SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Battlefield 2042 · Dynamische Schlachten · ab 69,99 € bei gameware Resident Evil Village · Survival Horror wie nie zuvor · ab 59,99 € bei gameware

Kommentare

22.10.2021 20:41 Uhr - Keine Zeit zu sterben (Review)
Ich kann beide Perspektiven verstehen.

Ich bin kein Bond- Fan, in jungen Jahren war ich es, mehr oder weniger.

Aus heutiger Sicht entwickele ich wieder Interesse an Bond, weil dieser aktuelle Film neue Wege geht.

So oder so, gute Review, Rullep. :)
21.10.2021 23:49 Uhr - Killer-Alien - Ex-Indexfilm erhielt eine neue FSK-Freigabe (Ticker)
Schönes Cover. Dachte ich mir, und langte damals zu. 3 Punkte sprangen bei meiner Review raus. Und ich kann Trash mögen.

Aber danke für die Info!
21.10.2021 19:17 Uhr - Texas Chainsaw - The Legend Is Back (Review)
Ich habe den Film nicht gesehen, gehe aber davon aus dass beide Perspektiven verständlich sind.

Da ich das Original liebe, Teil 2 und 3 mag, und das Remake schon nicht mochte, vermute ich, dass ich da mehr bei TP_industries bin.

Großartige Review. Mal wieder.
21.10.2021 13:16 Uhr - One Girl Army (Review)
Bauer: Ich bin auf dem Sprung, daher habe ich gerade nur eine kurze Antwort parat.

"Ich finde das schon ein bisschen bedenklich, wie hier wirklich jedes Mal bei berechtigter, sachlicher Kritik versucht wird, diese im Keim zu ersticken und direkt abzuwürgen."

Das ist nicht richtig.

Du weißt offensichtlich nicht, dass schon einige Reviewer hier keinen Platz gefunden haben. Das war teilweise öffentlich zu lesen, auch in diesem Jahr.

Insofern ist deine Aussage über eine eingeschworene Kuschelrunde auch falsch.

Auch deine Aussage, dass ich es mir da einfach mache, stimmt insofern nicht.

Deine Ausgangsposition ist also nichts anderes als eine Mutmaßung, die nicht korrekt ist.

In diesem Jahr habe ich einen komplett für die Reviews gestrichen, zwei haben die Flinte ins Korn geworfen, weil sie überfordert waren.

So viel zur Kuschel-Pädagogik.

Trotzdem ist eine gewisse Bandbreite tragbar, weil eine hohe Qualität an sich der Standard ist, das könnte dir doch auch auffallen, und auch gefallen.

21.10.2021 11:56 Uhr - Big Lebowski, The (Review)
Nick Toxic: Gerne. :)

Du weißt was ich meine, man. Ja, 90 Prozent des Films könnten zitiert werden. Niemand anderes kann solche Sätze mit so einer Authentizität darstellen.

Niemand. Wer kommt schon auf die Idee, ohne Probleme einen Zeh zu besorgen?

Als die Nihilisten Pfannkuchen essen ist das der Hammer. DAS muss man erst einmal hinkriegen!!!!!

Pfannkuchen essen als Highlight!!!!!!!!!!!!!!!!
21.10.2021 11:50 Uhr - One Girl Army (Review)
Jack Bauer:

Da du die Schwierigkeit ja regelmäßig erkennst, bleibt es dir überlassen, ob du diese Reviews weiterhin lesen wirst. Deine Sichtweise ist ja nun bekannt. Die wird sich auch nicht ändern, und das braucht sie auch nicht. Eine berechtigte Kritik hin oder her, keiner muss es jedem recht machen. Da gibt es genügend Reviewer, die völlig anders schreiben, da kann man sich welche von rauspicken, bei denen man sich sprachlich eher zuhause fühlt.

An dieser Stelle entsteht eher das Potential einer nervigen Diskussion die ins Nichts führt, die können wir uns doch alle sparen. ;)

Belassen wir es doch dabei. Es gibt wichtigeres.

MfG, Cecil b demented.
20.10.2021 20:14 Uhr - Hachiko (Review)
Danke für die wie immer tolle Review. :)

Mir fällt da eine Frau ein, mit der ich diesen Film gerne gucken wollen würde. Ich hoffe, dass das was wird. ;) Dann würde ich ,Hachiko - Eine wunderbare Freundschaft, vermutlich lieben. ;)

Das weiß nicht jeder, warum auch, aber ich bin ganz vernarrt in viele Arten von Tieren.
20.10.2021 20:07 Uhr - Big Lebowski, The (Review)
So.

McGuinness: Sehr erfreut. :) Und, hey, Bunny ist heiß, und Frau Moore betört mich. Sie hat Klasse, und Bunny, na ja, ihr wisst schon. ;)

- Intofilms: FReu! Es lohnt sich. Unbedingt. Dass der hier fast 10 Jahre lang keine Review bekam, ein Unding! ;) Dem musste ich Einhalt gebieten.

sonyericssohn: Ich weiß, dass dich die meisten Komödien nicht anlocken. Das ist keine Komödie, das ist THE BIG LEBOWSKI, man! :)

TheMovieStar: Danke vielmals. :) Selbst, wenn der dich nicht anspricht, das ist hohe Filmkunst! Wirklich.

Schwachkopf79: Danke auch dir, wie ja allen. :) Diese Skurrilität ist für mich entwaffnend. :)

- cecil b: Ja, sehe ich auch so.

tp_industries: Gerne, ich danke auch dir! :) Ansonsten: Siehe Kommentare. ;)

VelvetK: Adams Äpfel, The Big Lebowski: In Sachen Humor haben wir uns viel zu sagen. :) Gerne, danke auch dir! Geht auch nüchtern. ;)

Dissection78: "Erstens: Du hast den locker-leichten Ton dieses Kultstreifens gut getroffen, salopper cecil!"

Freu für zehn! Und ein weiteres Mal hast du exakt mein Ziel formuliert!

Ja, ich stimme dir vollkommen zu!

Die Formulierung: "Kiffer-Komödie" bereue ich. Ich habe gehofft, dass ich damit das ausreichend relativiere, zusammen mit dem folgenden Text: " Im Wissen, dass dieser Film noch so viel mehr ist.

Die Sprache sollte natürlich den Film spüren lassen, wobei ich die Fertigkeit dieses genialen Films inhaltlich und sprachlich nicht untergehen lassen wollte.

Kürzlich gab ich dem Meisterstück SO FINSTER DIE NACHT per Review auch 9 Punkte, ich sehe die gleichwertig. 10 geht auch.

Beide Filme sind sehr komplex, aber auf eine völlig unterschiedliche Art und Weise. Die Inszenierung und das Schauspiel sind wirklich ein Hochgenuss, und die besagte Komplexität. Während ich bei dem Vampirfilm bewusst eine etwas schwermütige, literarisch angehauchte Sprache gewählt habe, war es eine wahre Freude, diesmal sprachlich einen Stil zu wählen, der meiner Meinung nach trotz seiner Einfachheit aussagekräftig ist. Und damit wollte ich auch darstellen, dass etwas anspruchsvolle Filme, bei denen ich beim Schreiben regelrecht aufblühe, ein Teil meines Steckenpferds sind, aber für mich ein relativ 'einfacher' Film nicht weniger gut sein muss. Und ich den auch lieben kann. :) wie den mit dem Dude, man.


Und danke für deine Ergänzung!

Tatsächlich fliesst da sehr viel Privates der Coen-Brüder mit ein, noch sehr viel mehr. Aber ich wollte den Film auch ein wenig für sich stehen lassen, und nur die mMn wichtigsten Punkte ansprechen. Zudem hätte der Dude auch auf Wiki verwiesen. ;)

Lieblingsszene: Da könnte ich viele aufzählen. Fast alle. Also fast den kompletten Film. Donny und die Urne finde ich auch genial. Oder: Ich kann dir nen Zeh besorgen. Goodman: und diese Aussage sind göttlich! Der Dedektiv im Käfer, der sich hinter der Zeitung versteckt. Die Welt des Schmerzes ist aber wohl mein Alltime-Favorit. :)

Ich habe übrigens bewusst verschwiegen, dass zwischen den Dreien jeder Moment der Zuneigung bewegend ist.

Wollte da nicht spoilern.

Mit Nachdruck: Guckt alle Buscemis INTERVIEW!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!








19.10.2021 21:02 Uhr - Big Lebowski, The (Review)
Abend! Ich antworte morgen ausführlicher, aber danke schon einmal für alle Kommentare! :)

Im allgemeinen: Es gibt in diesem Film nicht eine Szene, und nicht eine Figur, die nicht außergewöhnlich, kreativ und unvergleichlich ist. Deswegen habe ich 9 Punkte gegeben.

Sehr skurril, einfallsreich, unglaublich gut inszeniert und gespielt.

Der hat kaum was mit einer üblichen Kiffer- Komödie zu tun. Ob man den witzig findet, ist natürlich Geschmackssache.

Den kann man auf die Liste: - Sollte man mal gesehen haben, setzten. Auch wenn man dann natürlich zu hohe Ansprüche hat.
19.10.2021 17:48 Uhr - Todeskandidaten, Die (Review)
Wieder eine sehr informative und stimmige Review! :)

Ich hätte deine 3 Punkte nicht gebraucht, mich lockt der Film zum Glück sowieso nicht. ;)

By the Way: Wrestling -Akteure: THE ROCK hat mich in Southland Tales positiv überrascht.
19.10.2021 17:43 Uhr - Hachiko (Review)
Ich kann mir nicht unbedingt vorstellen, dass ich mich auf diesen Film einlassen kann. Allerdings bist du nicht der Erste, der den empfiehlt. Im richtigen Moment wird das vermutlich auch für mich ein guter Film sein, der mir auch gefällt.

Deine Reviews gefallen mir immer, das weist du.

Ein ...."schönes Erzählkino, das daran erinnert, dass Hollywood nicht nur für (nicht immer, aber auch nicht selten) seelenlose Special Effects-Bombastspektakel steht, sondern auch für „kleine“, ergreifende Geschichten, die ohne Effekthascherei auskommen."

Damit sprichst du mich an. THE BREAKFAST CLUB gehört zu meinen Lieblingsfilmen. Gutes Hollywood, für mich. :)
"
19.10.2021 17:37 Uhr - Nacht der reitenden Leichen, Die (Review)
Ja, 7 Punkte geben wir für diesen angestaubten Trasher doch gerne. :)

Vor den Fortsetzungen habe ich schriftlich gewarnt, was nicht heißt, dass ich mich nicht über weitere Reviews wie diese dort oben freuen würde. :)
15.10.2021 13:01 Uhr - Durst (Review)
Deine Worte Stoker gegenüber sprechen mir aus der Seele. 100 Mal? Du Glückspilz. Und in dieser Konstellation. Schön.

Dein nächster Tipp (schon so viele, wie von The Machinist) kommt auf meine Liste. Die überfüllt ist, ich habe einen Stapel vor mir. Aber ich verlängere die Liste einfach, und freue mich darüber, dass ich sie habe. :)
15.10.2021 11:28 Uhr - Durst (Review)
Cine: Thanx!

THE ADDICTION und NADJA habe ich vor langer Zeit besprochen, die passen gut in dieser Reihe alternativer Vampir-Reihe. SO FINSTER DIE NACHT habe ich kürzlich besprochen, mein Favorit. Romeros MARTIN (auch besprochen) sehe ich auch auf dieser Stufe, wenn es denn ein Vampirfilm wäre. ;)

Die anderen muss ich offensichtlich nachholen. So wie die TASCHENDIEBIN.

STOKER halte ich übrigens auch für maßlos von den Fans unterschätzt. Ja, der Unterschied zu Chan-wooks anderen Filmen ist groß, aber das ist ein unglaublich guter Film, mMn, der auf jeder Ebene ein Kunstwerk ist. Dem habe ich mit meiner Review damals 9 Punkte gegeben. Und ich würde es wieder tun. ;)

"Und dann einen wunderbar lyrischen, sinnlich fließenden, sogartigen Text kreieren."

Solche Kommentare gehen runter wie Öl. Du kannst das, wer sonst?

Gruß, Cecil b demented.


14.10.2021 22:28 Uhr - Durst (Review)
Interessant.

"Ich hoffe, dass meine Review dann halbwegs mit deiner Sichtweise vereinbar ist?"
14.10.2021 21:04 Uhr - Durst (Review)
TheMovieStar: Groovy! :)

The Machinist: Die Taschendiebin muss ich nachholen. Ich hoffe, dass meine Review dann halbwegs mit deiner Sichtweise vereinbar ist?

Facetteneich: "Die Muster des Vampir -Themas sind in diesem Film interessant mit einer zeitlosen Gesellschafskritik und schwarzen Humor verknüpft... Marotten zeichnen Park Chan-wook auch aus, wenn man so will." ;)
14.10.2021 19:49 Uhr - Durst (Review)

dicker Hund: Freut mich, danke! Ich erinnere mich an deine schöne Review zu Lady Vengeance. Insofern könnte der dir gefallen. Allerdings ist der Humor manchmal etwas zu schräg, finde ich, wie in I AM A CYBORG, BUT THAT'S OK.

LADY V. ist mein bisheriger Favorit von Chan-wook. Die Meisten mögen OLDBOY vermutlich am ehesten.
14.10.2021 19:32 Uhr - Durst (Review)
TheMovieStar: Danke dir!!! Das freut mich sehr! Und wie immer danke ich auch dir, für deine erstklassigen Reviews! :)

Schwachkopf79: Ich finde es witzig, an selbem Tag, an dem du geschrieben hast, dass du aktuell auf südkoreanische Filme abfährst, veröffentliche in eine Review zu so einem. :)

LASS(t) DICH (euch) ÜBERRASCHEN! :) Park Chan-wook ist immer ziemlich eigen, das muss man mögen, sonst fluppt es nicht.

Ich würde mich darüber freuen, wenn du deine Meinung an dieser Stelle kundtust, wenn du den gesehen hast.

VERJÄHRUNG: Bin gespannt!

Mit Spoiler ist das so ne Sache. Was wirklich zu viel wegnimmt, ist manchmal Ansichtssache. Und manchen Filmen kann man mMn nur gerecht werden, wenn man deren Tragweite anspricht.

Bei DURST gebe ich viel Preis, im Wissen, dass es da noch gaaanz viel zu entdecken gibt.

Ansonsten kann eine Spoilerwarnung hilfreich sein. Dann empfehle ich, die direkten Spoiler zu kennzeichnen, mit ACHTUNG SPOILER...SPOILER ENDE. Häufig kann der Leser durch die anderen Absätze dann noch eine ausreichenden Eindruck bekommen. :)
14.10.2021 12:23 Uhr - Ich weiß noch immer, was Du letzten Sommer getan hast (Review)
Das muss man erst einmal hinkriegen. Dass ich diese ollen Slasher mal wieder sehen möchte.

Danke dafür!
14.10.2021 11:35 Uhr - Ichi the Killer (Review)
Kitano: Ich empfehle sein Buch: WARUM ICH FRAUEN TROTZDEM GERN HABE, und ich habe ein paar seiner Filme besprochen. DAS MEER WAR RUHIG ist auch dabei, denn das ist einer meiner Lieblingsfilme. :)

Ich veröffentliche heute eine Review zu einem südkoreanischen Film.
13.10.2021 23:58 Uhr - Ichi the Killer (Review)
Danke!!! :)

Das freut mich aber, dass manche Teile meiner Kinderschuhe noch begeistern können!

Da sollte ich die Tage mal ein bisschen editieren, aber ansonsten: Okay. ;)

Kurosawa, Miike, deine Bandbreite an Geschmack spricht für dich, finde ich. :)
11.10.2021 23:00 Uhr - Books of Blood - Clive Barker-Verfilmung noch im Oktober 2021 bei Star/Disney+ (Ticker)
Jack Bauer: Schade. Bestimmt wurde Barker vernachlässigt.
11.10.2021 21:45 Uhr - Pippi Langstrumpf (Review)
"Chuck Norris wird nicht älter, denn er kann die Zeit totschlagen."

Geil. Den kannte ich noch nicht. Er hat sich schon lange verewigt.
11.10.2021 21:13 Uhr - Ich weiß, was Du letzten Sommer getan hast (Review)
Mit Glück hat das nichts zu tun. Mehr mit dieser Review.
11.10.2021 21:12 Uhr - Luther the Geek (Review)
dicker Hund: Ich stimme dir zu, was Troma angeht.

Gerne. :)
11.10.2021 21:05 Uhr - Pippi Langstrumpf (Review)
Mich freut es auch.

Effekte: Sehen wir dann ja praktisch gleich.

Der Satz: "Nur hier sehe ich etwas weniger positiv:" war nur auf meine Sicht bezogen.

Nur ist das aus heutiger Sicht gewöhnungsbedürftig. Aber das:"Und CGI war damals zum Glück noch nicht möglich.", sehe ich ja auch so, wie geschrieben.

Pullover: OH!!!! ;)

Zensur: Dass du die nicht erwähnst hast, halte auch ich für die richtige Entscheidung. Du hast die Gründe genannt. Aber für mich ist es logisch, dass ich die auf SCHNITTBERICHTE anschneide. ;)

Welche Zensur das genau war, weiß ich nicht, weil ich es auch nicht für nötig hielt, der viel Beachtung zu schenken.

Pippi: Kino: Ich habe Filme wie Pippi und Ronja in Wiederaufführungen gesehen, in meiner Kindheit, die nicht sehr sehr lange zurück liegt. :)
11.10.2021 19:45 Uhr - Books of Blood - Clive Barker-Verfilmung noch im Oktober 2021 bei Star/Disney+ (Ticker)
Diese Bücher haben noch viele Verfilmungen verdient! Und wer mal richtig was wagt, bleibt zur Abwechslung nah an dieser blutigen Vorlage!

Wer weiß, vielleicht sind Walt Disneys Erben dabei hilfreich.
11.10.2021 16:36 Uhr - Time and Tide (Review)

tp_industries:

"Double Team" und "Knock Off": Haben auch nichts mit Harks sonstigen Filmen zu tun. Zum Glück! :)

Freut mich, dass ich dich habe anfixen können. :) Ja, Hirn aus, einfach mal durch Action beeindrucken lassen, die unglaublich inszeniert ist, kann mal Spaß machen. :)

Wong Fei Hung: Sehe ich auch so. :)

11.10.2021 16:28 Uhr - Pippi Langstrumpf (Review)
Tp_Industries, ganz große Klasse!


Sehr schön geschrieben, und Pippi ist super.

Nur hier sehe ich etwas weniger positiv: " Ob sie von einer meterhohen Klippe stürzt, gegen einen Stier kämpft..." das finde ich teilweise ziemlich 'hüstel' einfach gemacht. Der Stier und unsere Heroine sind nicht auf einem Bild. Aber...eigentlich ist das egal. Allemal besser als ein Computer-Stier, und Pippis Stärke wird gezeigt, mit einem roten Tuch, und keinem Degen. :)

Dass meine Perspektive auf Lindgrens Ideen eine ähnliche ist, dürfte dich nicht überraschen. Dieses Thema, das Kind in sich zu erkennen, und Kinder nicht zu unterschätzen, liegt mir. Künstler wie Lindgren, Roald Dahl, Stephen King usw. haben etwas sehr kluges gemeinsam, wie ich finde. ;)

Ronja Räubertochter finde ich übrigens genial.

Geschichten um Pippi (Die Bücher) wurden in Amerika manchmal geschnitten! Noch gibt es keinen Schnittbericht. ;) In Deutschland glaube ich auch, weil die Sprache nicht mehr ganz in unsere Zeit passt (Neger-König), meine ich.

In Amerika war es glaube ich z. B. das Spiel, auf Möbeln zu klettern, und wer am weitesten kommt. Man befürchtete, Kinder könnten das nachmachen, ihre Eltern in den Wahnsinn treiben oder sich verletzen.

Haben die etwa die Kinder unterschätzt? ;)

Danke für den frischen Winde gegen den Herbstblues. :)

Und, ehe ich es vergesse, ich wollte noch damit angeben, dass ich Pippi schon im Kino erleben durfte. Ist aber ne Weile her. ;)
11.10.2021 16:08 Uhr - Philosophy of a Knife (Review)
"Sprachlich wie gewohnt ganz weit oben ! 👍"

Das ist Ansichtssache. Sehe ich auch so. :)
11.10.2021 16:07 Uhr - Luther the Geek (Review)
Iiiiiiich vermute, dass der Humor eher freiwillig ist. Wurde ja für Troma gedreht. Aber wichtig finde ich das nicht unbedingt, weil ich den Film so oder so sehr witzig finde. Einer meiner Lieblings-Trash-Granaten. :)

Deine Review ist wieder erfreulich, auch so oder so.
11.10.2021 16:02 Uhr - Ich weiß, was Du letzten Sommer getan hast (Review)
Auch wenn mich Slasher eher langweilen, ,muss ich der Review und den Kommentatoren zustimmen. Ja, das geht. :)
11.10.2021 16:01 Uhr - Titane (Review)
Eine sehr schön verfasste Review, Herzblut in jeder Zeile!

Und eine hochinteressante Vorstellung!

Einer schöner Film, vermute ich, der zwischen den Zeilen funktioniert. Kein Wunder, dass der Herr Schriftsteller der Besonderen Art dafür prädestiniert dafür ist, den so schön vorzustellen! :)
06.10.2021 23:12 Uhr - Time and Tide (Review)
Thanx! :)

Kitsch: Hongkong ist für mich eine Kitsch-Hochburg. Damit meine ich natürlich nicht alle Filme aus dieser Metropole.

Das ist für mich auch Kitsch: " Der es­sen­zi­elle Zusatz zum Spannungsbogen ist dadurch komplettiert, dass die Angebeteten von Tyler und Jack schwanger sind. Die biologische Uhr spielt mir, und ist pünktlich, wenn z. B. Kugeln durch die Gegend und in viele Körper fliegen."

Aber: Leider geil.

Die IHA habe ich ja nur etwas erweitert, bzw. verdeutlicht, weil die Story wirklich nicht so wichtig ist. Sie funktioniert aber und hat einen roten Pfaden.

So sieht es auch mit den Figuren und Akteuren aus, in diesem Fall sind sie funktionell, aber wenig interessant.

Andere Filme veranlassen mich eher dazu, die Ideen und Figuren ausführlich zu beschreiben. ;)

TIME AND TIDE ist aber sehenswert. Geht ab wie Schmitz Katze, und braucht dafür nur wenig Blut.
06.10.2021 00:04 Uhr - Fear of Rain (Review)
Die Review ist wieder 1A. Und der Film könnte ganz nach meinem Geschmack sein.
06.10.2021 00:02 Uhr - Benny Loves You (Review)
Großartige Review, wie immer!

Jau, Sony und du, ihr habt den Film schmackhaft gemacht!
05.10.2021 23:51 Uhr - Snuff 102 (Review)
Eine formidable Vorstellung!

"...stilistisches Mittel," Davon gehe ich aus. Muss aber deswegen nicht besser sein.

Der Regisseur wurde angegriffen? Auweia. Leute, lasst die Gewalt in der Kunst.
04.10.2021 15:42 Uhr - Misery (Review)
ActionJackson77: Solch erfreulichen Kommentare rocken auch! :)


VelvetK: Ein Fan von Misery gefällt die Review: FREU! :) Thanx.

Draven273: Danke dir! :) Auffrischen: Ich habe es gemerkt, das lohnt sich. Der Film wird mit der Zeit klüger. ;)

01.10.2021 12:13 Uhr - Misery (Review)
Ich bin aktuell leider häufig zwischen Tür und Angel, aber jetzt antworte ich hier doch gerne mal. :)

Intofilms: Stand by me: Wie ich es ja immer wieder gerne erwähne: King hat diese kluge Gabe, sich in das Kind, das ja nie weg ist, hineinzuversetzen. Die Basis Mensch. Diese Geschichte und der Film: Eine Freude.

Schwachkopf79: Thanx! :) Mich würde interessieren, was du von dem Buch hältst. Film: Hadere mit 9 Punkten, aber Caan hat ein , zwei schwache Szenen, finde ich, und es wäre interessant gewesen, das Gemetzel drin zu lassen. ;)

- The Machinist: AUDITION kenne ich natürlich, durch das Schreiben einer Review dazu habe ich den noch mehr verstanden, dann wird der noch besser!!! :) Finde ich. Danke wieder einmal für deine interessanten Tipps, die Liste wird größer. :)

Eli: Halloween: Yessss! Ich war mal Edward mit den Scherenhänden. Interessant, dass die Damen massenweise mit mir flirteten, obwohl ich nu wahrlich kein muskulöser Actionheld war und bin. Ich werde nach Corona wieder die Scherenhände rausholen. ;)

Danke für das Lob, es freut mich besonders, wenn Fans der Filme zufrieden sind!

McGuinness: Deine 'Arbeit' gehört auch definitiv zu den Stärken unseres Review-Bereichs. Du füllst viele Bereiche formidabel aus, die oft weniger in meinem Fokus sind. Das ergänzt sich doch super.

Misery: Du hast es auf den Punkt gebracht.

Danke für das Lob! :)

Necron: Das hast du schön 'gesagt'. ;)

Da ich weiß, dass du King auch gut leiden, und du diesen speziellen Humor mögen kannst, dürfte dieser Film ein Fest für dich sein.

DAS MÄDCHEN: Ein Mädchen verläuft sich alleine im Wald, und schlägt sich durch. Ihre Fantasie fragt sich, was da so im Gebüsch raschelt. Genial! (Ein Werwolf oder böser Clown ist es nicht ;) )

30.09.2021 00:50 Uhr - Hearts in Atlantis (Review)
Oh, vielen Dank! :) Das Freut mich.

Es kann spannend sein, wie sich Reviewer hier hin und wieder entwickelt haben.

Da gibt es einige, deren Anfänge eher schlicht waren, und die jetzt alle super Reviews mit vielen Infos schreiben.

Andere kamen spät dazu, haben auf anderen Seiten angefangen, und hatten schon ihr Niveau erreicht. Sie kopieren oft ihre Reviews hier hin.

Man hat sich auch gegenseitig inspiriert, und der Stil ist natürlich unterschiedlich.

Ich hatte zuerst nur einen Blick auf die Wirkung und mögliche Aussage des Films, dann fragte ich mich, wie haben die Künstler das denn erreicht? Besser gesagt, wie kann ich das beschreiben? Dann fiel mir auf, dass sich viele Leser für die Hintergründe interessieren, und so kombinierte ich das, was ich vorher nicht so sehr mit einer Kritik verbunden habe.

Und weil ich schon in der Jugend am liebsten Regisseur, Schriftsteller und Schauspieler werden wollte, hatte ich den nötigen Elan. ;)

Ich habe auch Theaterstücke von Jörg Buttgereit, oder Interviews mit Regisseuren und Schauspielern, die ich gemacht habe, in Reviews eingebracht. Weil ich mich nun wirklich dafür interessiere. :)

Ist wohl was in der Mache, diesbezüglich. Aber: pssst! ;)

Kurosawa: Einer der Besten! Auf den komme ich noch zurück! :)
30.09.2021 00:05 Uhr - Hearts in Atlantis (Review)
2012 war der Review-Bereich "Okay". ;)


Ich denke, meine Reviews ab 2013 sind meistens mehr das, worauf ich gerne zurückschaue. ;)

Die Entwicklung ist erkennbar, möchte ich meinen: Ein wahlloses Beispiel (ich schaute nur auf das Datum) :

https://www.schnittberichte.com/review.php?ID=1047



29.09.2021 22:26 Uhr - Misery (Review)
Ich habe SIE verschlungen ;), und Misery, und freue mich darüber, dass du das Endprodukt gerne verschlungen hast. :)

Diese Geschichte haut ja ordentlich rein, "Die Dramatik zündet, weil sie vorstellbar ist.".

Diese realistische Form des Ausgeliefertsein, und die damit verbundene Abhängig, das ist eine enorme Urangst. Diese Hilflosigkeit, der reinste Horror. Um so mehr fühlt man förmlich mit, wenn sich Sheldon wehren kann, geistig, seelisch und körperlich ums nackte Überleben kämpft.

Wenn dich der Film so getroffen hat, solltest du auf die Vorlage verzichten! Die ist deutlich härter!

Ich hatte den Film lange Zeit nicht mehr gesehen, und war davon überrascht, dass mir dieser Humor nicht mehr so ganz präsent war. Der Sarkasmus zwischen Sheldon und Annie, und der zwischen Buster und seiner Frau. Eine verdammt gute Idee, wie ich finde.

Und an Rob Reiner fasziniert mich, dass sein klassischer Stil von dem abweicht, was ich sonst so liebe, mit abstrakter Bildsprache und so, er aber immer genau weiß, was gerade die passende Einstellung ist, um seine Filme wirksam zu machen. Und er hat ein gutes Gespür für die Inszenierung von Figuren. STAND BY MY ist ein Evergreen. :)

28.09.2021 15:34 Uhr - Dune (Review)
Phyliinx: Ach so. Das ist natürlich was anderes. Aber das konnte man nicht wissen, das Wort Beitrag passt dann eigentlich nicht so recht.

Ist ja jetzt egal.

Das Schreiben hast du drauf, ohne Frage, man darf aber nicht unterschätzen, wie schnell ein weniger gelungen formulierter Kommentar missverstanden werden kann. Das ist nicht tragisch, damit kann man umgehen, und Kommunikation ist doch hilfreich, wie man jetzt hier lesen kann. ;)
28.09.2021 15:18 Uhr - Spookies - Die Killermonster mit deutscher HD-Premiere (News)
Danke für die Infos, Kaiser Soze und Dissection78!


" Dass es NOCH wild-wirrer geht, zeigt allerdings "Night Train to Terror". Der kommt mir bei "Spookies" immer in den Sinn."

UiUiui! NTtT ist schon ein 'erstaunlicher' Schundfilm. Mir macht der Spaß. :)
!

28.09.2021 00:23 Uhr - Dune (Review)
"Gerade starke Beiträge werden kritisiert."

Ach. Denk mal bitte gut darüber nach was du da geschrieben hast. Das ist ja schon bedenklich.

Starke Beiträge bekommen meistens viel Lob.

Kritisch gesehen werden meistens Reviews die nicht gerade das Gelbe vom Ei sind.

Deine Review wurde auch nicht kritisiert.
27.09.2021 21:42 Uhr - Dune (Review)
Der fruchtbare Boden fehlt? Liegt im Auge des Betrachters. ;) Für mich spielt es keine Rolle, und Phyllinx Review muss kein Raum für dieses Thema sein.
27.09.2021 19:28 Uhr - Dune (Review)
Jack Bauer: könntest nach 7 Jahren mal wieder ne Review schreiben, der Kommentar ist schon fast eine. ;)

Phyliinx: Ich stimme McGuinnes zu, was deine Review angeht. Gut geschrieben, mal wieder.

Ansonsten brauchen unterschiedliche Sichtweisen nicht unendlich ausgewalzt werden, nehme ich an.

26.09.2021 19:30 Uhr - Lords of Salem, The (Review)
TDR: Finde den großartig. Vielleicht will ich die Familie Firefly so in Erinnerung behalten.
26.09.2021 15:53 Uhr - Lords of Salem, The (Review)
Wieder eine äußerst angenehm verfasste Review, die mir auch einen deutlichen Eindruck vom Film gibt.

Der Film reift schon seit langer Zeit bei mir im Regal. Eines Tages bin ich so weit, um herauszufinden, ob er nach meinem Geschmack ist.

3 From Hell wartet auch auf mich. Zombies HDTL und TDR gefielen mir, sein Halloween war nicht meins...Zombie bleibt für mich also spannend.
26.09.2021 00:44 Uhr - Hitler: Der Aufstieg des Bösen (Review)
Da kommst du ja mit einem regelrechten Referat zurück, Herrn Bens!

Ganz große Klasse, wie du die wesentlichen geschichtlichen Zusammenhänge und wie diese im Film dargestellt werden zusammengefasst hast!

Aber über diesen Satz solltest du noch mal drüber schauen ;) :

"Als Zuschauer hatte ich gar das Gefühl, dass an, in der Geschichte sehr entscheidenden Stellen, im Film entweder zu schnell abarbeitet wurden, oder aber gar nicht erst thematisiert wurden."

weiter