SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Sniper Elite 5 · Immer beide Augen offen halten · ab 49,99 € bei gameware Vampire : The Masquerade - Swansong · Es gibt sie wirklich · ab 47,99 € bei gameware

Kommentare

08.10.2014 08:00 Uhr - Sex & Fury (Review)
@KarateHenker

Klugscheisserei angenommen, hatte da einen Dreher ;)
Das Sequel will ich auf jeden Fall noch sehen, besonders, da die DVD auch gut zu bekommen ist. Bin auch gespannt, was Teruo Ishii draus gemacht hat... aber danke!
19.02.2014 15:22 Uhr - Feuerwerk am helllichten Tage (Titel)
Als diesjähriger Gewinner der Berlinale mit dem goldenen Bären ausgezeichnet.
18.02.2014 10:54 Uhr - Tashan (Titel)
Furiose Action gepaart mit coolen Sprüchen und viel Komik ist dieser Film die wahre Freunde und ein Garant für einen erheiternden Abend.
18.02.2014 10:34 Uhr - Raavanan (Titel)
Ein audio-visuelles Feuerwerk. Tolle Bilder, tolle Musik und eine mitreißende Story basierend auf einem alten indischen Märchen.
18.02.2014 10:29 Uhr - Maqbool (Titel)
Eine spannende und moderne Verfilmung des klassischen "Macbeth". Dazu ein toller Cast u.a. mit Irfan Khan der hier wirklich aufgeht. Shakespear-Fans sollten auf jeden Fall einen Blick riskieren... und alle anderen auch.
18.02.2014 08:28 Uhr - Glut der Rache - Koyla (Titel)
Klasse Film. Spannend, toll fotografiert, gute Darsteller und ein würdiger Schurke. Das hier ist zwar indisches Groß-Kino, doch ist die FSK 18 Freigabe durchaus berechtigt. Hier geht's zur Sache.
18.02.2014 08:25 Uhr - Omkara (Titel)
Eine sehr atmosphäreische Version des Shakespear-Klassikers "Othello" im modernen indischen Gewand. Tolle Darsteller.
16.12.2013 10:42 Uhr - Bad Country (Titel)
Chris Brinker, der zuvor als Produzent und Darsteller für "Der blutige Pfad Gottes" agierte, konnte seinen ersten eigenen Film als Regisseur drehen. Dafür konnte er eine beachtliche Cast gewinnen, zu denen Willam Defoe, Tom Berenger und Matt Dillon gehören. Tragisch an der Geschichte ist aber, dass Brinker Anfang des Jahres beim Dreh zu "Baby Proof" ganz unerwartet und verstarb. Sein Debüt-Film befindet sich aktuell in der Post-Production und erscheint nächstes Jahr.
04.12.2013 08:24 Uhr - Pale Blood - Im Bann der Vampire (Titel)
In Deutschland bisher nur auf VHS erschienen in zwei Fassungen. Eine gekürzte FSK 16 sowie eine ungekürzte FSK 18-Fassung. (ofdb)
04.12.2013 08:08 Uhr - Verliebt in die Gefahr (Titel)
Die deutsche DVD ist im Verlgleich zu deutschen VHS in einer Nackszene gekürzt, die sich aber unter den Extras befindet. (ofdb)
03.12.2013 07:40 Uhr - Fluch der schwarzen Schwestern, Der (Titel)
Die englische DVD Veröffentlichung aus dem Januar 2013 scheint uncut zu sein, da eine Laufzeit von 103 min angegeben wird. Der Film wurde dabei unter dem Titel "Vampire Ecstasy" veröffentlicht mit einen BBFC 18.
03.12.2013 07:37 Uhr - Wild Queens (Titel)
Die deutsche VHS sollte laut Cover ca. 83 min laufen, tatsächtlich sind es aber nur 78:11 min. Die IMDB listet für den Film 93 min. (ofdb)

Die amerikanische DVD von 2007 gibt den Film ebenfalls mit 93 min an. (angeblich regionalcodefrei)
Eine 2009 erschienene autralische "remastered" Collectors Edition des Films läuft hingegen nur 80:10 min.

Nachtrag: Die mittlerweile angekündigte deutsche DVD wir bei Amazon mit 78 min gelistet, bei Al!ve gibt es aber noch keine offizielle Angabe zur Laufzeit, weshalb noch nicht definitiv gesagt werden kann, ob die Fassung cut oder uncut ist.
22.11.2013 07:11 Uhr - Chase - Tödliches Spiel (Titel)
In Deutschland erschie bislang eine ungeschnittene DVD (94 min) und eine möglicherweise geschnittene VHS (90 min laut Cover). (ofdb)
Die imdb listet für den Film lediglich 86 min.
21.11.2013 12:28 Uhr - Bedlam - Jenseits des Wahnsinns (Titel)
Die deutsche VHS läuft ca. 81 min während die deutsch DVD eine Laufzeit von über 85 min aufweisen kann und entspricht damit der englischen DVD.
21.11.2013 10:59 Uhr - Vollstrecker, Der (Titel)
die deutsche VHS-Fassung (80 min) scheint um ca. 2 min gekürzt zu sein im Vergleich zu englischen DVD (82 min). (ofdb)
21.11.2013 10:00 Uhr - Alptraum hinter Gittern (Titel)
Die deutsche, englische und australische VHS-Fassung läuft ca. 90min.
Die amerikanische Fassung läuft 102min. Diese Differenz lässt sich auch nicht durch die PAL Konvertierung erklären, weshalb die amerikanischen Veröffentlichungen eindeutig länger gehen.
21.11.2013 08:53 Uhr - Hunt, The (Titel)
Der Film ist in Deutschland bisher lediglich auf VHS ungeschnitten erschienen mit einer FSK 18 Freigabe. Alle FSK 16 Veröffentlichungen sind um rund 3 min gekürzt. (ofdb)

Die englischen Veröffentlichungen (DVD/VHS) weisen die gleiche Laufzeit wie die FSK 18 VHS auf.
20.11.2013 14:05 Uhr - Streetwise (Titel)
Die deutsche FSK 18 Fassung des Film läuft ca. 90 min und ist indiziert. Die gekürzte FSK 16 VHS läuft 88 min.
Die amerikanische R-Rated wird im NTSC Format mit einer Laufzeit von 100 min angegeben, während die unrated Fassung 103 min geht.
Den Film gibt es bisher noch nicht auf DVD, es gibt lediglich noch eine amerikanische LaserDisc, kostet aber mittlerweile bis zu 90 Dollar, behinhaltet aber die unrated Fassung.
20.11.2013 12:14 Uhr - Wie ein Stachel im Fleisch (Titel)
Dieser Thriller ist in Deutschland auf VHS erschienen und läuft ca. 90 min.
Die Imdb listet 92 min, was auch einer DVD entspricht, die anscheinend aus Australien kommt.
Außerdem scheint es eine noch längere Fassung zu geben, denn die amerikanische DVD, sowie eine zweite australische DVD listen für den Film 109 min.

Nicht nachweisen konnte ich aber einen Kommentar von amazon.com, der meinte sich die DVD des Film vom Label "Screen Media Ventures", ohne RC übrigens, gekauft zu haben und der Film statt angegebener 109 min dann tatsächtlich 142 min lief. Ob das der Wahrheit entspricht würde ich erstmal bezweifeln, aber die Möglichkeit besteht natürlich.
20.11.2013 11:20 Uhr - Fatal Exposure (Titel)
Ein recht harter und billiger Splatterfilm, der nicht in Deutschland erschien. Die englische VHS wird mit 83 min angegeben und scheint ungekürzt zu sein. Eine amerikanische DVD soll es geben, aber zu finden ist diese so gut wie nicht.
19.11.2013 09:03 Uhr - Silhouette - Im Schatten des Todes (Titel)
Hier ein Beispiel für völlig verwirrende Laufzeitangaben:
In Deutschland erschien eine VHS mit FSK 18 und 90 min Laufzeit. Diese konnte ich auch finden. Die ofdb listet noch eine FSK 16 VHS mit angeblich 91 min, welche ich aber nicht auffinden konnte.
Im UK sieht das ähnlich aus, dort gibt es eine BBFC 18 VHS mit 93 min und eine BBFC 15 VHS mit 95 min.
Die australische VHS läuft sogar nur 86 min und die italienische DVD 90 min.
Welche hier ungekürzt ist oder wo die Angaben einfach falsch sind, kann ich leider nicht sagen.
Da soll nochmal einer durchsehen.
19.11.2013 08:16 Uhr - Murder One (Titel)
Zu dem Film scheint es definitiv verschiedene Fassungen zu geben, denn die deutsche VHS wird mit 82 min angegeben, während die holländische DVD mit 85 min Laufzeit angegeben wird.
Die amerikanische DVD läuft aber nur 84 min.
19.11.2013 07:16 Uhr - Short Run (Titel)
Die deutschen Veröffentlichungen (VHS/DVD) scheinen auf der unrated-Version zu beruhen.
Den Englischen und amerikanischen Fassungen fehlen ca. 2 min. (ofdb)

Eine kurze Recherche ergab:
Die italienische DVD listet eine Laufzeit von 87 min. (entspricht deutscher DVD-Angabe)
Die französiche DVD listet eine Laufzeit von 90 min. (entspricht deutscher VHS-Angabe)
Welche Fassungen dort enthalten sind, kann ich aber nicht sagen.
18.11.2013 14:15 Uhr - Sein härtester Gegner (Titel)
Die deutsche VHS hat eine Laufzeit von knapp 90 min, während die italienische DVD mit 92 min angegeben wird. Andere Veröffentlichungen zum Vergleich konnte ich nicht finden.
18.11.2013 09:55 Uhr - Bloody Weekend (Titel)
Hier gibt es anscheinend ein kleines Wirrwarr mit den Veröffentlichungen, denn:

Die deutschen Veröffentlichungen scheinen ungekürzt zu sein, da sie mit einer Laufzeit von ca. 100 min die insgesamt längste zu seinen scheint.
Die imdb gibt für den Film nur 95 min an.
Das englische Tape läuft laut Cover sogar nur 80 min.
Die Norwegische VHS hingegen listet eine Laufzeit von 84 min.
15.11.2013 15:26 Uhr - Bikini Island (Titel)
Der Fim wurde in Deutschland und England auf VHS veröffentlicht mit einer Laufzeit von jeweils 81 min.
Die imdb listet den Film mit 85 min, was aber wahrscheinlich am Format liegt.
Die UK-DVD hingegen wurde 2005 veröffentlicht und gibt eine Laufzeit von 93 min an, wobei in den USA anscheinend noch keine DVD erschienen ist.
13.11.2013 11:08 Uhr - Night of the Wilding (Titel)
Die deutschen Fassungen entsprechen der amerikanischen, die wiederum uncut sein sollte.
In Australien sind hingegen beide VHS-Fassunfen gekürzt und zwar unterschiedlich stark. In beiden fehlen aber Details zur Vergewaltigung, während Eagel Entertainment noch etwas Gewalt wegnahm, um eine niedrigere Freigabe zu bekommen. (ofdb)
13.11.2013 09:12 Uhr - Dark Secret (Titel)
Die deutsche VHS läuft laut Cover 90min, während der Film in der IMDB mit 75min angegeben wird, weshalb man davon ausgehen kann, dass die amerikanischen Fassungen cut sein könnten. (ofdb)
12.11.2013 10:26 Uhr - Nathalie (Titel)
Alle bisherigen Fassungen, auch international, sind fast ausschließlich gekürzt und ca. 86 Minuten lang. Laut der IMDB soll es eine 93 Minuten lange Fassung des Films geben, doch konnte ich noch kein Medium mit dieser Version finden. (ofdb)
12.11.2013 08:40 Uhr - Amante - The Lover (Titel)
Die deutsche VHS weist eine Länge von gerade einmal 60 Minuten auf. Die Originalversion des Film soll ca. 104 Minuten laufen.
12.11.2013 07:51 Uhr - Sodom und Gomorrha (Titel)
Alle deutschen Veröffentlichungen und Ausstrahlungen sind gekürzt, es gibt bisher keine ungekürzte deutsche Version. Internationale Fassungen sind teilweise unterschiedlich gekürzt. Lediglich die amerikanische VHS-Kasette ist als einzige uncut mit einer Laufzeit von 155min. (ofdb)

Wie in amerikanische Shop zu lesen ist, scheint die Hongkong DVD ebenfalls uncut zu sein, jedoch ist sie auch in Vollbild und weist einen schlechten Transfer auf, ist aber recht einfach zu bekommen, wenn man den Film haben möchte.
31.10.2013 08:43 Uhr - Never Cry Devil (Titel)
Es gibt eine gekürzte FSK 16 Fassung von EuroVideo, der ungefähr 4 Min fehlen. Eine ungekürzte Auflage ist bei IMV erschienen, FSK 18.
30.10.2013 11:19 Uhr - 25

Bild dieser Veröffentlichung ist sehr gelungen. Der Ton hätte etwas besser sein können.


Die deutsche Synchro basiert auf der originalen, ist aber bei manchen Figuren und Dialogen schon recht belustigend ausgefallen. Die englische Ausgabe ist etwas leise und die Schauspieler geben sich größte Mühe undeutlich zu sprechen, weshalb man Untertitel zuschalten muss, um zu verstehen was passiert.


Die Extras sind etwas knapp, aber dafür ist die Scheibe für einen günstigen Preis zu bekommen.

30.10.2013 08:30 Uhr - Lasterhafter Sommer, Ein (Titel)
Verwechslungsgefahr:
Ascot Elite hat für die DVD-Veröffentlichung das Cover des Films "Ein Sommer auf dem Lande" (http://www.schnittberichte.com/svds.php?Page=Titel&ID=16780) genommen und nur den Titel geändert. Das Cover wurde damals für die mittlerweile kaum zu bekommende Heeres Soft-Core Version genutzt.
29.10.2013 15:37 Uhr - Forbidden Woman (Titel)
Es gibt zwei VHS Auflagen von Splendid, eine FSK 16 mit einer Laufzeit von 84:57 Min. (82:24 Min. o. A.) und eine FSK 18 mit einer Laufzeit von 94:34 Minuten (92:02 o.A.), wobei nicht sicher ist, dass letztere wirklich ungekürzt ist.
29.10.2013 13:37 Uhr - Ungehorsam, Der (Titel)
Die deutsche VHS wird mit 72min Laufzeit angegeben. Die ungekürzte Version sollte hingegen über 90min laufen.
28.10.2013 10:41 Uhr - Secret Games (Titel)
Die deutsche VHS bezieht sich auf eine Laufzeit von 90min wohingegend die zwischendruch erschienene englische DVD (BBFC 18) eine Laufzeit von 95min angibt.
24.10.2013 14:32 Uhr - 25

Eine überaus gelungene Veröffentlichung des Films. In Anbetracht der Umstände und des Alters des Films bin ich persönlich absolut zufrieden mit dem Gebotenem. Die englische sowie die schwedische Sprachausgabe sind gut verständlich, die Untertitel gut lesbar. Die Extras der DVD sind einfach wundervoll, mehr hätte man hier wirklich nicht erwarten können. Und auch wenn es im Schnittbericht schon erwähnt wurde: Diese Fassung ist absolut ungeschnitten, unzensiert, läuft auf allen europäischen DVD-Playern und wirklich jeden Cent wert.

22.10.2013 09:42 Uhr - 25

Eine tolle Veröffentlichung dieses brachialen Films. Bild und Ton lassen keine Wünsche offen und die Extras sind umwerfend. Interviews, Making of, Specials, uvm. Vieles untertitelt und teilweise in englisch gesprochen.


Der thailändische Originalton klingt anfangs vielleicht etwas befremdlich, doch kommt man schnell damit zurecht. Die Untertitel sind gut lesbar, wobei der Film nicht wirklich viel Dialoge zu bieten hat.


Das beste zum Schluss: die absolut ungeschnittene Originalfassung des Films.


Fazit: Was will man mehr? Perfekt.


PS: Habe gelesen, dass das tatsächliche Bildformat bei 1,85:1 liegt, doch kann ich das nicht prüfen, da ich noch nicht weiß wie, sorry. Wird bei Gegegenheit nachgetragen.

18.10.2013 09:42 Uhr - 25

Eine tolle Veröffentlichung für einen tollen Film. Das Bild ist klasse, der Ton angemessen, die Extras OK. Die Verpackung ist wieder eine Augenweide und das schöne Poster rundet die Sache ab. Mit dieser DVD kann man absolut nichts falsch machen.


Es kann sein, dass das Bildformat nicht richtig ist, habe es vom Cover genommen, aber anscheindend ist es tatsächtlich ein anderes. Wenn mir einer sagen kann, wie ich das korrekt auslesen lassen kann, bitte PN an mich, dann wirds auch korrekt, danke!

18.10.2013 09:20 Uhr - 25

Eine befriedigende Veröffentlichung des Films. Da dies jedoch die einzige DVD des Films ist, die ich kenne, kann ich keine Vergleiche zur Qualität anstellen (die australische DVD soll hier deutlich besser im Bild sein), bin mit dem gebotenem aber grundsätzlich zufrieden, wobei hier sicher mehr drin gewesen wäre, auch was den Ton betrifft. Die Verpackung ist wieder schön gestaltet, doch gibt es hier keinerlei Eyecandy in Form von einem Poster, Booklet oder Motivkarten, was etwas enttäuschend ist und auch das Bonusmaterial auf der DVD ist mit einen Paket an Trailern etwas nüchtern, hier hätte man sich etwas mehr gewünscht.

18.10.2013 08:44 Uhr - 25

Eine gelungene Veröffentlichung in gewohnt guter Verpackung. Bild und Ton sind durchweg angenehm, wobei leider nur die deutsche Tonspur in DD 5.1 vorliegt. Die Extras sind für so einen Film angemessen. Toll hier auch die Motivkarten und das Poster.

16.10.2013 10:22 Uhr - 25

Gelungene Veröffentlichung des Films mit tollem Bonusmaterial. Wäre der Romero-Cut noch an Board gewesen, wäre es schon fast perfekt. Bild und Ton sind in Ordnung, könnten aber besser sein. Auch bei den Dokumentationen hätte ein etwas besseres Master gut gutgetan. Die Verpackung hingegen ist top, ein schönes großes Digipack im schuber mit 5 Postkarten. Ansich bin ich mit der Box vollends zufrieden, der Argento-Cut ist top, den Director's Cut schaut man sich einmal aus Interesse an, mehr aber nicht, da er einfach zu schlecht zusammengeschnitten ist,... leigt aber an der Fassung nicht an der Veröffentlichung.

15.10.2013 14:28 Uhr - 25

Eine gelungene Veröffentlichung des Films mit guten Bild und Ton. Erfreulicher weise auch im Director's Cut und völlig unzensiert. Die Extras sind sparsam, aber auch völlig ausreichend. Der Anschaffungspreis daür recht günstig, wenn man den Film nicht gerade in 3D schauen will, was auch keinen wirklichen Vorteil bringt, da die relevanten Szenen an einer Hand abzuzählen sind.

09.10.2013 12:21 Uhr - 25

Hier nun der letzte Teil der Sasori-Filme auf DVD. Das Ergbebnis entspricht etwa der Veröffentlichung von "Den of the Beast", was Bild und Ton betrifft. Wir haben hier ein gutes, leicht unscharfes Bild und einen passenden Ton, der dem einen oder anderen vielleicht etwas zu kratzig daherkommt. Ich fand es aber passend und fühlte mich dadurch nicht weiter gestört. Eine deutsche Synchro fehlt wieder, die Untertitel sind aber wieder perfekt gesetzt und fehlerfrei.


Die Verpackung ist auch hier wieder etwas zurückhaltender geraten und im Design der letzten Veröffentlichung. Dafür kann man sich aber über ein Interview mit Regisseure Yasuharu Hasebe freuen.


Alles in allem eine runde Sache zu einem günstigen Preis.

08.10.2013 09:15 Uhr - 25

Wie schon die zwei vorherigen Veröffentlichungen liegt hier nun der dritte Sasori-Film in tollem Bild und Ton vor. Auf eine deutsche Synchro hat man diesmal verzichtet, was nicht wirklich schmerzt, da die japanische Sprachausgabe wunderbar passt. Die Untertitel sind in einem angenehmen Tempo und gut zu lesen.


Bei den Extras hat man diesmal endlich Initiative gezeigt und ein informatives Interview mit Regisseure Shunya Ito dazugepackt.


Die Verpackung hat leider einen kleinen Abstrich hinnehmen müssen, denn ist der dritte Teil einzel nicht mehr im Design der beiden Vorgänger veröffentlicht worden, sondern wanderte direkt in die "Nippon Classics Edition" mit einem entsprechenden Cover und leider auch ohne passenden Poster. Dafür ist der Anschaffungspreis günstiger geworden, also eine rundum gelungene Veröffentlichung mit kleinem Wehmutstropfen.

07.10.2013 13:29 Uhr - 25

Wieder eine äußerst gelungene Veröffentlichung von REM. Der Film liegt hier mit wirklich gutem Bild und entsprechendem Ton vor, besonders, wenn man das Alter dieser Produktionen bedenkt, ist das Gebotene absolut spitze. Schön ist auch hier wieder die Verpackung hervorzuheben, im flachen Pappschuber und auch hier mit einem tollen Poster. Einziges Manko bleibt auch hier wieder das fehlen von ein paar Extras, denn bis auf Trailer wird hier nichts geboten.

07.10.2013 09:45 Uhr - 25

Hervorragende deutsche Veröffentlichung mit wunderbarem Bild und passenden Ton. Auch die deutsche Synchronisation ist gelungen. Auch die Verpackung, hier in einem schönen flachen Pappschuber mit eingelegtem Poster, kann sich sehen lassen. Ein paar mehr Extras wären schön gewesen, an sich kann man aber sehr froh sein, den Film in dieser Qualität bewundern zu können. Und natürlich ist diese Auflage, wie alle anderen von REM, absolut ungeschnitten.

25.09.2013 14:21 Uhr - Butcher, The (Titel)
Allgemeines zum Film und interessante Infos aus einem Interview mit der Regisseure:
In seinem Spielfilmdebüt zeigt Regisseur Kim Jin-Won eine Kaskade von Folterszenen aus Der Ego-Perspektive des Killers und des Opfers. Die Idee dazu hatte er durch sein Hobby bekommen, FPS (First Person Shooter). Er sei ein großer Fan der alten DOOM und Quake-Spiele und hatte schon nach seinem ersten Kurzfilm die Idee zu dem Projekt.
Das Budget des Films lag bei 50.000 Dollar und wurde ohne einem Studio komplett und die Drehzeit wurde mit 7 Tagen recht knapp gehalten. Dafür benötigte man drei volle Monate Pre-production, da es sich als extrem problematisch herausstellte, einen passenden Drehort zu finden, denn fast niemand wollte in seiner Location einen Snuff-Film drehen lassen.
Kim Jin-Won wurde hauptsächlich von alten japanischen Filmen der 60er und 70 Jahre inspiriert, u.a. von Suzuki Seijun und Matsumoto Toshio.

Das vollständige Interview findet ihr hier:
http://twitchfilm.com/2008/06/kim-jin-won-is-the-butcher.html