SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Saints Row · Willkommen in Santo Ileso · ab 57,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 64,99 € bei gameware

Kommentare

25.11.2022 14:25 Uhr - Euphoria - Teen-Drama soll eine deutsche Adaption bekommen (Ticker)
Schwierig, schwierig, das alles einzuordnen.
Wir ALLE hier dürfen jetzt aber nicht den Eindruck gewinnen, dass 82 Millionen Bundesbürger ständig irgendwo kleben und irgendwelche Straßen blockieren.
Es ist eine Minderheit, die jedoch durch die (aufgeblasene ??? ) Berichterstattung wirkt, als würde es ständig, immer und überall geschehen.
Einfach mal cool bleiben und die Sache reflektieren.
Protest hat schon immer weh getan, merkt man z.Bsp. doch auch, wenn die Straßenbahnfahrer für mehr Lohn streiken und Verkehrschaos ausbricht. Übrigens ist ganz Deutschland dann auch wieder froh, wenn zumindest der verbeamtete Fahrer noch am Steuer sitzt, da für diesen Streikverbot gilt.
Ehrlich ? Die Klima-Protest-Aktivisten können einen ganz schön ärgern, manchmal ist es auch wirklich tragisch, wenn z.Bsp. ein Rettungswagen nicht rechtzeitig zu einer Unfallstelle durchkommt.
Aber, Leute haben auf unseren Straßen schon für viele andere Sachen protestiert, die überhaupt keinen Sinn ergaben. Auf Klima/Umwelt aufmerksam zu machen - die Art und Weise kann diskutiert werden - ist zumindest ein sinnvolles Anliegen (jetzt mal unabhängig davon, für wie viel Umweltbelastung wir in Deutschland überhaupt verantwortlich sind).

Meine Meinung, die aber wohl polarisieren wird. Wir können ALLE froh sein, in einer Demokratie zu leben, lieben doch ALLE die Vorzüge davon. Dann müssen wir ALLE aber auch mit so was "leben", einfach etwas ruhiger damit umgehen. Demokratie muss auch so etwas aushalten können. In einer Demokratie zu leben, kann nicht heißen, ich pick mir die für mich süßen Rosinen aus dem Kuchen und wenn ANDERE etwas veranstalten, was mir nicht passt, dann soll plötzlich keine Demokratie mehr gelten. So funktioniert es eben nicht.
Und außerdem. Wenn jemand wirklich beim Protest straffällig wird, he, dann gibts auch ein Strafgesetzbuch. Ich für mich kann nur immer wieder betonen, dass ich froh bin, hier zu leben. Und, auch das ist das Schöne. Wer das nicht mehr möchte, nicht mit seinen Werten vereinbaren kann, kann jederzeit ins Ausland ziehen. Ist auch eine nicht selbstverständliche Sache. Wir können einfach unser Land verlassen. ;-))))
14.11.2022 11:13 Uhr - Insel der Begierde: Erotik-Krimi mit 2 Fassungen auf DVD im Dezember 2022 (News)
Eine wunderschöne Frau auf schön altmodische Kunst gezeichnet.
Wow.
Wer legt eigentlich mal den ganzen "Photo-Shop-ich-war früher-ein Herumtreiber-und-bin-nun-Design-Praktikant-Halunke" die Handwerke , die seit gefühlt 10-15 Jahren die alten Kino-Plakate ruinieren, durch billigst zusammengestöpseltes Alternativ-Material.
Unglaublich, wie ein ganzer Kunst-Zweig - Kinoplakatkunst war eben einmal eine Kunst - ausstirbt und durch billigste Pappnasen ersetzt wird.
Leuchtendes Beispiel:
Die alten James Bond-Motive.
Damals, lange ist es her, konnte man sich beim Betrachten der Aushangfotos schon ausmalen, welche gefährlichen Situationen vorkommen, da sich diese im Kinoplakat widerspiegelten.

Oh Mann, ich bin verliebt in die alten Kinoposters und ................es graut mir vor den Neuveröffentlichungen, die nur noch billigst zusammen gekleistert werden.

Fazit:
Früher war ein Kinoplakat Kunst, heute kannst Dir damit das Zanderfilet in der Fischhalle Deines Vertrauens einwickeln lassen.
07.11.2022 11:17 Uhr - Die Säge des Todes ist nicht mehr beschlagnahmt (News)
Cool bleiben, nicht gleich aus der Hüfte schießen.

Die Säge des Todes, vom ZDF Co-produziert ?
Selbst wenn es wirklich wahr ist/wahr wäre, dann ist das wirklich eine superbe Zusatz-Information.
Aber jetzt auch nicht ein Nonplusultramegadieweltrettendes Wissen, um auf Dissection 78 zu schießen, während er sich im Saloon zu seinem Whiskey umdreht.
Und auch ein 40-jähriges Sammel/Filmwissen-Jubiläum berechtigt hierzu nicht.

Ehrlich ? Ohne Diss78 könnte ich mir das Forum gar nicht vorstellen, da seine Beiträge immer
informativ,
witzig,
eloquent,
intelligent,
cool
und wirklich weiterbildend vorgetragen werden.

Hier dann ein Argument wie Alter, Info-Stand oder so was vorzubringen, Oh Mann, FdM, da solltest Du doch ebenso cool - in Deinem Schnitt/Ton/Master/Upmix/Doublemix/Tripplemix-Studio drüber stehen, oder ?

Diss78-Beiträge sind jedenfalls eine Bereicherung für diese Seite, ich mag es, wenn er diverse Film-Titel hervorkramt, die er wahrscheinlich alle in seinem Nachtdienst immer und immer und immer und immer wieder auf einem Monitor re-watched :-))))))

Insgesamt, ich mag es, wenn es hier ein Miteinander gibt, wir einfach mal anerkennend nicken, wenn jemand ein unglaubliches Film-Wissen hat und cool bleiben, wenn dieser dann auch mal
- evtl. ??????? !!!! - etwas nicht gleich parat hat.
Kein Grund, dann gleich den Revolver zu spannen, das Meisterwerk "Die Ermordung des Jesse James Diss 78, durch den Feigling Robert FdM Ford, lässt grüßen.
02.11.2022 16:05 Uhr - Der junge Häuptling Winnetou erscheint auf Blu-ray & DVD im Dezember 2022 (News)
Irgendwie sind wir ALLE (mich ausdrücklich bitte mit eingeschlossen !!!!) schon geformt, genormt, konditioniert, trainiert.
Überlegt mal.
40 Kommentare......und kein einziger beschäftigt sich mit dem Film bzw. dessen Qualität.
Jeder "reitet" auf seinem - für ihn wichtigen - Thema und versucht eine Welle zu machen. Mich würden hier auch mal die Eltern im Forum interessieren.
Ist das unter den Kindern selbst echt ein Thema oder echauffieren sich mehr die Erwachsenen ?
Und was ist mit der "Frühsexualisierung" ? Ist das wirklich akut ein Thema, das Deutschland überschwemmt, oder taucht das auch nur vereinzelt auf ?
"Original Play" ? Wenn das wirklich bundesweit so ist, da kann ich als mündiges Eltern-Paar nichts dagegen machen ? Glaube ich nicht. Aber, bitte, klärt mich auf, ich bin - per P.M. - offen.
Kuscheln meine Kinder echt mit fremden Personen ?

Kurz noch zu Amazon.
Man kann die Meinung vertreten, die hier einige publik machen.
Aber, Leute, zieht ihr wirklich konsequent euer Verhalten durch und unterstützt nur Unternehmen, die ALLES ethisch einwandfrei handhaben ? Wer kauft bei uns nicht evtl. manchmal im DEUTSCHEN DISCOUNTER ??? Schon mal über deren Arbeitsethik nachgedacht, bei der sogar die Mitarbeiter per Kamera überwacht werden ? Das ist dann aber alles egal, Hauptsache die Nudeln sind günstiger, oder ? Verstehe - ehrlich gesagt - solche Denkweisen nicht und sage ganz deutlich. Ethisch und moralisch einwandfrei kann sich HEUTE gar KEINER mehr von uns verhalten; das ist nahezu unmöglich.

Insgesamt bin ich aber jedes mal wieder froh, hier zu leben. Denn hier kann man sich - DANK RECHTSSTAAT - wehren. Dass hier Kinder sexualisiert, bekuschelt werden und das überall und bundesweit, halte ich für ein Gerücht. Klar, es mag Pädagogen oder sonst welche Typen geben, die das mal durchsetzen wollen, aber denen wird dann von den Eltern wirklich kein Einhalt geboten ? Lass` mich aber da wirklich gern von Betroffenen aufklären.

Insgesamt:
ich kann da leider immer nicht - sorry - so schwarz sehen, wie es manche hier lancieren.



02.11.2022 08:01 Uhr - Der junge Häuptling Winnetou erscheint auf Blu-ray & DVD im Dezember 2022 (News)
Mitleid mit unseren Kindern ?
He, das finde ich bei aller berechtigten Kritik zum Thema aber stark übertrieben.
Welche Kinder bitte - gerade in Deutschland - müssen einem "leid tun" (siehe obigen Kommentar) ? Jetzt erzählt mir bitte nicht, dass sie darunter bitterlich leiden, wenn solche Diskussionen aufkommen, ob man nun "Indianer" sagen darf oder eben nicht. Kinder sehen so etwas viel lockerer, mehr diskutieren und streiten darüber, haben sich die Erwachsenen angeeignet.

Ich bin auch in den 70`ern und 80`ern aufgewachsen. War bei mir alles rosarot ?
Jeder hat in seinem Leben/seiner Kindheit Phasen, in denen es gut läuft, aber auch mal schlecht. So etwas nennt man Leben. War meine Kindheit glücklicher, weil ich Cowboy und Indianer spielen durfte ?
Ich finde z.Bsp., dass die Tiefkühl-Pizzen in meiner Kindheit schrecklich schmeckten, heute viel besser sind......:-)))
22.10.2022 06:53 Uhr - Halloween Ends (Review)
Hallo lamb;

Dieses "typisch" Hollywood war in meinem obigen Kommentar auf die Filme nach dem Original-Halloween von 1978 bezogen. Wahrscheinlich habe ich mich da missverständlich ausgedrückt. Irgendwann hatte man sich in verschiedenen Zeitlinien, in immer wirrer werdenden Auferstehungen von Michael verloren, es wurde mit Einführung dieser Sekte (5. Teil und 6. Teil) immer abstruser und lächerlicher nach meinem Empfinden. Der eigentlich noch akzeptable 2. Teil (von 1981) "krankte" in meinen Augen daran, dass er plötzlich auf diesen Brutalitäten-Zug aufspringen musste. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass Carpenter selbst mehr Brutalität integrierte, in dem er nachdrehte. Die Aufnahmen selbst im fast verlassenen Krankenhaus waren atmosphärisch, hier hätte viel mehr auf Suspense und Spannung gesetzt werden können. Deshalb ist insgesamt für mich nur das Original von 1978 sehr gut, würde sogar sagen/schreiben, angesichts des Budgets, ein Meisterwerk, auch heute noch.

Deshalb gefiel mir der 2018`er Halloween wieder außerordentlich gut, weil er - das für mich einzig vernünftige machte - und alle Fortsetzungen ignorierte. "Kills" und "Ends" sind dann - meiner Meinung nach eben wieder typisch Hollywood - zu schnell aus dem Boden gestampft worden. Klar, Hollywood ist auch (vor allem ???) Geld verdienen, aber muss wirklich alles immer in kürzester Zeit ausgewrungen werden ? Von dem her finde ich die Teile "Kills" und "Ends" auch mit zu heißer Nadel gestrickt, irgendwie überhastet konzipiert. Hier hätte man sich ruhig mehr Zeit lassen sollen, aber, logisch, das Geld muss möglichst schnell aus Halloween gemolken werden.

Ja, zugegeben, "Ends" traut sich etwas, hat jedoch meinen Geschmack nicht getroffen.
Von dem her bleibt für mich insgesamt ein Meisterwerk von 1978, ein guter neuer Ansatz 2018, aber die Mitte und das Ende der 3 neuen Teile waren unbefriedigend. Man wollte zu schnell, zu viel.

Alex Garland ?
Für mich ein Wunderknabe. Welch tolle Geschichten er seit Jahrzehnten ersinnt, welch Bilder er auf die Leinwand zaubert, welch tiefsinnige Ansätze er in seinen Filmen verewigt. Klasse.
"Men" war für mich bisher mit der stärkste Film in diesem Jahr, der so viel mehr ist, als das, was sonst im Horror-Genre das Licht der Dunkelheit erblickt. Für mich ist "Men" bereits jetzt ein absoluter Klassiker bzw. wird es für mich in den nächsten Jahrzehnten werden/bleiben. Ja, ich sehe schon, in diesem Punkt haben wir anscheinend die gleichen Geschmacksknospen auf der Zunge sitzen.

Und was Deine Formulierungen angeht.
Wirklich nochmals Verbeugung, gefällt mir sehr gut.
Deine Review oben beschreibt den Film dermaßen lyrisch, neblig, ja, nicht fassbar und trotzdem weiß man als Leser, was einen erwartet. Ist Dir echt super gelungen.
Gruß C.M.

Zusatz:
Eben lese ich auf einer anderen Film-Seite, dass das Ende von "Halloween Ends" geändert wurde, erst im vergangenen Sommer nach gedreht wurde. Spricht auch für meine Theorie, dass die Fortsetzungen zu überhastet produziert wurden, anscheinend ohne klare Idee. Plötzlich wird das Ende nochmals geändert ?
Komisch.
21.10.2022 18:32 Uhr - Halloween Ends (Review)
Ja.
Lyrische Zeilen, die sehr zu gefallen wissen.
Ästhetisch, irgendwie an Samt erinnernd, samtig weich.
Mir gefällt der Schreib-Stil, hab` mir eben alle Reviews von Dir - lamb - durchgelesen und muss sagen, ja, wow, trifft meinen persönlichen Geschmack, wie man gehaltvoll seine Gedanken mitteilen kann.
The Shape.
Was war das im Abspann vom ersten Teil für ein klangvoller Name.
Danach. Leider, typisch Hollywood. Die erstklassige Idee gnadenlos ausgeschlachtet, das Mysterium entzaubert.
Schade.
Halloween 2018 hatte, nachdem die gesamte Reihe in einer Sackgasse gelandet war, gute Ansätze, ja, gefiel mir sogar innerhalb der Leitplanken des Slasher-Genres.
Aber "Kills" und "Ends" manövrieren jetzt - meiner Meinung nach - auch den guten 2018`er Ansatz ins Abseits,
Immer mehr und mehr und mehr...liebe ich das europäische Kino.

Deine Ausdrucksweise ist allerdings wirklich beeindruckend.
Wie geschrieben; erinnert mich an Samt.
Weiter so.
Gruß
C.M.
19.10.2022 17:54 Uhr - Paramount+ startet im Dezember 2022 in Deutschland (Ticker)
tp_industries

Ich weiß von früheren Kommentaren, dass Du bezüglich den Streaming-Anbietern eher negativ eingestellt bist.
Versteh` mich nicht falsch. Ich akzeptiere die "traditionelle" Sichtweise, hab` für mich selbst aber den Spagat zwischen den Welten entdeckt. Bitte sehr gerne wie bisher, aber gerne auch mit einer starken Prise streamen.
Wir haben heute ein superstarkes qualitativ hochwertiges Angebot. Bin ich anspruchslos ? Nein, behaupte ich selbst mal von mir nicht. Ich selbst habe Netflix und Amazon Prime und garantiere Dir, wenn Du einen "normalen" (siehe meinen Kommentar oben) Filmkonsum vollziehst, dann findest Du JEDEN TAG etwas, was Dir gefällt. Natürlich nicht nur Meisterwerke, aber wirklich Geschichten, die einfach gut und hochwertig unterhalten.
Beispiel ?
Am Sonntag finde ich auf Netflix durch Zufall "Old People". Hähhhh, wurde meines Wissens nach nirgendwo groß beworben, ich meine, auch hier war nie eine Nachricht drüber.
Ein Deutscher "Zombie-Film", den ich außergewöhnlich gelungen empfunden habe. Wer daran interessiert ist, kann ja ein wenig recherchieren. Von mir eine klare Empfehlung.

Dann finde ich plötzlich "The Watcher" mit Naomi Watts. Gelungene Serie.
Für so eine Qualität wäre ich in den 8oèrn (Trio mit 4 Fäusten, Hart aber herzlich u.s.w.) meilenweit durch die Wüste gewandert. Die Liste könnte ich endlos weiter führen.
Klar, dann kann ich dies und jenes eben gerade mal nicht sehen - früher übrigens in den Videotheken, hast Du `nen bestimmten Film erst nach Monaten erhalten - aber ich finde IMMER etwas, was mir trotzdem einen gelungenen Abend beschert.

Mir selbst ist wichtig, etwas mit der Zeit zu gehen. Klar, physische Medien, da bin ich voll bei Dir. Einen "Vinyan" auf Blu Ray zu besitzen, supertolle Sache. Aber, tp, der Nachfolge-Generation ist so was egal und das ist dann auch irgendwann zu akzeptieren. Nur über streaming lästern, das bringt uns Ältere diesbezüglich nicht weiter. Ich versuche einfach eine gute Mischung, eine Co-Existenz beider Welten.
Probier`s einfach auch mal; erscheinst mir ansonsten ja auch hier sehr aufgeschlossen zu sein und nicht auf alte Traditionen zu pochen.
Mein Ideal ?
Eine Mischung aus ALLEM, natürlich noch eine tolle physische Sammlung, sich aber auch dem Streaming zu öffnen. Es gibt zu viele gute Filme/Serien, die hätte ich ohne Netflix, Amazon einfach nicht entdeckt.
19.10.2022 16:49 Uhr - Paramount+ startet im Dezember 2022 in Deutschland (Ticker)
Mal wieder "Verzicht" lernen ?

Sorry, woher bitte wird dieser Drang abgeleitet, heute ALLES sehen zu müssen und die verschiedenen Anbieter sollen das bitte möglichst günstig zur Verfügung stellen ?

Wer von Euch hat früher ALLE 10 000 Verleih-Titel seiner örtlichen Videothek nach Hause geschleppt ?
Noch dazu waren die Verleihpreise in den 80`ern nicht gerade günstig. Ein Wochenend-Paket - praktisch übers Wochenende ausgeliehen - hat damals mit mehr D-Mark zu Buche geschlagen, als die heutigen Streaming-Anbieter.
Und, ehrlich ? Muss ich wirklich ALLES sehen ? Habt ihr euch früher auch durch die Regale "geliehen" - also TAUSENDE von Filme gesehen - oder nicht auch mal gezielt ausgesucht ? Ist das heute nicht mehr möglich ?

Dieser Zwang/Drang, heute ALLES auf JEDEM Streaming-Anbieter sehen zu müssen, empfinde ich langsam als manisch. Mein Tag hat genau 24 Stunden. Ich bin im Arbeitsleben, im Eheleben, im Tierleben, im Gesellschaftsleben - behaupte ich jetzt einfach mal so frech - voll integriert. Wie viel Zeit bleibt euch eigentlich am Abend - gehen wir mal davon aus, es wird ca. um 8 Uhr mit der Arbeit gestartet (bei mir selbst bereits um 6.15 Uhr) - um Filme zu schauen ? Ich selbst sehe wochentags am Abend einen Film, den ich "locker" entweder auf Netflix, Amazon Prime oder in meinem eigenen Regal finde.
Ich bin immer wieder erstaunt hier, wie Leute trauern, weil "IHRE" Serie, "IHR" Film leider nur bei diesem und diesem Anbieter erhältlich sind. Gibt es da nicht dann genug Alternativen ? Dann schauen ich eben einen anderen Film, der mich aber nicht weniger interessiert.

Ich sagte/schrieb es letztmals schon einmal. So günstig wie heute, war das Hobby Film noch nie. Heute bekomme ich ein Monats-Abonnement für einen Preis, für den ich früher am Wochenende ein paar Filme ausleihen konnte.

Nicht falsch verstehen.
Wir können hier gern jammern. Über vieles. Lebensmittelkosten, Restaurant-Besuch, Benzin, Energie....u.s.w......Aber dieses lamentieren über das Hobby Film kann ich nicht nachvollziehen. Wenn ich sozial integriert bin - Frau, Freundin, Freund, Kinder habe - Mann, hat man dann wirklich Zeit, 16 Stunden täglich vor der Glotze zu hängen ?
Dann habe ich eben nur 1 oder 2 Streaming-Anbieter und verzichte mal auf den Film, die Serie, die bei einem anderem Anbieter im Angebot ist. Na und ? Wo ist hier das Problem ?

Insgesamt.
Früher, mit den Videotheken, dem ausleihen, den Gebühren....WAR DAS HOBBY FILM definitiv teurer.
Vorausgesetzt natürlich, ich muss nicht alles sehen und pflege einen normalen Konsum. Muss ich 95 Streaming-Anbieter haben, um ALLES zu sehen ? Nein, weil der Tag hat eben nur 24 Stunden, auch für uns.
15.10.2022 13:11 Uhr - Sturmgewehr (Review)
Oh Mann, welches Sahnehäubchen für diese Seite.
Jichi, erstklassiges Werk.

Deine Review ist sowieso - wie immer (auch wenn ich zu selten einen Kommentar unter Deine Worte schreibe) - über jeden Zweifel erhaben und dann kannst Du sogar noch einen Dialog mit dem Regisseur einfließen lassen ?
Finde ich echt bombastisch, welche Arbeit, Akribie, Leidenschaft Du hier zeigst, um dem Leser noch den Zucker-Guss über die Review zu träufeln.
Die Zeilen habe ich sehr gerne gelesen, ich finde es auch immer wieder faszinierend, wie geerdet Regisseure wie Juval Marlon anscheinend sind, finde es toll, wenn diese Leute zu Wort kommen.

Ehrlicherweise ist dieser Film, wie viele andere der von Dir besprochenen Werke, nichts für mich. Diese Werke treffen einfach nicht meine Empfindung für Film, für Kino. . Aber, und da möchte ich Dir ausdrücklich zustimmen, es ist schon verwunderlich, wie manche hier immer wieder mit zweierlei Maß messen.

Meine Meinung:
Wenn alle Protagonisten 18 Jahre alt sind, alles auf Filmmaterial gezeigte freiwillig (und da lege ich meinen höchsten Wert drauf) spielen, dann ist ALLES ERLAUBT. Es muss nicht mir persönlich gefallen, es kann auch gerne meine persönlichen Grenzen überschreiten, aber bitte, es hat dann trotzdem seine Berechtigung.
Ich ziehe meinen Hut vor JEDEM, der sich eine Kamera schnappt und "kreativ" unterwegs ist. Und, seien wir ehrlich, kein Kreativer auf der Welt schafft es, von JEDEM ZUSCHAUER die einzelnen Geschmacks-Knospen zu treffen. Das wäre ein unmögliches Unterfangen.
Und noch etwas. Es gibt keinen einzigen Film, wirklich keinen, der nicht etwas zeigt, zu dem der Mensch in der Lage ist zu machen und was 100000- fach auf dieser Welt jeden Tag passiert.

Und, um konkret auf diesen Film einzubiegen.
Gerade behinderte (vor allem geistig beeinträchtigte ) Menschen werden täglich zig-fach missbraucht, weil der Täter hier oftmals der Meinung ist, dass er unerkannt bleibt, sich die Betroffenen gar nicht mitteilen können. Das ist eine Tatsache, die natürlich gerne verdrängt wird.
Ich denke immer, der Mensch bleibt Mensch. War schon immer so, wie er ist, wird auch so bleiben.

Jedenfalls Thanks, dass Du hier immer wieder kontroverse Filme vorstellst, die Du eloquent, äußerst reflektiert mir näher bringst. Ich habe eine Devise in meinem Leben. Ich möchte neugierig bleiben, nie fest kleben, meinen Horizont (vor allem in der Kultur !!!!) stetig verschieben. Für diese Verschiebung sind Menschen wie Du, Jichi, sehr wichtig. Ich lese jedes Deiner Reviews, um daran teil zu haben, auch wenn ich mir die Werke nie vollständig anschauen werde. Aber darüber lesen, yeahhhhh, ist für mich immens wichtig. Darüber nachdenken, Deine Gedanken empfangen, das ist wichtig im MITEINANDER.

In diesem Sinne.
Bleib uns/mir erhalten, unterhalte Dich gerne wieder mit Leuten wie Juval Marlon, schreib` bitte weiter Deine tollen Texte und hilf` mir dabei, "offen" zu bleiben.
Bist für mich ein ganz wertvoller Kunstversteher, den ich hier niemals missen möchte.
Gruß
C.M.
14.10.2022 15:11 Uhr - The Lair - Trailer zum neuen Horrorfilm von Neil Marshall (Ticker)
Freac

Servus.
Ehre, wem Ehre gebührt.
Aber so völlig hat Madonna unserem Guy die Kreativität auch nicht aus dem Dings gesaugt, während ihrer gemeinsamen Zeit.
Er war schließlich von 2000-2008 mit dem Material Girl verheiratet.
Und in der Zeit kam - zumindest nach meinem Geschmack - nicht nur Schrott von ihm.
2000 ----> Snatch
2005 ----> Revolver
2008 -----> Rock`n Rolla
Meiner Meinung nach kann man diese Filme gut anschauen, sind unterhaltsam.

Klar, der Film mit ihr, von ihm (aber da gibt`s so weit ich weiß ja nur "Swept Away") war schon grenzwertig unterirdisch.
Habe die Ehr`
C.M.
14.10.2022 11:56 Uhr - The Lair - Trailer zum neuen Horrorfilm von Neil Marshall (Ticker)
Kommentarstrang liest sich teilweise unfair, sorry.

Als wäre Neil Marshall der ERSTE und EINZIGE Filmschaffende, der seine Frau, Freundin, Verlobte oder ( noch größerer Skandal !!!!) heimliches "Gschpusi" (= Liebschaft) in seinen Filmen mitwirken lässt. Sich zum Teil jetzt daran einschießen, finde ich zwiespältig, irgendwie nicht sachlich.
Noch etwas:
Hat Neil Marshall so viel Macht und Einfluss im Filmgeschäft, dass er das Mädel besetzen könnte, selbst wenn sie total untalentiert, einfältig und sonst was wäre ? Glaube ich kaum. An einem Film sind so viele Leute, Geldgeber beteiligt, da nickt jeder die Besetzung ab, nur, weil Charlotte Kirk sein Liebchen ist ?

In "The Reckoning" spielte sie gut, ich würde auch keinen Grund sehen, sie dann im nächsten Film nicht zu besetzen. Ob das Mädel irgendwem für irgendwas erpresste, ist mir persönlich egal. Dazu gehören immer 2 Parteien. Hätten - nur vorausgesetzt, da ist was dran - sich Studio-Bosse (wahrscheinlich anderweitig liiert oder verheiratet ??) nicht von ihr eine kleine Gefälligkeit erbettelt, dann gäbe es auch keinen Grund, sich später erpressen zu lassen. Einfach mal treu bleiben, dann kann Dich auch keiner erpressen.

Der Trailer oben ist o.K., aber (leider) auch nicht mehr. Mal sehen, was dabei rauskommt.
Wäre ich sein Agent, ich hätte ihm zu einem weiteren Descent-Film geraten. Ich glaube, da wäre noch was drin gewesen.

Aber egal jetzt, ich finde es einfach nicht in Ordnung, sich hier jetzt auf Charlotte Kirk einzuschießen.
Ihre Leistung in "The Reckoning" war gut, kein Grund hier diesbezüglich zu übertreiben.
Marshall ist Regisseur, seine Verlobte Schauspielerin. Na und ? Warum sollte sie dann nicht in einem Film von ihm mitspielen ?
08.10.2022 09:07 Uhr - Wrong Turn 1-6 kommen uncut ab Oktober 2022 zusammen in einer Amaray (Ticker)
TheMovieStar

Video Plus ? Klar, kenne ich auch noch. War - meine ich - die "Schwestern-Zeitschrift" von Cinema, inclusive Plakatkarten, die in der Mitte des Heftes waren.
Weißt Du/wisst ihr, wann meine Augen oftmals leuchten, wie als kleines Kind unterm Weihnachtsbaum ?
Wenn ich in meiner Bahnhofsbuchhandlung sehe und bemerke, oh Mann, es gibt noch viele Print-Medien, viele bunte Magazine zum durch schmökern. Echt toll, dass heute noch Redaktionen an solchen Werken arbeiten, die man anfassen und durchblättern und zu Hause auftürmen kann. In einer Zimmer-Ecke über 500 cinema-Hefte aufstapeln, das gibt einem Raum ein besonderes Flair.
In `ner Ecke vom Zimmer Playboys aus den 70èrn aufbewahren ? He, viele Gäste staunen, blättern durch, auch die Frauen/Mädels; habe ich noch nie negative Kommentare gehört, im Gegenteil. Vielen gefällt es, in fast 50-jährigen Magazinen zu blättern.
Ein Hoch auf die Print-Medien, die trotz Teuerungen (z.Bsp. Papier) und Internet noch durchhalten !!!
Und Beifall für doch noch genügend Leser, die ähnlich wie ich denken.

Wrong Turn ? Siehst, daran habe ich gedacht. Wer die gesamten Filme im Regal stehen haben möchte - uncut - der ist mit dieser Kollektion sehr gut versorgt; und zuuuuuu teuer finde ich es eben auch nicht.
Viel Spaß damit !!!

Freac

Hinter JEDEM Kinder-Star (egal in welchem Bereich, auch im Sport), stecken ehrgeizige Eltern. Ein Boris Becker hätte evtl. als Kind/Jugendlicher auch lieber ein normales Leben geführt, wurde aber zum Tennis spielen verdonnert. Evtl. dann deshalb später die Eskapaden ? Irgendwas nachholen ? Ich schreib das aber ohne jegliche Schadenfreude, mir tun viele davon leid. Millionen auf dem Konto, aber durch den frühen Ruhm irgendwie geschädigt und mit späterem gesellschaftlichen Absturz "gesegnet".

Das mit den vielen frühreifen Rollen/Aufnahmen ist natürlich nochmals `ne andere Hausnummer. Zur damaligen Zeit dachten sich die Eltern evtl. gar nicht so viel dabei, wenn die Mädels vor David Hamilton posierten ? Schwer zu sagen, war einfach eine andere Zeit, es war damals wohl eher "normal" ? Klar, heute können wir uns das gar nicht mehr vorstellen, aber damals sind die Eltern der besagten Kinder evtl. einfach mit dem Strom geschwommen und haben nicht weiter darüber nachgedacht. Es war damals gesellschaftlich nicht verpönt, also haben sie es gemacht.
07.10.2022 15:35 Uhr - Wrong Turn 1-6 kommen uncut ab Oktober 2022 zusammen in einer Amaray (Ticker)
Ragory

Das erste "reguläre" Heft wurde im September 1977 veröffentlicht, Titelbild war Roger Moore.
Ich kaufte mir das erste Heft von meinem zusammen gesparten Taschengeld, war damals 6 Jahre alt und spätestens ab da dem Kino verfallen.

Die Taschenbuch-Ausgabe und die Testausgaben sind mir bekannt, habe ich jedoch nicht in meinem Besitz.

Für mich jedenfalls immer ein super Gefühl, wenn ich die Magazine durch blättere. Übrigens wurden die Inhalte der Filme damals in den Kritiken 1:1 wieder gegeben, teilweise auch mit Spoiler und Schilderung des Endes. Wahnsinn. Aber auch die Werbeanzeigen sind herrlich. Eis, Autos, Zigaretten, ich mag das sehr gerne, wenn ich darin etwas schmökere.
Ähhhhmmmmm, nicht zu vergessen. Tolle (Nackt-)Aufnahmen meiner absoluten Traumfrau in meinen Jugendjahren. Wer das war ? Nastassja Kinski.
Ich liebe jedenfalls den Anblick alter Film-Zeitschriften, das Gefühl kann mir keine Internet-Seite geben.
Na ja, außer schnittberichte natürlich..... :-))
07.10.2022 11:32 Uhr - Wrong Turn 1-6 kommen uncut ab Oktober 2022 zusammen in einer Amaray (Ticker)
Stoi

Mir gefällt das "sichtbare" Leben mit Büchern, Magazinen; Cinema habe ich z.Bsp. komplett in meinem Wohnzimmer integriert. O.K., hierfür musst Du den Raum haben und die Frau muss bis zu einem gewissen Grad mitspielen :-). Mir gefällt z.Bsp. unter einer Treppe das Aufhäufen von Magazinen/Büchern, die dann auch nach "oben" aufsteigen; nur um ein Beispiel zu nennen.
Cinema schwankt in der Qualität natürlich in all den Jahren, kommt immer ein wenig auf die Chefredakteure und überhaupt auf die Autoren an. Haben aber aktuell schon - meiner Meinung nach - gute Leute an Bord.
Aber ich habe ja auch jeden meiner Filme mit dem Cover nach vorne "ausgestellt", mir gefällt so ein Videotheken-Flair. Meine Filme sind jedoch alle in Filmdosen oder Holzboxen umgestaltet. Also mit Filmen/Büchern/Magazinen wirklich "leben", ist mir schon sehr wichtig. Alles versteckt in Kisten oder nur nebeneinander im Regal, wäre nicht meine Welt.

Aber zurück zum Thema.
Etwas störend ist insgesamt auf dieser Seite, dass viele News hinsichtlich Neuveröffentlichungen in eine Preisdiskussion abgleiten. Klar, viele müssen auf Ihr Geld schauen, das will ich nicht klein reden. Nur, wenn mich Filme wirklich interessieren, ich diese unbedingt haben möchte, dann finde ich ca. 15 Euro pro Film einfach nicht zu teuer. Und oftmals lese ich hier auch Erstaunliches. So ungefähr, der und der Film taugt nichts, aber zwecks der Komplettierung werde ich ihn mir ins Regal stellen. Hähhhhhhhhhhhh ? Ich kaufe bewusst etwas, was mir nicht gefällt, was ich wohl auch nie mehr anschauen werde ? Ich versteh` so was nicht, gut, muss ich aber auch nicht. Ich meine insgesamt, wenn jeder gezielter kauft, dann kann - eben bei den heutigen Preisen gegenüber früher - jeder gut das Film-Hobby ausleben. Ist aber nur meine Meinung.

Also, insgesamt, 6 mal Wrong Turn - von denen mir nur der erste Film gefällt, alle anderen nicht - für 99 Euro oder so......finde ich in Ordnung. Natürlich nur für Fans, denen alle Filme gefallen.
07.10.2022 08:59 Uhr - Wrong Turn 1-6 kommen uncut ab Oktober 2022 zusammen in einer Amaray (Ticker)
alex_wintermute

Ja, sie schaut auf jeden Fall älter aus.
Katja Bienert ist aber 1966 geboren, war zum Zeitpunkt der Bilder 14 Jahre alt.
07.10.2022 07:57 Uhr - Wrong Turn 1-6 kommen uncut ab Oktober 2022 zusammen in einer Amaray (Ticker)
Ich besitze alle Cinema-Ausgaben ab der ersten Ausgabe (1977).
Ab dem Cinema-Heft 09/82/Heft 52 wurde auch ein Video-Journal darin integriert, in dem über Neuerscheinungen bezüglich dem Kauf-Cassetten-Markt berichtet wurde, der Leser dort auch Filme bestellen konnte.

Die ersten Kauf-Cassetten - wir reden dabei ca. über die Jahre ab 1982 - kosteten 299 DM. Das ist nicht nur auf die Klapperschlange bezogen, sondern hat die damaligen Neuerscheinungen alle betroffen. Ist alles in alten Kinozeitschriften nachzublättern. Es finden sich in späteren Ausgaben auch Anzeigen, da musstest Du für Bud Spencer - Filme (die heute 10000000-fach im Fernseher abgenudelt werden) noch knappe 200 DM bezahlen.
Wenn ich heute jüngeren Leuten die alten Magazine zum durchblättern zeige, bekommen viele oftmals gaaaaaaaaaaanz große Augen. Wer Interesse daran hat, sollte sich echt alte Ausgaben auf den bekannten Plattformen holen. Ist tolle Nostalgie.

Nebenbei:
Im Jahr 1981 war eine gewisse Katja Bienert oben ohne auf dem Cinema-Cover, innen im Heft eine Nackt-Fotostrecke von ihr. Cinema berichtete damals von einer neuen Lolita. Ihr Alter ? Damals 14 !!
Überlegt mal. Ein nacktes 14-jähriges Mädel in Europas größter Kinozeitschrift, und nackt vorne auf dem Cover.

Wer diese Zeiten noch vor Augen hat, dem kommen heute - soll aber gar nicht hochnäsig klingen, ich weiß, dass viele Leute ihr Geld zusammenhalten müssen - die Preise für Blu-Ray oder auch UHD nicht überteuert vor. Sorry, mir zumindest nicht. Insgesamt ist das Hobby - auch was Abspielgeräte, Fernseher u.s.w. angeht - im Vergleich zu früher günstiger geworden.
Grundig-Video 2000- Rekorder mit Longplay-Funktion. Da warst locker mit ca. 2500 D-Mark dabei.

Lange Rede, kurzer Sinn.
Grundsätzlich für 6 ungeschnittene Filme ca. 100 Euro zahlen, empfinde ich überhaupt nicht überteuert. Aber Filme/Kunst - jetzt unabhängig von Wrong Turn - lässt sich meiner Meinung nach sowieso nicht in Geld umrechnen/bewerten. Finde ich zumindest.

Zusatz:
Hab eben nochmals genauer nachgeschaut.
Googelt einfach mal nach Cinema-Heft 07/1981 - Heft 38.
Ja, die Zeiten waren damals...."anders".
07.10.2022 06:00 Uhr - Wrong Turn 1-6 kommen uncut ab Oktober 2022 zusammen in einer Amaray (Ticker)
99,99 : 6 = 16,66 Euro pro Teil.

Für mich, der die VHS "Die Klapperschlange" noch für 299 DM kennt, ja fast ein Schnäppchen.
Ja, auch in diese Richtung können sich manchmal die Zeiten ändern.
Zumindest der Zugang zum - für UNS hier - Grundnahrungsmittel Film ist sogar im Laufe der Jahre günstiger geworden.

Trotzdem FÜR MICH !!!!! keine Option, da leider nur Teil 1 Qualität aufweist.
War echt ein kurzer, fieser, harter Snack, der vorzüglich gemundet hat.
Selten jedoch eine Horror-Reihe erlebt, die bereits nach Teil 1 steil in den Abgrund fährt.
Schade, schade.

Übrigens auch schade, dass der Regisseur von Teil 1 danach irgendwie in der Versenkung verschwunden ist. Oder habe ich diesbezüglich was verpasst, bin evtl. nicht auf dem Laufenden ?

Insgesamt:
Für Fans.
6 ungeschnittene Filme für 99,99 ?
Wäre früher ein Traum gewesen.
05.10.2022 19:19 Uhr - Black Panther: Wakanda Forever - Neuer Trailer zur Marvel-Verfilmung (Ticker)
McMurphy

Klar, hast auch Recht.
Aber genauso braucht eine Frust-Hass-Beule nicht platzen, wenn jemand anders hier postet, er hätte sich ein paar Mediabooks geordert oder er findet die neuen Star Wars-Filme gut. Auch dann kann ich drüber stehen.
Einige User hier - Namen nenne ich jetzt mal nicht, könnt ihr ALLE selbst mal beobachten - melden sich nur dann, wenn sie irgendeinem anderem User irgendwas madig machen können. Dann laufen sie zur Hochform auf. Mal was posten, wenn man was toll findet....das ist für diese Typen ein No-Go. Immer nur negativ, negativ, negativ denken und posten.
Oh Mann...............

Edit:
n_netter_Kerl

Ja, darauf können wir uns einigen.
Nicht zu viel los poltern, nicht zu viel rumheulen, dann passt es.
Mir geht`s nicht um Kritik, bestimmt nicht.
Aber manches wird von MANCHEM USER einfach immer zu negativ gesehen; bei dem Kommentarstrang der Halloween II/III-Mediabooks musste ich jedenfalls den Kopf schütteln. Als hätte "blacula" mords was angestellt, weil er sich Mediabooks bestellt.
05.10.2022 18:34 Uhr - Black Panther: Wakanda Forever - Neuer Trailer zur Marvel-Verfilmung (Ticker)
n_netter_Kerl

Na ja, jetzt schreibst aber so, als wärst Du erst einen Tag auf dieser Seite angemeldet.
Klar wird hier oftmals etwas in Frage gestellt, jedoch in dem Sinne, ob es überhaupt eine Daseinsberechtigung hat.

Vor einigen Tagen musste sich "blacula" fast schon rechtfertigen, weil er die Halloween II/III Mediabooks geordert hatte, gestern lese ich von einer "behinderten" (den Ausdruck finde ich in dem Zusammenhang übrigens auch äußerst daneben !!) Amateurproduktion und dass man, wenn einem das Werk gefällt, doch bitte zum Psychiater auf die Couch soll.
Versteh` mich richtig.
Mich interessieren Mediabooks nicht, auch kein Amateurstreifen, sind einfach nicht mein Geschmack. Aber ich gestehe es anderen Mitgliedern hier zu, die sich daran erfreuen und mache es ihnen nicht ständig madig.
Und das gleiche ist mit den Marvel-Filmen. Für mich total uninteressant, aber wenn Millionen Menschen rings um den Globus daran ihre Freude haben, dann ist das doch o.K.,,,,,
Nochmals:
Man kann etwas kritisch sehen, auch gerne sagen/schreiben, dass ist aus dem und dem Grund nicht so mein Ding. Aber oftmals wird hier gegenüber Befürwortern einer Sache (egal ob Filmreihe, Mediabooks u.s.w.) nachgesetzt, als müsste sich dieser jetzt vor `nem Tribunal rechtfertigen.
Einfach mal freuen, wenn sich wer anders freut ?
Wäre jedenfalls eine Eigenschaft, die in der heutigen Zeit auch mal gut tun würde.
05.10.2022 15:32 Uhr - Black Panther: Wakanda Forever - Neuer Trailer zur Marvel-Verfilmung (Ticker)
Durch den Kommentar-Strang neugierig geworden, habe ich mir eben die Liste der Marvel-Filme seit "Iron Man" durchgelesen.
Und ? Ich habe keinen einzigen dieser Filme gesehen, außer ab und zu einen Trailer bzw. mal einen kurzen Ausschnitt beim durchzappen. Meiner Meinung nach bin ich dadurch geradezu prädestiniert, um auch meine Gedanken dazu mitzuteilen.

Mich selbst interessieren folglich diese Filme überhaupt nicht.
Aber TROTZDEM verstehe ich die Mentalität einiger hier nicht, die die Daseinsberechtigung der Filme in Frage stellen. Einfach einmal auf die Einspielergebnisse schauen. Und diesen Einnahmen entnehme ich doch - obwohl ich in Mathematik nicht die hellste Kerze auf der Torte war - dass die Filme unzählige von Anhängern haben, die sich an den Geschichten erfreuen. Und ab diesem Zeitpunkt, ab dieser Erkenntnis sind für mich diesbezügliche Diskussionen entbehrlich.

Es finden noch genügend Menschen Spaß an den Filmen, erfreuen sich an den Bildern, dann bitte sollen doch noch weitere Filme gedreht werden. Ich selbst schaue - wie oben geschrieben - überhaupt keinen, hab` damit aber kein Problem.
Durch die immensen Einnahmen werden von den Studios dann vielleicht auch wieder kleinere Filme produziert, die mich wiederum ansprechen.

Dass man die Filme kritisch sieht, kritisch sehen kann, so weit gehe ich mit. Aber am liebsten diese Filme abschaffen, deren Daseinsberechtigung hinterfragen, finde ich oftmals "too much". Nur weil es mir nicht gefällt, sollen Millionen andere Menschen nicht ihren Spaß haben ? Sehe hinter diesen Gedanken keinen Sinn, erscheint mir oftmals sehr egoistisch gedacht.
26.09.2022 14:54 Uhr - Offizielle Behördendokumente ab sofort bei Schnittberichte.com (News)
Kaiser Soze

Durchatmen; ich kann Dich beruhigen.
Mich persönlich interessieren zunächst ALLE NEWS auf dieser Seite. Möchte ich bei einem einzelnen Thema nicht in die Tiefe gehen, na und, dann klicke ich weiter.
Ich selbst finde es echt super, dass Leute Zeit investieren, um diese Seite am Leben zu erhalten.

Netflix ?
Oh Mann.....geboren bin ich 1971 und mit so viel Quatsch an Sendungen, Filmen und Serien aufgewachsen. Finde es unerklärlich, wie manche im nachhinein alles rosa einfärben.
Mittlerweile bin ich ein Mann mit Frau, mit Job, mit Tieren, mit Hof und Aufgaben und Verpflichtungen, aber auch mit Freunden, anderen Unternehmungen und vielen Freizeitaktivitäten.
Und ich sage es gerne nochmals: So ein reichhaltiges Angebot an guten Filmen und Serien hatte ich mein Leben noch nie. An den normalen Wochentagen, he, da schaue ich abends einen Film, alternativ evtl. 2 oder 3 Folgen einer Serie.
Und es mag mir nicht in den Kopf gehen, wie hier teilweise ständig das Angebot kritisiert wird.
Ähmmm, bitte, was hatten wir früher ? Ich selbst finde jeden Tag am Abend einen Film, eine Serie, eine Doku, um den Abend toll ausklingen zu lassen. Wer verlangt hier immer ein Meisterwerk, einen Film, der in 1000 Jahren noch Bestand hat ? Für mich nicht nachvollziehbar.
Alleine Netflix (von Amazon Prime, den verschiedensten Mediatheken der verschiedensten Sender möchte ich gar nicht erst reden) hat für einen "Normalsterblichen" sehr unterhaltsame Ware an Bord, die auch mal, MANN höre und staune, durchaus in die Tiefe geht. Zurzeit bin ich z. Bsp. mit "Dahmer" sehr gut versorgt, eine erstklassige Serie, nach der ich mir in den 80`ern
(Trio mit 4 Fäusten, Colt Seavers, Soko 5113....u.s.w.) Jahren alle 10 Finger geleckt hätte.

Die Erwartungshaltung ist heute zu überhöht. Klar, auch ich liebe Meisterwerke von Lars von Trier, Gaspar Noe, David Lynch, Fabrice Du Welz und einigen anderen auch. Aber, kann ich echt verlangen, dass solche Meisterstücke jederzeit 24 Stunden im TV laufen ?
Haben wir ALLE denn auch in unseren Sammlungen nur absolute Meisterstücke stehen ? Sind wir in den
80`ern wirklich nur mit ALL-TIME-Favourites aus der Videotheken-Tür gekommen ? Hat das Fernsehen früher uns jedes mal geflasht, überwältigt, mit großen Augen zurück gelassen ?
Diesbezüglich sollten einige hier mal wieder Boden unter die Füße bekommen, die alles Aktuelle nur noch negieren oder unter irgendwelchen Woke-Panik-Anfällen abheften.

Meine Meinung:
Jeden Tag - sofern es die Zeit hergibt - kann ich mindestens einen guten neuen Film, eine gute Serie entdecken. Gegenüber früher ist es heute ein "Schlaraffenland", in dem ich mich jeden Tag begeben kann.
Von dem her, läuft hier vieles auf der Seite richtig. Berichtet weiterhin so umfangreich aus der Welt der Filme und Serien und es liegt AN JEDEM VON UNS, sich seine eigenen Rosinen raus zu picken.
25.09.2022 11:27 Uhr - Offizielle Behördendokumente ab sofort bei Schnittberichte.com (News)
Absolut Klasse, was hier die Mitgestaltenden der Seite wieder auf die Beine stellen.
Das Engagement, das "opfern" von viel Zeit und Freizeit - zugegeben, für eine der schönsten Nebenbeschäftigungen auf der Welt - gehört für mich schon fast mal mit einem Ehrenorden gewürdigt. Für mich ein Ehrenamt, das hier viele, viele Menschen ausüben.

Bei aller (berechtigten ??? !!!!! ) Kritik an unseren Behörden möchte ich aber auch nochmals etwas in unser Bewusstsein "schubsen".
Ich finde es toll, dass bei uns auch Behördenentscheidungen - egal, ob WIR damit einverstanden sind oder nicht - transparent sind. Im Sozialgesetzbuch ist z.Bsp. für jeden von uns ein Recht auf Akteneinsicht verankert, bei der wir das Handeln der Behörde selbst anhand der Akte nachprüfen können. Ich finde es immer wieder Klasse, in so einem Staat zu leben.

Auf andere Länder und die aktuellen Ausschreitungen brauche ich in dem Zusammenhang ja erst gar nicht hinweisen, oder ?

Insgesamt:
Super weiterer Baustein der hier aktiven Menschen auf der Seite , aber auch mal wieder ein Zeichen, dass unser oftmals gescholtener Staat dem Bürger gegenüber sehr offen und transparent agiert. Finde ich in Anbetracht der täglichen Nachrichten aus aller Welt auch wirklich erwähnenswert.
Fazit:
Wettermäßig trüber Sonntag - zumindest hier im Süden von Deutschland - insgesamt aber ein leuchtendes Signal in dunkler Zeit. Und, he, nicht mal Energiekosten gehen dafür drauf !!! : - )
12.09.2022 10:39 Uhr - Arielle - Die Meerjungfrau: Erster Teaser zu Disneys Live-Action-Verfilmung (Ticker)
Mich interessiert weder der Original-Zeichentrickfilm, noch diese Real-Verfilmung.
Aufgrund der Diskussion, klickte ich eben den Teaser an.

Wunderhübsches Mädel.
Gerade die Kombination der Haut mit den roten Haaren schaut phantastisch aus.

Mich würde hier jetzt mal das Durchschnittsalter der Kommentatoren interessieren.
Ich nehme mal an, dass wir ein gewisses Alter bereits überschritten haben.
Und dann ereifern sich viele, dass dies hier vom "Original" abweicht, als ginge es hier um ihr Leben oder die Zukunft der Welt ? Für mich unverständlich, weil die meisten hier absolut überhaupt nicht die Zielgruppe sind. Aufregen, weil man ansonsten gerade nichts zu tun hat ? Ich sag`s immer wieder:
Der Deutsche alternde Mann mutiert oftmals zum furchtbar altmodischen, konservativen "Grantl-Hauer", Hauptsache alles ist weiß und blond und im Urlaub in Kenia werden Schweinshaxen mit Knödel (Klöße) serviert. Am besten noch von einem blonden Mädel, mit geflochtenen Zöpfen und herrlich "Holz vor der Hütten" und im Dirndl.

Nochmals:
Mich interessieren weder die Original-Zeichentrickfilme, noch der Film hier.
Aber was spricht denn hier dagegen, dass die Kinder, die diesen Film im Kino sehen, das Mädel einfach so wahrnehmen, wie es ist, schauen, es akzeptieren und sich an der Unterwasser-Welt erfreuen ?
Nichts, oder ?
Außer, ein etwas älterer Vertreter von uns sitzt wieder daneben und wispert ständig ins Ohr, im Original, ja, damals, zu unseren glorreichen Zeiten, da war das Mädel weiß und blond und blablabla.....

Fazit:
Superhübsches Mädchen, die Zielgruppe ist klar definiert und wird sich nullonix für diese Diskussion hier interessieren. Eine wundervolle Hautfarbe........die wir WEISSEN oftmals liebend gern hätten, dafür in der Sonne brutzeln und uns ein Melanom einhandeln.
Einfach mal cool bleiben und sich bitte überlegen, um was es auf unserer Welt geht.

Um "Woke" und die "Panik des ewig gestrigen, Söckchen zur kurzen Hose und Sandalen tragenden " Deutschen Mann ganz sicher nicht.
09.09.2022 02:28 Uhr - Terror Squad (1987): US-HD-Premiere uncut im September 2022 (News)
Ich darf die Ausführungen von Cineast_Fan ergänzen ?

WEITES LAND ( 9,83 Millionen Quadratkilometer)
:-)
25.08.2022 08:55 Uhr - Red Sonja - Neuverfilmung mit Matilda Lutz geht in Produktion (Ticker)
Traurige Zeit.
Wie locker flockig mittlerweile wieder das Wort "Ostblock" etabliert ist und natürlich gleich mit billig, kalt, trostlos in eine Reihe gesetzt wird. Kann ich nur an uns ALLE appellieren, dass wir ALLE diesbezüglich vorsichtig sein müssen. Lasst uns bitte nicht innerlich Schranken aufstellen, eiserne Vorhänge vorziehen und über alle östlich gelegenen Länder despektierlich denken/reden.

Bulgarien besticht durch eine wunderbare Landschaft, richtiggehend prädestiniert für eine Neuverfilmung von "Red Sonja". Das Balkangebirge, Rhodopen, Sakar, Strandscha, Rila-Gebirge, Pirin-Gebirge - bitte jeweils einmal danach googeln - sind mit irgendwelchen Abbruchhallen, in denen Seagal seine Ninja-Kampfwurst-Filme abkurbelt, nicht vergleichbar. Bitte mal von diesen unsäglichen Klischees lösen, Danke !!

Matilda Lutz als Red Sonja, ich freu mich darauf. Ein tolles Mädel, das mich in ihren bisherigen Filmen stets in den Bann gezogen hat. Und eine Neuverfilmung scheint hier auch angebracht, der Original-Film hat teilweise schon etwas trashige Szenen zu bieten, die man hier evtl. etwas ausmerzen kann.
Ich steh` der Nachricht insgesamt sehr positiv gegenüber und freue mich auf weitere Neuigkeiten in den folgenden Monaten. Jedenfalls super, dass aus dem Projekt nun doch noch was wird.
11.08.2022 13:33 Uhr - Batman, The (Review)
Für mich der "Philip Marlowe" - Film unter den Comic-Verfilmungen.
Ultrastark.
Der Dunkle Ritter - endlich !!!! - angemessen als Ermittler in einer Stadt ohne Gnade und Moral unterwegs, eine für mich wunderbar funktionierende Detektiv-Geschichte.
Die gesamte Finsternis episch dunkelregnerischverruchtverkommen auf die Leinwand gepinselt, das DUNKLE verschlingt Dich fast.
Gänsehaut.
Von allen Comic-Verfilmungen der letzten Jahre für mich ein Ausnahmewerk. 3 Stunden lang und für mich keine Sekunde zu viel. Die sich langsam entfaltende Geschichte, die - Bitte, so sei es öfters !! - nur spärlich eingesetzten Action-Bombast-Szenen, die Dich als Zuschauer aber eben gerade deshalb zum staunen bringen. Endlich kein Action-Krawall-Krach-Overkill, sondern eine ästhetisch dargebrachte Detektiv-Geschichte, die mit vereinzelt eingestreuten Wow-Verdammt-was-war-denn-das-jetzt-Szenen Dich in den Bann zieht.
Catwoman ?
Ich liebe es, wenn 2 hübsche Menschen zusammenkommen, sich lieben, aus dieser Liebe so ein wundervolles, liebes Mädel entsteht. Ja, ein Satz mit viel "Liebe", was mir aber zurzeit ein Bedürfnis ist. Man liest zurzeit zu viel über Krieg und Hass.
Pattinson ?
Für mich ein exzellenter Schauspieler, mutig in seiner Rollenauswahl.
The Batman ist für mich ein Film, der wie aus einem Guss wirkt, bei dem wahrscheinlich auch der 100. Mitarbeiter des Catering-Services seines dazu beigetragen hat, dass es ein MONUMENTAL-FILM wird, nur dieses mal mit dem dunklen Ritter in der Hauptrolle.

cecil b, selbstredend , dass Deine Review diesen Film genau in dieser Art und Weise würdigt. Die Bandbreite der Werke, die Du hier regelmäßig bespricht, finde ich sowieso phänomenal. Schubladen denken ? In Deiner Welt keine Chance dafür, Du bist künstlerisch offen, stehst mit weit ausgebreiteten Armen im nie versiegenden Kunst-Strom und nimmst alles in Dich auf. Klasse weltoffen !!
Deine Reviews nehmen immer die Stimmung des Films auf, Du bist auf keinen lyrischen Stil festgelegt, Deine Worte ziehen den Leser in das Geschehen hinein, entwickeln Sog. Super.
Gruß C.M.
09.08.2022 16:40 Uhr - Samaritan - Actionfilm mit Sylvester Stallone bekommt FSK 12-Freigabe (Ticker)
Wird hier Konkurrenz von jeweiligen Fans geschürt, wo überhaupt gar keine mehr da ist ?
Stallone 76, Schwarzenegger 75, ich glaub`, dass BEIDE KERLE gereift sind, zeigen, dass keine Hahn-Kämpfe mehr notwendig sind. Für mich erstaunt zu lesen, das die jeweiligen Fans hier mehr Abwägungen treffen, als die BEIDEN wohl selbst.

BEIDE waren zu ihrer Zeit Action-Performer der Extra-Klasse und haben UNS ALLEN gnadenlose Action-Klassiker zubereitet. Was wären wir damaligen Clearasil-Pickel-Jungs ohne Terminator, Predator, Cobra, Rambo, Rocky, Cliffhanger geworden ? Genau, nichts. Die 2 Jungs haben mich durch die Pubertät begleitet, legendär als ich dann auch ein Streichholz zwischen die Mundwinkel klemmte, "Cobra" lässt grüßen. Ach, war ich cool......
Und BEIDE - so ehrlich sollten wir sein, trotz rosaroter Brille - landeten auch immer wieder Flops, selbst während ihrer Blütezeit, haben einfach manchmal die falschen Entscheidungen getroffen, egal ob beruflich oder privat.
Aber, das macht die BEIDEN noch sympathischer. Wo Licht, da auch Schatten, Menschen, die Fehler machen, sind mir grundsätzlich lieber, als stromlinienförmige, im Windkanal getestete "Ich-Bin-Everybodys-Darling-Typen".
Mein Respekt für Beide, auch vor ihren "Alterswerken".
"Last Stand" war für mich ein schnörkelloser Neo-Western, mit einem ultracoolen Arnie, der sich dabei aber auch gekonnt selbst auf die Schippe nahm. Für mich UNTERHALTSAMER, als viele, viele Filme, die 1 Milliarde nach der anderen einspielen. Gut gemacht, Herr Schwarzenegger, mir gefiel der Film.
"Last Blood", für mich ein überraschend guter Abschluss der Rambo-Reihe, verstehe diesbezüglich die durchwachsenen Kritiken nicht. Leute, die darüber fabulieren, dass Stallone hier ALLE Mexikaner schlecht darstellen würde, wählen einen verkehrten Ansatz und verschließen - politische Korrektheit lässt grüßen - dabei die Augen, dass es natürlich auch in Mexiko diesen verdammt dreckigen Sumpf des Mädchen-Handels gibt. Von dem her bildet "Last Blood" eben schon auch Realität ab.

Egal jetzt. BEIDE haben jeweils einen ultrastarken Fußabdruck in der jüngeren Filmgeschichte hinterlassen. Ihre Filme haben Generationen begeistert, mitgerissen, unterhalten. Dies sollte man würdigen, ihnen Respekt zollen und nicht immer die jeweiligen Misserfolge aufbauschen.

Noch etwas.
Ausgetrocknete Flüsse, Klima-Katastrophen......Wer hier noch von Umwelt-Freaks spricht, der scheint eine Zeit wie in Mad Max herbei zu sehnen, in der wir uns um einen Wasserkanister prügeln werden.
Wenn ein 75-jähriger - dem es total egal sein könnte, wie die Welt in 15, 20 Jahren ausschaut - pro Natur auftritt, redet, diskutiert, von mir aus auch predigt, dann muss ich sagen, toller Typ. Er hat die Zeichen der Zeit erkannt, ja bereits als Gouverneur Sachen in Kalifornien auf den Weg gebracht, die in der gesamten USA nicht interessieren. Ein weiser Typ, weit, weit weg, von den klischeehaften Vorstellungen, die man evtl. manchmal mit Body-Buildern in Verbindung bringt.

Fazit:
Stallone und Schwarzenegger.
Trotz jeweiliger Flops, falscher Entscheidungen (ob beruflich/privat) 2 tolle Typen, die mir viele klasse Stunden im Kino oder zu Hause bereitet haben und auch so wohl Kerle, die auch einiges an Substanz im Hirn haben. Hut ab vor ihnen und für mich Vorbild, mit 75, 76 noch sooooo drahtig unterwegs zu sein.
05.08.2022 19:43 Uhr - Bullet Train (Review)
Eingestiegen im Draven-Action-Express.

Super. Mir gefällt immer ungemein, wenn der Schreibstil den Rhythmus vom Film übernimmt.
Deine Euphorie des Kinobesuchs überträgt sich auf Deine Zeilen, man lugt als Leser in die einzelnen Abteils, wird weiter am Gang in den nächsten Waggon gehetzt, ähnlich den Protagonisten im Film.
Deine Review hat mich sehr angesprochen, den Film sehe ich mir jedenfalls demnächst an. Sehr gute Arbeit, sehr mitreissend verfasst.

Brad Pitt ist für mich eine coole Socke. Ich liebe diese 62èr, 63èr Jahrgänge, die uns zeigen, Mann, auch im etwas gesetzterem Alter kann Mann noch eine Wirkung haben. Dazu zähle ich z. Bsp. auch Campino, Bela B., Tom Cruise, aber eben auch Brad Pitt.
Der Film ist für mich demnächst jedenfalls Pflichtprogramm; auch Dank Deiner super lässig geschriebenen Zeilen.
Mögest Du immer wieder hier auftauchen, Deine Eindrücke von Filmen lebhaft spiegeln.....und dann wieder verdient in den unendlichen Weiten der Aqua-Unterwelt abtauchen, um Deiner weiteren Leidenschaft zu frönen.
Grüße mir die Haie; mit die faszinierendsten Bewohner dieser Erde, oftmals leider vom Menschen dämonisiert.
Gruß C.M.
28.07.2022 18:09 Uhr - Ich spuck auf dein Grab - Auch die britische 4K-UHD ist weiterhin nur geschnitten (Ticker)
Der Mensch bleibt Mensch.

Wenn hier auf schnittberichte.com noch irgendwer glaubt, dass ein zensierter Film die Menschheit bessert, ändert, dann ist dies eine ziemlich oberflächliche Denkweise. Genauso wie andersrum kein unzensierter Film jemanden zum Nachahmer macht. Wenn ich als "normaldenkender" Mann einen unzensierten Rape`n`Revenge-Film sehe, dann kann das ein Auslöser sein, dass ich ebenfalls vergewaltige ? Oh Mann, bitte, dann kennt man sich aber leider in den Grundzügen der Psychologie nicht aus.

Perversionen, abnormales Verhalten entspringt einzig und allein dem menschlichen Gehirn. Jetzt könnte man stundenlang über das menschliche Gehirn referieren, aber das soll hier nicht Thema sein. Verfechter, die Filmdarstellung als Auslöser monströser Verhaltensweisen des Menschen zu Grunde legen, sollen mir bitte mal erklären, wo die brutalsten, perversesten, monströsesten Foltermethoden der Menschheit Ihren Ursprung hatten, in einer Zeit, in der es gar keine bewegten Bilder als motivierenden Anschub gegeben hat.
So lange es den Mensch gab und gibt, denkt sich dieser, und nur der Mensch selbst, Brutalitäten aus. Dazu bedarf es keiner Anleitung, das Gehirn von manchen Menschen funktioniert einfach so. Nur die
Mittel ändern sich.
Beispiel ? Heute werden Unfälle, Gräueltaten, schlimme Dinge mit dem Handy gefilmt.
Früher ? Die Mutter ging mit ihren Kindern an der Hand zum Marktplatz, zu öffentlichen Erniedrigungen, zum Pranger, zu Hinrichtungen, die Masse hat getobt, wenn der Kopf abgeschlagen wurde. Wie kann mir das jemand erklären, der jetzt diverse Filme für Gräueltaten (mit) schuldig macht ?
Die Foltermethoden des Mittelalters ? Woher nahmen die Folterer ihre Anleitung ? Sorry, aber "Hostel" ist ein Kinderreim dagegen. Beschäftigt euch bitte näher mit diesen Themen und blast nicht in ein ganz billiges Horn.
Wer heute als normal denkender Erwachsener wirklich glaubt, dass die Menschheit irgendwann besser, schlechter, böser, brutaler war, als zu irgendeiner anderen Zeit sonst, der täuscht sich; nur die Wahrnehmung hat sich geändert.
Die Vergewaltigung einer Frau ? Die ist so alt, wie es Mann und Frau gibt. Glaubt hier wirklich jemand, dass Rape`n`Revenge-Filme hier irgendwie was negatives dazu beitragen ? Welcher Vergewaltiger vor hundert Jahren hat bitte welchen Film hierzu zur Vorlage gebraucht ?
Sorry, aber das ist naive Denkweise. KEIN FILM, WIRKLICH KEIN FILM, macht einen psychisch NORMALEN Menschen zu einem Täter. Bitte verabschieden wir uns hier doch mal von diesem Ammenmärchen. Danke.

Achja, und das Wort Vergewaltigung selbst.
Bitte, deuten wir nicht hochnäsig auf andere Kulturen und deren Einstellung zur Frau.
Die älteren von uns mögen mal bitte ihre Großeltern befragen. Vor 40, 50 Jahren in Deutschen Familien ? Wenn der Patriarch Sonntags vom Wirtshaus nach Hause kam, etwas volltrunken aber trotzdem noch "horny", dann musste die Frau willig sein. Ob sie wollte oder nicht. Und die Frau ? Die hat sich eben in den 50èrn, 60èrn und 70èrn u.s.w. gefügt, weil sie es nicht "besser wusste".
Gott sei Dank, hat sich zumindest diesbezüglich eine Menge geändert.

Zum Film selbst.
Schwaches Werk, übrigens genauso wie die noch schwächere Fortsetzung Deja vu.
Die schauspielerischen Leistungen sind für mich sogar zum fremd schämen, sind Filme, die ich heute nicht mehr in meine Sammlung aufnehme.
Einer meiner Lieblingsfilme aus diesem Genre ist "Revenge", mit Mathilda Lutz.
Die Vergewaltigung nullonix ausgewalzt, aber ein grandios, groteskes, blutiges Finale, das ich so noch selten in einem Film gesehen habe.
23.07.2022 10:58 Uhr - John Wick: Kapitel 4 - Der erste Teaser-Trailer zum Actionfilm mit Keanu Reeves (Ticker)
Phyliinx

Mann, diesen Seitenhieb auf die VHS-Generation, der auf mich jugendlich arrogant wirkt, hätte es bei Deiner Lob-Preisung für John Wick aber nicht gebraucht. Noch dazu, wo Du bisher im Forum auf mich eigentlich wohlerzogen wirkst und auch schon öfters mal mit Dank Deinen Papa (der schätzungsweise ungefähr mein Alter haben wird) erwähnt hast, der Dir dies und jenes Werk näher gebracht hat.

Phyl, ich mag junge Menschen. genieße den kommunikativen Austausch mit ihnen, weil, ja, ich liebe es an "frischen" Gedanken teilzunehmen. Ich teile aber hier nicht Deine - zwischen den Zeilen stehende -Meinung, dass "WIR" (die VHS-Generation) generell irgendwo in den 80`ern stehen geblieben sind.
Jedoch, und das wirst Du ins schätzungsweise ca. 20 Jahren selbst erleben, reflektieren wir einiges anders, u.a. eben auch Filme.
John Wick ?
Für mich optisch eine Granaten-Serie, da gehe ich mit Dir noch mit. Aber, nach dem grandiosen ersten Teil nimmt die Reihe Teil für Teil ab, versinkt irgendwo in einem "TOO MUCH -SUMPF", der eben jüngere Zuschauer mehr anzusprechen weiß, als evtl. uns Ältere. Deswegen sind "WIR" aber nicht zu "COMMANDO"-Zeiten stehen geblieben, sondern wir kanalisieren das Gezeigte eben anders. Wo Du multiple Augen-Candy-Höhepunkte in Deinem Körper spürst, merke ich, dass alles immer immer immer immer mehr COMIC-HAFTER wird, das gesamte Wick-Universum enthebelt sich der Erdanziehung. Und das ist negativ. Du fieberst nicht mehr mit John mit, weil er unverwundbar, untreffbar, unsterblich wirkt, die Action-Szenen langweilen mit ihrer jeweils unendlichen Länge. Weniger ist manchmal mehr, das wirst Du evtl. in späteren Jahren auch mal erkennen.
Reihen von Gegner, die sich in Wicks Schussbahn werfen, he, das ist einfach - sorry - Quatsch. Massen an Gegnern, die mit gezückten Knarren auf ihn zulaufen, naaaaaa, bitte, das ist übertrieben. Warum legt nicht mal jemand aus der Ferne an ?
Was sollte eigentlich dieser Drahtzieher hinter allem, der als Witzfigur in diesem Zelt mitten in der Wüste sitzt ?

Wenn Wick sich mal wieder dem ersten Teil annähert, Phyl, ich bin dabei. Aber momentan schaut das alles nach hyperunrealistischemderWeltentschwebterQuatschSoße aus, die ich mir momentan nicht über mein Film-Gourmet-Essen kippen möchte.
Das jüngere Leute dies evtl. anders empfinden, finde ich total legitim. Dass jedoch einige ältere Semster, die diesen Film-Stil etwas kritischer sehen, von Dir irgendwie herablassend beäugt werden, finde ich zumindest sehr gewöhnungsbedürftig.
Wetten ? Filme, die Du heute mit geschätzten 23 Jahren super empfindest, die schaltest Du - bei normaler Entwicklung - mit 50 nach 10 Minuten aus .
He, einverstanden ? Wir sprechen uns hier in 27 Jahren nochmals.
Gruß C.M.
23.07.2022 08:29 Uhr - Vernetzt - Johnny Mnemonic: Neue S/W-Fassung auf Blu-ray in den USA im August 2022 (News)
Schwarz-Weiss ist generell aber schon eine herrlich künstlerische Note, die einem Werk eine
andere Ausstrahlung und Wirkung verleiht.
Ich wäre hier im Vornherein nicht so negativ gegenüber eingestellt.

Die alten Klassiker atmen/leben oft von dieser Optik. Ich bin der Meinung, hätte es von Anfang an die Möglichkeit für Farb-Filme gegeben, dann wären viele Klassiker gar nicht erst entstanden bzw. hätten heute gar nicht mehr die Wirkung.
Beispiel ? "Der dritte Mann" in Farbe ? Nein, wäre für mich nicht der gleiche Film.

Aber auch modernere Filme kann ich mir teilweise in Farbe nicht vorstellen.
"Schindlers Liste" ? Gerade das schwarz/weiss macht den Film doch zum Meisterwerk, veredelt mit diesem speziellen ROT, das dem geschockten Zuschauer punktuell begegnet.
"A Girl Walks Home Alone At Night" ist für mich einer der BESTEN VAMPIRFILME ALLER ZEITEN.
Gerade durch die farblosen Bildkompositionen ein optisches Gedicht.
"Angel-A" ; selten sah Paris träumerischer/pittoresker aus.
"Schatten und Nebel"; neben "Match Point" das stärkste Woody Allen-Werk.

Insgesamt entfalten für mich schwarz/weiss-Filme ein gänzlich anderes Flair, eine künstlerische Stimmung, die ich übrigens nicht erreiche, wenn ich dem Fernsehgerät einfach die Farbe entziehe.

Filme nochmals in schwarz/weiss zu präsentieren, empfinde ich zumindest als spannendes Experiment.
Wer dem Experiment nicht folgen möchte, nichts einfacheres als das, der lässt die enstprechenden Veröffentlichungen einfach links liegen und ignoriert sie. Sehe ich kein Problem darin.
Wer dem GANZEM etwas aufgeschlossener zur Seite steht, der riskiert einfach mal `nen Blick.
Toll, wenn die heutige Zeit einem sooooo viele Möglichkeiten filmisch bietet, um das für einen selbst perfekte Seh-Erlebnis zu finden.
21.07.2022 11:51 Uhr - Mondo Cannibale erscheint ungeschnitten auf Blu-ray (News)
Da mir dieses Thema sehr wichtig ist und mir auch immer wieder hier im Forum auffällt, darf ich vielleicht noch ein paar Zeilen schreiben ?

Immer wenn einer der berüchtigten italienischen Kannibalenfilme Thema ist, kommen eben immer die gleichen Diskussionen auf. Diese sind auch berechtigt, aber ich finde, wenn man sich mit dem Thema auseinandersetzt, sollte man bitte unbedingt auch weiter in die Tiefe gehen.

Auch HEUTE - und davon hört man fast nichts - werden noch Tiere gequält und getötet. Da ich mich schon seit Jahren mit Tierschutz beschäftige, könnte ich hier unzählige Beispiele nennen.
Wenn bei Jackass Forever z.Bsp. eine total empfindliche Vogelspinne zwischen laut schreienden Typen in einer Röhre herumgescheucht wird, dann ist das Quälerei. O.K., es ist eine Spinne, deren Lobby bei Menschen sowieso nicht so hoch angesiedelt ist. Aber es ist Tierquälerei und die Leute klatschen und gröhlen dazu im Kinosaal.

Bei Dreharbeiten zu "Der Hobbit" wurden Pferde, Ziegen, Schafe , Hühner verletzt und getötet.
Der Hund bei "Once upon a Time in Hollywood" hat kupierte Ohren.
Hollywoods bekanntester Tiertrainer Gary Gero ist für katastrophale Zustände in seinen Trainingseinrichtungen verantwortlich.
Was passierte eigentlich genau mit den Schimpansen von der Vorabendserie "Unser Charly" ?

Fragen über Fragen könnte man sich stellen, ich finde es einfach immer zu kurzsichtig, dass man nur immer aus seiner Komfort-Ecke lugt, wenn es um die üblichen Filme geht. Einfach mal - natürlich nur, wer Interesse daran hat - näher damit beschäftigen.

Und noch etwas.
Oftmals echauffieren sich Leute richtigerweise über diese Tier-Snuff-Szenen aus 40 Jahre alten Filmen, im hier und jetzt ist ihnen aber völlig egal, unter welchen Umständen das Stück Fleisch aktuell auf Ihre Teller kommt. Das finde ich auch immer befremdlich.
Viele Leute sorgen HEUTE - durch ihr Kaufverhalten - für unsägliches Tier-Leid in unseren Schlachtbetrieben.
21.07.2022 07:48 Uhr - Mondo Cannibale erscheint ungeschnitten auf Blu-ray (News)
Tiersnuff-freie Fassung ?
Das ist - meiner Meinung nach - aber ein billiger Taschenspieler-Trick.
Wenn ich diese Fassung dann schaue, fühle ich mich besser, obwohl mir bekannt ist, dass für
den Film Tiere gestorben sind ? Nur in der jetzt von mir angeklickten Version, bekomme ich es nicht zu Gesicht.
Für mich nur Augenwischerei und falsch angewendete Selbst-Täuschung und Selbst-Beruhigung.
Meine Meinung:
Wenn ich von Tier-Snuff nichts halte, dann schaue ich mir solche Filme einfach gar nicht an, boykottiere dieses Genre. Egal ob nun die Szenen rausgeschnitten sind, es ändert doch nichts daran, dass für diesen Film die Tiere damals sterben mussten.

Nicht missverstehen.
Ich habe zu dem ganzen Themenkomplex sowieso eine andere Meinung (es werden heutzutage für einige Blockbuster immer noch Tiere gequält und getötet, davon spricht aber keiner, sondern es werden immer diese italienischen Kannibalenfilme angeführt, wenn es um dieses Thema geht), aber die Einstellung, dass, wenn ich mir die Tier-Snuff befreite Version anschaue, alles gut ist , finde ich erstaunlich naiv.
16.07.2022 06:09 Uhr - Kleo - Actionserie mit Jella Haase erscheint im August 2022 bei Netflix (+ Trailer) (Ticker)
Manche Ängste sind schon beängstigend ?
Bei Day Shift wird gefragt, ob der Vampirjäger eine Transperson ist.
Hier wird gleich wieder Gender-Trash vermutet.
Wie fühlt es sich eigentlich an, wenn man nur noch mit einem Gedanken ins Bett geht und mit der gleichen Befürchtung morgens wieder aufsteht ?
Mir wäre langsam selbst schwindlig, wenn ich merken würde, dass meine Befürchtungen nur noch um ein Thema kreisen.......

Der Serie wird eine faire Chance gegeben.
Ähnlichkeit zu Killing Eve ? Von mir aus, es gibt schlechte Vorbilder und gute Vorbilder; hier wurde sich dann wenigstens an Gut orientiert. Wenn sich in Deutschland die richtigen/fähigen Leute zusammen tun, dann können mittlerweile tolle Produktionen entstehen, die sich vor der internationalen Konkurrenz nicht verstecken müssen.
Nicht jede Serie, die aus Amerika kommt, ist grandios.
Also, nicht immer wie das (deutsche) Kaninchen vor der (internationalen) Schlange sitzen. Wir können auch mal selbstbewusst sein und bitte erkennen, dass wir auch anständige Serien und Filme kreieren.
12.07.2022 09:11 Uhr - Der Gesang der Flusskrebse wurde von der FSK mit einer Altersfreigabe ab 12 Jahren abgesegnet (Ticker)
Roadie

Nööööö, hier will man wieder "gschäftig" mitteilen, was einem an Irritation oben im Text aufgefallen ist.
So wie in der Schule, wenn man am lautesten mit dem Finger geschnippt hat. Herr Lehrer, Herr Lehrer, ich weiß was....
Übrigens:
Woher willst Du wissen, dass ich mich hier schon öfters in einen Wahn geschrieben habe ?
Wirst doch nicht etwa - Du Schlingel, Du - in meinen Kommentaren nachspioni....ähm.....nachgelesen haben ? Du weißt doch, dass das ein gaaaaanz schlimmes Fehlverhalten ist, das man gern anderen vorwirft und dann gleich auf deren Herkunft schließt......
12.07.2022 08:44 Uhr - Der Gesang der Flusskrebse wurde von der FSK mit einer Altersfreigabe ab 12 Jahren abgesegnet (Ticker)
Ist/war mir klar.
Na und, dann hat sich Blade41 eben vertippt, wird schon zeitnah korrigiert werden.
Diese FSK 12/16-Diskussionen finde ich immer wieder amüsant, vor allem dann, wenn diesbezüglich auch gleich ein Qualitätsurteil über den Film selbst getroffen wird.
FsK 12/16 ? Für wen von uns ist das eigentlich bedeutend ??
Werden dann manche im Kino an der Kasse abgewiesen ? Manchmal könnte man es ja fast vermuten.
12.07.2022 08:39 Uhr - The Gray Man bekommt von der FSK eine Altersfreigabe ab 16 Jahren (Ticker)
Mein Lieblings-Beispiel forEver.
"Match Point".
Ein meisterhaft komponierter Thriller, mit einer sexy Scarlett Johannson.
Aber....Was ???
FsK 6 Jahre, gelber Flatschen auf dem Cover.
Nein, nein, dann kann und darf der Film nicht gut sein, deckt sich nicht mit meinem Männlichkeits-Ideal und flog natürlich hochkant aus der Sammlung....hust...hust.....

The Grey Man; wird natürlich gesichtet, so was von egal ob ab 12 oder ab 16.
Trailer schaut unterhaltsam aus, scheint ein Spektakel zu sein. Ich diskutiere, fabuliere, philosophiere liebend gern über Kino/Filme, es darf aber zwischendurch einfach auch mal auf hohem Niveau unterhalten. So einfach ist das. Und da ich zwar mit Videotheken aufgewachsen bin, mich neuen Entwicklungen aber nicht ganz verschließe, ja, yeahhhhhh, läuft am 22.07. Netflix....Alles schön abdunkeln und die vorausgesagte Gluthitze aussperren. Dazu ein "Kupfer-Spezial", meine Mädels an meiner Seite....Ach, mancher Abend kann so herrlich sein.
12.07.2022 06:36 Uhr - The Gray Man bekommt von der FSK eine Altersfreigabe ab 16 Jahren (Ticker)
Herrlich.
Das FSK-Gremium sei gepriesen.
PG-13 ?
Bei uns FSK 16. Dann kann ich den Film ja beruhigt bei Netflix sichten.
Wehe er wäre bei uns FSK 12. Dann wäre die Mattscheibe natürlich aus geblieben. Weil, klar, dann könnte
der Film doch gar nichts taugen.
12.07.2022 06:32 Uhr - Der Gesang der Flusskrebse wurde von der FSK mit einer Altersfreigabe ab 12 Jahren abgesegnet (Ticker)
Oh Mann, welch skandalöse Verwirrung.
Mein Tagesbeginn schwankt dadurch zwischen super und gar nicht dolle.

FSK 12 ? Dann ignoriere ich den Film natürlich.
FSK 16 ? Ich eile jetzt schon dem Kinosaal entgegen.
Ist doch logisch........
29.06.2022 20:06 Uhr - Katzenmenschen (Review)
Meine erste Liebe.
Es war irgendwann in den Spät-70`ern, mir war noch gar nicht soooo genau bewusst, warum eigentlich überhaupt Mädels erschaffen wurden.......da verliebte ich mich in "Sina". Ein wunderhübsches Mädel, mit sinnlicher Ausstrahlung, einfach ganz besonders anzusehen. Woooooooowwwwwwwwwwwwwww. Nastassja Kinski,für mich eine der schönsten Frauen, die in der Filmwelt unterwegs sind/waren. Als Hommage heißt übrigens das rechte Dackel-Mädel meines Profil-Bildes genau so, wie dieses zart-süße Mädel aus dem Tatort Reifezeugnis. Übrigens bitte mal nach Kenya Kinski-Jones googeln (ist die Tochter von Nastassja und Quincy Jones ------> Wie schön kann eigentlich ein Gesicht sein ?) und einfach dahin schmelzen.

Aber typisch Deutsch, bzw. wie geht man in Deutschland mit seinen internationalen Stars um ? Ich sammle das Magazin "Cinema" seit der ersten Ausgabe und konnte wundervoll mit verfolgen, wie Nastassja zunächst hochgejubelt wurde und später plötzlich ALLE Filme mit ihr verrissen wurden. Für mich völlig ungerechtfertigt, sie spielte z.Bsp. in einem wahren Western-Meisterwerk noch mit, was ich hier wärmstens empfehlen möchte.
"Das Reich und die Herrlichkeit".

Insgesamt, Insanity, hast mit dieser Kritik natürlich bei mir sämtliche Türen aufgestossen, denn ich liebe Filme mit Nastassja. Das Girl hatte eine sagenhafte Präsenz, konnte für mich jeden Film retten, alleine durch ihr Erscheinen.

Wieder mal eine cool geschriebene Review von Dir. Du hast einen eigenen Stil, eine lockere Schreibe, packst dabei aber alle relevanten Sachen mit ein, die einem als Leser einen superguten Eindruck vom besprochenen Film vermitteln. Du bist auch einer dieser Autoren, deren Output ich auch lese, selbst wenn ich mit dem Werk selbst überhaupt nichts anfangen kann.
Für "Katzenmenschen" gilt das natürlich nicht, unbegreiflich, wie dieser Film so floppen konnte. Schrader halte ich für einen der intelligentesten Filme-Macher, die Bilder sind erlesen, die Schauspieler top, die Story außergewöhnlich, Nastassja eine Wucht......und trotzdem war kein Erfolg beschienen. Leider, leider.

Umso wichtiger, dass Du dieses Werk hier so eloquent und interessant und witzig und spannend und und und vorstellst; vielleicht entdeckt der eine oder andere ja diese Filmperle nochmals neu ?
Danke jedenfalls, dass Du mich mit Deinen Zeilen an viele süße Träume erinnern lässt, in denen ich irgendwie Nasti an meiner Seite hatte.......
23.06.2022 06:45 Uhr - Peacemaker - RTL+ holt DC-Serie von James Gunn nach Deutschland (Ticker)
Kennt jemand den Film "Kehraus" ?
Ich erwarte fast tagtäglich hier eine Nachricht, dass davon einmal ein "Remake" gedreht wird.
Nur ginge es dieses mal nicht um aufgeschwatzte Versicherungen, die Dein monatliches Gehalt übersteigen, sondern um Streaming Abos, Streaming Abos, Streaming Abos, die zusammengenommen auch plötzlich Deinen Lohn auffressen.....

Oder ob wir irgendwann die Zeit erleben, in der Schuldnerberater Zwegat bei RTL reaktiviert wird ? Mit einer Special-Sendung "Streaming Dienste trieben mich in die Schuldenfalle".

Neeeeee, im Ernst.
Ich habe selbst 2 Streaming-Anbieter, bin also nullonix ein Gegner hiervon. Aber mich würde es trotzdem nicht wundern, wenn diesbezüglich irgendwann wirklich ein zusätzliches Schulden-Problem bei jungen Leuten heranwachsen würde. Dir wird heute ALLES, wirklich ALLES durch Ratenkauf schmackhaft gemacht, dann kommen noch feste Monats Fix-Kosten hinzu und dann hast Du plötzlich - da mediensüchtig - noch unzählige Streaming-Dienste an der Backe......

Also soooo weit hergeholt ist es evtl. gar nicht, dass Schuldner-Beratungsstellen künftig sich ganz neuen Problemen stellen müssen.
Aber in Maßen, übersichtlich abonniert, ist an Streaming-Diensten - um nicht falsch verstanden zu werden - natürlich nichts einzuwenden.
22.06.2022 22:27 Uhr - Geheimnis der schwarzen Handschuhe, Das (Review)
Runde für Runde / Jahr für Jahr auf dem Lebens-Jahrmarkt verbringen zu dürfen, he, das macht aus verschiedenen Gründen unglaublich Spaß.
Auf meine Lebensleidenschaft (Kino/Film/Kunst) hat das älter werden maßgeblichen Einfluss.
Manche Kunstschaffende - dazu gehört Dario Argento, aber natürlich auch David Lynch - weiß ich von Jahr zu Jahr mehr zu schätzen. In jungen Jahren (ich rede von den Jahren, als ich noch "Clearasil" benutzte) musste ein Film Krawumm-Bumm bieten, eine möglichst einfache Handlung und einen Schluss, den ich einordnen konnte.
Dann, eben auch in jungen Jahren, machte ich aber auch Bekanntschaft mit Argento, Lynch, mit einem "Angel Heart" und mein Horizont wurde von diesen Filmen mehr und mehr erweitert. Heute muss für mich eine Geschichte nicht mehr rational erklärbar sein, ein Werk darf mich fordern, am liebsten auch überfordern, es macht mir Spaß, die einzelnen Facetten zu beleuchten, selbst zu interpretieren, mich darüber mit anderen auszutauschen.
Lynch hat z.Bsp. für mich die Serienlandschaft revolutioniert. Mit "Colt für alle Fälle", "Trio mit 4 Fäusten" und "Hart aber herzlich" aufgewachsen, läutete Lynch mit "Twin Peaks" eine neue Dimension der Serien-Qualität ein, ein sensationell mutiger, kryptischer Traum-Poet, der seinen eigenen Weg ging und geht und eine Offenbarung ist. Mulholland Drive ? Lost Highway ? Wild at Heart ? Für mich die Creme de la Creme der auf Leinwand gebannten Bilder; welch meisterhafte Filme.........Ohhhh, da komme ich aus dem schwärmen gar nicht raus.

Jedenfalls herrlich, dass es solche Künstler gibt, die immer wieder neue und neue Dimensionen erklimmen und uns in ihre Welten mitnehmen. Und genauso wunderbar, dass hier immer wieder ein Austausch hinsichtlich dieser Filme möglich ist, mit tollen Gesprächspartnern. Thanks cecil.

CheesyAK47
He, Thanks für die Zustimmung, was "Messer im Herz" betrifft. Für mich ein Klasse Giallo, gerade was auch das Milieu betrifft, in dem er spielt. Und der erste Mord, den ich hier nicht spoilern möchte......Oh Mann, wie in den allerbesten Zeiten von Argento.....Jedenfalls ein sehr atmosphärischer Giallo, der wie aus den 70`ern entsprungen wirkt.
22.06.2022 21:25 Uhr - Geheimnis der schwarzen Handschuhe, Das (Review)
Wow; hier wird mein Herz von einem blutrot flirrendem Kunst-Review ergriffen.
Der Ästhet von schnittberichte.com verneigt sich vor dem Bildhauer der italienischen Giallo-Opulenz.
Klasse, cecil, große Analyse-Fähigkeit zeigst Du in Deinen wunderbaren Zeilen.

Dario Argento, vor allem in seiner frühen Schaffenszeit, wandelte auf ästhetisch aufgeladenen, opulenten Pfaden, die ihn von ALLEN ANDEREN Regisseuren der damaligen Zeit entrückte. Ja, entrückte, denn er kreierte eine Welt, die zwischen Realität, Traum und Unterbewusstsein angesiedelt war, eine nicht richtig greifbare Dimension des psychosexuellen Bereichs, der aber innerhalb des menschlichen Agierens allgegenwärtig ist.
Eine sehr entscheidende Interpretation lässt Du in Deine vertrackten, vertrickten, psychologisch aufgeladenen Zeilen einfließen. Seine Darsteller agieren und reagieren wie im Theater. Wir Insider wissen, dass Theater-Schauspiel und Spielfilm-Schauspiel nicht vergleichbar ist. Die Darsteller haben in den Bereichen ganz verschiedene Ansätze.
Und, ja, dieser fulminante Ausnahme-Maestro, er kreuzte diese beiden Ebenen, um seine ganz besondere Ausnahme-Stellung einzunehmen, um eben alle Szenen, alle Handlungs-Ebenen, alles vom Zuschauer beobachtende, als surreal, als nicht wirklich passierend, als....ja, als was eigentlich darzustellen ? Und genau dieser Kunst-Kniff macht Argento einzigartig.
Sein Gespür für geschmackvolle Bildkompositionen, die von ihm dirigierten Kamerafahrten, die im Takt des pulsierenden Blutes energetisch eingesetzte Musik, die augenverwöhnenden Inneneinrichtungen der Schauplätze, Argento ist ein ganz Großer, der auf der psychosexuellen Klaviatur des menschlichen Geistes ALLE
Noten perfekt beherrscht.
Als ich "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" als Jüngling erstmal im Fernsehen genossen habe, verstand ich viele Aspekte dieses Meisterwerks natürlich nicht. Trotzdem, ich bemerkte sogleich, dass hier etwas besonderes vor meinen Augen ablief, dass hier irgendetwas magisches passierte. Seitdem bin ich von seinen Werken angefixt, geflasht, beeindruckt, habe seine Werke immer wieder geschaut, analysiert und muss zum Ergebnis kommen, dass Argento einer der intelligentesten Filmemacher ist, der jemals das Kino veredelte.

Cecil, vor einigen Tagen legst Du ein sensationelles Interview vor, bereicherst damit (wieder mal !!!) dieses Forum ungemein wertvoll und heute zollst Du auf Deine intelligente Art einem Maestro Deinen Respekt. Es kommt immer wieder zusammen, was zusammen gehört. Bist für mich, was Kunst, Film, Offenheit gegenüber jedem Menschen angeht, ein weiser Kerl, der im INTERNET immens wichtig für einen gewissen Ausgleich ist. Ehrlich ?
Wer mit Dir irgendwo an einer Theke steht, bei Bier und Steak über die Welt plaudert, der kann sich glücklich schätzen.
Mir hast Du mit Deiner stilvollen Review jedenfalls - während dem ich an meinem "Südenbock" nippte - eine echte Freude beschert. Geschmackvolle Zeilen umschmeicheln ein Ausnahmewerk; was will man mehr ?
Gruß C.M.

(cecil, bitte auch mal nach "Messer im Herz" Ausschau halten; ein - für mein Empfinden - unglaublich gut gemachter Neo-Giallo......)
22.06.2022 18:50 Uhr - Zwischenlandung Düsseldorf uncut auf DVD im Juli 2022 (News)
Dachte spontan eher an einen neuen Tour-Film von "Die Ärzte".

"Zwischenlandung Düsseldorf"......
................und dann schleunigst weiter nach Berlin.

19.06.2022 12:47 Uhr - Jörg Buttgereit - Exklusives Interview durch SB.com-User cecil b (News)
Mensch, Du Teufels-Kerl.

Was kommt als nächstes ? Ein eigener Underground-Film mit Deinen Kumpanen Dissection78, Insanity, tp und Sony und einigen Anderen ? Dir ist alles zuzutrauen. Fabelhaft.

War übrigens mal cool, Deine Stimme zu hören.
Das Interview besticht durch 2 Kunst-Liebhaber. Mann, hier bist Du in einen schönen Flow mit Herrn Buttgereit gekommen, ihr habt echt sehr viele interessante Themen (Tier-Snuff, Superhelden, Theater, Hörspiele....) in euren Dialog mit aufgenommen. War echt spannend zu hören, welche Meinungen und Einstellungen ihr zu vielen Themen habt.
Herrlich unprätentiös, wie Herr Buttgereit erklärt, warum er seinen Todes-King in Wochentage aufgliederte. Bei anderen "ach so selbstverliebten Typen" käme dann wohl hochwissenschaftliches Geschwurbel, Buttgereit hat hierfür eine total sympathische Erklärung. Super, hat mir gefallen, scheint ein intelligenter, sehr netter und umgänglicher Künstler zu sein, dessen Statement, dass "Kunst wirklich frei sein sollte", mir sehr imponiert hat. Wenn ich ihn richtig verstanden habe, sieht er diesbezüglich auch keine Grenzen. Auch erfrischend, wie Du nach einem Kamera-Trick fragst und Buttgereit meint, dass wäre schwerer zu erklären, als wenn man sich das Making of auf der Blu-Ray ansähe. Fand ich echt menschlich sympathisch.....

Jedenfalls, cecil, mit dem Gespräch hast Dich selbst nochmals übertroffen, hängst die Qualitäts-Latte höher und höher und schwingst Dich elegant und sympathisch - wie früher Sergey Bubka - von einem Weltrekord zum nächsten.

Das war heute früh jedenfalls ganz ganz starkes Hör-Kino; Glückwunsch an die Darsteller Jörg Buttgereit und cecil b.............Sehr feines Ohren-Schmaus-Candy , das die Gehörgänge umschmeichelte und sehr aufschlussreich war. Grandiosissimossssssssss..........
Gruß C.M.
17.06.2022 14:55 Uhr - Blonde - Teaser zum NC-17-Drama mit Ana de Armas als Marilyn Monroe (Ticker)
Eine blutige Oralsex-Szene, während der Menstruation ?
Ohhhh, ahhhhhhhhhh, klar, dass hier der amerikanischen Zensurbehörde die Schamesröte ins Gesicht schießt und sie im wahrsten Sinne des Wortes....ähmm....rot sieht ?

Angeblich ist der Film schon seit 2019 abgedreht und lag seitdem etwas im Giftschrank. Wegen diverser Szenen - siehe mein Eingangssatz und der hier schon erwähnten Vergewaltigungsszene - und dem angeblich nachträglich erforderlichen justieren am kubanischen Akzent von Ana de Armas.

Ich bin gespannt. Der Trailer schaut hochwertig aus und der Regisseur hat mich auch noch nie enttäuscht. Sein psychologischer Western mit Brad Pitt war hochfeines Kino.

Das Leben von M.M. bietet eine Vielzahl von Geschichten, die hier evtl. hochinteressant präsentiert werden, wobei hier aber auch ganz sicher fiktionale Elemente mit einfließen werden. Aber auch schon der zugrunde liegende Roman war ja kein Sachbuch. Die Umstände ihres Todes werden wohl nie so richtig geklärt werden, was die ganze tragische Geschichte von M.M. noch etwas mystischer macht.

Eine "billige Streaming-Reste-Rampe" sehe ich hier keinesfalls, davon scheint das Werk meilenweit entfernt zu sein.

Mir gefiel schon "My Week with Marilyn" (mit der sehr nuanciert spielenden Michelle Williams, die in dem Film hinreissend aussah) und auch der französiche "Who killed Marilyn ?" ist eine wunderbare alternative Version dieser Geschichte.

Für mich war M.M. wahrscheinlich ein naives, braves, bodenständiges Mädel, das sich im Rampenlicht wohl nie richtig wohl fühlte und irgendwie immer an die falschen Männer geriet.
Schade. Trauriges Schicksal.
15.06.2022 17:01 Uhr - Ich seh, ich seh (Review)
Mann, Du "Tausendsassa" der gebildeten Kunst.

Habe mich eben durch Deine über 600 Reviews gescrollt und muss Dir Respekt zollen. Du bist ein Kaleidoskop, ein dermaßen offener Kerl, der alle Schattierungen, alle Mosaiksteinchen, alle Facetten, alle Farben, alle MikroMakro-Bruchteile der verschiedensten Arten von Kunst aufnimmt, sich deren verschiedenen Spielarten offen zeigt und hier regelmäßig intelligente Zeilen in das Forum tippt.
Höchsten Respekt meinerseits, diesbezüglich bist Du unnachahmlich. Man kann Dich nullonix imitieren, kopieren, parodieren, weil Du einen EINZIGARTIGEN STIL pflegst.
Und dann bist Du psycholgoisch bewandert. Dies bemerkt man in Deinen Moderatoren-Beiträgen, das kann man Deinen Kommentaren unter Reviews entnehmen und das schwappt auch aus jeder einzelner Zeile, aus Deinen unzähligen Reviews.
Und, cecil b, erlaube mir diese Einschätzung. Am stärksten bist Du bei psychologische Werken, wie diesem hier (oder "Die Wand"), denn das ist Dein Metier. Du bist ein Menschenfreund, jemand, der auf Menschen zugeht, offen ist, sich auch andere Ansichten anhört, darüber nachdenkt, reflektiert. Und das ist gut so, ich finde es Klasse, dass Du hier bei "schnittberichte" eine Institution bist. Hast Du Dir wahrlich verdient.

Der Film ?
Muss ich etwas dazu sagen ? Meisterwerk, intelligentestes Kino, das den interessierten Zuschauer ganz tief in psychische Abläufe zieht, einen ganz tief in verschiedene Mechanismen begleitet, die eben geschehen, wenn diverse Dinge geschehen. Und hat man das Meisterwerk zu Ende gesehen, dann startet man gleich nochmals von vorne. Schaut man den Film beim 2. Mal, wird einem erst bewusst, wie hochkonzentriert intelligent hier das Drehbuch geschrieben wurde, wie psychologisch MENSCHLICH hier recherchiert wurde, wie genial die ganze Geschichte vorgetragen wird.
Für mich gnadenlose Kunst, die Dich in einen Sog einsaugt, nicht mehr los lässt, Dich Tage danach noch beschäftigt. Auch das Nachfolgewerk "The Lodge" - Du hast es in Deiner Review erwähnt - ist seelengreifendes Ausnahme-Kino. Wow !!!!

Cecil, Danke hier nochmals für Deine Texte. Sie transportieren eine Menge, sie zelebrieren, sie erreichen den Leser im Innersten. Auch Filme, die ich grottenschlecht empfinde, lese ich nochmals durch Deine Texte nach und finde doch eine Kleinigkeit darin, die mir so konkret gar nicht aufgefallen war.
Klasse. Danke. Auf die nächsten 10 Jahre ?????
Gruß C.M.

P.S.
Weil hier wahrscheinlich Einige Kumpels zugegen sind (auch tp), die sich nicht so auf den Mainstream versteifen, möchte ich noch - etwas off-Topic - unbedingt einen Film empfehlen, der (leider !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) auch nicht so bekannt ist.
"The Other Lamb " .
Falls noch nicht bekannt, unbedingt ansehen. Eine Mischung aus "The Witch", "Midsommar", jedoch mit eigener Note. Klasse !!!

Ach ja, noch etwas, mir aber total wichtig.
Naomi Watts. Ich vergöttere das Mädel, eine ultratolle Frau. Na klar, auch sie wird älter (ähmmm, wie wir Männer übrigens auch), aber ich hänge an ihren Lippen, ich mag jede Gesichtsregung bei ihr, ich liebe ihre Bewegungen. Desto älter, desto begehrlicher. Eine Frau, mit der ich stundenlang gern quatschen würde, sie einfach nur anschauen möchte. Und, he, wenn nicht "mehr" passiert, na und ? Es gibt Frauen, die geben Dir als Mann so viel. Da bist Du der stolzeste Kerl, wenn Du am nächsten Tag sagen könntest, mit dem Mädel bin ich stundenlang an der Theke gesessen. Nein, es war nicht "mehr", aber ich bin trotzdem so dermaßen glücklich drüber. Ich mag starke Frauen, deren Gesichter mir etwas zu sagen haben, könnte stundenlang diese Mädels einfach nur anschauen. O.K., zugegeben, ich kenne Naomi nicht, ich stell sie mir aber so vor.....hiihihiihih.....
Ich liebte auch "Funny Games U.S." Warum ? Wegen ihr und weil es auch ein starker Film ist. Ich verurteile NIE Remakes. Warum auch ? Das Original bleibt. Das Remake ist evtl. sogar stärker. Und wenn nicht, he, dann öffnet es für manche noch den Blick zum Original. Also, was verlieren wir ? Meiner Meinung nach, nichts.
15.06.2022 16:30 Uhr - Birds of Prey - ProSieben zeigt Harley Quinn-Film geschnitten zur Primetime (Ticker)
alex_wintermute

Cool bleiben, durchatmen.
Joker 2 ? Der Film wird grandios.
Nenn` mich bitte verliebt, vernarrt, verblendet, verblödet, verstrahlt......aber wenn Joaquin Phoenix ein Drehbuch liest, dieses absegnet, abnickt, seine Unterschrift unter den Vertrag setzt, zu drehen beginnt, dann wird es ein ultra-starker Film. Phoenix dreht keine hingeschluderten Schnell-Schüsse, auf den sein Näschen für hochwertigste Meisterwerke kannst Dich verlassen. Versprochen !!! (Kennst Du den herrlichen "Inherent Vice" ? "It`s all about Love", "The Sisters Brothers", "Her", "The Master", "A Beautiful Day" , "Irrational Man" ??? Mann oh Mann, was dreht der Kerl für Meisterwerke....)

Musical ? Auch cool bleiben. Sollte das stimmen, he, dann ist es was erfrischend anderes. Und, wer hierüber die Nase rümpft, bitte unbedingt mal "Repo - The Genetic Opera" sichten. Was hat mich diese Oper geflasht, ich empfinde den Streifen als kläglich unterschätzt, für mich ein 10/10 Kandidat. Also auch das muss nicht zwingend negativ aufgefasst werden.

Lady Gaga, Stefani Germanotta. Ich kann sie mir blendend als Harley vorstellen. Ehrlich ? Sie ist eine überraschend gute Schauspielerin (American History, A Star is Born, House of Gucci), sie könnte als Harley Quinn sogar sehr gut passen. Sorry, die Frau hat was. 170 Millionen Platten verkaufen - übrigens, von einer Musik, die mir nicht gefällt - neben Darstellern wie Al Pacino bestehen, he, die kann auch Harley Quinn spielen.

Ich bin total zuversichtlich was Joker 2 angeht.
Alex, ca. 2024 unterhalten wir uns nochmals drüber, o.k. ?
Kann "Joker 2" kaum erwarten, das wird ein Bomben-Teil, meine ich.
15.06.2022 07:03 Uhr - Birds of Prey - ProSieben zeigt Harley Quinn-Film geschnitten zur Primetime (Ticker)
Mittlerweile sind mir diese Schnitt-Massaker der privaten Fernseh-Sender völlig egal.
Warum ?
Früher war ich manchmal noch erzürnt, dachte mir oft, Mann, was sind diese Programmplaner für Frevler, ständig Filme um ihre Werbeblöcke zurecht zu basteln.

Heute denke ich, o.k., letztendlich machen sie alles richtig, WEIL AUCH DEM ZUSCHAUER, DER DIESE FILME UM DIESE ZEITEN BEI EINEM SENDER EINSCHALTET, DIE SCHNITTE VÖLLIG "DINGS" SIND.
-----------> Von dem her vertrete ich mittlerweile die Meinung, dass hier einfach zusammen kommt, was zusammen gehört. Der Sender, dem die Art der Ausstrahlung seiner Filme nebensächlich erscheint ( Hauptsache die Werbeinnahmen stimmen ) und der Zuschauer, der einfach stupide auf die Mattscheibe glotzt, dem auch völlig egal ist, wenn hier und da ein paar Minuten fehlen. Ja, der sogar von Werbeunterbrechungen begeistert ist, weil er dann rasch eine Fluppe auf der Terrasse wegqualmen kann.
Nebenbei: RTL-Nitro hat am 07.06. "American Gangster" einfach abgebrochen, weil dann ein anderer Film im Programm angesetzt war. Es fehlten aber noch ca. 60 Minuten "American Gangster". Aber auch hier ist meine Meinung, wer "American Gangster" auf RTL Nitro anschaut, der macht irgendwie irgendwas verkehrt in seinem Leben.

Zum Film selbst.
Manche Filme möchten einfach "nur" ordentlich unterhalten. Und auch ich will manchmal einfach "nur" unterhalten werden. Und in diesen Momenten, ja, auch da kommt dann zusammen, was zusammen gehört. Ich war von "Birds of Prey" positiv überrascht, der Film hatte keinen Leerlauf , sehr unterhaltsame Action-Szenen, Margot Robbie geht eigentlich immer. Ich selbst habe diesen Film folglich sehr positiv in Erinnerung.
weiter