SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware

Kommentare

24.01.2020 19:41 Uhr - Bloodshot - Vin Diesel-Actioner bekommt PG-13-Freigabe (Ticker)
Von einem Titel names "Bloodshot" erwarte ich schon ein R-Rating und keine massentauglichen Weichspülfilme.
10.01.2020 08:58 Uhr - Locke & Key - Trailer zur neuen Netflix-Horrorserie (Ticker)
Da ich die Comicvorlage grandios fand, werde ich auf diese Serie wohl verzichten, zumal ich eh kein Netflix habe.
Die Geschichte spielt übrigens im Lovecraft Universum. Die Comicvorlage wurde von Joe Hill, dem Sohn von Stephen King, geschaffen, was man mMn nach auch merkt. Also ich kann "Locke & Key" nur weiterempfehlen.
21.04.2019 22:14 Uhr - Mortal Kombat 11: Offizieller Launch-Trailer des in Deutschland ungeschnittenen Kampfspiels (Ticker)
Hab Mortal Kombat erst vor ein paar Tagen für mich entdeckt. Ist zwar nur die Mobile Version, aber durchaus unterhaltsam, für zwischendurch. Für die Konsole oder stationärer PC müsste ich erst mal ein aktuelles Gerät kaufen. Und ich hab erst das Galaxy S10+ von Samsung gekauft, welches sich für mich mehr lohnt als irgendwelche stationären Geräte. Wenn ich zocke, dann Mobile Games und überhaupt gibt es ja kaum etwas, was man heute nicht auch mit dem mobilen Taschencomputer machen kann.

Und by the way: FINISH HIM!
28.02.2019 18:26 Uhr - Gal Gun 2 - Videospiel wurde nicht indiziert (News)
28.02.2019 18:00 Uhr schrieb Cocoloco
28.02.2019 17:51 Uhr schrieb Evil Dawn
Na ja, wenn Euch die Sichtbarkeit von, völlig handlungsfern, offensiv in die Kamera gerichteten Strings und Strapsen wichtiger ist, als eine gute Handlung, könnt ihr Euch ja im Hentai-Forum anmelden.
.

Ist gar nicht handlungsfern. Tatsächlich verbindet Gal Gun das Ganze mit einer herrlich doffen und selbstironischen Comedy-Handlung. Kann man lustig finden oder auch nicht. Aber ich würde mich zuerst informieren bevor ich mit Schaum im Mund über etwas herziehe.


Ich meinte das eher allgemein auf Animes bezogen.
28.02.2019 17:51 Uhr - Gal Gun 2 - Videospiel wurde nicht indiziert (News)
Na ja, wenn Euch die Sichtbarkeit von, völlig handlungsfern, offensiv in die Kamera gerichteten Strings und Strapsen wichtiger ist, als eine gute Handlung, könnt ihr Euch ja im Hentai-Forum anmelden.

Dieses offensive Bedienen von Paraphilien und Fetischen in Animes lenkt nur von einer sonst eigentlich soliden Handlung ab.

Was meine politische Gesinnung damit zu tun haben soll, ist mir allerdings schleierhaft. Überhaupt: wo ist die Menschheit eigentlich falsch abgebogen, dass Kinder- und Jugendschutz als etwas Rechtsextremes / Rechtes angesehen werden. Ich dachte immer das wäre ein zivilisatorisher Grundkonsens.
28.02.2019 02:17 Uhr - Gal Gun 2 - Videospiel wurde nicht indiziert (News)
28.02.2019 01:43 Uhr schrieb Cocoloco
Ja, am besten auch alle Teenie Sex-Komödie wie American Pie verbieten.


Äpfel mit Birnen.

Man kann wohl kaum einen "American Pie", indem die Hauptdarsteller volljährig sind mit einem sichtbar auf die sexuellen Reize und voyeuristischen Triebe des Publikums ausgerichteten Anime vergleichen. Vor allem wenn, die Charaktere sichtbar Minderjährige darstellen.
Wenn man sich Bilder zu diesem "Videospiel" anschaut, kommt einem schon ein natürlicher Ekel hoch (Entschuldigung, dass ich hier mein subjektives Empfinden einbringe). Ich finde es einfach pervers.
28.02.2019 01:58 Uhr - Gal Gun 2 - Videospiel wurde nicht indiziert (News)
28.02.2019 00:22 Uhr schrieb Critic
Kann man sich als Anime-Fan nach dieser Diskussion noch ernst nehmen, oder findet man sich eher und endlich selbst gruselig?


Nicht alle Anime-Fans stehen auf diesen widerlichen Moe und Harem (Anime) Sch***.
Mich stört diese Hypersexualisierung weiblicher Animecharaktere sowieso! Hat mich schon bei "Ghost in the shell: Sac" gestört, in dem die Heldin die meiste Zeit knapp bekleidet ist. Vor allem, wenn es überhaupt nicht zur Handlung beiträgt und sichtbar dem sexuellen Reiz des überwiegend männlichen Publikum dient.

PS: Auf welche Diskussion beziehat Du dich eigentlich konkret?

20.02.2019 18:17 Uhr - Netflix setzt The Punisher und Jessica Jones ab (Ticker)
Ich stehe Streaming grundsätzlich eher skeptisch gegenüber. Die Angebote können dadurch jederzeit abgeändert oder gar zensiert werden. Geo-blocking wird bereits heute verwendet. Besonders die Einflußnahme autoritärer / totalitärer Staaten auf den Informationsfluß wird dadurch vereinfacht.
Die Verbreitung physikalischer Datenträger ist immerhin schwieriger zu kontrollieren.
Klar bleibt das bei der zunehmenden Digitalisierung nicht aus. Dennoch schlafe ich persönlich ruhiger, wenn ich weiß, dass meine Lieblingsfilme -/serien etc. nicht einfach so vom Netz genommen werden können, und dann im Nichts verschwinden.

Die zentrale Frage ist ja, ob die Vorteile die Nachteile überwiegen!
Der Manga / Anime "Ghost in the shell" verarbeitet diese Thematik (Digitalisierung / Cyberisierung), finde ich, auf hervorragende Art und Weise.
13.01.2019 01:18 Uhr - Final Destination - New Line Cinema arbeitet an einem Reboot der Reihe (Ticker)
Fällt der Filmindustrie echt nichts Neues mehr ein? Nur noch Reboots, Remakes, Sequels und Prequels. Und das z. T. bei Franchises die vor kaum zehn Jahren abgeschloßen wurden. Oder das X-te Sequel von Endlos-Franchises wie "Halloween" raushauen.
26.12.2018 18:12 Uhr - Dragonball Z - Pro7Maxx zeigt 9 Filme an Neujahr 2019 (Ticker)
Wenn es uncut wäre, wäre eine Aufnahme durchaus in Betracht zu ziehen, da ich bisher nur zwei DBZ Filme gesehen habe.
Dazu noch die mit Freezers (meinem Lieblings DBZ-Bösewicht) Bruder. Doch ich glaube nicht an eine Uncut-Ausstrahlung.

PS: Freezer soll übrigens auch der Lieblingsbösewicht von Dragonballerfinder Akira Toriyama sein, meine ich mal gelesen zu haben.
14.10.2018 00:58 Uhr - Aladdin: Erster Teaser-Trailer zu Disneys Live-Action Film (Ticker)
Analdin und die Wunderschlampe 😂
13.10.2018 22:38 Uhr - Candymans Fluch mit Unrated und R-Rated Version in den USA (News)
13.10.2018 18:35 Uhr schrieb HeinzKlett
Nicht ich trolle, sondern ihr trollt ...Netztkultur

Hier herrscht absoluter Meinungsfaschismus... Kommt doch einfach damit klar, dass andere auch Meinungen vertreten und Provokationen von eurer seits als solche deklariert werden. Mir ist das egal was ihr für eine Meinung hier her schreibt...aber scheinbar stören euch andere Einstellungen (Meinungen) ... Ihr geht doch auf meine Kommentare ein und nicht umgedreht ... Vor allem Frage ich mich, wo(und wie) ihr festmacht, dass NUR meine Meinung zählt? Das ist ja schon dreiste eine Unterstellung ... Und der Massenkonsument, Alleskaufer und so weiter wird hier ständig satirisch aufs Korn genommen...

Bleibt mal auf den Teppich Leute und benehmt euch nicht wie Nationalsozialisten ... Macht euch nicht wichtig, weil das seit in keinster Weise ...
Schreibt was über den Film und gut ...

Wenn Wichtigtuer Jack Bauer hier willkürlicherweise einen völlig sinnlosen Kommentar abgibt, der rein gar nichts mit dem Fim zu tun hat und lediglich auf andere zielt, nennt man das Trollen, Provozieren etc. Er dreht das Ganze ins Gegenteil ...

"Als Troll bezeichnet man im Netzjargon eine Person, die ihre Kommunikation im Internet auf Beiträge beschränkt, die auf emotionale Provokation anderer Gesprächsteilnehmer zielen. Dies erfolgt mit der Motivation, eine Reaktion der anderen Teilnehmer zu erreichen." (in dem Falle waren es Likes) ...

Und wie gesagt habe ich lediglich geschrieben, dass der FIlm ne Gurke und 0815 Kino ist ...die Kritik (als meine Meinung) macht mich nun zum Troll, nur weil ich keine rote Rosen auspacke und dabei ist der Film wirklich nur Standard und nichts besonderes ...Facepalm



Es ist nicht deine Meinung, sondern die abgehobene und militante Art, mit der Du sie vertrittst, die hier auf Gegenwind stoßen. Und sag mir nicht, dass Du nicht merkst, wie Du die Leute hier verhöhnst.
12.10.2018 22:30 Uhr - Friedhof der Kuscheltiere - Erster Trailer zum Remake (Ticker)
12.10.2018 20:22 Uhr schrieb HeinzKlett
12.10.2018 18:24 Uhr schrieb Evil Dawn
12.10.2018 13:34 Uhr schrieb HeinzKlett
Ach Gottchen...Wie sie sich alle selber auf die Schulter klopfen hust hust ... Immer weiter so ...läuft


Du bist neu hier und das erste was Du tust ist Dich erst mal über Alle auszukotzen. Von Meinungspluralismus scheinst Du auch nicht viel zu halten ("90% der Kommentare hier sind überflüssig").

Ich sag Dir jetzt mal was, Adolf:

Wir sind hier nicht in Harvard! SB.com ist eine Community einfacher Filmfans. Hör Du erst mal auf mit deinem Herrenmenschgehabe oder holst Du dir auf deine Kommentare eigentlich einen runter. Das Du dich trotz "Brechreiz" hier anmeldest, zeigt, dass Du entweder ein Masochist bist oder ein einfacher Provokateur. Wenn wir Dir nicht "niveauvoll" genug sind, dann bist Du an unserem digitalen "Stammtisch" falsch. Wenn Du lediglich provozieren wolltest, dann hast Du das ja geschafft.

Im Chinesischen wünscht man seinen Feinden "interessante Zeiten".
In dem Sinne: Mögest Du in interessanten Zeiten leben.


Dir gehts aber noch ganz Knusper Stalin?

Du solltest keine Wörter in den Mund nehmen(Herrenmenschgehabe) die du sowieso im falschen Kontext und nur als Agitation verwendest benutzen ... Du scheinst sehr verwirrt zu sein, aber das sind viele mach dir nichts draus...
Ich wollte weder provozieren noch sonst was und schilderte lediglich meine Meinung (wie jeder hier sein längsten Schwanz zeigt) ...ihr seit auf meinen Kommentar eingegangen und interpretiert meinen Kommentar wie es euch in dem Kragen passt ... Ich gehe nur auf eure Kommentare (Beleidigungen) ein hier. Das checkt ihr gar nicht. Wenn ihr euch angesprochen fühlt dann ist das euer Problem ...

Von Meinungsfreiheit (oder Meinungsäußerung) scheint ihr nicht viel zu halten ...und du nennst mich Adolf Stalin? hust hust ... Schau mal in den Spiegel und du siehst deinen erwünschten Scheitel.

Beste Grüße




Erstens: DU hast mit der Polemik angefangen. Lies Dir nochmal deinen ersten und dritten Kommentar durch.

Zweitens: Es ist die militante Art wie Du deine Meinung vertrittst. Wenn Du das nicht merkst, dann fehlt Dir die Selbstreflektion.

Drittens: Ich habe meinen Kommentar bewusst überspitzt geschrieben, damit Du mal merkst, wie DU auf andere wirkst.

Viertens: Frei nach Schulz von Thun, Kommunikation ist das, was beim Gegenüber ankommt.

Fünftens: Von jemandem, der sich im Recht wähnt, sollte man mehr Anstand, Selbstreflektion, Objektivität und Reife erwarten können.


Und wenn Du mir darauf nicht ruhig, sachlich und ohne Bissigkeit antworten kannst, ist diese Diskussion hiermit zu Ende.
12.10.2018 19:37 Uhr - Friedhof der Kuscheltiere - Erster Trailer zum Remake (Ticker)
12.10.2018 18:52 Uhr schrieb PeregrinTuk
12.10.2018 18:24 Uhr schrieb Evil Dawn
12.10.2018 13:34 Uhr schrieb HeinzKlett
Ach Gottchen...Wie sie sich alle selber auf die Schulter klopfen hust hust ... Immer weiter so ...läuft


Du bist neu hier und das erste was Du tust ist Dich erst mal über Alle auszukotzen. Von Meinungspluralismus scheinst Du auch nicht viel zu halten ("90% der Kommentare hier sind überflüssig").

Ich sag Dir jetzt mal was, Adolf:

Wir sind hier nicht in Harvard! SB.com ist eine Community einfacher Filmfans. Hör Du erst mal auf mit deinem Herrenmenschgehabe oder holst Du dir auf deine Kommentare eigentlich einen runter. Das Du dich trotz "Brechreiz" hier anmeldest, zeigt, dass Du entweder ein Masochist bist oder ein einfacher Provokateur. Wenn wir Dir nicht "niveauvoll" genug sind, dann bist Du an unserem digitalen "Stammtisch" falsch. Wenn Du lediglich provozieren wolltest, dann hast Du das ja geschafft.

Im Chinesischen wünscht man seinen Feinden "interessante Zeiten".
In dem Sinne: Mögest Du in interessanten Zeiten leben.


Du hast recht ... aber habe ich irgendwas verpasst, weil du ihn Afolf nennst und er uns als Niveaulos beschimpft?


Es geht mehr um sein Gehabe und die Art wie er seine Meinung vorträgt, welche auf sein Denken über uns schließen lässt. Sein erster Kommentar hier begann mit

Ich lese jeden Tag diese (teils) unterirdischen Kommentare hier und (fast) täglich wird mir dabei schlecht.


Desweiteren beleidigte er uns als "Wichtigtuer" und schrieb das mit den "90% überflüssigen Kommentaren". Er stellt mit seiner polemischen Art, seine Ansicht als einzig gültige Wahrheit dar.
Kommunikation ist, frei nach Schulz von Thun, dass, was beim Gegenüber ankommt. Wie soll man jmd. nennen, der ständig polemisiert und seine eigene Meinung ersichtlich über andere stellt. Das ist für mich Herrenmenschgehabe. Deshalb auch das "Adolf".
Ich wollte ihm damit auch ein bisschen den Spiegel vorhalten. Das Verhalten geht ja auf keine Kuhhaut.
12.10.2018 18:24 Uhr - Friedhof der Kuscheltiere - Erster Trailer zum Remake (Ticker)
12.10.2018 13:34 Uhr schrieb HeinzKlett
Ach Gottchen...Wie sie sich alle selber auf die Schulter klopfen hust hust ... Immer weiter so ...läuft


Du bist neu hier und das erste was Du tust ist Dich erst mal über Alle auszukotzen. Von Meinungspluralismus scheinst Du auch nicht viel zu halten ("90% der Kommentare hier sind überflüssig").

Ich sag Dir jetzt mal was, Adolf:

Wir sind hier nicht in Harvard! SB.com ist eine Community einfacher Filmfans. Hör Du erst mal auf mit deinem Herrenmenschgehabe oder holst Du dir auf deine Kommentare eigentlich einen runter. Das Du dich trotz "Brechreiz" hier anmeldest, zeigt, dass Du entweder ein Masochist bist oder ein einfacher Provokateur. Wenn wir Dir nicht "niveauvoll" genug sind, dann bist Du an unserem digitalen "Stammtisch" falsch. Wenn Du lediglich provozieren wolltest, dann hast Du das ja geschafft.

Im Chinesischen wünscht man seinen Feinden "interessante Zeiten".
In dem Sinne: Mögest Du in interessanten Zeiten leben.
29.09.2018 16:18 Uhr - Venom - FSK gibt die Comicverfilmung ab 12 Jahren frei (Ticker)
Ich finde es erschreckend, mit welch einem Pathos scheinbare Anarchisten hier den Jugendschutz einstampfen. Die gehören woll auch zu jenen, die "ACAB" an die Wände schmieren. Wenn jeder macht, was er will, ist das ein schlechtes Zeichen für das zivilisatorische Zusammenleben und den Rechtsstaat.
Kinder denken, fühlen und erleben die Dinge nun mal anders, z. T. intensiver als Erwachsene. Zumal die kindliche Fantasie ihr übriges dazu beiträgt. Dies legt sich zumeist mit dem Älterwerden. Hört auf Kinder wie Erwachsene zu behandeln!
Ich fand als Kind bereits "Harry Potter" wegen der Düsterheit gruselig und unheimlich. Aber vielleicht war ich auch nur ein Weichei.
18.07.2018 14:40 Uhr - The Onania Club - Teaser zum neuen Film von Tom Six (Ticker)
Interessant, wie eine Gruppe masturbierender Frauen aus Männern echte Philosophen macht. "Sie ist keine Milf, sie ist Mature☝🏻😂." Bei Männergesprächen über Sex, gibt es immer was zu Lachen. Herrlich😄
07.04.2018 15:00 Uhr - Ghostland - Die Freigabebegründung der FSK liegt vor (Ticker)
07.04.2018 00:16 Uhr schrieb Calahan
06.04.2018 17:32 Uhr schrieb Evil Dawn
06.04.2018 15:04 Uhr schrieb hollowman25
Also die FSK16 ist echt fragw�rdig... Hab Ihn gestern im Kino gesehen... und das ist klar eine FSK18. Ansonsten w�re das der h�rteste FSK16 Film den ich jemals im Kino gesehen habe.... In meiner Vorstellung waren einige M�dels um die 16 einige Reihen hinter mir die zitternd die Vorstellung verlassen haben. Der Kinobetreiber war selber mit mir in der Vorstellung und will f�r sein Kino die FSK selber raufsetzen weil er geschockt war...

...wenn ich die Begr�ndung lese glaube ich das der Pr�fer einen anderen Film gesehen hat, die Gewalt wird sehr blutig bis zum Ende gef�hrt...und realit�tsfern ist da nichts... eher das Gegenteil....?


Nun das liegt wohl daran, dass die deutschen Jugendschutzinstanzen (FSK, USK & Co) in den letzten Jahren gewaltig, sowie sp�rbar liberaler geworden sind und sich in Richtung anderer EU-L�nder orientieren.
Was den Film angeht kann ich mir schon vorstellen was mich erwartet ("von den Machern von Martyrs"). Gerade der Trailer erinnerte mich bereits an "Martyrs". Ich fand "Martyrs" schon abartig krank und pervers bzw. psychisch verst�rend / traumatisierend. Selbst "Saw" fand ich vergleichsweise harmlos. Wenn ich mir die franz�sischen Horrorfilme so ansehe frage ich mich sowieso immer, wie krank die Franzosen sein m�ssen (und ich bin ja auch so einiges gew�hnt). Einmal und nie wieder.

PS: Wo ist eigentlich @deNiro, mein alter Freind?


Tom...? Mit einem neuen Nick wieder da?
Schau halt nicht hin wenn es zu blutig oder verstörend wird.


Oh leck, wie jetzt wieder die ganzen Gorefreaks herausgekrochen kommen, protzend wie pubertäre Teens, "kuck mal ich bin härter". Außerdem war mein erster Abschnitt nur eine sachliche Feststellung der Situation. Angesichts der drastischen Zunahme von täglichen Messerübergriffen, seit 3 / 4 Jahren, ist das beispielhaft für die Verrohung der Gesellschaft. Denn proportional dazu wurden auch die Jugendschutzinstanzen liberaler, in den letzten 3 / 4 Jahren. Da hat die deutsche Realität die Filme scheinbar überholt.
06.04.2018 17:32 Uhr - Ghostland - Die Freigabebegründung der FSK liegt vor (Ticker)
06.04.2018 15:04 Uhr schrieb hollowman25
Also die FSK16 ist echt fragwürdig... Hab Ihn gestern im Kino gesehen... und das ist klar eine FSK18. Ansonsten wäre das der härteste FSK16 Film den ich jemals im Kino gesehen habe.... In meiner Vorstellung waren einige Mädels um die 16 einige Reihen hinter mir die zitternd die Vorstellung verlassen haben. Der Kinobetreiber war selber mit mir in der Vorstellung und will für sein Kino die FSK selber raufsetzen weil er geschockt war...

...wenn ich die Begründung lese glaube ich das der Prüfer einen anderen Film gesehen hat, die Gewalt wird sehr blutig bis zum Ende geführt...und realitätsfern ist da nichts... eher das Gegenteil....?


Nun das liegt wohl daran, dass die deutschen Jugendschutzinstanzen (FSK, USK & Co) in den letzten Jahren gewaltig, sowie spürbar liberaler geworden sind und sich in Richtung anderer EU-Länder orientieren.
Was den Film angeht kann ich mir schon vorstellen was mich erwartet ("von den Machern von Martyrs"). Gerade der Trailer erinnerte mich bereits an "Martyrs". Ich fand "Martyrs" schon abartig krank und pervers bzw. psychisch verstörend / traumatisierend. Selbst "Saw" fand ich vergleichsweise harmlos. Wenn ich mir die französischen Horrorfilme so ansehe frage ich mich sowieso immer, wie krank die Franzosen sein müssen (und ich bin ja auch so einiges gewöhnt). Einmal und nie wieder.

PS: Wo ist eigentlich @deNiro, mein alter Freind?
12.02.2018 17:40 Uhr - American Horror Story: Cult wurde von der FSK geprüft (Ticker)
Wisst Ihr was mich an den Deutschen stört?

Sie halten sich für liberal, doch in ihrer überheblichen, parteiischen, ja einheitlichen "Westblockdenke" (dem Westen scheint geradezu die Sonne aus dem Arsch zu scheinen) unterscheiden sie sich kaum von den damaligen Stalinisten (im Ostblock) oder gar Faschisten. Vom Nato-Unterstützten Krieg in Afrin (türkischer, genozidärer Angriffskrieg gegen die Kurden) ganz zu schweigen. Wessen Panzer rollen denn im Namen Erdowahns (dt. Panzer!)? Überhaupt beanspruchen die heuchlerischen Deutschen / der Westen alle Deutungshoheit für sich. Vom obligatorischen Russenbashing ganz zu schweigen. Die Russen und der Osten scheinen ja wie es aussieht eh an "allem Schuld zu sein". Mit dem Finger auf andere zeigen, da sind die "Liberalen" gleich dabei.
12.01.2018 17:17 Uhr - My Girlfriend is a faithful Virgin Bitch ohne FSK-Freigabe (News)
@Thomi

Du willst also behaupten, dass Mord schlimmer ist als ein lebenslanges, psychisches Trauma, in Folge von sexuellem Missbrauch und Vergewaltigung. Nur weil man etwas körperlich nicht sieht, macht es das nicht besser. Wenn überhaupt, dann steht beides auf einer Ebene zueinander. Und ein Toter spürt zumindest keine inneren und äußeren Schmerzen mehr, die ihn (in Bezug auf Vergewaltigung / sexuellen Missbrauch) auffressen.
Du redest hier auch ein bisschen die Folgen von sexueller Gewalt / Missbrauch klein, die man den Rest seines Lebens mit sich herumzutragen hat. In Bezug auf Mord ist nur die Tat an sich, dass sich hinwegsetzen über Leben und Recht anderer Menschen, das Schlimme, bei sexueller Gewalt / Missbrauch hingegen auch die psychischen Folgen. Du merkst sicherlich, dass diese Thematik auch philosophische / ethische Züge trägt, welche auch ein gewisses Konfliktpotenzial bieten.
10.01.2018 17:38 Uhr - My Girlfriend is a faithful Virgin Bitch ohne FSK-Freigabe (News)
10.01.2018 17:36 Uhr schrieb Darth Avasarala
Anime-Serien interessieren mich zum Glück nicht, aber wenn ich diese abenteuerliche Begründung lese, frage ich mich schon, wie dann folgende Filme durch die FSK gerutscht sind:

Der serbische Film Clip bekam FSK 18, obwohl er eine 14jährige Hauptdarstellerin und Filmfigur bei expliziten sexuellen Handlungen zeigen soll (hab den Film nicht gesehen)... Dabei wurden zwar bei den Hardcore-Szenen volljährige Body-Doubles und Protesen verwendet, aber allemal realitätsnäher als Zeichentrick!

Der norwegische Film "Turn Me On" ist FSK 12, obwohl er eine 15jährige Filmfigur nicht nur nackt sondern auch bei der Masturbation zeigt (u.a. auf dem COVER!) und auch sonst voller sexueller Handlungen ist. Die Darstellerin war zwar 18-19, aber die dargestellte Person 15.

Und hier wird eine Zeichentrickserie zensiert? Alles klar... *kopf kratz*


Das liegt warscheinlich auch an den wechselnden Prüfern. Ähnlich wie hier die Meinungen auseinander gehen, scheint es auch beim deutschen Jugendschutz zu sein😉
Natürlich ließe sich anlässlich dieses Umstandes wieder darüber diskutieren, ob wir nicht verbindlichere Jugendschutzbestimmungen und längere Wechselintervalle der Prüfer bräuchten. Doch das würde jetzt wieder ausarten.
10.01.2018 17:25 Uhr - My Girlfriend is a faithful Virgin Bitch ohne FSK-Freigabe (News)
Ich muss hier @Kaleun rechtgeben. Auch im Zeichentrick darf nicht alles erlaubt sein. Ich denke manche hier sind sich nicht bewusst was für kranke Gestalten in dieser Welt herumlaufen. Das soll jetzt natürlich kein Pauschalurteil sein, wie @Kaleun bereits betonte. Und das die dargestellten Charaktere offensichtlich Minderjährigen nachempfunden sind, finde ich sieht man auch deutlich. Die z.B. im obigen Bild dargestellten Figuren stellen ganz klar Schülerinnen dar. Und die Banane, mit ihrer phallusähnlichen Form verdeutlicht die Problematik nur. Es gibt ja auch Menschen denen geht bei Hentais einer ab. Hier wird bewusst mit Sexualität gespielt. Klar kann man jetzt das Argument der Hysterie zücken, doch ich finde damit macht man es sich zu einfach.

Und nocht etwas: Mord und Vergewaltigung stehen auf einer Ebene zueinander. Durch Vergewaltigung kann man z.B. ein lebenslanges Trauma erleiden. Was ist daran besser als Mord?
08.01.2018 00:48 Uhr - Zombies - Der Disney Channel lässt die Untoten los (Trailer) (Ticker)
"High School Zombical" oder was. War ja mal wieder klar, dass bei Disney aus allem ein Musical gemacht werden muss. Ich sag dazu mal getrost nein Danke.
05.01.2018 15:06 Uhr - Slender Man - Der erste Trailer zum neuen Horrorfilm (Ticker)
05.01.2018 11:18 Uhr schrieb Stoi
Ich finde den Trailer sehr stimmungsvoll und vielversprechend, kenne aber weder das Spiel noch den Mythos um Slender Man.


Der Slendermann ist eine Art urbane Legende der Generation Youtube & Co. Wenn Du nicht im digitalen Zeitalter mit Youtube aufgewachsen bist, wirst du den auch nicht kennen. Diese "Mythen" sind wie die sogenannten "Creepypastas" erst durch das Internet und das digitale Zeitalter entstanden und verbreitet worden.
Hier mal ein Wikipedia-Link, wo erklärt wird was eine "Creepypasta" ist:

https://de.wikipedia.org/wiki/Creepypasta
04.01.2018 20:02 Uhr - Jigsaw erscheint uncut mit FSK-Freigabe ab 18 im Heimkino (News)
04.01.2018 18:58 Uhr schrieb JakeLo_22
Mich würde allerdings mal interessieren, ob "Jigsaw" in der Kinofassung komplett ungeschnitten war oder ob wie bei den anderen Teilen vorher für das R-Rating Schnitte vorgenommen werden mussten, damit der Film in die Kinos gebracht werden konnte. Sollte der Film in der Kinofassung nämlich schon komplett ungekürzt gewesen sein, kann später ja auch keine Unrated Version mehr erscheinen. Gibt es dazu irgendwelche Infos?


So weit ich mich entsinnen kann wurde auf SB.com bereits des Öfteren berichtet, dass die Macher nicht beabsichtigen eine Unrated nachzuschieben. Weiteres ist bisher nicht bekannt. Doch wenn Kürzungen vorgenommen werden mussten, denke ich würden sich die Macher, wie auch bei den Vorgängern, es sich nicht entgehen lassen noch mal extra "Kohle" durch eine Unrated Veröffentlichung zu scheffeln.

Auch bin ein Fan der bisherigen 7 Teile. Für mich ergeben erst alle sieben Teile zusammengenommen ein großes Ganzes. Wie bei einem Puzzle. Den achten werde ich mir irgendwann auch noch kaufen, denn im Kino wollte ich mir den aufgrund niedriger Erwartungen jetzt nicht gönnen.
24.11.2017 20:58 Uhr - Harley Quinn - DC Digital Service bestellt Animationsserie (Ticker)
@Ned Flanders

Wow Applaus, Applaus 👏👏 du scheinst mich ja persönlich zu kennen.
Erstens bin ich selbst berufstätig (oh Wunder😰) und zweitens bin ich kein kleines Kind mehr.

Natürlich gibt es im Leben wichtigeres, da pflichte ich Dir bei, aber all das was Du so von dir gibst kann man auch in anderem "Ton" sagen (mag ja sein, dass es bei mir anders angekommen ist). Ja, ich gebe zu, dass ich selbst dazu neige mich im "Ton" zu vergreifen, doch wenn du so "groß" und "erwachsen" wärst, wie du sagst, hättest Du auch weniger herablassend, als viel mehr besonnen auf manche Provokationen meinerseits (sofern man das so bezeichnen möchte) reagiert.

PS: Ich interessiere mich durchaus auch für andere Dinge, neben Kunst auch für Kultur, Politik, Geschichte uvm. An dieser Stelle verzichte ich mal auf bissige Kommentare, als Zeichen der Reife.

Ende der Diskussion
23.11.2017 17:33 Uhr - Harley Quinn - DC Digital Service bestellt Animationsserie (Ticker)
23.11.2017 00:19 Uhr schrieb Der DVD Sammler
22.11.2017 20:40 Uhr schrieb FordFairlane
Inwiefern ist ein Hype um Harley Quinn entstanden, ich höre zum ersten mal das eine Verfilmung oder auch Animationsserie zu diesem Charakter herauskommt.
Um so eine Serie hat keiner gebeten.
Tatsache ist aber das Hollywood zurzeit jeden x-beliebigen Scheisscharakter aus dem DC oder Marveluniversum einen Film oder Serie spendiert.
Bald Verfilmen Sie die Story des Proktologen von Wolverine.


Bei den DC Comics ist sie sehr beliebt hat auch eigene Comic Reihen. Ist auch nicht so wie man sie der Hollywood Verfilmung kennt. Wenn sie so ist wie in den Comics warum nicht. Bitte auch ihre Freunde einbauen wie der sprechenden Bieber Bernie.


Meine Rede!
Das ganze habe ich aber oben bereits leicht ausführlicher dargestellt. Aber scheinbar macht sich hier ja keiner die Mühe meine Kommentare zu verstehen.
Unter Batman Fans war Harley Quinn bereits vorher sehr beliebt. Genau das wollte ich nur zu verstehen geben, ihr Herren Flanders & Fairlane. Doch scheinbar scheinen wir aneinander vorbeizureden.
Wenn man keine Ahnung von DC hat und die Figuren nur aus den Filmen kennt, sollte man sich die Kommentare zu solchen Meldungen sowieso besser sparen (das gilt auch für die Anderen).

PS: Das wars jetzt auch zu dieser Diskussion, von meiner Seite.
22.11.2017 13:15 Uhr - Harley Quinn - DC Digital Service bestellt Animationsserie (Ticker)
@Ned Flanders

Harley Quinn hatte ihren ersten Auftritt in "Batman the animated series". Aufgrund des Schlagartigen Erfolges bekam sie daraufhin sogar eine eigene Comicreihe spendiert. Und ch im Rahmen der "New 52" bekam sie ihre eigene Comicreihe spendiert, die sich bereits an Erwachsene richtete. Auch die tragende Rolle in der "Batman Arkham" Videospielreihe sollte man nicht vergessen. Alle überaus erfolgreich. Harley Quinn ist nicht erst seit "Suicide Squad" ein "Magnet". Dies hier ist lediglich der nächste logische Schritt.
Für jemanden der sich mit DC nicht auszukennen scheint, spuckst du größe Töne. Der einzige der hier Blödsinn labert bist du.
16.11.2017 17:20 Uhr - Es (2017) - Zunächst nur Kinofassung auf Blu-ray (News)
16.11.2017 00:34 Uhr schrieb Snakecharmer85
Weil sie einen marketingtechnischen, ganz logischen Release machen? Und wer sagt überhaupt dass die längere Fassung besser ist? Meistens sind die alternativen Schnittfassungen vollkommen unnötig. Bis auf ein paar Ausnahmen.


Nur mal so zur Info:
Ein Directors Cut ist in der Regel die ursprüngliche Vision/Intention des Regisseurs(für die künstlerische Realisierung eines Filmes verantwortlich). Das heißt, dass für die Kinofassung i.d.R. von Seiten der Studios und Produzenten(für die finanzielle/kommerzielle Realisierung eines Filmes verantwortlich) Vorgaben gemacht werden, um den Gewinn zu maximieren. In diesem Fall eine niedrigere Freigabe, durch Zensuren.
Was ich damit sagen will ist, dass ein Directors Cut nicht mit irgendwelchen Alternativ -oder Extended Cuts verwechselt werden sollte. Denn während ein Alternativ/Extended Cut vorher nie Dagewesenes ergänzt, was ja schon der Name "Extended"(Erweitert) ausdrückt, fügt ein Directors Cut lediglich hinzu, was für den kommerziellen Erfolg weggelassen wurde.

Ich hoffe, Ihr blickt bei meinen kryptischen Worten durch.
Wer einen Film und Kunst im Allgemeinen mag, der sollte auch die künstlerische Vision des Regisseurs/Künstlers schätzen.
10.11.2017 17:13 Uhr - Star Wars - Neue Trilogie von Lucasfilm angekündigt (Ticker)
Ich hoffe, dass man die "Old Republic" verfilmt. Falls jemand hier die beiden Videospiele "Star Wars Knights of the Old Republic" kennt. Die fand ich nämlich echt Klasse, mit Darth Revan und Darth Malak, sowie den zweiten Teil mit Darth Sion, Darth Nihilus und Darth Traya. So düster wie diese beiden Spiele war keiner der Filme. Diese Videospiele sind Handlungstechnisch jahrhunderte vor den Filmen angesiedelt. Und Darth Revan, Malak, Sion und Nihilus waren schon echt cool. Aber auch die Handlung an sich war grandios.
Diese Spiele spielen in einer Zeit, als die Sith noch die Galaxis beherrschten, wie Darth Sidious in Episode 3 schon angedeutet hat.
Das ist wie das "erste Zeitalter" in "Herr der Ringe"

Meine Hoffnungen halten sich in Grenzen, aber ich bin trotzdem gespannt.
Fuck you haters.
05.11.2017 13:58 Uhr - It Came from the Desert: Schräge, finnische Horror-Komödie (Ticker)
04.11.2017 07:48 Uhr schrieb Ash aus WOB
Schon nach den ersten 5 Minuten wird klar, dass diese CGI Ameisen Orgie eine Katastrophe wird. Selbst in den Close-ups hat man nicht auf Practical Effects zurückgegriffen. Beim Q&A stellte ich die Frage, warum das nicht gemacht wurde. Die Antwort wurde charmant umgangen und im Grunde genommen nicht beantwortet.

Das Beste am Film ist der Abspann. Der ist aus dem AMIGA Spiel entnommen.
Der Rest ist nicht der Rede wert...


1. Findest du wirklich das Pappameisen realistischer aussehen als CGI.
2. Ist CGI billiger zu finanzieren. Sprich, wenn man eh nicht von einem riesen Erfolg ausgehen kann, lohnt es sich bei so einem Trashfilm einfach nicht auf "Practical Effects" zurückzugreifen.
3. Im Bezug auf den zweiten Punkt: Die Studios müssen nun mal wirtschaften und da der Film eh keine großen Erfolge verbuchen wird, siehe Punkt 2.

PS: Sieh es mal aus unternehmerischer Sicht.
29.10.2017 12:46 Uhr - Bad Boys - Kommt ein Spin-Off in Serienform? (Ticker)
Ich hasse diese Ausschlachtung von Erfolgsfilmen in Serienform. Als ob es nicht schon genug "normale" Serien gäbe. Man sollte mal wieder mehr Wert auf Qualität anstatt Quantität legen. Der Serienmarkt ist überschwemmt. Auch wenn einige gute Serien dabei sind, ist der Rest meistens Mittelmaß.
22.10.2017 16:24 Uhr - Happy Deathday - Slasher bekommt FSK 12-Freigabe (Ticker)
22.10.2017 16:00 Uhr schrieb Darth Avasarala
22.10.2017 15:45 Uhr schrieb Evil Dawn

Oh leck!😵
Was hast du nur geraucht😵
Kein Wunder, dass aus den Kindern heutzutage nichts mehr wird, wenn die nur so eine alternative Scheißerziehung bekommen. Früher bekamen Kinder noch einen Schlag auf den Hinterkopf und denen hat es auch nicht geschadet.


Eine Forderung nach roher REALER Gewalt in der Erziehung, um den Umgang mit fiktiver Gewalt zu verhindern. Das liest sich ja sehr glaubwürdig!

Oder stört Sie meine Forderung nach internationalen Freigaben? Weil ich den deutschen Sonderweg ablehne? Naja, jedem das Seine! Aber vergessen Sie nicht: bei Übernahme der US-Ratings würde etwa Frankreich sogar eine STRENGERES System bekommen...

Grundsätzlich gelten FSK-Freigaben nicht für Eltern. Selbst der §131 nimmt Eltern vom Verbreitungsverbot an ihre Kinder explizit aus. Was wollen Sie eigentlich? Nur weil ich fordere, diese Eltern-Regeln auf Kinos zu übertragen, wie im Herkunftsland üblich, soll ich "etwas geraucht" haben?


Ich habe lediglich gesagt, wie es früher war und da hat es auch niemandem geschadet (Dir scheinbar schon, du Hippie), da hatten Kinder noch Respekt vor Erwachsenen.
Meinen ersten 18er Film habe ich auch wirklich erst mit 18 gesehen und das war auch gut so. Ich kenne jemanden der hat schon mit 11 Jahren "Saw" geschaut und behauptet heute ernsthaft der wäre "witzig". Über "The Walking Dead" hat diese Person übrigens auch gesagt, wie witzig diese Serie doch wäre. Und Respekt und Anstand kennt diese Person auch nicht (ist aber eine andere Sache). Soviel zu Filme, unter dem dafür vorgesehenen Alter zu schauen würde nicht zu Verrohung beitragen.

Und nun bin ich aber wirklich raus, das nimmt ja kein Ende mehr!
22.10.2017 15:45 Uhr - Happy Deathday - Slasher bekommt FSK 12-Freigabe (Ticker)
22.10.2017 15:21 Uhr schrieb Darth Avasarala
22.10.2017 13:44 Uhr schrieb Evil Dawn
Ja, genau, am Besten schaut man sich die Filme die man "prüft" gar nicht mehr an und haut einfach den Freigabeflatschen drauf.
Diese Forderung ist genauso irrwitzig, wie "PG-13-Boykottierers" Forderung der Abschaffung des Jugendschutz.


Klar, es spräche nichts dagegen, die US-Freigaben einfach zu übernehmen...und ne 13 oder 17 "draufzuhauen". Das würde dem Steuerzahler Millionen ersparen und hätte den gleichen Effekt. Denn wieso sollen wir für Deutschland hier eine eigene Einstufung festlegen? Weil sich hier alle für besonders qualifiziert halten?

Machen wir PG zu FSK 6, PG-13 zu FSK 13, R zu FSK 17 und NC-17 / Unrated zu FSK 18 und schaffen alle überflüssigen Organisationen ab... Dazu Elternrecht für alles! Keine schlechte Idee! Warum auch nicht? Worin besteht der Unterschied, ob ein Kind in Deutschland, Österreich oder den USA aufwächst?

Nationen nehmen sich zu wichtig. Alle Freigaben sollten weltweit gelten. Nur das wäre gerecht. Vorbei wäre dann der ständig Ärger über all die unterschiedlichen Einstufungen...die eh keinen Sinn machen, da dann jeder und niemand Recht hat!


Oh leck!😵
Was hast du nur geraucht😵
Kein Wunder, dass aus den Kindern heutzutage nichts mehr wird, wenn die nur so eine alternative Scheißerziehung bekommen. Früher bekamen Kinder noch einen Schlag auf den Hinterkopf und denen hat es auch nicht geschadet.
22.10.2017 15:32 Uhr - Happy Deathday - Slasher bekommt FSK 12-Freigabe (Ticker)
22.10.2017 15:15 Uhr schrieb Darth Avasarala
In der öffentlichkeit haben Eltern meiner Meinung nach nix zu melden (da es viel zu oft missbraucht wird).


Ihrer Meinung nach. Dann aber verurteilen Sie das Kino an sich zu Tode, denn wenn - wie zu erwarten - in den nächsten Jahren immer mehr R-Rated-Filme - die im Ursprungsland eben sehr wohl von ganzen Familien gesehen werden dürfen - als Blockbuster den Ton angeben (Deadpool, Logan, Es etc. waren erst der Anfang!), dann wird in Deutschland ein Kino nach dem anderen schließen müssen, weil erstens die Einnahmen bei diesen Filmen fehlen, und zweitens eine ganze Generation gar nicht mehr an das Kino herangeführt wird und gleich zu Hause bleiben, wo "die Eltern machen können was sie wollen"...

Die Sehgewohnheiten haben sich drastisch verändert. Heute werden Serien wie Game of Thrones oder Walking Dead eben - oft mit Erlaubnis der Eltern - von sehr viel jüngeren Zuschauern gesehen. Dass das Kino da nun mitzieht, ist nur konsequent und in den USA - wo R-Rated ja schon immer das Elternprivileg umfasst hat - auch wirtschaftlich sinnvoll. Aber bei uns bedeutet das das Aus für die Kinos, die eh schon arg in Schwierigkeiten stecken.


Aber Horrorfilme, die alleine auf Schrecken- und "Unwohlsein" produziert wurden, haben bei Kindern (meiner Ansicht nach) grundsätzlich nichts zu suchen.


Bei kleinen Kindern gebe ich Ihnen Recht, aber wir reden hier von 12- bis 15-jährigen. Für diese Altersgruppe gehören solche Inhalte - die früher noch ab 18 geschnitten waren - heute zum Alltag, vollkommen egal was Sie oder ich davon halten mögen, oder die FSK oder die Familienministerin.

Diese Realität kann man nicht mehr ändern, aber die Kinos bei dem Versuch zu opfern, das Rad der Zeit zurückzudrehen, ist genauso großer Unfug. Deutschland wird sich entscheiden müssen, im Angesicht der Digitalisierung entweder mit der Zeit zu gehen oder es wird zwei Drittel seiner Kinos verlieren, während die Kids das Zeug vor dem PC anschauen... Einen fahrenden Zug kann man nicht aufhalten...


Vielleicht wäre es aber auch mal an der Zeit, dass Eltern endlich wieder die Verantwortung übernehmen und ihre Kinder nicht alles schauen lassen und genau überprüfen was ihre Kinder im Internet machen.
Aber wenn ich mir so deine Einstellungen ansehe, verstehe ich, wieso unsere Jugend immer weiter verroht.
22.10.2017 13:44 Uhr - Happy Deathday - Slasher bekommt FSK 12-Freigabe (Ticker)
22.10.2017 12:56 Uhr schrieb Darth Avasarala
22.10.2017 12:49 Uhr schrieb Evil Dawn
Das was du als "Halloween" bezeichnest ist die amerikanisierte Kommerzform.


Jip, genau das meine ich auch, und mehr nicht. Klar, mag sein, dass Leute mit einem Hang zu heidnischen Ritualen darin noch mehr sehen mag, aber als Mainstream-Event ist es ein Kinderfest, an dem sich Kinder als Horrorgestalten verkleiden und Süßigkeiten sammeln.


Das hat nichts unbedingt mit einem Hang zu heidnischen Ritualen zu tun. Da Halloween eben viel mit Horror/Grusel zu tun hat, spricht es, in der heutigen Form, nun mal Horrorfans besonders an. Wer Horror mag, der mag auch Halloween (in der heutigen Form). Und verkleidet haben sich die Menschen schon immer gerne. Aber warscheinlich bist du kein echter Horrorfan oder eben nur zu "deutsch".
Mehr als das wollte ich auch gar nicht sagen.

22.10.2017 13:05 Uhr schrieb Darth Avasarala
Die FSK muss dazu übergehen, PG-13 konsequent mit FSK 12 zu übersetzen und FSK 16 braucht endlich den Elternentscheid! Nur so können wir die Kinos vor dem sicheren Aus bewahren...


Ja, genau, am Besten schaut man sich die Filme die man "prüft" gar nicht mehr an und haut einfach den Freigabeflatschen drauf.
Diese Forderung ist genauso irrwitzig, wie "PG-13-Boykottierers" Forderung der Abschaffung des Jugendschutz.

PS: Ab hier bin ich raus.
22.10.2017 12:49 Uhr - Happy Deathday - Slasher bekommt FSK 12-Freigabe (Ticker)
22.10.2017 09:28 Uhr schrieb Darth Avasarala
Auch 12-15jährige interessieren sich für gruslige Filme und Themen. Halloween ist nicht umsonst ein Kinderfest! Solange die nicht übertrieben bluttriefend daherkommen, ist das doch alles


1. Seit wann ist Halloween ein Kinderfest? 2. Kennst du dich überhaupt mit den heidnischen Wurzeln von Halloween aus? Ich bin mit meinen 22 Jahren auch kein Kind mehr und ein riesiger Halloween -und Horrorfan.
Halloween ist nun mal kein "Kinderfest", wie du es mit Ausrufezeichen herausgebrüllt hast. An Halloween wurde den Toten gedacht, weil es die Nacht war, in der die Grenze zwischen dem Jenseits und der Welt der Lebenden verschwand. Und da diese nicht immer wohlgesonnen waren verkleidete man sich, damit sie einem nicht erkennen sollten. Ich erinnere mich sogar gelesen zu haben, dass Kinder geopfert wurden. Das was du als "Halloween" bezeichnest ist die amerikanisierte Kommerzform.

Und nun zum Film:
Wie auch schon @Oberstarzt geschrieben hat, ist ein Slasher mit einer Kinderfreigabe ein Widerspruch in sich. Wenn ich an Slasher denke, dann denke ich an "Freitag der 13.", "Halloween", an Gemetztel und Blut. "Slasher" kommt von "to slash" (aufschlitzen).
08.10.2017 12:24 Uhr - Es (Review)
Sorry aber der Film war für mich eine herbe Enttäuschung. Ich kenne weder das Buch noch die verpönte Verfilmung von 1990, doch dieser Film ist mehr Ulk im Stile von "Evil Dead 2" als Grusel. Ich musste an mehreren Stellen lachen und der Clown war ja mal total ungruselig/hässlich designt. Diese hässlichen roten Streifen im Gesicht und die Hasenzähne, boah ey. Außerdem war der Film ein einziges Krawall-Effektgewitter. Wer auf wilde Effektgewitter steht, der kann sich den ja antun, aber für ernsthaften Grusel sollte man besser zu was anderem greifen.

03.09.2017 18:58 Uhr - VideoHunterS-Episode über beschlagnahmte Medien auf Arte.tv (Ticker)
03.09.2017 09:14 Uhr schrieb Postman1970
Ich hatte von meinen über 2500 Videos selbst meine rund 40 beschlagnahmten Titel damals alle verscherbelt.

Ich bin froh, dass ich alle weg habe auch wenn es eine Menge "unnütz" ausgegebenes Geld war. Das gleiche Spiel nun bei DVD zur Bluray und irgendwann wohl zu 4k, leider. Ich sammle aber die Filme und keine Nostalgiemedien und suche keine Wertanlagen.


Nun ja, man muss aber auch dazu sagen, dass die meisten Bluray-Player abwärtskompatibel sind, sodass man bei Filmen die bereits als DVD/Bluray erhältlich sind, nicht zwangsläufig auf einen Umstieg angewiesen ist. So lange die Unternehmen weiterhin abwärtskompatible Geräte herstellen, sehe ich da keine Probleme.
Bei den VHS-Playern war es ja so, dass da eine ganz andere (analoge) Technik dahinterstand. Digitale Medien und analoge Medien sind nun mal nicht kompatibel miteinander.
15.08.2017 16:51 Uhr - Das Böse ist nicht mehr indiziert (News)
Ich hoffe nur, dass der auch auf 2k-Bluray erscheint. Nicht, dass der jetzt exklusiv den 4k- und Mediabook-Käufern vorenthalten wird. Ich habe den nämlich noch nie gesehen und möchte das nun auch ändern.
12.08.2017 11:11 Uhr - Fack ju Göhte 3 - Der erste Teaser zum letzen Teil (Ticker)
Leider geht es bei der heutigen Jugend wirklich so ab. Teilweise sogar noch schlimmer. Ich musste das während meiner Teenie-Zeit leider am eigenen Leib(Mobbing) erfahren. Wobei meine Generation(Jg. 1995) noch einigermaßen ging, verglichen mit dem was nach mir kam. Die werden leider immer schlimmer. Das liegt aber auch an der Erziehung oder "Nichterziehung"/Verziehung. Gerade die zivilisierten Menschen und Eltern müssen sich da mal selbst in die Verantwortung nehmen. Denn niemand wird als Assi geboren. Wenn man jedoch nie Zeit für seine Kinder hat, ihnen keine klaren Regeln, keine führende Hand und auch keine Liebe gibt, dann beginnen sie irgendwann nach ihren eigenen Regeln zu leben und "erziehen" sich selbst. Dann beginnen sie aber nach der ältesten aller Regeln zu leben. Nach der Regel des Stärkeren. Wenn die Eltern dann Schwäche zeigen, kann es schon mal passieren, dass die Kinder ihre eigenen Eltern terrorisieren. Hab ich auch schon gehört.
Ich finde es eine Frechheit, dass man auch noch versucht, daraus eine Komödie zu machen, die diese scheiß Entwicklung ins Lächerliche zieht

Gerade für mich ist diese schreckliche Entwicklung schlimm, da ich immer vom Familienglück geträumt habe. Da überlegt man es sich dreimal, ob man in diese kaputte Welt überhaupt noch Kinder setzen sollte. Einfach bedauerlich.
09.08.2017 18:37 Uhr - arte und das ZDF drehen gemeinsamen Zombiefilm (Ticker)
@mondkrank und @deNiro

Ihr wollt wissen warum ich Euch als Rechtspopulisten bezeichne?
Ganz einfach, hier mal ein Zitat von mondkrank:
Dass Frauen in sozialen Berufen arbeiten, die bekanntermaßen schlecht bezahlt sind, ist außerdem dem Umstand geschuldet, dass Frauen soziale Wesen sind und sich diese Berufe aussuchen.
.

Das ist eine Rhetorik, die man sonst nur in ultrakonservativen und rechtsgerichteten bis rechtsextremen Kreisen hört. Das Frauen, "von Natur aus" soziale Wesen sind, ist auch Stuß. Wie oft wird den gelogen, gelästert und intrigiert( ja nicht nur bei Frauen, weis ich auch).

Und was meine angeblichen Wutprobleme angeht, sei gesagt, dass ich eine ganze Menge männlicher Bekannter habe denen es, bei der Suche nach kaufmännischen Ausbildungsplätzen ähnlich erging wie mir. Was mich also zu keinem Einzelfall macht. Warscheinlich sitzt Ihr aber selbst auf dem Chef- oder Personaler Sessel. Selbstverständlich kann ich mich auch anständig benehmen. Doch Ferndiagnose gehört scheinbar auch zu Euren höheren Begabungen.

Was den Vorwurf mit dem Alter angeht, sei wiederum gesagt, das es früher (70er/80er/90er Jahre) einfach noch nicht so schwer war eine gute Ausbildung zu bekommen, da einfach die Anforderungen an die Bewerber noch nicht so hoch waren. Und da viele hier nun mal über 40 sind, könnt Ihr also überhaupt gar keine Ahnung davon haben, wie es heute ist.

Beispiel:

Früher reichte ein Hauptschulabschluss, um Einzelhandelskaufmann/frau zu erlernen. Heute benötigt man minimum einen Realschulabschluss, besser noch Abitur. Und jetzt kommt mir bloß nicht, mit das würde so nicht stimmen. Ich kenne auch noch Leute, die nicht so extrem arrogant und selbstverliebt sind, wie Ihr beide.

PS: Ab hier bin ich raus!
08.08.2017 18:04 Uhr - arte und das ZDF drehen gemeinsamen Zombiefilm (Ticker)
08.08.2017 03:48 Uhr schrieb mondkrank
Ich frage mich eher wie -wenig- Zeit man in das simple Erkunden von schnell erreichbaren Statistiken investieren kann und trotzdem noch so überzeugt von sich ist, dass man andere Menschen als rückständig bezeichnet.

Männliche und weibliche Jugendliche unterscheiden sich in der Berufswahl. Auch hinsichtlich der schulischen Vorbildung der Auszubildenden gibt es Geschlechtsunterschiede. Bei neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen lag der Anteil der weiblichen Jugendlichen mit Hochschulzugangsberechtigung mit 33,5 % um zehn Prozentpunkte höher als bei den männlichen.

Top 5 der am stärksten besetzten Ausbildungsberufe Frauen:

Kauffrau für Büromanagement
Kauffrau im Einzelhandel
Medizinische Fachangestellte
Verkäuferin
Zahnmedizinische Fachangestellte

Top 5 der am stärksten besetzten Ausbildungsberufe Männer:

Kraftfahrzeugmechatroniker
Kaufmann im Einzelhandel
Industriemechaniker
Elektroniker
Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Quelle: Statistisches Bundesamt (Pressemitteilung Nr. 254 vom 20.07.2016)


Trotz höherer Anzahl von Abiturientinnen, ist das Interesse an technischen Berufen bei Frauen im Durchschnitt geringer, als bei den männlichen Mitstreitern. Welche Gehälter höher sind, Zahnarzthelferin oder Anlagenmechaniker, darfst du gerne raten oder selber raussuchen. Warum eine Auseinandersetzung mit diesen Fakten der Sache der Frau auch nur im Geringsten abträglich sein soll, können doch weder du, noch deine Vorredner erklären. Ihr klammert euch lediglich an Erzählweisen, die euch aus gewissen Kreisen vermittelt wurden. Letztendlich nutzt euer moralisches Schaulaufen aber nur euch selbst. Davon mal abgesehen, dass sich wirklich emanzipierte Frauen, meine Arbeitskolleginnen würde ich dazu zählen, mit dieser verbreiteten Opfer-Mentalität von politisch motivierten Aktivisten den Hintern abwischen und mein Frauenbild sich am Ende des Tages hinter eurem sicherlich nicht zu verstecken braucht. Das bedeutet nicht, dass es nicht weiterhin soziale Aspekte gibt, die es zu verbessern gilt. Wie ihr aber mit Unterstellungen und dem Erstarren vor simplen Fakten dazu beitragen möchtet, ist mir ein Rätsel. Damit ist dann auch alles gesagt und ich verabschiede mich höflich.

Gr. mond



Ach und warum ist das so? Ganz einfach, weil die Chefs sexistische Arschlöcher sind. Ich habe 3 Jahre lang versucht einen Ausbildungsplatz im kfm. Bereich zu bekommen. Einige warfen mir sogar vor, dass ich keine Frau wäre und Frauen nun mal ein größerer Hingucker wären und sich eine Frauenstimme am Telefon besser machen würde. Und das war kein Einzelfall. In den meisten Fällen erfuhr ich das über "Vitamin B".
Den umfekehrten Fall, habe ich bei einem Elektro-Einzelhändler erlebt. "Wir dürfen das natürlich nicht in die Stellenausschreibung schreiben, weil das ja Diskriminierung und so wäre, aber wir wollen lieber einen Mann, weil Frauen nicht so schwer heben können." Hab ich alles schon erlebt Ihr alten Säcke. Also erzählt mir nichts von irgendwelchen verlogenen Statistiken, die keine Ursachenforschung betreiben.

Du und DeNiro, Ihr rechspopulistischen Philosophen könnt Euch gerne die Hand geben.
Geht AFD wählen!

PS: Seit wann bewertet man die Qualität von Beiträgen an ihrem Kubikinhalt?
07.08.2017 17:51 Uhr - arte und das ZDF drehen gemeinsamen Zombiefilm (Ticker)
07.08.2017 16:09 Uhr schrieb mondkrank
Dass eine Medienanstalt, die eine solche Ideologie vielfach und unermüdlich vertritt, für einen gewissen Argwohn sorgt, wenn sie eine männerfreie Produktion ankündigt, ist daher auch nicht ganz verwunderlich. Bedauerlicherweise hat dieser Unmut aber auch wieder den einen oder anderen erreicht, dem die Unterscheidung von Kritik an politisch motiviertem Aktionismus und dem Schlechtreden des anderen Geschlechts, nicht vergönnt ist.


1. Früher wurden Filme fast ausschließlich von Männern produziert und keiner hat sich beschwert. Kaum ist es andersherum, kommen Getöse und Leute angekrochen, die behaupten, Frauen können das nicht.

2. Nennst Du das hier noch sachlich-konstruktive Kritik?

06.08.2017 00:29 Uhr
ZDF ja klar damit die Renter auch mal ein Zombiefilm sehen dazu noch mit weiblicher Hauptdarstellerin zum aufgeilen.


06.08.2017 03:47 Uhr
Aber ein Film nur mit Frauen in den Hauptrollen?
Hat doch schon bei DESCENT nicht geklappt....


Von Terminator20 mal abgesehen.

Das sind subjektive Kritiken.

3.
Bei den vielen sehr gut ausgebildeten Frauen in der westlichen Gesellschaft, ist das in der Regel auch ein Selbstläufer. Insofern untergraben Signale wie eine Produktion ohne Männer die guten Absichten eher, als dass sie ihr nützen. Zumal ein Zombiefilm nicht gerade auf der oberen Wunschliste von Frauen steht gemeinhin. Die Kombination schafft Aufmerksamkeit und es ist schwer vorstellbar, dass dies ein Zufall ist.


Ich sehe das alles andere als ein Selbstläufer. Kuck Dir mal an, wie viele Frauen im Allgemeinen hinter der Kamera stehen. Auch im achso modernen Westen haben Frauen es noch schwer Karriere zu machen. Vor ein paar Monaten habe ich einen Artikel über Ex-Yahoo-Chefin Marissa Mayer gelesen, wo drin stand, dass die Frage nun wäre, ob sie nun als "Risktaker" oder als "Woman", "who failed" wahrgenommen wird. Denn im Silicon Valley herrsche immer noch ein "Doublestandard".

Darüber hinaus Frage ich mich wo Ihr lebt. Ich kenne genug Frauen, die Horrorfilme mögen, auch Splatter -und Zombiefilme.

06.08.2017 12:50 Uhr - arte und das ZDF drehen gemeinsamen Zombiefilm (Ticker)
@Terminator20

Nimm mal deine Tabletten. Außer notorisches herumgehate-/genörgel und Sonybashing kommt von Dir doch eh nichts.

06.08.2017 12:47 Uhr schrieb Terminator20

Aufstände, wie in Rumänien (Antikorruptionsgesetz) sind hier überhaupt nicht mehr möglich, weil das Volk viel zu verblödet ist durch Konsum und sonstigen Scheißdreck.


Aufstände sind schon noch möglich, nur müsste das Volk dazu seine Ärsche hochbekommen. Das ist ein soziokulturelles Problem, mein Lieber. Wie Du schon angesprochen hast, spielt der Konsum dabei eine Rolle. Es fehlt einfach der revolutionäre Geist in Deutschland und das war schon immer so.
06.08.2017 12:46 Uhr - arte und das ZDF drehen gemeinsamen Zombiefilm (Ticker)
06.08.2017 03:47 Uhr schrieb Bearserk
Aber ein Film nur mit Frauen in den Hauptrollen?
Hat doch schon bei DESCENT nicht geklappt....


Natürlich hat " The Descent" funktioniert. Im Allgemeinen wurde dieser Film gut angenommen und bewertet. Und ich fand ihn auch super, sogar den vielfach verschrienen Zweiten. Ich hätte ehrlich gesagt auch einen dritten Teil begrüßt.

06.08.2017 00:29 Uhr schrieb oziboxer
ZDF ja klar damit die Renter auch mal ein Zombiefilm sehen dazu noch mit weiblicher Hauptdarstellerin zum aufgeilen.Meine Fresse wie die mit unserem Geld nur umsich werfen das gehört echt verboten.GEZ GEHÖRT SOWAS VON ABGESCHAFFT:


Meine Fresse, wie hier jetzt wieder die Chauvis rumheulen. Früher wurden Filme ausschließ von Männern gedreht. Da hat sich nie jemand drüber beschwert. Sobald es aber umgekehrt ist, heulen alle rum.
Seid doch froh, daß das ZDF mal was unkonventionelles tut.

Ich sehe es ähnlich wie Weltraumgott. Das Problem sind nicht die Frauen, sondern das es sich um eine deutsche Produktion handelt. Das Einzige was die (Deutschen) hinbekommen sind irgendwelche Komödien und Soaps(von Ausnahmen mal abgesehen).
02.08.2017 21:29 Uhr - Misfits (Review)
DANKE @naSum, geiler Song! 🤘🤘🤘 Leider viel zu kurz und zu wenig Text. Der hätte ruhig länger gehen können🤘🤘🤘
17.07.2017 18:04 Uhr - Star Wars: Die letzten Jedi - Ein Blick hinter die Kulissen (Ticker)
17.07.2017 16:41 Uhr schrieb Ghostfacelooker
17.07.2017 16:31 Uhr schrieb filmcollector
Schon geil diese Reaktionen nun, die könnten auch Star Wars mit Biene Maja drehen, der wahre Star Wars Fan verteidigt alles bis aufs Blut. Dann werden es wohl tatsächlich die 1,8 Milliarden werden. Es gibt mittlerweile auch wieder Star Wars Klopapier, das ist besonders flauschig! :D


Diese Seite ist vordergründig für Filmfans und nicht Filmhater Treudeutsche oder sonstiges Getier gedacht das sich unter dem Deckmantel der Filmliebe hier tummelt.


Filmfan zu sein, bedeutet nicht, alles zu schlucken, was einem vorgesetzt wird. Wenn man sich die Kommentare hier so durchliest, gibt es mehr genörgel, als sonst was("Scheiß Cgi, PG-13, etc.").
Und Leute, die nicht Deiner Meinung sind, als "Getier" oder Ungeziefer zu bezeichnen, ist ja mal Nazi-Fascho-speech mal tausend, um mal in deinem Jargon zu bleiben.
Inwiefern bist du nun also besser, als jene, die du anprangerst?
Das ist mal wieder die typsische Bigotterie, die man hier antrifft.
15.07.2017 15:15 Uhr - Dunkirk - Auch die FSK gibt ihn ab 12 frei (Ticker)
15.07.2017 13:54 Uhr schrieb der neue1067
@ Evil Dawn

Was ist denn bitte schön bei dir schief gelaufen!?!

Deine Übersetzung von Dünkirchen ist also Dünnschiss. Obwohl ich nicht soviel mit der Kirche zu tun habe bin ich schon von so einem "Verbalmist" wie du ihn hier verbrochen hast irgendwie angepisst!

Rege dich nicht darüber auf das in h deinen Kommentar scheisse finde, bei so einem Kommentar muss man auch mit Gegenwind rechnen.


Die "Dünnschiss"-Sache war auch keine Übersetzung. Wenn Du den Rest meines Kommentares gelesen hättest, wäre Dir aufgefallen, dass die Wörter in Klammern nur eine Verarsche der deutschen Aussprache eben dieser Wörter ist. Bei "Dünkirchen", ist das nun mal das langgezogene "ü", was bei mir, zugegeben, durch das Wort "Düüünschiss", wirklich nicht gerade elegant und witzig herausgearbeitet wurde. (Wenigstens kann ich noch über meinen Flachhumor schmunzeln).

Was bitte hat das denn mit der Kirche zu tun? Und was bedeutet:
Rege dich nicht darüber auf das in h deinen Kommentar scheisse finde,
?

Anhand Deiner polemischen Ausdrucksweise, sehe ich hier nur einen, bei dem etwas schiefgelaufen ist. Auch wenn mir gerade danach ist, Dir alle möglichen Gossen-Schimpfwörter nachzuschreien, verzichte ich, mich auf Dein Niveau herabzulassen.

PS: Ich hoffe, ich konnte meine Intention nun für Jeden klar ersichtlich machen.
weiter