SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 59,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware
FordFairlane
Level 2
XP 35
Beiträge

Amazon.de

  • Bad Boys for Life
4K UHD/BD
34,99 €
BD Teil1-3
27,99 €
Blu-ray
18,99 €
DVD Teil1-3
22,99 €
DVD
16,99 €
Kommentare
Du weißt ja ich bin kein wirklicher Fan des Marvel-Franchise, doch über diese Serie lass ich nichts kommen. Ich gehe jetzt schnell zu meinem Handy und gucke mir das Intro mit dem Klaviertheme an. Epic!
Ich gehöre eher zu alten Generation, daher erkenne ich auch die Gefahr bei solchen Streamingdiensten und zwar den Qualitätsabfall ihrer eigenen Produktionen. Die meisten Streamingdienste produzieren Filme und Serien zwar im Akkord, doch bis jetzt war Nichts dabei, wo ich sagen würde "Wow".
Diese Serie oder Film werde ich mir bestimmt noch über eine Millionen mal anschauen keine Frage.
Es sind Filme und Serie die man sich anschaut, die einen bestens unterhalten und die man vielleicht seinen besten Freunden empfehlt. Nur mal ganz ehrlich, ich werde diese Serie in den nächsten Jahren bestimmt kein drittes oder viertes mal sehen. In 5-6 Jahren kräht kein Hahn mehr danach.

Wenn ich mir dagegen damals Filme aus der Videothek ausgeliehen habe, dann hat man sich diese 100 mal angeschaut weil diese Filme einfach toll waren. Es waren Filme über die ich mich heute noch nach mehr als 20 Jahren regelmäßig Austausche (Freunden, Familie, Filmfreaks) und immer wieder gerne anschaue. Jetzt sagt ihr ja in einer Zeit, wo das Medium so rar war, ist es doch kein Wunder das man so viel geschaut hat. Nein das ist falsch, da ich schon seit Kindheitstagen mich mit Filmen beschäftigt habe und das Glück besaß einen Vater zu haben der das Medium Film genauso geliebt hat wie ich. Wir hatten oft die neusten Filme und Technik, um uns fast alles anschauen zu können.
Bei Serien im Fernsehen war es genauso so, einmal in der Woche hat man sich eine Folge einer erfolgreichen Serie und Sitcom angeschaut und hat sich gefreut. Man konnte es kaum erwarten bis die Serie weiter geht.

Jetzt guckt man sich etwas an, freut sich und wenn es vorbei ist wartet man schon wieder auf die Nächste. Nur Erinnerungswürdig sind diese Fließband-Produktionen nicht.
Es sind Filme und Serien die nur für diese Zeit produziert werden und über die in 20 Jahren mehr redet.
Selbst die Spitzenreiter unter den Streamingdiensten

Auch Spitzenserien wie Stranger Things und Co. klar alles schön und gut, macht jede Menge Spaß. Nur werde in irgendwann nicht mehr darüber reden. Über die Goonies, Ghostbusters bestimmt schon.

Aus diesem Grund freue ich mich als alter Haudegen immer, wenn die ganzen Streamingdienste Filme und Serien von früher im Programm haben.

22.01.2020 13:13 Uhr schrieb alex_wintermute
Mir ergeht das mit "Hulk" da werden Kindheitserinnerungen wach, einer der besten TV-Serien aller Zeiten. Bill Bixby und Lou Ferrigno in Aktion, besser geht es nicht.


Bei mir auch eine der wenigen Serien die ich über alles Liebe. Als Kind wartete ich immer darauf das Dr. David Banner wieder verletzt wird und sich in den Hulk verwandelt. Lou Ferrigno der beste Hulk.
21.01.2020 00:13 Uhr schrieb Roadie
Ach ich liebe diese Kommentare hier. Dieses gejammer.

News: Film xyz kommt raus als Mediabook

"Ey warum nur die scheiss teuren Mediabooks und keine Amaray"

News: Film xyz kommt raus als Steelbook

"Ey warum nur Steelbook und keine Amaray, diese Abzocker"

News: Film xyz kommt auf Amaray raus

"Ey sieht das Cover so scheisse aus, das geht ja gar nicht".

😂😂😂


Wenn es angebracht ist kann jeder seine Meinung zu einel Artwork einer standard Amaray abgeben. Immerhin wollen solche Sammler auch keine ugly Veröffentlichung eines Filmes.
20.01.2020 19:53 Uhr schrieb Romero Morgue
Naja, dass Cover ist auf jeden Fall besser als das Mediabook „C“ Cover! 😜
Ich find das im Kontext gar nicht schlecht.


Ich frage mich trotzdem, was das Cover soll. Viele Labels wissen überhaupt nicht wie wichtig ein vernünftiges Cover ist. Klar am Ende zählt nur der Film, doch wir hatten in den 90iger Jahren das Glück den Film empfohlen zu bekommen oder durch ein schönes VHS Cover angelockt zu werden.
Ganz ehrlich, wenn ich noch nie etwas von dem Film gehört hätte und ihn so im Blu-ray Regal sehe, dann würde ich ihn keines Blickes würdigen. Solche Cover gehen ja mal garnicht. Tatsache ist man muss auch Kunden ansprechen, die den Film nicht kennen. Nur so gehts das eben nicht.
Wie bei Sony üblich gibt es auch eine Wendecover und da nehmen sie auch das Originalmotiv der alten DVD. Also keine Angst ist jedesmal so bei dem Label.
19.01.2020 22:12 Uhr - Kickboxer 5: The Redemption (Review)
Als gelungener Abschluss würde ich den Film nicht bzeichnen, da er wenn man dem Mord an David Sloan im Schattenspiel wegnehmen würde, in keinerlei Verbindung zu der Kickboxreihe steht.
Die Kämpfe sind schwach und unspektakulär, was die damalige Indizierung soll frage ich mich immer noch, denn blutig oder gar hart geht es hier zu keinem Zeitpunkt zu.
Einzig allein Mark Dacascos rechtfertigt eine Sichtug, doch selbst dieser kann den Film nicht vor seiner belanglosigkeit retten. Höhsten geeignet für Menschen welche die Reihe komplett gesehen haben wollen.

18.01.2020 13:37 Uhr - Mr. Baseball (Review)
Der Film ist Klassd bin da ganz bei dir. Der Beste Selleckfilm überhaupt.

"Als nächstes erklärt er mir noch, wie ich zu Scheisse habe!"

"Ich brauche tatsächlich jemanden, der mir das Scheisshaus hier erklärt!".
17.01.2020 21:11 Uhr - Bad Boys for Life (Review)
17.01.2020 20:51 Uhr schrieb sonyericssohn
Eine 8 soll es also sein ;-)
Liest sich aber eher wie ne gute 7... Da dieses Werk sowieso nur bei mir, wenn überhaupt, im Heimkino laufen wird lass ich diese erste Kritik hierzu mal so stehen. ;-)
Danke fürs vorstellen !


Unten steht im Review ganz offentsichlich eine 7.5 von 10
17.01.2020 17:46 Uhr - Kickboxer 4: The Aggressor (Review)
Schöne Kritik zu einem Film der eher zu den durchschnittlichen Teilen der Reihe gehört.
Der Film ist ein reiner B-Movie und das sieht man dem Film in jeder Faser an.
Wenig Budget, schwache Kämpfe und miese Darsteller.
Kamel Krifa den viele nur aus "Mit Stählerner Faust" kennen mit seinem Irokesenschnitt, ist ein furchtbar schwacher Ersatz, der null Kämpfen kann.
Ich gehe auch mal davon aus, dass dieser niemals eine Kampfsportart betrieben hat.
Ein fataler Fehler bei so einem Genre, doch um das zu verstecken haben wir den guten Albert Pyun, der aus dem Budget wie immer ordentlich rausholt.
Würde man diesem Mann ein 100. Millionen Dollar Budget zu Verfügung stellen, dann würde er das Filmprojekt wie ein 500. Millionen Dollar Projekt aussehen lassen. Talent hat er ja und seine Crew ist auch dabei.

Die Macher sagten ja schon, dass das Hauptaugenmerkmal bei der Serie nicht auf der Action liegen soll, sondern komplett geschichtlich punkten soll.

Was ja auch so eine großartige Idee ist, da die Zielgruppe von John Wick keine Action sehen möchte, sondern nur Dialoge und die Geschichte vom Continental. Die dem Zuschauer mehr oder weniger am Arsch vorbei geht.
Ich denke über eine 1. Staffel wird die Serie ohne den Hauptcast nicht hinauskommen.
15.01.2020 11:50 Uhr schrieb Jack Bauer
15.01.2020 11:13 Uhr schrieb Wong Fei Hung
15.01.2020 09:51 Uhr schrieb alex_wintermute
Das Kino Highlight 2020...!


Wird er definitiv nicht. Der Film wird floppen, wie alle anderen Vin Diesel Filme außerhalb von Fast & Furious.


Allerdings, das könnte so vom Einspiel glatt der nächste GEMINI MAN werden - und das ist nach den Trailern auch kein Wunder. Generischer, langweiliger, in den letzten Jahren hundertfach gesehener Hochglanz-CGI-Müll, der fast schon als Computerspiel durchgehen könnte und auf der Netflix-Resterampe verramscht gehört. Ich weiß gerade gar nicht, welchen Trailer ich schrottiger finde, diesen hier oder den zu MORBIUS (und klar, der schrottigste von allen ist der zu BIRDS OF PREY).

Wenn das die Zukunft des Blockbusterkinos ist, dann wird sich das Hollywood, wie wir es kennen, in diesem Jahrzehnt erledigen, dann gehen die großen Blockbusterflops, die so richtig weh tun, in die nächste Runde - was man in dem Fall dann aber auch nur hoffen und mit einer ordentlichen Portion Galgenhumor abfeiern kann.


Das Kino ist schon lange tot und leider gehen die meisten nur noch in Kinos bei Comicverfilmungen.
Der Film war extremer Abfall, wie dumm muss man eigentlich sein eine Fortsetzung zu einem 41 jahre alten Film zu drehen.
Schlechte Schauspieler, miese low Budget Effekte. Vollkommen unnötig.
Ich habe mich richtig durch diesen Schnarcher kämpfen müssen.
Die Imdb-Bewertung von 2.3 von 10 sagt auch alles aus

Dagegen wirkt das Remake und die Butler Filme wie Oscarfilme.
Nachdem "Hannibal" mit der 3. Staffel im hohen Bogen von Sendeplatz geflogen ist und selbst Netflix keinerlei Interesse an eine Weiterführung hatte, glaube ich nicht das eine weitere Serie aus diesem Kosmos gut ankommt. Wenn ich daran denke, wie toll die 1. Staffel war und was für einen Mindfuck-Blödsinn man im späteren Verlauf aus der Serie gemacht hat, kommen einem immer noch die Tränen.
Frage mich immer noch was das sollte und die Macher waren selber Schuld das die Sendung abgesetzt wurde.
Ich hatte richtig Probleme mir die 3. Staffel von Hannibal anzuschauen und es war wirklich anstrengend mehr als eine Folge am Stück zusehen.
Falls man jetzt wieder mit einer neuen Serie aus diesem Franchise kommt in diesem Stil, dann verzichte ich.
Außer am Ende wird es eine spannende Krimiserie im Look der Filme, dann würde ich wieder einen Blick riskieren.
11.01.2020 01:02 Uhr - Snake Eater (Review)
Ich habe das Mediabook mit allen 3 Teilen zuhause sowie die Hartbox von "Snake Eater 3 - His Law" und kenne diese noch aus Videothekenzeiten. Der Film ist ein schmuddelactioner aus den guten 80iger Jahren und war das Sprungbrett für Lorenzo Lamas ins Filmgeschäft. Der Film war damals ständig in der Videothek vergriffen und somit sehr beliebt bei uns.
Ich selber habe den ersten bestimmt um die 12 mal gesehen und den dritten ungelogen mindestens 100 mal.

Entweder man mag die Reihe oder man mag diese nicht.
Der Film kommt in etwa 16 Jahre zu spät und mal ganz ehrlich Will Smith hat diesen nur gedreht, weil er weiß das ihn niemand mehr in einem Film sehen will. Als ob der den wahren Fans des Orignals einen Knochen hinwerfen will, kann er sich eigentlich sparen.
Ich hoffe die Fans bekommen eine Fortsetung die sie sich wünschen, Smith selber empfehle ich einen neuen Agenten, denn alle seine Filme in den letzten 10 Jahren waren scheisse.
Und bitte Will lass uns mit deinem Sohn zufrieden, der geht uns am Arsch vorbei.
07.01.2020 13:40 Uhr schrieb montaro666
Ich fand den zweiten Teil nicht mehr so gut und hoffe natürlich, dass der dritte wieder etwas besser wird!

Was ich mich jedoch schon länger frage ist, warum Will Smith (zumindest äußerlich) nicht älter wird???

Hat wahrscheinlich mit den Schönheits-Ops zutun und den Millionen die er hat zu tun.
Der Personal-Trainer und die Tatsache das er niemals arbeitet außer einmal im Jahr ein Film zudrehen, ist wohl auch ein weiterer Grund.

Nur mal zu Info guck die Will Smith Auftritte in Talkshows in Alfono Reiberio an. Will Smith hat etwas graues Haar und sein Gewicht schiesst auch in die Höhe jedesmal. Will Smith sieht in seinen Filmen immer extreme abgemagert aus.
07.01.2020 00:26 Uhr schrieb Ned Flanders
Das da irgendwelche Pickelgesichter mit Marke u Pistolen im Trailer Bad Boys Bad Boys singen, lässt meine Erwartungen ziemlich sinken.
Hoffentlich wird das nicht so ein Generationenblödsinn wie bei Expendables 3 , die Möchtegern coole Jugend mit dämlichen unlustigen Sprüchen gegen Smith u Laurence.

Genau darauf wird das Ganze hinauslaufen. Vor einiger Zeit wurde schon geleaked, das man versucht eine neue Einheit zu etablieren, weil Lawrence und Smith das letzte mal Ihre Rolle spielen werden.
05.01.2020 23:03 Uhr - Candyman 2 (Review)
Habe die Atlantis DVD Zuhause und würde deine Kritik zustimmen, mehr als eine 6 von 10 ist für die Fortsetzung nicht drinne. Einmal schauen, um den Candyman nochmals zusehen reicht vollkommen aus. Candymans Fluch hingegen kann man immer gucken.
Eine nette Idee, nur ohne Teil 1 selbst für Fans solcher Editionen unnötiger als ein Kropf am Hals!
23.12.2019 11:02 Uhr - Hitman - Cohen & Tate (SB)
23.12.2019 09:04 Uhr schrieb alex_wintermute
Wieso versteckt Koch die Unrated Fassung als Easter Egg?


Versteckt ist eine Übertreibung, die Fassung mit den Unrated-Szenen kann man jedesmal auswählen.
Diese ist als Extra drauf. Ich denke man wollte den Kunden keine Fassung anbieten mit Szenen die stellenweise schlechtere Qualität haben, als so mancher Workprint auf VHS. Das wäre für ein Label wie Koch Media in der heutigen Zeit ein absolutes No-Go. Daher die Wahl zwischen der Kinofassung, sowie die Version mit den Unrated-Szenen.
21.12.2019 01:42 Uhr - Hitman - Cohen & Tate (SB)
Habe mir auch das Mediabook geholt von diesem tollen kleinen Kammerspiel. Die Unrated Szenen sind teilweise schon ziemlich derbe. Leider ist die Qualität ziemlich bescheiden. Doch bei dieser Fassung sollte jeder zuschlagen
Jetzt werden sogar schon übelste B-Movies in einem Mediabook veröffentlicht. Habe die standard DVD aus england für knapp 5 euro gekauft. Ganz miese belanglose Videothekenware aus der WWE-Schmiede.
14.12.2019 21:34 Uhr - Karate Tiger 6 - Entscheidung in Rio (Review)
"Kickboxer 4 - The Aggressor" solltest du dir ruhig mal geben, der Film wirkt durch seinen Kumite Touch recht gut. Es ist aber ein reiner B-Klopper mit harten Kämpfen. Nur die Geschichte überspringt einige Jahre und Kamel Karifa als Tong Po wirkt etwas unbedrohlich.
14.12.2019 20:51 Uhr - Karate Tiger 6 - Entscheidung in Rio (Review)
Auf diese Kritik habe ich schon gewartet, besonders da du den Vorgänger wie ich recht gut gefunden hast.
"Kickboxer 3 - The Art of War" hingegen versagt auf ganzer Linie und das ist mehr als traurig.
Schlechte Kämpfe, langweilige Story und einen schwachen und charakterlosen Endgegner, der neben Tong Po wie eine Witzfigur wirkt.
Am schlimmsten empfand ich aber die deutsche Synchro, die wohl in einem deutschen Tonstudio für Pornosynchronnisation entstanden ist.

Tolle Kritik?
In welcher Sprache hast du den Film gesehen?
14.12.2019 11:00 Uhr - Hunted, The (Review)
Deine Kritik liest sich gut und der Film gefällt mir auch und verdient dadurch locker eine 8 von 10 Bewertung.

Das einzige Problem des Filmes ist aber die Ausbildung und die Tatsache das der Charakter von Lambert nur leidlich besser wird durch das Training. Das Finale überlebt er nur, weil der Bad Guy mit seiner schwachen Hand kämpft.

Man hätte das Training besser ausbauen und ikonischer machen können. Das er zum Beispiel durch sein Training mit dem alten Mann, zu einem der Besten wird und dadurch seinen Beschützer und Feind ebenwürtig geworden wäre. Damit hätte man mehr Referenzen zu Highlander aufgebaut, was die Macher auch so im Sinn hatte.
Das Ende hinterlässt einen faden Beigeschmack, als ob das nur irgendein Geschäftsmann war der mit glück gerade noch so gewinnen konnte.
Der Film ist eine ziemlich Gurke und abgesehen von der schönen Explosion am Ende mit der Grante eine absolute Gurke. Was die Indizerung damals sollte, frage ich mich immer noch.

Eine Frage stellt sich mir aber, weshalb wird hier wieder ein Cover von "The Mechanik" verwendet?

Man klaut ein Bild aus The Mechanik und schreibt Direct Contact drunter.
13.12.2019 13:36 Uhr - Gesichter des Todes (Review)
11.12.2019 22:14 Uhr schrieb DriesVanHegen
Ein Film oder besser eine Reihe für deren Schulhofmythos ich zu jung bin.
Die Review legt aber sehr deutlich die oft kritisierte Doppelmoral dar. Vor einigen Jahren hatte ich mal leichtes Interesse daran,
10.12.2019 19:15 Uhr schrieb The Machinist
um eben sagen zu können, dass ich's gemacht hab.

Aber das hat sich gelegt.
Tatsächlich ist der einzige mir bekannte Mondo MONDO CANE, den ich sogar ziemlich prickelnd finde (auch wenn da natürlich aus heutiger Sicht einige reaktionäre Ansichten vertreten werden, aber als Produkt seiner Zeit ein lehrreiches Artefakt).



Mondo Cane ist einer der Filme, denen der Ruf extrem schockierend zu sein vorauseilt. Dies mag sein, allerdings aus der Sicht des Zuschauers im Jahre 1962. Heutzutage bekommt man bei Weltspiegel, ZDF-Expeditionen und den Infomagazinen der Privaten wie z.B. Gallileo teilweise Härteres und Exotischeres geboten.
Es stellt also eigentlich keinen Vergleich dar zu der miesen Reihe von Face of Death und Co.
Die Gurke mit Dale Cook habe ich damaös zu Videozeiten in einer extrem geschnittenen 18er Fassung gesehen. Furchtbarer Film mit mieser Synchro und für einen B-Movie fast schon garkein Budget vorhanden.
10.12.2019 14:34 Uhr - Gesichter des Todes (Review)
Eine Gute Kritik zu einem der bekanntesten Mondo-Filme.

Ich bin etwas geschockt über die 5 von 10 Bewertung, denn das bedeutet für mich das der Film schon einen fast durchschnittlichen Unterhaltungswert besitzt?

Als Jugendlicher konnte man sich diesem Schulhof-Mutprobentrend nicht entziehen, daher ist eine Sichtung zu dieser Zeit vollkommen verständlich.
Aus heutiger Sicht sieht man das Thema natürlich vollkommen anders, da es sich hier nur um die Aneinanderreihung von schlecht aufgenommenen Tötungszenen und sehr vielen Fakeaufnahmen handelt.
Um diesen Unterschied zu erkennen braucht man eigentlich nur genauer hinschauen. Bei den schlechtgefilmten Aufnahmen handelt es sich meistens um reale Szenen "Krieg, Execution, Unfälle, Tiertötungen" und die härtesten Szenen sind meisten aus verschiedenen Blickwinkeln und Orten gefilmt. Wenn man sich damals intensiv mit der Reihe beschäftigt hat, wird man bemerkt haben wie professionell die harten und berüchtigsten Szenen inszeniert wurden sind und wie schlecht diese von Passanten gespielt wurden sind. In vielen Teilen tauchen auch teilweise die gleichen Schauspieler in anderen Kleidungen und Rollen auf. Insgesammt hatten die Filme teilweise ein Budget von 500000 US-Dollar, um die meisten der Szenen zu drehen.
Die Figur von dem Häftling auf dem Elektrischen Stuhl, wird im übrigen vom Regisseur Regie Conan LeCilaire persönlich gespielt.

Die Reihe war zu damaligen Zeit ziemlich harter Tobak, doch wenn man mit der Zeit geht wird man bemerkt haben das man teilweise in Dokumentationen interessante Szenen über bestimmte Themen zusehen bekommt.

Es gab mal eine Seite im Netz, wo jemand zu jedem Film die ganzen Fakeaufnahmen mit Fotobeweisen aufgedeckt hat.


09.12.2019 20:11 Uhr - Todesspiel, Das (Review)
Eine lesenswerte Kritik zu einer meiner Lieblingsfilmreihen, die aber leiden mit dem fünften Teil zu einem eher unterdurchschnittlichen Abschluss gebracht wurde. Der Film ist eher Krimi, anstatt ein reinraßiger Actionfilm wie die Vorgänger. Clint Eastwoods Figur wirkt nicht mehr wie Harry, sondern wie ein älterer Cop. Man erkennt in diesem keine Versatzstücke von Harry mehr. Das könnte auch nur irgendein anderes Polizeifilmchen sein, indem Eastwood einen Polizisten spielt. Ich würde den Streifen auch nicht gerade zu den Glanzleistungen von der Legende Eastwood zählen.

Meine Favoriten:

1. Dirty Harry 2 - Callahan - 9 von 10
2. Dirty Harry - 8 von 10
3. Dirty Harry 3 - Der Unerbittliche 7.5 von 10
4. Dirty Harry 4 - 6 von 10
5. Dirty Harry 5 - 4 von 10

Ich weiß nicht ob dir der Film "Rookie - Der Anfänger" etwas sagt?
Für mich wäre dieser Film obwohl er keine Fortsetzung von Dirty Harry ist, der beste Abschluss der Reihe gewesen, da der Streifen alle Merkmale und besonders die härte der alten Teile hatte. Man hätte nur den Namen von Eastwood in Harry ändern müssen.😂🤣
09.12.2019 10:01 Uhr - Doctor Strange (SB)
Das Thema Jugendschutz sollte seine Grenzen haben und Filme die eine FSK 12 haben sollten tagsüber ungeschnitten laufen dürfen. In der heutigen Zeit ist das einfach lächerlich.
08.12.2019 22:20 Uhr - Kindsköpfe 2 (Review)
Eine tolle Kritik, aber etwqs hart 😂

Eine 1 von 10 halte ich für etwas übertrieben, besonders da es sich bei Kindsköpfe 2 um ein reines Familienprojekt handelt. Adam Sandler versammelt seine eigene Familie in seinen Film und seine besten Freunde und liefert eine kleine Feelgood-Komödie ab die niemanden wehtut.
Klar ist der Film deutlich schwächer als wie der Vorgänger, doch unterhaltsam ist er allemal eine 6 von 10 sollte schon drinne sein.

Aber ich kann deine Einstellung und deine Kritik vollkommen verstehen, der Film hat wirklich null Story was für viele ein Problem darstellt. Im Gegensatz der letzten Netflix Sandler Filme ist dieser aber ziemlich bodenständig und kommt ohne den unlustigen Fäkalhumor aus.
Ein Grund den man hier erwähnen sollte ist, das Corey Haim im Film von Til Schweiger synchronisiert wird, was stelleweise schon ziemlich jämmerlich anhört.
Steven Seagal dreht Filme am Fließband, doch im Gegensatz zu einigen seiner Genrekollegen Van Damme, Dolph Lundgren legen diese wenigstens ordentliche B-Movies hin.
Zu dem habe ich das Gefühl das Seagal von Film zu Film fetter wird, ich dachte er ist Buddhist?
Völlerei ist da verboten und eine Sünde! Krank ist er auch nicht?

Hat er etwa einen Leidenschaft für das Essen entwickelt.
Der Film ist für Doom-Fans eine absolute Frechheit und hat abgesehen von einigen Charakternamen und einem einzigen Monster nichts mit dem Franchise gemeinsam. Selbst die Dwayne "The Rock" Johnson Verfilmung war da näher an den Spielen und das mag schon was heißen.

"Doom - Die Vernichtung" geht mir noch nicht einmal als unterdurchschnittlicher B-Movie durch, geschweige denn als Videospielverfilmung. Doch Gott sei dank sehen das fast alle so und die Imdb-Bewertung von 3.5 ist hier mal gerechtfertigt.

Ich frage mich weshalb die Macher so einen Müll auf die Fans loslassen, ich finde das grenzt schon an Konsumentenbetrug. Also vorsicht beim Kauf.

Achja der Film hat nichts, was eine FSK 18 rechtfertigt und ich denke hier hat das Label richtig danach gebettelt um übwrhaupt irgendeinen Kaufgrund zu haben.
Als ob der Sonder Cut den Film besser macht.
Das Erwachen der Macht war für Fans des Originals ein wahrer Segen. Alles was danach gekommen ist, hat mehr oder weniger die Kindheit eines jeden Fans zerstört.
01.12.2019 14:02 Uhr - Deep Throat (SB)
01.12.2019 13:37 Uhr schrieb Ragory
Schnittbericht hin oder her. Für mich ist weder die KJ-Fassung noch das ungeprüfte Mediabook trotz erheblich verbesserter Qualität geeignet, den Film korrekt wiederzugeben. Der Film ist nun mal auf 16mm in 4:3 gedreht worden und keinesfalls in 16:9. Da gehen einfach zu viele Informationen am oberen und unteren Bildrand verloren.

Auch ist die deutsche Synchronisation nicht die, die man von der Kinoauswertung her kennt. Es ist dieselbe wie auf der deutschen Arrow-Cybernetto-Veröffentlichung.
Nicht nur die Stimmen klingen völlig anders, auch ist die Filmmusik teilweise nicht mehr enthalten und wurde durch einen anderen Soundtrack ersetzt. Und zwar sowohl bei der Anfangsszene mit der Autofahrt als auch in der 23. Minute bei der "Untersuchung" durch Dr. Young. Auch der Song "Bubbles" bei der Szene mit Dolly Sharp "Stört es dich, wenn ich rauche, während du weiterisst?" ist nicht mehr vorhanden. Dieser Austausch wurde auch schon auf der US-Scheibe von Arrow so vorgenommen. Evtl. gab es da inzwischen lizenzrechtliche Probleme.

Alles in allem bin ich froh, die alte VFL-Kassette noch zu haben, denn nur diese gibt den Originalfilm so wieder, wie er im Kino zu sehen war.


Wem interessiert bei einem Pornofilm wie die Synchronisation oder die Musik in den Sexszenen sind, ich glaube bei solch einer Art von Filmen geht es um was anderes. Schön das du deinen Lieblingsporno mit der VFL-Kasette genießen kannst😂😂😂😂ohhh man. Wayne!
01.12.2019 11:37 Uhr - Deep Throat (SB)
01.12.2019 10:54 Uhr schrieb der neue1067
Vielleicht sollte man die Kirche Mal im Dorf lassen!
Wenn ihr euch ärgert das keine Bildchen gezeigt werden wo einem beim angucken der Schritt zu eng wird, dann sucht doch einfach im Internet nach der passenden Stimulation. Das Internet ist gerammelt voll mit Pornographie jeglicher coleur!

Klar kann man das nicht explizite zeigen der Bilder als eine Art von Selbstzensur werten aber das ist wohlmöglich zu kurz gedacht.
Früher hieß diese Seite Mal Schnittberichte.de! Da es aber genug Moral Apostel gibt die sich über das dargestellte und gezeigte dermaßen aufgeregt haben das sich SB.de
Gezwungen sah die Seite zukünftig über Österreich laufen zu lassen.
Außerdem sollte man die Seite nicht mit irgendwelchen Hardcore Porno Bildchen verschandeln oder bzw abwerten!!!
Selbst wenn das abbilden von bestimmten Bildern in Österreich keine Konsequenzen haben sollte, sollte man die Entscheidung von SB.com akzeptieren keine Hardcore Porno Bildchen auf dieser Seite zu veröffentlichen.
Aber im Grunde sind es ja sowieso wieder die üblichen Verdächtigen die wegen sowas rumnölen müssen!!!

Ich wünsche allen einen schönen ersten Advent.🍾😀🤘🏼



Niemand will hier das die Seite mit Pornobildchen abgewetet wird, doch wenn man schon einen Schnittbericht anfertigt der sich mit der Zensur von Deep Throat beschäftigt, dann sollte dieser auch ungeschnittenes Bildmaterial enthalten. Wozu sollte man sich sonst einen Schnittbericht anschauen?

Sorry aber das ist gesunder Menschenverstand und darüber braucht man eigentlich auch nicht weiter zu diskutieren!
01.12.2019 10:13 Uhr - Deep Throat (SB)
Schnittberichte sagt immer ihr sprecht euch aus gegen Zensur, doch jedes mal wenn ein Schnittbericht zu solch einem Thema kommt seit ihr genauso so prüde und nicht wirklich besser. Jedes Land hat sein Feindbild im Filmbereich und ihr habt auch eins.

Wozu sollte man sich einen zensierten Schnittbereicht anschauen, nur weil ihr noch im 19. Jahrhunderten stehen geblieben seid.

Wenn ihr Probleme mit solchen Schnittberichten habt, dann lasst es doch einfach.
30.11.2019 09:49 Uhr - Sex und Zen (1991) - Indizierung aufgehoben (News)
Ich habe ihn mir damals im Nachtprogramm von Pro7 angeschaut und ja es ist eine witzige Softcorekomödie.
Ich habe mich damals zu Videothekenzeiten als ich ihn mir ausgeliehen habe schon gefragt, weshalb der Filme eine FSK 18 bekommen hat. Selbst für 12 jährige war der Film damals schon eine absolute Frechheit.
Ich hätte auch gerne mal eine alte Freigabebegründung für die hohe Alterseinstufung, wer das verbrochen hatte gehörte eigentlich sofort entlassen.

Ich habe ihn mir damals mit ein paar Kumpel angeschaut und er ist nicht besonders gut abgekommen und das Obwohl die Effekte und Kostüme der Hit sind.

Nur leider ist der Film abgesehen davon nur ein langweiliges Trashfest.
Peter Weller hatte vor einem Jahr schon gesagt, dass er kein Interesse an einer weiteren Fortsetzung hat und das er lieber hinter der Kamera arbeitet.
20.11.2019 23:09 Uhr - Backtrace (Review)
Bei der Kritik bin ich ganz bei dir, obwohl ich finde das die 2 von 10 Sterne etwas zu hoch sind. ; , D haha
Backtrace ist eine echte Kundenverasche und selbst für Direct-to-Video Fans unter aller Kanone.
Ein vollkommen belangloser Cop-Film. Am schlimmsten war die Synchron von Sly, einen noch schlechteren Sprecher hätte man nicht auswählen können.
20.11.2019 22:45 Uhr - TC 2000 (Review)
Schöne Kritik, der Film selber ist aber eine Gurke und gehört zu den schlechten Filen von Blanks. Wenn du richtige tolle Actionkracher von ihm sehen willst, dann musst du dir unbedingt "Back in Action" und "Tough & Deadly" anschauen. Geniale B-Actioner im Buddymovie-Look. Die Filme haben einen hohen Stellenwert bei Genrefans.
Ich denke lan sollte sich dringend darum bemühen für Eddie Murphy einen neuen Synchronsprecher zu finden, die neue Stimme passt einfach überhaupt nicht auf ihm. Schade das Randolf Kronenberg nicht mehr lebt.

Vielleicht sollte man doch Torsten Michaelis als seinen neuen Sprecher auswählen, denn auch bei Martin Lawrence liefert er ein Mundfeuerwerk der Spitzenklasse ab.
Im Moment spricht man bei Joker von einem Budget von 62.5 Millionen für Joker, bei Deadpool waren es plus Werbung gerade mal 58 Millionen.
16.11.2019 17:49 Uhr schrieb omajohn
ich kann den hype um den film nicht verstehen...hab ihn gesehen und fand ihn eher mittel. die gewalt ist nicht übertrieben gab es alles schon in anderen filmen. das komische lachen nervt. von mir aus braucht es keinen teil 2.

der joker aus batman mit bale hat mir besser gefallen


Der Film wurde einfach gut vermarktet, dass ist der Grund für den Erfolg des neuen "Jokers".
Vor mehr als einem Jahr wurde ein großer Hype um den Film gestartet und mit immer neuen Informationen hat man die Menschen hungrig nach dem Film gemacht. Auch die Tatsache das Comicverfilmungen gerade extrem angesagt sind, sind wohl auf ein Grund für den Erfolg. Aber glaub mir es gab auch viele Leute die ins Kino gegangen sind und etwas ganz anderes erwartet haben. Wo ich im Kino war sind sehr viele aus dem Kino gegangen, weil man hier wohl nicht den typischen Disney Einheitsbrei zusehen bekommt.

Nur bei Joker handelt es sich nicht um eine Comicverfilmung aus meiner Sicht, da der Film über keinerlei Merkmale der heutigen Superheldenfilme verfügt.
Ich sehe ihn viellmehr als eine reine Gesellschaftstudie die von Phoenix wirklich toll gespielt wurden ist. Die Story bietet zwar nichts neues und auch die Kindheit vom Joker wimmelt nur so von Stereotypen, doch was solls!
Ich bin froh das es ab und zu auch mal solche Comicverfilmungen gibt, als wie immer Avengers und Co.

Joker hat gezeigt das man mit einem geringen Budget ordentlich etwas auf die Beine stellen kann. Über das R-Rating sage ich mal Nichts, da ich mindestens dutzende von PG13 Titel nennen kann die derber waren. Aber trotzdem gönne ich den Erfolg Phoenix.

Von mir gibt es eine gute 7 von 10 für den Film. Er wurde extrem gehyped das ist klar, doch unterhaltsam war er. Achja der Film wirkt auch viele Zuschauer ziemlich depressiv, daher wurde er von vielen auch nicht gut aufgekommen.


PG13 damit auch ja jedes Kiddie da draußen in den Genuß dieses Filmes kommen kann.😂🤣



Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2020)