SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware
DOTD
Level 10
XP 1.355
Beiträge

Amazon.de

  • Look Away
Blu-ray
13,99 €
DVD
11,99 €
Amazon Video
9,99 €
  • Suspiria
Blu-ray
15,99 €
DVD
20,97 €

Kommentare
Oh my fucking God! Meinen die das wirklich ernst? Habe bis Staffel 7 durchgehalten bevor ich bei "The Walking Dead" abgehschaltet habe. Eine einst gute Serie wurde bereits gegen die Wand gefahren. Die hätten das Ganze nach Staffel 6 würdig abschließen sollen anstatt die Cash Cow weiter zu melken. Hatte während der siebten Staffel noch die Hoffnung, dass die dem Ganzen noch eine würdige finale Folge geben und wurde im Nachhinein enttäuscht. Wollten die nicht nach Staffel 9 aufhören oder habe ich das nun falsch auf dem Schirm?
17.01.2019 16:10 Uhr - Maniac (Review)
@BFG97
Gute Entscheidung. Da die Scheibe auch deutschen Ton hat, gehe ich stark davon aus, dass die Version bald als Mediabook in Österreich erscheinen wird. Ob diese den Soundtrack dazu packen wird, ist eine andere Frage. Ist jedoch nur eine Vermutung mit der Veröffentlichung in Österreich. Die beste Auflage die man sich besorgen kann, wenn man Fan dieses Klassikers ist.
14.01.2019 17:27 Uhr - Dust Devil (Review)
@cecil b
Ist der Film offiziell auf blu-ray erschien?
12.01.2019 10:45 Uhr - Good Will Hunting (Review)
Danke für die Rückmeldung dieser in der damaligen Masse untergegangenen Reviews. Würde dem Film heute 9/10 Punkte geben, nachdem ich bei erneuter Sichtung gemerkt habe, dass die Punkteverteilung von damals zu niedrig gewesen ist.
12.01.2019 09:42 Uhr - Dust Devil (Review)
Eine erstklassig formulierte Kritik, die wie zu erwarten in jedem Punkt überzeugt. Film klingt sehr interessant und scheint speziell als Fan des Horrorgenres sehr empfehlenswert zu sein. TOP!
10.01.2019 09:12 Uhr - Maniac (Review)
@(sic)ness_666
Danke für deine positive Resonanz. In meinen Augen einer der besten Serienkiller Filme die jemals rauskamen. Ist wiederrum natürlich Geschmackssache, ob einem dieser als auch jeder andere Film zusagt. Die brillante Performance von Joe Spinell ist unerreicht und zeigt eindrucksvoll, was für ein leidenschaftlicher Schauspieler er gewesen ist.
09.01.2019 10:03 Uhr - Kokowääh (Review)
Da ich persönlich wenig mit Till Schweiger anfangen kann, sagt mir der Film dementsprechend nicht zu. Wie du schon in deinen Text geschrieben hast, ist es reine Geschmackssache, ob einem der Film zusagt oder nicht. Den Text hast du jedoch gut verfasst und man sieht dir deine Begeisterung in jeder Zeile an.
07.01.2019 20:21 Uhr - Maniac (Review)
Danke für deine positive Resonanz. Kann dir die neue 3 Disc Edition die in den USA erschien ist empfehlen, welche das neue 4k Master besitzt und von allen Veröffentlichungen die Beste ist.

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=151&vid=442828
07.01.2019 17:48 Uhr - Scarecrow (Review)
Klingt nach einem wunderbaren Film, den man speziell mit einem hohen Alkoholspiegel genießen kann, wenn man es denn unbedingt nötig hat... Hast gute Arbeit mit diesem unterhaltsamen Verriss geliefert.
06.01.2019 15:27 Uhr - Infernal Affairs 3 (Review)
Ein passender Abschluss der Trilogie, die durch deine Review würdevoll rezensiert wird. Alle wichtigen Punkte hast du angesprochen und treffend pointiert. TOP!
06.01.2019 15:23 Uhr - Infernal Affairs II - Die Geburt einer Legende (Review)
Auch hier hast du wie zu erwarten sehr gute Arbeit abgeliefert. Der 2te Teil kommt nicht ganz an den ersten ran, ist aber nah dran. Bei der Wertung würde ich jedoch 8/10 geben.
06.01.2019 15:21 Uhr - Infernal Affairs (Review)
Habe die Trilogie selbst auf Blu-ray und kann dem anderen bezüglich deiner gelungenen Review nur zustimmen. Bei der Wertung hätte ich dem Film 1 Punkt mehr gegeben. Für mich der beste Teil der gesamten Reihe. Kann ich jedem empfehlen, der sich für Filme aus dem asiatischen Raum interessiert.
06.01.2019 15:18 Uhr - Maniac (Review)
@callahan
Alles gut, weiß wie du das gemeint hast. Am Ende findet man als Autor seiner eigenen Review immer etwas, was hätte noch besser sein können. Ich betrachte meine Texte selbst nach der Korrektur noch kritisch.
06.01.2019 13:42 Uhr - Maniac (Review)
@CrazySpaniokel79
Danke für die Zeit, die du in meiner Review investiert hast. Bei der Punktewertung würde ich dem Original als auch dem Remake 10/10 geben, da beide ihre Stärken und Eigenheiten haben.

@callahan
Auch dir danke für deine positive Resonanz. Die Information bezüglich Dario Argentos Inspiration und die ursprüngliche Besetzung seiner Frau als Anne habe ich leider ausgelassen. Werde ich heute, wenn es die Zeit zulässt, nachholen und ergänzen.
06.01.2019 10:26 Uhr - Maniac (Review)
@CHOLLO
Danke für das positive Feedback. Kannte diesen Klassiker vor bereits 10 Jahren und hatte dazu bereits eine Kritik geschrieben. Da ich mit dem alten Text den ich 2013 verfasste unzufrieden gewesen war, habe ich diesen löschen lassen damit um die Chance nutzen, dieses Meisterwerk nochmal neu zu rezensieren. Das Horrorgenre war schon immer wie gemacht für die Serienkiller Thematik. Die letzte Sichtung war 3 Jahre her und hatte nichts von seiner Wirkung verloren, als ich ihn nochmal begutachtet habe. Kann dir nur empfehlen, die 4K Restoration die neu erschien ist zu kaufen. Das Teil ist die Investition definitiv wert.
06.01.2019 02:46 Uhr - Maniac (Review)
@naSum
Danke für das Lob und den Hinweis auf übersehene Fehler im Text. Werde mich später darum kümmern diese zu beseitigen.
06.01.2019 00:01 Uhr - Maniac (Review)
@dicker Hund
Danke für das positive Feedback. Da das Remake ebenfalls nach §131StgB beschlagnahmt ist, ist die Wahrscheinlichkeit verdammt gering.

@Intofilms
Auch bei Dir bedanke ich mich dafür, dass du dir die Zeit genommen hast, meine Kritik zu lesen. Natürlich tun gewisse Szenen nach der mehrfachen Sichtung nicht mehr so weh wie bei der Ersten. Die Wirkung ist aber nach wie vor noch vorhanden. Diese Atmosphäre habe ich bei den heutigen Filmen die rauskommen verdammt selten gespürt wie bei diesem Klassiker. Liegt selbstverständlich auch an Joe Spinells grandioser Performance.
05.01.2019 20:43 Uhr - Maniac (Review)
Danke für das positive Feedback. Wenn man sich so ansieht was heute von der Beschlagnahme befreit wurde, Dann lässt es mich doch hoffen, dass auch MANIAC eventuell rehabilitiert werden könnte. Die Frage ist jedoch, welches Label bereit ist, den Aufwand auf sich zu nehmen. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass dieser Film einer der wenigen ist, die wahrscheinlich niemals ihren 131er Status verlieren werden. Mal schauen was zukünftig noch passiert.
01.01.2019 14:08 Uhr - Requiem for a Dream (Review)
@NoCutsPlease
Danke für das Lob! Immer gut zu wissen, dass die Kritiken die man verfasst auf Anklang stoßen. Den Film vorzustellen war ein Wunschprojekt, welches ich schon längere Zeit in Angriff nehmen wollte. Bin froh, dass dieses endlich umgesetzt wurde.
30.12.2018 08:11 Uhr - Requiem for a Dream (Review)
@McGuinness
Besten Dank für dein positives Feedback. Der Film ist voller Szenen, wo die Hauptcharaktere aus Verzweiflung alles machen um ihre Sucht befrieden zu können. Die von dir genannten Beispiele sind einige der erschreckendsten die man im Film sieht. Die Orgie an der Marion teilnimmt kann definitiv zugeordnet werden.
29.12.2018 22:57 Uhr - Requiem for a Dream (Review)
@rosso_sangue
Danke für das Feedback. Alles andere als harter Tobak ist untertrieben. Die Szene die mir nach der ersten Sichtung im Kopf geblieben ist, war der Kühlschrank. Weiß bis heute nicht warum es gerade diese Szene gewesen ist...

@deNiro
Danke für das Lob. Ein Film der einem nach der Sichtung definitiv noch im Gedächtnis herumschwirren wird. Einer der Werke die schwer zu beschreiben sind, da stimme ich dir auf jeden Fall zu. Mit dem richtigen Ansatz findet man immer eine Möglichkeit, solange man seiner eigenen textlichen Struktur folgt die man für sich selbst entwickelt hat.
30.11.2018 21:11 Uhr - Jericho (Review)
@Horace Pinker

Habe lange nichts geschrieben weil ich arbeiten musste. Eventuell kommt die Tage eine Review zu David Cronenbergs "Dead Ringers". Wenn die Zeit es zulässt werde ich daran arbeiten.
30.11.2018 10:12 Uhr - Jericho (Review)
Das Spiel fand ich jetzt nicht so schlecht. War ein unterhaltsamer und atmosphärischer Shooter mit einer interessanten Story und einem für die Zeit innovativen Gameplay. Undying fand ich persönlich besser, weil die Story packender war und die Atmosphäre intensiver ist. Mal wieder eine gelungene Kritik die du abgelegt hast.
Der Film ist genauso, wenn nicht noch schlechter als "The Card Player". Ein absolut unwürdiges Werk welches das Argento Label nicht verdient hat.
Da hast du natürlich Recht.
Eine Kombination aus Argento und Fulci.
Habe die Version. https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=350&vid=411557. Finde die von der Qualität absolut ausreichend. Habe das neue 4K Master noch nicht gesehen. Bei "Suspiria" handelt es sich natürlich um ein absolutes Meisterwerk.
Von vielen Anhängern des ehemaligen Großmeisters schlecht bewertet aber ein von meiner Seite aus verdammt unterhaltsamer, trashig angehauchter Streifen.
Ein Wort: „Grausam“. Dieser Film hat „Argento“ das Label nicht verdient.
Fand es gut das Argento 2001 nochmal zu seinen Wurzeln zurückgekehrt ist. Da war er nochmal in Hochform. Ein absolut empfehlenswerter Giallo der sich nochmal auf Argentos Stärken besinnt.
Nicht einer seiner schlechtesten aber auch nicht einer seiner besten Filme aber dennoch ein verdammt unterhaltsamer Streifen. Etwas weniger Überladung und eine deutlichere Richtung wohin der Film sich bewegen möchte hätte das Gesamtbild besser abgerundet wird.
„Das Stendhal Syndrom“ ist ein sehr guter Argento mit einer düsteren Thematik und packender Atmosphäre. Hat mir persönlich auch zugesagt.
Michele Soavis dritte Regiearbeit ist ein fabelhafter sowie atmosphärischer Thriller der auf jeden Fall einen Kauf wert ist.
Argentos Episode ist im Vergleich zu Romeros deutlich besser. Im Großen und Ganzen ist es ein empfehlenswerter Film den man sich auf jeden Fall anschauen kann. Harvey Keitels Performance ist grandios.
Habe mir nur das Mediabook von Kochmedia geholt, welches definitiv einen Kauf wert ist. Über die Variante von 84 kann ich nichts Genaues sagen.
In der heutigen Zeit wo deutlich mehr durchkommt als vor 30 Jahren ist die Beschlagnahme ein Witz. Dieser Klassiker gehört von der Beschlagnahme befreit und De - Indiziert.
In dem Punkt stimme ich dir zu. „Trauma“ kommt aber niemals an das Niveau von „Tenebrae“ an.
Ich finde das beide Versionen ihre Stärken haben und sehenswert sind. Schau mir beide gerne an. Einer der besten Zombiefilme überhaupt und die Inspiration für meinen Username.
Sehr schönes und informatives Special über einen der einflussreichsten Künstler und nicht zu vergessen (ehemaligen) Meister in diesem einzigartigen Genre. TOP!
Opera war eines seiner letzten großen Werke bevor es bergab ging. Schade dass er die Qualität seines filmischen Schaffens nicht auf diesem hohen Niveau halten konnte. Klares Pflichtprogramm.
Einer meiner Favoriten unter sein Gesamtwerk. Ein grandioses als auch visuell überragendes Meisterstück was man gesehen haben sollte, wenn man sich auch nur annährend für das Genre interessiert.
Ein visuell kraftvolles Glanzstück des Horror Genres. Muss man definitiv gesehen haben.
Ein absoluter Meilenstein des Genres und zusammen mit „Suspiria“, „Inferno“ und „Tenebrae“ einer seiner besten Arbeiten.
Definitiv auf einer Stufe mit „Die neunschwänzige Katze“. Muss man als Fan dieses begnadeten Künstlers gesehen haben.
Ein absoluter Meilenstein im Genre als auch in Argentos Oeuvre.
Für ein wahrscheinlich eher durchschnittliches Remake eines originellen und atmosphärischen Horrorschockers sind mir 30 Euro oder mehr zu viel. Wenn das Teil irgendwann als Amaray für 10 Euro rauskommen sollte, werde ich zugreifen. Solange es bei einem Mediabook bleibt, werde ich mit dem Kauf warten.
@Fulgento
Danke für dein Lob! Freut mich dass dir die Kritiken gefallen haben.
152 Minuten?! Solange die Extra Minuten nicht sinnlose Lückenfüller sind, kann ich damit leben. Die Laufzeit von 99 Minuten beim Original war perfekt und hat das Tempo als auch die Spannung von Anfang bis Ende gehalten. Als Verfechter des Originals bin ich nach wie vor skeptisch über den Sinn und Zweck dieses Remakes. Der Trailer sah zumindest nicht schlecht aus. Könnte eventuell was werden. Anschauen werde ich mir den Streifen bei Gelegenheit auf jeden Fall.
16.07.2018 18:53 Uhr - Dead Ringers (Review)
@cecil b
Bis es soweit ist dauert es noch, da ich leider warten muss, bis das Teil bei uns rauskommt. Vorbestellt habe ich es auf jeden Fall.
14.07.2018 11:31 Uhr - Dead Ringers (Review)
Da hast du mir einen Kandidaten vorweggenommen, den ich nach der Erscheinung der kommenden Blu-ray vornehmen wollte. Dein Text ist wie von dir erwartet sehr gut geschrieben. Man erkennt deine Begeisterung für die Werke von einem genialen Regisseur wie David Cronenberg sofort auf dem ersten Blick. TOP! Wenn ich die Zeit finden sollte, werde ich eventuell auch noch eine Review zu diesem mir bislang unbekannten Cronenberg Werk vornehmen.



Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)