, was du meintest. Ich hoffe, ich konnte einige Irrtümer beseitigen.
Klugscheißen Ende ^^
13.09.2011 15:51 Uhr - Blutgericht in Texas (SB)
Also ich fand die Endszene mit Leatherface ein wenig lächerlich inszeniert. Aber bis dahin gefiel mir der Film recht gut.
13.09.2011 11:17 Uhr - I Spit on Your Grave (SB)
Das Problem, welches sehr oft und wiederholt auftritt, ist, dass die meisten eine Tötung automatisch als Mord bezeichnen. Das liegt auch daran, dass im Fernsehen auch nicht immer alles korrekt ist, was gesendet wird oder es einfach eine Sendung aus dem Ausland ist. Die meisten haben schließlich ein ganz anderes Strafrecht wie wir.
13.09.2011 01:20 Uhr - I Spit on Your Grave (SB)
@Rob Lucci
Jopp Punkt an dich. Du hast eine Schlacht gewonnen, jedoch nicht den Krieg ;-):-)

Hab die ^^ zu spät gesehen und konnte nemmehr editieren .

Auf jeden Fall ist die Diskussion festgefahren. Daher sollten wir alle unseren Missmut runterschlucken und kalt duschen.
Und wenn ich jemanden im Eifer des Gefechts persönlich angegriffen habe, dann tut es mir ernsthaft Leid.

Achtung Wiederholung: Erfreuen wir uns an diesem denkwürdigen Tag. Auf dass die Freude darüber noch lange anhält.
12.09.2011 18:37 Uhr - I Spit on Your Grave (SB)
@ Raskir
Wahre Worte. Das sollte man sich als anständiger Bürger mal wieder vor Augen halten, wie viele grundgesetzliche Freiheiten wir haben. Das ist nicht überall selbstverständlich.
12.09.2011 18:33 Uhr - The Texas Chainsaw Massacre ist nicht mehr beschlagnahmt (News)
Endgeil ;-)
12.09.2011 18:11 Uhr - The Texas Chainsaw Massacre ist nicht mehr beschlagnahmt (News)
Muss holgocop in puncto ,,Mitfiebern'' beipflichten. Man fühlt sich zu keinem Zeitpunkt auf der Seite der Hewitts(hießen die so?). Bei Splatterkomödien sind die Fronten meist nicht mehr so klar. Da wartet man zumeist gespannt, wie der nächste Kill wohl inszeniert ist.
12.09.2011 17:52 Uhr - I Spit on Your Grave (SB)
@Rob Lucci

Verwenden wir in deinem Beispiel lieber Totschlag statt Mord, da letzterer in Notwehr juristisch eher selten vorkommt.

Wenn ich den Komparativ ,,erträglicher'' im Zusammenhang mit Filmen dieser Art verwende, bedeutet das zweifelsohne nicht, dass diese Filme automatisch ,,angenehm'' sind. Beide Adjektive wollen von der Wortbedeutung zwei unterschiedliche Szenarien beschreiben. So viel zum sprachlichen Fingerspitzengefühl.^^

Und wenn mir Sarah Butler besser gefällt als Camille Keaton, dann hat das soviel mit Geschmacksverirrung zu tun wie der Südpol mit Mallorca. Schließlich sind beide hübsch anzusehen (außer nach der Vergewaltigung natürlich, denn das wäre pervers). Subjektiv für mich die eine mehr, die andere weniger. ;-)

Erfreuen wir uns lieber an den TCM-News!!!!
12.09.2011 17:12 Uhr - The Texas Chainsaw Massacre ist nicht mehr beschlagnahmt (News)
Gerade erst am Wochenende uncut gesehen und wieder einmal gewundert, warum der überhaupt noch beschlagnahmt ist. Schöne Nachricht. Ich hoffe auf eine preiswerte Fsk-Fassung :-)
12.09.2011 00:11 Uhr - I Spit on Your Grave (SB)
Also mir hat das Remake von Last House on the Left auch sehr gut gefallen. Muss allerdings gestehen, dass ich das Original auch noch nicht kenne. Wird aber nachgeholt. Bin auf diesem Subgenre noch nicht so sehr bewandert.

Das Original von i spit on your grave fand ich hinsichtlich der Vergewaltigung etwas zu explizit ausgearbeitet. In der neuen Fassung wars erträglicher. Außerdem gefällt mir Sarah Butler besser;-)
11.09.2011 18:54 Uhr - I Spit on Your Grave (SB)
@ Manhunt

NEIN, NEIN, NEIN. Liest du eigentlich was zuvor geschrieben wurde?
Ich will dich mal in deinem Utopiestaat sehen, wenn du zu Unrecht zu etwas beschuldigt wurdest und die Folterstrafe verhängt wurde. Allerdings sich später deine Unschuld herauskristallisiert. Und dann?

Mord wird gem. unserer Rechtsauffassung nur durch die Mordmerkmale verwirklicht. Das ist Fakt und außerdem nicht nur bei uns so.

Auch ist die Schwelle zw. Mord und Totschlag nicht fließend. Da reicht auch kein bisschen schlechter Wille dazu. Den hat man beim Totschlag in Form des Vorsatzes eh. Auch das ist Fakt. Nur die restriktiv auszulegenden Mordmerkmale machen aus ner Tötung einen Mord. Bist du Österreicher? Die haben nämlich einen anderen Aufbau von Mord im Gesetzbuch. Dann wäre deine Ansicht noch verständlich.

Hier hat niemand einen Mord frei. Wie kommt man nur auf solche abwegigen Meinungen?
Ich sag dazu jetzt nix mehr. Jeder hat seine Meinung. Wer jedoch Unwahrheiten verbreitet und dadurch zeigt, dass er keine Ahnung hat, sollte besser ruhig sein. Punkt!


Thema: Ich kann auch schwer daran glauben, dass da allzuviel Gewinn mit den FSK-Fassungen rumkommt bzw. sich der Aufwand lohnt.
Wenn doch hat das Label gut gepokert^^
11.09.2011 18:24 Uhr - I Spit on Your Grave (SB)
@Raskir

Bitte, kein Problem:-)
Kehren wir zurück:

I Spit On Your Grave: Echt ne Sauerei so viel zu entfernen. Auf der anderen Seite jedoch gut für die unbedarften Käufer oder denen, wo es egal ist. Alle anderen können nur den Kopf schütteln und auf die Ösifassung zurückgreifen.
11.09.2011 18:13 Uhr - I Spit on Your Grave (SB)
Wer einen umbringt ist nicht gleich Mörder, auch wenn das Gegenteil der Volksmund meint zu glauben. Dazu sollte man sich den § 211 StGB in einem Kommentar zu Gemüte führen.
Und wer was anderes meint und deshalb keine Ahnung hat, der sollte nicht nach Selbstjustiz schreien, bevor er nicht die Mechanismen unseres Strafrechts verstanden hat.

Und eine Umdeklarierung findet nicht statt. Beweise gibt es oder nicht. Wenn sowohl der objektive Tatbestand, als auch der subjektive Tatbestand des § 211 StGB gegeben sind, ist es ein Mord. Das Bundesverfassungsgericht verlangt eine restriktive Auslegung der Mordmerkmale des § 211 StGB. Bestehen irgendwo begründete Zweifel, kann es schon sein, dass dieses MM entfällt. Und wenn es das einzige in Betracht kommende war, gibt es auch keinen Mord. Dann käme Totschlag in Betracht. Da aber anscheinend der Todestritt nicht nachweisbar ist, gibt es auch keinen obj. TB des § 212 StGB. Möglich wäre dann versuchter Totschlag. Scheidet jedoch aus, da keiner von denen zugibt, dass er diese Person töten wollte bzw. werden sich kaum Beweise dafür finden. Erst dann, wird auf fahrlässige Tötung (scheidet aber mangels obj. TB aus) oder KV mit Todesfolge (unmittelbarer Zusammenhang zw. KV und Todeseintritt nicht beweisbar)zurückgegriffen.

Es gibt auch keinen Beinahemord oder Ähnliches, allerhöchstens versuchter Mord. Aber dazu müsste der obj. TB nicht gegeben sein. Auch hegt die Staatsanwaltschaft kein Interesse aus einer Tötung nur eine KV zu machen, wohl eher umgekehrt, wenn es Beweise dafür gibt. Das Gegenteil wäre Aufgabe der Strafverteidiger. Staatsanwälte sind dann auch an Tatsachen gebunden.

Ich wollte von dir lediglich wissen, ob du Bsp hast, bei denen ein Mord nach § 211 StGB lediglich mit Bewährung ausgesetzt wurde, da du dies behauptet hast ohne Ende nennen zu können. ich sag schonmal im Voraus: So etwas gibt es nicht. 15 Jahre Mindeststrafe, dann wenn keine schwere Schuld vorliegt, den Rest zur Bewährung, § 57a I Nr. 1,2 StGB.
11.09.2011 17:34 Uhr - I Spit on Your Grave (SB)
@ Raskir

genau, das mit dem Jugendstrafrecht spielt natürlich dabei die größte Rolle.

@Manhunt

Ich verstehe natürlich deinen Unmut, wer nicht?
Jeder hat seine Meinung und deswegen denk ich sollten wir die Diskussion wieder aufs Thema lenken.
11.09.2011 17:24 Uhr - I Spit on Your Grave (SB)
Im Domminic Brunner Fall waren es 2 mutmaßliche Hauptäter.
Der Hauptäter erhielt 9 Jahre+ 10 Monate, wegen Mordes in Tateinheit mit räuberischer Erpressung. Der andere wegen Körperverletzung mit Todesfolge 7 Jahren. Der mit den 19 Monaten auf Bewährung, hat auf die Tötung nicht unmittelbaren Einfluss genommen. Er bekam wegen gefährlicher Körperverletzung + versuchte räuberische Erpressung die Bewährungsstrafe. Sehr lasch, aber keine Bewährungstrafe wegen Mordes.

Der Obdachlosenmord war eine in dubio pro reo Entscheidung auf gefährliche Körperverletzung. Also kein Mord auf Bewährung

Der 3. Fall war ebenfalls kein Mord.

Ich bitte um mehr :-) Das sind alles lasche Strafe, da geb ich dir Recht. Aber das sind keine Morde ,,nur'' auf Bewährung, die ich sehen wollte.
11.09.2011 16:29 Uhr - I Spit on Your Grave (SB)
@ Manhunt

Wo sind die Beispiele, wo Mörder (!) mit Bewährung davonkommen?

,,Alleine die Möglichkeit, dass diese Kriminellen ungestraft davonkommen, ist absolut undenkbar, aber genau das verlangt die Gutmenschenjustiz von dem Opfer.''

Hätte jeder das Recht zur Selbstjustiz, würde es irgendwann eine solche Masse an Fällen geben, wobei man ab einem gewissen Zeitpunkt nicht mehr unterscheiden könnte ,ob wirklich ,,gerecht'' Selbstjustiz vorliegt oder nur ein Missbrauch derer. Keine Ermittlungsbehörde würde dies mehr bewältigt kriegen. Jeder würde sich dann wegen irgendetwas rächen.
Deshalb findet Selbstjustiz in einer ,,Gutmenschenjustiz'' keinen Platz, ob verdient oder nicht verdient.
Welche Nationalität macht dies besser bzw. und ist die Verbrechensstatistik dadurch niedriger ?

Und Nein ich hatte kein Mitleid mit diesen Typen, so wie mit allen, die bekommen haben was sie verdienen. Jedoch woher leitet sie sich überhaupt das Recht ab alle umzubringen? Wenn man doch Auge-um-Auge-Justiz befürwortet, müssten doch die Ohren (hier natürlich andere Körperteile:-)) unberührt bleiben?

P.S. ich bin froh, dass man hier doch noch recht sachlich Diskutieren kann :-)
11.09.2011 12:42 Uhr - I Spit on Your Grave (SB)
@ Manhunt

Denen ist es nicht egal, wie es den Opfern geht. Was sollen sie machen? Schadensersatz für die Vergewaltigung etc. leisten? Klar, dass man denen nicht mehr viel helfen werden kann, außer Beratung usw. Aber dabei zuzusehen, wie der Vergewaltiger gefoltert wird, um der Schuld seiner Tat Rechnung zu tragen oder was auch immer der Großteil der Bevölkerung wünscht, befriedet bestimmt nicht. Es ist wirklich schlimm und traurig, wenn jemand Opfer wird und man sieht, dass der Täter 5 Jahre bekommt, von denen er höchstens 3 absitzt. Das finde ich auch Scheiße, aber Folter und Todesstrafe können das Problem auch nicht lösen. Viel mehr müsste die Gewaltprävention verbessert werden.

Was ist denn bitte ein Fast-Mörder?

Ich bitte um deine angepriesenen konkrete Beispiele, auch aus persönlichem Interesse. Aber bitte auch nachprüfbare und keine ,,der Bruder meines Kumpels hat erzählt, dass dessen Cousine 5. Grades...''. Und ich wiederhole: Die Durchsetzung unseres Strafrechts finde ich auch zu lasch und inkonsequent, aber eben aus den Gründen des Kommentars Nr. 43 muss man mit einem Justizirrtum immer rechnen.
Und außerdem § 211 StGB besagt, dass Mord mit lebenslanger Freiheitsstrafe belegt ist. Und lebenslänglich heißt im Grundsatz auch lebenslänglich. Was die Realität damit macht ist ne andere Sache. Liegt eine besonders Schwere Schuld vor, kann der Verurteilte schon mal nicht mit nur 15 Jahren rechnen.
10.09.2011 17:01 Uhr - I Spit on Your Grave (SB)
Aber es ändert auch nichts an der Tatsache, dass man deswegen solche Täter nach Lust und Laune Foltern darf (auch wenn sie dies absolut verdient hätten). Diese Auge-um-Auge-Justiz, ist absolut archaisch und hat in einer modernen Gesellschaft keinen Platz.

Und selbst wenn ne Vergewaltigung lebenslänglich dem Täter bringt (schließlich hat das Opfer auch lebenslänglich Qualen), würde es so gut wie nichts an der Verbrechensstatistik ändern. Vergewaltiger sind triebgestört. Die brauchen Befriedigung wie ein Heroiner seine Spritze. Und m. A. nach juckt einen potentiellen Vergewaltiger auch keine exorbitante Bestrafung, denn der holt sich früher oder später seine Beferiedigung. Gedanken macht der sich höchstens nach der Tat.

Und die Justiz als geisteskrank zu bezeichnen ist absolut verfehlt. Wenn dann ist sie höchstens zu lasch (was sie auch stellenweise ist; jedoch wehe man ist Raubkopierer).
Wie soll man denn gem. dir die Opfer behandeln, damit sie besser dastehen als die Täter?
10.09.2011 15:27 Uhr - I Spit on Your Grave (SB)
@oligiman187

Bin ganz deiner Meinung. Die Bevölkerung kann sich weiterhin auf den Kopf stellen und sich Folter etc. für diese Verbrecher (die in meine Augen Abschaum sind und sich ihren Status in der Gesellschaft verwirkt haben)wünschen.
(Apropos Gäfgen: Schaut euch mal wie er sein eigenes Buch bei Amazon bewertet an.)
Aber der Art. 1 GG ist ziemlich eindeutig und gewährt keinerlei Ausnahmen und das wird sich so schnell nicht ändern.
Ich finde die Gesellschaft sollte langsam mal kapieren, dass unser Staat Dingen wie Selbstjustiz und Folter sowie irgendwelche Kastrationen niemals einen Platz einräumt. Auch nicht über die §§ 34, 35 StGB.

@ Manhunt
Doch, der Staat rechtfertigt sein Vorgehen bei Filmen etc. durch Art. 5 II GG.
Aus moralischer Sicht und aus dem Begriff ,,Erwachsenenfilm'' lässt sich keine Rechtfertigung herleiten. Aus juristischer Sicht schon. Und auf die kommt es halt in einem Rechtsstaat wie unserem eben an.

10.09.2011 11:31 Uhr - I Spit on Your Grave (SB)
Ich hätte nicht gedacht, dass da so viel fehlt. Angemessen wären vllt 2-3min mehr als die Spio-Fassung. Aber anhand der lächerlichen Begründungen seitens der Fsk merkt man schon, dass keine kleinen Schnitte möglich waren, um so ein Release möglicherweise ganz zu verhindern. Ich meine ne 8-malige Prüfung--»die meisten Labels wären schon früher ausgestiegen.
02.09.2011 08:19 Uhr - I Spit on Your Grave [2010] bekommt FSK-Freigabe (News)
Nach dem siebten Durchgang wird denen die Sicherung rausgesprungen sein und gedacht haben:,,Dann schneiden wir das Rachemotiv und was da dazugehört einfach mal extra für die FSK großflächig raus. Außerdem wie sie Drogen raucht oder Alkohol konsumiert. Fertig 14 min.''
Ich weiß auch nicht ob sich der Prüfungsaufwand später beim Verkauf rechnet.
02.09.2011 00:11 Uhr - I Spit on Your Grave [2010] bekommt FSK-Freigabe (News)
Klar war, dass viel fehlen würde, wenn sie kommt. Aber mehr wie bei A Serbian Film hätt ich nicht gedacht. Der Schnittbericht wird lang.
Dennoch fand ich den Film net absonderlich hart. Die Vergewaltigung natürlich, aber den Rest nicht wirklich.
31.08.2011 11:20 Uhr - Indizierungen August 2011 (News)
Kann man irgendwo Begründungen für die Indizierungen seitens der BPjM lesen?
31.08.2011 00:14 Uhr - Doom und Doom II: Hell on Earth sind vom Index gestrichen (News)
Daran merkt man wie wenig notwendig die ganze Indiziererei doch ist, wenn ein paar Jährchen später alles doch nicht mehr so übel ist.
Ich vergaß-Der Zeitgeist
31.08.2011 00:05 Uhr - Indizierungen August 2011 (News)
Fast hat man Mitleid mit den Prüfern^^
Ich frag mich echt, was den ersten Freitag der 13. so viel böser macht wie die, die vom Index runter sind! ?!?
26.08.2011 00:05 Uhr - Gears of War 3 - Die Gründe für die Freigabe (News)
Erfreulich, wenn Letzteres stimmen sollte.
25.08.2011 11:51 Uhr - Hostel 2 (SB)
Hab damals den Film gekürzt im Kino gesehen. Nach der Vorstellung wunderte ich mich, warum 2te Teil im Vergleich zum ersten eher harmloser war. Hab damals aber leider noch nichts von schnittberichte.com sowie von gekürzten Filmen gehört. *schäm*
Fand ihn trotzdem wegen der Thematik und der Darstellerleistung der Opfer noch recht hart. Spätestens als ich die JK Version aus der Videothek gesehen habe, wusste ich, meine damaligen Verwunderungen begründet waren(auch wenn in der JK 7 sec fehlen).

Nur so aus reiner Neugierde:
Auf ofdb.de steht, dass in den Extras der FSK KJ-Fassung die relevaten rausgeschnittenen Szenen in einer Art Making-off enthalten seinen.
Hat jm. diese schonmal gesehen und in welcher Ausführlichkeit diese zu sehen sind?
Und sind da auch alle relevanten Szenen enthalten oder nur der berüchtigte Kehlenschnitt?
23.08.2011 00:34 Uhr - Choose ohne Zensuren auf DVD und Blu-ray (News)
Immerhin ein schnittiges Cover...
Die Handlung selber klingt eher wie ein Roman, weniger wie ein Film...
23.08.2011 00:29 Uhr - Total Recall bekommt ungeschnitten FSK 16-Freigabe (News)
Das sind für mich auch die besten News der Woche. Und das auch noch zu meinem Geburtstag. Mal sehen, ob das das noch getoppt werden kann...
Wie wäre es noch mit einem Friday- oder Freddyfilm?
weiter