SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 64,99 € bei gameware God of War 5: Ragnarök · Ragnarök is coming · ab 74,99 € bei gameware

Kommentare

08.11.2012 00:54 Uhr - Resident Evil: Retribution für Blu-ray angekündigt (News)
Ein Film wie Retribution braucht auch keinen Extended Cut, das sorgt nur für langatmige Passagen die das Tempo zu sehr rausnehmen, bei so einem Film gehts schliesslich nur um geiles action-spektakel. da is mir eine straffere, action-orientiertere Fassung ausnahmsweise mal lieber als eine Langfassung.

Und wer den Film braucht? Diejenigen die ihn toll finden!! Ich wünschte die Leute würden mal von ihrer unendlichen Arroganz loskommen das ihr Geschmack auch für den Rest der Welt zu gelten hat.
08.11.2012 00:48 Uhr - Doom II: Hell on Earth (SB)
Das die beiden Bonus level zensiert sind bestreitet ja auch keiner. Ja es ist zensur. Aber es ist vollkommen lächerlich und übetrieben wegen solcher marginaler zensur (die nunmal is wie sie is) gleich die ganze BFG Edition niederzuflamen, da wir hier schliesslich nur von zwei bonus leveln bei Doom II sprechen und Doom 1-3 in sachen gore und gameplay ansonsten uncut sind. Das ist der springende Punkt für mich. Scheiss doch auf sonen unwichtigen Dreck wie Zensur bei Nazi symbolen in Bonus levels die nichts mit dem eigentlichen Game zu tun haben! Heul mir einen vor wenn das gameplay oder design des hauptgames zensiert wird.

Oder vereinfacht ausgedrückt:

GET THE FUCK OVER IT!
07.11.2012 01:33 Uhr - Doom II: Hell on Earth (SB)
Oder man macht die musik ganz aus und legt stattdessen schönen Punk oder Metal auf :P Rockt doch viel mehr als dieses midi-Gedudel xD
06.11.2012 20:57 Uhr - Doom II: Hell on Earth (SB)
Ich bin ein Fan der alten Doom games, waren mit Duke Nukem 3D und Shadow Warrior (welches für mich immer noch eines der geilsten games ever is) die ersten games von denen ich je Fan war und ich hab trotzdem meine helle Freude mit Doom 1 und 2 in der BFG edition. Die Nazi Levels sind doch bloss BONUS und nicht das hauptsächliche an diesen Perlen. Als ich das game erstmals gespielt und lieben gelernt habe wusste ich nichtmal das es diese blöden Fascho-Level überhaupt gibt. Das game hat tasächlich auch noch rund 20 andere Level!

Von wegen Zielgruppe verfehlt, was ein Blödsinn. Ich glaube hier wird eher Intelligenz und Logik verfehlt. Und das mit dem alle mal eben über einen Kamm scheren würd ick auch mal sein lassen.
06.11.2012 18:49 Uhr - Doom 3 in der BFG Edition unzensiert (News)
06.11.2012 09:03 Uhr schrieb The Hitman
06.11.2012 01:00 Uhr schrieb Darth Bane
@Cardian: aber nicht für Playstation 3 ;) Und was ist an der normalen Version denn so "deutlich" besser als an der BFG? Die Nazi Levels in Doom 2? Über den Preis kann man streiten aber die BFG edition ist im großen und ganzen die bessere Version, alleine schon technisch. Was ist denn an der BFG edition so deutlich schlechter als an den bisherigen Versionen? das wüsste ich jetzt mal gerne im Detail.


Die PS3-Version speziell soll ja ganz üble Ladezeiten haben. Aber das ist bei manch anderen Games auch der Fall. Die BFG Edition ist natürlich der Originalversion vorzuziehen, aber für diejenigen, die sämtliche Doom-Titel vielleicht schon im Regal haben, ist die Version jetzt nicht unbedingt ein Mehrwert, zumal vorige Releases (bezugnehmend auf Doom II) m. W. unzensiert in den jeweiligen Stores waren...
Und ich denke, mit dem kommenden Patch wird's für den ein oder anderen evtl. auch wieder interessanter. ;)


naja geht, dafür lädt das game nicht allzuoft. Ich habe zwar Doom 1 und 2 damals auf PC und auf PSOne gespielt (was aber auch weit über 15 Jahre her is) aber Doom 3 noch nie zuvor und damit war die BFG Edition für mich persönlich ideal zumal ich seit Ende der 90er ein reiner Playstation-spieler bin und somit nie in den Genuss von Doom 3 kam.
06.11.2012 18:45 Uhr - Doom II: Hell on Earth (SB)
Das is schwachsinn. Wie schon in den News geschrieben wurde unterscheidet sich Doom 3 im gameplay nicht von der UR-Version. Gegner lösen sich nicht schneller auf und blutgehalt ist auch gleich. Und ja auch die zombies sehen gleich aus. Du hast das nur irgendwo aufgeschnappt das es angeblich zensiert ist und willst jetzt Panik schieben. Alles bullshit. Doom 3 ist in sachen gameplay UNCUT.
06.11.2012 18:38 Uhr - Doom II: Hell on Earth (SB)
Das mit dem roten Kreuz ist kein Einzelfall. Die Ärzte wurden 1984 aufgefordert das cover ihres Mini Albums "Uns gehts prima" (welches ursprünglich ein rotes Kreuz zierte) farblich umzuändern was dazu führte das es Dutzende Editionen mit gelben,grünen,blauen etc. Kreuzen gab. Die Original Platte mit dem roten Kreuz hat heute einen irren Sammlerwert (auch weil es sie nicht auf CD und nur Vinyl gibt)

Aber einige scheinen hier auch gar nicht wirklich in ihrer Engstirnigkeit begreifen wollen worum es mir geht. Ja BONUS level (die ohne relevanz fürs main game sind und zudem in sachen gameplay unzensiert sind) wurden im design zensiert und ja es wurde auf die medpacks ein neues symbol gemacht (oh neiiiiiiiin welch skandal, jetzt darf mich das rote kreuz nicht mehr heilen, mann ist das game jetzt scheisse).

Und ja ich bin generell ein Zensurgegner. Aber die "zensuren" in diesem Fall sind so irrelevant für das Erlebnis des eigentlichen games oder das Erlebnis der gesamten BFG edition das ich es einfach vollkommen wahnsinnig und schon echt fanatisch finde deswegen die ganze Edition des Games als ungeniessbar und schlecht abzustempeln und diese auf dem proverbialem Scheiterhaufen zu verbrennen. Und nein Doom ist kein game das von Nazi thematik lebt wie hier zuvor jemand behauptet hat. Doom ist nicht Wolfenstein. Die Nazi level sind einfach nonsense-bonus level die in keiner Relation zum setting oder story des main game stehen. Diese level hätte man auch gänzlich entfernen können und es hätte das main game (sowie Doom 1 und 3) in keinster Weise stilistisch verändert.

Die zensuren nicht gutzuheißen und das ganze spielepaket der BFG Edition kaputtzuflamen nur weil nazi symbole in einem bonus level fehlen und medpacks neue symbole haben sind für mich zwei Paar Schuhe. Das eine ist verständlich,das andere ist für mich grenzenloser Fanatismus.

Zensuren sind immer ärgerlich und sollten nach Möglichkeit vermieden werden. Aber wenn zensuren so unerheblich sind wie hier oder das zensieren der speerspitze in Avengers (mal als Beispiel) wird dadurch nicht das Erlebnis des gesamten Produktes vollkommen ruiniert wie einige das hier darstellen wollen und degradieren das Produkt zu reinem Müll. Vor allem nicht wenn (in diesem Fall) gore und gameplay unangestastet sind. Also bitte.
06.11.2012 01:21 Uhr - Doom II: Hell on Earth (SB)
Sry sich aufzuregen wie übel zensiert das doch ist und wie schlecht die BFG Edition angeblich umgesetzt ist nur weil Nazi symbole und Hitlerbilder fehlen ist doch vollkommen grenzdebil. Was braucht ihr denn unbedingt diesen Faschisten-Scheiss? Ist es nicht viel wichtiger das in sachen gameplay und goregehalt alles unzensiert ist? Ich weiss nicht wie einem der spielspaß an einem Doom game angeblich genommen wird weil man nicht auf ach so tolle Nazi symbole starren darf. Klar ist es streng genommen eine zensur aber eine die das game an sich doch in keinster Weise weniger spaßig macht. Ich billige Zensuren generell auch nicht aber bei solchen für das game irrelevanten Zensuren die den Spielspaß in keinster Weise beeinträchtigen (Es sei denn man ist jetzt der totale Nazi-symbol fetischist) dann die ganze BFG Edition zu verteufeln grenzt wirklich schon an Extremismus.

Genauso wie die "Zensur" in Doom 1 mit den Computern. Ihr wollt mir echt erzählen das eure Gründe dafür sind so gegen die BFG Edition zu haten? Wegen fehlender bzw. abgeänderter Nazi Symbolik? Während die Tatsache das gameplay und goregehalt unzensiert sind scheinbar keinen intressiert? Zumal bei Doom Nazi Symbolik sowie vollkommen irrelevant ist für setting, charaktere,story und gameplay. Das is ja nicht Wolfenstein. Da könnte ich solchen Aufschrei ja verstehen aber bei Doom deswegen da so ein Flaming-gemetzel zu veranstalten? Ist doch vollkommen psycho.

Gut das jetzt "Uncut" auf dem cover steht ist natürlich streng genommen nicht richtig, man hätte vielleicht lieber "Uncut in gameplay und gore effekten" oder so draufschreiben sollen. Aber wegen diesem kleinem Unterschied jetzt so loszupissen gegen die BFG edition....ohne Worte.

Manche halten das mit ihrem "uncut" Wahn ein bisschen zu extrem hier. Ihr seid ja schon keine fans mehr sondern Fetischisten.

Zum Abschluss noch mal was ganz anderes: Warum is Final Doom eigentlich nicht in der BFG mit dabei? ich erinnere mich das es das damals für PSOne gab.

06.11.2012 01:00 Uhr - Doom 3 in der BFG Edition unzensiert (News)
@Cardian: aber nicht für Playstation 3 ;) Und was ist an der normalen Version denn so "deutlich" besser als an der BFG? Die Nazi Levels in Doom 2? Über den Preis kann man streiten aber die BFG edition ist im großen und ganzen die bessere Version, alleine schon technisch. Was ist denn an der BFG edition so deutlich schlechter als an den bisherigen Versionen? das wüsste ich jetzt mal gerne im Detail.
05.11.2012 21:06 Uhr - Doom 3 in der BFG Edition unzensiert (News)
Doch mich intressierts sonst würd ich ja kaum fragen. Ich bin nicht alle anderen. Und was haben die Leute denn von einem 8 Jahre altem spiel erwartet? das die da ne Engine von 2012 drüberballern? das is immer noch ein Port kein Remake. Das game sieht besser aus als zuvor von dem was ich bisher gelesen habe und hat alles an Bord. Mehr brauchts doch nicht. hauptsache ich kanns endlich auf PS3 zocken.

05.11.2012 20:08 Uhr - Doom 3 in der BFG Edition unzensiert (News)
also ich hab kein Plan warum hier alle so einen Mega Aufstand machen (oh ich vergaß, es ist das Internet lol)

ich habe Doom 3 nie zuvor gespielt da ich reiner Playstation-spieler bin seit 1998 und habe mir die BFG Edition aus dem deutschen PSN Store gezogen. das spiel ist ne Wucht. Die atmo ist der hammer, das design ist badass und es rockt einfach tierisch. es ist doch recht anders als die alten Doom games aber ist wie ich finde ein packendes, spannendes action game mit einigen Gänsehaut passagen. Die steuerung geht auch total leicht von der Hand. Zudem ist das game ja wirklich massiv groß für einen shooter, okay zugegeben die ganzen shooter der neuen Generation ala Call of Duty, Battlefield und co. spiele ich gar nicht daher mag Doom 3 für manche überhaupt nicht groß erscheinen aber mir schon. Ich spiel jetzt ne knappe Woche und bin grad erstmal bei der Hälfte angelangt. Und Doom, Doom II sowie die Add-Ons zu Doom 3 habe ich noch nichtmal angefangen. Von dem game werde ich noch lange was haben. Für einige ist Doom 3 sicher alter Kaffee, aber ich spiele es halt zum ersten Mal und bin echt begeistert von dem Erlebnis.

Der beschriebene Bug taucht aber bei mir NICHT auf! ich hab des öfteren schonmal einen spielstand neu geladen während eines laufenden games (kann man bei der Konsolen version der BFG edition überhaupt quickloads machen?) und danach hatte ich trotzdem immer noch gore effekte wenn ich Monster gekillt habe (ich sag nur Chainsaw...). Sicher das dieser BUg bei wirklichen allen Editionen auftritt? Oder nur bei retail versionen oder der PC Version?
30.10.2012 22:53 Uhr - Carrie - Deutsches Poster mit reduziertem Blut (News)
Wer de Palmas Carrie so in den Himmel lobt hat ohnehin nicht das Buch von Stephen King gelesen. Das und nichts anderes ist das wahre "Original" - eines an das auch de Palmas Klassiker nie herankam. Wenn man nur bedenkt wie übel das Ende verändert wurde. Zudem ist de palmas Film im Gegensatz zum Romasn viel zu sehr versoftet worden sowohl in Darstellung von gewalt und sexualität welche beide die im grunde essentiellen Elemente von Carrie sind.

Ich hoffe das das Remake Kings Roman endlich gerecht wird und den Carrie ins Kino bringt den es von Anfang an hätte geben sollen. de Palmas Film ist als eigenständiger Film ein großer Klassiker aber als Verfilmung von Carrie schwer überbewertet.

Lest das Buch! Das ist das einzig wahre Original.
27.10.2012 14:54 Uhr - The Raid - Ultimate Edition enthält Kinofassung und Unrated (News)
du kannst dir die unrated auch einfach aus den USA holen - hat keine 6 discs....
27.10.2012 14:53 Uhr - Harry Potter Zauberer Collection erscheint inkl. zwei 3D-Blu-rays (News)
Ich meinte die Ultimate Editions , NICHT diese Box hier. Da wurden von teil 1 und 2 Langfassungen veröffentlicht (auch auf DVD!). Ich weiss das die UE von teil 4 und 5 keine Langfassungen hatten und wollte wissen ob teil 6-8 eventuell wlche hatten in der UE.
27.10.2012 14:07 Uhr - The Raid - Ultimate Edition enthält Kinofassung und Unrated (News)
Schon wieder dieser DVD + BD in einer Box mist. Können die Labels das nicht endlich mal sein lassen? Welcher BD Gucker braucht DVD? Welcher DVD Schauer ohne BD Player braucht BD? Dieser neue Trend wo ständig beide Medien zuammen verkauft werden um einen höheren preis zu rechtfertigen nervt tierisch.

Naja ich hab meine schicke Unrated Version aus den USA. Mehr brauchts nicht.
27.10.2012 14:02 Uhr - Harry Potter Zauberer Collection erscheint inkl. zwei 3D-Blu-rays (News)
Kann mir mal einer erklären warum alle Filme auf BD und DVD in der Box enthalten sind (Wer die BDs hat braucht doch keine DVDs und wer DVDs will brauch kein BD)? Das ist doch total sinnlos. Nur um den hohen Preis zu gerechtfertigen?

Die Extras sind für Fans natürlich sehr sehr cool. Trotzdem weiss ich nicht ob man wirklich über 200 Euro latzen muss um alle 8 filme auf jeweils zwei medien zu haben.

ZU den Ultimate Editions: Sind eigentlich neben Teil 1 und 2 noch irgendwelche weiteren Teile nun länger als die Kinofassungen? Da ich bereits die doppel disc versionen aller 8 Filme habe ist das nämlich für mich das relevanteste.
26.10.2012 16:18 Uhr - Tekken Tag Tournament 2: DLC wird nachträglich zensiert (News)
Ist das krank wie eine Diskussion um religion 129 Beiträge hervorbringt die vor Intoleranz und regelrechter feindlichkeit gegen Religion und Islam nur so strotzen. Ich selber glaube zwar an gott aber halte organisierte Religionen ebenfalls für reine vom menschen erschaffene Produkte an die ich weder glaube noch mich diesen verschreibe.

Aber ich respektiere es wenn ein Mensch sein Leben einer Religion verschreibt und darin Kraft und Inspiration findet. Mein bester Freund ist gebürtiger Iraner und Muslime der sich sehr mit allen möglichen Religionen und Lebensfragen auseinandersetzt. Und ja der Islam und Gott bzw. Allah ist das wichtigste für ihn aber ist deswegen kein radikaler, intoleranter oder besessener mensch. man kann mit ihm über alles reden und diskutieren und er hat kein problem damit zu akzeptieren das es menschen gibt die nunmal nicht so denken wie er. Und er rennt auch nicht draussen rum und schlägt Leute zusammen oder lyncht sie weil sie nicht religiös sind.

Muslime grundsätzlich über einen Kamm zu scheren und als radikale Psychos darzustellen ist abartig. Viele davon sind Menschen wie wir und verdienen den selben Respekt. Noch viel abartiger finde ich es einen Menschen oder seine Religion lächerlich zu machen oder zu beleidigen nur um zu demonstrieren wie wenig man davon hält. Solcher Level von Intoleranz - da wird mir schlecht.

Sicher gibt es auch die radikalen die "im namen Allahs" schreckliche Dinge tun aber diese radikalen werden auch von den normalen Muslimen nicht geduldet und gelten als Verfälschung und Perversion dessen wofür der Islam eigentlich stehen soll.

Aber diese radikalen gibt es nicht nur im islamischen Bereich. Schon die Kreuzzüge wurden von Christen "im Namen Gottes" durchgeführt. Wann immer sich eine Bewegung einem spirituellem Ideal verschreibt wird es jene geben die das falsch interpretieren und für ihre Zwecke missbrauchen.

Aber für die normalen Gläubigen ist Religion einfach etwas was ihnen Richtung, Kraft und etwas gibt woran sie glauben können. Ich bin sogar der Meinung das jeder Mensch etwas im Leben finden sollte woran er mit ganzer Überzeugung glaubt und dem er sich verschreibt. Ich persönlich halte vom Konzept der Religion nichts und darum glaube ich oder verschreibe ich mich keiner religion. Dafür gibt es andere Dinge die mir das geben was Religion den religiösen Menschen gibt. Und ich würde es genausowenig tolerieren wenn sich jemand darüber lustig macht oder nicht den nötigen Respekt davor zeigt. Nur weil man selber nicht an etwas glaubt ist das nicht gleich etwas worüber man sich lustig machen und dadurch diejenigen die daran glauben treffen sollte.

Was in dieser Kommentarsektion abgeht ist in meinen Augen eine Repräsentation der dunklen Seite der Menschheit. Danke dafür aufzuzeigen was mit der Gesellschaft heutztage nicht stimmt. Ihr liefert die Gründe in diesem Thread.
13.10.2012 01:07 Uhr - Weitere Halloween-Filme im Mediabook (News)
Halloween 3 ist ein eigentlich cooler horrorfilm hat nur leider nichts mit dem Halloween Franchise zu tun meiner Meinung nach...

Die Ausstattung dieser VÖs ist natürlich genial aber mir geht dieser überteuerte mediabook Trend auf den Zeiger. Wozu braucht man blu ray und DVD? Warum nicht einfach getrennt veröffentlichen? Oh ja dann kann man die Editionen nicht mehr für über 25 euro raushauen....

Bin großer Halloween Fan seit ich 14 war (durch die serie bin ich überhaupt erst zum horror und filmfan geworden), habe poster, T-shirts und was es sonst noch so gibt von der serie aber hier bleibe ich dann doch lieber bei meinen bisherigen Versionen. Für alle die die filme aber noch nicht besitzen ein idealer zeitpunkt sich diese zu besorgen. Die sollen endlich mal die Unrated von H6 offiziell rausbringen :P
13.10.2012 00:59 Uhr - 1
Ich glaube nicht das Savinis Kultstatus daher kommt das er in filmen aufgetreten ist sondern wie banhnbrechend seine Arbeit damals war und mit welcher leidenschaft und authenzität er an seine arbeit gegangen ist. Für ihn war das nicht nur bloss arbeit sondern sein Lebenswerk die er wie eine Kunst betrachtete. Der mann ist darin aufgegangen. Das lieben die Fans an ihm. KNB ist exzellent keine Frage aber für mich stehen sie einen platz unter Tom Savini.
12.10.2012 14:00 Uhr - 1
KNB kann mit Tom Savini mithalten? Aber nicht in dieser realität lol. Tom Savini ist der unerreichte meister, da gibts überhaupt keine diskussion. Nicht umsonst nennt man ihn den Sultan of Splatter und Master of gore. Day of the dead hat für mich immer noch die besten gore fx die je gemacht wurden. KNB ist ordentlich, gar keine Frage, sie stehen für qualität. Aber sie spielen nicht in Savinis Liga.

Übrigens fand ich ganz und gar nicht das die remakes von Halloween und Friday the 13th Gurken waren sondern ich fand beide sehr genial und die besten filme der franchises seit langer Zeit. Das Halloween remake war sehr böse und dreckig und lieferte eine absichtlich andere version der charaktere und hatte eine kompromisslose härte die ich sehr genial fand. bei Rob Zombie spalten sich natürlich die Meinungen ganz gewaltig aber ich finde sein Halloween war genauso sehr eine hommage ans original (aber keine direkte kopie) wie er auch etwas ganz eigenes war. Vor allem fühlte es sich nach dem grottigen Resurrection (und das sage ich als jahrzehntelanger Halloween fan!) auch einfach frisch und neu an was zu dem zeitpunkt unbedingt notwendig war.

Zombies Halloween II fand ich sogar noch besser, eben grade weil der film wirklich vollkommen anders war als jedes übliche sequel des franchise. Einfach diese idee eine gänzlich andere richtung mit den charakteren und stil zu gehen, aber die grundkomponente trotzdem beizubehalten und dabei vor allem einen ultrabrutalen slasher abzuliefern der die anderen Halloweens wie kasperletheater erscheinen lässt (von der härte her) fand ich schon ziemlich geil. Ich glaub Michael war in keinem Teil so drastisch wie hier und mir gefiel Tyler Manes interpretation des charakters sehr. Weniger das reine böse als vielmehr ein wirklich vollkommen kaputter kranker psychopath der so ein bisschen den abgrund der menschlichen psyche darstellt. Ausserdem ist Manes Michael badass. das einzige was mich an RZs H2 störte war das das Halloween theme nur im abspann vorkam. Im Remake selber waren es grade die stellen mit diesem theme die mir ein gänsehaut feeling gegeben haben wie ich seit Jahren in dem franchise nicht mehr gespürt hatte.

das Friday the 13th remake dagegen war genau das was man von einem Jason film erwartet. Seien wir doch mal ehrlich , die unzähligen sequels der reihe sind auch alles keine filmischen meisterwerke, haben strunzdumme teenies als hauptfiguren und es geht bloss um ficken, saufen und kiffen bis Jason kommt und sie alle schön cool und kreativ wegschnetzelt. Mehr braucht ein Jason film auch nicht. Und genau das hat auch das Remake geliefert, zumal der Killer Cut auch etwas härter ausfiel. Ich fand das das remake durch und durch ein waschechter F13 film war und als solcher genausoviel spaß macht wie die Vorgänger und auch hier war ein remake gar nicht so verkehrt da der franchise selbst spätestens mit Jason X zu abstrus und abgehoben wurde weil die ideen ausgingen. Man darf mich jetzt nicht falsch verstehen. ich liebe die Jason filme. Auch Jason X. Nur Friday 5 fand ich grottenschlecht aber alle anderen Teile gehören zu meinen liebsten horrorfilmen überhaupt. Weil sie spaß machen, Jason einfach die coolste slasher ikone aller zeiten ist und man bei diesen filmen einfach herrlich abfeiern kann. Ein anspruchsvoller Friday the 13th film der gar irgendwas aussagen will und nicht voller klischees, dummen sexgeilen teenies und einem blutgierigem Jason ist will ich doch gar nicht sehen. Natürlich war das remake kein filmisches juwel. es war einfach ein Friday the 13th film mit ein paar neuen ideen und diversen anspielungen an die Teile 1-4 der gleichzeitig auch neue ideen einbrachte wie einem aggressivem, menschlichem Jason der fallen stellt und ein Jäger ist, eine art Rambo-Jason. Auch wenn Kane Hodder für mich immer der geilste Jason aller zeiten sein wird so ward er Jason des remakes gleichzeitig eine rückbesinnung auf die frühen 80er Jahre der reihe und gleichzeitig etwas gänzlich neues ohne das ikonische an ihm (hockeymaske, machete, besessenheit mit seiner mutter etc.) zu verlieren.

Wirkliche remake gurken waren meiner meinung nach da eher Nightmare on Elm Street (Haley war ein cooler Freddy und auch herrlich böse und fies aber Englund ist einem einfach zu sehr ins hirn gebrannt in der rolle. Haley hat jedoch einen großartigen job gemacht, nur der rest des filmes kannd as leider nicht von sich behaupten da auch so gut wie jeder andere charakter vollkommen fehlbesetzt war) , The Fog oder Psycho.

Dawn of the Dead war ein unterhaltsamer und spaßiger zombiefilm (auch wenn ich rennende zombies überhaupt nicht mag, vor allem nicht in einem film der Dawn of the Dead heisst), ist aber leider des namens Dawn of the Dead nicht würdig genug. Aber schlecht ist der film auf keinen Fall. Texas Chainsaw Massacre (2003) gehört für mich zu den besten modernen horrorfilmen aller Zeiten. Der film hat alles was ein TCM braucht, ist böse und humorlos. Wobei ich das prequel "The Beginning" sogar noch besser fand weil der film sehr böse, kompromisslos und schockierend ist mit einem für das genre recht untypischem ende was ich persönlich sehr genial fand. Zusammen mit dem original der für mich beste TCM.
12.10.2012 06:54 Uhr - 1
@Spanky dir is aber schon klar das dank der MPAA die kills in den Jason Filmen oft nicht die originalversion darstellten sondern teilweise übel gekürzt waren oder? Ich sage da nur teil 2 oder 7. Auch 3 und 6 sind im originalcut deutlich härter gewesen. Die gekürzten fassungen tragen nur die bezeichnung "uncut" weil keine längeren fassungen erschienen sind aber die sind alles andere als ungekürzt. Was leider sehr schade istd a auch ich ein großer , großer Jason fan bin. neben Michael Myers und Pinhead meine allerliebste horrorfigur überhaupt und ich hab natürlich die filme alle auf DVD aber man kann F13 nicht wirklich mit einem Maniac vergleichen - auch wenn Mr.Savini bei beidem seine legendären finger im spiel hatte. Dem seine grandiosen gore fx wird man sicher am meisten im remake vermissen. Klar wird der film auch sehr blutig und brutal sein aber ich bezweifle das man effekte vom level eines Savini bieten kann. Andrerseits gibts überhaupt jemandem der mit Savini mithalten kann? :P
10.10.2012 00:56 Uhr - Prometheus - Ridley Scott will keinen Extended Cut (News)
Ganz einfach weil der film sich nie entscheiden kann was er eigentlich sein will. Ambitioniert philosophisch und hinterfragend, Alien prequel oder eigenständiger scifi horror. Der Film schwankt zwischen diesen Dingen ständig hin und her, kann sich nie wirklich entscheiden was er sein will (man könnte gar von einer Identity Crisis sprechen) geht nach jedem schritt in eine richtung wieder einen schritt zurück in die andere. Dazu Längen, Logiklöcher, ein script das nie einheitlich und rund wirkt....

Scott hätte vielleicht lieber doch einen echten Alien 0 machen sollen wie ursprünglich geplant....Naja ehrlich gesagt hat der Mann seine besten Tage auch einfach hinter sich wenn man sich mal anschaut was er da in den letzten Jahren so abgedreht hat. klar schlecht war keines dieser Filme wirklich aber mit Meisterwerken wie Blade Runner, Alien, Gladiator oder Black Hawk Down kann keiner seiner jüngsten Filme auch nur im Ansatz mithalten. Wenn er so weitermacht ruiniert er so ein bisschen sein eigenes Vermächtnis wie das George Romero leider getan hat.
10.10.2012 00:21 Uhr - Prometheus - Ridley Scott will keinen Extended Cut (News)
hey der erste AVP ist optisch und von der inszenierung her sogar sehr geil :P

Okay das Prometheus kein action-scifi ala Aliens wird is klar aber er kann halt auch nicht das erzeugen was Alien damals erzeugte weil Prometheus eben nichts halbes und nichts ganzes ist.

Zu kroenen77 seiner Verteidigung muss man aber sagen das er nicht gesagt hat er findet Alien 3 und 4 schlecht - er findet Prometheus nur besser. Ich persönlich kann mit Alien 3 auch nicht allzuviel anfangen und grade nach Aliens war der film schon irgendwie ein schritt nach hinten wie ich finde. Alien und Aliens werden eh die besten bleiben - wahrscheinlich für immer wenn da nicht noch ein ganz überraschender hammer kommt wie ein Alien 5 von James Cameron oder so :D

PS: Die Crew der Nostromo währen sicherlich ganz froh über ein paar Pulse Rifles gewesen :P Dann hätten vielleicht auch mehr überlebt als nur Ripley.
09.10.2012 15:03 Uhr - Prometheus - Ridley Scott will keinen Extended Cut (News)
Ach das ist so herrlich. Vor ungefähr 8 Monaten hiess es noch überall im Internet "das wird der beste film des jahres, nichts kommt an Prometheus ran, Ridley Scott zeigt allen wer der King ist etc." Nun 8 Monate später ist alle Prometheus Euphorie verflogen und die Leute sind in der Realität angekommen. Das geile ist das ich das vor 8 Monaten schon vorhergesagt habe. Und dann ist es genauso gekommen. Ich wusste einfach das dieser Film nie und nimmer an Alien und Aliens rankommen wird. Schon gar nicht mit dieser "ich mache einen Alien film, weiger mich aber zuzugeben das ich einen Alien film mache" Einstellung von Scott. das man sich auf dessen Wort eh nicht verlassen kann zeigt diese news. Erst sagen es kommt ein extended cut und dann auf einmal behaupten die Kinofassung sei seine Wunschfassung. Ist ihnen gar nicht aufgefallen Mr.Scott das ihre Wunschfassung ein pseudo-philosophischer Einheitsbrei mit unfassbaren Logiklöchern und holprigem script ist?

Wenn Fox schlau ist lassen sie das sequel von Jim Cameron drehen :P
08.10.2012 13:04 Uhr - Raid, The (SB)
Hab die Unrated DVD aus den Staaten^^ In der Tat ein cooler action film aber ich finde ihn weder so überirdisch wie Bauer es hier darstellt noch so unterirdisch wie Jason ihn runtermacht. Der Film hat seine stärken aber auch definitiv seine Schwächen. Die Mitte des Films ist das beste, was da abgeht ist echt der brachiale Wahnsinn. Der Anfang hat Längen,das Ende verkommt leider zu einer viel zu in die Länge gezogener und derbe unrealistischer martial arts orgie bei der die choreographie auch leider einen nicht mehr so begeistert wie in der mitte des Films. Das Ende des Oberbösewichts fande ich auch sehr sehr arm da es viel cooler gewesen wäre wenn Rookie ihn so richtig übel plattgemacht hätte. Das hatte irgendwie ein bisschen was von Anti-Climax.

Trotz dieser Schwächen ist the Raid aber ein explosiver, schonungsloser actioner der ordentlich laune macht und einige der derbsten martial arts action aller Zeiten abliefert. Klar an Meister Bruce Lee kommen auch keine der hier agierenden martial arts fighter ran aber allein die Härte und zeigefreudige gnadenlosigkeit ist wirklich ein Killer (no pun intended^^)

Diesen Film aber jetzt mit großen scifi oder fantasy actionblockbustern zu vergleichen wie manche das hier tun ist total unangebracht da wir es hier mit wirklich einer ganz anderen Art Filme zu tun haben. Auch Expendables ist schwer mit Raid zu vergleichen da der stil und fokus beider filme doch sehr unterschiedlich ist.

Am Ende ist The Raid sicherlich ein bemerkenswerter actioner der zur sache geht wie selten gesehen aber als eines der größten actionmeisterwerke aller Zeiten würde ich den Film nicht bezeichnen. Glaube kaum das der film in 20 Jahren einen stellenwert haben wird wie ein Rambo, Die Hard oder Terminator 2 heute.
06.10.2012 21:16 Uhr - Der Hobbit - Warner rudert bei Extended Version zurück (News)
hacker deine sogenannte Meinung basiert auf Unwissenheit. Die Trailer waren der hammer und fühlten wie LotR meiner Meinung nach an. es hatte sofort wieder dasselbe feeling und man merkte das wieder diejenigen am Steuer sitzen die auch die LotR trilogie gemacht haben. Ich finde es vielmehr geil das Jackson das eigentlich viel simplere kinderbuch was The Hobbit nunmal ist mehr auf den level von LotR mit den filmen bringen will so das alle 6 filme zusammen eine große fliessende einheitliche saga ergeben. Er wird ja auch einiges in die filme integrieren was es im Buch selbst nicht gab und aus den LotR Anhängen stammt. Noch genialer wäre natürlich wenn er Inhalte des Silmarillion hinzufügen könnte aber das ist aufgrund von rechten ja leider nicht möglich. Natürlich wird die Hobbit Trilogie wohl nicht die Ausmaße der schlachten und epik von LotR erreichen da es ja auch nur die vorgeschichte ist und LotR nunmal allein von der story her eine ganze stufe gigantischer ist. Aber nach den bisherigen trailern zu urteilen wird das eine Trilogie die sich stilistisch genauso anfühlen wird wie LotR und uns mehr abenteuer und enthüllungen über die vergangenheit von Middle Earth geben wird. Darüber sollte man sich freuen statt schon wieder so richtig online-kritiker typisch wieder von anfang an alles auseinanderzupflücken und unter dem mikroskop zu sezieren. Kann denn keiner einfach mehr SPAß an Filmen haben???
27.09.2012 16:49 Uhr - Die Gewaltkontroverse um Borderlands 2 (News)
Steinigt mich ruhig aber ich finde viel splatter und gore bei gewissen filmen und games einfach geil. bin ich jetzt ein reiner gorehound? Vielleicht, vielleicht auch nicht da ich auch jede menge anderer filme und games geniesse bei denen ich eher wenig bis kein blut vorziehe weil es nicht dazu passt. Ein goriges Final Fantasy zum beispiel würde mich schon ziemlich abschrecken, aber ein shooter oder gar ein game mit horror-elementen sollte ordentlich an gore auffahren (heisst ja nicht gleichzeitig das man weniger atmosphäre und kreativität reinstecken soll. Das eine schliesst das andere ja nicht aus).

games wie etwa Doom oder natürlich Resident Evil - ja da will ich blut, zerplatzende köpfe, fliegende körperteile und viel eklige, gorige szenen haben. Nicht jeder der auf gore in gewissen filmen und games steht ist gleich ein kleiner dummer jugendlicher den nur tabus brechen intressiert oder ein psychopath in Verkleidung. Wie sagte Tarantino einst? Gewalt ist bloss reiner ästhetischer geschmack im Künstlerbereich wie filme (oder halt games). So sehe ich das aus. Ich finde nichts verwerfliches daran auf ordentlich gore und splatter in gewissen genres zu stehen. das ist reine geschmackssache. Ästhetik.

Dann gibt es natürlich wiederum diejenigen die alles nur nach Gore-faktor bewerten, ganz egal welches medium oder genre. wenn ich hier manchmal Leute sehe die über Filme wie etwa The Avengers herziehen und das als kinderscheiss bezeichnen nur weils da nicht an jeder ecke splattert dann schüttel ich auch nur mit dem kopf. Manche bezeichnen ja alles als "kinderscheiss" was nicht splattert. Das finde ich dann auch krank. SO sehr auf gore bin ich dann nicht fixiert aber bei gewissen genres in film und games geniesse ich ordentlich gore und habe definitiv riesen spaß daran. und grade bei shootern finde ich es endlangweilig wenn man nicht sieht was die waffen wirklich anrichten. Paul Verhoeven meinte ja mal das er deswegen in seinen filmen sehr blutig action inszeniert - um wirklich zu zeigen was es mit dem menschlichen körper anrichtet wenn da jemand mit ner automatik waffe drauf feuert. Weil es langweilig und unrealistisch ist wenn die dann einfach nur stumpf zu boden fallen ohne weiteres blut.

So sehe ich das bei shootern. ein genre dessen hauptelement nunmal darin besteht gegner niederzuschiessen. Da finde ich es dann langweilig wenn da kein blut und splatter gibt. eine tolle story und spaß am gameplay ist natürlich auch immens wichtig und kreativität ist immer was tolles. Aber grade bei shootern finde ich gore und splatter schon wichtig. wäre mir einfach zu langweilig ohne.

Und ich bin trotzdem weder 12 noch psychopath.
27.09.2012 14:44 Uhr - Resident Evil: Retribution ist voraussichtlich unzensiert (News)
also nicht so hart wie in Extinction? Schade. Aber bei FSK 16 wertung war das wohl zu erwarten.
27.09.2012 12:59 Uhr - Resident Evil: Retribution ist voraussichtlich unzensiert (News)
ich weiss das sie Andersons Frau ist. Aber trotzdem. Zudem haben Anderson und Milla bereits bestätigt das der 6.Teil das Finale von Alices story sein wird. Ist der film erfolgreich wie die vorgänger wird die serie danach weitergehen - aber OHNE Milla. Und ganz ehrlich - das wurde auch Zeit.

Hab gestern nochmal Extinction gesehen. So schlecht finde ich den gar nicht. die splatter szenen sind richtig geil, die action rockt gewaltig und es gibt sogar einige schockmomente bei denen ich zusammengezuckt bin. Milla gefällt mir hier auch besser als in Teil 2 oder 4 muss ich sagen. nur schade das Jill nicht dabei ist. Der film hat wie ich finde aber von allen Teilen (Retribution habe ich noch nicht gesehen) das beste zombie make up (das erinnerte teilweise echt an Romero und das "zombie-training" war ja ohnehin voll die anspielung an Day of the Dead), die heftigsten splatter einlagen (der kampf in Vegas sticht da besonders hervor) weswegen der Film ja auch wohl ab 18 ist. Hmm Retribution ist scheinbar nicht so heftig wie Extinction oder?

Ich würd gern mal wieder nen RE film mit diesem level an splatter sehen wie in Extinction. das hat richtig laune gemacht. Also er gehört jetzt nicht zu den besten zombiefilmen aller zeiten aber so unterirdisch wie ihn viele darstellen finde ich ihn auch bei weitem nicht.
26.09.2012 23:40 Uhr - Resident Evil: Retribution ist voraussichtlich unzensiert (News)
26.09.2012 17:34 Uhr schrieb wayne.bruce

Ihr solltet die Kommentare versuchen richtig zu lesen.
A) Die Charaktere sind nicht langweilig, die Darsteller sind es und die Art wie diese in den Film integriert wurden. Leon S. Kennedy und Barry Burton waren mehr oder weniger einfach da und machten ihren Job. Keine kurze Hintergrundgeschichte!!!
B) Der Unterschied zwischen T-Virus (Progenitor-Virus) und dem Las Plagas Virus ist mir bekannt, jedoch wurde im Film nicht richtig darauf eingegangen. Zu Anfang wurde erklärt der Virus entwickelte sich bzw. die Infizierten weiter, deshalb diese Greifarme aus deren Mündern. Zum Ende hin injeziert sich Michelle Rodriguez mit dem Las Plagas Virus und erlangt übermenschliche Fähigkeiten, jedoch entwickelte sie sich nicht wie diese Sowjet-Zombies, desweiteren war bei ihr auch kein Greifarm zu sehen.
C) Resident Evil 5 (Game) brachte auf jeden Fall neue Monster zu schau, aber der Film, über den es hier ja wirklich geht, tut das nicht. Paul W. S. Anderson war an jedem Resident Evil Film beteiligt (RE, RE: Afterlife und RE: Retribution war er Regiseur und für RE: Apocalypse und RE: Extinction schrieb er das Drehbuch), aber hat nichts neues dazu erfunden um vllt einen Wow Effekt einzubauen.
D) Die Darsteller, welche besser Tod geblieben wären (Kritik an Regiseur), sollten besser Tod bleiben, damit war die Figur von Michelle Rodriguez gemeint, der Afroamerikanische Squad-Leader aus RE 1 und Oliviera aus Apocalypse und Extinction. Das Wesker ein Übermensch ist, ist mir auch bewusst!

Hoffe die Missverständnisse sind nun beseitigt?!


Erst einmal is T-Virus nicht Progenitor Virus. Er basiert nur auf Progenitor genauso wie alle anderen Viren auch. Progenitor war das Fundament.

Las Plagas ist ein parasit, kein virus. In den games haben diverse menschen die mit Las Plagas injiziert wurden gänzlich unterschiedliche mutationen gezeigt (Salazar, Mendez, Saddler, Irving). Las Plagas passt sich generell dem Körper des Wirtes an und je nach DNA Zusammensetzung eines menschen kann es dadurch zu unterschiedlichen Mutationen kommen. die meisten werden einfach nur zu Ganado/Majini, aber andere machen viel extremere mutationen durch. Nicht jeder mutiert durch plagas gleich. Selbst unter Ganado/Majini gibt es unterschiedliche wesen.

das die darsteller der games charaktere diese nicht ansatzweise so brilliant darstellen wie in den games ist ja wirklich keine Überraschung. Ohnehin darf man das nicht zu sehr mit den games vergleichen, die filme wollen halt etwas eigenständiges sein. Mich stört das schon gar nicht mehr das die charaktere der filme nicht so sind wie in den games. Mich freuts einfach das es diese game referenzen gibt und man die charaktere einfach in action sehen kann in den filmen.

Das Rain, Carlos und Shade zurückkehrten ist natürlich vollkommen egal für die handlung oder dergleichen darum geht es dabei auch glaube ich nicht. Aber sie sind fan-favorites und es ist schlicht und einfach cool sie wiederzusehen wenn man sie noch aus Vorgänger filmen kennt.

Wie gesagt ich will bei diesen Filmen einfach nur fette,stylishe und blutige action, schön ein paar game referenzen mit kreaturen und kostümen der games und mehr brauchs dann auch (bei diesen Filmen) nicht. Die reihe hat in den vorgängern auch genug kreaturen eingeführt, da brauchs nicht immer neue nur um was neues zu haben. Und zombies, Licker und co. sind doch classic RE. Vor allem die Licker fand ich in den filmen immer sehr geil. wenn die also jetzt zurückkommen - umso besser.

Ich muss auch gestehen das ich Sienna Guillory als Jill ziemlich cool finde. Klar ist sie anders als die games Jill aber sie erschafft trotzdem eine eigenständige Jill die sexy und badass ist. gestern nochmal Apocalypse geguckt (weiss gar nicht warum so viele den so scheisse finden, ich find den ganz geil mit dem ganzen Raccoon City szenario, Lickern, zombies, Nemesis, Jill, der Vernichtung von raccoon City etc.) und heute schau ich mir wohl nochmal Extinction und Afterlife an.

Das einzige was mich richtig nervt ist dieser ewige fokus auf Super-Milla. In Teil 1 wars ja noch okay aber ab Apocalypse nervts nur noch da mir persönlich einfach die games charas wichtiger sind, ich Jovovich nicht besonders sexy oder anziehend finde und mich das ganze Alice hier, Alice da nach ner zeit aufregt.

Wie gesagt hoffentlich stirbt die endlich in Teil 6 :P So das dann ab Teil 7 Jill die hauptfigur ist :D

25.09.2012 21:36 Uhr - Resident Evil: Retribution ist voraussichtlich unzensiert (News)
das viele immer noch nicht den unterschied zwischen T-Virus und Las Plagas verstehen.....Die zombies die nun waffen bedienen und fahrzeuge steuern können sind keine gewöhnlichen zombies sondern las plagas infizierte zombies. es sind also die las plagas parasiten die ihre wirte steuern, darum trifft das klassische zombie prinzip hier auch nicht zu.

Und wer charas wie Leon oder Jill als langweilig bezeichnet hat sie sowieso nicht mehr alle beisammen oder kennt die games nicht. Das sind zwei der besten RE charas aller Zeiten. Und wo solls in RE 5 (game) keine neuen monster oder bewaffnete zombies gegeben haben? Ich könnte dir da jeder menge neuer monster aufzählen und da gab es Majini keine zombies.

Und das Wesker am leben war ist doch auch nichts überraschendes. Der hat schliesslich superkräfte. Schon 2000 in Code Veronica (games) hat der ne explosion überlebt die normalerweise tödlich wäre. Mal ganz davon abgesehen was der in RE 5 alles ausgehalten hat.

25.09.2012 15:17 Uhr - Resident Evil: Retribution ist voraussichtlich unzensiert (News)
25.09.2012 02:28 Uhr schrieb montaro666
An das PS1-Game "Resident Evil" (also Teil 1) kam bisher kein anderer Teil ran. Das war noch ein richtiger Survival-Horror, danach wurde mir eindeutig zu viel rumgeballert!

Dennoch gefallen mir die Filme ganz gut, den neuesten Teil hab ich zwar noch nicht gesehen, werde ihn aber sicherlich die Tage in 3D genießen...und hoffen, dass sich dieser 3D-Scheiß auch wirklich lohnt....!!!


Also von RE hast du dann aber recht wenig Ahnung. Sowohl RE 2, 3, Code Veronica und Remake waren besser als das Ur-RE....
25.09.2012 01:29 Uhr - Resident Evil: Retribution ist voraussichtlich unzensiert (News)
Retribution ist also bloss 90 minuten nonstop ballern und ultra action mit RE charakteren? perfekt, genau das möchte ich bei dem Film auch sehen :D wenns dann noch schön splatter und ein paar games referenzen wie immer gibt ist das doch jetzt schon ein perfekter Kinoabend. Was hier manche als Kritik raushauen ist für mich ein Kaufgrund haha

Genauso als ob man bei einem Jason Film kritisieren würde das da bloss die ganze zeit teenager von Jason abgemetzelt werden und dann auch noch viel zu brutal und blutig :P Das is für mich die reinste werbung :P

Demnächst beschweren sich noch welche das auf punkrock konzerten zuviel gepogt wird....
24.09.2012 17:05 Uhr - Werewolf - The Beast Among Us: Unrated auch in Deutschland (News)
Bin auch ein großer werewolf fan und es gibt leider viel zu wenige klassische werewolf filme in den letzten Jahren. Ich persönlich fand Wolfman extrem geil (habe aber auch immer die extended gesehen nie die wesentlich schwächere kinofassung) und bin auch ein Fan der Underworld saga die zwar keine klassischen werewolf filme sind aber die werewolves sind da sehr geil dargestellt.

Darum freue ich mich auf diesen eher klassischen Werewolf film. zeit das diese horror legende endlich mal wieder einen richtigen film bekommt ohne das vampire da mitmischen. auch von der story her klingt der film ziemlich cool wie ich finde. Wird gekauft.
24.09.2012 14:45 Uhr - Resident Evil: Retribution ist voraussichtlich unzensiert (News)
Ich bin ein Fan der games seit 1998 also seit RE 2 und finde alle games der Hauptreihe (die spin-offs wie Outbreak, Gun Survivor und Operation Raccoon City meide ich) auf ihre weise total geil.

Das die filme nichts mit den games wirklich zu tun haben und keine adaption der games sind ist doch schon seit knapp 10 Jahren so. Muss man sich da immer noch drüber beschweren? Als wenn das nicht von Anfang an klar gewesen wäre.

Und eine adaption der games wäre langweilig. Da kann ich doch auch gleich die games spielen und man wüsste ja eh als games-fan was wann passiert. Zumal man dann alles noch mehr mit den games vergleichen würden und die Filme dann sicher erst recht enttäuschen würden. warum glaubt jeder die games als filme zu adaptieren würde automatisch in Meisterwerken resultieren? Ich glaube das wäre eine katastrophe.

Ich find die RE live action filme cool. Natürlich sind es "nur" reine action und effekte spektakel mit ordentlich zombie action aber mehr wollen sie auch nicht sein. Man muss das einfach als eine art alternatives RE universum sehen (quasi Earth-2 oder so wie das in Marvel und DC comics ja auch oft gemacht wird) das nichts mit dem der games zu tun hat und halt alternative versionen der story und der charaktere auffährt. Natürlich sind die charaktere der filme nichtmal ansatzweise so gut dargestellt wie in den games und die filme setzen auf ein anderes feeling und setting als die games und haben eine alternative story. So das is aber jetzt schon seit fast einem jahrzehnt der Fall also sollte man langsam mal darüber hinwegkommen oder einen Psychater seines Vertrauens konsultieren.

Ich finde es zum beispiel auch cool das Anderson in jeden der Filme zahlreiche referenzen an die games unterbringt. sei es kreaturen (Licker, Tyrant, Nemesis, Cerberus, executioner,Adjule) kostüme (die kostüme von Jill, Ada, Leon, Barry und Wesker sind exakte kopien der games kostüme) oder szenen (eine szene aus Code Veronica gabs in Apocalypse, szenen aus RE 5 gabs in Afterlife, das szenario von Apocalypse war größtenteils eine adaption von RE 3) - auch wenn die filme sich vom feeling und richtung von den games unterscheiden merkt man da schon das Anderson ein ziemlicher Fan der games ist (was er ja auch mehrmals betont hat. Er hat alle RE games durchgespielt) aber diese eben nicht kopieren sondern eine eigene Version erschaffen will die halt anders ist und einfach reiner action zombie fun sein soll mit eingestreuten referenzen an die games als fan-schmankerl (diese dinge fallen den leuten die die games gar nicht kennen ja überhaupt nicht auf lol)

Das einzige was mich wirklich an den Filmen stört ist dieser permanente fokus auf Alice. Sie gibt es in den games nicht und ehrlich gesagt mag ich die Jovovich einfach nicht und wie die sich in den filmen immer in den Vordergrund stellt und damit die charaktere der games zurückdrängt nervt mich doch ziemlich. Aber okay sie is Andersons Frau, da will Anderson sie natürlich in szene setzen :P

was mich an den ersten beiden filmen auch sehr gestört hat war das es kaum blut oder splatter gab was für mich zu nem zombie actioner einfach dazugehört. Ab Extinction änderte sich das ja gottseidank was das ganze doch wie ich finde gleich viel angenehmer machte. Ich hab mich dann bei Afterlife auch echt gewundert das der bei uns uncut ab 16 auf DVD/BD erschien da es da doch einige splatter stellen gab wie ich finde (Wobei das längst nicht so krass war wie bei Underworld Awakening der ja auch richtig geil gesplattert hat und trotzdem uncut ab 16 war. Wie die FSK das durchgewunken hab weiss ich bis heute nicht). Retribution soll ja noch härter sein. Ist der film denn blutiger als Extinction ? Wär ja geil.

Also ich bin wie gesagt seit fast 15 Jahren Fan der games und finde die RE filme trotzdem fun. Ich sehe sie einfach als eine alternative version von story und charakteren. Ich erwarte nicht das sie wie die games sind sondern einfach nur effektgeladene , blutige actionspektakel sind mit eingestreuten referenzen an die games und toll aussehen. Und anspruch, oscar-reife performances oder intelligente story brauch ich bei dieser art film nicht. Einfach mal aufhören zu jammern, aufhören sich auch nach fast 10 jahren immer noch so verkrampft an die games zu klammern beim schauen dieser filme und spaß haben. Und das sag ich als Fan der games.

Übrigens Jovovich und Anderson planen bereits mit Teil 6 der Filme die story von Alice abzuschliessen. Die Filme werden danach weitergehen aber OHNE Alice als hauptfigur. Was ich ehrlich gesagt richtig geil finde. dann können endlich die charas der games (wegen denen ich die filme als RE fan hauptsächlich gucke) mal die hauptrollen übernehmen und die nervige Jovovich is endlich weg :P Auch wenn ich gesagt habe das man sich nicht so an die games beim schauen der filme klammern soll (was ich auch nicht tue), ich bin trotzdem der meinung das zumindest die figuren der games im vordergrund stehen sollten. darum guck ich die filme schliesslich. Alice ist einfach nur nervig. Am besten die wird in Teil 6 von der film-version von Uroboros mutiert und dann von Jill und Ada in stücke gefetzt :P

Wer unbedingt filme zu den games sehen will soll sich die sehr geilen CG-filme Degeneration und Damnation ansehen. Die spielen im universum der games und sind RE-filme mit dem feeling der games. Wobei ich Damnation noch nicht gesehen habe (ich warte auf die Kauf version diese woche), bin mir aber sicher das der film endgeil wird.

Diese woche wird RE Fest. erst Retribution im Kino, dann Damnation und dann das heiss ersehnte Resident Evil 6!



22.09.2012 20:30 Uhr - Ted - Extended Edition für den Heimkinomarkt angekündigt (News)
es ist in jeder Diskussion Respekt und Toleranz von normalen Menschen mit Verstand zu erwarten. warum sollen sich menschen auf einmal wie die letzten asozialen verhalten nur weil sie posten statt eine persönliche Unterhaltung zu führen? warum soll man nur weil man leidenschaftlich Fan von etwas ist und geek, nerd whatever genannt werden kann darum auch gleich automatisch ein realitätsfremdes Arschloch sein? Ist für Leute wie dich scheinbar ein völlig fremdes Konzept. Und solche Leute gibt es hier leider viel zu viele. Wer gibt dir üerhaupt das Recht mich einfach mit irgendwelchen negativen Bezeichnungen zu betiteln? Du kennst mich nichtmal.

Wie ich solche Menschen verachte ey.
22.09.2012 18:23 Uhr - Ted - Extended Edition für den Heimkinomarkt angekündigt (News)
Das ist normal auf dieser seite. Hier werden leute für ihren geschmack ständig denunziert. Mit Respekt und Toleranz hat es hier keiner wirklich.
19.09.2012 20:43 Uhr - The Avengers auch in Großbritannien zensiert (News)
Disney UK hat sich inzwischen öffentlich "entschuldigt" und meinte das für die UK aus "Versehen" die Version für die BD verwendet wurde die eigentlich für die Länder bestimmt war bei denen die szene schon im Kino nicht zu sehen war.

Das wird ja immer lächerlicher. Die bedanken sich da sogar bei den Fans für ihre "Wachsamkeit", geändert wird aber trotzdem nix lol

Mal sehen wie sehr der Druck da auf die Beteiligten noch wächst.
18.09.2012 11:31 Uhr - Titanic (SB)
Bei diCaprio ist das ähnlich wie mit Brad Pitt finde ich. Galten beide mal als bloss reine Schönlinge die sich dann aber zu großartigen Schauspielern entwickelt haben. Pitt gehört mittlerweile zu meinen favoriten.
17.09.2012 18:52 Uhr - Titanic (SB)
17.09.2012 15:26 Uhr schrieb Xavier_Storma
17.09.2012 06:37 Uhr schrieb Superstumpf
Oh oh, mutiert Cameron in seinem Alter etwa doch zum Lucas...?


In Wirklichkeit ist Cameron der Sithlord... Lucas nur der Schüler.


Nicht wirklich richtig. Soweit ich weiss war es erst Lucas ´Episode IV im jahre 1977 welcher James Cameron dazu inspirierte unbedingt Filmemacher zu werden.
13.09.2012 18:17 Uhr - The Dark Knight Rises - Kein Director's Cut geplant (News)
Ja aber seine Nachfolger in den comics (Azrael, Dick Grayson) waren doch allesamt Schatten im Vergleich zum wahren Batman. Weswegen DC ja Bruce Wayne auch schliesslich immer als Batman zurückgebracht hat. Es kommt halt keiner an Bruces Fähigkeiten, Finesse und Intelligenz heran wenn es um Batman geht.

In der aktuellen Ausgabe #0 von Batman (in der Batmans neue Vorgeschichte ein wenig mehr beleuchtet wird) gibt es einen aktuellen Steckbrief von Batman der ihn so beschreibt:

"As he became an unparalleled martial artist, Bruce also honed his intellect, becoming a strategic genius and one of the worlds greatest detectives.

POWERS:

Batman is the ultimate strategist and detective and is one of the best hand-to-hand combatants in the world"

Von diesem dort von DC Comics beschriebenem Batman war in Dark Knight Rises beim Kampf gegen Bane so gut wie nichts zu sehen.

Und Bane mag in Rises die Tricks von Ras kennen aber Batman ist nicht bloss eine Kopie seiner Mentoren und kann sich jeder Situation anpassen. Zumal hat er dann noch seine unzähligen Hilfsmittel. Normalerweise hätte Batman erst noch sehr viel mehr vom Stapel lassen müssen bevor Bane ihn kleinkriegt. Er hätte doch einfach die feuerbaren shurikens in seinen armen direkt in Banes Gesicht feuern müssen wie er das bei Joker machte. Damit wäre Banes Maske kaputtgegangen und der wär sofort untergegangen.

Der Kampf war schwach und das war nicht der Batman den Fans lieben.
13.09.2012 16:10 Uhr - The Dark Knight Rises - Kein Director's Cut geplant (News)
Donald Duck? häää? welchen film hast du denn gesehen? New York Ripper? Ich fand Banes stimme auch nicht so pralle aber die klang doch niemals so wie die von Donald. was hast du geraucht bevor du ins Kino gegangen bist?
13.09.2012 16:06 Uhr - Tribute von Panem, Die (SB)
Mich hat an dem Film nur die hektische wackelkamera gestört ansonsten eigentlich nen sehr unterhaltsamer und intressanter Film und Jennifer Lawrence ist echt ziemlich gut als Katniss. Die ständigen Vergleiche mit Battle Royale nerven. Irgendwas ist immer irgendwo geklaut. Who gives a fuck? Tarantino zum beispiel klaut andauernd und macht da auch keinen hehl draus. Geil sind seine Filme trotzdem ohne Ende. Besser gut geklaut als schlecht selbst gemacht. Zumal es in diesem Fall sogar Zufall ist. Suzanne Collins hatte nicht einmal von Battle Royale gehört bevor die Plagiatsvorwürfe kamen.

Der zweite Teil Catching Fire soll 2014 ins Kino kommen.
13.09.2012 14:35 Uhr - The Dark Knight Rises - Kein Director's Cut geplant (News)
@kondomi:

wie schon einer meiner Vorredner schrieb...die massenschlacht war einfach zu lasch inszeniert. Dann muss da nicht der ultimative "Krieg" vorher so angedeutet und aufgebaut werden nur um als einfacher Street Brawl zu enden als wenn das ne Demo wär. ja es waren "nur" Polizisten und Kriminelle aber das waren immer noch ein paar hundert teilnehmer und das hätte man spektakulärer gestalten können. Spiel mal Batman Arkham City. da nimmt es Batman auch teilweise mit 20-30 leuten auf und haut da viel coolere moves raus als im Film. Keine davon jetzt übertrieben oder so aber einfach cooler.

Und wie gesagt der Bane-Fight war brutal ja aber unglaubwürdig. Batman würde so nicht kämpfen gegen Bane. das war Straßenschläger-niveau und nicht mehr. Wozu hat er denn seine unglaubliche intelligenz, all sein Training und seine gadgets. Wo waren die batarangs, die batclaw, der grapple, seine fähigkeiten "unsichtbar" zu werden, sein nutzen der Umgebung? Da hat ja Batgirl mehr drauf lol. Oder ist das was Nolan meint mit "Jeder kann Batman sein?" Das Bruce wayne so schlecht und einfallslos ist das es keine rolle spielt ob nun er oder jemand anders die Maske trägt? Batman ist eigentlich jemand dessen Fähigkeiten und Intelligenz unerreicht sind und der was besonderes ist - eben nicht austauschbar.

Schau dir mal den Kampf zwischen Clark Kent und General Zod im Finale von Smallville Season 9 an. Dank blue kryptonite haben beide zu der Zeit keine superkräfte und der kampf wirkt sehr realistisch,brutal und episch. Dieser fight war viel cooler und epischer als der Batman/Bane fight in Rises. Und das war ne TV-serie! (Wobei SV des öfteren action und effekte auf film-niveau hatte. Nicht immer aber durchaus oft)

Und zum Thema "besser als wenn er da mehrere leute auf einmal umhaut": Sagte Ras al Ghul nicht zu Bruce in Begins "We can teach you how to engage 600" ? Da Bane auch von Ras trainiert wurde sollte er also mühelos 20,30 Leute auf einmal aus dem Weg räumen können....
13.09.2012 10:40 Uhr - Avengers, The (SB)
was istd ennd as für ein schwachsinnskommentar? Du weisst doch nichtmal wann ich geboren wurde. Bevor ich geboren wurde hat Whedon noch gar nichts herausgebracht. Von einem Mod erwartet man eigentlich nicht solche schwachsinnigen flamer kommentare. Aber da bin ich ja nicht der erste der das anprangert. Solltet ihr nicht eigentlich Objektivität und Authorität ausstrahlen statt solche völlig fehl am platze befindlichen kommentare zu posten?

ich bin mir bei dir sogar ziemlich sicher das du vor Alien Resurrection nichtmal wusstest wer Whedon überhaupt ist und vor Avengers war es dir sicher auch total egal wer er ist. Wie ein whedonite erscheinst du mir jedenfalls nicht.
13.09.2012 10:30 Uhr - The Dark Knight Rises - Kein Director's Cut geplant (News)
Das er mehr eingespielt hat liegt doch gerade am Vorgänger. Wenn es TDK nicht gegeben hätte, hätte Rises niemals so einen Hype im Vorfeld gehabt und hätte grad mal halb soviel Geld eingespielt. Batman Begins hat auch nur knappe 500 Millionen gemacht. Ich würde sogar behaupten das Inception nur soviel Geld eingespielt hat wegen TDK (Obwohl Inception klasse war, ohne Frage. Besser als Rises). Vor TDK waren Nolan Filme nicht so erfolgreich an den Kinokassen.

Und warum sollte man meinen Rises wär eine Kopie von TDK wenn der Joker drin gewesen wäre? So ein dämliches Argument. Ist TDK eine Kopie von Batman Begins gewesen weil Batman wieder dabei war? Ist jede comic geschichte in welcher der Joker auftritt eine kopie von The man who laughs? Man hätte den Joker als figur reinbringen können (wenn Ledger noch leben würde. Jemand anderes als Nolan Joker zu nehmen wäre Sakrileg hoch zehn) und trotzdem einen eigenständigen genialen Film draus machen können. Einen der sicher auch anders ausgesehen hätte als Rises. Joker hat TDK aus gutem Grund überlebt. Er sollte eigentlich später eine noch viel größere Rolle bekommen (Nolan meint zwar er hätte nie einen dritten Film geplant aber wie sehr man sich auf sein Wort verlassen kann sieht man ja bei der aussage "Miranda Tate ist nicht Talia" lol). Doch Ledger starb und so gings bei teil 3 dann eher in die Dark Knight Returns richtung (wer den graphic novel nicht kennt - schämt euch!!) was keine gute idee war.

Im Grunde war Bruce Wayne doch im Nachinein nur ein knappes Jahr lang Batman. dann die 8 jahres pause da reinzubringen und aus ihm den Alten Batman zu machen wie im returns-novel von Miller war ne dämliche idee. Zumal es auch unlogisch ist das in diesen 8 Jahren natürlich praktischerweise kein einziger bösewicht auftaucht (und der Joker natürlich einfach brav Gotham verlässt - wäre er noch da hätte man ihn ja sicher gesehen sobald die Kriminellen Gotham übernommen haben. Wäre er gestorben hätte man das sicher irgendwo erwähnt. Zumal der offizielle roman sagt das der Joker wahrscheinlich geflohen ist). Naja wie gesagt Rises hatte seine guten seiten (Catwoman und Blake waren genial) aber leider zuviel was mich und anscheinend auch viele andere gestört hat.

Die stimme von Bane klingt im O-Ton der deutschen eigentlich ziemlich ähnlich, nur ist sie schwer verständlich. Ich finde sie auch etwas seltsam und nicht sehr gut zu Banes Präsenz passend aber das wurde wohl absichtlich so gemacht um ein verstörendes gefühl zu entwickeln. Tom Hardy verleiht der stimme ja auch eine recht seltsame betonung (wobei ich nach Inception kaum glauben konnte das Bane in Rises tatsächlich derselbe Tom Hardy ist) was so ein bisschen an Banes jamaikanischer abstammung in den comics angelehnt sein soll.

Eines der allergrößten Probleme des Films ist das es ein actionfilm sein will. Nolan mag ein Meister des storytelling und der Bildersprache sein aber der mann hat massive probleme mit dem inszenieren von wirklich großen epischen action sequenzen. Das war bei Begins und TDK kein großes Problem (bei TDK war es sogar überraschend mitreissend inszeniert) aber bei Rises versagt er da völlig. Der Film versucht ständig episch zu sein aber in den action szenen wartet man irgendwie ständig auf richtige höhepunkte. ob nun die tunnelexplosionen oder ganz besonders der finale "Krieg" wie es Batman nannte - einfach zu unspektakulär und konnte mich persönlich einfach nicht so vom sitz reissen wie etwa die gigantenaction in Transformers 3 oder Avengers. DAS nenn ich Krieg. Okay zugegeben da wurde viel CG eingesetzt (In diesen Filmen aber auch vollkommen okay) aber es war wenigstens atemberaubend anzusehen. Rises versucht ständig auch diese art von Film zu sein in den action szenen, kommt aber einfach nicht auf diesen "whoa!" level. Die szene wo polizisten und kriminelle sich bekriegen war echt schwach. Das haben wir bei Lord of the Rings schon wesentlich spektakulärer erlebt wie zwei armeen aufeinanderprallen. ich dachte mir bei Rises im Kino an der stelle immer nur "Das ist alles?" Wurde beim zweiten ansehen auch nicht besser. dafür war die Verfolgungsjagd ziemlich cool gemacht (wo Batman erstmals wieder auftaucht), Catwoman auf dem Batpod fand ich auch sehr geil und die szenen mit The Bat waren auch recht spektakulär.

Wo der Film im gegensatz zu TDK und auch Begins nicht überzeugen konnte waren diesmal die Batman fights. Beide Batman/Bane fights hätten VIEL größer und spektakulärer ausfallen müssen. Grade der erste kampf hatte schon fast was set-video artiges an sich. Keine musik, keine aufregenden kamerawinkel oder schnitte, keine wirklich coolen moves, Batman setzt kaum gadgets ein (in den comics hätte er an der stelle alles rausgehauen was er im arsenal hat) und er stürzt sich einfach wie ein stumpfer prügler der überhaupt nichts von ras gelernt hat auf Bane. Von Batman erwartet man eigentlich weitaus mehr intelligenz und finesse. Überhaupt ist der ganze "the worlds greatest detective" Part des charakters aus den comics in dem film fast null existent. Der Film hätte vielleicht mehr ein Dark Knight 2 statt ein Batman Begins 2 werden sollen. Wobei aber selbst Begins bessere actionszenen hatte.

Ohne Catwoman und Blake fürchte ich wäre Rises sogar richtig baden gegangen.
13.09.2012 09:59 Uhr - Avengers, The (SB)
@Raskir:

Nicht ganz. "Besorgen" könnt ich mir den Film auch auf andere Weise ohne einzigen Cent zu zahlen. Würde ich ehrlich gesagt am liebsten auch weil es mich wurmt das Disney Geld von mir dafür bekommt aber als großer Joss Fan der zudem den Film wirklich überirdisch geil findet muss ich mir die US Version doch kaufen. Einerseits wegen des Audiokommentars und den extras aber halt auch um Joss zu unterstützen.

Extended Cut wird nicht kommen, das hat Joss schon klar gesagt. Auf ihn kann man sich bei sowas verlassen. Vllt. macht das Studio ja mal ne neue version aber ohne seinen Segen stelle ich mir das eher als unwahrscheinlich vor.
13.09.2012 06:22 Uhr - The Dark Knight Rises - Kein Director's Cut geplant (News)
War klar. Nolans Filme haben keine DCs. Batman-News.com hat bereits vor mehreren Tagen bestätigt das es den DC bereits am 20.7. zu sehen gab sprich im Kino. ist also weder news noch Überraschung.

Zum FIlm selbst ist alles gesagt: Gut aber kein meisterwerk wie es alle erwartet haben. denke Nolan hat vielleicht auch (ähnlich wie Scott bei Prometheus) versucht zu ambitioniert an die Sache zu gehen. Naja der ewige Fluch der dritten Teile....
13.09.2012 06:18 Uhr - Avengers, The (SB)
Hm schon irgendwie ärgerlich aber bei weitem nicht so ärgerlich wie die Tatsache das Whedons audiocommentary auf allen europäischen versionen fehlt!! darauf hatte ich mich als großer jahrelanger Whedon Fan (war schon Fan von ihm bevor die meisten überhaupt von ihm gehört haben - es sei denn sie waren Whedon Fans) besonders gefreut.

Werde mir deshalb auch die deutsche Version nicht kaufen. Verarschen kann ich mich alleine. Ich hol mir die US Version. Aber auch nur wegen Joss und dem exzellentem Cast und weil der Film einfach endgeil ist. Am liebsten würde ihn auf anderem Wege besorgen damit scheiss Disney keinen Cent von mir sieht aber das kommt als Joss Fan nicht in Frage.
13.09.2012 06:09 Uhr - Expendables 2 erscheint ungekürzt ab 18 Jahren auf DVD/BD (News)
Du hast auch ein ziemliches Problem oder? Jeder der nicht deiner meinung ist soll scheisse fressen? Überhaupt ist deine ganze tonart sowas von gossen-level das man das ja überhaupt nicht ernst nehmen kann. Wenn du dich seit 10 Jahren mit Filmen beschäftigst bin ich Kryptonier.

EX2 hat sehr wohl Längen uns Schwächen auch wenn er ein guter Actionfilm ist.

Ach ja und John Rambo (von dem du anscheinend nichts verstanden hast was der Film aussagen will) ist besser als EX1 und 2.

Und nächstesmal bist du aber nach 8 im Bett, kleiner sonst ruf ich deine Eltern an xD
weiter