SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware

Kommentare

17.03.2018 11:25 Uhr - Murphys Gesetz - Blu-ray erscheint als Amaray (Ticker)
Würde mal stark darauf tippen, dass das was dem Gremium bis heute übel aufschlägt, die großartige Bösewichtin ist. Kann ich auch verstehen, by the way.
Trotzdem ein sehr guter Film.
19.01.2014 22:52 Uhr - Tulpa - Giallo wird exklusiv in Österreich veröffentlicht (News)
War von den fünf Filmen, die ich letztes Jahr auf dem FFF gesehen habe - und denen mich leider keiner wirklich umgehauen hat - der mit großem Abstand grottigste. Wer da 30 Euro für 'ne Super-sonder-Special-Edition - in welcher Verpackung auch immer hinblättert, dem ist m. E. n. Nicht mehr zu helfen...
16.07.2013 12:36 Uhr - Society - Splatterfilm wurde vom Index gestrichen (News)
Tolle News zu einem tollen und offenbar - zumindest was den beinahe einstimmigen Kanon der Kommentare in diesem Thread anbelangt - maßlos unterschätzten Film. Yuzna verbindet Teenage Angst mit einer Kritik an dem gesellschaftlichen Entwicklungen der Reagan-Ära und einer im furiosen Show Down sich vollkommen ungehemmt entfaltenden Lust an Schleim und Gekröse. Die mangelnde Subtilität ist keine Schwäche, sondern das Strukturprinzip des Films, dessen skurriler Humor nicht zuletzt darin besteht, dass er immer wieder sprachliche Bilder beim Wort nimmt. Das "Arschgesicht" und die Erkenntnis, dass in der bösen Erwachsenenwelt tatsächlich "alles zusammenhängt" bieten lediglich den finalen Kulminationspunkt dieses Prinzips. Wenn am Schluß das Innerste eben ganz buchstäblich nach Außen gekehrt wird, geht es dabei eben zugleich um den Blick unter die Oberfläche, in einer Realität, die mehr und mehr nur aus durchgestylten (nicht zuletzt Körper-)Oberflächen zu bestehen scheint und um die betont lustvolle Zerstörung dieser Oberfläche.

Schön, wenn eine, bei Capelight ja üblicherweise recht hochwertige, VÖ, nun dabei hilft, dieses kleine Meisterwerk (wieder) zu entdecken. Ich selbst habe mir für sehr kleines Geld auf der letzten Börse die ziemlich gute CMV-DVD geholt und bin also versorgt...
26.05.2013 00:07 Uhr - Tanz der Teufel 2 im Extended Cut auf Blu-ray (News)
Great News!!! Ist nach meiner Erinnerung an die nun schon etwas zurückliegende letzte Sichtung mein Liebling unter den "Evil Dead"-Filmen. Wird vor der Sichtung des Remakes auf jeden Fall nochmal überprüft :)
21.03.2013 17:53 Uhr - Maniac [2012] erhält ungeschnitten die SPIO/JK-Freigabe (News)
Super!!! Viel Gutes von gehört und bin gespannt wie ein Flitzbogen :)
12.03.2013 08:21 Uhr - Diese Woche neu im Verkauf - Teil 1 (News)
Hui, sind mit "die keine Gnade kennen", "die Entfesselten", "Riss in der Welt" und "Fear and Desire" heute tatsächlich mal vier Filme dabei, die mich interessieren. Nicht schlecht!!
06.03.2013 10:09 Uhr - Evil Dead-Remake ungeschnitten in den deutschen Kinos (News)
@ linguamendax: Darüber ließe sich wohl vortrefflich streiten ;) unbestreitbar ist hingegen, dass die Originale aller drei von dir genannten Filme aus den Siebzigern sind.
06.03.2013 09:08 Uhr - Evil Dead-Remake ungeschnitten in den deutschen Kinos (News)
Erstmal natürlich gute News. Bin aber inzwischen was Remakes von Klassikern anbelangt relativ skeptisch, weil auch die, die mir gefallen haben ( Dawn of the Dead, The Hills have Eyes) m. E. n. Weit hinter den Originalen zurück bleiben. Einzige Ausnahme für mich: Bad Lieutenant: Port of Call New Orleans, wobei es da doch recht bezeichnend ist, dass man sich hier erklärtermaßen wenig für das Original interessierte (Herzog hat behauptet, Ferarras Film nie gesehn zu haben). Gespannt bin ich nach wie vor auf Maniac, weil ich da, nach dem, was ich über den Film gelesen habe, guter Dinge bin, dass es hier um eine eigene Vision des Stoffes geht und nicht nur darum, diesen neuen Sehgewohnheiten anzupassen, was für mich eben ein bisschen wenig für eine Neuinterpretation ist. Werde The Evil Dead aber auf jeden Fall mal eine Chance geben.
19.02.2013 08:13 Uhr - Maniac [2012] - FSK verweigert Freigabe für DVD/Blu-ray (News)
Mist, hab den im Kino verpasst und ahnte schon, dass es Probleme mit der Freigabe bi der Heimkinoauswertung geben wurde. Hoffe, die SPIO hat ein Einsehen!!!
18.02.2013 20:20 Uhr - Hating Breitbart für PG-13-Freigabe zensiert (News)
@: Eisenherz
Hatte so'ne ähnliche Diskussion gerade erst in einem anderen Thread und habe eigentlich keine große Lust, sie hier zu wiederholen. Was ich aber doch bemerkenswert finde ist, dass eher rechtsdenkende Menschen, zu denen ich Dich jetzt, ohne Dir zu nahe treten zu wollen, jetzt einfach mal zählen würde, wenn Du schon die Position der Süddeutschen als links bis linksextrem einstufst, immer das Gefühl haben, dass ihnen irgendjemand hierzulande ihre Meinung verbieten wollte. Ich zum Beispiel mag jemanden wie z. B. Thilo Sarrazin nicht, aber habe (zum Glück!) nicht das Gefühl, in einem Land zu leben, in dem mich irgendjemand dazu zwingen würde, so zu denken wie er oder ihn zu mögen. Btw widerlegt der Erfolg seiner fragwürdigen Thesen m.E.n. deine These, dass das Deutschland von heute zu links wäre...
18.02.2013 19:33 Uhr - Hating Breitbart für PG-13-Freigabe zensiert (News)
Hm, Ambivalenz: So lächerlich auch ich es finde, einem Film die gewünschte Freigabe wegen ein Paar four letterd words zu verwehren, so wenige schade finde ich es dann auch, wenn zumindest Dreizehnjährige von rechtspopulistischer Propaganda verschont bleiben.
18.02.2013 18:24 Uhr - Baise-Moi erstmal ungekürzt in Großbritannien (News)
@mondkrank:
Finde deine sehr ausführlichen Ausführungen zu "Baise-moi" erstmal in sich schlüssig, müsste den Film, um dessen Verteidigung es mir übrigens mitnichten geht, nochmal sehen, um mir ein Bild machen zu können, ob ich dieser zustimme oder eben nicht. Was mir allerdings nicht einleuchtet bzw. wo ich offen und gerne zugebe, dass ich es nicht verstehen will ist, dass die die latente Frauenfeindlichkeit vieler Filme von männlichen Regisseuren "weniger schlimm" sein soll als die offen vorgetragene Männerfeindlichkeit der Filmmacherinnen von "Baise-moi". Ich persönlich finde die Sexulaiserung weiblicher Körper im Kontext einer Vergwalktigungsszene wie in "Gutterballs", den ich übrigens im Bezug auf einen Kommentar von trustno1 erwähnt habe, oder mehr noch in "Irreversibel" bedenklich. Im ersteren Falle, weil er, das beschreibst Du ziemlich gut, das Geschehen komensurabel macht, was bspw. "Salo" oder auch "Cannibal Holocaust", den ich übrigens (@Fratze) auch mag, m.E.n. nicht tun, ohne deshalb weniger drastisch zu sein in ihren Grenzüberschreitungen. Die Gender-Aspekte, die ich erwähnt haben, bezogen sich nicht auf andere Kommentare hier, sondern auf meine Arte Filme zu sehen: So finde ich etwa die Vergewaltigungsszenen in "Straw Dogs" oder "Once upon a Time in America" problematisch, es überwiegen aber andere ästhetische und auch (blödes Wort, aber ich weiß gerade kein besseres) politische Aspekte in meiner Bewertung dieser Filme, ich muss dann aber halt auch nicht gleich aufschreien, wenn ein Film mal Männer als schablonenhaft gezeichnetes Schlachtvieh präsentiert (wie es eben auch so ziemlich jeder Giallo, "politische Ambitionen" hin oder her, mit Frauen tut). Darin und in nichts anderem sehe ich eine Doppelmoral.
Was das "Nazi-Thema" anbelangt: Ich denke, dass jeder Film, der sich mit historischen Begebenheiten beschäftigt (wobei man klar als Comics Erkennbares wie Indiana Jones vielleicht ein Stück weit außen vorlassen kann), diese auf bestimmte Arten bewertet und also auch "politisch" ist. Mir persönlich ist das Geschichtsbild von bspw. Eichinger und Hirschbiegel halt noch wesentlich unsympathischer als die Rührseligkeiten eines Herrn Spielberg, die ich vielleicht wirklich etwas voreillig mit "Inglourious Basterds" in einen Topf geworfen habe (Stimme nämlich mit Dir darin überein, dass er es wesentlich besser macht als Spielberg und imo auch die vorhergenannten zusammen.) Ich verwehre mich allerdings dagegen, dass ich hier irgenjemandem, und sei es auch nur andeutungsweise, die Nazi-Karte vorhalten würde. Nur weil ich die Sicht einiger User hier eben genauso wenig mag wie das Geschichtsbild eines Films wie "Der Untergang" würde ich weder besagte User noch die Filmemacher als "Nazis" diffamieren.

@: trustno1

Leider hast Du recht damit, dass es auf SB.com Gang und Gebe ist, dass sich einige User, welche Einstellungen sie zu bestimmten Themen auch immer haben, gerne mal im Ton vergreifen. Ich beziehe mich mit meiner Kritik ausschliesslich auf das, was Du hier schreibst, ohne Dich irgendwie persönlich angreifen zu wollen. An eine etwas paranoide Weltsicht lässt bei Dir halt nicht nur das Vokabular ("Infiltrierung", "Gleichschaltung"), sondern auch die Art, wie Du Dich, zumindest in Ansätzen, zum letzten Menschen auf Erden stilisierst, der sich noch traut, so zu denken. Dass dem nicht so ist, merkst Du nicht nur an den Usern hier, die für Dich Partei ergreifen, sondern auch bspw. wenn Du Dir das Andrew Breitband-Zitat im heutigen Post über die Doku "Hating Breitbard" durchliest, das mit der Theorie, dass die Linke Begriffe wie PC benutze, um Andersdenkende mundtot zu machen in eine sehr ähnliche Richtung zielt wie Deine Posts hier. Ich würde eher sagen, dass leider im Deutschland von "Der Untergang" und Thilo Sarrazin (oder auch, um zum Gender-Thema zurück zu kommen: Eva Hermann) viel zu viele so denken wie Du. In diesem Thread hier habe ich das Gefühl, dass eher diejenigen, die halt anders denken als bspw. Du mit Totschlag-Argumenten von "politisch korrektem Gutmenschentum" mundtot gemacht werden sollen.
17.02.2013 22:54 Uhr - Baise-Moi erstmal ungekürzt in Großbritannien (News)
Was trustno1 und diejenigen, die hier für ihn eine "Lanze brechen", nicht verstehen (wollen?) ist, dass das, was hier einigen Usern, wie ich finde, zu recht, übel aufstößt, die Art ist, wie hier mit zweierlei Maß gemessen wird. Man muss Filme nicht nach Gender-Aspekten beurteilden: ich zum Beispiel verehre Leone seinem indiskutablen Frauen-Bild zum Trotz, und dass das, was ich von Fulci kenne mir wiederum am Allerwertesten vorbei geht hat auch nichts mit Gender zu tun. Wenn sich aber jemand einerseits an den Frauenmorden im Giallo oder an der über zehn Minuten ausgewalzten Massenvergewaltigung einer Frau in "Gutterballs" delektiert, sich andererseits so sehr über einen (von Frauen gemachten) Film aufregt, in dem Männer die Opfer sind, die gef*ckt und getötet werden, entsteht da schon eine ziemlich unangenehme Diskrepanz.

Zum Film: War als er neu (und ich 20) war aufgrund der Mischung aus expliziten Sex- und Gewalt-Szenen ein Schocker, den man gesehen haben musste, um mitreden zu können. Kann mich nicht wirklich an den Film erinnern, weil ich ihn seit dem nicht mehr gesehen habe, glaube aber auch nicht, dass ich heute noch sonderlich viel mit ihm anfangen könnte.

@mondkrank: die "Deutschen", die bei Spielberg (oder auch Tarantino) schlecht wegkommen, sind Nazis. Wenn du dich mit deiner Aussage auf die Indy-Filme beziehst genauer gesagt: Comic-Nazi-Schurken, bei denen jetzt wohl niemand ernstlich erwartet, dass sie sonderlich komplex dargestellt würden. Oskar Schindler, so weit ich weiß ebenfalls deutsch, kommt bei Spielberg wesentlich besser weg. Wer jetzt umbedingt ein "komplexeres" Bild der armen Deutschen, die sich zuerst in den Fängen des nicht wirklich bösen, sondern einfach wahnsinnigen Hitlers befanden, um dann auch noch von den roten Massen aus dem Osten überrannt zu werden braucht, der kommt ja bei Eichinger & co. voll auf seine Kosten...
31.12.2012 11:21 Uhr - Indizierungen Dezember 2012 (News)
Dass der Hobo auf Liste B landet, war abzusehen. Surf Nazis runter lol
02.12.2012 11:50 Uhr - Diese Woche neu in den Videotheken - Teil 1 (News)
'Humans versus Zombies' - wat'n geiler Titel! LOL!
29.11.2012 20:27 Uhr - Indizierungen/ Beschlagnahmen November 2012 (News)
Erstmal danke für die Aufklärung in Sachen "Ab 18"! Da kann ich wohl Maggro, der mir mit seinem Kommentar Sekunden zuvor gekommen ist, nur zustimmen. Welch ein bodenloser Schwachsinn! Dürfen sich jetzt auch Minderjährige das leere Cover kaufen?! Oder wie soll man sich das vostellen?

Nach Sichtung des Schnittberichtes, wundert es mich schon ein bisschen, dass man "The Mutilator" einfach so ziehen lässt. Werde dem wohl mal, wenn er uncut in hiesigen Videotheken steht, eine Chance geben. Irgendwie mag ich diese 80er-Slasher, die aus der Gegenwart betrachtet ein bisschen so aussehen, als seien sie damals nur gedreht worden, damit dem nimmersatten Zitatenfleischwolf von Tarantino & co heute nicht das Futter ausgeht (habe da in entfernter Erinnerung bspw. die Anfangssequenz von Jess Franco's "Säge") - ob solche Filme nun wirklich qualitativ besser waren als der Genre-Einheitsbrei von Heute, über den hier mit recht so viel geflucht wird, sei jetzt einfach mal dahingestellt.
29.11.2012 17:47 Uhr - Indizierungen/ Beschlagnahmen November 2012 (News)
Bei der Streichung von "Ab 18" geht es wirklich nur um das Cover, oder? Die Platte an sich müsste doch wegen "Geschwisterliebe", dem mEn letzten in Deutschland nach wie vor indizierten Song der besten Band der Welt, weiter auf der Liste bleiben. Und was ist auf diesem Innen-Cover denn nun indizierungswürdiges zu sehen? (Gerade mal gegooglet, allerdings ohne Erfolg!) Kann mich irgendjemand aufklären?
29.11.2012 08:25 Uhr - Man with the Iron Fists läuft ungeschnitten im Kino (News)
Könnte ganz lustig werden, als Wu-Tang-Fan -fast- der ersten Stunde werde ich dem wohl mal eine Chance geben. Kann aber wohl bis zur Heimkino-Auswertung warten.
27.11.2012 20:20 Uhr - Kreative Filmcover und Schein-Neuauflagen zum 1. (Artikel)
Fragt sich nur, warum gerade das Wort "Massacre" als durchschlagendes Verkaufs-Argument herhalten soll. Erfreut sich Hoopers Terror-Filmklasssiker - oder wenn überhaupt wohl eher dessen Remake - beim tendenziell eher anspruchslosen Genre-Fan von heute so großer Beliebtheit, dass so was zieht oder ist das Wort an sich so reißerisch, dass es diesen zum Kauf animieren soll?

btw: Wer Gewalt sät - Straw Dogs
27.11.2012 20:04 Uhr - Es war einmal in Amerika in der neuen Redux-Fassung (News)
Wollte auch nochmal kurz meinen Senf zur entfachten Vergewaltigungs/Frauen-Feindlichkeits-Debatte dazugeben: Ich denke, wie es ja schon Charlie Bronson oben geschrieben hat (wobei auch der Vergleich zu "Straw Dogs" ins Schwarze trifft), dass der Knackpunkt nicht die Darstellung einer Vergewaltigung an sich ist, sondern die Tatsache, dass das Opfer diese zu geniessen scheint.
Ich persönlich habe für mich entschieden Leones - in der Tat recht merkwürdiges - Frauenbild einfach zu ignorieren und seine epischen Meisterwerke als das zu geniessen, was sie, alle political corectness außen vor, sind, nämlich - in jeder Hinsicht - ganz großes Kino!
27.11.2012 16:34 Uhr - Videodrome demnächst ungeschnitten im Mediabook (News)
Tolle News! Definitiv einer meiner Lieblingsfilme von Cronenberg und mir gefällt eigentlich so ziemlich alles von ihm - auch seine neueren Werke. Sieht auch nach einer tollen VÖ aus auch wenn mir - wurde auf dieser Seite ja schon öfters drüber gesprochen - der Sinn des Formats Media Book relativ schleierhaft bleibt. Wer, der einen BD-Player hat braucht den Film ein zweites Mal auf DVD. Mir sind die Dinger auch einfach zu teuer, deshalb hoffe ich, die schieben eine Einzel-BD nach. (Was die Media Books anbelangt habe ich bei TCM eine Ausnahme gemacht, einfach um die Leistung von Turbine zu belohnen, diesen Klassiker in Deutschland zu rehabilitieren, stand ich gleich am Tag der VÖ beim Media Markt auf der Matte!)
27.11.2012 10:44 Uhr - Diese Woche neu im Verkauf - Teil 1 (News)
'The Dark Knight Rises' im Kino verpasst, nun also die Gelegenheit, das im Heimkino nachzuholen. Vorgänger haben mir gut gefallen, wobei besonders Heath Ledger als Joker im Gedächtnis bleibt.
Taugt "Descent" was? Cover und Story haben mich auf jeden Fall neugierig gemacht.
26.11.2012 16:54 Uhr - Zombie (SB)
Wirklich grausam, was diesem Meilenstein - nicht nur - der Horrorfilmgeschichte in Deutschland immer wieder angetan wird! Das einzig Positive daran: Die Bilder machen Lust, sich den Film mal wieder uncut anzusehen.

Toller SB btw!!
26.11.2012 09:03 Uhr - Cronenbergs Scanners mit neuem HD-Master (News)
Schöne News!! Wird auf jeden Fall in HD gesichtet!!
25.11.2012 10:43 Uhr - Darkman (SB)
Über die Lächerlichkeit des Schnittes braucht man wohl keine Worte mehr verlieren, ist trotzdem - imo - einer der - wenigen - Fälle, in denen ich die Uncut-Puristen und ihre konsequenten Prinzipien nicht wirklich nachvollziehen kann, weil's am Film nun mal einfach nichts ändert.
25.11.2012 10:05 Uhr - Es war einmal in Amerika in der neuen Redux-Fassung (News)
Liebe den Film und bin gespannt auf die zusätzliche Viertelstunde. Hat in meiner Sammlung seinen Platz neben der regulären Version auf DVD, die ich als Erstauflage im Digi-Pack am Tag der deutschen Veröffentlichung erstanden habe, schon fest reserviert. Finde übrigens auch das oben abgebildete Cover der italienischen BD sehr gelungen.
24.11.2012 12:06 Uhr - Kreative Filmcover und Schein-Neuauflagen zum 1. (Artikel)
History repeats itself... mir ist gerade aufgefallen, dass die Worte 'Django' oder 'Dollar' in den 60er - und 70er Jahren für eher zweitklassige Italo-Western ein ähnliches Verkaufsargument sein sollten, wie es das 'massacre' für Splatter-Schund heute ist.
(Kenne mich, wie gesagt, weder in der Italo-Westernschwemme von damals aus, noch habe ich einen der Filme, deren Cover oben abgebildet sind gesehen. Als jemand der Pauschalurteile zu nicht gesehenem eigentlich nicht mag, gehe ich trotzdem davon aus, da nicht viel verpasst zu haben - Ausnahmen bestätigen die Regel.)
23.11.2012 18:54 Uhr - Red Tears kommt unzensiert über Österreich (News)
@Laughing Vampire und DON: Ich denke zwar, dass aus den USA - zugegeben neben jeder Menge Müll - sowohl formal (oder auch filmTECHNISCH) als auch inhaltlich sehr viel Innovatives, Wegweisendes und einfach Großartiges kam und kommt, ist aber wohl 1. Geschmackssache und 2. wäre eine solche Diskussion in einer Meldung, die sich mit 'Red Tears' also einem japanischen Film beschäftigt wohl ziemlich Off-topic.
23.11.2012 15:51 Uhr - Kreative Filmcover und Schein-Neuauflagen zum 1. (Artikel)
Ja bei den glorreichen Halunken fand ich auch immer die Zwei so toll. Bin was Italo-Western anbelangt absolut kein Komplettist, kenne - und liebe - eigentlich nur die Klassiker von Leone und Corbucci, aber die unzähligen deutschen Titel, die die Worte 'Django' oder 'Dollar' im Titel tragen, um ein Stück vom Erfolg der genannten Regisseure abzubekommen, dürften wohl auch eher selten etwas mit den Original-Titeln zu tun haben. Und wenn wir beim Thema wären:

Leichen pflastern seinen Weg = Il Grande Silencio
23.11.2012 15:34 Uhr - Zwei Italo-Filme im Dezember 2012 von CMV (News)
Gute Gelegenheit, sich Teorema anzusehen und eine weitere Bildungslücke zu schliessen. Die Beschreibung hört sich auch nach einer tollen vö. an. 'Rush' hingegen scheint wohl eher was für Trash(-Collection)-Komplettisten zu sein, zu denen ich definitiv nicht zähle.
23.11.2012 15:28 Uhr - Red Tears kommt unzensiert über Österreich (News)
Ich persönlich habe das japanische - und asiatische - Kino immer ein Stück weit aussen vorgelassen, weil ich denke, dass es da einfach zu viel Interessantes gibt, und ich mich lieber auf den europäischen, US- und lateinamerikanischen Raum konzentriert habe - der ja auch in allen Bereichen so Einiges zu bieten hat. Dass es die Japaner "filmtechnisch einfach nicht drauf haben" würde ich allerdings anhand der paar Kurosawa-, Kitano- oder auch Miike-Streifen, die ich kenne, niemals behaupten, ganz im Gegenteil. Finde 'Red Tears' klingt auch nicht uninteressant und 'The Machine Girl' würde ich, nach Sichtung des Schnittberichts, auch gerne mal sehen - natürlich uncut!
22.11.2012 17:46 Uhr - Kreative Filmcover und Schein-Neuauflagen zum 1. (Artikel)
@CastleMasterNick
Da bist du mir zuvorgekommen, die Sekunde wollte ich 'Deliverance' als weiteres Beispiel posten. 'Der weiße Hai' passt natürlich irgendwie, auch wenn er mit dem Original-Titel sicherlich wenig zu tun. Dein drittes Beispiel zeugt auch von großer Kreativität - auch wenn ich das mit dem nischt als Berliner irgendwie cool finde, vom Film hab ich - so oder so - noch nie was gehört.
22.11.2012 10:41 Uhr - Diese Woche neu im Verkauf - Teil 3 (News)
'Viva la muerte' vor Ewigkeiten mal geshen, kaum Erinnerungen dran, wird auf jeden Fall anlässlich der deutschen Uncut neu gesichtet und wandert gegebenenfalls, wenn der Preis stimmt, auch in meine Sammlung.
21.11.2012 13:27 Uhr - 5 Sammlerboxen mit 10 Filmen diese Woche neu (News)
WOW, die MUSS ich haben und zwar ALLE! Hoffentlich kommt da bald 'ne inhaltsgleiche blu-ray, die hol ich mir dann auch noch!
20.11.2012 08:47 Uhr - Darkman-Trilogie nächstes Jahr auf Blu-ray (News)
"I'm everyone - and no one. Everywhere - nowhere. Call me... Darkman."
Mochte Teil 1 damals - und damals waren in diesem Falle noch VHS-Zeiten - sehr. Die HD-VÖ ist auf jeden Fall ein guter Anlass, sich den nochmal anzusehen. Nur ärgerlich, dass das Ding nicht uncut in deutschen Videotheken stehen wird, denn ob ich ihn so sehr mochte, dass ich auf 'ner Börse viel Geld für die Ösi-uncut-Version ausgeben würde, weiss ich dann doch nicht so genau. Teil 2 und 3, soweit ich mich erinnere, nie gesehen. Taugen die was?
19.11.2012 18:42 Uhr - Kreative Filmcover und Schein-Neuauflagen zum 1. (Artikel)
Gerade der Titel-Irrsinn hat ja in Deutschland eine sehr lange Tradition - warum wollen mir die tausend Beispiele, über die ich mich schon geärgert oder amüsiert habe gerade alle nicht einfallen.
Ein Klassiker ist sicherlich "Spiel mir das Lied vom Tod", wo der Titel nicht nur recht frei von dem - dem italienischen Original-Titel entsprechenden - "Once upon a time in the West" übersetzt, sondern auch noch die entsprechenden Dialoge verändert bzw. eingefügt wurden.
Grenzdebil, wenn auch irgendwie wieder extrem passend, war auch "Zombies im Kaufhaus", der Titel, der eine alte "Dawn of the Dead"-VHS zierte.
19.11.2012 18:27 Uhr - Tanz der Teufel - Eine Retrospektive (Artikel)
Auch wenn ich persönlich immer eher ein 'Dawn of the Dead'- als ein 'Evil Dead'-Mann war auch an dieser Stelle nochmal mein Respekt für die mühevolle Arbeit, die Infos, Bilder und Artikel zusammenzutragen!
19.11.2012 15:41 Uhr - Zombie (Dawn of the Dead) - Eine Retrospektive (Artikel)
Mein Respekt für dieses Epos über die Zensurgeschichte eines meiner all time faves!!
19.11.2012 15:33 Uhr - Indizierungspraxis bei deutschem Hip Hop (Artikel)
Ich finde nicht, dass ein Künstler, die Verantwortung dafür trägt, ob sein Publikum, seine Intention versteht oder nicht. So wird immer wieder behauptet, dass 'Colors', ein imo kritischer Film über Gang-Kriminialität, selbige per Nachahmung nach Deutschland gebracht habe. Was zählt ist die kritische Absicht von Regisseur Denis Hopper, nicht die Tatsache, ob Jugendliche, wo auch immer, das gezeigte als 'cool' betrachten und ihm nacheifern
19.11.2012 15:25 Uhr - Indizierungspraxis bei deutschem Hip Hop (Artikel)
08.06.2010 12:08 Uhr schrieb BTN
es stellt sich nur die frage, ob die jugendlichen k.i.z. hörer auch die ironie verstehen oder nicht. wenn ich den geistigen horizont derer betrachte, welche ich schon erlebt habe, dann beantworte ich die frage mit nein.

aber ein sehr interessanter artikel zum thema wie indiziert die bpjm und welche gewichtung legt sie zu grunde.