SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware
DOTD
Level 10
XP 1.325
Beiträge

Amazon.de

  • Summer of 84
  • Blu-ray/DVD Mediabook
Blu-ray/DVD Mediabook
20,99 €
Blu-ray
14,99 €
DVD
12,99 €
  • American Rikscha
  • Limitiertes Mediabook
Cover A
37,98 €
Cover B
38,02 €
Cover C
50,05 €

Kommentare
30.11.2018 21:11 Uhr - Jericho (Review)
@Horace Pinker

Habe lange nichts geschrieben weil ich arbeiten musste. Eventuell kommt die Tage eine Review zu David Cronenbergs "Dead Ringers". Wenn die Zeit es zulässt werde ich daran arbeiten.
30.11.2018 10:12 Uhr - Jericho (Review)
Das Spiel fand ich jetzt nicht so schlecht. War ein unterhaltsamer und atmosphärischer Shooter mit einer interessanten Story und einem für die Zeit innovativen Gameplay. Undying fand ich persönlich besser, weil die Story packender war und die Atmosphäre intensiver ist. Mal wieder eine gelungene Kritik die du abgelegt hast.
Der Film ist genauso, wenn nicht noch schlechter als "The Card Player". Ein absolut unwürdiges Werk welches das Argento Label nicht verdient hat.
Da hast du natürlich Recht.
Eine Kombination aus Argento und Fulci.
Habe die Version. https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=350&vid=411557. Finde die von der Qualität absolut ausreichend. Habe das neue 4K Master noch nicht gesehen. Bei "Suspiria" handelt es sich natürlich um ein absolutes Meisterwerk.
Von vielen Anhängern des ehemaligen Großmeisters schlecht bewertet aber ein von meiner Seite aus verdammt unterhaltsamer, trashig angehauchter Streifen.
Ein Wort: „Grausam“. Dieser Film hat „Argento“ das Label nicht verdient.
Fand es gut das Argento 2001 nochmal zu seinen Wurzeln zurückgekehrt ist. Da war er nochmal in Hochform. Ein absolut empfehlenswerter Giallo der sich nochmal auf Argentos Stärken besinnt.
Nicht einer seiner schlechtesten aber auch nicht einer seiner besten Filme aber dennoch ein verdammt unterhaltsamer Streifen. Etwas weniger Überladung und eine deutlichere Richtung wohin der Film sich bewegen möchte hätte das Gesamtbild besser abgerundet wird.
„Das Stendhal Syndrom“ ist ein sehr guter Argento mit einer düsteren Thematik und packender Atmosphäre. Hat mir persönlich auch zugesagt.
Michele Soavis dritte Regiearbeit ist ein fabelhafter sowie atmosphärischer Thriller der auf jeden Fall einen Kauf wert ist.
Argentos Episode ist im Vergleich zu Romeros deutlich besser. Im Großen und Ganzen ist es ein empfehlenswerter Film den man sich auf jeden Fall anschauen kann. Harvey Keitels Performance ist grandios.
Habe mir nur das Mediabook von Kochmedia geholt, welches definitiv einen Kauf wert ist. Über die Variante von 84 kann ich nichts Genaues sagen.
In der heutigen Zeit wo deutlich mehr durchkommt als vor 30 Jahren ist die Beschlagnahme ein Witz. Dieser Klassiker gehört von der Beschlagnahme befreit und De - Indiziert.
In dem Punkt stimme ich dir zu. „Trauma“ kommt aber niemals an das Niveau von „Tenebrae“ an.
Ich finde das beide Versionen ihre Stärken haben und sehenswert sind. Schau mir beide gerne an. Einer der besten Zombiefilme überhaupt und die Inspiration für meinen Username.
Sehr schönes und informatives Special über einen der einflussreichsten Künstler und nicht zu vergessen (ehemaligen) Meister in diesem einzigartigen Genre. TOP!
Opera war eines seiner letzten großen Werke bevor es bergab ging. Schade dass er die Qualität seines filmischen Schaffens nicht auf diesem hohen Niveau halten konnte. Klares Pflichtprogramm.
Einer meiner Favoriten unter sein Gesamtwerk. Ein grandioses als auch visuell überragendes Meisterstück was man gesehen haben sollte, wenn man sich auch nur annährend für das Genre interessiert.
Ein visuell kraftvolles Glanzstück des Horror Genres. Muss man definitiv gesehen haben.
Ein absoluter Meilenstein des Genres und zusammen mit „Suspiria“, „Inferno“ und „Tenebrae“ einer seiner besten Arbeiten.
Definitiv auf einer Stufe mit „Die neunschwänzige Katze“. Muss man als Fan dieses begnadeten Künstlers gesehen haben.
Ein absoluter Meilenstein im Genre als auch in Argentos Oeuvre.
Für ein wahrscheinlich eher durchschnittliches Remake eines originellen und atmosphärischen Horrorschockers sind mir 30 Euro oder mehr zu viel. Wenn das Teil irgendwann als Amaray für 10 Euro rauskommen sollte, werde ich zugreifen. Solange es bei einem Mediabook bleibt, werde ich mit dem Kauf warten.
@Fulgento
Danke für dein Lob! Freut mich dass dir die Kritiken gefallen haben.
152 Minuten?! Solange die Extra Minuten nicht sinnlose Lückenfüller sind, kann ich damit leben. Die Laufzeit von 99 Minuten beim Original war perfekt und hat das Tempo als auch die Spannung von Anfang bis Ende gehalten. Als Verfechter des Originals bin ich nach wie vor skeptisch über den Sinn und Zweck dieses Remakes. Der Trailer sah zumindest nicht schlecht aus. Könnte eventuell was werden. Anschauen werde ich mir den Streifen bei Gelegenheit auf jeden Fall.
16.07.2018 18:53 Uhr - Dead Ringers (Review)
@cecil b
Bis es soweit ist dauert es noch, da ich leider warten muss, bis das Teil bei uns rauskommt. Vorbestellt habe ich es auf jeden Fall.
14.07.2018 11:31 Uhr - Dead Ringers (Review)
Da hast du mir einen Kandidaten vorweggenommen, den ich nach der Erscheinung der kommenden Blu-ray vornehmen wollte. Dein Text ist wie von dir erwartet sehr gut geschrieben. Man erkennt deine Begeisterung für die Werke von einem genialen Regisseur wie David Cronenberg sofort auf dem ersten Blick. TOP! Wenn ich die Zeit finden sollte, werde ich eventuell auch noch eine Review zu diesem mir bislang unbekannten Cronenberg Werk vornehmen.
Das Original ist ein Meisterwerk und nicht zu vergessen ein zeitloser Klassiker der kein Remake nötig hat. Ich werde dem Ganzen erstmal keine Chance geben, da das Original niemals getoppt werden kann. Allein schon die Atmosphäre, die Inszenierung und der Goblin Soundtrack sind nicht zu übertreffen. Vielleicht kommt ja was Akzeptables dabei raus.
18.05.2018 13:57 Uhr - Feuerstoß (Review)
Kann den anderen zu deiner wie zu erwarten fabelhaften Review nur zustimmen. Wenn es den Film in einer gelungenen Veröffentlichung zu kaufen gibt, werde ich mit hoher Wahrscheinlichkeit zugreifen.
18.05.2018 13:52 Uhr - Collector, The (Review)
@JasonXtreme & @McGuinness
Danke für das Lob! Den 2ten Teil fand ich ebenfalls verdammt unterhaltsam. Werde ich wenn ich die Zeit dafür finden sollte auch nochmal vornehmen.
18.05.2018 07:45 Uhr - Collector, The (Review)
@BFG97
Besten Dank. Hoffentlich kommt noch nach dem gelungenen 2. Teil noch ein dritter nachgeschoben.

@NoCutsPlease
Danke für die positive Rückmeldung. Nach der langen Abwesenheit bin ich ehrlich gesagt überrascht, dass ich es noch hinbekomme, meine Texte zu formulieren.

@naSum @Ghostfacelooker
Auch euch besten Dank für die positive Rückmeldung.
17.05.2018 19:32 Uhr - Collector, The (Review)
Danke für das positive Feedback. Hatte in letzter Zeit nicht die Möglichkeit gehabt Kritiken zu formulieren. Bin froh, dass ich dafür wieder die Zeit finden konnte. Hast Recht, den Satz werde ich nochmal korrigieren.
Das „Das Syndikat des Grauens“ vom 131er Status aufgehoben wurde ist eine zeitgemäße Entscheidung. Wenn man bedenkt, dass der Film alles andere als harmlos ist, ist es dennoch eine unerwartete Nachricht. Wenn ich da an die Bunsenbrenner Szene und an die Vergewaltigung denke die zu sehen sind, wird es allerdings schwer für das Label die Indexstreichung zu erreichen. Wünsche dem Label viel Glück bei ihrem Vorhaben diesen sehenswerten Fulci Klassiker komplett zu rehabilitieren.
11.02.2018 14:52 Uhr - Naked Lunch - Nackter Rausch (Review)
Sehr schön formulierte Kritik die diesem Klassiker gerecht wird. Die Zusatzinfos sind ebenfalls sehr interessant und runden das Ganze noch mal auf. TOP!
15.11.2017 06:26 Uhr - Nightmare on Elm Street 1-7 als Steelbook (Ticker)
Ich habe mir die Nightmare Collection mit Teil 1 bis 7 auf DVD bereits zugelegt, als die Filme noch indiziert waren. Teil 1 habe ich einmal auf VHS in der Unrated Version und auf Blu-ray als UK Import gekauft, damit ich das komplette Bonusmaterial mit der Dokumentation „The House That Freddy Built“ dabei habe. Außer den ersten Teil brauche ich erstmal keinen auf Blu-ray, außer Warner bringt nochmal eine schöne Auflage mit ordentlichem Extramaterial raus, was einen Kauf der weiteren Teile auf Blu-ray rechtfertigen würde.
Dass das Original von „The Last House On The Left“ von der Beschlagnahme befreit wird, hätte ich aufgrund der der rohen Szenen nicht für möglich gehalten. Wenn man aber bedenkt wie sich die Zeiten geändert haben und wie viele 131er erlöst und anschließend vom Index gestrichen wurden, sieht die Sache anders aus. Die Wahrscheinlichkeit das Turbine es schafft auch die Indizierung aufzulösen, sehen doch gar nicht so schlecht aus, wenn man daran denkt, dass „Hexen bis aufs Blut gequält“ ebenfalls gestrichen wurde. Das dass gleiche bei „I Spit On Your Grave“ möglich ist, bezweifle ich jedoch.
08.10.2017 13:58 Uhr - Blade Runner 2049 (Review)
08.10.2017 09:18 Uhr schrieb Necron
08.10.2017 09:01 Uhr schrieb DOTD
habe aber kein Bock auf den Haufen Leute die sich wenn ich Pech habe über der gesamten Laufzeit Popcorn reinpfeifen und laute Essensgeräusche machen oder während des Filmes nicht den Mund halten können. Bei einem gut 3 Stunden langen Film kann das eine Menge der Atmosphäre und auch den Kinogenuss stören.


Bei der Vorstellung wo ich drin war musste jemand nach lautem Handyklingeln erst einmal sein Gespräch während des Films entgegennehmen. Putzig. ;)


Eben drin gewesen. Der Film ist episch und eine würdige Fortsetzung. Ein tiefsinniges Scifi Erlebnis welches von Anfang bis zum Ende überzeugen konnte. Der Kinobesuch ist bis auf ein paar nerviger Besucher die mal ab und zu viel zu lange in ihren Knistertütten rumwühlten gut ausgefallen und störte den Filmgenuss kaum. Zum Glück habe ich den spoilerlastigen Trailer nicht beachtet.
08.10.2017 09:01 Uhr - Blade Runner 2049 (Review)
Sehr schön geschriebene Kritik zu einem Film, der definitiv noch gesichtet wird. TOP! Ist allerdings die Frage ob ich den im Kino oder auf Blu-ray anschauen werde. Würde gerne ins Kino gehen habe aber kein Bock auf den Haufen Leute die sich wenn ich Pech habe über der gesamten Laufzeit Popcorn reinpfeifen und laute Essensgeräusche machen oder während des Filmes nicht den Mund halten können. Bei einem gut 3 Stunden langen Film kann das eine Menge der Atmosphäre und auch den Kinogenuss stören.
Hätte bei den neuen Freigaben die vom Index gestrichene Filme erhalten ebenfalls mit einer FSK 16 gerechnet. Kann aber auch nachvollziehen, warum es bei dem roten KJ Siegel geblieben ist. Wichtiger als die neue Freigabe ist, dass die Streichungen vom Index fortgesetzt werden und die Filme ihre Freiheit bekommen. In dem aktuellen Zeitalter sind Indizierungen und Beschlagnahmungen überflüssig weil es nicht hilft Kinder und Jugendliche davor zu bewahren. Zensur, Indizierungen und Beschlagnahmungen bewirken das genaue Gegenteil und erwecken bei Kindern und Jugendlichen mehr Interesse da Verbotene Früchte einen größeren Reiz haben. Jetzt wo so gut wie jeder Zugriff aufs Internet hat und Serien wie "The Walking Dead" und "Game of Thrones" in den Mainstream angekommen sind, sind solche Praktiken nicht mehr Zeitgemäß.
16.08.2017 10:08 Uhr - Das Böse ist nicht mehr indiziert (News)
Endlich hat dieser Klassiker seine angemessene Freigabe bekommen. Das 16er Siegel ist aufgrund der dichten Atmosphäre und der düsteren Stimmung angemessen. Angus Scrimm (R.I.P.) als Tall Man ist perfekt. Die Aufhebung des Verbotes und der Indizierung die schon lange überfällig war, ist zeitgemäß.
06.08.2017 11:15 Uhr - arte und das ZDF drehen gemeinsamen Zombiefilm (Ticker)
Ob die Produktion ein gutes Resultat mit sich bringen wird ist meiner Meinung nach unwahrscheinlich da mich TV Produktionen vom ZDF bisher nicht überzeugen konnten. Dabei macht es für mich keinen großen Unterschied, ob es sich bei dem Regisseur um eine Frau oder einen Mann handelt. Wenn ich mir die unangebrachten Kommentare da oben durchlese kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Kann aber auch falsch liegen und es könnte doch was Akzeptables dabei rauskommen. Achja bevor Ichs vergesse: „R.I.P. George A. Romero.“ Hoffentlich kommen die unsterblichen Klassiker „Dawn Of The Dead (1978)“ und „Day Of The Dead (1985)“ endlich frei und bekommen in Deutschland eine angemessene und vor allen Dingen unzensierte Veröffentlichung die den Meisterwerken würdig ist.
03.07.2017 07:59 Uhr - Freitag der 13. (Review)
Dein Text ist wie man es von dir gewohnt ist klasse formuliert. Der Film ist ein Klassiker seiner Zeit und selbst in der heutigen Zeit einen Blick wert. TOP!
03.07.2017 07:28 Uhr - Evil Dead (Review)
@dicker Hund
Danke für dein Lob! Freut mich dass dir der Text zugesagt hat.

@Intofilms
Danke für das positive Feedback. Da wünsch ich Ihnen viel Spaß beim „My Bloody Valentine“ Remake. Ich habe die 2009er Auflage gut in Erinnerung behalten. Muss ich mir bei Gelegenheit wieder reinziehen.
02.07.2017 13:42 Uhr - Evil Dead (Review)
Danke für das positive Feedback. Jetzt wo du es sagst sehe ich es. Fehler behoben.
27.06.2017 21:46 Uhr - Blutiger Valentinstag (Review)
@JasonXtreme
Freut mich dass der Text gut bei dir ankommt und danke für das Lob!

@Horace Pinker
Hatte in letzter Zeit viele Filme zu schauen und von daher nicht den Kopf um eine Review zu schreiben. Vor allen Dingen war es aber die eigene Zeit die dafür nicht gereicht hat. Danke für dein Lob! Wenn du Glück hast bekommst du die Special Edition noch zu einem günstigen Preis. Soll angeblich schon längere Zeit OOP sein. Die US – Blu-ray ist übrigens AVC codiert.

@Intofilms
Deinem Kommentar kann ich nichts mehr hinzufügen. Hast diesbezüglich alles in deinem Absatz erwähnt.

@Dissection78
Danke fürs lesen meiner verfassten Review! Alone in the Dark von 1982 kenne ich persönlich noch nicht. Danke für den Tipp. Werde mir den Film bei Gelegenheit auf jeden Fall ansehen.

@Punisher77
Danke für dein positives Feedback. Ich bezweifle das so was bei den Freitag Filmen jemals gemacht wird. Die Labels haben sich schon so daran gewöhnt die R-rated Fassungen immer wieder zu veröffentlichen dass die sich gar nicht die Mühe machen würden eine UNRATED anzufertigen. Die Filme verkaufen sich nach wie vor ziemlich gut in der Kinofassung. Anhand der ganzen Mediabooks zu Teil 2 bis 8 wenn ich mich nicht täusche sieht deutlich, dass die Teile ihre Abnehmer finden.
27.06.2017 09:31 Uhr - Gewalt bin ich, Die (Review)
Klasse formulierte Kritik von dir. Der Titel klingt interessant und scheint einen Blick wert zu sein. TOP!
27.06.2017 09:27 Uhr - Shark Lake (Review)
Deine Review ist wie von dir erwartet sehr gut. Der Film scheint allerdings genau das Gegenteil zu sein.
27.06.2017 06:55 Uhr - Blutiger Valentinstag (Review)
@all
Danke für das positive Feedback und die lobenden Worte!

@dicker Hund
Vielleicht wird die UNRATED Version beim Rewatch einen besseren Eindruck hinterlassen als die stark zensierte Kinofassung. The Prowler finde ich aufgrund der harten FX von Savini und dem Tempo ebenfalls gut.



© Schnittberichte.com (2018)