SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 59,99 € bei gameware Wolfenstein Youngblood · Internationale Version mit Symbolik · ab 19,99 € bei gameware

eingeloggt als:
r2d2

Beiträge
66 Kommentare
0 Reviews

Amazon.de

  • Rollerball
5-Disc UHD/BD Ultimate Edition
51,99 €
4K UHD/BD Mediabook
35,99 €
BD/DVD Mediabook
29,99 €
DVD
10,99 €
  • Zombieland: Doppelt hält besser
4K UHD/BD
32,99 €
BD Steelbook
19,99 €
Blu-ray
16,99 €
DVD
14,99 €
prime video
16,99 €
Kommentare
21.07.2019 11:17 Uhr - Blade - Marvel bringt neuen Film (Ticker)
21.07.2019 10:50 Uhr schrieb kolwe-x
Mahershala Ali passt perfekt auf die Rolle. Schon beim ansehen von Alita: Battle Angel hatte ich gedacht, dass der Mann ne richtig gute Besetzung für Blade wäre.

Wenn der Film ein R-Rating anstrebt, kann er gern kommen. PG-13 halte ich bei der Thematik für absolut falsch.

ja.

in der heutigen zeit wird man wohl auch zerfallene vampire ( wie in blade 2 ) mit pg 13 hin bekommen oder?

um drogemissbrauch und alk ging es doch nie oder? bin mir nicht mehr sicher. höchstens der harte sprachgebrauch könnte weg fallen.
der user ist eh manchmal ein troll.
Ist für mich nach Teil 2, spätestens 3 auserzählt gewesen. Leider kommen jetzt alle Filme, die in den 80ern mal was waren oder frühen 90ern mit Fortsetzungen oder Remakes zurück. Neben zig Superhelden Filmen und Disney CGI Remakes.

Ich muss das zwar alles nicht zwingend im Kino schauen, aber unterstützt doch mal alle lieber neue Sachen.



15.11.2018 14:14 Uhr - Gotham - Trailer zur 5. und finalen Staffel (Ticker)
Die einzige neue Serie, die mich neben Banshee bis jetzt begeistert hatte, war Stranger Things. Ansonsten find ich die heutigen TV Serien auch alle stinklsngweilig und in die unnötige Länge gezogen. Dieser depressive Mist ging mir nur auf die Nerven. Gotham ist ds erträglicher, aber auf andere Art nervender.

Gotham hab ich in Staffel 3 nach paar Folgen mit Freunden auch abgebrochen und die Staffeln verkauft. Viel zu viel schlechte langweiiige Geschichten, Riddler und Pinguin eine Art Homo Beziehung für kurze Zeit, der Charakter Bruce Wayne einfach nur langweilig und Scheiße. Tote kommen eh wieder zurück...

Die Serie ist für uns totale Rotze nach der 2 Staffel geworden. Der einzig guten Staffel dieser stinklangweiligen Serie.


07.11.2018 09:34 Uhr schrieb Roderich
Teil 1 fand ich wunderbar, das ist einer der 2 einzigen guten Michael Bay-Filme (der andere ist Pain and Gain). Teil 2 fand ich hingegen unlustig ("bemüht" trifft es wohl am besten) und teilweise direkt menschenverachtend, zB die offenbar spassig gemeinte Sequenz, in der zig Wohnungen der Ärmsten der Armen mit einem Auto zerstört werden (vermutlich wurden dabei auch ein paar Kinder überfahren, aber ist ja egal... Hohoho).

Das war eine Homage an die Actionszene aus einem Police Story Teil mit Jackie Chan. Da gab es auch so eine ähnliche Szene. Da hat sich auch niemand damals drüber beschwert. Das mit den Leichen fand ich hingegen nicht in Ordnung, aber das erwähnt ihr Captain hinterher auch noch mal.

Ich mag beide Teile und hoffe die neuen Regisseure und Autoren schaffen einen spaßigen dritten Teil und das der Film wirklich kommt.

Wenn hier Leute schreiben "Braucht kein Mensch mehr", sollen die bitte für sich alleine sprechen. Solche Aussagen sind einfach nur dämlich.
12.10.2018 01:28 Uhr schrieb MartinRiggs
Hab das noch nie zuvor gemacht, aber was soll's?!

Star Trek
Alien
Zurück in die Zukunft
Lethal Weapon
Die Hard
Evil Dead
Nightmare on Elm Street

Das sind die Filmreihen, die ich wirklich liebe.

PS: Ich bin dann mal wieder in einer Untersuchung von Scotch.

Hey. Ich sprach von Horror^^ ;) :)

Natürlich haben Star Trek, Stirb Langsam ganz gute Filme bei den Weiterführungen dabei und Star Trek auch neue Ideen. Lethal Weapon ist mein absoluter Favorit, wo Fortsetzungen alle super sind.

Bei Zurück in die Zukunft hab ich noch nie die Liebe zu Teil 2&3 verstanden. Muss ich aber auch nicht.

Aliens mag ich zwar auch, ist mir aber trotzdem zu Achtionlastig und hat mir die Angst vor dem Wesen genommen. Hab als Kind natürlich im TV Alien als erstes gesehen. Dann Aliens und dann Alien 3 und 4. Schon als Kind mochte ich Alien 3 und 4 nicht. Heute noch weniger.

Evil Dead/Tanz der Teufel war mir nach Teil 1, obwohl der Regisseur diesen eigenen Film nicht mag ( Ich liebe ihn. Viele andere auch. ), immer alles zu doof. Bin froh, dass es die Tanz der Teufel Serie gibt. Die erste Staffel hat mir richtig Spaß gemacht. Anders als 2&Armee der Finsternis. Die nur als Kind.

Nightmare on Elmstreet war bei Teil 2 und ist gegen alle Logiken aus 1. Das hat mir noch nie gepasst. Teil 3 wird mir schon zu klamukig ( obwohl ich den wie 4 auch noch mag ) und ab 5 & 6 ( Der ist wenigstens unterhaltsamer als 5 in der Gruppe. Letztens die Reihe bis 6 gesehen mit Freunden ) gings nur noch abwärts und Freddy wurde endgültig zum totalen Clown und einer Lachnummer.

Erst 7 fand ich wieder richtig gut.
Predator
Alien
Terminator
Hellraiser
Nightmare on Elmstreet
Freitag der 13
TCM
Chucky
Exorzist
Omen

und auch Halloween. Überall hätte ein einziger Teil als Kult Horror Film gereicht. Jeder der ersten Teile war ( manchmal ) was neues innovatives und beim ersten Film noch Horror, dreckig, düster. Rau. Mit Ecken und Kanten.

Nur weil geldgierige Studios mehr wollten in den 70ern & 80ern kam nur noch eine völlig unnötige Weiterführung. Die den Schrecken genommen hat. Sonst wär keine dieser Figuren oder Erzählweisen ( Freitag der 13 ) zur lächerlichkeit, Coolness Faktor verkommen.

Bei Halloween war ich Rob Zombies Remake dankbar. Entmystifikation Mist aber Michael war hier endlich in Hlfte 2 mal eine Bedrohung, der man es abgekaufr hat.

Habe ich direkt vorbestellt. Hab nämlich nur die schlechte Best Entertaiment DVD. Die von der Bildqualität meiner Meinung nach wirklich grauenhaft ist.

Der Film ist und bleibt ein Klassiker und neben Mächte des Wahnsinns mein Lieblings Carpenter Film. Viele negative Amazon Rezensionen zu dem Film machen mich Regelrecht etwas ( innerlich ) wütend. Ich kann zwar andere Meinungen zu Filmen akzeptieren, wenn das vernünftig begründet ist, aber nicht so.

25.09.2018 07:18 Uhr schrieb Berny
R-Rated wäre wünschenswert! Nicht weil ich ein GOREBAUER bin (SPLADD0R!), aber wenn sich DC schon irgendwie von der bunten Disney/Marvel Welt abheben möchte, warum denn dann nicht, indem sie ihre Filme WIRKLICH düsterer gestalten, anstatt nur etwas Farbe herauszunehmen? Ja, Geld, ist schon klar. Trotzdem, man kann ja noch träumen :)

Wenn DC mal auf R-rated machen würde, könnten die auch endlich die Grant Morrison Graphic Novel "Arkham Asylum" auf die Leinwand bringen. Davon kann ich aber auch nur lange träumen.

Genau so wie von einer Verfilmung des 90er Jahre LOBO. Wäre doch lustig, wenn LOBO einfach mal so das ganze DCU fräggen würde. Hätte auch eine Art Selbstironie. Traue ich Warner und DC aber so nicht wirklich zu. Noch nicht!

Ach so, und dann war da noch die tolle Aussage von Homer hier. Zwar finde ich die Simpsons seit Staffel 12 für mich nicht mehr sehenswert, aber er hat es hier auf den Punkt getroffen :)

https://www.youtube.com/watch?v=hHs6iIjb9Dc
Der Trailer verrät schon wieder den halben Film. So habe ich aber wenigstens mein Geld gespart. Fängt gut an, aber danach wieder nur der übliche, übertriebene, unübersichtliche Stuss. Dachte, dass wäre anders, wenn Bay den mal nicht macht. Schade.
Altersfreigaben in Deutschland konnte ich ab den DVDS nicht mehr Ernst nehmen. Wo ich dann zig Filme aus anderen Ländern hatte, wo auf der Packung ab 15 stand und bei uns entweder ab 18 oder gleich indiziert. Da bin ich aufgewacht.

Mittlerweile sind wir nach zig Jahren aber endlich weiter und Filme wie Predator, Nightmare, Starship Troppers und anderes sind endlich wenigstens ab 16 Jahren oder neueres wie ein Deadpool 1&2 ab 16. Was weit aus sinnvoller ist. Meiner Meinung nach.

Meiner Meinung nach, muss auch ein Sicario 2 nicht ab 18 sein, und da finde ich es jetzt mal wieder albern. Es ist halt nur ein Film.

Vielleicht war ich aber auch mit 12 Jahren schon zu vernünftig und konnte einfach zu gut unterscheiden, was Film/Videospiel, sorry, Schwachsinn ist, und was man im echten Leben halt nicht macht oder seine Probleme so löst.

Die meisten Kinder in der Schule, die ich kennen gelernt habe, waren ebenfalls trotz aller bösen Filme und Spielen wie Unreal, Half-Life ( UK ) und Quake Teilen ganz vernünftige, denkende, friedliche Menschen.

Nur auf dem Fernseher passierte halt die Gewalt passiv beim Film gucken und etwas aktiv, wenn man ein PC/Konsolen Spiel zockte.

Da jeder wusste. Bei Filmen sind das Schauspieler und Stuntleute und Make Up Effekte. Blut Packs.

Bei Spielen sind es Sprites/Pixel und Programmzahlen, die man zerschießt oder sonst was macht.

Eltern sollten sich halt um ihre Erziehung der Kinder vernünftig kümmern, mit den Kindern über diese Sachen, Medien vernünftig reden, dabei sitzen, die Reaktionen/Verhaltenweisen des Kindes beobachten und wenn das alle tun würden, dann bräuchten wir nie wieder Zensur/ und ab 18 bei Filmen oder Spielen.

Das wäre dieser Gesellschaft, in der ich leben muss, aber alles viel zu einfach gewesen oder ist es immer noch.

Bevor ich als Kind Jurassic Park kannte, fand ich diese Filme als Dinonarr ganz große Klasse.

Ewig nicht mehr gesehen.

18.02.2018 01:46 Uhr - Extreme Dinosaurs - die ersten 13 Folgen auf DVD (Ticker)
Die habe ich als Kind gerne gesehen. Ob ich mir die aber als Erwachsener noch antun muss? Glaub eher nicht.
06.08.2017 00:35 Uhr - arte und das ZDF drehen gemeinsamen Zombiefilm (Ticker)

Dürfen hier eigentlich ständig hirnlose Idioten ihren Senf abgeben?
01.08.2017 01:49 Uhr schrieb Messmann
01.08.2017 00:25 Uhr schrieb Rated XXL
Will den Scheiß nicht! Ich will krasse Unrated-Scheiße! Mann!


Nur weil du ein Weichei bist, das derbe Gewaltdarstellung nicht verträgt, hast du nicht das Recht so sarkastisch über Gorebauern wie mich und oziboxer herzuziehen! Stattdessen solltest du mal überlegen, was du auf dieser Seite verloren hast, wenn du nur auf Kinderfilme stehst.

Ich hoffe, dass ist Satire. Sonst wäre das einfach nur peinlich!!!
Und wen interessiert jetzt, was du gucken willst und was nicht???

Fincher gehört zu meinen Favoriten. Bei der Serie bleib ich skeptisch.
Was soll euer Gerede über das Remake? Hier geht es um das Original, und das hier Kundenverarsche betrieben wird. Unmöglich so was.

Ich fand den Film okay, aber auch nichts bahnbrechendes, neues oder gar wirklich intelligentes. Der Keller sah mir auch ein bisschen zu sauber aus. Da war es selbst beim Hostel dreckiger. Die französischen beiden Schauspielerinnen waren aber echt klasse. Hab den auf franzözisch mit dt UT gesehen damals..

Auf Videobuster.de könnt ihr den Uncut auf DVD leihen!!!
26.03.2017 17:20 Uhr - Justice League - Neuer Trailer veröffentlicht (Ticker)
Logan war lettzens ein toller Kinobesuch. TDK auch und als Kind der erste und zweite X-Men. Solche Art Filme wie der hier allerdings. Nee. Ohne mich. Egal ob DC oder Marvel. Unterstütze ich weder an der Kino, noch an der HK Kasse. Die ignoriere ich nur noch. Gut, dass es Trailer gibt, die einem heuzutage den gesamten Schwachsinn erzählen und zeigen. Da kann ich mein Geld für andere, gute Filme sparen.
14.10.2016 09:42 Uhr - Tanz der Teufel ist vom Index (News)
ich hasse überhebliche menschen wie sonst was. freu mich, wenn solche mal nicht nur ein bisschen aufs maul bekommen. drecksmenschen....
09.10.2016 15:29 Uhr - Power Rangers - Teaser Trailer #1 (Ticker)
Um so besser das es mehr wie ein X beliebiger Marvel oder DC Film aussieht. Den Rest können sich höchstens noch Nostalgiker wie meine Wenigkeit ( Hehe ) und Fans der Serie antun. Der Rest würde kotzen, wenn es wie die Orginal Serie wäre und Geld würde es auch nicht einspielen. Ist schon besser so, Power Rangers zu rebooten. Die haben übrigens seit Dino Thunder schon so Superkräfte. Ich finde allerdings, man kann alle Power Rangers Serien nach den ersten Morhphin Power Rangers Staffeln vergessen. Das wurde immer mehr Schrott. Nach Turbo bin ich ausgestiegen als Kind. Hab dann nur noch die (coolen rockigen) Intros geschaut und dann ausgemacht. Den ersten Power Rangers Film mochte ich auch ganz gerne.

Mir gefällt dieser neue, ernste, düstere Superhelden Ansatz hier aber erstaunlich gut. Könnte wirklich ein neues Zeitalter für die heute Generation an Kids und Jugendlichen werden, was Power Rangers angeht und ich bin froh mich da vor meinem Neffen nicht fremd schämen zu müssen, wenn wir dann ins Kino gehen.

Aber ich bin eh Fan von solchen ernsteren, düsteren Reboot Ansätzen von Kult Sachen, die ich heute viel zu trashig finde und der Großteil kotzen würde. Mir gefiel auch so ein Riesenschrott wie der neue TKKG Kinderfilm besser als die alte Serie auf ZDF.

Von mir aus könnten die das auch mit den 5 Freunden machen oder wo wir bei Power Rangers sind, mit der erwachseneren Trash Serie, die ich viel lieber damals als Kind auf Kabel 1 gesehen habe. Die mit den tollen Umwelt Tipps am Ende, die aber ähnlich wie Power Rangers war. VR Troopers....mit dem intelligenten Intro...VR...VR...VR, VR,VR Troopers!!!!!!!!!!!!!!! Die waren aber trotz Trash schon damals düsterer als die Power Rangers.

Moment...Ah...Hier.

Season 1
https://www.youtube.com/watch?v=I5wvWuGBLMA

Season 2
https://www.youtube.com/watch?v=wYRb2cwWpL8

Hoffentlich wird der genau so gut wie 1. Positive Überraschung gewesen.
Guckt halt die CGI Filme Degeneration und Dammnation, wenn ihr Resi Filme wollt. Hab beide auf Blu-Ray.

Ich mag bis auf 2 und 5 aber auch die realen Resi Filme. Besonders 1 und 3.


Ein Film wird eh nie wie das Videospiel sein. Selbst den ach so gelobten Silent Hill hat Gans oder die Drehbuchautoren in Hälfte 2 völlig verkackt. Pyri war nie hirnloser Schlächter und Haut Abzieher, es ging nie um Hexen, die Szene mit Lisa war ein Witz, die Erklärung für dumme Zuschauer von Alessa, die alles erklärt, unnötig, der Janiator kam erst in Silent Hill 4-The Room vor, der Film wirft alle Musikstücke aus 4 Teilen durcheinander, die Nurses extrem dumm und ich könnte ewig weiter machen.
12.08.2016 20:40 Uhr - Rogue One: A Star Wars Story - 2. Trailer (Ticker)
Oje...also zum Kommentar über mir. Nicht dem Trailer.
11.08.2016 15:55 Uhr - Suicide Squad startet mit FSK 16-Freigabe (News)
11.08.2016 09:19 Uhr schrieb LiveFastDiarrhea
10.08.2016 22:46 Uhr schrieb Moby Dick
Wie viele Superheldenverfilmungen kommen eigentlich im Schnitt jährlich?


Gefühlte 150... Einfach nur noch nervig. Und die Marketing-Maschinerie will uns jedes mal erzählen, dass "diese Adapation NOCH besser ist als die letzte".

In 20 Jahren werden Filmwissenschaftler zurückblicken und sagen: "2010-2020 - da war doch die peinliche Dekade, in der fast nur Comic-Verfilmungen die Kinolandschaft bestimmt haben."

Ich hoffe, dass "Suicide Squad" ordentlich floppt, damit Hollywood mal langsam seinen Kurs ändert. Aber vermutlich sind Deadpool 2-5 und Avengers 3-9 schon in der Pre-Production.

Dein Kommnetar ist nerviger als die Superhelden Verfilmungen. Dann guck sie dir halt nicht an. Gibt genügend anderes, was ins Kino kommt und auf das man ausweichen kann. Genau das Gleiche würde ich auch zu Star Wars schreiben, wenn die jetzt wirklich damit anfangen, nur noch Filme am Fließband zu produzieren. Würde ich als Fan auch schreiben. Gucks dir halt nicht ( mehr ) an, wenn dich Star Wars anfängt zu nerven und alles, was die da an Serien, Filmen produzieren werden. Gibt genügend Alternativen an Kinofilmen oder Filmen im Heimkino.

Ich persönlich gucke mir ab und an auch gerne mal so einen Superhelden Käse an. Mich ärgert als Fan der Marvel und DC Comics nur, dass noch nicht eine vernünftige Umsetzung bei den Filmen gekommen ist. Bei Marvel wird alles weich gespült, was in den Marvel Comics noch hart ist. Beispiel Civil War. Im Comic sterben da Leute und Helden. In dem Film hat sich Marvel wegen dem Disney Konzern, Studio Bossen wieder gar nichts getraut. Wäre auch was neues gewesen, wenn Marvel beim Zuschauer, wenn es um das MCU geht, mal anecken hätte können mit Dingen ala, Spider-Man lässt vor gesamter Bevölkerung die Maske fallen und schlägt sich auf die Seite von Tony. Helden sterben. Menschen sterben wegen der ständigen Superhelden Keilereien. Leute mal nicht mit positivem Gefühl aus einem Marvel Film gegangen wären sondern geknickt, weil einer der Helden Tod ist. Ja, dass wäre was gewesen. Das Helden wie Punisher, Deadpool, die X-Men usw. im Grunde im Comic auftauchen, lass ich mal dahin gestellt. Denn es geht wegen der Studio Rechten Schwachsinn ja einfach nicht.

Gerade hier ist das DCU anders. Die ecken bei den Zuschauern an. Die hatten sich was gewagt. Leider haben sie ganzen Batman V Superman Kritiker Heulsusen, Normalo Heulsusen dafür gesorgt, dass DCU jetzt den Weg von Marvel einschlagen wird. Wie man schon an den Trailern zu Wonder Woman, JLA sieht und eben auch Suicide Squad. Bei denen können wir uns bedanken, dass sich die jetzt auch nichts mehr trauen. Herzlichsten Dank an diese Ar....Entschuldigung, netten Menschen, die keine Experimente mehr im Superhelden Bereich zu lassen.

Das Einzige, was ich bei dem DCU, gerade Zack Snyder kritisiere als Comic Fan ist die völlig falsche Interpretation, Darstellung von Superman. Diese gesamte Theatralik passt zu Batman aber nicht zu Superman. Aber wenn ich von den Comics absehe, war auch das schön gewagt.

Naja. Damit es vorbei. Jetzt ist es das DCU leider genau der selbe Einheitsbrei wie das MCU. Herrlich...NICHT.





Diese scheiß Superhelden Filme. Sorry, wenn ich gerade angepisst bin, und vom Thema abweiche aber das liegt am letzen Freitag. Voller Freude ins Kino gefahren um Triple 9 zu sehen. Vielleicht sind die Kritiken zum Film nicht die Besten aber wenn ich auf Kritiken sogenannter toller Filmkritiker hören würde oder seltsame youtube Menschen, dann wäre mir schon vieles durch die Lappen gegangen, was mir persönlich sehr gefällt.

Wir hatten uns auf alle Fälle endlich mal wieder auf einen Film abseits Superhelden Edel Trash gefreut, und abseits Action Edel Trash ( Mad Max Fury Road ). Einfach mal wieder einen schönen harten Thriller mit Top Besetzung und allem. Einen normalen Film eben. Filme, die ins Kino gehören und die mal kein (Edel) Trash sind.

Uns wurde am Kino an der Kasse (Cinestar) gesagt, es tut uns Leid. Der Film läuft nicht mehr. Der wurde abgesetzt, weil er zu schlecht gelaufen ist. Den Film niemand sehen wollte. Superhelden Filme wie Civil War oder Batman V Superman laufen besser und sind die eindeutig sicheren Einnamequellen. Sie laufen nicht umsonst noch!

Bei meinem Stammkino ( Keine Kinokette ) lief der Film leider gar nicht erst an. Genau das ähnlich Dilema hatten wir damals schon mit dem Film Sicario. Wo ich auch erst später auf Blu-Ray mich einerseits über das tolle Filmerlebnis im Heimkino gefreut habe, anderreseits wütend war, den nicht im Kino gesehen zu haben.

Jetzt waren alle so angepisst über die Aussage mit den Superhelden Filmen, dass uns, als uns angeboten wurde, doch einen der anderen beiden Filme oder CGI Dschungelbuch ( Ähn lol. Bestimmt nicht. ) zu schauen. Nein Danke. Viele haben gesagt, sie unterstützen diese Superheldenscheiße garantiert nicht mehr mit dem Kauf einer Kinokarte. Bringt sicherlich nichts, wenn nur ein paar Leute das so sehen aber irgendwo muss es einen Anfang geben.

Mal ehrlich. Civial War lief da nur um Zeit in 3D und hätte uns 15€ gekostet. Scheiß 3D. Alles verdunkelt, unschärfer, falscher Kontrast. Warum soll man dafür Geld ausgeben? Warum auch überhaupt für so einen Kindergarten, wo sich irgendwelche Kostumierten Suabermänner unblutig auf die Nase hauen und sowieso keiner stirbt und am Ende alles Friede Freude Eierkuchen ist. Jedenfalls im Marvels Film MCU. Ganz anders als bei den Netflix Serien, die das einzig Vernünftige sind, was man sich als alter Fan von Marvel Comics noch antun kann.

Selbst die FOX X-Men Filme hängen mir zum Hals raus. Bei X-Men 1 war ich als Kind sogar im Kino und fand den saugeil. X-Men 2 sogar noch geiler, und dann kam X-Men 3 und ich hab diesen Film gehasst. Danach kam nur noch Kinderkacke. Zwar nicht so schlimm wie die Avengers Filme aber ansonsten auch nur auf Sicherheit, Verträge für x weitere Filme ausgerichtet und mit einem Hang aufgesetzter, meiner Meinung nach, Pseudo Intelligenz. Obwohl nicht viel hinter diesen Filmen steckt als das übliche bunte Sauberman Superhelden Gekloppe.

Batman V Superman war mit 12,50€ nicht ganz so teuer aber den wollte sowieso niemand sehen, weil wir alle Frank Synder nicht abkönnen. Bis auf Watchmen und 300 hat der echt nur Scheiße gemacht in meinen Augen und Man of Steel war, irgendwann so in der zweiten Hälfte, als die Aliens mit Dubstep Waffen ankamen ( Hihi ), und diese Gekloppe kein Ende nehmen wollte, hab ich mich gefragt wie lange dieser Film wohl noch gehen muss oder ob ich mal vorspulen sollte wegen einer möglichen Handlung. Könnte ja sein. Immerhin war die erste Hälfte bis auf den lächerlichen hier sogar unnötigen Tod von Clarks Adoptiv Vater sehr gut von der Handlung. Habs mir weiter angesehen und mich gelangweilt und es kam einfach nichts vernünftiges mehr.

Superman mag bei vielen bei den alten Filmen Trash sein aber es entsprach viel mehr Superman. Batman hingegen wurde noch nicht einmal vernünftig auf der Leinwand umgesetzt. Weder von Burton, wo Batman wie ein totaler Irrer wirkt, von Schumacher natürlich gar nicht, und von Nolan auch nicht wirklich. Synder hat Batman gleich zu einem Psychopathen gemacht.

Vielleicht sollte man sich einfach mal besser an den Arkham City Videospielen orientieren. Dann hätte man eine perfekte Ausgangslange für einen neuen Batman Film. Ich hoffe Affleck weiß das, und das er nicht wieder Joker bei dem Solo Batman Film als Gegner bringt sondern mal jemanden wie den Riddler. Dieses Mal richtig.









02.05.2016 14:29 Uhr - Hidden in the Woods (SB)
Gab doch Innovationen mit It Follows und Badadook im Horrorbereich erst letztens. Waren nur keine brutalen Gewaltfilme.

01.05.2016 15:18 Uhr - Punisher - Serie offiziell bestätigt (News)
Manche sollten einfach mal die Klappe halten, wenn sie die Netflix Serien nicht einmal gesehen haben, und dann wegen zu wenig Gewalt herum heulen oder Kindertauglich. Das ist weder Jessica Jones noch Dardevil gewesen und jetzt bei Staffel 2 von Daredevil mit dem Punisher erst Recht nicht mehr. Ich hab erst 4 Folgen gesehen, und sie haben so wohl die Gewaltschraube noch höher gedreht ( Sogar noch mehr ), als auch die Kraftausdrücke. Das ist keine Kinderunterhaltung wie die Marvel ( Produktion ) Kinofilme am Fließband und anhand von Bildchen oder Aussschnitten auf die Darstellung des Hauptdarstellers einzuschlagen oder nur einer Folge halte ich auch für übertrieben unsinnig. Meiner Meinung nach ist es mit einer der besten Punisher Darstellungen bis dato.

Keult euch von mir aus einen auf eure 3 Punisher Filme. Ich freu mich da eher ebenfalls auf die Netflix Serie. Ansonsten macht euch einen Account bei Netflix, nutzt den Probemonat, kündigt direkt, guckt euch beide Staffeln Daredevil kostenlos an, und behauptet dann das alles noch einmal, was zu wenig Gewalt angeht, zu wenig Härte, Kindertauglich, Witzfigur als Punisher und sonstigen Stuss.



Passt euch eigentlich irgndwann einmal irgendwas? Erst heulen alle ständig herum wegen PG13. Jetzt wird euch der Wunsch erfüllt, dass alles R-Rated wieder zurück kommt, und ihr heult wieder herum ^^ ;) ;)

Aber ich hab auf so eine Art SPAWN Film auch keine Lust und hoffe, dass das auch nur Getrolle ist. Argumente wie, die Zeiten sind vorbei, find ich schwach. Ich hab die Comics damals nicht gelesen, lese sie gerade mit 30 Jahren beide, also SPAWN und Lobo. Macht mir sehr viel Spaß. Für mich können solche Comics nicht veralten. Das ist das Schöne an tollen Autoren, und Zeichnungen. Eben anders als bei dem Medium Film, wo gerade solche Superhelden/Antihelden Geschichten in der Machart bei Effeken irgendwann veraltet wirken können.

Ausgnenommen hier von die Cartoons zu den Comics. Beispielsweise die recht düstere SPAWN Zeichentrickserie von HBO. Die ich auch habe, un sehr feier.

Nicht ganz so düster, erwachsen, nix brutal aber bei Superman Animated tauchte auch einmal Lobo auf. Mir hat die Folge trotzdem Spaß gemacht.

Genau so wie auch der eher kindgerechte DC Animated Film zu der Suicide Squad. Ist ja nicht so brutal wie Batman Red Hood, Batman - Return of the Joker oder Dark Knight Returns. Trotzdem hab ich sehr viel Spaß mit dem Film gehabt.








DC war bei den Comics/Figuren zwar vor Marvel aber das macht es nicht besser für mich. Bis auf Batman / Superman jeweils für sich alleine, kann ich mit DC Helden so gar nichts anfangen. Da waren immer eher die Bösen wie Joker, Two Face, Riddler, Brainiac, Bizarro, Doomsday ( Hier komplett versaut! Sieht aus wie Marvels Abomination ) interessanter. Green Lantern, Wonder Woman, Flash, usw. find ich alle kacke. Und dieser neue Lex Luthor geht gar nicht. Am besten war immer noch der aus Smallville. Danach ging der Serie dann auch der Saft aus.

Hab auch nie kapiert wieso Batman und Supi in verschiedenen Gechichten aufeinander los gehen, wenn sie doch beide wissen, dass sie eigentlich das Gleiche wollen, und beide sich durch Berichte ihrer eigenen Städte, Gotham und Metropoilis Ereignissen kennen. Das Batman ja wissen müsste wie stark Superman ist, und Superman wissen müsste wie schlau Batman ist, und sich deshalb den Anzug gebaut hat. Oder es ist wie bei TDKR und die beiden haben es eh geplant. Der Comic von Miller, die Zeichentrick Verfilmung ( DVD/Blu-Ray) ist aber 100 mal politischer/erwachsener als der Stuss hier von den letzten Trailern.

Nee. Ich bleib dabei. Bis auf die Bösen, damit ist die Suicide Squad gemeint, ist DC einfach viel, viel öder als Marvel. Hoffentlich nimmt Deadpool in Teil 2 das DC Universum mal mit auseinander oder wenigstens die Helden.

Ich fand im Gegensatz zu Jack Bauer und einem anderen Kommentaor den Film Deadpool als Fan der Vorlage grandios, und die beste Comic Verfilmung nach Blade, Blade 2, The Crow, Sin City, Dredd, Wacthemen, Kick-Ass, Kingsmen und Punisher Warzone. Einzige was mir gefehlt hat, war seine Schizophrenie aber ansonsten hatte ich alles, was ich wollte.

Einen Film, der dem langweiligen Superhelden Genre ( Wie dem hier ) ins Gesicht gekackt hat, und da das Kino brechend voll war ( Zumindest bei uns ), ist es der Beweis, dass auch solche Filme wieder funktionieren.









15.12.2015 18:19 Uhr schrieb MajorKira
Hm.... auch bei diesem Turtles Film werde ich leider enttäuscht sein :/

Teenage Mutant Hero Turtles, so wie man die Trickserie mit Shredder und Krang kennt... sowas müsste verfilmt werden.

guck dir diese peinlichkeit heute noch mal als erwachsener an und du brichst nach ein paar folgen absoluter unerträglichkeit ab. wenn schon zeichentrick, dann die echten turtles. zwar ist das design nicht jedermans geschmack aber die ersten 2 staffeln waren suuper. danach wurde es vollschrott.
https://www.youtube.com/watch?v=BvHq7lqkc30
01.12.2015 14:26 Uhr - Neues Bildmaterial zum Martyrs-Remake (Ticker)
Das Original war schon stinklangweilig. Remake brauch ich erst Recht nicht aber allen anderen viel Spaß.
Du glaubst doch nicht, dass die da Boxen nach liefern werden? Das dachte ih bei dem Studiocanal Steelbook damals auch. Plöätzlich bekam man das nirgendwo mehr oder nur noch zu unfairen Preisen. Jenseits von gut und böse.

Würde ich zu allen Filmen schreiben. Nur nicht zu Hellraiser 1-3. Das war bis auf die völlig überteuerten ebay Verkäufer bei DVDS und Blu-rays in den Uncut Sachen immer Ruckzuck weg. Bei der Scarlet Box war ich auch traurig, weil ich zu spät dran gewesen bin aber hier hab ich direkt bestellt. Ich denke, auch diese Box hier wird weg gehen wie warme Semmel.

Boah nee. Michael Bay hat nach Bad Boys und The Rock wirklich nur Mist gemacht. Wenn ich diese typische, immer wiederholte Michael Bay Optik seit seinem Transformers 1 schon wieder sehe, diese unnötigen Slow Motion Szenen, und diese hektischen, völlig unübersichtlichen Schnitte bei den Actionszenen und diesen widerlichsten amerikanischen Pathos der Dialoge, der bei jedem Menschen, der noch denkt, nicht nur einfach konsumiert, alles frisst, was man ihm als Unterhaltung vorsetzt, könnte ich mich schon wieder aufregen. Das Schlimmste ist, dass Michael Bay der einzige Mensch ist, der es als Produzent und Regisseur schafft, mir mit viel zu deutlicher Schlweichwerbung für Autohersteller auf den Senkel zu gehen. Gleich schlimm ist nur noch die Audi Werbung bei Avengers 1&2 oder die Merecedes Werbung bei Jurassic World. Bei Bond ist diese Schleichwerbung klar. Da erwartet man es aber Michael Bay macht wirklich seit Transformers 1 in jedem seiner Filme so eine penetrante Werbung für Produkte, dass es nur noch nervt.

Auch kann man nach The Rock sowie der vielleicht noch gelungenen ersten Hälfte von The Island, jeden Michael Bay Film gleich beschreiben. Filme viele Actionszenen und Stunszenen aneinander, haue die ganzen Hollywood Blockbuster/Bay Werbefilter beim Bild rein und dann hast du einen typischen Michael Bay Film.

Das dafür immer noch Leute ins Kino rennen wundert mich...


Erwachsene, die Hunger Games, Panem als Kiddie Kram abtun finde ich exrem peinlich. Ich für meinen Teil mag nur diese widerlicheren weich gespültern angewendeten Filter der Filme + CGI Effekte nicht. Sieht Scheiße aus. Aber das bemängele ich nicht nur bei den Tributen. Jennifer Lawrence mag ich auch nicht als Person. Finde Feminismus nämlich die größte Kacke neben Politcal Correctniss.

Aber die Handlung der gesamtem Panem Reihe hat mehr Chraktertiefen und gesellschaftskritische Dinge zu bieten als Battle Royale. Was mit einer meiner Lieblingsfilme ist. Battle Royale 2 fand ich zum kotzem mies.

Ein Actionfilm geht auch ohne billige CGI Effekte und ohne, dass man komplette Städte ( halb ) vernichten muss. Ich fand das mit diesem Städte platt machen schon nach Roland Emerichs Independence Film alles öde. Mir sind lieber bei Actionfilmen solche Fime, wenn es um neue Filme geht wie The Raid 1&2, DREDD, John Wick oder Mad Max Fury Road. Letzter hat auch mehr Effekte aus dem PC als man annehmen würde aber sie haben gut getrickst.



07.11.2015 11:07 Uhr - Offizieller Trailer #2 für The Hateful 8 (Ticker)
Glaub ich nicht.

Zum Thema.

Ich mag alle Tarantino Filme. Egal ob er nur das Drehbuch schrieb oder seine eigenen. Das es aber schon wieder ein Western ist, dass zweite Western Setting nach Django finde ich auch enttäuschend und einfallos von ihm. Wenn er danach bitte endlich mal das machen würde, was er bei Death Proof ein wenig angefangen hat ( Mini kurz ), mal einen Horrorfilm machen würde und sich da vor Regissueren vorbeugen würde, und alles, wäre ich weit aus lieber wieder dabei. Oder ein SCI-FI Film. Halt etwas, was er noch nicht zitiert hat. Aber vielleicht hab ich ja Glück, und das kommt hier nach.
Wer isst denn Milchreis, wenn er betrunken ist?

Ich mag das Evil Dead Remake sehr gerne.
21.10.2015 10:29 Uhr schrieb Doktor Trask
20.10.2015 17:17 Uhr schrieb JamesBondJunior
Ein Glück, dass ich auf diesen entgleisenden Zug nicht aufspringen muss. Star Wars hatte und wird mir nie etwas bedeuten. Dass es sogar in einigen Ländern eine Religion ist, ist einfach nur Peinlich und lächerlich.
Ich gehöre zu denen, die den Erzfeind Star Trek lieber mag. Die Filme machen wenigstens Spaß.
Ich bin dann wohl der Antichrist, ich mag beides und wünsche mir einen schönen Cross-Over beider Filme.

Also so^^
https://www.youtube.com/watch?v=ZLo80ugXahk
21.09.2015 16:44 Uhr - RoboCop (2014) erscheint als Mediabook (Ticker)
Ein Mediabook? Schon wieder? Fällt denen nichts mehr ein???
06.08.2015 17:16 Uhr - Deadpool - Red Band Trailer (Ticker)
Wie alt sind hier eigentlich, einige in echt? Immer wieder die gleichen Argumente. Null Blut. Null Härte = Schlechter Film. Seid ihr in euren Hirnwindungen noch 12 Jahre und schreit danach wie zu den Zeiten???

So nach dem Motto. Jeder Actionfilm oder Comic Film ohne Blut ist Scheiße. Muss ich gleich auslassen, weil ich Blut sehen muss... Als ob Blut einen Film besser macht!? Die Handlung wird dadurch auch nicht besser. Die Darsteller auch nicht, und das Drehbuch erst recht nicht.

Deadpool sieht eher nach dem xten öden Marvel Dingen aus, was sich wieder nicht Ernst nimmt. Hatten wir ja noch nie!!! Jetzt halt mit CGI Blut dabei. Gähn. Dann lieber DC mit dem Batman gegen Superman Blödsinn oder der Suicide Squad. Das sieht wenigstens von der Atmosphäre und allem anderen reifer, und ernster aus. Obwohl das auch Comic Mist ist.

Was soll auch das Geheule immer nach neuen Punisher Filmen? Es gibt 3 verschiedene Punisher Filme. Jetzt tritt der noch in der zweiten Staffel Daredevil auf. Reicht das immer noch nicht?

Dann noch immer dieses CGI Blut Geheule. Immer wieder zu lesen. Wenn das Scheiße aussieht wie wie etwa bei diesem einen Ninja Film, glaub, Ninja Revenge hieß der oder bei Expendables bin ich auch dagegen aber inzwischen sieht CGI Blut schon längst besser aus, und das hier im Trailer sieht auch nicht sooooooo schlecht aus. Vielleicht wird es sogar noch mal bearbeitet, was den finalen Film angeht.

Und Terminator Geneschiss hat imo weit aus andere Probleme außer fehlendes Blut und Härte. Da gebe ich dem Herrn Bauer völlig Recht.
18.07.2015 07:55 Uhr - Nakatomi Plaza Edition ohne 4k Transfer (Ticker)
Anstatt dem Quatsch lieber endlich 1 und 2 mit dem besseren Bild auch bei uns. Dann kann ich die endlich mal aus der Blu-Ray Sammlung werfen.

10.07.2015 13:58 Uhr - Terminator Genisys - Freigabebegründung der FSK (Ticker)
Sag Mal Darkassin. Nimmst du dich noch selbst ernst? Hoffe nicht.
06.07.2015 15:57 Uhr - Fack Ju Göhte 2 - zweiter Teaser Trailer (Ticker)
Den Trailer finde ich unlustig aber ich mochte die Türkisch für Anfänger Serie und Film ( War der gleiche Regisseur ) und deutsch sprechende machen sehr wohl auch gute Filme. Etwa Das Experiment, oder letztens Who I Am. Persönlich fand ich bis auf 2 dämliche Abänderungen, die Welle als deutsche Fassung davon auch nicht schlecht und ich hab das Buch mehrmals gelesen. Auch Sophie Scholl und Der Untergang mag ich.

Die Leute, die über Tatort her ziehen, haben wohl keinen mehr in den letzten Jahren gesehen. Die haben sich ziemlich geändert. Da ist sogar mehr Personen Entwicklung als bei sämtlichen US CSI Serien zusammen. Hart sind die auch geworden, und ich weiß auch sonst nicht wie man ständig, gerade bei Tatort am hetzen sein muss. Es ist manchmal sehr spannend wie ein guter Thriller. Man muss sich ja nicht gleich die Till Schweiger Tatorte ansehen.

Tatortreiniger ist auch eine sehr coole Serie. Ich mag den Humor. Leider zur falschen Zeit ausgestrahlt, wo es kein Schwein guckt und auf dem falschen Sender.

Produktionen wie Breaking Bad, Games of Thrones mögen objektiv wirklich hochwertig sein, sprechen mich aber nicht an. Hab es geschaut und hat mir nicht gefallen. Da guck ich mir lieber Supernatrual an. Spricht mich eher an. Auch wenn nach Staffel 5 eigentlich alles erzählt wurde.

Und noch was. Wenn hier viele ihre US Serien und Filme so abfeiern, dann schaut sie aber auch bitte in der originalen Sprache wie sie gemacht wurden und wie die Darsteller auch wirklich reden. Sonst würde ich das als sehr lächerlich empfinden, wenn ihr das abfeiert aber das mit dt. Synchro schaut.

Besonders bei US Komödien ;)







18.06.2015 13:37 Uhr - Terminator Genisys bekommt das PG-13-Rating (News)
Mecker, Mecker, Mecker - Willkommen in Deutschland.

Erst Film sehen, dann urteilen ob gut oder schlecht. Egal Ob Kino, Blu-Ray oder VOD. Nicht vorher.

Natürlich beim Meckern über PG 13 und co, die ganz harten, älteren Action Opi Fans wieder ganz vorne dabei oder gar vermutlich sogar Leute in meiner 20-30 Altersklasse.

Da sind euch die aber so verhassten Popcorn werfenden, auf Smartphone schauenden Jugendlichen während des Hauptfilmes ( Was habt ihr für Kinos? Hab ich noch nie bei Jugendlichen erlebt. ) heutzutage einen Schritt voraus. Die urteilen nämlich meistens eher nach einem Film, ob der denen gefällt oder nicht. Nicht vorher und verbreiten nicht ständig Miesepeter Stimmung im Internet.

Ihr habt es doch immer mit euren tollen 80er/90er Sachen bei Filmen/Serien. Da liefen auch Sachen wie das A-Team. Da floss auch kein Blut, gab es keine brutalen Szenen. War auch Kinderfreundlich, und trotzdem werden das einige hier mit Begeisterung gesehen haben.

Was ist daran verkehrt, wenn Jugendliche jetzt einen jugendfreien Terminator Actionfilm sehen und auch wir älteren alle den gucken und unseren Spaß dabei haben? Sogar, wenn nicht ständig Blut fließt oder es harte Szenen gibt.

Auch immer diese Möchtegern Kritiker hier, die einem sagen wollen, was gute Filme sind und was nicht. Da sind euch, heutige Jugendliche auch voraus. Filme sind nun mal Geschmackssache. Da kann man nicht mal eben objektiv für alle Menschen sprechen/schreiben. Meistens sind diese ganzen Kritiken eigentlich nur persönliche Meinung des Autors aber unter dem Deckmantel einer scheinbaren Objektivität geschrieben. Habe den Beruf des Kritikers noch nie ernst nehmen können. Bis heute nicht.

Damit ich noch was zum Thema "Terminator" bei trage. Terminator 1 war mein erster Film damals von der Reihe. Ich hab nur die Fassung im Fernsehen damals gesehen und ich fand den Film trotzdem toll. Mich hat die Düsternis, diese kalte, emotionslose fasziniert. Mit gerissen. Ich hatte vor dem Terminator Angst. Die schlimmste Szene war für mich die Polizei Station. Da man dachte jetzt, ist alles gut, und dann kommt der und es nicht alles gut. Genau wie die mit dem Laster. Nach der Explosion dachte ich, endlich ist der kaputt. Aber dann steht er noch mal auf und die Szene in der Müllpresse hat bei mir für Albträume gesorgt.

Dann hab ich Terminator 2 gesehen auf DVD später und war einfach nur enttäuscht. Viele fanden den so toll aber ich hätte heulen können, was aus der Figur wurde, die emotionslos und eiskalt gemordet hat. Vor der ich Schiss hatte. Plötzlich lässt sich mein Killer Cyborg von dem ich Albträume hatte, von einem kleinen Blag herum diktieren, und soll Gefühle lernen. Ich hab mir bei jeder Szene gewünscht, der Terminator würde wieder wie damals, um programmiert, und würde dann den Jungen oder seine Mutter jagen. Gab es aber nicht. Stattdessen einen zugegebenen spektakulären Effekt mit dem T 1000 als Gegner, wo James Cameron heute noch vielen Filmen voraus ist und der T 1000 war auch dann ganz cool. Leider mein geliebter Terminator aber nicht. Dank John, hat er ja nur die Polizeiautos mit der Mini Gun zerstört. Sonst hat er nichts gemacht.

T2 wurde erst viel, viel später ein Film, den ich respektieren konnte für das, was er ist. Ein toller Film. Meisterwerk. Aber nach 1 hat man da schon andere Erwartungen gehabt. Denn schon T2 war nicht mehr so hart, kalt, kompromisslos und düster wie 1.

Terminator 3 hat mir Spaß gemacht. Ich mochte die Action ( Kranszene ), die Loken als weiblichen Terminator ( Mal was anderes ), und auch den Humor fand ich gar nicht schlimm. Fand das eher eine Parodie auf 2. Ärgerlich fand ich nur das Ende, was das von Teil 2 zerstört hat.

Teminator 4 hat mir auch Spaß gemacht. Endlich mal nicht die ewig gleiche Story, sondern die Schlacht in der Zukunft. Die ich mir aber wegen Film 1-3 düsterer vorgestellt hatte. Egal. Hatte trotzdem meinen Spaß.

Den werde ich mit dem neuen auch wieder haben. Gehe ich stark von aus.








23.01.2015 19:44 Uhr - Fifty Shades of Grey und die NC-17-Version (News)
Secretary ist doch nicht Mainstream aber 100.000.000 Mal besser als dieser Rotz, jawohl Rotz hier. Es gibt erotische, und BDSM Romane, die sind im Netz auf bösen Seiten kostenlos und besser als dieser Müll.

Achtung - Viele Spoiler zum Film/Buch im Text und ich übertreibe gerne ;) Denkt euch das einfach sachlicher geschrieben ;)

Hab das Buch gelesen/ausgeliehen. Wollte den Hype der Frauen verstehen aber das ist ein Rätsel, wie man den Schrott gut finden kann.

Dieses Buch, dafür könnte ich die Tante zum Mond schießen. Das die mit so einer Kacke reich wurde und viele Frauen das mögen. Die schreibt schlimmer als die von Twillight und das will was heißen. Vor allem wiederholt sie sich ständig...

Er streichtelte ihr übers Haar
Sie streichelte ihm übers Haar

usw.

Das Buch tritt alles mit Füßen, wo diese Szene Jahrelang versuchte raus zu kommen und es auch geschaftt hatte. Weg von diesem Klischee 0815 Dienstleister Karneval Domina/Dom Mist aus RTL 2 Reportagen und co. Dank dieser bescheuerten...gibts nur im Erotik Shop alles von diesem Schrott, und manche Frau ist ganz begeistert, dass es wohl doch mehr als Blümchen Sex gibt. Geht danit dann direkt dem Kerl auf den Sack.

Das ganze Dingen dreht sich um BDSM, Top (Männlich)/Sub ( Weiblich) Beziehung, ist voller 0815 Klischee Mist, und außerdem noch gefährlich, weil es ein falsches Bild von BDSM vermittelt, die Frau 0 Ahnung vom Thema hatte. Wäre das ein kostenloser Roman irgendwo im Nez auf so einer Fetish Seite oder sonst was, dann wärs nicht schlimm aber dieser Dreck steht nun bei vielen Frauen im Bücherregal, und die Trulla hat sich daran blöde verdient.

Die weibliche Haupfigur ist die dümmste, naivste Frau, die es je gegeben hat. Dagegen ist die Trulla aus Twillight nicht naiv. Nur um klar zu machen, wo sich das hin bewegt von der Qualität. Das es noch schlimmer geht. Am nervigsten fand ich deren Selbstgespräche in ihrem Hirn.

Dieser weibliche Hauptcharakter ist im Grunde eine Beleidigung für jede Frau, die was in der Birne hat und für die Frauen allgemein, da diese hier völllig dumm dargestellt werden. Wenn, Warum so viele Frauen das Buch gut finden, und in den Film wollen, kenne leider auch zu viele bei mir, dann müsste ich einigen davon unterstellen, ebenfalls extrem zu dumm zu sein, dass beim Lesen nicht gemerkt zu haben wie das weibliche Geschlecht durch den Dreck gezogen wird, was die Intelligenz von Frauen angeht. Denn es gibt reichlich Ausnahmen. Kenne auch Frauen, die dieses Buch beschissen finden. Das sind aber welche aus der Szene. Die auch Ahnung haben. Bei dem Rest sehe ich überall das gleiche traurige Bild. Völlige Faszniertheit von diesem Mist.

Der Mister Gray ist natürlich auch voll der Klischee Kerl. Zahlreiche Pyschologen und Ärzte haben irgendwann in den letzten Jahren gesagt, BDSM hat nichts mit Leuten zu tun, die krank sind, gestört sind, oder eine schlechte Kindheit hatten. Diese Trulla, die das Buch geschrieben hat, schafft es wirklich, genau das wieder aufleben zu lassen. Da der Kerl nämlich natürlich so ist, weil er eine miese Kindheit hatte, und natürlich ist er älter als sie, und natürlich reich. Und natürlich hat der Kerl einen Dark Room. Mit Sicherheit...

Da das Frauen auch wieder gut finden, müsste ich vielen Frauen eigentlich unterstellen, dass sie einfach nur am Geld von Kerlen interessiert sind. Ohne Ausnahmen. Das jede Frau so denkt. Ich vermute es auch immer bei vielen, was ich bei Bekannten und Familie mit bekomme, wenn sie einem nicht gerade zu Kindern bringen, und bin mittlerweile gerne Single.

Die Sexszenen sind übrings kaum bis 0 vorhanden, und die SM Szenen sind ein laues Lüftchen gegenüber einem Secretary oder Toyko Decadence 1&2. Spannung oder wirkliche ernst zu nehmende Dramatik gibts in der ganzen Geschichte auch nirgendwo.

Gibt nicht einen Grund, sich das anzugucken, und das viele Frauen das alle sehen wollen, schlimmstenfalls noch ihren Freund, Mann da mit rein zwängen wollen, ist für mich traurig, einfach nur traurig.

Kleiner Tipp: Einigt euch wenigstens darauf, dass sie entweder mit ihrem Mädels geht, oder ihr in 2 verschiedene Filme geht. Dann müsst ihr das Geschmachte um diesen komischen Kerl nicht über euch ergehen lassen und seid nicht sauer über wirklich vergeudete Lebenszeit, wenn der IQ weiter als ein Tostbrot reicht.

Von mir aus könnt ihr auch ( Der einzige Film, wo ich es selbst machen würde, müsste ich den sehen ), auf eurem Smartphone zocken, Musik mit Kopfhörer hören, eine Einkaufsliste schreiben, ein Bild zeichnen oder sonst was sinnvolles tun. Alles besser als diese stinköde Geschichte.








21.11.2014 17:33 Uhr - Piranha 3D und Piranha 2 kommen im Mediabook (News)
Mag beide Filme und da ich die Blu-Rays noch nicht habe, freu ich mich auch auf das Mediabook.
Freue ich mch drauf. Kommt ja direkt zu meinem Geburtstag :)
Kleiner Tipp. Der Film basiert auf einem Buch. Nur so ;)
17.10.2014 19:31 Uhr - Aliens (SB)
Ich guck seit 3 Jahren kein Free TV mehr und Aliens hab ich letzte Woche wieder auf Blu-Ray gesehen. Früher war alles besser - Bei vielen Filmen jedenfalls ;) ;)



© Schnittberichte.com (2020)