SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware Saints Row · Willkommen in Santo Ileso · ab 57,99 € bei gameware

Kommentare

15.11.2022 09:00 Uhr - Snuff Tapes: Folterhorror aus Chile uncut im Keep Case im November 2022 (Ticker)
15.11.2022 08:52 Uhr schrieb Freac

Wenn man seine Sammlung nur ernstzunehmenden Freunden zeigt, die nur ernstzunehmende Filme gucken, könnte das der Fall sein.
Andererseits wissen ernstzunehmende Menschen bestimmt nicht was Snuff sein soll.😜


Auf Grundlage vorausgehender Diskussion nehme an, dass dieser Kommentar widerum als sehr lustig aufgefasst werden wird. Der Punkt mit der (nicht schandhaften) Lücke im Wortschatz ist ein legitimer Einwand.

Damit möchte ich mich nun von dieser Meldung zurückziehen, da mir die Befürchtung aufgekommen ist, dass ich andernfalls keinen, Achtung, ernstzunehmenden Beitrag mehr leisten kann. Mein Social-Media-Verhalten, dass allerdings hauptsächlich auf dieser Seite stattfidet, werde ich derweil reflektieren und bedanke mich abschließend für die dahingehend hilfreichen Anmerkungen.
15.11.2022 08:44 Uhr - Snuff Tapes: Folterhorror aus Chile uncut im Keep Case im November 2022 (Ticker)
Danke für die Rückmeldung, da habe ich eingesehen, dass mein Kommentar nicht lustig war. Ernstgenommen werden wollte ich dafür jedenfalls nicht. Wie soll ich es denn nennen? Ich meine ja nur, dass man den Film sicherlich erklären muss und die eine Hälfte des Wendecovers schon provokant ist, in Kombination mit dem Titel halte ich das für eine sehr schlechte Präsentation. Ich möchte mich desweiteren dafür entschuldigen, Mitglieder dieses "sozialen Mediums" dispektierlich behandelt zu haben. Mir ist völlig gleichgültig, wer sich diesen Film kauft und wer nicht, aber meine Wahrnehmung entspricht offenkundig nicht derjenigen letztgenannter Nutzer*innen. An einer näheren Auseinandersetzung mit dem Film, auch nicht der Schleifhaus-Fassung, was auch immer ich darunter zu verstehen habe, bin ich mit der oben genannten Begründung auch nicht interessiert.
15.11.2022 00:28 Uhr - Snuff Tapes: Folterhorror aus Chile uncut im Keep Case im November 2022 (Ticker)
Ach ja, das war der Release mit dem geschmackvollen und total zeitgemäßen Coverartwork. Kann man sich als ernstzunehmender Mensch doch nicht ins Regal stellen... Höchstens in die Porno-Sammlung, die man als ernstzunehmender Mensch aber schließlich nicht hat.
13.11.2022 01:30 Uhr - Terrifier 2 (Titel)
23.10.2022 23:20 Uhr schrieb Karottenapfel
Bin gespannt ob der in DE im Kino läuft. Aber wenn, dann nur zensiert. Der war ultra brutal. Der kommt niemals durch die FSK.


Das ist schlecht gealtert. Die Verantwortlichen bei der FSK hingegen sehr gut, wie es aussieht. Verrückte Zeiten sind das.
12.11.2022 22:05 Uhr - Terrifier 2 uncut im Kino mit FSK-Altersfreigabe ab 18 Jahren im Dezember 2022 (News)
12.11.2022 21:29 Uhr schrieb Deraku
Na erstmal abwarten ob der Film wirklich im Kino unzensiert läuft

[...]

Klar könnte man jetzt sagen das ich übertreibe aber sein wir doch ehrlich es wäre nicht das erste mal das man einen Film versucht auszuschlachten


Satzzeichen können Leben retten! Komma klar...
31.10.2022 11:00 Uhr - American Guinea Pig: The Song of Solomon uncut in Amarays (News)
27.10.2022 18:47 Uhr schrieb meteor83
Ist der Gore Faktor wirklich so heftig, dass er 2 mal die Freigabe verweigert bekommen hat ? Falls jemand den Film schon gesehen hat?


Happy Halloween und entschuldige die späte Antwort @meteor83,

ich hab der Film als sehr blutig in Erinnerung, gleichzeitig möchte ich den Trash-Faktor nicht vernachlässigen. Die Effekte sind bombastisch, allerdings recht spärlich über den Film verteilt, da es Steven Biro hier mehr an der Thematik gelegen war als an der rohen Gewalt, weil er nach eigener Aussage schon nit Bessessenheit konfrontiert war. Trotzdem suppt es von Anfang bis Ende, aber nicht pausenlos und zu dem in einem Setting, das jeder glaubwürdigkeit entbehrt. Rein vom grafischen musste das Prüfgremium da aber einiges über sich ergehen lassen.

Ich empfehle zur näheren Einschätzung, eines der beiden Reviews auf dieser Seite zu lesen, da wird genauer auf Details eingegangen, als es mir hier gerade möglich ist.
26.10.2022 18:35 Uhr - American Guinea Pig: The Song of Solomon uncut in Amarays (News)
26.10.2022 11:12 Uhr schrieb Kaiser Soze
26.10.2022 00:29 Uhr schrieb Chímaira
26.10.2022 00:13 Uhr schrieb Metal Messiah
P.P.S.: Wieder nicht schnellster Kommentator, warum gebe ich mir auch so viel Mühe?

Gibt es etwas zu gewinnen, wenn man “Erster“ ist? Könnten ja mal SB-Medaillen für die Schnellsten vergeben. Kopf hoch, Bronze ist gar nicht mal so schlecht ;)


Heißer Tipp:
News werden um 0.03 Uhr hochgeladen
Die imaginäre Gold-Medaille muss man sich aber hart erkämpfen. Neben mindestens 100 "Erster!"-Kommentaren pro Jahr muss ein sinnvoller Part zur News folgen, etwa über den / zum Film. Weitere Kriterien folgen ;-)


Gerngeschehen.

26.10.2022 16:06 Uhr schrieb Blacula

Einzig die Tatsache, dass der Film es unbeschadet durch die FSK geschafft hat, wundert mich. Damit hätte ich nicht gerechnet.

[...]

Diese lächerliche 4-Disc-Edition grenzt aber schon an Verarschung. Blenden wir mal aus, dass es sich bei der 4k-Version um einen minderwertigen Upscale handeln wird, dann stellt sich noch immer die Frage, wer neben einer 4k-Variante überhaupt noch die Blu-ray, oder gar die DvD braucht. Das ist doch rein künstlicher Kommerz-Nonsens. Da hätte eine 4k-Version inkl. Soundtrack-CD, die hier vermutlich auch kaum jemand benötigen wird, dicke gereicht.
Besonders in Hinblick auf die 4k-Version von z.B. "Toolbox Murders", die ja auch ohne Schnickschnack daherkommt, wäre das doch eine tolle Möglichkeit gewesen.


Ich sehe das eher so, dass man beim Kauf der DVD eine 4K-UHD-BluRay als Bonus dazu bekommt. Über DVDs freue ich mich immer, die laufen im Zweifelsfall überall. Deswegen kommen ja so ziemlich alle Filme mit regulärer BluRay, sicher ist sicher. DVDs kann man sogar noch am Computer einlesen und sind nach wie vor Industriestandard. Darauf kann man gucken, 4K UHD ist die Spielerei für die, die's brauchen. Ansonsten lassen sich die DVD und BluRay ja wunderbar an Freunde verschenken, die man loswerden möchte. Und schön ist die Box auch, vereint Generationen von optischen Medien. Ach so, Soundtrack CDs sind ein gutes Kaufargument. Nicht unbedingt in diesem Fall, aber diese Lizenz ist ein fairer Ausgleich zum jetzt fehlenden Making-Off und ich wünsche mir, dass das bei mehr Filmen umgesetzt werden kann.

Wenn man bedenkt, was allein die 4K-Discs und Soundtracks von neuen Filmen kosten und dass Müller ohnehin alles Erdenkliche an Mediabooks ausschlachtet, ist diese Sammleredition doch wirklich nicht schlecht. Bleibt abzuwarten was mit den übrigen Filmen passiert und wohin die Reise mit den angekündigten Sequels gehen soll. Bis dahin gibt es hier wenigstens erstmals für Deutschland einen Einblick in die Reihe. Wenn's jetzt wirklich noch eine Neusynchro dazu gibt, erscheint mir die Veröffentlichung durchaus brauchbar.
26.10.2022 00:13 Uhr - American Guinea Pig: The Song of Solomon uncut in Amarays (News)
Waaas? "Guinea Pig" Marker drauf und dann mit FSK-Freigabe? Das macht den Film doch gleich viel uninteressanter.

"'Der Exorzist' auf Drogen" fasst die spärliche Handlung bereits ausreichend zusammen.

Aber gegenüber dem Astro-Mediabook und der bescheuerten Einzel-BluRay im Jewelcase (!) hat die neue Edition doch gleich die Soundtrack-CD voraus.

P.S.: Verdammt, gefährden die News auf dieser Seite meine finanzielle und diese Filme meine mentale Gesundheit.

P.P.S.: Wieder nicht schnellster Kommentator, warum gebe ich mir auch so viel Mühe?
21.10.2022 11:31 Uhr - Return to Silent Hill - Neuer Film angekündigt (Ticker)
21.10.2022 10:40 Uhr schrieb RDMM
Jetzt muss sich Capcom mit ihrer Trashmarke Resident Evil warm anziehen.


Als leidenschaftlicher Silent Hill-Liebhaber habe ich RE immer als Konkurenzprodukt(e) angesehen. Mit der Geburt des ersten Silent Hill Spiels hatte das Franchise aus dem Hause Capcom für mich also bereits seinen Reiz verloren. Nach den unzähligen Enttäuschungen insbesondere im Filmischen bietet Resident Evil für mich bis heute keinen Anhaltspunkt, der die Marke irgendwie auch nur ansatzweise aus dem Schatten von Silent Hill hätte erheben können.

21.10.2022 10:40 Uhr schrieb RDMM
Er ist bereits wieder mit an Bord. Auch bei den neuen Spielen.


Da das nun gesagt ist, ergibt sich mir nur einmal mehr die Frage, wie mit denn solche Ankündigungen entgangen sein können. Vielleicht liegt es daran, dass ich auf meinem Wissensstand festgehalten habe, dass Konami ihr Horror-Vozeigewerk völlig in der Versenkung von Arcade und Merchandising (und selbst da nur sperrlich) haben versinken lassen und Akira Yamaoka hatte sich vor Langem bekanntermaßen auch von der Firma verabschiedet. Von daher habe ich semi-konsequent alles seit P.T. als vergebliche Mühe seitens der wenigen wirklich ambitionierten Restentwickler abgetan.

Dass ausgerechnet jetzt also die Wiederbelebung der Reihe ansteht, ist gleichermaßen verwunderlich wie erfreulich, auch, wenn bei derart starken Vorlagen einer Neuinterpretation naturgemäß sehr skeptisch zu begegnen sein sollte!

Verzeiht meine Ausschweifungen, selten habe ich hier mangels allzu tiefer Zuwendung etwas Sinnvolles beizutragen, da lasse ich mir doch diesmal die Gelegenheit nicht nehmen.
21.10.2022 11:15 Uhr - Kalkofes Mattscheibe: Turbine Medien bringt Comedeserie uncut im November 2022 (News)
21.10.2022 10:03 Uhr schrieb tool
Wenn das Material aber nicht in HD, sondern (zu dieser Zeit) TV üblich vollständig in SD produziert wurde inklusive Aufnahnemedium, dann macht ein HD Upscale keinen Sinn.
SD on Bluray spart jedoch eine Menge Platz im Regal.


Das Argument verstehe ich aus der Sicht des Einzelhandels überaus gut, für Sammler dürfte das Qualitätsargument doch aber überwiegen? Wenn ich keinen Platz für DVDs habe, greife ich auf die On-Demand-Lösung zurück. Würde ich zumindest, wenn mir DVDs nicht so sehr am Herzen lägen.

Ich frag mich halt auch, wenn ich die BluRay nicht am Stück gucke und da jeweils zehn und mehr Stunden Material drauf sind, wie weit muss ich dann bitte vorspulen, um zurpck zur Stelle zu gelangen, an der ich stehen geblieben war? Und wenn es ein Kapitelmenü gibt, woran Turbine allerdings gedacht haben wird, müsste dieses ja auch äußerst Umfangreich ausfallen.
21.10.2022 09:54 Uhr - Return to Silent Hill - Neuer Film angekündigt (Ticker)
21.10.2022 08:13 Uhr schrieb deMitch

Allein wenn ich die Musik höre, bekomme ich schon wohlige Gänsehaut. 🤗


Vielleicht kommt diesmal auch ein Soundtrack raus... Die von den Spielen sind mittlerweile kaum mehr zu bekommen. Revelations erhielt letztendlich nur eine digitale (und eine ähnlich seltene, weil eingestellte physische) Ausgabe und Teil 1 (auch, wenn da hauptsächlich die Spielmusik drin verwendet wurde) gibt es offiziell gar nicht mehr zum Anhören. Besser ließe sich der Film doch überhaupt nicht vermarkten.
21.10.2022 07:06 Uhr - Kalkofes Mattscheibe: Turbine Medien bringt Comedeserie uncut im November 2022 (News)
Mit diesem "SD" on BluRay-Format kann ich gar nichts anfangen,

zwar habe ich keinen BluRay-Player, aber wenn, würde ich doch gerade wert auf die bessere Qualität legen, was hier nicht mehr gegeben ist. Wie gut, dass ich vor einer Weile für den selben Preis die DVD-Kollektion gebraucht gakauft habe, dann noch die Radio-Folgen auf CD, Kalkofes Welt des Sports und mehr brauche ich überhaupt nicht, um unterhalten zu werden!
21.10.2022 07:02 Uhr - Return to Silent Hill - Neuer Film angekündigt (Ticker)
Bitte, bitte holt Akira Yamaoka ins Boot, die Musik macht die Filme doch erst zu den würdigen Adaptionen, die sie sind.
20.10.2022 23:09 Uhr - Final Destination 6 (Titel)
Doch nicht so 'Final', aber immerhin haben sie das Franchise über ein Jahrzehnt lang ruhen lassen. Ansehen ist für mich Pflicht, wobei das ohne Streaming-Zugang ja schon zur Herausforderung werden dürfte. Die Vorfreude hält sich dann aber doch in argen Grenzen. Für ein noch größeres Franchise hält das Konzept doch nicht her. Die Reihe macht Spaß, mehr aber auch nicht. Wobei ich mich von Teil 4 nur dank dem Prequel überhaupt wieder erholen konnte.
20.10.2022 22:59 Uhr - Return to Silent Hill (Titel)
Für diese Premiere würde ich doch glatt eine USA-Reise auf mich nehmen.

Wenn der Titel hier steht, muss er ja zumindest offiziell bestätigt worden sein. Um eine Verfilmung des zweiten Spiels gibt es schon seit einer Weile Gerüchte. Die Meldung über eine Wiederbelebung der Reihe machte sehr kürzlich die Runde. Alles Weitere obliegt der Spektulation.

There was a hole here, it's gone now.
26.09.2022 12:34 Uhr - Offizielle Entscheidungen zu Indizierungen, Listenstreichungen, Nicht-Indizierungen & Beschlagnahmen (Special)
Das gehört durchaus mal zur Ansprache gebracht, nach welchen Kriterien "Freigaben" erteilt werden, insbesondere auch Hinsichtlich von Musik-DVDs, die indizierte Lieder zum Teil auf als jugendfrei ausgezeichneten Medien zugänglich machen (siehe Cannibal Corpse / JBG) oder zum Nichterscheinen mancher Veröffentlichungen führen (siehe hierzu Rammstein / Slayer), was dann wiederum den Bogen zur Spruchpraxis bei Videos spannt. In den USA wird alles an Bildmedien, was Musik enthält als "Exempt" herausgegeben, in England mach Anteil der Schimpfwörter eingestuft und hierzulande schlecht nachvollziehbar mit irgendwelchen FSK-Kennzeichnungen versehen. Ich für meinen Teil durchschaue das bis heute nicht.
26.09.2022 12:25 Uhr - Offizielle Entscheidungen zu Indizierungen, Listenstreichungen, Nicht-Indizierungen & Beschlagnahmen (Special)
Musikindizierungen verdienen eigentlich schon ein Special an sich, ich finde es hervorragend, dass hier darauf eingegangen wird. Zwar machen sie nicht den Fokus dieser Selte aus und sind heutzutage auch möglicherweise nicht in demselben Maß relevant wie für andere Medien; dennoch ist es immer wieder spannend und zum Teil auch recht skurril, sich auf dem Musikmarkt mal umzuschauen, was der deutschen Öffentlichkeit vorenthalten wird oder zumindest wurde.

Jegliche Beschlüsse im Zusammenhang zu rechts-nationalem und sonstigem menschenverachtenden Gedankengut, wie sie in der Musik leider häufig zu finden sind, entziehen sich selbstverständlich dieser Betrachtung und stehen auf dieser Seite sowie ihrer Community ohnehin nicht zur Debatte.
26.09.2022 12:14 Uhr - Offizielle Entscheidungen zu Indizierungen, Listenstreichungen, Nicht-Indizierungen & Beschlagnahmen (Special)
Diese Betrachtung finde ich nicht minder interessant als den Blick auf erfolgte Indizierungen und verweigerte Freigaben: Wie die vermeidlich zu niedrigen Freigaben zustande kommen, bzw. überraschende Freigaben für Filme und Spiele, bei denen man das niemals für möglich gehalten hätte.
25.09.2022 19:03 Uhr - Offizielle Behördendokumente ab sofort bei Schnittberichte.com (News)
Frei nach dem Motto: Besser spät als nie!

Fühlt sich aber fast an wie ein Relaunch der Seite Schnittberichte.

Auf jeden Fall wird mir nun wirklich nicht mehr langweilig im Internet...
21.09.2022 22:08 Uhr - GoldenEye 007 (Titel)
Zu dem Spiel kann ich leider nichts sagen, da ich ohne Heim-Konsole aufgewachsen bin, aber der Soundtrack ist bombastisch! Hab die orchestrale Neuauflage kürzlich in die Finger entdeckt und bekomme einfach nicht genug. Das Bond-Thema wird wirklich nie alt.
07.09.2022 13:19 Uhr - The Last House on the Left - Original und Remake von Turbine Medien (News)
07.09.2022 12:55 Uhr schrieb alex_wintermute

Fakt ist: Beide - BD und DVD - befinden sich laut Statistik auf einem absteigenden Ast. Die Zukunft gehört definitiv diversen Streamingportalen, schätze in nicht allzu langer Zeit werden Filme nicht mehr auf physischen Datenträgern im Handel erscheinen, sondern nur noch irgendwo im Internet abrufbar sein. Und an eine Art Comeback der BD/DVD wie das derzeit bei Vinyl in manchen Musikgenres der Fall ist, glaube ich ehrlich gesagt auch nicht. Aber die Zeiten werde ich hoffentlich nicht mehr miterleben.


Solange es Sammler:innen gibt, wird es auch physische Releases geben, das steht für mich außer Frage. Das Pendant zur Vinyl wäre vermutlich die Laserdisc, völlig unpraktisch, sieht aber gut aus. Na so weit wird es schon nicht kommen... Die Zeit der Streamingmonster hat ja längst begonnen und deren Weltherrschaft werde ich wohl noch erleben, aber so lange es geht der immer zuverlässigen DVD treu bleiben!
07.09.2022 11:48 Uhr - The Last House on the Left - Original und Remake von Turbine Medien (News)
Wieso setzt Turbine nur noch auf BluRay, nicht jede:r besitzt einen BluRay-Player. Seit es das Format gibt, wurden nicht in einem Jahr mehr BluRays als DVDs verkauft. Wie gut oder schlecht jetzt der Film auch immer sein mag, wenn bei den neuveröffentlichungen so viel Wert auf kosten- und speicherplatzintensives Full-HD gesetzt wird, sind solche Sonderedition für mich leider unerheblich.
27.08.2022 01:00 Uhr - Total Thrash (Titel)
Die folgenden Informationen entstammen aus erster Hand dem Filmgespräch bei einem der Screenings!

Den Produzenten zufolge gibt es eine "Rohfassung" mit über drei Stunden Laufzeit. Ob diese jemals in vollem Umfang zu sehen sein wird, ist offen. Einige Teile dieses Materials finden sich jedoch im Bonusmaterial.

Laut Angabe des Regisseurs war für den Film ursprünglich wegen der zum Teil makabren Plattencover, die gezeigt werden sowie der gewaltvollen Texte der verwendeten Lieder eine Freigabe ab 18 vorgesehen. Dagegen konnte sich der Vertrieb jedoch erfolgreich durchsetzen.
20.07.2022 14:26 Uhr - 8MM - Acht Millimeter erscheint im Juli 2022 uncut auf Blu-ray (News)
20.07.2022 13:36 Uhr schrieb FdM

Das Thema Repacks wurde schon angesprochen,insofern der Lizenzgeber eine Neuabtastung in Aussicht stellt,wird jenes auch bei Nameless neu abgetastet...8MM ist eine Neuabtastung,wie sich (im Fall XT) herausgestellt hat,dürfen nicht einfach so Master aus dem Ausland (ohne Genehmigung) verwendet werden.
Je nach Lizenzsplitting (Italien / US-Markt),liefert der Lizenzgeber das Material und macht gelegentlich Ansagen,was wo für welches Land verwendet werden darf.


Das ist eine wichtige Info. "Repack" war aufgrund der enthaltenen BluRay wohl auch nicht der korrekte Ausdruck! Ich wollte eher auf das verweisen, was

Loredanda Ferreol früher angemerkt hat, nämlich:

Nun erfolgt hier das Release mit dem, wie ich annehme, 2k Sony/Shout! Master. Es handelt sich also um einen normalen HD Transfer, der gegenüber der DVD natürlich etwas besser aussieht, aber in puncto Extras keinerlei Mehrwert besitzt - wenn man mal vom Booklet absieht. Und die Leute hier gehen steil, um sich noch eines der limitierten 35€+ MBs (wenn man "Glück" hat) zu sichern.


Die Sachen von Nameless sehen zum Teil schick aus, aber kommen ohne Bonus-Discs, neue Extra-Features oder auch Soundtrack-CDs aus, worum sich andere Labels bemühen. Wobei selbst der Look kein ausschlagebendes Kaufargument darstellt, wie Baron-B
festgestellt hat:

Einfach mal die Nachricht lesen auf die man antwortet, denn ich schrieb "alle interessanten Varianten der Mediabooks". Wenn man einem Mediabook einen tieferen Sinn geben möchte, dann ist dieser aus einem Konglomerat die Cover auswählen zu können, die ein Gestalter (noch) nüchtern anfertigte. Und genau diese Varianten sind allesamt ausverkauft oder eben bei eBay und Co. erhältlich. Das ganze Spektakel richtet sich an Sammler von Mediabooks. Und das wissen natürlich auch die "privaten Händler". Rudi's gemalte Resterampe stellt sich kein Sammler in die Vitrine.


Trotz der besseren Verfügbarkeit, überlegt man sich doch zwei- oder besser dreimal, auf Cover C auszuweichen... Selbst DAS Motiv wird aber früher oder später weggehen, hat mit dem Retro-Motiv auch geklappt. Die sind denke ich nur was, wenn man konsequent diese Reihe sich anschafft. Cover B ist eine akzeptable Alternative finde ich. Trotzdem geht nichts über das Originalmotiv, ob jetzt in schwarz oder blau ist da eigentlich egal, der Meinug sind offensichtlich auch die Sammlerinnen und Sammler dieser Dinger. Geht wohl also doch nicht nur um die BluRay, da ist das Artwork ja nicht zweckmäßig.
20.07.2022 09:48 Uhr - 8MM - Acht Millimeter erscheint im Juli 2022 uncut auf Blu-ray (News)
8MM auf BluRay, andersrum wäre doch noch spannender!

Was die Mediabooks angeht, bin ich da auch ein wenig perplex. Einen Mehrwert sehe ich da nicht, bei Nameless gibt es ja tatsächlich immer nur Repacks und so doll sind die Texte doch auch nicht. Muss wohl Bots geben für sowas? Den Markt scheint es ja zu geben. Das ist künstliche Verknappung in Perfektion. Allerdings bin ich auch ein Konsumopfer. Das Angebot kam mir da ganz gelegen, da ich den Film eh noch gesucht habe. Irgendwie habe ich es gestern Nachmittag (!) geschafft, mir das meiner Meinung nach einzig wahre Cover A über den Medienversand zu sichern. Da es jetzt nicht mehr auffindbar ist, hatte ich wohl kurzfristig Glück, war vielleicht eine Storno oder so. Allerdings sind die Ressourcen durchaus vorhanden, beim DTM sind bis auf Cover E alle noch gelistet. Wenn die nicht verfügbar wären, würden die die Position ja löschen. Normalerweise gehen mir Mediebooks ja am... vorbei, aber in dem Fall ist es vielleicht eine Wertanlage? Mal gucken, ob ich es jetzt überhaupt bekomme. Ehrlich gesagt würde ich mir die BluRay dann auch gern mal ANSEHEN und nicht verschweist im Regal stehen lassen. Da hätte ich mir die 35€ auch sparen können!
27.06.2022 00:32 Uhr - Final Destination - Nameless Media und Warner bringen die Reihe in Mediabooks (News)
Wieso werden in letzter Zeit so viele Releases angekündigt, die mich interessieren?

Dass es mal wieder keinen neuen Inhalt gibt, finde ich dabei äußerst schade! Nameless kriegt es scheinbar nicht hin, Doppeltrays zu verbauen, wie man an dem Big-Book dann sehen dürfte, weshalb es immer nur zweimal den schon bekannten Film auf schon bekannten Medien gibt. Dabei wären in dem Fall Soundtrack-Editionen so großartig gewesen, denn von den ersten drei Teilen sind die Scores bisher nicht vollständig veröffentlicht worden, wobei sich auf der Kinowelt-DVD des Originalfilms die isolierte Filmmusik unter dem Bonusmaterial befindet, wenn auch als Teil der Kommentare. Dieses Extra lässt das Mediabook wohl vermissen. Dabei handelt es sich um die seltenen Scores im Horror-Genre, für die sich eine Frau verantwortlich zeichnet.

Was die Mediabooks angeht, freue ich mich über die Sammlerstücke und bin gespannt auf den Inhalt der Booklets, wobei ich die Gestaltung des Schubers nicht besonders ansprechend finde. Warum für die Vorderseite ausgerechnet das Relief des 4. Teils gewählt wurde, erscheint mir fragwürdig, schließlich ist der Film weder der ikonischste noch ein Fan-Favorit, sondern objektiv das Schlusslicht der Kollektion, mit weitem Abstand. Umso sonderbarer ist doch, das das Buch als einziges nicht neu bebildert ist. Hätte doch wenigstens der amerikanische Aufführungstitel "The Final Destination" herhalten können (There is no part four). Davon abgesehen lohnt sich die Komplettbox allenfalls für Teil 1, der ja einzeln vorhersehbar ausverkauft ist, denn bis auf Teil 5, bei dem mich das alternative Artwork echt reizt, sind die anderen Cover ein ziemlicher Witz. Teil 2 geht noch als Verbesserung durch, aber der Film lässt mich auch eher kalt.

Zuletzt bleibt für mich dennoch eine Frage offen: Da in diversen einschlägigen Online-Shops nun neben beiden Komplettboxen auch ein Set aller 5 regulären Mediabooks auftaucht, blicke ich nicht mehr durch, ob die 500er Limitierung sich auf die einzel-MBs bezieht oder noch ZUSÄTZLICH 500 Stück jeweils herausgegeben werden, für diejenigen, die sich alle zusammen bestellen? Werde ich zwar für den Preis sein lassen, aber zugunsten des ersten Teils liegt die Überlegung nicht ganz fern, noch zusätzliche Exemplare rauszuhauen. Versteht ihr, was ich meine?

Bin zwar jetzt merklich zu spät, um noch eine Antwort zu erwarten, aber bei Final Destination konnte ich mich nicht zurückhalten.

07.03.2022 17:55 Uhr - Fucking Cruel Nightmare, A (Review)
@Dr. Kinski:

Auch hier erstmal entschuldige für die verdammt späte Rückmeldung, ich hab's echt nicht früher hinbekommen. Jetzt ist es so weit und ich freue mich, im Einzelnen antworten zu dürfen:

21.02.2022 13:36 Uhr schrieb Dr. Kinski
@Metal Messiah

[...]
Dabei handelt es sich aber noch immer um Trash-Splatter aus dem Indie Bereich. Vielleicht einen Blick wert, wenn du mit Ittenbach und co. auch was anfangen kannst. Eine ausgeklügelte Story und beeindruckendes Schauspiel brauchst du auf jeden Fall nicht erwarten. Für einen lustigen Abend mit ein paar Bier aber durchaus zu empfehlen :)
[...]



Splatter-Trash im Stile Ittenbach's ist voll mein Ding, somit der Beschreibung gemäß genau was ich suche. Dieses Werk hier wie auch immer hat dann selbst meine sehr niedrigen Ansprüche untertroffen. Worauf ich hinaus will: Vielen Dank für den Filmtipp, ist mir den Blick wert. Bräuchte allerdings 'ne DVD dazu.



[...]

Was du sonst so eingetragen hast, habe ich nicht gesehen. Meine Aussage war lediglich etwas scherzhaft auf a fucking cruel nightmare bezogen, da ich mit solchen Streifen generell viel anfangen kann und ich mich immer freue, da auch mal andere Meinungen zu lesen, so lange diese eben sachlich und so gut formuliert wie bei dir sind :)


Das sehe ich genau so. Ich freue mich, hiermit einen Beitrag geleistet zu haben und werde mich nun nicht weiter äußern. Über Geschmack kann man sich streiten, führt nur nirgendwo hin. Ich werde ebenso wenig verurteilen, wem dieser Film doch gefallen hat und wünsche den entsprechende Teilnehmer:innen viel Spaß daran, insbesondere dem Käufer oder der Käuferin meiner DVD, hoppla.
07.03.2022 17:46 Uhr - Fucking Cruel Nightmare, A (Review)
@tp_industries

Ich bedauere, erst jetzt zu einer Antwort zu gelangen, es liegen im wahrsten Sinne weltbewegende Tage hinter uns. Kann nur wiedergeben, dass die Zusammenarbei so Spaß macht. Für diese Seite schreibe ich Reviews dann doch gleich noch viel lieber.
07.03.2022 17:38 Uhr - Hostel 2 - Beschlagnahme aufgehoben (Update) (News)
06.03.2022 13:32 Uhr schrieb CrazySpaniokel79
@Cinemarkus

[...]
Leider sehe ich den besagten von mir ebenfalls kritisch hinterfragten Serbian als fast das gleiche.
Wenn ein Regisseur sich solche Drehbücher ausdenkt (Baby) und zum Pedo gezwungen wird am eigenen Kind und Necrop…am Ende…🤢🤮quasi noch die Krone aufsetzt ist man deutlich einen Schritt zu weit gegangen als „angeblicher“ Filmemacher und daher bleibt meine Meinung (sowie die meines Umkreises) bestehen!

[...]



Solange "A Serbian Film" nicht strafrechtlich relevant sein soll, könnte man tatsächlich so ziemlich alles unbehelligt durch die Prüfung winken... Aber nene, Liste A muss reichen, selber Schuld, wer darauf einen Blick wirft? Wie dieses Urteil zustande kommt, möchte ich mir kaum ausmalen. Kunst darf wohl fast alles. Und wenn "A Serbian Film" als Kunst durchgeht, dann wüsste ich abgesehen von Aufnahmen realer Verbrechen kaum noch, worauf man diesen Begriff nicht anwenden kann.

Bei so manchen Geschmacklosigkeiten begrüße ich es durchaus, ihnen unter rechtlichem Vorwand die Zumutbarkeit abzustreiten... Bin mir bei keinem Film wie jenem da aus Serbien so sicher, dass man da tatsächlich unwissende Menschen vor einer Sichtung schützen sollte.

DAGEGEN ist der hier behandelte Hostel 2 nahezu familienfreundlich!
07.03.2022 17:25 Uhr - Hostel 2 - Beschlagnahme aufgehoben (Update) (News)
Nun bietet sich mir auf diese Weise die Gelegenheit, meine Meinung zu diesem vieldiskutierten Werk kundzutun und dabei besonders auf den oben geschilderten Umstand Rücksicht zu nehmen.

Die Beschlagnahme per se hielt ich dabei seiner Zeit für akzeptabel, es geschah jedoch stets zu meiner Verwunderung, dass entgegen dessen es keine Indizierung des Vorgängers gegeben hatte. Soweit dieser Teil, wenn auch strittig, heftigere Szenen zu bieten hat, so können die wieder einst sensationellen Effekte meiner Ansicht nach nicht über die mangelhafte Inszenierung hinwegtäuschen. Trotz der zweifelsfrei erfüllten Prämisse der Reihe, Kontroverse zu erzeugen, erlebte ich die Herangehensweise dieses Sequals als Enttäuschung. Die gezeigte Verstümmelung wirkte stellenweise sehr exploitationhaft und ließen keinerlei nachhaltige Wirkung mehr zu, die beim ersten Teil wenigstens ansatzweise noch gegeben war.

Worauf ich jedoch eigentlich hinaus will, ist der Umstand, dass eine gewisse Einstellung wohl ausschlaggebend für die Beschlagnahme und Einziehung war, die jedoch nicht nur außerordentlich kurzweilig sondern vor allem nach einschlägiger Meinung weniger intensiv ausfällt als oft dargestellt. Dabei bemerkenswert ist, dass ein Schnitt ähnlicher Länge bzw. Kürze die Zensoren beim ersten Teil nicht für ausschlaggebend hielten, hier aber regelrecht das Gegenteil eingetreten ist. Meiner Meinung nach ist der erste Teil seit jeher indizierungswürdiger als dieser hier.

Dennoch glaube ich, dass er eben dort verweilen wird, wenn auch die FSK immer mal wieder für Überraschungen gut ist. Eine Freigabe wäre allerdings in sofern ironisch, als dass dann ausgerechnet dieser zweite, so konfliktreife Film dann den einzigen Eintrag der Trilogie markieren würde, der mit ebensolcher Wertung herausgegeben würde. Wobei die Nicht-Indizierung bei gleichzeitiger Jugendgefährdung der ungekürzten Fassung des Vorgängers diesen ja faktisch auf eine Stufe mit einem "keine Jugendfreigabe"-Siegel stellen würde.

Es bleibt abzuwarten, wie die Rechteverwertung sich nun ereignen wird, da die ungekürzte Neuauflage von Hostel 2 nach jetzigem Stand ja nicht innerhalb des Bundesgebiets Deutschland angeworben werden dürfte. Dennoch wird das wohl kaum ein Label darin hindern, sich die Einnahmen entgehen zu lassen.

Da sind wir auch schon beim letzten Punkt, den ich ansprechen möchte: Was diesem Film am meisten schadet, ist wohl dessen Publicity. Der Vermarktung als brutalstes Kino-Erlebnis aller Zeiten wird er keinesfalls gerecht, geschweige denn dem Medienecho, einschließlich der Beschlagnahme. Auch, wenn die Gore-Effekte dank ihrer Professionalität zugegeben Unbehagen auslösen konnten, gehe ich nicht davon aus, dass dieser Film unsere Sehgewohnheiten allzusehr strapaziert hat und haben wird. Schwache Gemüter sollten da einen Bogen drum machen, aber das liegt ja auf der Hand. Ich bereue nicht, ihn gesehen zu haben, ich bereue aber, dass ich erwartet habe, er würde mich umhauen. Gibt und gab auch damals schon Schlimmeres und vor allem Besseres. Den ersten Hostel von 2005 zum Beispiel.
21.02.2022 16:31 Uhr - Texas Chainsaw Massacre (Review)
Hier ist sie, meine bislang anspruchsvollste Filmrezension und dazu meine erste zu einem aktuell diskutierten Film. Leider konnte ich kleine Spoiler nicht ganz vermeiden, da ich selbst nicht unter Spoilern leide.

Jetzt sind mit 3,4,5,6,7 und 8 Punkten so ziemlich alle Meinungen unter den bislang sieben Bewertungen vertreten und ich füge mich da glatt dem Seitendurchschnitt an. Demnach bin ich mehr als gespannt, ob sich hierunter eine Diskussion anbahnt.

Ich habe noch nicht allzu viel Erfahrung mit dieser Seite, bin aber bislang auf nette Gesprächsatmosphäre gestoßen und würde mich freuen, wenn wir diese hier aufrecht erhalten könnten. Feedback ist jederzeit willkommen, in beide Richtungen, Hauptsache konstruktiv. Wenn ihr Fehler entdecken solltet, teilt sie mir gern mit, dann werde ich keine Kosten und Mühen scheuen, sie zu beheben. Filmempfehlungen kann ich aus zeitlichen Gründen ersteinmal nicht entgegennehmen.

Ich bedanke mich außerordentlich für euer Verständnis und freue mich auf gute Zusammenarbeit! Ich werde versuchen, bei Zeiten alle Kommentare zu beantworten.

Alles Gute und Durchhaltevermögen beim Lesen wünscht

Metal Messiah!
21.02.2022 12:50 Uhr - Fucking Cruel Nightmare, A (Review)
@Dr. Kinski

Seine andere Werke kenne ich nicht und dabei wird es wohl auch bleiben, dieses hier war schon schwer genug in die Finger zu kriegen, was mir ehrlich gesagt auch ein bisschen die Lust genommen hat, da noch tiefer einzusteigen.

Übrigens ist dieses Review definitiv nicht mein erstes, aber was Filme angeht, hatte ich bisher nicht wirklich die Fläche, sie irgendwo reinzustellen. Das meiste ging eher an interessierte Freund:innen, die den ganzen Mist nicht mit mir zusammen sichten wollten. Vor langer Zeit habe ich ein paar Sachen bei Metacritic eingestellt, darauf bin ich aber jetzt nicht mehr besonders stolz, zumal die sprachlich noch extrem ausbaufähig sind... Im Bereich Videospiele gibt es ausführliche Bewertungen in englischer Sprache von mir auf Steam, sonst habe ich Bücherrezenssionen auf den Verlagsseiten hinterlassen. Long Story short: Reviews gibt es von mir viele, nur noch nicht öffentlich. Jetzt, wo ich weiß, dass sie gut ankommen, werde ich die bestehenden aber gerne mal überarbeiten und sie dann hier hochladen... Ich neigte allerdings immer schon zur Ausführlichkeit :)

Was ich allerdings gern noch beisteuern möchte, ist die Frage, welche Filmauswahl gemeint ist? Die Fassung, die ich eingetragen habe, sollen also erhaben sein? Nun gut, da bin ich wieder überrascht, dass endlich mal jemand nicht kritisiert, wofür ich so mein Geld ausgebe. All das rezensieren werde ich nun freilig nicht, aber einigen Titeln werde ich mich zweifelsfrei annehmen. Als Nächstes kommt zum Beispiel der neue Texas Chainsaw Massacre, da setze ich mich jetzt dran. Wir sehen/schreiben uns dort vielleicht.
21.02.2022 12:40 Uhr - Fucking Cruel Nightmare, A (Review)
@tp_industries

Ich freue mich sehr über den supper netten Kommentar, da fühle ich mich doch gleich wohl. War mir überhaupt nicht sicher, ob dem Subjekt noch jemand beachtung schenken würde, geschweige denn, was ich dazu so vieles zu sagen habe.

Jetzt im Einzelnen:


Ein paar Infos zum visuellen Stil (Farbfilter, Schnittstil) KÖNNTE man noch einfügen, aber ansonsten gibst du dem Leser wie gesagt ein schönes Bild.


Hab's überlegt, noch einzubauen, aber mit Ton- und Effekten kenne ich mich besser aus, deshalb habe ich es mir gespart, woanders noch ins Detail zu gehen.


Ob der Streifen jetzt "keine Kunst" ist kann ich mangels Sichtung nicht beurteilen, aber es ist ja auch deine Sicht.
Vielleicht ist der Film wirklich nur das, was der Titel verspricht.


An der Stelle ist die Formulierung vielleicht etwas unsachlich geraten, ja. Der Kunstbegriff ist ja sowieso nur wage definiert. Aber solange dir deutlich geworden ist, dass es meine eigene Einschätzung ist, habe ich ja trotzdem alles richtig gemacht!


Kleiner Hinweis: "of" bedeutet "von" und "off" bedeutet "aus". Also "Making Of" ;)

Ansonsten eine wirklich gute erste Rezi und ich bin gespannt auf folgende Arbeiten von dir. Weiter so!!! :)


Wunderbar, damit tue ich mich immer schwer. Genau wie bei der Unterscheidung von "live" und "life", das schreibe ich so ziemlich ausnahmslos falsch. Kann ich mir nicht merken, obwohl ich echt gut in Englisch bin. Nun denn; um eine Korrektur hierbei werde ich mich natürlich kümmern. Also danke für den Hinweis ^^
21.02.2022 02:57 Uhr - Fucking Cruel Nightmare, A (Review)
Ich bedanke mich, dass ihr meine Rezension angeklickt habt und bedanke mich noch mehr, wenn ihr sie durchgelesen habt! Ich möcht euch darum bitten, mir Fehler mitzuteilen, wenn ihr welche findet, damit ich sie alsbald richtigstellen kann. Mein Dank gilt außerdem den Administrator:innen dieser Seite, dafür, dass sie mir erlauben, diese Bewertung so schnell freizuschalten. Über Feedback würde ich mich sehr freuen, ich habe viel Aufwand in diesen Text gesteckt. Weitere Reviews sind schon in Arbeit, ich bin gespannt und hoffe, ihr seid es auch!

Alles Gute und bleibt gesund,

wünscht euch Metal Messiah, der hofft, gut in euren Reihen anzukommen.
19.02.2022 14:18 Uhr - Dexter: New Blood wurde von der FSK geprüft, Folge 9 ist ab 18 freigegeben (Ticker)
17.02.2022 19:00 Uhr schrieb Brother Jauffre

Verstehe deinen Gedanken, bin aber der Meinung so etwas sollte man nur im Kino machen. So lässt sich mehr Geld durch den Kartenverkauf machen und solange die Kürzungen wie z. B. bei John Wick 2 oder Fast 8 in England sind. Ob solche Kürzungen ÜBERHAUPT sein müssen, dass beantworte ich ganz klar mit nein. Dennoch Kino ist "ok" Heimkino keineswegs. [...]


Rückblickend auf mein 16. Lebensjahr wäre ich ein potentieller Käufer gewesen!
Bei Supernatural hat es mich so sehr genervt, dass ich über einen Händler nie an die 3. Staffel gelangt bin, dass ich die Serie schlussendlich nicht fortgesetzt habe. Mittlerweile ist es kein Problem mehr für mich, mir die ungekürzte Fassung zuzulegen; dennoch habe ich die ersten zwei Staffeln jetzt quasi ungenutzt im Regal und den Rest der Serie niemals angerührt, weil man sie ja schon linear gucken muss. Außerdem werden auf Portalen wie eBay KA 18er-Artikel nicht verkauft, somit gibt es dort zahlreiche Angebote ohne die 3. Staffel, was natürlich nicht im Sinne des Handels ist... Sollte man die eine kritische Szene aus der Serie entfernen, könnten solche Leute wie ich sie ohne lange Wartezeit dazwischen anschauen!
19.02.2022 13:44 Uhr - Texas Chainsaw Massacre (Titel)
Hab mir den Film widerwillig eben angeschaut, immerhin war der Texas Chainsaw von 2003 schon der erste Streifen, den ich mir wissentlich auf Netflix gegeben habe, weil ich selber kein Konto besitze.

Eine physische Veröffentlichung würde ich begrüßen, ist bei Netflix-Produktionen allerdings ungewiss, zumindest hierzulande. Das R-Rating halte ich für angemessen. Ich sehe allerdings keinen Grund, dass der Film bei der FSK noch scheitern wird, bedenkt man, was in den letzten Jahren lief bzw. wieder freigegeben wurde. Eine KJ wird sich allerdings schwer umgehen lassen.

Viel mehr möchte ich an dieser Stelle erst einmal nicht vom Stapel lassen, Review ist in Arbeit, muss allerdings noch redaktionell freigegeben werden.
17.02.2022 18:10 Uhr - Dexter: New Blood wurde von der FSK geprüft, Folge 9 ist ab 18 freigegeben (Ticker)
In solchen Fällen würde ich eine Schnittfassung begrüßen, damit die Serie einem etwas breiteren Zielpublikum zugänglich wird. Ist bei Kinofilmen ja durchaus üblich und wäre für eine TV-Ausstrahlung auch gegebenenfalls von Belang. Klar, die Originalserie war schon "nicht jugendfrei", wenn aber echt nur die eine Folge zur höheren Freigabe führt, wäre eine "ab 16" - Veröffentlichung für den Publisher doch bestimmt nicht uninteressant. Und die Zuschauer:innen müssten auch nicht auf viel Material verzichten. Wen es stört, der soll sich die Serie dann uncut zulegen, ist doch kein Problem!
06.02.2022 01:04 Uhr - TV-Zensur-Hinweise für den 06.02.2022 (News)
Was sollen die auch Großartiges nachmittags senden, wenn sogar jugendfreie Filme mit Kürzungen abgestraft werden?
06.02.2022 01:01 Uhr - SchleFaZ - Frühjahrsstaffel 2022 mit Super Mario Bros. und Slave Girls (Ticker)
Dass sie Super Mario Bros. bekommen haben, lässt mein Herz vor Freude hüpfen. Umso besser, dass ich mir den Bums nicht OHNE Trinkspiel und gegebenenfalls noch kostenpflichtig zu gemüte geführt habe.
06.02.2022 00:59 Uhr - The Orville - Staffel 3 wird auf Juni 2022 verschoben (+ Sneak Peek) (Ticker)
Mir ist egal, WANN dieser Teil der Serie erscheint, solange Disney bitte, bitte nicht wieder den Fehler macht, auf eine DVD-Veröffentlichung zu verzichten!
25.01.2022 01:52 Uhr - Büro, Das (SB)
...Und schon wieder erscheint ein Schnittbericht zu einer Serie, mit deren Schauen ich am selben Tag begonnen hatte. Zum Glück glaube ich an Zufälle. Hierzu kann ich außerdem sagen, dass ich es bewundernswert finde, dass das Material der Erstausstrahlung gesichert werden konnte, wenn es nicht einmal auf der Heim-VÖ wiederverwendet wurde. What happens in the Internet, stays in the internet...
09.01.2022 21:56 Uhr - Lost (SB)
...Wie könnte mein erster Kommentar auf dieser Seite jemals denn passender eingesetzt werden als für die Bemerkung, dass ich gerade noch gestern mit eben dieser Folge in die Serie gestartet bin? Mehr habe ich gar nicht zu sagen und es doch auf mindestens zwei Zeilen gestreckt. Jedenfalls, danke für die diesen erfreulichen Zufall und herzliches Willkommen an mich selbst! Mehr solcher Kommentare folgen nun gewiss, ich werde mich um konstruktive Beteilugung bemühen.