SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Biomutant · Mythisches, postapokalyptisches Kung-Fu-RPG · ab 57,99 € bei gameware Daymare: 1998 Black Edition · Blutiges Horror-Gameplay mit Resi 2-Geschmack · ab 34,99 € bei gameware

Kommentare

19.03.2021 00:15 Uhr schrieb Kaminski 12
ehrlich gesagt brauche ich mir den film gar nicht mehr anschauen, denn bei youtube gibt es mitlerweile gefühlte 100 teaser, trailer, tv spots usw. ..., mit immer wieder neuen szenen, da wird schon fast alles gezeigt und verraten!...
das große dilemma der heutigen "social media zeit"!... schade! :(


Liegt aber auch nur daran, dass du der Versuchung, drauf zu klicken, nicht wiederstehen kannst.
15.03.2021 00:42 Uhr schrieb tanzderteufelmaniac
FSK 12.
Dann gab's das R-Rating wohl in erster Linie wegen ein paar "fucks".🙄


Hast du mal den Director‘s cut von BvS gesehen?
Oder den Film „die versunkene Stadt Z“ ?! Der ist bei uns ab 12 und in den USA pg-13. Den hätte ich z. B. in den USA ein R gegeben und bei uns eine 16er Freigabe.

Und ja, auch ich freue mich tierisch auf diesen Film! Donnerstag kann kommen!
WOW. So viele neue Änderungen und zusätliche Aspekte für den Kinder- und Jugendschutz.
Da setzen die sich EINMAL nach 20 Jahren zusammen und kriegen es immer noch nicht hin bzw. vergessen schon wieder DAS zu ändern:

„Keine FSK-Freigabe (Freigabeverweigerung), nicht einmal die höchste FSK-Freigabe ab 18, weil der Film Jugendgefährdend ist. Aber die höchste FSK-Freigabe ab 18 darf NUR von Erwachsenen gekauft werden.“

DAS hätten sie ENDLICH mal ändern sollen! Dass die FSK 18 auch wirklich die HÖCHSTE Freigabe ist und diesen ganzen Schwachsinn von wegen „damit schützen wir die Jugend, wenn nicht einmal Erwachsene den Film uncut bekommen, sondern nur übers Internet - sobald er indiziert wurde oder sogar beschlagnahmt.“

Yay...
Aber hauptsache Lehrer, statt die gesetzlichen Vormünder können jetzt auch in 12er Filme mit Jüngeren. Kinder- und Jugendschutz, alles klar! Doppelmoral und Sinnlosigkeit hoch Unendlich. Hab ich nie verstanden, dass man mit 6 durch einen Erwachsenen, der dabei ist, in einen 6 Jahre höheren Film gehen darf, aber mit 15 nicht in einen 16er Film komme, wenn die Kontrollen beim Kino richtig durchgeführt werden.

Naja... was bringts.
@Lazer_Pistolero

„Ich bin eigentlich wirklich froh, dass die s/w Version nur eine Beilage geworden ist.“

@John Wakefield

„Genau die gleiche Geldmacherei wie bei MAD MAX: FURY ROAD.
Null Mehrwert - only for Geeks. Aber okay, die Knete muss ja irgendwie wieder reingeholt werden.“


George Miller, Kopf hinter Mad Max, wollte Fury Road in Schwarz-Weiß ins Kino bringen. Im Prinzip ist die S/W Version der Director‘s Cut! Nicht einfach irgendeine Beilage um Geld abzuzweigen.
01.03.2021 14:29 Uhr schrieb alex_wintermute
Nein. Er ist erst 58. Und in dem Alter noch top fit. Stallone ist 74 und spielt noch Rambo. Und Eastwood ist 90 und spielt die Hauptrolle in "Cry Macho".


Und schreibt auch noch das Drehbuch und führt Regie zu „Cry Macho“.
26.02.2021 14:27 Uhr schrieb Jack Bauer
26.02.2021 14:13 Uhr schrieb Knochentrocken
@jack bauer

Wo hat Land of the Dead denn gute CGI-Effekte?


Wo hat der *überhaupt* auffällige CGI-Effekte?


Du musst den echt wohl nochmal gucken, Jack. Man sieht wo CGI verwendet wurde. War da nicht auch was im Finale mit dem Helikopter? Oh grauß...
@Aero

Das ist mir auch schon öfters mal aufgefallen. Deutsche Schauspieler/innen sind in ausländischen Produktionen irgendwie besser.
Weiss auch nicht woran das liegt.

Wahrscheinlich am Produktionsaufbau und an der Herangehensweise, Hollywoods.
Sieht doch gut aus. Was habt ihr denn?
Zumindest besser als DAS, was in den letzten Jahren an Zombieschnonsens verbrochen wurde!

@jack bauer

Wo hat Land of the Dead denn gute CGI-Effekte? Sorry, die gehen für mich echt nicht. Aber alles cool, ich mag den auch. Würde den zwar nicht in meine Sammlung nehmen und bei der Trilogie von Romero bleiben, aber ein Rohrkrepierer ist der echt nicht.
26.02.2021 13:57 Uhr schrieb Cocoloco
Bei Blade wird man es marketingtechnisch denke ich-so wie bei Black Panther- groß an die Glocke hängen wollen, dass es ein schwarzer Superheld ist und der Regisseur auch usw.
Da wird man logischerweise mit einer massenkompatibleren PG13 liebäugeln. Dürfte mit Vampiren die zu Asche fallen auch einfach umzusetzen sein.


Ohja, ich erinnere mich. Wie man in den Medien laut heraus gemeint hat: „Hier, schaut her. Wir von Marvel Studios sind die besten. Denn hier kommt der erste Schwarze Superheld auf der großen Leinwand.“
Klar, weil es vorher ja auch keinen Blade auf der Leinwand gab ne...

Und das PG-13 für Blade können die sich sonst wo hinstecken. Hat ja nicht unbedingt was damit zu tun, dass die Vampire zu Asche zerbröseln.

Alleine schon wie die Grundstimmung in Blade ist, dass die Atmosphäre sehr düster ist und dass Vampire nunmal Blut saugen und dabei auch die ein oder andere Sauerei hinterlassen sprechen eigentlich für ein R-rating. Auch dass Blade hier und da mal einen Vampir foltert um an Informationen zu kommen, spricht für das R.

Und User Big Al hat schon recht. Die könnten die Comics eigentlich genau so umsetzen, wie sie sind. Aber gehen immer sicher aufs massentaugliche PG-13. Wieso? Wegen Kohle einfach nur.
Die könnten Blade auch mit R-rating rausbringen, weil Marvel Studios und Disney mit ihrem MCU eh erfolgreich sind und eine große Fanbase haben. Blade würde mit R-rating keinen Verlust darstellen. Im Gegenteil. Die Fans würden sich sogar freuen.

Ich lass mich auch gerne überraschen, aber ich fürchte um ein PG-13. Aber ist auch egal, ich hab ja auch Blade 1+2 mit Snipes.
26.02.2021 13:59 Uhr schrieb kuhpunkt
26.02.2021 13:54 Uhr schrieb RDMM
Ein Blade, Punisher etc. mit PG-13 ? Ohne mich. Das nimmt den Figuren sämtliche Substanz. Sollen die sich mit Wattebällchen bekämpfen?
Bei Deadpool hätten sies bei Teil 1 belassen sollen. Der 2te war schon in der mitte ziemlich träge geraten.


Auch an dich die Frage... wieso so eine Polemik? Wattebällchen? Weils im MCU ja auch nie härter zur Sache geht... da wird auch mal ein Genick gebrochen und da werden Köpfe zermatscht.


Nenn mir einen Film aus dem MCU, wo ein Kopf zermatscht wird?! Jetzt!
Mir langt meine Arrow Trilogy-Box.
Habe Lady Vengeance lange nicht gesehen, das Cover-Artwork spricht mich nicht wirklich an.
Schwarzenegger muss trotzdem mindestens einen Cameo bekommen.
Ob Edgar Wright der Richtige ist? Denn auf Witz kann ich bei dem Projekt verzichten. Mag er nun schwarzhumorig sein oder slapstickhaft. Kann ruhig düster und ernst sein!
15.02.2021 13:13 Uhr - Justice League - Finaler Trailer zum Director's Cut (Ticker)
15.02.2021 08:35 Uhr schrieb Bill Williamson

So und wo bitte schön soll The Dark Knight viele Szene aus Burtons Batman haben.
Hast du überhaupt The Dark Knight gesehen?

Allein dein kommi macht dich zum lackaffen der Nation.
Null Plan haben aber irgendwelchen...... kommentieren.

Nolan ist mit Abstand der beste Regisseur den Hollywood zu bieten hat.
Na ja wenn man keine Ahnung hat sollte man besser auf solche kommis wie die von dir lassen.

Man merkt das du echt keine Ahnung hast.


Tim Burton hat in Batman eine Szene, in der Joker zu Tisch mit anderen Gangstern sitzt und diese erpresst. Einen von ihnen sogar tötet.

- hat Nolan kopiert.

Tim Burton hat in Batman eine Szene, in der Joker auf der Straße Gothams zu dem ansausenden Batman im Batwing sagt: „yeah, come on. Come on you son of a bitch“. Dann schießt Joker auf den Batwing.

- hat Nolan kopiert. Eine Szene in the dark knight, die jeder feiert, die aber nicht neu ist, sondern einfach nur kopiert.

Tim Burton hat in Batman Returns eine Szene, in der Bruce Wayne (großartig von Michael Keaton gespielt) unmaskiert ein Maskenball besucht. Dort trifft er auf Selina Kyle (superheiß: Michelle Pfeiffer) die tanzen. Sie ist ebenfalls unmaskiert, was unterstreichen soll, dass beide ihre Maske tragen und ihr eigentliches Ich Batman und Catwoman ist.

- hat Nolan in the dark knight rises kopiert. Nur dort ist die Chemie zwischen Batman und Catwoman viel schlechter! Eigentlich gibt es keine.


Ansonsten hat Tim Burton Vieles besser gemacht, als Nolan. Alleine Gotham City, dass in Nolans Filmen kein Charakter hat, keine Seele. Bei Nolan könnte es auch New York oder Chicago sein. Klar, Realitätsnah, aber dann doch ziemlich lahm. Burtons Gotham ist wenigstens Comicgetreu. Hat einen eigenen Charme.
15.02.2021 08:10 Uhr - Justice League - Finaler Trailer zum Director's Cut (Ticker)
@Nedflanders

Wo wurden andere Werke im Zusammenhang Snyder/Comicverfilmung denn auf das übelste kritisiert?

300 und Watchmen sind fantastische 1:1 Adaptionen mit einigen Änderungen wie dem Ende von Watchmen. Da kennt sich ja Jemand überhaupt nicht mit Snyder aus!
Watchmen wird von Vielen sogar als beste Comicverfilmung und an sich als eine der besten Filme überhaupt gewählt.

Und wenn du Film-Kritiker meinst, wie diese Wurst beim Sat1-Frühstücksfernsehen oder noch schlimmer Möchtegern Youtube-Film-Kritiker, dann tust du mir leid, wenn du dich von anderen deren Kritiken beinflussen lässt und nicht selbst eine Meinung zu einem Film machst.

@Andreas Müller

Snyder hat von Comics Null Ahnung? Hahaha, bitte hör auf, ich krieg mich nicht ein!
Einmal mehr werfe ich 300 und Watchmen in den Argumentationsring.

Und Batman v Superman mag vielleicht kein Meisterwerk sein, ist aber eine deutlich Comicgerechtere Umsetzung u. A. von meinem Lieblings-Batman-Comic „The Dark Knight Returns“ als es z. B. die Nolan-Rohrkrepierer sind.
(Sorry an alle Nolan-Fans, aber der Typ ist ein schlimmerer und dreisterer Kopierer, als das es Tarantino sein soll.
Alleine „The Dark Knight“ enthält so viele Szenen, die aus Tim Burtons „Batman“ geklaut wurden und von allen als overhyped werden.)
15.02.2021 08:00 Uhr - Justice League - Finaler Trailer zum Director's Cut (Ticker)
Ok, für alle Ahnungslosen lasse ich hier nochmal gerne den Geschichtslehrer und Erklärbären tanzen:

Zack Snyder arbeitete an seinem Justice League - Film. Geplant war, wie sich später rausstellte, eine Trilogie in der es immer düsterer und böser wurde. Eine JL - Trilogie in der Batman am Ende sogar sterben sollte.
Jetzt für alle (!) die Snyder Messias-Status vorwerfen - seine Tochter (!) starb während der Dreharbeiten an JL und er hat das Projekt verlassen! Kann man, denke ich, schon nachvollziehen oder?!

Whedon übernahm die Fertigstellung und weiteren Dreharbeiten an JL. Der Film musste ja fertiggestellt werden. Aber Herr Whedon dachte sich anscheinend, er kann sich alles erlauben, was er will und schrieb einfach das Drehbuch um, machte aus Snyders ursprünglichen Fassung/Idee einen MCU-Happy-Fun Avengers Rip-off!
Cavills mieser cgi-rausretuschierter Schnurrbart fußt auf die Tatsache, dass er während der Weiterarbeiten an Avenge.... äh JL auch an Mission Impossible: 5 arbeitete. Er durfte sich den Pornobalken nicht abrasieren. Dieser Umstand fußt also ebenfalls auf Whedons Kante, Snyder wäre bis dahin fertig gewesen mit seinem Film!

Nachdem der Whedon Film, der übrigens nur ca. 30% von Snyders Material enthielt und andere schon fertige Szenen ignorierte, gefloppt ist, startete man in sozialen Netzwerken, wenn nicht sogar vorher schon, die Kampagne #releasethesnydercut.

Und es kam zu einem Meilenstein der Filmgeschichte: Warner erhörte den Wunsch der Fans, vielleicht auch wegen Pitätsgründen, da Snyder das Projekt ja wegen einer tragischen Situation verlassen musste. Vielleicht auch um das Disaster um Whedon zu vergessen.

Snyder meldete sich zu Wort und gab bekannt, dass ALLES, was Whedon verbrochen hat, RAUS kommt. Snyder erhielt die Chance, SEINEN Justice League zu Ende zu drehen!

Die Fans freuten sich, dass Zack Snyder seine Chance erhalten hat. Darum geht es eigentlich nur!
Das hat absolut NICHTS mit Messias zu tun oder dass Warner da was mit HBO max ankurbeln will - ja ok, vielleicht ist das deren Hintergedanken, aber keinen Fan juckt das, den geht es allen nur um den Snyder Cut!
Snyder ist nicht der Messias, wir freuen uns nur, dass er sein Projekt beenden konnte, dass er verlassen musste! Aus einer tragischen Situation her und sein ganzes Projekt mit Füßen à la Whedon getreten wurde!

Danke und aus!
15.02.2021 00:39 Uhr - Justice League - Finaler Trailer zum Director's Cut (Ticker)
15.02.2021 00:25 Uhr schrieb Ned Flanders
15.02.2021 00:18 Uhr schrieb Knochentrocken
15.02.2021 00:16 Uhr schrieb Ned Flanders
15.02.2021 00:08 Uhr schrieb Knochentrocken
Pünktlich zu Valentinstag kam der Trailer. Aus Liebe zu den Fans. Und aus Liebe, werde ich mir dieses Werk gerne in 4k kaufen.

... hoffentlich kommt eine 4k, aber ich denke schon, da Wonder Woman 84 auch in mehreren 4k Editionen angekündigt ist.


4k ,damit man das miese CGI noch besser erkennt?


Ja.


Wenn man sonst keine Ansprüche hat...


Mir doch egal 😆, es ist der Snyder Cut! Seine Vision und Version!
Außerdem handelt es sich hier immer noch um ein Youtube-Internet-Video, dass gestreamt wird. Ob man daran schlechte CGI erkennen kann, bezweifle ich.

Anscheinend war aber CGI dein einziger Anspruch an dieses Werk. Nicht etwa, was neu ist, was Whedon verkackt hat. Wie Snyders Vorstellung der Geschichte aussehen sollte. Nein, CGI steht bei dir an erster Stelle. Das ist dein Anspruch, meiner ist halt:

Gib mir den Snyder Cut in 4k, ich kauf das Teil für‘n Dollar!
15.02.2021 00:18 Uhr - Justice League - Finaler Trailer zum Director's Cut (Ticker)
15.02.2021 00:16 Uhr schrieb Ned Flanders
15.02.2021 00:08 Uhr schrieb Knochentrocken
Pünktlich zu Valentinstag kam der Trailer. Aus Liebe zu den Fans. Und aus Liebe, werde ich mir dieses Werk gerne in 4k kaufen.

... hoffentlich kommt eine 4k, aber ich denke schon, da Wonder Woman 84 auch in mehreren 4k Editionen angekündigt ist.


4k ,damit man das miese CGI noch besser erkennt?


Ja.
15.02.2021 00:08 Uhr - Justice League - Finaler Trailer zum Director's Cut (Ticker)
Pünktlich zu Valentinstag kam der Trailer. Aus Liebe zu den Fans. Und aus Liebe, werde ich mir dieses Werk gerne in 4k kaufen.

... hoffentlich kommt eine 4k, aber ich denke schon, da Wonder Woman 84 auch in mehreren 4k Editionen angekündigt ist.
27.01.2021 13:58 Uhr schrieb .Stem
Jungs & Mädels bei meinem Händler des Vertrauens gibts den Streifen gerade für einen schmalen Taler mit deutschem Ton natürlich.

www .gucca. dk

natürlich ohne leerzeichen

gern geschehen



Geilo! Bevor ich mir das Mediabook zulege, das mit Sicherheit kommen wird, gönn ich mir einfach die dänische Version. Sogar mit dt. Ton.

Ach und ja, ich finde auch „Sabotage“ ist ein geiler Actioner mit trockenem Arnold!
Und dass die Figuren alle unsympathische Arschlöcher sind, hat damit zu tun, dass das beabsichtigt so sein soll.
Ansonsten mag ich auch „Herz aus Stahl“, „End of Watch“ und „Street Kings“. Und natürlich Fuquas „Training Day“ mit Ayers Drehbuch.
Endgültig keine Lust mehr auf den Streifen!
Haut ihn doch einfach auf Platte und von mir aus auch auf Prime oder Netflix.

Wenn der rauskommt ist schon der nächste Teil abgedreht.

Was eine Scheiße! Echt ey.
@Vaetheran

Rambo 5 war fantastisch und für Rocky gab es mit Teil 6 dann doch noch einen würdigen und großartigen Abschluss!

Und ja, auch alte Menschen können noch ordentlich was auf die Beine stellen. Wie alt war George Miller bei Fury Road? 83? 86?

Clint Eastwood ist voll am Start und produziert, spielt Hauptrolle und führt Regie in seinem neuen Projekt „Cry Macho“. Mit fucking 90!!!!

Stallone will unbedingt noch Expendables 4 machen, hat mit seinen ü70 Lenzen jetzt noch einen Superheldenfilm „Samaritan“ abgedreht (sieht übrigens nach R-rated aus, wenn man Stallones Videos und Bildern bei Instagram glauben darf).

Terence Hill hat 2018 mit 79 „mein Name ist Somebody“ gedreht. Er hat Hauptrolle und Regie geführt! Dann noch die Idee zum Film gehabt, Sets ausgesucht und Drehbuch geschrieben!


Also... wenn Richard Donner mit 90 noch einen Lethal Weapon machen will... bitte gerne! Und wenn Glover und Gibson dabei sind... fucking gerne!!!

Nur bitte mit Drehbuch von Shane Black, R-rated und practical effects. Cameos von Pesci als Leo Getz und Chris Rock auch. Auch wenn ich weiss dass dies womöglich eben genau NICHT so wird, freu ich mich irgendwie. Kann schon was werden, wenn mans richtig macht.
26.12.2020 10:46 Uhr schrieb Cinema(rkus)
Bitte Trailer anschauen........
und mögen dann evtl. die User verstummen, die Scott Adkins immer wieder zu Höherem berufen sehen. Wie oft habe ich diesen im Forum schon im Zusammenhang mit einer James Bond - Nachfolge gelesen ???
Schmunzel.....schmunzel.......


Da ich, so denke ich, der erste war, der Adkins und auch danach immer wieder als James Bond ins Rennen schickte, antworte ich darauf mal:

0. Adkins ist Brite! Connery (der beste Bond bisher) war Schotte. Also... merkste?

1. stimme ich Jack Bauer zu. WAS bitte sagt DIESER Quatschbunte Film über Adkins schauspielerisches Können aus? Al Pacino hat in Dick Tracy einen Mafiosi in abgrundtief hässlichem Make Up verkörpert. Moment! Al Pacino? Das ist doch dieser krasse Schauspieler?! DeNiro in Dirty Grandpa... noch Fragen?!

2. Scott Adkins KANN im Gegensatz zu allen anderen vorherigen Schauspielern, die Bond verkörperten, auch DAS, was Bond in den Actionszenen können muss: kämpfen! Kampfsport eben. Überleg mal was da für geile choreographierte und fotografierte fights entstehen können, ohne schnelle Schnitte oder sonstige Wackelkameras.
Außerdem ist Bond in seinem Universum der krasseste Geheimagent. Wenn ich das glauben soll, dann MUSS er auch Kampfsport draufhaben! Und eben die Muskeln und Six Pack dazu haben. Was hatte Roger Möhre? Nix davon! Nicht böse nehmen, ich meine nur. Ich mag Roger Moore als Bond.

3. schau dir mal Bilder von Scott Adkins rasiert im Smoking an! Der Typ sieht einfach mega charmant und sexy aus!
Kostprobe? Hier ein Bild von ihm im Smoking: https://images.app.goo.gl/2kTxxCeKai9W6t7u8

4. die Rolle als Bond könnte Adkins mal seine schauspielerischen Fähigkeiten rauskitzeln. Jeder Darsteller braucht eine Rolle um herauszuglänzen. Bei Adkins ist es vielleicht James Bond.


DIESER Typ ist PERFEKT für die Rolle des Bond! Nein, stattdessen werden Namen wie Tom Hiddleston oder Matt Smith als Nachfolger genannt. WHAT THE FUCK? Die passen Null!

Also... schmunzel schmunzel!
Was alle haben, der Pate 3 ist ein perfekter Abschluss!
22.11.2020 02:02 Uhr schrieb Horstferatu
21.11.2020 21:28 Uhr schrieb Kiraaa12345
Ich habe die Second Seight Box mit allen 3 Fassungen auf 4K Discs....viel mehr Bonus Material auf Blu ray und alle 3 Soundtrack CDs

Koch schmiert da gewaltig mit ihrer sogenannten Ultimate Box ab..... meiner Meinung nach

Fürn Deutschsprachigen Raum, isse Ultimate.


Nicht mal. Nicht alle Versionen sind bei Koch deutsch synchronisiert sondern nur im OmU. Und auch nicht alle Fassungen sind bei Koch in 4k.

Da kann man dann auch zur Second Sight Box greifen!
22.11.2020 09:53 Uhr - Seized - Gekidnappt (SB)
Die sollen bloss nicht erzählen, sie hätten davon nichts gewusst oder ein falsches Master zugeschickt bekommen.
Das wäre echt schlechte Arbeit von denen bei Spirit Media.

Als Label würde ich nämlich beim Kauf der Lizenzen bzw. Vertriebsrechte IMMER eine Vergleichsversion hinzuziehen.
Spirit Media hätte auffallen müssen, dass es sich um eine geschnittene Fassung handelt. WENN sie ein zensiertes Master erhalten haben sollten.

Als ob ein Label das nicht überprüft ob die Version irgendwelche Macken aufweisst sondern einfach nur die Rechte an dem Titel einkauft, zur FSK schickt und in die Kazfhäuser haut. Das kann ich mir wirklich nicht vorstellen.

Genau wie auch im Info-Text des tollen SB (danke dafür!) wo nochmal auf das Dilemma mit Falcon Rising hingewiesen wird. Als ob Schnittberichte.com bessere Arbeit leistet als das Filmlabel, das für das Produkt, was sie auf den Markt werfen wollen, verantwortlich ist.
Das Label erfuhr erst durch SB von den Zensuren bei Falcon Rising. HALLO?! Als ob! Wie arbeiten die denn in dem Laden? Keine Überprüfung mit einer US-dvd oder so?! Dann wäre das aufgefallen.

Da kommen mir auch gleich wieder grauenvolle Erinnerungen an die garnicht all zu lange hinter uns stehende Komplettverarsche von Cinestrange mit ihrer VÖ von Thunderbolt!!!
Wenn selbst Zocki von Playzocker Reviews die ungeschnittene, griechische Version auf Youtube findet, dann hat das Label überhaupt nicht gearbeitet und sich auf die Suche begeben bzw. bemüht eine ungeschnittene Fassung zu finden.
Dann immer diese lächerlichen Ausreden, anstatt sich zu entschuldigen und den Fehler zu korrigieren wie es z. B. Turbine Medien tun, weil sie ihr Image nicht in den Dreck ziehen wollen.

Richtig putzig war es ja auch, dass Cinestrange behauptet hat, sie wussten nichts davon, dass ihre Version von Thunderbolt geschnitten ist, hat aber den kompletten SB im Booklet drinne... ÄH JA... gehts euch noch gut oder was?!
Der SB war sogar vorher schon gelistet.



Wie gesagt, Ausreden wie „davon wussten wir Nichts“ können sich Labels eigentlich schenken, weil meiner Meinung nach ein sehr gutes Label IMMER eine Vergleichsfassung zur Verfügung haben sollte und nicht einfach auf gut Glück ein Master einkaufen und denken „passt! Wird schon uncut sein.“

Riesengroße Frechheit! Ich hoffe auf eine Tauschdisc!!!

Edit:
Mir fällt gerade ein, was ist mit den Käufern, die den Film digital erworben haben? Die können ja keine Tauschdisc erhalten. Wie verkehrt das Label in diesem Fall?!
22.11.2020 00:31 Uhr schrieb Tollwütiger
125 Millionen Dollar für einen (!!!) Film? Das ist mehr als der im Kino einspielen würde. Für Paramount sicherlich kein schlechter Deal, denn am Box Office hätte der vermutlich wenig gerissen.


DIESEN Film hat Paramount mit 125 Millionen vollgepumpt, aber The Irishman wollten die nicht finanzieren, weil das denen zu heikel war?!
Hahaha, was ein Saftladen!
18.11.2020 10:53 Uhr - Justice League - Neuer Trailer zum Director's Cut (Ticker)
„Gerade Snyder wurde vorher oft für "Man of Steel", "BvS" oder auch Filme wie "Sucker Punch" heftig kritisiert.“

@Tom

Zwei Gegenbeispiele: „Watchmen“ und „300“. Zwei der besten Comicumsetzungen überhaupt!

„Insbesondere hier wurde ihm häufig "Style over Substance" angekreidet. Im Vergleich dazu hat Whedon in der Vergangenheit schon des Öfteren bewiesen, dass er als Drehbuchautor sehr viel mehr auf der Pfanne hat, als Snyder ("Speed" [ungenannt], "Toy Story", "Titan A.E.", "Buffy", "Firefly", "Serenity", "Dollhouse", "Avengers", "Cabin in the Woods"...).“

@nochmal Tom

Also Tom, ich bin ja sonst immer deiner Meinung. Oder zumindest sehr oft. Wir mögen eigentlich auch oft das Gleiche. Aber meinst du das jetzt wirklich ernst?

Du bringst den Punkt, dass Snyder oft „Style over Substance“ vorgeworfen wird und stellst als Vergleich Whedons vergangene Arbeit als Drehbuchautor gegenüber. Aber dann nennst du im gleichen Atemzug bzw. Satz, solche Filme wie

„Speed“
„Avengers“
„Cabin in the Woods“

Nichts für Ungut aber wer behauptet, dass diese drei Filme mehr substance haben als Snyderfilme und ernsthaft glaubt, dass es bei denen nicht um Style sondern wirklich um Charaktertiefe oder Figurenentwicklungen geht... naja.

Gerade diese drei Beispiele sind doch wirklich überhaupt nicht auf Charaktere ausgesetzt.
„Avengers“ mit einer Riege von Superhelden in Kostümen gegen Loki. Mit unlustigen Witzen und kunterbunten Effekten. Da schafft Snyder eindeutig mehr Tiefe mit seinem Batfleck in „BvS“.
„Speed“... naja, Keanu Reeves und Sandra Bullock in einem Bus, der nicht langsamer fahren darf, weil er sonst explodiert. Mit zahlreichen stunts und Dennis Hopper als Bösewicht.
Hat eindeutig mehr substance als style - nicht!

Und „Cabin in the woods“ ?! Ernsthaft? Eine Satire auf das Horrorgenre? Welche der Teenie-Figuren, die sterben, haben eine so wahnsinnige Charaktertiefe?
Das Finale des Films?! Sag mir bitte nicht, dass das nicht einfach nur style sein soll.


Man mag von Snyder halten was man will, fans sind glücklich, weil sie es mit dem #releasethesnydercut geschafft haben Druck zu machen.
Wir wissen alle wie schmierig das in Hollywood abläuft mit den Studios.

Und nun kommt Snyders Version endlich und fans können sich darauf freuen.
Denn als Snyder damals schon Infos preisgab wie seine Version ausgesehen hätte, mit Darkseid und einem bösen Finale, junge junge, das war schon besser als Whedons Durchfall Fassung.

Jetzt wissen wir auch, dass Cyborg mehr Charakterentwicklung erhält und auch Clark Kent, also Superman, erhält mehr Szenen für seine Charakterentwicklung. Alleine der schwarze Anzug und die Szenen mit diesem sollen mehr auf die Figur Superman eingehen.

Ja bei Snyder geht es viel um Style aber keiner soll mir kommen und sagen er würde keine substance schaffen.
Jedem seine Meinung, Tom, aber du hast drei schwache Gegenbeispiele aus Whedons Arbeit gepickt. Bei den anderen wie „Toy Story“ würde ich natürlich aber mitgehen.
18.11.2020 07:59 Uhr - Justice League - Neuer Trailer zum Director's Cut (Ticker)
18.11.2020 07:49 Uhr schrieb Andreas Müller
Ich werde es mir anschauen, aber im Ernst, was soll dabei groß anderes rauskommen? Und alleine Jared Leto als Joker zurückzuholen.... den hätte ich nie wieder auftreten lassen


Mehr Snyder, kein Whedon.
Dass Letos Joker Version dauernd gehatet wird... das ist eine Variante vom Joker! Es gibt unzählige Universen, auch in den Comics. Es gibt sogar einen Joker Stuhl!

Fand Letos Joker noch mit am besten bei Suicide Squad
Also ich kann noch trennen.
Ein Kevin Spacey kann privat machen, was ein Kevin Spacey privat halt macht. Aber deshalb solch‘ absolut grossartige Filme wie „Sieben“ in den Sand setzen? Nö. Der Rauswurf im Finale von House of Cards? Völlig unverständlich, zu der Zeit waren es noch Gerüchte!

Schaut euch mal Interviews mit Christoph Waltz an. Der Typ ist so ein eingebildetes, arrogantes A-Loch, dass ich dem nie begegnen will.
Seine Performance in Inglourious Basterds?! Phenomenal!!! Ich liebe seinen Hans Landa! Auch die des Dr. King Schulz in Django Unchained. Aber privat ein Typ, der mir gestohlen bleiben kann.

Roman Polanski ist auch so eine Sache. Er kann der schmierigste Typ sein, er ist vor einem Prozess aus den USA geflohen. Sein Chinatown mit Nicholson? Dennoch ein endgeiler Film!

Leonardo DiCaprio? Setzt für die Umwelt ein, fliegt aber alleine (!) in einem Flugzeug um seinen Preis abzuholen. Was soll man davon halten? Er als Schauspieler? Trotzdem einer der Besten!

Der kürzlich von uns gegangene Sean Connery. Galt als Frauenschläger, Macho und Sexist! Sein Auftritt bei jedem Film in dem er vorkommt? Man kann seinen Auftritt kaum erwarten. Dieses lächeln, dieser Charme, dieser Stil!

Und Johnny Depp? Ein grandioser Schauspieler (seine besten Rollen eindeutig Donnie Brasco & Fear and loathing in las vegas), der privat bestimmt auch keine leichte Person ist. Kann mir aber egal sein, seine Performance wie er Rollen Leben einhaucht, DAS lässt mich an den Schauspielern hängen.

Wenn jetzt (mal angenommen) irgendwann herauskommt, dass Harrison Ford oder Mark Hamill oder Michael J. Fox oder Steven Spielberg irgendwann mal was gemacht haben... was wird dann aus den Kindheitshelden? Was wird aus Star Wars, Zurück in die Zukunft und Jurassic Park?
Nix, es bleiben trotzdem grossartige Filme!
Und ich finde den Final Cut tatsächlich am Besten. Der perfekte Grad zwischen den Fassungen.
Bin zufrieden mit dem 4k Arthaus Steelbook. Da sind auch alle Fassungen drin.

@Postman

Also... ganz ehrlich. Wieso beschwert man sich eigentlich wegen Fassungsfielfalt. Du bist verwirrt weil du nicht weisst welche Fassung du gucken sollst? Ähm, wie wäre es mit: auf die du Bock hast?

Hast drei zur Auswahl. Wenn du keine Fassung kennst, guckst du alle mal durch und kannst für dich entscheiden, welche Version du haben willst.
01.11.2020 18:22 Uhr - Zombie (Review)
Nachvollziehbare Kritik.
Könnte allerdings wirklich etwas länger sein.
06.10.2020 08:26 Uhr - The Batman verschiebt sich in den März 2022 (Ticker)
Aus dem Text ließt sich das so, als ob es die Schuld von Dune wäre, dass ich jetzt noch länger auf dieses geile Leckerli warten muss!

Da mich der Trailer zu Dune absolut kalt ließ (leider), hasse ich Dune jetzt schon!
Die Ankündigung kommt schon wieder einen Monat vorher! 😤😤😤😤
Können die das nicht eher machen?! Der wäre jetzt nächsten Monat endlich gekommen.

Ich hab einfach keine Lust mehr den zu gucken. Die Freude ist jetzt bei Null!
Na also geht doch! Sehr geil
Damit hätte ich absolut nicht gerechnet!
Halle Saale zeigt ihn tatsächlich. Wahnsinn.

Ich freu mir!

Wobei ich für diesen Streifen auch nach Leipzig gefahren wäre
Was ein Regisseur!
Show Girls ist tatsächlich ein nettes Filmchen. Finde aber nicht, dass er zu den Großen Verhoevens gehört.
RoboCop, Total Recall, Starship Troopers und Flesh & Blood bleiben seine Besten!
Gestern bei Instagram schon gelesen und gestern sofort vorbestellt.
Mega geil.

Die Edition hab ich sicher. Richtig richtig sexy!!!
22.09.2020 18:34 Uhr - Nightmare 2 - Die Rache ist jetzt frei ab 16 Jahren (Ticker)
22.09.2020 18:04 Uhr schrieb Eightcoins
Gut dass das aktualisiert worden ist, mir ist aber die Freigabe ziemlich egal solange frei und einfach (Was bei Indizierung nicht der Fall ist, ist unnötig kompliziert) für Erwachsene kaufbar.


Im Jahre 2020 ist ein Kauf von indizierten Medien überhaupt nicht mehr kompliziert. So lange du volljährig bist (18+), kannst du dir alles besorgen, was du dein Eigen nennen willst. Ich glaube ab beschlagnahmten Filmen/Spielen/Comics wirds etwas komplizierter. Ansonsten eigentlich nicht.
22.09.2020 15:57 Uhr - Nightmare 2 - Die Rache ist jetzt frei ab 16 Jahren (Ticker)
Also ich fand Teil 2 auch schon immer geil!
Im Prinzip empfand ich es wie bei der Freitag Reihe.
Teil 1-4 sehr geil, dann rapider Müll!

Wobei Teil 7 von Freddy wiederum geil ist und ich Jason X auch sehr cool finde.
Einfach weil es erfrischend war!
22.09.2020 08:45 Uhr schrieb Franz-Ludwig
Der Schriftzug auf dem Schuber ist von Teil II.

Teil II bleibt für mich einer der besten Actionfilme aller Zeiten. Das war noch echte Handarbeit. Wenn der als UHD bei uns kommt, ist Feiertag.



Hahaha, nein ist er nicht!
Der Schriftzug ist von Teil 1. Der kommt so auch in den Eröffnungs-credits vor!

Bei zweiterem Absatz stimme ich dir aber zu. Sobald Mad Max 1+2 auch hierzulande erscheinen, oder zumindest in UK, dann ist Silvester!
Oh ja. Affen-Geilomato!
Hoffentlich müssen wir diesbezüglich hierzulande nicht so lange warten.
Gekauft als 4k uhd allemal!!!

Mad Max rock(atansky)t!
18.09.2020 00:40 Uhr schrieb Psy. Mantis
18.09.2020 00:05 Uhr schrieb Knochentrocken
In 4k remastered, aber keine 4k uhd... lach

Nur weil ein Film in 4K remastered wurde, muss dieser noch lange nicht auf UHD Blu-ray erscheinen.


Würdest dir also auch 'ne DVD zulegen, die „HD remastered“ wurde?
Im Jahre 2020 und dadurch, dass 4k immer mehr auf den Markt kommt kann man das schon erwarten.

Vor allem auch dann, wenn ein Film eh schon (anscheinend) in 4k remastered wurde. Dann kann man doch gleich daraus 'ne UHD machen?! Das Material gibt es her.
In 4k remastered, aber keine 4k uhd... lach
Sehr schön, dann kann die Amary später in die Sammlung wandern.
12.09.2020 00:18 Uhr - RoboCop (1987): Prequel in Serienform geplant (Ticker)
Oh ja, bitte eine Prequelserie zu Richard „Dick“ Jones, einem der uninteressantesten Charaktere bei RoboCop. Ein Konzernmitglied, der nun wahrlich keine eigene Serie benötigt, da er so wie er im Film dargestellt wird - die karrikatierte Personifikation der Großkonzerne - perfekt ist. Mehr muss man über Dick nicht wissen.

Darauf hat doch jetzt nun echt keiner gewartet, geschweige denn gehofft, oder?!
Geil. Da bin ich dabei. Sehen konnte ich den seiner Zeit ja nicht auf der großen Leinwand.
Hoffentlich kann man als bald Karten reservieren.
10.09.2020 08:45 Uhr schrieb McQueen
Irgendwie gibt es keine Filme mehr die einen so richtig begeistern...den man unbedingt nach dem ersten schauen direkt nochmal sehen will....oder geht das nur mir so?


Joker, Once upon a time in Hollywood, Parasite, John Wick 3, Rambo 5 waren so Filme in den letzten Jahren, die ich nach Erstsichtung direkt nochmal sehen wollte.
Bei den Meisten war das direkt einen Tag später nochmal.

Ist aber natürlich Geschmackssache.
Oh man, wie soll man es beschreiben?
Nun... mir geht es genau so wie McQueen, Postman und Thodde.

Ich bin mega enttäuscht und traurig, dass der Trailer mich nicht umhaut. Echt schade. Die Kombination Denis Villeneuve, Hans Zimmer & dann noch dieser großartige Cast. Das waren so die Dinge, welche einem gezeigt haben: ja, das wird was. Jetzt denke ich mir: Nope!

Irgendwie fühlt sich der Trailer so ungewollt an. Die Akteure, die Bilder - (alles so clean, so neutral, einfarbig, eindimensional und Star Wars touchig), die MUSIK... würg, wer hat diese Musik für den Trailer ausgewählt? Es wirkt alles so, als ob die Macher hinter dem Projekt gar keine Lust hatten, den Film zu machen.

Dazu kommt noch diese gezwungene Machart des Trailers, in dem versucht wurde, alles rein zu quetschen, was die Fans erwarten. Nein verdammt. Warum?

Ja ok, ich gebe zu das Buch habe ich gelesen, aber nur ein einziges Mal! Und das ist schon sehr lange her. Nur weiss ich nach diesem Trailer schon, WO die Reise hingeht, WIE sie ungefähr ablaufen wird. Im Prinzip West Side Story im All.

Ich habe die Geschichte um eine Verfilmung zu Dune lange verfolgt. Lynchs‘ Version war ja eher ein Griff ins Klo und Fans hofften irgendwann auf etwas Besseres. Ich habe mit großer Vorfreude auf diese Verfilmung gewartet, wie gesagt Cast und Crew klangen echt vielversprechend.

Doch muss ich schlussendlich sagen: ich hätte lieber die Version von Jodorowsky gesehen.
So werde ich mir in naher Zukunft wohl die Dokumentation „Jodorowsky‘s Dune“ zulegen...


Schade, dass der Trailer so viel verrät und mich vor allem extrem kalt lässt.
09.09.2020 00:12 Uhr schrieb BigPokerKing
Schockierend finde ich es, dass bereits perfekte Filme ein Remake bekommen...


Du meinst, bereits perfekte REMAKES?! 😉
Mega geil!

Aber ich warte gerne auf das Studiocanal Steelbook. Denn die haben ja auch schon Red Heat, Universal Soldier, Aoocalypse now oder Léon in geilen Steels veröffentlicht.