SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 23,95 € bei gameware

eingeloggt als:
Dr. Jones

Beiträge
949 Kommentare
0 Reviews

Amazon.de

  • Doctor Sleeps Erwachen
4K UHD/BD Steelbook
39,99 €
BD Steelbook
21,99 €
4K UHD/BD
27,92 €
Blu-ray
19,98 €
DVD
16,98 €
prime video
14,99 €
Kommentare
15.01.2020 13:40 Uhr schrieb Knochentrocken
15.01.2020 13:37 Uhr schrieb Ralle87
Nach Extreme Rage gings bergab mit dem guten Vin.


Tatsächlich ist Extreme Rage ein echt starker Vin Diesel. Wenn man sich neben Riddick mal alles andere anschaut, was der Vincent da gemacht hat, sticht der echt hervor.
Muss dem Pistolero aber auch zustimmen, Vin Diesel verwandelt sich neben Cage und anderen immer mehr zu einem Seagal.


Cage,Diesel sind halt Auslaufmodelle ihrer Zeit und keine Charakterdarsteller wie z.b ein Mel Gibson oder Liam Neeson .
Aber solange ein Martin Keßler den beiden noch seine Stimme gibt passt das schon .
07.01.2020 16:23 Uhr - Near Dark (Review)
Ergänzend noch der Soundtrack . Der ist von Tangerine Dream die in den Achtzigern doch recht unermüdlich für Hollywood waren .

Ein Blick werde ich schon alleine wegen der Siebziger Jahre Optik wagen .
Thematisch selbst reizt mich das erstmal nicht ganz so .
Aber mal schauen wie die Serie die Sache rüberbringt .


Mir hat der erste Teil ziemlich gut gefallen und Emiliy Blunt seh ich sowieso sehr gerne .

An der Stelle von mir wünsche ich hier allen " Schreiberlingen " ein starkes und gesundes Zwo20ig :-)
29.12.2019 07:29 Uhr schrieb Carno
Verdammt... :'(
Ich mag Guy Pearce so gerne, weil er an sich ein hervorragender Darsteller ist, sofern er Rollen inne hat die er richtig tragen kann und Philipp Moog als sein Synchronsprecher mit seiner weichen, konzentrierten Stimme einfach wunderbar harmoniert.
Ich denke dabei an Filme wie L.A. Confidential, Ravenous, Memento, The Proposition, Brimstone...
- In solchen Rollen geht er ganz auf.
Der Versuch sich als Macho-Action-Typ in Lockout zu versuchen war wiederum desaströs.

Und dieses Werk nun sieht wie Tom schon sagt, nach nem B-Movie aus, wenn nicht sogar wie ein TV-Film in meinen Augen.
Ich persönlich finde es schade, denn Guy Pearce hat soviel mehr auf dem Kasten.


Sehe ich auch so sowie deine Einschätzung zu "Lockout "
Besonders seine Rolle ( auch mit Phillip Moog als seine Stimme ) in " Die Zeitmaschine " mag ich immer noch sehr gerne .
27.12.2019 14:12 Uhr schrieb Pentegrin
27.12.2019 13:56 Uhr schrieb Dr. Jones
Dann könnt ihr all meine Kommentare gerne mit dazu nehmen .
War nicht meine Absicht hier irgendwelche Befindlichkeiten zu verletzen .
Ich muss wohl nächstes mal etwas vorsichtiger sein " zwinker "


Oder toleranter.


Ich werd das Gefühl nicht los das du eher Unterwerfung meinst .

Dennoch bleib ich vorerst dabei das die besagte Szene oder ähnliche Dinge in der Richtung doch eher in eine X beliebige Netflix Produktion passen als in das Star Wars Franchise. Wohlgemerkt für mein Geschmack !
27.12.2019 11:55 Uhr schrieb Der Dicke
Und morgen früh ist dieser Thread wieder auf 20 Kommentare geschrumpft *zwinker*


Dann könnt ihr all meine Kommentare gerne mit dazu nehmen .
War nicht meine Absicht hier irgendwelche Befindlichkeiten zu verletzen .
Ich muss wohl nächstes mal etwas vorsichtiger sein " zwinker "

27.12.2019 01:43 Uhr schrieb Pentegrin
26.12.2019 23:46 Uhr schrieb Dr. Jones
@ Eightcoins und Pentergrin
Falls es euch beruhigt werde ich deswegen nicht gleich auf die Straße gehen und ne Lichterkette veranstalten nur um mein Standpunkt zur Schau zu stellen ;)


Das wäre ja auch langweilig. Könnte dir etwas viel besseres empfehlen: Schrotflinte kaufen, abnormale Minderheiten jagen. Unglaublich amüsanter Zeitvertreib.
=)


Kommentare dieser Qualität kann ich nur mit der Worten von Obi-Wan zitieren .
" Die Macht hat großen Einfluss auf die geistig Schwachen "
Versuch mal den Pfad einer halbwegs vernünftigen Debattenkultur wieder zurück zu kehren.
Das wäre meine Empfehlung .
Ich kann nur folgendes sagen . Star Wars ist und bleibt ein Märchen und so sollte man es auch betrachten .

@ Eightcoins und Pentergrin
Falls es euch beruhigt werde ich deswegen nicht gleich auf die Straße gehen und ne Lichterkette veranstalten nur um mein Standpunkt zur Schau zu stellen ;)
26.12.2019 14:48 Uhr schrieb KKinski
26.12.2019 14:31 Uhr schrieb Mister G
Muss mich Dr. Jones anschließen, was soll sowas in so einem Film? Die haben das doch nur Dringelassen um eine Debatte anzuheizen. Lächerlich.

Interessiert sowas echt noch irgendjemanden im Jahr 2019? Wenn sie Rey zu einer Lesbe gemacht hätten, hätte es die Mehrheit vermutlich nur ein Schulterzucken gekostet...


Ich weiß nicht . Reden wir hier über irgendeine beliebige Netflix Serie .

Aber was soll’s eigentlich . Jeder soll von mir aus sein " Star Wars " nach seinen persönlichen Geschmack haben.
Star Wars beginnt mit Ep 4 und endet mit Ep 6 .
Die Liebes bzw Kussszene in Ep 5 zwischen Han und Leia bleibt eh unübertroffen und ist sowieso für die Ewigkeit .


Abgesehen davon . Was hat auch so eine Szene in einen Star Wars Film verloren .
Ich behaupte mal dass das Rating doch eher für die Soundeffekte gilt .
Star Wars fängt bei mir mit Ep. 4 an und endet mit Ep.6 .
Nur diese Trilogie besitzt diesen unwiderstehlichen Zauber !
Gerade rechtzeitig zu den " Stoßzeiten " .
" Kein Netz " War ja klar .
Seid Madisons Abgang ist die Serie mit den restlichen Charakteren komplett in die Belanglosigkeit abgeglitten .
Da Lob ich mir lieber die schmissige " Black Summer " Serie .



18.10.2019 19:12 Uhr - Frankensteins Kung-Fu Monster (SB)
18.10.2019 09:40 Uhr schrieb Roderich
Sehr schöner Schnittbericht zu einem Film, dessen Zielpublikum 1975 bibelfeste Mittvierzigerinnen möglicherweise eher nicht waren.


Nee die saßen meistens , und älter , zur sonntäglichen Jugendvorstellung an der Kasse ;)
09.10.2019 16:38 Uhr schrieb Almodo
OMG.... TWD ist im Young Adult-Bereich angekommen. Da kommt einem echt das Essen wieder hoch...

Das einzige, was meiner Meinung nach noch fehlt, um das Zuschauerportfolio vollständig zu bedienen, ist WALKING DEAD: KIDS!


Warum nicht gleich " Walking Dead : Lego "
12.10.2019 09:16 Uhr - 3 Engel für Charlie: Der zweite Trailer (Ticker)
12.10.2019 05:03 Uhr schrieb antoniomontana
Ich warte auf Drei Bengel für Charlie..rein aus PC Gründen! 😎


Genau . " 3 Diverse für Charlie"
In der Kinofassung spricht am Schluss beim Kurzauftritt von Sean Connery noch
G.G.Hoffmann .
Grundsätzlich begrüße ich es immer wenn der Verweis "Original Kinosynchro"
draufsteht .
Beim Film " Schlappschuss " gibt es sogar 3 oder 4 Synchronfassungen .

Hauptsache die ist Tätowiert .
06.10.2019 10:22 Uhr schrieb Dogger
Kann es kaum erwarten.
Diese deutschen Stimmen sind ja grauenvoll.


Natürlich ;)
23.09.2019 19:04 Uhr schrieb Sawyer_81
Vielleicht wird Jack Nicholson mit seinem Standardsprecher seit den 80ern komplett neu synchronisiert... Joachim Kerzel übernehmen Sie... 😉


Joachim Kerzel spricht schon im Film den Hoteldirektor bzw. Verwalter .
Eine Neusynchro wäre für mich eine akustische "Totgeburt ".
Leider fehlt bei 0:14 " He is dead " noch das Jim .
@ Ghostfacelooker
Aus den Fugen mit Sicherheit nicht aber möglicherweise in Vergessenheit .
Aber dank Internet geht ja nix mehr verloren ;)
04.09.2019 18:14 Uhr - Angel Has Fallen (Review)
Bei "Deep Impact" war Morgan Freeman auch schon Präsident .
Glückwunsch zur Wiederwahl könnte man sagen .
01.09.2019 14:26 Uhr - Terminator: Dark Fate - Offizieller Trailer (Ticker)
31.08.2019 12:26 Uhr schrieb Filme-Narr
@Dr. Jones und Jimmy Conway

Vor 30 Jahren klang die Synchron-Frau von der Hamilton schon sehr ruppig, inzwischen hört sie sich aber nur noch wie eine alte Hexe an.


Auch ein " Filme-Narr" ist es nicht verboten sich etwas respektvoller auszudrücken ;)
30.08.2019 18:31 Uhr - Terminator: Dark Fate - Offizieller Trailer (Ticker)
@ Filme - Narr
Die Stimme von Linda Hamilton ist die selbe wie in T1 und T2 !
29.08.2019 13:16 Uhr - Hostel 3 (Review)
Den Locationwechsel hab ich zumindest erstmal als positiven Ansatz gesehen .
Und immerhin hat dieser Teil ein Thomas Kretschmann als Antagonist zu bieten gehabt . Das war es dann aber schon.
Bin mir nur nicht ganz sicher ob die deutsche Stimme von Gerard Butler für den Joker Charakter eine gute Wahl ist .
Dachte erst sowas wie " UFO‘s über Deutschland " oder so ähnlich .
Schade .
21.08.2019 07:58 Uhr schrieb JasonXtreme
21.08.2019 00:37 Uhr schrieb killahiso
21.08.2019 00:25 Uhr schrieb Topper_Harley
Freue mich sehr, jedoch komme ich auf die neue Synchronstimme nicht klar. Ist für mich einfach nicht Stallone. Hoffe der läuft irgendwo in der OV.

Die Stimme, ist die Originale Sly Stimme, gesprochen von (Jürgen Prochnow).
Er hat bereits in den 70ern Sly synchronisiert (Rocky 1+2 und zu aller letzt Creed 2.
Und jetzt zum Trailer..... habe etwas GÄNZEHAUT bekommen. :) 100% KINO.


da hörte sich Prochnow aber auch noch nicht an wie 95, und zu Sly passt die Stimme aktuell einfach überhaupt nicht mehr.


Vielleicht hat Stallone das mit Prochnow sogar persönlich geregelt .
Denke aber das die Dialoge insgesamt wie im Trailer überschaubar bleiben .
Endlich .
Gerne wenn die eine ordentliche Synchro bekommt .
27.07.2019 19:26 Uhr - Rambo III (Review)
Würde nicht unbedingt sagen das der Film in Gänze die damalige Sowjetunion als Reich des Bösen transportiert . Hier wurde ja auch ganz bewusst auf Szenen verzichtet die Russische Regierungsbeamte o.ä darstellen .
Letztendlich gehts doch um einen durchgeknallten Russischen Oberst der seine eigenen Interessen verfolgt .
Das ganze entwickelt sich ja auch zum Privatkrieg zwischen ihm und Rambo .


22.07.2019 04:49 Uhr schrieb Darth Avasarala
21.07.2019 19:30 Uhr schrieb Roughale
@Darth Avasarala: Was macht das denn für einen Unterschied? Oder bist du noch keine 16? Ich verstehe wirklich nicht, was dich zu dem Kurzroman gebracht hat. Bei 18er Sachen kann ich es ja noch verstehen, weil man mit Schnitten rechnen kann, aber ab 16? Kümmert doch wirklich keinen...


Mich kümmert das nicht nur, es ist seit zwei Jahren alles woran ich noch denken kann, in jeder freien Minute!

Ich bin 39, aber es kümmert mich massiv! Ich empfinde FSK 16 für Star Trek und anderen Mainstream-Franchises als eine massive moralische Verurteilung seitens des Staates. Man kann doch nicht einerseits Sex, Kirchenaustritt und Alkoholkonsum in Elternbegleitung ab 14 erlauben, Star Trek aber erst ab 16. Für mich ist das ein emotional untragbarer Zustand unter dem ich seit zwei Jahren massiv leide, seit Discovery TV-MA und später FSK 16 wurde und ein Tarantino-Film wahrscheinlich wurde...

Geschlechtsverkehr zwischen 14-17 (also zwangsläufig unehelich(!)), Abfall vom Glauben und Alkohol gelten in vielen traditionell-religiös geprägten Wertesystemen als "Benchmark des Bösen" und sind mit enormen Gewissensfragen verbunden. Klar mag dies in einer säkulären Gesellschaft nicht mehr so hoch aufgeladen sein, aber ich wurde noch anders erzogen. Für mich sind das Grundfragen, die ein enormes Reifepotential erfordern.

Dennoch sagt der Staat: hey, das geht ab 14, kein Ding! Aber Star Trek anschauen? Ab 16! Star Trek ist also offiziell zwei Jahre "schlimmer" als traditionell als Todsünden und Verbrechen aufgefasste Handlungsweisen.

Und das kränkt und beleidigt mich zutiefst, so sehr, dass ich manchmal gar keine Lust mehr auf all das habe. Das finde ich unendlich traurig, da ich große Vorfreude auf all die neuen Serien und Filme haben möchte und endlich wieder positiv denken will.

Aber wie soll ich das tun, wenn Deutschland sagt, Star Trek ist schlimmer als vermeintliche Laster und Todsünden? Und das tut einfach unendlich weh... seit zwei Jahren habe ich kaum mehr Freude empfunden, gelacht oder an etwas Anderes gedacht, als an diesen fundamentalen Widerspruch.

Ich weiß auch nicht, wie ich's erklären soll, aber es ist halt bei mir so... Das ist mein Leben...

Ob ich mit 39 das anschauen kann ist doch völlig wurscht. Die moralische Verunglimpfung aber, die mit diesen konträren Altersregelungen verbunden ist, schnürt mir die Luft zum Atmen ab und nimmt mir jeden Spaß am Leben und sogar an Star Trek...
Ich kann die Zahl 16 und die Farbe blau kaum mehr sehen vor Wut auf diesen Widerspruch! Jeden Tag hoffe ich auf die Einführung von FSK 14, damit ich das neue Star Trek endlich wieder genießen kann... Aber es kommt einfach nicht. Was bleibt ist der unendliche Schmerz, dass Star Trek schlimmer als eine vermeintliche Todsünde gewertet wird!

Aber das Allerschlimmste ist: persönlich glaube ich noch nichteinmal an Gott oder die Dogmen der Kirche! Ich habe "nur" ein vom Glauben völlig losgelöstes Gewissen, ein Über-Ich sozusagen, dass Teile dieser Dogmen immer wieder rezipiert und in mir aufkommen lässt. Und wenn der deutsche Staat nun sagt, das man eine solche Gewissensfreiheit schon mit 14 ausleben darf, aber erst mit 16 Star Trek angucken darf, dann verstört, beleidigt und demütigt mich das zutiefst. Jeden Tag, jede Minute! 24/7

Ist das irgendwie verständlich rübergekommen?


0800/ 111 0 111
" Was für ne Pissnelke "
10.07.2019 13:34 Uhr schrieb Eisenherz
Allein für "Der Drachentöter" und "Das schwarze Loch" werde ich Disney für immer dankbar sein. Diese arschfinsteren Werke sind nämlich auf dem Mist des Mäusekonzerns gewachsen. als dieser in den 70/80ern nicht wusste, was er eigentlich selbst sein wollte.


Man glaubt es kaum aber " Mit dem Wind nach Westen " ist auch eine Disney Produktion von 1982. Kein Meisterwerk aber durch guten Cast trotzdem sehenswert.
Empfehle auch dazu mal den Soundtrack von Jerry Goldsmith ( Night Crossing ).


Kommt auf keinen Fall in meine Watchlist .
27.06.2019 18:19 Uhr - Hannibal (Review)
Rolf Schult hätte ich mir auch sehr gerne wieder gewünscht , aber die Popularität und Sympathie seiner Stimme lag in der Zeit eindeutig auf Patrick Stewart bzw Capt. Picard in den TNG Kinofilmen . Wäre möglicherweise eine Erklärung .
Kann aber auch sein das der Regisseur oder das Studio bestimmt haben wer A. Hopkins spricht .


23.06.2019 15:33 Uhr - Exorzist, Der (Review)
Leider ist die Deutsche Fassung des Directors Cut genauso schwer verdaulich wie die Erbsensuppe von Megan .
Bevorzuge dann doch lieber die Original Bernhard Wicki Mono Fassung auf VHS .
13.06.2019 07:57 Uhr schrieb deNiro
Tolle Nachricht!
Für mich gehörte Staffel 1 zu den Netflix-Highlights.
Auch in Staffel 2 darf es für mich weiterhin meist weibliche, junge und sexy Protagonisten/ innen geben.
Wir reden hier schließlich über Fantasy- Welten und nicht über einen Freitagnachmittags- Treffen der "Grünen/ innen". ;))


Obwohl Fantasy Welten doch eigentlich eher "Grünes" Terrain ist ;))

Staffel zwo kann bei mir ruhig auch so weiter gehen .
12.06.2019 10:35 Uhr schrieb Eh Malla
Wollen wir nicht alle wieder freunde sein? :)


Na klar . Pack schlägt sich, Pack verträgt sich :)
Offensichtlich ist heut zu Tage alles nur noch Sexistisch , Rassistisch und
Homodingsbums oder so ähnlich .
Da kann man sich nur noch Kopfschüttelnd abwenden und sich dem nur noch entziehen .

06.06.2019 19:23 Uhr - kleine Dicke mit dem Superschlag, Der (SB)
05.06.2019 18:51 Uhr schrieb u-man
Bester Sammo-Hung ever. Ich kann auch Heute noch, immer wieder über den Anfang des Filmes lachen. Einfach köstlich anzusehen, die Schweine-Kloppe im Bruce Lee Stil.


Ach der Film mit den Schweinen . Ja der war Lustig .
02.06.2019 18:51 Uhr - Rambo: Last Blood - Der erste Teaser-Trailer (Ticker)
01.06.2019 00:43 Uhr schrieb Tom Cody
31.05.2019 23:45 Uhr schrieb contaminator
Besser als z.B. Stirb Langsam 5 wird R5 aber allemal 😏

Was jetzt auch wirklich nicht besonders schwer ist!

Wollen wir mal rekapitulieren:
Rocky 5: schlecht
Terminator 5: Katastrophe
Nighmare on Elmstreet 5: Schrott
Star Trek V: Mies, der vielleicht schlechteste Star Trek-Film überhaupt
Highlander 5: furchtbar (obwohl - da waren alle Sequels mies)
Transformers 5: kein Kommentar!
Star Wars Episode II : Uuaargh!
Vacation - Wir sind die Griswolds: Dreck
Freitag der 13. Teil V: Mies

Hoffen wir, dass es Rambo (wie z.B. auch "Fast Five" oder "Mission Impossible - Rogue Nation") gelingt, dem "Fluch des fünften Films" zu entkommen.
Ich bin da ziemlich optimistisch. ;-)


Also bei Star Trek V lege ich hier ein ganz klares Veto ein . Der Film hat echt seine gewisse Momente . Die Crew als Familie hebt sich sich hier am stärksten hervor.
29.05.2019 18:22 Uhr - Terminator: Dark Fate - Der erste Teaser-Trailer (Ticker)
24.05.2019 07:04 Uhr schrieb Il Gobbo
Da reicht mir schon ein Blick auf das androgyne Wesen in der Mitte des Bildes, um Abstand zu nehmen.
Mehr Anpassung an den Massengeschmack ist unmöglich.


Ich habe da noch erhebliche Zweifel das dies wirklich der Massengeschmack sein soll.
Ich bin ein Star - Holt mich hieraus .
Wurde aber auch höchste Zeit für einen Kinofilm .
Wenn der mindestens auf den Niveau von " Die Horde " ist ,dann würde ich mal sagen" Ran an den Speck ".
26.05.2019 14:33 Uhr schrieb Roderich
Ich denke, es wird hier in erster Linie um den Weinbau gehen. Also mehr im Stile einer Soap Opera:

Picard ist zwar Admiral a.D. und vielfach ausgezeichneter Held und Retter von Millionen Rolumanern, aber es gelingt ihm im Laufe der Serie nicht, einen Wein zu keltern, der es mit dem des konkurrierenden Weinguts der Familie de Jaques (mit ihrem fiesen, aber attraktiven Familienoberhaupt Madame de Jaques) aufnehmen kann. All sein Ruhm und Einfluss kann ihm nicht helfen und so wendet er sich an den angerosteten Data (Brent Spiner per Computer verjüngt auf TNG-Aussehen), der aber weder als Sommelier noch als Winzer etwas taugt und für etliche billige Lacher sorgt.

Erst als Picard ein altes Borg-Körperzubehör findet, das ihm einen Vorteil gegen die Familie de Jaques verschaffen könnte, nimmt die Handlung eine dramatische Wendung. Aber: Welchen Preis ist Jean Luc bereit zu bezahlen um DEN Wein zu keltern und das Herz der Madame de Jaques zu erobern?

Die Auflösung wird es erst in Staffel 2 geben. Wenn es denn eine zweite Staffel gibt...



Dein Plot riecht stark nach Spiegeluniversum .



Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2020)