SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Resident Evil 2 Remake PS4 uncut · Neuauflage des Horror-Klassikers! · ab 58,99 € bei gameware Wolfenstein 2: New Colossus Switch · 100% uncut Symbolik Edition ohne Zollprobleme! · ab 69,99 € bei gameware
Psy. Mantis
Level 7
XP 632
Beiträge

Amazon.de

  • A Quiet Place
4K UHD/BD
27,99 €
4K UHD/BD Stbk
tba. €
Blu-ray
14,99 €
DVD
12,99 €
amazon video
13,99 €
  • Ballad in Blood
  • Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A
33,55 €
Cover B
33,55 €
Cover C
33,55 €

Kommentare
15.08.2018 00:23 Uhr schrieb Romero Morgue
Demnächst werden die MINIONS noch für Erwachsene als DIE RACHE DER GELBEN TEUFEL neu ins Regal gestellt. 😉

Da muss noch "Nach einer wahren Begebenheit" draufstehen und ein nackter Hintern drauf, sonst verkauft sich das doch nicht.
03.08.2018 00:33 Uhr schrieb RetterDesUniversums
Aber der 4 ist nur zum Fremdschämen gemacht worden!

Und wie! Das ist ein Fremdscham-Epos allererster Güte. Der Gipfel war, als man sich gegen Ende des Films schön an "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" bereichert hat. Da haben die mal eben einen Großteil des Graltempel-Abschnitts kopiert. Das Resultat war einfach nur selten dämlich. Wäre definitiv etwas für SchleFaZ gewesen.
Hochwertige Filme, Ingmar Bergmann, Trash, Kultserien und jetzt Sexkomödien. Das nenne ich mal Abwechslung. Tele 5 ist jetzt endgültig im Olymp der TV-Sender.
25.07.2018 08:44 Uhr schrieb marx1201
Matt Groening hat im Prinzip nicht mehr viel mit den Simpsons zu tun und hat selbst schon gesagt, dass die Serie ihren Zenit überschritten hat. Die Drehbuchautoren, die die Simpsons in den 90zigern groß gemacht haben sind auch schon lange nicht mehr dabei. Was daraus geworden ist, kann ja jeder selbst sehen.

Spätestens seit dem Film, welcher ein guter Abschluss der Serie hätte sein können, ist die Qualität von Simpsons mächtig gesunken. Ich persönlich bin zwar seit Staffel 22 raus aus der Serie, habe mit ihr aber noch lange nicht abgeschlossen. Es gibt ja immerhin noch die alten Folgen, die ich wegen dem Humor und auch wegen den Synchronsprechern schätze. Zudem waren diese originell und gut ausgefüllt. Die heutigen Folgen hingegen wirken einfach zu künstlich und unbeholfen.

Mal schauen, was Disenchantment so zu bieten hat. Einen Blick kann man auf jeden Fall riskieren.
Heißt das etwa, das alle Szenen mit Schweiger rausgeschnitten wurden?
Tele 5 macht einfach das, was andere Sender anscheinend gar nicht mehr versuchen wollen: unterhalten. Der Sender hat ein vielseitiges Programm, das für jeden etwas bietet. Für die einen gibt es (Kult-)Serien, für die anderen gibt sehenswerte Filme oder einfach nur unterhaltsamen Trash der Marke SchleFaZ. Und nun zeigt Tele 5 einen werbefreien Ingmar Bergmann-Themenabend? Dazu noch werbefrei? Das ist doch mal etwas Feines. Gut, diese Filme werden vielleicht nicht jeden Zuschauer locken, aber so manche Filmliebhaber werden da ganz sicher auf ihre Kosten kommen. Auf jeden Fall hat der Sender meinen Respekt verdient.
26.06.2018 08:05 Uhr schrieb (sic)ness_666
26.06.2018 01:30 Uhr schrieb Psy. Mantis
26.06.2018 00:26 Uhr schrieb Victor75
In der Hoffnung, dass auch die Tonhöhe stimmt.

Bei Blu-rays ist das kein Problem. Die haben generell die korrekte Tonhöhe, was bei DVDs und TV-Ausstrahlungen nicht der Fall ist.


Da werden dir viele Leute aber nicht zustimmen. Das ist nämlich ein leider (zu) oft auftretendes Problem. Ich denke nur mit Gräuel an die BD von "Das Schweigen der Lämmer".

Wird hier aber denke ich kein Problem sein, da man von "remastered" spricht.

Stimmt, da gab es ja diese Ausnahmefälle. Wie z.B. bei der Herr der Ringe-Trilogie, die den DVD-Ton enthielt und an manchen Stellen der Ton kurz abbrach. Habe davon mal auf einigen Seiten gelesen; das Problem wurde ja auch später behoben.

Ansonsten kann man da nur aus seinen eigenen Erfahrungen sprechen. Ich persönlich hatte im Bezug auf die Tonhöhe keine Probleme mit meinen Blu-rays.
26.06.2018 00:26 Uhr schrieb Victor75
In der Hoffnung, dass auch die Tonhöhe stimmt.

Bei Blu-rays ist das kein Problem. Die haben generell die korrekte Tonhöhe, was bei DVDs und TV-Ausstrahlungen nicht der Fall ist.
26.06.2018 00:51 Uhr schrieb Der Streber
EuroVideo ist so ein unfassbarer Saftladen, das spottet einfach jeder Beschreibung.

Zuerst bescheren sie uns eine zensierte (ergo völlig nutzlose) SPIO-DVD von Caligula und jetzt wo der Streifen vom Index ist und seine ungekürzte FSK-Absegnung hat, hauen sie nochmal eine gekürzte 16er-Fassung raus, die unsinnigerweise in einer Box mit 18er-Kennzeichnung steckt. Da hätten sie jetzt auch gleich die ungekürzte Fassung hernehmen können.

Da frage ich mich: Ist es jetzt einfach nur bodenlose Inkompetenz oder dummdreiste Bösartigkeit?

Bei dem Film handelt es sich nicht um den Caligula mit Malcolm McDowell (das Original wird von NSM Records vertrieben). In Wirklichkeit heißt der Film "Caligula III - Imperator des Schreckens". Gleiches gilt auch für den "zweite Teil". Tatsächlich heißt dieser "Flavia" und hat, zumindest vom Titel her, nicht mit Caligula am Hut.

Man hat es hier mit purem Etikettenschwindel zu tun, wie man ihn schon von anderen Labels wie Great Movies kennt.
20.06.2018 14:25 Uhr - Jäger des verlorenen Schatzes (SB)
Diese Schnittfassung kann sich ohne Weiteres mit 'Tempel des Todes' messen. Da fehlt wirklich alles.

20.06.2018 13:12 Uhr schrieb MrCreazil
Ist das bei Minute 82 (Die Männer stürzen mit ihrem Jeep in den Abgrund.) die hässliche, nachträglich eingefügte CGI-Klippe?.

Nein, das ist die richtige Klippe ohne CGI.
Gegen Trailer habe ich generell nichts, denn gerade diese sollen ja das Interesse wecken. Aber die Art, wie diese heutzutage gemacht werden, ist einfach dreist. Die nehmen einfach zu viel vorweg, als wenn dem Zuschauer wirklich alles vorgehalten (und, wie in diesem Fall, vorgelesen) werden muss. Bei Horror-Trailern gibt es reihenweise Schockmomente, bei Komödien-Trailern werden Gags gleich mit Pointen serviert und in Action-Trailer gibt es einfach zu viel Krach. Und wenn ich da an den Trailer zum aktuellen Jurrassic World denke, in dem mal spontan ein Jump-Scare mit eingebaut wurde, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Ich meine, was nützt ein Trailer, der anstatt Häppchen gleich ganze Menüs plus Nachtisch serviert? Am besten ist es auch, wenn man in 2 Minuten einen halben Film sieht und dieser dann "Teaser" genannt wird (Das hier ist ein Teaser: https://www.youtube.com/watch?v=T3cAEYrY5SM)

Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich im Kino einen "Trailer" zu 'John Carter' gesehen habe. Das war eine etwa 5-minütige Szene, die mir das Gefühl gab, ich wäre im falschen Kinosaal. Kurz darauf lief dann der eigentliche Trailer zu diesem Film.

Hätte man schon damals mit der gleichen Mentalität wie heute Trailer gemacht, wären viele legendäre Filmmomente gar nicht erst möglich gewesen. Ich bewundere da nur die Studios, die es schaffen, mit wenig Szenen großes Interesse zu wecken und die eigentlichen Highlights für den Film aufzusparen.
10.06.2018 14:37 Uhr - Aufgehobene Beschlagnahmen nach §131 StGB (Special)
Habe diesen Film das erste Mal gesehen, als er letztes Jahr nochmal im Kino aufgeführt wurde. Hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Eine Indizierung war für damalige Verhältnisse noch nachvollziehbar. Die Beschlagnahme hingegen war total übertrieben, nicht zuletzt weil diese viel zu spät erfolgte. Gut, dass sich Capelight dagegen wehren konnte.
Ich als LEGO-Fan war vom ersten Teil total begeistert. Man konnte wirklich von einem LEGO-Film sprechen, nicht von so einem 3D-Animations-Kram wie dieses Ninjago. Allein das Detailreichtum der Figuren und den Bausteinen war sehr überzeugend; als hätte man ausschließlich mit echtem LEGO gearbeitet. Dass der Film dafür noch nicht einmal eine Oscar-Nominierung bekommen hat finde ich schon ärgerlich.

Wie auch immer, ich bin wirklich auf den zweiten Teil gespannt.
Kerker des Grauens? Das muss wohl der Ort sein, in dem Great Movies seine Filme lagert.
19.05.2018 00:25 Uhr schrieb PeregrinTuk
Welchem Alter entspricht PG? Das ist doch was anderes als PG-13, oder? Sorry für die dämlichen Fragen, Danke für eine Antwort. :)

PG ist mit der FSK-6-Freigabe vergleichbar.
Früher: "Dieser Film gefährdet unsere Jugend durch den Gebrauch von Nacktheit und Gewalt."
Heute: "Ach, komm. Das bisschen Blut? Das bisschen nackte Haut? Dank der Handlung ist das alles halb so wild. Freigabe!"

Mir gefällt die heutige Mentalität der BPjM irgendwie. Die scheinen jedenfalls nicht mehr so konservativ zu urteilen, wie sie es früher gemacht haben. Ich hoffe, dass sich die BPjM irgendwann mal die Zeit nimmt, die ein oder anderen Index-Einträge wieder rauszuholen und nochmal unter die Lupe zu nehmen.
Das Cover ist typisch Asylum. Natürlich musste Great Movies auch da eine Schippe drauflegen.

Für Archäologie MUSST man knallhart sein!
24.04.2018 09:50 Uhr - McBain wurde von der FSK neugeprüft (Ticker)
24.04.2018 08:15 Uhr schrieb Eisenherz
Wird der auch von Kommunistennazis angegriffen? :)

Nein, er steht anderthalb Stunden vor einer Ziegelwand.
Wie stellt man sich das mit der Freigabe eigentlich vor?

Kunde: "Ein Zombiefilm ab 16? Nö, den will ich nicht!"
*sieht die FSK-18-Freigabe*
Kunde: "Oh, den will ich doch!"

Bin mal gespannt, was dieser Film so zu bieten hat. Mit Ellen Page hätte man jedenfalls eine ausgezeichnete Schauspielerin dabei.
31.03.2018 00:15 Uhr - Léon - Der Profi (SB)
Vor Jahren habe ich den Film auf Blu-ray gekauft. Als der Verkäufer nach dem Einscannen das Cover sah, hielt er kurz inne. In dem Moment musste er schmunzeln, dann sagte er ganz hingerissen "Dieser Film ist einfach geil". Momente wie diese sind ein Beweis dafür, was für eine Wirkung dieser Film auf einen haben kann.

Léon ist ganz klar ein Meisterwerk. Egal wo und wie geschnitten wird, sowas hat dieser Film einfach nicht verdient.
26.02.2018 00:14 Uhr - Indizierungen Februar 2018 (News)
Bis auf zwei Folgeindizierungen sonst keine Indizierungen? Das ist doch mal eine erfreuliche Nachricht. Dafür gibt es eine Menge Listenstreichungen. Wie heißt es so schön, besser raus als rein.
25.02.2018 14:42 Uhr - Lizenz zum Töten (SB)
Von den klassischen Bonds ist dieser hier definitiv mein Favorit. Er ist einfach ganz anders als das, was man normalerweise von der Reihe erwartet. Düster, kompromisslos und glaubwürdig, ohne auffälligen Gebrauch von Gadgets.

Timothy Dalton war ein erstklassiger Bond, der auch sehr gut in GoldenEye gepasst hätte (das Drehbuch war ja ursprünglich auf ihn zugeschnitten). Carey Lowell war ein einzigartiges Bond-Girl, die sich besonders durch ihre Schlagfertigkeit von den anderen abhob. Und Robert Davi hat einen beeindruckenden Bond-Schurken gespielt, der für damalige Verhältnisse vielleicht etwas zu realistisch war; immerhin hatte er keine hutwerfenden Handlanger oder irrsinnige Weltherrschafts-Pläne.

Zusammengefasst kann man von einem Bondfilm sprechen, der ganz klar seiner Zeit voraus war. Viele Elemente sind nämlich in der Craig-Ära zu finden, wovon vor allem Casino Royale und Skyfall profitieren.

25.02.2018 10:40 Uhr schrieb GKnoess
Hieß der von Robert Davi gespielte Bad-Guy im Film nicht Sanchez statt Lopez?

Richtig. Er hieß Franz Sanchez.
22.02.2018 09:33 Uhr schrieb Fliegenklatsche
Fehlen nur noch ein paar erfundene Presse-Zitate mit Referenzen zu erfolgreichen Sachen:

"'World War Z' meets 'Westworld'!"

"Die amerikanische Antwort auf 'Train to Busan'!"

"Von den Machern, die 28 Days Later gesehen haben."
Der Spruch "Die neue Grenze des Grauens" beschreibt dieses Cover wunderbar.
Great Movies kommt mal mit hochwertigeren Filmen? Das ist doch mal was. Es mögen vielleicht keine Filme von Weltklasse sein, aber immernoch besser als der ganze Schund, den dieses Label sonst in die Märkte katapultiert.
19.02.2018 00:09 Uhr - RoboCop (SB)
Als hätte man den halben Film gekürzt. Solche Zensuren erwartet man eher von RTL2.
Werden die in der Standard-Qualität oder im neuen HD-Master ausgestrahlt?
Denn wie ich mitbekommen habe, sind die HD-Master totaler Schrott, weil man beim Remastern sehr stümperhaft vorgegangen ist.

In diesem Video werden die ganzen Mängel gut erklärt:
https://www.youtube.com/watch?v=F28XcxHxH6k
31.01.2018 20:57 Uhr - End Of The F***ing World, The (Titel)
Diese Serie ist der reine Wahnsinn. Ich habe selten eine so bizarre Serie gesehen, die sowohl lustig als auch ehrlich ist. Originell ist die Serie allemal. Und die Hauptdarsteller haben es echt drauf.

Ich kann nur meine Empfehlung aussprechen. Wer Netflix hat, der sollte unbedingt einen Blick riskieren. Von mir gibt es ganz klar eine 10/10.
30.01.2018 00:07 Uhr - Paper Mario: Die Legende vom Äonentor (SB)
Unfassbar, dass sogar Paper Mario zensiert wurde. Die Zensuren erinnern an solche, die man oft bei SNES-Spielen vorgenommen hat.
Auf jeden Fall hat diese Aktion für ordentlich Aufmerksamkeit gesorgt und definitiv ihren Zweck erfüllt. In diesem Fall ein ganz großes Lob an die Macher.
Seine Filmografie beinhaltet laut IMDb derzeit 57 Filme. Gefühlt sind es allerdings 570, und es werden mehr.
Hoffentlich kommt die zensierte Fassung nicht zu uns. Wie die das bereits mit dem zweiten Teil gemacht haben war nicht nur eine Frechheit, sondern auch total unnötig.

Ansonsten bin ich mal gespannt, was dieser Teil so alles zu bieten hat. Die ersten beiden Teile fand ich recht solide inszeniert und unterhaltsam.
Der Film war wirklich sehr gut und könnte durchaus auch als Serie funktionieren. Einfach abwarten, was daraus wird.
29.12.2017 16:48 Uhr - Dead Rising bleibt vorerst beschlagnahmt (News)
29.12.2017 12:56 Uhr schrieb Man-Eater 1980
Frage mich nur was das bringt. Brutaler als DR 4, das ab 18 ist oder Mortal Kombat X kann es nicht sein. Ich finde es schade das Spiele und Filme jahrelang Beschlagnahmt werden und erst wenn sie keiner mehr will, werden sie wieder Freigegeben.

Allgemein die FSK und USK sollten ihre Richtlinien mal anpassen.
Mortal Kombat X ab 18, die Teile davor, die heute keiner mehr spielen will, sind überwiegend indiziert oder Beschlagnahmt.

Mortal Kombat X habe ich aus dem Ausland geholt, da ich davon ausging, dass das Spiel wegen seinem Inhalt eingezogen wird. Umso größer war dann die Überraschung, dass das Spiel doch unzensiert nach Deutschland kam. Wir sprechen hier nicht von irgendeinem USK-18-Spiel, wo hier und da mal geballert wird und Blut fließt, sondern von Mortal Kombat. Und spätestens da hätte man die alten Teile begnadigen können.

Man könnte schon fast von Doppelmoral sprechen, sowohl bei den Amtsgerichten als auch bei der BPjM. Da werden Spiele wie Doom, Duke Nukem 3D und Half-Life vom Index gestrichen, während harmlosere Vertreter wie 'GoldenEye 007' und 'Star Wars: Dark Forces' (der wohl unblutigste Shooter auf dem Index) noch immer auf der Liste verweilen.

Wollen wir mal hoffen, dass Capcom sich durchsetzen kann. In der letzten Zeit hatten wir auch bei so manchen Filmen ein paar Überraschungen erlebt, da wäre sowas bei Spielen ebenfalls wünschenswert.
27.12.2017 00:15 Uhr - Mad Max: Fury Road (SB)
27.12.2017 00:11 Uhr schrieb Weltraumgott
Was ist passiert? Der Sender war mal cool!

Zu viele Sitcoms, mehr Werbung und weniger Qualität. Das ist passiert.
26.12.2017 16:15 Uhr - Hard Sun - Trailer zur neuen BBC-Serie (Ticker)
Der Trailer macht einen guten Eindruck. Und gerade von der BBC kann man eine gewisse Qualität erwarten. Ich bin mal gespannt, was die Serie zu bieten hat.
"Strictly X-Rated!" ist wohl der beste Spruch seit "Strengstes Jugendverbot!".
https://www.schnittberichte.com/ticker.php?ID=1552

Bis vor ein paar Tagen hielt ich solche Boxen für so eine Art Mythos, als wollen diese Labels nur Scherze machen. Doch dann habe ich diese Horrorclown-Box von Great Movies in einem Regal gesehen.
Früher, als man sich dem Potenzial von Spielen noch nicht bewusst war, hätte ich Symbolzensuren noch verstanden. Aber heute sieht es ganz anders aus. Viele Spiele haben nicht nur künstlerische, sondern auch filmische Qualität erreicht. Nur wird diese Art der Kunst in Deutschland nicht offiziell anerkannt, was nicht nur schade sondern auch kontraproduktiv ist. Da braucht nur etwas vorzukommen, das einem NS-Symbol ähnlich sieht, schon hat man ernsthafte Konsequenzen am Hals. Und die Resultate so mancher Zensuren sind lachhaft (im Beitrag wurde schon zwei Beispiele genannt).

Da muss ich an das winzige Pixel-Hakenkreuz denken, dass man in Wolfenstein (2009) vergessen hat. Kurz darauf musste das Spiel aus dem Handel genommen und eingestampft werden. Das ist kein Schutz, sondern Paranoia.
Wenn neben der Gewalt auch noch Gags geschnitten werden, dann könnte man Deadpool auch anstelle eines Werbeblocks zeigen.
16.12.2017 15:15 Uhr - Box Watch: Psycho Horror Box von SchröderMedia (Ticker)
Eigentlich kann man nicht meckern. Die Filme sind ungeschnitten, das Cover ist kein psychedelischer Photoshop-Nonsense. Nur die falsche Freigabe stört.

Bei manchen Filmen druckt man die tatsächliche Freigabe direkt über dem FSK-Logo, sofern die Freigabe des Films anders als auf dem Logo ist. Sowas sollte verpflichtend sein.
16.12.2017 01:43 Uhr - Blade Runner, Der (SB)
Um Himmels willen, was hat man denn da nur angerichtet?
Wieso nur? ProSieben macht doch daraus Mad Mäxchen.

Der Film gehört zwar jetzt nicht zur brutalsten Sorte, bietet aber genug Material für ProSieben, um den Film unbrauchbar zu machen.
Lächerlich ist das. Würde man in Deutschland Spiele endlich als Kunst anerkennen, dann müsse sich das LKA mit solchen Kram nicht unnötig rumärgern.

Was wohl passieren würde, wenn jemand in der Öffentlichkeit mit eben dieser Pose steht. Muss derjenige mit einer Haftstrafe rechnen oder gilt das als Meinungsfreiheit?
Baby Driver ist definitiv Pflicht. Der war schon im Kino ein echtes Highlight.
03.12.2017 15:49 Uhr - Batman Ninja - Der offizielle Trailer zum Anime (Ticker)
Batman als Ninja/Samurai? Also das sieht interessant aus.

Anscheinend muss man sich daran gewöhnen, dass CGI-Animes zum Trend werden. Eines muss man den Machern aber lassen, die bleiben damit noch erstaunlich nah am patentierten Anime-Stil. Das Verfahren mag vielleicht hier und da seine Vorteile haben, aber trotzdem kommt das noch lange nicht am traditionellen, handgezeichneten Stil ran.
28.11.2017 20:36 Uhr - Giallo a Venezia (SB)
Das ist doch der Film, der in einer Zahnarztpraxis in Portugal gefunden wurde. Da fragt man sich doch, wie der Film dort gelandet ist. Muss wohl ein Privatsammler mit einem etwas speziellen Filmgeschmack gewesen sein.
23.11.2017 00:16 Uhr schrieb Aimée
Klingt doch mal super! Ich wusste gar nicht, das die damals auf RTL2 liefen. Hab die vor Jahren bei Freunden auf DVD gesehen aber kann mich an nichts wirklich erinnern. Ausser das der dritte mit Kaito Kid war :D

Die Filme liefen 2011, und wenn ich mich nicht irre hat man diese nicht am Stück gezeigt, sondern in Episoden unterteilt. Oder irre ich mich da?
26.10.2017 16:02 Uhr - Zoo - CBS setzt die Serie nach der 3. Staffel ab (Ticker)
26.10.2017 09:11 Uhr schrieb Eisenherz
Die Produzenten sollten allgemein dazu verpflichtet werden, im Falle einer Absetzung einen abschließenden Film oder eine abschließende Episode zu drehen. Das sollte für alle Serien zum Standard werden.

Der Meinung bin ich auch. Zu vielen Serien ist das bereits passiert, manche hatten sogar noch Potenzial. Aber so ist es halt in den USA: Was die Erwartungen eines Senders nicht erfüllt, wird aussortiert.

Vor allem nach einem bösen Cliffhanger sollte man sich wenigstens noch die Mühe machen, eine einzige Folge in Auftrag zu geben. Somit können Lücken gefüllt und offene Fragen beantwortet werden.
Der Trailer macht wirklich was her, ebenso der Stil. Es muss auch nicht immer Marvel oder DC sein.

Ganz nebenbei, der Trailer ist schön klassisch gehalten. Handliche Lauflänge, kaum Dialog und keine unnötig langgezogenen Sequenzen. So manche große Produktionen könnten sich mal daran ein Beispiel nehmen.
17.10.2017 00:10 Uhr - Roswell - The CW arbeitet an Reboot der Serie (Ticker)
Die Originalserie war schon sehr stimmig und sehenswert, da ist ein Reboot doch eigentlich unnötig. Und der Titelsong von Dido ("Here with Me") hat dem Intro das gewisse Etwas verliehen und gekonnt die Stimmung der Serie eingefangen. Ob das Reboot dem gerecht werden kann? Wir werden sehen.



Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)