SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Evil West · Erheb dich und werde zum Wildwest-Superhelden · ab 52,99 € bei gameware The Last of Us Part I · Erlebe das geliebte Spiel, mit dem alles begann · ab 73,99 € bei gameware

Kommentare

17.04.2022 12:00 Uhr - Evil Dead: The Game - USK-Freigabe laut einiger Onlineshops verweigert (News)
15.04.2022 08:34 Uhr schrieb deNiro
15.04.2022 07:51 Uhr schrieb tp_industries
15.04.2022 00:45 Uhr schrieb .Stem


Zum Spiel oben: Ich könnte mir vorstellen, dass sich die USK an den teils recht derben "Finishing Moves" und dem exzessiven Einsatz der Kettensäge im Spiel stört, die man gegen doch immer noch klar als Mensch zu identifizierende Gegner einsetzt (Übrigens im Gegensatz zu MK, dass hauptsächlich Fantasygegner und Fantasylevel nutzt).
In diesem Trailer sieht man, was ich meine


In MK gibt es genügend finishing movies gegen Menschen und menschenähnlichen Wesen.
25.05.2021 18:43 Uhr schrieb D-Chan
Das Hellraiser - Remake, ist das Duke Nukem Forever, der Filmwelt.


Entweder das oder das Remake zu "Escape from New York". Obwohl Hellraiser eher eins benötigen könnte (siehe Effekte beim Endkampf).
Mir gefielen bisher nur "Casino Royale" und "skyfall" von den Craig Filmen, aber dafür sehr. Ich fand casino Royale sogar so gut, dass er die Bond Reihe gerettet hat (siehe den desaströsen "Stirb an einem anderen Tag")

"Ein Quantum Trost" und "Spectre" waren im Vergleich dazu fast schon Schund. Ersterer wurde durch die unzähligen, hektischen Schnitte in sämtlichen Actionszenen ruiniert und neben der Action gab es leider kaum Inhalt. Ich würde den nicht mal als Fortsetzung ansehen, weil nach dem Anfang ein anderer Bösewicht im Fokus stand als noch in Casino Royale. Auch der Titelsong "another way to die" war furchtbar. Der Soundtrack von "Skyfall" war aber als Wiedergutmachung hingegen der reinste Ohrwurm.

"Spectre" krankte für mich, mal abgesehen vom schlechten Titelsong, an einer schlechten, fast schon lächerlichen Story, die krankhaft eine Verbindung zwischen allen Teilen aufbauen musste/wollte. Eine böse Hintergrundgruppe (Spectre) hinter der vorherigen bösen Hintergrundgruppe (Quantum), wie innovativ.....
Auch die Hintergrundgeschichte zwischen Blofeld und Bond war in einen Augen albern und natürlich musste Blofelds Unfall mit dem Helikopter am Ende dafür sorgen, das er genau so aussieht wie sein Vorbild aus den ersten Bond Filmen (kaputtes Auge).

Mal schauen wie der neue wird. Der Titelsong von Billie Eilish gefällt mir schon mal nicht.
03.06.2020 19:54 Uhr - Spartacus (1960): 4K-UHD-Premiere im Juli 2020 (News)
Leute, ist das euer Ernst? George lucas, Verhoeven oder Kubrik als beste Regisseure aller Zeiten zu kühren? Ich dachte das hier wäre eine Seite für Filmfreunde???

Der beste Regisseur aller Zeiten ist ja wohl Tommy Wiseau.

21.05.2020 01:38 Uhr schrieb Rigolax
21.05.2020 00:37 Uhr schrieb Ned Flanders
21.05.2020 00:31 Uhr schrieb lappi
Okeee... mich interessiert der Film schon sehr. Aber damit hat sich das Kino erledigt. Schaufelt euch euer eigenes Grab. Mir egal 🤷🏻‍♂️


Die Kinos haben den Film nicht auf 16 runtergeschnitten. Somit ergibt dein Grab Schaufeln wenig Sinn


Die Kinos könnten so ein Vorgehen auch boykottieren, mit Verweis auf die grundgesetzlich normierte Freiheit der Kunst und des Films (unter Betrachtung des GG als Wertekatalog; also juridisch, nicht juristisch). Natürlich profitieren die Kinoketten aber sehr wahrscheinlich ebenso von solch geschnittenen 16er-Ratings, begrüßen .....


Also wenn ich mich richtig an meine Staatsrecht Grundkenntnisse erinnere, dann kann man sich nur auf seine Grundrechte berufen, wenn man von einer staatlichen Gewalt (juristische Person des öffentlichen Rechts) in seinen Grundrechten verletzt wurde. Eine Juristische Person des privaten rechts wird das wenig jucken.
Jetzt weiß man, was nicht schauen sollte, wenn die Kinos wieder öffnen. Das Kino an sich steht momentan vor einer schweren Krise. So werden die sich aber garantiert nicht retten....
Starker Film, der auf wahren Begebenheiten beruht. Vor allem in der 1. Hälfte glänzt er, die 2. dagegen schwächelt etwas.


***************
Spoiler!!!!!

Das man in der zweiten Hälfte den legendären Range Rover dreifach Mord gleich drei mal in verschiedenen Variationen zeigen musste, war mega unnötig (einmal verübt von Polizisten, einmal von anderen Dealern...).Einmal zeigen hätte meiner Meinung nach auch gereicht. Stattdessen hätte ich mir mehr Szenen im Stil der ersten Hälfte gewünscht.
**************
15.05.2020 11:17 Uhr schrieb humptydumpty
15.05.2020 11:06 Uhr schrieb Alex_Gorbatschow
15.05.2020 10:46 Uhr schrieb humptydumpty



Es ist trotzdem eine Fehleinschätzung, dass Ravenous "wegen Kannibalismus" indiziert war.


Weswegen ist er es dann? Wegen der nicht vorhanden Brutalität?
Zitat: "Der Kannibalen-Western Ravenous - Friss oder stirb war auf Grund seiner Thematik zunächst gute zehn Jahre lang indiziert, bevor er im Jahr 2012 wieder von der Liste verschwand"
https://sofahelden.com/index/artikel/Ravenous-Friss-oder-stirb/13055
15.05.2020 10:46 Uhr schrieb humptydumpty

Ganz anderer Kontext, ganz andere Umsetzung.


Erkenne keinen Kontext der diesen Film hier harmloser macht als Ravenous , hier ist der Kannibalismus sogar selbstzweckhaft und nur des Schockfaktors wegen vorhanden. In Ravenous als wichtiger Teil der Handlung, aber nicht explizit ausgeschlachtet.
15.05.2020 06:01 Uhr schrieb Cocoloco


@TheRealAsh
Eigentlich ist das ein Riesen-Spoiler.


eigentlich ja nicht, da man ja schon auf dem alten DVD Cover die "Hauptspeise" betrachten konnte.
Was mich gewundert hat ist, das Ravenous wegen Kannibalismus, das war das einzig "harte" an dem Film, indiziert wurde und der hier nicht.

Auch ich konnte dem Film viel abgewinnen, auch wenn der singende Junge unglaublich genervt hat und rausgekürzt gehört.
15.05.2020 00:24 Uhr schrieb Knochentrocken
1932 eingeschlagen wie ne Bombe
1983 eingeschlagen wie ne Bombe
Wer sagt, dass Scarface nicht auch 2021 einschlägt wie ne Bombe?!

Wenn man es richtig macht, dann immer her damit!
Immer mit dem Zeitgeist.
1932 = Prohibition
1983 = Männerbild durch Reagan
2021 = bin gespannt

(Solange aus Tony Montana nicht Antonia Montana wird, ist alles gut)


2021 = T. montana ( Geschlecht nicht ersichtlich) ernährt sich nicht vegan und wird dafür am Ende von links grünen Millenials bestraft.

Nach den the Last of us 2 leaks halte ich alles für möglich.
Fabelhaft! Meine beiden Lieblingsfilme in solchen wunderschönen Editionen. Jetzt weiß ich endlich, was ich meiner Frau zum Geburtstag schenken kann. Ihren Lieblingsfilm "dirty Dancing" hat sie ja leider schon. :)

Mir selber kaufe ich gleich auch noch jeweils ein Exemplar. :D
27.02.2020 00:40 Uhr - Saw: Spiral hat bereits das R-Rating bekommen (Ticker)
Schade! Hatte auf eine PG 13 Freigabe gehofft, damit auch meine Kinder den sehen können. Aber jetzt, wo das R Rating fest steht und ich auch noch zusätzlich erfahren habe, dass Samuel Jackson mitspielt, muss ich leider davon ausgehen, das in dem Film zu viel geflucht wird....
Das müssen meine Kinder nicht hören! Schimpfwörter verrohen unsere Kinder!
23.02.2020 00:10 Uhr - Blast Heroes (SB)
Ein Film, der vor Logiklöchern strotzt wie kein zweiter. Interessant, was so alles vom Action Meister John Woo erschienen ist . Jedoch schade, das bis heute kaum würdige (deutsche) Veröffentlichungen von seinen anderen Actionklassikern veröffentlicht wurden. Mit Ausnahme von Hard-Boiled und the killer, die wenigstens eine halbwegs brauchbare HD DVD haben.
Die restlichen Heroic Bloodshed Klassiker haben dagegen einen echt schweren stand. Hätte mich eher über eine würdige Blu Ray Umsetzung von denen gefreut, als über diesen ziemlich albernen Streifen hier.
15.01.2020 10:24 Uhr schrieb rumbalottep
Um Action- und Horrorkomödien mache ich inzwischen einen genau so großen Bogen wie um Fleisch und dumme Menschen.

Menschen werden erschossen, verstümmelt, gequält, traumatisiert, Familien zerstört... Haha, wie lustig.....
Wundere mich heute nur noch wie abgestumpft man sein kann/ich war.


Entweder der dümmste Kommentar überhaupt oder der größte Troll aller Zeiten....
29.12.2019 22:10 Uhr - Bullet in the Head - BPjM hebt Indizierung auf (News)
29.12.2019 22:03 Uhr schrieb Wong Fei Hung
Jap, alles Bootlegs.


Das ist schade. Werde aber trotzdem wohl bei diesen mediabooks bleiben, da alle anderen deutschen Veröffentlichungen von a better tomorrow der letzte müll sind. Auf asiatischen Veröffentlichungen nur mit englischen Untertiteln kann ich da verzichten. Aber wenn je lizenzierte Blu Rays in Deutschland erscheinen sollten, greife ich vielleicht zu.
29.12.2019 21:37 Uhr schrieb Rigolax
29.12.2019 20:55 Uhr schrieb Alex_Gorbatschow
29.12.2019 20:37 Uhr schrieb Intofilms
Ich bin ja Laie. Aber ich habe mich schon oft gefragt, wie es überhaupt sein kann, dass ein so schwerer Eingriff (in die Berufsfreiheit, Kunstfreiheit...?) dann nicht wenigstens ganz genau begründet und vollkommen transparent sein muss. Es kann doch nicht sein, dass bei so einer VÖ (mit mehreren Filmen) am Ende völlig „unklar“ ist, welcher Film nun der wahre Übeltäter ist (bzw. Mehrzahl: welche Filme)...

Edit:
Rigolax, du bist anscheinend rechtskundig. Weißt du vielleicht Genaueres...?


Deutschland begründet solche Schritte mit dem Jugendschutz. Dabei bleibt es faktisch weiterhin Zensur und dieser Jugendschutz ist damit nur eine faule Ausrede, ähnlich wie in Diktaturen, die nach dem Motto: "Wir wissen was gut für euch ist!" handeln!


Ne, die Beschlagnahme nach § 131 StGB kann nicht (alleine) mit dem Jugendschutz begründet werden. Jugendschutz würde alleine kein Verbreitungsverbot auch an Erwachsene rechtfertigen könne, wäre nicht verfassungskonform; zumindest ist das afaik die herrschende Meinung unter Juristen. Der Schutzzweck des § 131 StGB ist opak die Wahrung des öffentlichen Friedens. Das soll wohl in die Richtung gehen, dass entsprechende Medien Gewalttaten/Täter hervorbringen könnten und der gemeine Bürger nur nachts ruhig schlafen können, wenn Vater Staat entsprechende Darstellungen aus dem Verkehr zieht.


Hört sich aber weiterhin nach klarer Zensur an.
29.12.2019 20:37 Uhr schrieb Intofilms
Ich bin ja Laie. Aber ich habe mich schon oft gefragt, wie es überhaupt sein kann, dass ein so schwerer Eingriff (in die Berufsfreiheit, Kunstfreiheit...?) dann nicht wenigstens ganz genau begründet und vollkommen transparent sein muss. Es kann doch nicht sein, dass bei so einer VÖ (mit mehreren Filmen) am Ende völlig „unklar“ ist, welcher Film nun der wahre Übeltäter ist (bzw. Mehrzahl: welche Filme)...

Edit:
Rigolax, du bist anscheinend rechtskundig. Weißt du vielleicht Genaueres...?


Deutschland begründet solche Schritte mit dem Jugendschutz. Dabei bleibt es faktisch weiterhin Zensur und dieser Jugendschutz ist damit nur eine faule Ausrede, ähnlich wie in Diktaturen, die nach dem Motto: "Wir wissen was gut für euch ist!" handeln!
Und unsere Medien regen sich über Zensur in anderen Ländern auf, dabei tritt Deutschland die Kunstfreiheit selber mit Füßen...
29.12.2019 20:42 Uhr - Bullet in the Head - BPjM hebt Indizierung auf (News)
29.12.2019 19:11 Uhr schrieb alex_wintermute
29.12.2019 18:54 Uhr schrieb The Odd One
Fehlen nur noch A better tomorrow 1 + 2 aus dem Index und die Heroic Bloodshed Box wäre komplett.


Empfehle die Südkorea Limited Edition Box. Alle drei Teile der ABT-Reihe in einem hochwertigen Lederbuch mit metallenem Magnetverschluss. Hab die damals für 45,00 EUR geschossen.



Es gibt auch gute Mediabooks von A better Tomorrow 1-3, die man regelmäßig auf Filmundo findet. Diese sind sogar auf Deutsch und die Bildqualität schlägt die der miserabelen Laser Paradise Box um längen, auch wenn sie nicht ganz an die neuesten 4K Master aus Hong Kong ran reichen sollen. Leider sind diese Mediabooks auf 999 Stück pro Film limitiert und ich bin mir nicht ganz sicher ob es sich dabei um bootlegs handelt. Das Label ist Asia Cult Movie.
24.11.2019 12:47 Uhr schrieb neothechosenone
24.11.2019 05:06 Uhr schrieb Rabensohn
Ja, auch ich möchte Bethesda recht herzlich danken für die absolut unnötigen Region-Locks und den Zwang zur zensierten deutschen Sprachausgabe all ihrer Wolfenstein-Veröffentlichungen bei Steam.

Glaubst du etwa allen Ernstes, ein US-amerikanisches Software-Unternehmen ist dafür verantwortlich, dass gewisse Inhalte in Deutschland illegal sind? Du kannst gerne einmal selbst versuchen, in Deutschland gegen Paragraph 86a des Strafgesetzbuchs zu verstoßen, dann wirst du ziemlich schnell kapieren, wieso Bethesda gar keine andere Wahl hatte.


Sorry , aber das ist Quatsch. Bethesda hat dafür gesorgt, das man als PC Spieler gar nicht erst die Chance hatte, die unzensierte Version in Deutschland zu spielen. Kein Gesetz zwingt einen Publisher dazu. Uncut veröffentlichen/verkaufen war in Deutschland nicht möglich, das stimmt, aber durch Region locks dafür zu sorgen, es gar nicht erst UNCUT spielen zu können, in keinster Weise nötig gewesen. Siehe dir dazu mal jedes andere PC spiel an, welches nur zensiert in Deutschland erschienen ist, aber problemlos in der UNCUT Version über Steam aktivierbar und spielbar ist. Obendrein sind diese Spiele auch unter deutschen Einstellungen downloadbar (Cod Black ops, Saints Row 2 und 3, Postal 2...)

Selbst VPN hat einen nicht weitergeholfen, weil man das immer aktiviert haben musste, nicht nur um es einmal aktivieren zu können.
08.10.2019 20:16 Uhr schrieb Batti
Auch für mich einer der besten Filme aller Zeiten. Schön, dass das hier viele ähnlich sehen.
Seitdem ich aber weiß, dass James Woods ein glühender Trump-Freund ist, gibt's da für mich einen faden Beigeschmack. Ich weiß, da kann der Film gar nix dafür, und er bleibt das zeitlose, monumentale Meisterwerk. Aber irgendwie krieg' ich die Vorstellung nicht aus dem Kopf...


Dann hast du hoffentlich diesen faden Beigeschmack auch bei Clint Eastwood...
Für mich persönlich gäbe es einen faden Beigeschmack bei jedem Hillary Clinton Supporter.

Jedenfalls einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Schon als Kind habe ich dieses Werk zu schätzen gewusst, welches zwischen den ganzen Italo Western von Leone gefühlt immer ein wenig unter ging. Das Leone manche seiner erfolgreichsten Filme nur gemacht hat, um mit deren Gewinn "Es war einmal in Amerika" überhaupt erst finanzieren zu können, macht es nur noch trauriger.

02.06.2019 18:52 Uhr - John Wick: Kapitel 3 (Review)
02.06.2019 00:52 Uhr schrieb Topper_Harley
Verständlich verdeutlichst du mit deiner gelungenen Rezi was dir gefiel und was nicht.
Wenn du mit der Art der Übertreibung nichts anfangen kannst, ist es wirklich verständlich, dass du mit dem Film deine Probleme hast.

Ich habe die Suche in der Wüste so intepretiert: Der oberste und wichtigste Chefe der Organisation ist so dermaßen weit weg von allem, seinen 'Fabriken', seinen 'Arbeitern', der 'echten Welt'.
Wie viel Sinn macht das und kann das gut gehen? - Ähnlich eines Firmenbosses der irgendwo in einer Metropole in den obersten Stockwerken eines der höchsten Häuser sein Büro hat.
Er ist endlos weit weg von dem Arbeiter am Fließband der vielleicht etwas wichtiges vorzubringen hätte, zu verbessern wüßte. Ist dies nicht zum scheitern verurteilt oder bringt zumindest eben genau die Probleme mit sich, nach deren Lösung aber dann an genau den falschen Orten gesucht wird?

Ich denke auch, dass Winston eben nie wirklich zu John gestanden hat. Er wollte immer nur überleben und wußte was er dafür tun mußt. Und wenn er ihn nicht mehr braucht schmeißt er ihn halt weg. So sagt auch sein Blick zu John :" Ach komm was erwatest du, das ist Business."
Wieder ähnlich einem Geschäftsmann der simpel gesagt böse Miene zum guten Spiel macht. Aber er bleibt für immer die verdorbene, selbstsüchtige Obrigkeit die jeden und alles auf perfide Weise ausnutzt um zu gewinnen und großes Geld zu machen.


Winston hat ihn nicht verraten, denn sonst hätte er Wick in den Kopf geschossen, statt nur auf die Weste, von der er auch noch wissen muss. Das einzige was mich gestört hat: Wick konnte den Fall danach eigentlich nicht überleben, also wenn es ein Plan zwischen Winston und Wick war, das Wick das Gebäude runterfällt (wovon ich ausgehe), dann ist das schon ein sehr riskanter Plan. Achja mich hat auch gestört, das der Film so endete wie er anfing. Wick wird immer noch gejagt. Kein Abschluss.
26.05.2019 06:37 Uhr schrieb Masterff1986
@DeNiro

Gerade im Action-Bereich ist seit der Blüte mit "Stirb Langsam", "Terminator", "Cliffhanger","Predator" etc. bis auf "The Expendables" nichts nachgekommen, dass auch nur annähernd die selbe Qualität der John Wick Filme erreicht hat.



Schon mal von Mission Impossible gehört? Die Stunts, die Tom Cruise abliefert, schaffen es immer wieder zu fesseln.
Es gibt viele Parallelen zur Taken Reihe. Ein echt unterhaltsamer erster Teil , ein schlechter zweiter Teil, der den ersten nur schlecht kopiert und es gibt einen (wahrscheinlich) noch schlechteren dritten Teil, der sogar die selbe Story Entwicklung hat. Nämlich das der Held plötzlich selbst gejagt wird.
DAS Kino-Highlight des Jahres!
10.04.2019 17:00 Uhr schrieb Roderich
10.04.2019 16:29 Uhr schrieb Alex_Gorbatschow
10.04.2019 10:41 Uhr schrieb Batmobil
Ich muß zugeben, den noch nie gesehen zu haben.
Ist das so wie der Vergleich Robocop 1 zu Robocop 2, oder eher zu Robocop 3?



Während Robocop 2 fast gleichwertig mit dem ersten Teil war, fällt hingegen die erste Fortsetzung von Starship Troopers unter die Kategorie: Existiert nicht!


Robocop 2 "fast gleichwertig" mit Robocop? Oh Mann, was hier manche so unbedacht raushauen! Oder meintest du die dämliche Neuverfilmung von 2014?



Also der Gewaltgrad war in Robocop 2 ähnlich hoch und ich habe auch die Satire des ersten Teils nicht vermisst. Also ist es in meinen Augen legitim ihn fast so gut wie den ersten zu finden.
10.04.2019 10:41 Uhr schrieb Batmobil
Ich muß zugeben, den noch nie gesehen zu haben.
Ist das so wie der Vergleich Robocop 1 zu Robocop 2, oder eher zu Robocop 3?



Während Robocop 2 fast gleichwertig mit dem ersten Teil war, fällt hingegen die erste Fortsetzung von Starship Troopers unter die Kategorie: Existiert nicht!
Super!!! Der beste Film der Trilogie! Viel besser als der lahme erste Teil, der mit seiner penetranten Satire nur genervt hat! Ich will nur Gewalt und action! Mehr nicht!!!

Spaß beiseite. Selten hat es ein Film weniger verdient, ein Mediabook spendiert zu bekommen...
04.04.2019 16:09 Uhr schrieb Rayd
Mische mich jetzt auch mal ein und sage das deine Aussagen Alex, recht falsch sind: Auch Avengers endet, so bildet Endgame das Ende der bisherigen Story-Lines und somit der letzten 20(?) Filme. Sofern John Wick 3 gut ankommt wird dieser ebenso fortgesetzt werden. Aber JW mit einem Superheldenfilm zu vergleichen (der ein junges Zielpublikum ansprechen soll)... Ich weiß nicht, Äpfel und Birnen trifft das schon ganz gut. Ich liebe beide Filmreihen, Endgame markiert denke ich aber den Film, auf den ich derzeit am meisten gespannt bin, weil ich mir bei JW schon ungefähr vorstellen kann, was ich bekomme (hoffentlich). Bei Endgame jedoch ist vieles offen und ich könnte mir vorstellen, dass es einige überraschende Wendungen (ja, in einem Superheldenfilm) geben könnte. Die spielen einfach zu gerne mit den Erwartungen des Publikums.


Avengers endet eben nicht. Es kommt die Phase 4. Es sind schon Guardians of galaxy 3 , doctor strange 2 und noch ein spiderman in Planung. Jetzt kannst du dir schonmal ausmalen welche Charaktere zu 100% wiederkommen (Es werden aber trotzdem alle sein, die in ihren eigenen Filmen erfolgreich waren). John wick hingegen endet nach dem dritten Teil! Das wurde bestätigt. Es gibt lediglich noch eine Serie im selben Universum aber wahrscheinlich ohne Keanu Reeves. Also kann er in JW 3 sterben , aber ich denke eher, er wird seinen Tod vortäuschen. Natürlich sind beide Filmreihen nicht vergleichbar, aber jemand schrieb das Infinty War DAS Highlight des Jahres wird und das kann ja nur logischerweise ein Film sein. Das wollte ich nicht so stehen lassen.
04.04.2019 12:26 Uhr schrieb Ned Flanders
04.04.2019 12:10 Uhr schrieb Alex_Gorbatschow
04.04.2019 11:58 Uhr schrieb deNiro
04.04.2019 11:52 Uhr schrieb Alex_Gorbatschow
04.04.2019 10:35 Uhr schrieb alex_wintermute
Das Kino Highlight 2019! Der Film wird alles in den Schatten stellen. Lang lebe MCU. Und das man sich von einigen liebgewonnenen Charakteren endgültig verabschieden muß... daran glaube ich nicht!


Kino Highlight wird ja wohl immer noch John Wick 3, der ordentliche, ja schon Actionkunst bietet und nicht dieses mit Bombast-Effekten zugemüllte CGI Getümmel.


Äpfel mit Birnen und so...


Ich mache einmal das Verbotene und vergleiche beides trotzdem. Es sind beides Actionfilme. Der eine ein beinahe schon ein Kunstwerk, das andere eine seelenlose Massenproduktion wie es sie schon seit Jahrzehnten gibt. Bei einem gibt es einen festen Abschluss und man kann daher mitfiebern, beim anderen kommen noch dutzende weitere Ableger.


Es bleibt trotzdem eine Comicverfilmung. John Wick 2 war wesentlich schlechter als der erste. Ob der dritte ein Kunstwerk wird, muss sich erst noch zeigen, übrigens wird auch hier CGI benutzt



Natürlich hat auch JW CGI aber das ist ja nicht unbedingt schlimm, da das Highlight die Schnittfreien Actioneinlagen und die Choreographie von Keanu Reeves sind für die man Leidenschaft, Training und Können braucht. Sind wir mal ehrlich, bei einem Marvel muss kein Schauspieler im Ansatz so viel leisten. Man hat einfach nur Millionen Dollar an Effekten drauf geklatscht, was einfach keine Kunst oder Meisterleistung ist. Der halbe Filme ist CGI oder sonst wie am Computer entstanden. Aber ich behaupte mal, sowas würde mit dem Budget wohl jeder hinbekommen.

Natürlich muss sich auch zeigen ob beide Filme überhaupt was taugen und den Erwartungen der Fans gerecht werden, das stimmt. Auch muss ich zustimmen das JW 2 in Sachen Story schlechter war als noch der erste, aber in Sachen Action noch eine Schippe drauf gelegt hat. Ich bin gespannt ob die diesen Kritikpunkt wieder verbessern können.
04.04.2019 11:58 Uhr schrieb deNiro
04.04.2019 11:52 Uhr schrieb Alex_Gorbatschow
04.04.2019 10:35 Uhr schrieb alex_wintermute
Das Kino Highlight 2019! Der Film wird alles in den Schatten stellen. Lang lebe MCU. Und das man sich von einigen liebgewonnenen Charakteren endgültig verabschieden muß... daran glaube ich nicht!


Kino Highlight wird ja wohl immer noch John Wick 3, der ordentliche, ja schon Actionkunst bietet und nicht dieses mit Bombast-Effekten zugemüllte CGI Getümmel.


Äpfel mit Birnen und so...


Ich mache einmal das Verbotene und vergleiche beides trotzdem. Es sind beides Actionfilme. Der eine ein beinahe schon ein Kunstwerk, das andere eine seelenlose Massenproduktion wie es sie schon seit Jahrzehnten gibt. Bei einem gibt es einen festen Abschluss und man kann daher mitfiebern, beim anderen kommen noch dutzende weitere Ableger.
04.04.2019 10:35 Uhr schrieb alex_wintermute
Das Kino Highlight 2019! Der Film wird alles in den Schatten stellen. Lang lebe MCU. Und das man sich von einigen liebgewonnenen Charakteren endgültig verabschieden muß... daran glaube ich nicht!


Kino Highlight wird ja wohl immer noch John Wick 3, der ordentliche, ja schon Actionkunst bietet und nicht dieses mit Bombast-Effekten zugemüllte CGI Getümmel.

04.04.2019 09:57 Uhr schrieb Dogger
Bin auch sehr gespannt auf Avengers: Endgame.
War vor ein paar Tagen in Captain Marvel und bin dadurch noch gespannter auf das "Ende".


Captain Feminin wird den bösen Thanos in die Schranken weisen und alle "toten" Charaktere kommen durch faulen Zauber, natürlich völlig überraschend, wieder zum Leben inklusive einer Ankündigung für ein Dutzend weiterer Marvel Produktionen.
Bin noch Mitte Staffel 1 und hoffe, dass Ned Stark oder sein Sohn Rob Stark am Ende auf dem eisernen Thron sitzen werden!
15.02.2019 00:09 Uhr schrieb PeregrinTuk
21 Minuten ... wurde je mehr bei einer 18er Version geschnitten?



Bei "Gutterballs" 25 Minuten. Sogar 15 Min für die leichte JK.
Einfach eine stinknormale Amary veröffentlichen und gut ist....
13.02.2019 14:29 Uhr - Mission: Impossible - Rogue Nation (SB)
13.02.2019 07:13 Uhr schrieb Jason the 13th
Eines muss man den Mission Impossible Filmen lassen sie sind alle samt besser als die Bondmüllfilme mit Daniel Craig.



casino Royale und Skyfall waren doch ganz gut. Aber ansonsten sind die Mission Impossible Filme mehr Bond als die jetzigen Bonds, das stimmt.
Freue mich auf weitere 16 Folgen mit Michonne und ihrer unmotivierten Hackfresse. Die Worte "Es wird bald dunkel!", die in jedem zweiten Gespräch fallen, nerven mich überhaupt nicht...

Spaß beiseite, Staffel 9 hat sich gegenüber den echt schlechten Staffeln 7 und 8 gebessert. Aber Spoiler:

-------------------------------------------------
Auch wenn mir der Abgang von Rick überhaupt nicht gefiel. Ihn einfach verschwinden zu lassen, nur um ihn bei Möglichkeit (in Zukunft) wieder einsetzen zu können? Lächerlich...
-------------------------------------------------
01.12.2018 14:12 Uhr schrieb Laughing Vampire
01.12.2018 07:42 Uhr schrieb deNiro
01.12.2018 00:42 Uhr schrieb Laughing Vampire
...hä?

... und seine Filme dümmer und oberflächlicher... Ich mein, was für ein erbärmlicher Schlappschwanz. Hat Angst vor dem Fliegen und war noch nie in Amerika, aber fast alle seine Filme spielen in einem Fantasie-Amerika.


Schonmal was von Depressionen, bzw. Angststörungen gehört?
Von Trier leidet seit Jahren an dieser Krankheit, hat also herzlich wenig was mit "Schlappschwanz" zu tun!

Laughing Vampire und alle seine Geschwister leiden an Depressionen und Angststörungen! Genau deswegen kotzt mich das besonders an. Man kann und muß etwas dagegen machen. Es sich im eigenen Trott bequem zu machen und die Welt mit Nihilismus (seine ganzen Filme) zu übergießen ist einfach pubertär. Aber einmal von der Kritik anerkannt, immer anerkannt.

Und ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung, was du mir damit sagen willst, Postman70. Daß man an einem Ort gewesen sein muß, um wirklich etwas darüber sagen können, ist für mich einfach eine Selbstverständlichkeit und nicht explizit auf Amerika bezogen. Geh halt nicht nach Amerika, aber als Referenz wirst du dann auch nie gelten. Das merkt man auch gleich an deiner Textwand. (Übrigens, die BRD ist bislang der einzige Staat, aus dem ich abgehauen bin, weil ich's besonders nach 2015 vollkommen unerträglich dort fand... Zombie-Staat, dann viel lieber die USA. Aber das ist ein völlig anderes Thema, und jeder hat da andere Prioritäten. Es gibt auch Leute, die gerne in Xi Jinpings China leben, für mich undenkbar, aber so ist das eben!)


hey, nichts gegen die neuen Fachkräfte!
01.12.2018 09:12 Uhr schrieb Postman1970
01.12.2018 00:42 Uhr schrieb Laughing Vampire
Ich mein, was für ein erbärmlicher Schlappschwanz. Hat Angst vor dem Fliegen und war noch nie in Amerika, aber fast alle seine Filme spielen in einem Fantasie-Amerika. Ich kann's nicht ausstehen, wenn Leute Dinge behandeln, von denen sie offensichtlich keine Ahnung haben.


Ist zwar alles offtopic, aber da kann ich meinen Mund nicht halten.
Und woher hast du deine Weisheit mit Löffeln gefressen?

Die amerikanische Intelligenz sitzt meistens nur in den größeren Städten an Ost- oder Westküste bzw. wird sie dort aber oft nur auf reichen Schultern einer Dynastie aus ehemaligen Ausbeutern oder gar Sklavenhalterfamilien getragen. Das berühmte "vom Tellerwäscher zum Millionär" gibt es fast gar nicht mehr.

Die Großen nennen sich dann "Geschäftsleute" oder "Politiker" und sind gewollt gegen ein Sozialsystem oder ein besseres Bildungswesen, denn sonst könnten ihnen andere ihre unsauberen Machenschaften beweisen oder den Rang ablaufen.

Viele von sozial fragwürdiger Herkunft oder armen Familien sind deshalb oft gezwungen, bevor sie arbeitslos sind oder gar im Knast landen, mangels Sozialnetz in die Armee zu gehen wo sie aber auch nur mit bewaffnetem Machogehabe und Proletentum gefüttert als mit Allgemeinbildung oder gesellschaftlichem Benehmen und Mitgefühl versorgt werden.

Großkotzige, unbelehrbare und einfach nur asoziale Typen wie Trump als Musterbeispiel kommen deshalb als Provokateure und Ausbeuter überhaupt an die Macht.
Auch der Dieselskandal, aus dem aus einer Mücke ein Elefant gemacht wird, wurde bewusst von den Amerikanern verkündet, obwohl ihre eigenen Dreckskärren als V8 Unmengen an Sprit verschleudern.

Der durchschnittliche Amerikaner ist für mich ein bittgottischer in der Allgemeinbildung recht einfach gehaltener Mensch (die Erde ist eine Scheibe, Sex ist etwas Unmoralisches), der schnell mangels besserem Wissen elitäre Kesseltreiber wählt.

Wir Deutschen denken immer, dass es uns schlecht geht - hier muss aber keiner hungern und wenn einer Krebs hat wird er immer operiert, egal ob er Kohle hat oder nicht. Staaten ohne Sozialsystem sind für mich in der heutigen Zeit untragbar und unmenschlich.

Wenn man sich etwas für Politik und Tagesgeschehnisse oder auch für Buchpublikationen und Reportagen interessiert, muss man übrigens nicht dort gewesen sein, um mitreden zu können.

Das sind alles Gründe warum auch ich Amerika nicht ab kann und erst gar nicht dorthin will ...


für viele Amerikaner ist Amerika spätestens 2008 gestorben. Daher war Trumps: Make america great again so erfolgreich. Jedoch musste es so kommen. Die sind einfach eine zu krasse Konsumgesellschaft. Die Welt ist leider endlich.
Habe mich eigentlich auf die 3. Staffel gefreut, aber als ich mir die erste Folge angeschaut habe und ein Cliffhanger fortgeführt wurde, der mir nicht bekannt war, hab ich aufgegeben.

Spoiler:

Daredevil ist scheinbar nach einer Explosion ins Koma gefallen. Aber was für eine? Die zweite Staffel endetet damit, dass Daredevil der Kanzleisgehilfin (weiß nicht mehr wie die hieß) gestanden hat, was er nachts so treibt. Aber in dieser ersten Folge wacht er nach einer Explosion irgendwo auf. Wurde zufällig ein Cliffhanger aus Marvels Defenders aufgegriffen und fortgeführt? Ich habe weder Marvels Defenders, noch sonst eine andere Marvel Serie, aufgrund von fehlendem Interesse, angeschaut. Bitte berichtigt mich, falls ich falsch liege und diese Explosion in späteren Folgen aufgeklärt wird.
01.12.2018 00:39 Uhr - Happy Death Day 2U - Der erste Trailer zum Sequel (Ticker)
Fand den ersten Teil relativ unterhaltsam, aber nur solange bis die Motivation des Mörders aufgedeckt wurde. Diese war schon hart schwachsinnig....
26.11.2018 11:27 Uhr - Death Wish (Review)
Vielen Dank für das ganze positive Feedback.


25.11.2018 22:56 Uhr schrieb Knochentrocken
Das Remake macht Spaß, ist düster, hat gute Darsteller und ist ordentlich brutal! Weiß auch nicht was so Viele gegen den haben.

Achja schöne Kritik, aber ich muss dir noch was sagen: Klar, im Original war er Kriegsdienstverweigerer, allerdings sagt er auch, dass sein Vater ein ausgezeichneter und leidenschaftlicher Jäger war, ergo ist es schon logisch, dass Bronson mit einer Waffe umgehen kann. Ausserdem war es Bronson zur Zeit der 70er...
Also wenn er da nicht schießen kann ^^


Das mit dem Jäger scheint mir wohl entgangen zu sein, das ändere ich noch. Trotzdem habe ich mal versucht Remake und Original neutral zu vergleichen. Ganz ohne Charles Bronson Bonus. Seine alte Film Reihe finde ich aber echt gut, nur Teil 2 und 5 etwas schlechter :D

Vielleicht folgen noch ein paar Reviews zu diesen...
Auch wenn der Film geil ist, warte ich auf eine normale Amary. Sollte keine kommen, bekommen die auch kein Geld von mir. Ich sehe es nicht ein, mehr als 20 Euro für einen (!) Film auszugeben. Wobei 20 Euro für mich auch schon extrem viel ist und ich bisher auch selten so viel ausgegeben habe.
21.11.2018 10:53 Uhr schrieb Batmobil
21.11.2018 00:12 Uhr schrieb Alex_Gorbatschow
...und ich musste stellenweise viel lachen.

Das Lachen über "Predator Upgrade" hat aber eine andere Qualität, als wenn man über Jesse Ventura lacht: "I ain't got time to bleed"


Kann mir gut vorstellen, dass das in den 80ern genug Leute auch zu albern fanden und der Film erst mit der Zeit seinen verdienten Kultstatus bekommen hat. Vielleicht wird man upgrade in Zukunft auch mehr mögen.
Fand predator upgrade garnicht mal so schlecht. Der war recht unterhaltsam und ich musste stellenweise viel lachen. Aufjedenfall deutlich besser als die AvP Teile. An die ersten beiden Teile kommt er natürlich bei weitem nicht ran.
29.10.2018 22:32 Uhr - Last Boy Scout wurde vom Index gestrichen (News)
29.10.2018 22:29 Uhr schrieb RetterDesUniversums
Last Boy Scout gibt es doch schon seid jahren Uncut als Import mit deutschen Ton und recht günstig.


Genau deswegen hab ich zugeschlagen. Eine Neuauflage würde wahrscheinlich um die 15 Euro kosten siehe starship troopers. Die uk blu ray gab es für knapp 8 Euro.
29.10.2018 21:11 Uhr - Last Boy Scout wurde vom Index gestrichen (News)
29.10.2018 21:05 Uhr schrieb Cryptkeeper78
29.10.2018 19:27 Uhr schrieb Alex_Gorbatschow
Eine 16ner Freigabe sollte auf alle Fälle drinnen sein.


WENN, ja WENN Warner den neu prüfen lässt. "Freitag der 13." vergammelt ebenso wie "Tango & Cash", "Nightmare 2+4" oder etliche Steven Seagal's. Abgesehen davon, dass Warner alles scheissegal ist und etliche moderne Action-Klassiker wie "Rookie", "Mad Max" und eben "Last Boy Scout" jahrzehntelang auf dem Index vermodern lässt und sich null um eine frühere Entlassung kümmert. Zudem gibt es da noch weitere Klassiker wie "New York antwortet nicht mehr", die immer noch indiziert sind. Warner wird nur aktiv, wenn Gewinn abzusehen ist. Die Filme sind denen egal und die Filmfans erst recht. Ein mieser Laden - meilenweit entfernt von Labels wie Turbine, Nameless oder Capelight.


Also rookie und mad max wurden neu geprüft und dann hier als blu ray mit 16er Freigabe veröffentlicht. Aber ansonsten sind die schon ein ziemlicher Saftladen, da hast du schon recht.
29.10.2018 20:07 Uhr - Last Boy Scout wurde vom Index gestrichen (News)
"....ich fühle mich immer so einsam!"


"Dann kauf dir nen Hund!"

Habe mir erst kürzlich die UK Blu Ray geordert. Hätte ich mal gewartet :(
29.10.2018 19:27 Uhr - Last Boy Scout wurde vom Index gestrichen (News)
Eine 16ner Freigabe sollte auf alle Fälle drinnen sein.

"Oh mist, ich hab mein Glas warme Pisse verschütet!"