SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Dark Pictures: House of Ashes · Das Gruseln geht weiter · ab 29,99 € bei gameware Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 38,99 € bei gameware

Kommentare

07.11.2018 01:01 Uhr - The Walking Dead - AMC plant 3 Spielfilme mit Rick Grimes (Ticker)
Das Problem ist ja nicht die Endlosigkeit der Handlung, sondern wie die Serie (im Comic wird das besser gelöst) künstlich in die Länge gezogen wurde. Die relevante Handlung der letzten Folge (und da schließe ich sogar das Rumgezappel der Untoten mit ein), hätte man locker innerhalb von 15 Min abarbeiten können.

Wenn man sich mal den Ursprung der Charaktere anschaut, dann hatte man es Anfangs mit Überlebenskünstlern zu tun, die alle auf ihre eigene Art immer die richtigen Entscheidungen getroffen haben, sonst hätten sie die Apocalypse im Gegensatz zu allen anderen nicht so lange überlebt. Um solche Spezialisten in die Enge zu treiben brauchte es schon eine gehörige Portion Kreativität seitens der Drehbuchautoren, welche auch bis Staffel 4 abgeliefert wurde (Panzer, Kanalisation etc.). Dann schlich sich langsam Faulheit ein und man ging in Sachen Drehbuch den Weg des geringsten Widerstandes, wenn es um Spannungsaufbau ging. Eben noch Experten mutierten die Charaktere zu emotionalen Zeitbomben, die nur darauf warteten im entscheidenden Augenblick in einem Schrapnellregen an Unvernunft und Dummheit zu explodieren um damit alle anderen in Gefahr zu bringen. Zugegeben hat sich das bis zur 2. Hälfte der 7. Staffel wieder gelegt, aber das meiste dazwischen hat bei mir nur: Ja dann stirbt der Trottel halt, selbst Schuld! - Reaktionen hervorgerufen, obwohl ja meistens andere dadurch zu Schaden kamen.

Sollte ich damit jetzt jemandem die Serien vermiest haben, dann tut mir das nicht leid, denn für die Wahrheit kann ich nichts. Von mir aus kann man eine Kuh solange melken wie man will, aber die Qualität der Milch sollte schon gleich bleiben.
26.11.2013 14:05 Uhr - MPAA in den USA unter Beschuss (News)
Es sollte wohl klar sein das die Instutition sich so sieht und Empfehlungen ausspricht.
Der Vergleich ist als ob man von FSK auf deutsche Eltern schließt, nur das es da noch Verbindlich ist. Auch die FSK geht davon aus das sie im Sinne der Eltern handelt.


Die FSK geht davon aus, dass sie im Interesse der Gesellschaft handelt (tut sie nicht, aber das ist erstmal der Auftrag), wobei immer der Gedanke mitspielt, dass sich Eltern, wie du schon erwähntest, eben nicht im Voraus mit Medien auseinandersetzen.

Wenn man aus einem Land kommt in dem Erwachsenen Medien durch beschlagnahme vorenthalten werden sollte man zwecks rating in anderen Ländern vielleicht nicht immer nur auf die anderen Länder herabschauen und auch mal den Ball flach halten.


Das ist eine ganz andere Baustelle. Ob der Staat seine Bürger in diesem Maße bevormunden soll, steht auf einem ganz anderen Blatt. Mir geht es darum, dass jemand, dessen Interessen nicht rational sind (Gewalt- ja/ Sex und fluchen - nein), nicht als Modell für eine Beurteilung dienen sollte, die dieselben Leute in ihrem etwas fragwürdigen Erziehungsmodell bestärkt.

Was alles so Ab 6 durchkommt weil "nur" ein bischen Sex und Gossensprache vorkommt finde ich als Vater genauso bedenklich.


Man kann (nicht muss) wohl eher eine Parallele zwischen bewaffneten Amokläufen und coolen Shootouts finden, als mit Sex/Fluchen.

Die Idee hinter dem amerikanischen System (als Idee), dass Eltern selbst in der verantwortung stehen und sich gefälligst selbst darum kümmern finde ich an sich gut.


Natürlich bereitet die frühe Konfrontation mit Sex ganz andere Probleme für Eltern, aber ob so ein dummes Gör mit 12 seine nackte Mumu auf Facebook postet, kann der Gesellschaft doch erstmal egal sein, aber wenn so ein Sprössling um sich schießend seiner Schule einen Besuch abstattet, betrifft das automatisch andere, für die seine Eltern keine Verantwortung übernommen haben.

26.11.2013 11:51 Uhr - MPAA in den USA unter Beschuss (News)
26.11.2013 10:40 Uhr schrieb hardcore1982
26.11.2013 06:01 Uhr schrieb guilstein
Wenn die MPAA so in erster Linie die Wünsche der Eltern repräsentiert, zeigt das eigentlich nur, dass Amis besser keine Kinder erziehen sollten!


So eine Quatsch, wo steht das denn?
Das PG-13 repräsentiert eine Warnung an Eltern, steht doch oben.
Hauptsache erstmal die Amipolemikkeule schwingen... .

Da oben steht aber auch, dass die MPAA Filme aus Elternsicht beurteilt, und für die scheint es vollkommen o.k. dass man Jugendlichen heroisierte Waffengewalt präsentiert, aber Sex und "unpassende" Sprache besser vorenthält. Jemand der so eine Doppelmoral an den Tag legt, ist meiner Meinung nicht in der Lage seine Kinder erziehen zu können (eine Schusswaffe zu besitzen, Regierungen zu wählen oder Verträge über 50,- € ohne Vormund abschließen zu dürfen), egal ob der jetzt Ami ist oder nicht.
26.11.2013 06:01 Uhr - MPAA in den USA unter Beschuss (News)
Wenn die MPAA so in erster Linie die Wünsche der Eltern repräsentiert, zeigt das eigentlich nur, dass Amis besser keine Kinder erziehen sollten!
23.04.2013 07:25 Uhr - Das Kommando in der ungekürzten Fassung in HD (News)
In einer Zeit, in der Action-Helden locker aus der Hüfte schießend Horden von Gegnern niedermähten (meistens ohne Schusswunden) war "Who Dares Wins" oder bei uns halt "Das Kommando" wohl der erste Actioner im Tacticool-Stil mit der teilweisen Darstellung von realistischen Anti-Terror-Taktiken und einer der wenigen Double-Tap-Headshots der Filmgeschichte.

Der Film stellt eine gelungene Mischung aus Action-Film und Spionage-Thriller dar und dürfte Autoren wie Tom Clancy zu ihren Werken inspiriert haben.
28.03.2013 06:23 Uhr - Hänsel und Gretel: Hexenjäger - Mehr Infos zum Extended Cut (News)
@Jack Bauer

Na schön, dann muss es ja an mir liegen - und meiner Freundin - und meinen Kollegen - und an all denjenigen, die sich lieber eine 2D-Fassung anschauen, wenn sie als Alternative im Kino angeboten wird.
27.03.2013 11:51 Uhr - Hänsel und Gretel: Hexenjäger - Mehr Infos zum Extended Cut (News)
@deNiro

Habe "Hänsel & Gretel" vorher als schlecht abgefilmte, verwaschene Kopie am Rechner gesehen und dann die 3D-Version im Kino. Dreimal darfst du raten bei welcher Version ich der Action besser folgen konnte.

An sich ein Witz!
26.03.2013 08:58 Uhr - Hänsel und Gretel: Hexenjäger - Mehr Infos zum Extended Cut (News)
3D wirkt im Falle von nicht digital generierten Animationen, niemals wirklich dreidimensonial!

Bei einem dreidimensonialen Gesicht streckt sich mir die Nase entgegen und jeder einzelne Bildpunkt verhält sich zum Fluchtpunkt. Beim derzeitigen Film-3D schieben sich flache Ebenen fluchtpunkt-versetzt voreinander. Sieht gerade bei Action-Szenen immer so aus als ob da gerade ein Kartenspiel gemischt wird.

Wir hatten 100 Jahre um uns an die abstrakte, zweidimensoniale Filmdartsellung zu gewöhnen und unser Gehirn hat mit der Konvertierung kein Problem und jetzt setzt man uns eine andere Darstellungsweise vor die Nase, die ebenfalls nichts mit der menschlichen Wahrnehmung zu tun hat, mit dem Bonus, dass man bei der Action nun gar nichts mehr erkennt.

HD, Dolby Surround etc. waren alles Schritte nach vorne (bis auf den inflationären Gebrauch von Soundeffekten, die einem vollkommen realitätsfern in die Magengrube hauen), aber bitte lasst euch doch nicht eine unausgegorene Technik als der Weisheit letzter Schluss verkaufen, nur weil die Herstellung aufwendiger ist. Lerchenzungen schmecken im Vergleich zu einem Steak auch widerlich!
21.03.2013 07:07 Uhr - 2012 Zombie Apocalypse nachträglich als Uncut-Edition (News)
Wäre uncut für die normale Preisklasse eines Asylum-Films (unter 10,-) ganz OK, aber nicht als teures Mediabook. Der Film hat nicht wirklich gute Momente, ist aber für Asylum-Verhältnisse in Ordnung.
08.03.2013 07:46 Uhr - Israels Kultur-Ministerin bittet Filmemacher um Selbstzensur (News)
Das was ich an "jüdischer" Kultur bisher immer zu schätzen wusste, den Mut zur Selbstkritik verpackt in Selbstironie, soll nun der politischen "Vernunft" zum Opfer fallen?

Wie Limor Livnat so treffend bemerkte ist Israel ein Staat mit rein demokratischen Wurzeln, aber das Dumme an einem demokratischen Rechtsstaat ist leider, dass sich jeder Extremist Gehör verschaffen darf und sich evtl. dafür noch eine Mehrheit findet.

Nicht wahr Glock18?

16.02.2013 11:22 Uhr - The Walking Dead - Folge 3.9 unzensiert auf Fox (News)
Wieviele Jahrzehnte müssen noch vergehen, bis endlich dieses Beamtendeutsch verschwindet?

So wie sich diese Begündungen lesen, schreibt doch heutzutage kein Mensch mehr, geschweige denn, dass jeder auf Anhieb verstehen würde was eigentlich gemeint ist.

2 Sätze mehr und eine weniger verschachtelete Satzform könnten da schon Klarheit bringen, aber wahrscheinlich ist genau das nicht erwünscht!
30.01.2013 07:11 Uhr - Primal - Anolis veröffentlicht den Film uncut in Österreich (News)
Hatte glaube ich lachhafte 3 Schnitte und wäre an einem guten Tag der FSK auch uncut ab 16 durchgegangen. Lediglich der Zeitraffer-Zusammenschnitt am Anfang war sehenswert.

Den als Mediabook nachzulegen ist nun wirklich eine Verschwendung von Resourcen und ich bezweifel, dass alle 1000 Stück ihren Besitzer finden werden.
28.01.2013 06:59 Uhr - Hänsel und Gretel: Deftige Deleted Scenes (News)
DIE Gewaltbombe ist der Film dann aber nicht. Wer ein grimmsches Evil Dead erwartet wird wohl etwas entäuscht sein, denn man hat es hier eher mit einer blutigeren Version von "Van Helsing" zu tun, die aber zum Glück nicht so viel Leerlauf hat wie dieser.

Man kann jetzt auch nicht sagen, dass "H.a.G." das Thema Märchen besser verarbeitet als "Snow White and the Huntsman", da jeweils ein anderes Publikum angesprochen werden soll. Ich persönlich find "Brothers Grimm" immer noch gelungener, wenn man mal vom vollkommen übereilten Ende absieht.

Actionreiches Popcorn Kino, was aber schnell in Vergessenheit geraten und dann zusammegeschnitten in anderthalb Jahren auf Pro 7 laufen wird.
14.01.2013 06:41 Uhr - Die kleine Hexe wird politisch korrekter (News)
Und sollten die Blagen, dann doch mal unkommentiert auf den Begriff "Neger" stoßen ist das Risiko diesen in den eigenen Sprachschatz aufzunehmen um so größer.

Wer soll denn Kinder in ihren ersten Jahren solche Dinge erklären, wenn nicht die Eltern selber?

Andererseits, bei den multimedia-geschädigten Eltern von heute, wäre es vielleicht besser, die Kinder schon direkt nach ihrer Geburt von ihren Eltern zu entfernen.
20.12.2012 12:20 Uhr - V für Vendetta lief im chinesischen Fernsehen (News)
Ein klassischer Fall von offensiver Ehrlichkeit. Der chinesichen Regierung, dürfte wohl auch mitllerweile aufgefallen sein, dass "subversive" Medien im Land mit dem größten Raupkopienmarkt der Welt so oder so verbreitet werden und es nur als kindische Ignoranz gewertet werden kann, wenn man die öffentliche Ausstrahlung weiter verhindert.

Das Image eines ignoranten Kindes steht aber einer aufstrebenden Weltmacht nicht gerade gut zu Gesicht und solange man keine mediale Anweisung zur Befreiung Tibets senden muss, wird man sich wohl in Zukunft mit einem "offeneren" Image verkaufen.
08.12.2012 09:18 Uhr - Tarantino XX im Januar auf Blu-ray und DVD (News)
08.12.2012 08:49 Uhr schrieb deNiro
1. möchte ich bestreiten das bei einer linearen Erzählweise Informationen besser verarbeitet werden können. Oder anders gesagt, denke ich nicht das durch eine verschachtelte Erzählweise Informationen flöten gehen. Ganz im Gegenteil, kann der Regisseur hierdurch zusätzliche Information weitergeben. Ich denke das Aufnehmen von Informationen hängt stark von den Sehgewohnheiten des Zuschauers ab.



Das kannst du gerne bestreiten und von mir aus auch behaupten, dass die Erde eine Scheibe wäre, aber im Gegensatz zur Frage des Geschmacks, zu dessen Qualität es keine messabren wissenschaftlichen Werte gibt, gibt es zur Informationsverarbeitung eindeutige Studien, die deine Äusserung als falsch entlarven!
08.12.2012 08:22 Uhr - Tarantino XX im Januar auf Blu-ray und DVD (News)
08.12.2012 08:11 Uhr schrieb deNiro
Was an einfachen geschichten "auszusetzen" ist, hab ich doch oben erklärt?!
Die Art und Weise eine Geschichte zu erzählen gewinnt meiner Ansicht nach durch das Stilmittel der verschachtelten zeilichen Abfolge einfach an Originalität und lässt mehr Spielraum für Interpretation.
Und nur weil etwas seit 10.000 Jahren besteht, muss das doch nicht unsere Erzählweise für die nächsten 10.000 Jahre bestimmen!


Es bestimmt nicht die Erzählweise, weil es so Tradition ist, sondern weil bei einer linearen Erzählweise Informationen am besten verarbeitet werden können, denn die Zeit, wie wir sie wahrnehmen, verläuft nun mal auch linear.

Und natürlich spricht nichts dagegen eine lanweilige Geschichte durch eine bessere Verpackung etwas aufzupeppen, denn das ist ja, was einen guten Regisseur ausmacht, aber ich kann nicht verstehen, dass man sich dieses Tricks bedienen muss, wenn man wie Tarantino auch die Drehbücher schreibt und so direkten Einfluss darauf hat, ob die Geschichte im Rohzustand nun was taugt oder nicht.

08.12.2012 08:00 Uhr - Tarantino XX im Januar auf Blu-ray und DVD (News)
07.12.2012 21:18 Uhr schrieb deNiro
@guilstein: Oh, wie langweilig wären Filme (oder Bücher) wenn sie ihre Geschichten immer nur von A bis Z erzählen würden?
Sie wären ärmer an Inspiration, ohne Raum für Interpretation, sie wären einfach nur Geschichten!
Ich kann aber verstehen wenn man Probleme mit dieser Art der Erzählweise hat, sie widerspricht unserem logischen Anspruch an die zeitliche Abfolge von Geschehnissen.


Wie gesagt, wenn ein Film nur mit einer nicht-linearen Erzählweise Spannung aufbauen kann, dann hat er eine schlechte Geschichte als Grundlage, die man vielleicht besser nicht verfilmt hätte.

Was ist an "einfach nur Geschichten" auszusetzen? Märchen und Überlieferungen funktionieren seit über 10000 Jahren nach diesem Schema und bestimmt nicht, weil vorher niemand auf die Idee gekommen ist aus der linearen Erzählweise auszubrechen, sondern weil sich eine gute Geschichte nicht einer "coolen" Verpackung bedienen muss.
07.12.2012 20:57 Uhr - Tarantino XX im Januar auf Blu-ray und DVD (News)
07.12.2012 18:56 Uhr schrieb Jack Bauer
Absoluter Pflichtkauf! 2013 könnte filmtechnisch nicht besser anfangen.

Bei Tarantino kann es keine zwei Meinungen geben. Ich schrieb es ja kürzlich schon anderswo: wer da nicht in jedem einzelnen seiner Filme in jeder einzelnen Szene und in jedem einzelnen Dialog die herausragende Klasse des Meisters erkennt, der hat schlicht und ergreifend keinen Geschmack und keine Ahnung.

Und obwohl TRUE ROMANCE einer meiner absoluten Lieblingsfilme ist, sind insgesamt betrachtet natürlich die Filme besser, bei denen er auch Regie geführt hat.

PULP FICTION ist vermutlich eines der fünf oder zehn größten Meisterwerke der Filmgeschichte, DER Film der letzten 20 oder 30 Jahre und noch heute mit so immensem Einfluss auf das Filmemachen und Geschichtenerzählen wie wohl kein anderer Film (wenn man mal von Klassikern wie Murnaus NOSFERATU oder Langs METROPOLIS absieht, also Filme aus einer Zeit, in denen das Filmemachen noch in den Kinderschuhen steckte).

Aber auch alle seine anderen Regiearbeiten - mit Ausnahme vielleicht von DEATH PROOF, der "nur" sehr gut ist - sind in ihrer Art schlicht herausragend und einzigartig.

Tarantino ist einer der ganz großen Visionäre nicht nur des modernen Kinos, der das Filmemachen und das ganze Kino an sich revolutioniert hat wie kein anderer.


Hat nicht für so einen Fall unser Bundeshosenanzug den Ausdruck "alternativlos" erfunden?

Es gibt IMMER eine Alternative und IMMER wenigstens 2 Meinungen zu einem Thema!

Ob diese Meinung dann auch einer Tatsache entspricht lässt sich nur über die Naturwissenschaften mit absoluter Sicherheit beantworten, was bei "gefallen" oder "nicht-gefallen" ziemlich schwierig sein dürfte.

Ich vertrete z.B. die Meinung, dass eine gute Geschichte von A bis Z erzählt werden sollte und nicht von P bis Z zurück zu A. Baut die Geschichte bei einer linearen Erzählweise keine Spannung auf, so ist es einfach keine gute Geschichte. Ist aber, wie gesagt, nur meine Meinung und auch dazu gibt es sicher eine Alternative.
07.12.2012 07:35 Uhr - Tarantino XX im Januar auf Blu-ray und DVD (News)
Pulp Fiction ist sowas von dermaßen überbewertet!

Nur vermeintlich "coole" Monologe, als Dialoge getarnt und der Rest wurde aus diversen Heroic Bloodshed Eastern der 80er zusammengeklaut und auf amerikanisch inszeniert (nein, selbst Travoltas Rosentanz wurde schon mal von Chow Yun Fat gesteppt).

Bla, bla, bla, bla, Viertelpfünder, bla, bla, bla, bla, ist alles was am Ende zurückbleibt.
03.11.2012 09:59 Uhr - Walking Dead, The (SB)
Wenn man sich die Gesichter hinter der FSF so anschaut, dann ist das ein Auffanglager für Soziologen, ein Studienbereich für den ich ausserhalb der Behandlung und Betreuung von geistig Behinderten wenig Verwendung sehe, was sich zwangläufig in der hohen Arbeitslosenzahl unter den ehemaligen Soziologiestudenten zeigt.

Die Soziologiestudenten die ich kannte, waren ein Haufen von Laumalochern, die sich für das ihrer Meinung leichteste Studium entschieden hatten, bei dem sie am ehesten bis Mittags im Bett liegen konnten und nur die Hälfte der angebotenen Vorlesungen besuchen mussten. Hatten sie dann, "genötigt" durch Studiengebühren (ein System, was es in NRW nicht mehr gibt, was ich aber für Langzeitstudenten in solchen Studiengängen für durchaus angemessen halte), dann doch endlich mal geschafft ihr Studium hinter sich zu bringen, ging ihnen auf einmal ein Licht auf, dass der Bedarf auf dem Arbeitsmarkt wohl doch eher gering ist und heulten ihren Mitmenschen die Ohren voll, wie überqualifiziert sie doch für die wenigen Berufsoptionen seien, die ihnen noch geblieben waren und dass sie sich lieber für ein anderes Studium entschieden hätten.

Und so einer, der noch nicht mal seine Entscheidungen für sich selbst abschätzen kann, wagt es Entscheidungen für die Allgemeinheit zu fällen und wird auch noch dafür bezahlt?
30.10.2012 19:23 Uhr - Family Guy (SB)
30.10.2012 11:50 Uhr schrieb Movie_Gucker
Lächerlich, dass deswegen gleich ein Schnittbericht angefertigt wird.


Keiner zwingt dich ihn zu lesen und was andere Leute mit ihrer freien Zeit anstellen wirst du ihnen wohl auch nicht vorschreiben können.
29.10.2012 07:41 Uhr - The Walking Dead - Staffel 1 und 2 als Event-Programmierung (News)
29.10.2012 00:11 Uhr schrieb Mr. Clarke
Hab alle Folgen schon uncut gesehen, also von daher interessiert mich die Free-TV Austrahlung herzlich wenig.


Held!
28.10.2012 05:33 Uhr - 25th Reich ist in Deutschland ungekürzt (News)
Wieso Mist? Nazis und Superwaffen sind doch die ideale Kombination.

Ich warte drauf, dass irgendwann mal was aus dem Dust-Universum von Paolo Parente verfilmt wird.
27.10.2012 05:43 Uhr - Walking Dead, The (SB)
Selbe Szene (naja, fast ist ne Axt) bei "Octalus" = FSK 16 und nebenbei ist die Machete ist die Machete die im Kopf steckt noch eines der beliebtesten Last-Minute-Halloweenkostüme, aber wahrscheinlich geht es hier wieder um den Zusammenhang und dass ein "Held" keinem eine Machete in den Kopf rammt, sondern Katzen vom Baum holt.
14.10.2012 10:42 Uhr - Actionfilm Act of Valor demnächst auf Blu-ray (News)
14.10.2012 09:07 Uhr schrieb deNiro

Na dann hat ja die Propagandastrategie bei dir ja wunderbar funktioniert!


Inwiefern, indem ich ein Produkt genieße, welches meine Meinung zur amerikanischen Aussenpolitik in keinster Weise, weder zum Positven, noch zum Negativen beeinflusst?

Und wie gesagt, ich glaube kaum, dass hohe Verkaufszahlen in Europa, das Propagandaziel unterstützen, aber wer nicht will, der hat schon, was denjenigen allerdings nicht automatisch zu einem weiseren Menschen macht!
14.10.2012 08:18 Uhr - Actionfilm Act of Valor demnächst auf Blu-ray (News)
14.10.2012 00:26 Uhr schrieb Der Streber
Actionfilm klingt so euphemistisch. Propagandafilm triffts eher.


Wenn man's weiss, dann braucht man sich davon ja nicht einlullen lassen und kann stattdessen die Action unbeschwert genießen, immerhin hat der Film die beste Minigun-Szene ever (sogar besser als im neuen Dredd).

Wer's nicht weiß ist natürlich im Nachteil, aber denen würde ein Boykott des Filmes seitens so clecerer Leute wie dir auch nicht helfen. Also lieber mal den Antiamikloß runterschlucken und sich von der Action wegtragen lassen, denn darum geht es in diesem Film, da es ab der 2. Hälfte noch nicht mal eine Entwicklung in der Handlung gibt zu der die Protagonisten etwas beitragen könnten. Sie werden einfach nur noch von Einsatz zu Einsatz geschickt, aber die sind cool!
13.10.2012 10:41 Uhr - Dredd garantiert ungekürzt in den deutschen Kinos (News)
Der Stallone Film kam näher an die durchgeknallte Sci-Fi-Ästhetik des Comics heran während der Neue aus Budgetgründen einen Near-Future-Look wie z.b.in "Robocop" hat. Dafür ist er aber erheblich brutaler, ohne "witzigen" Sidekick, im Gegensatz zur normalen Comicsvorlage fast zu brutal und erinnert schon eher an die "Heavy Metal Dredd" Ausgaben.

Während Judge Dredd in den ersten Minuten des Stallone-Films noch gut dargestellt wird vernachlässigt er den Charakter im Laufe des Filmes, was im Neuen nicht der Fall ist. Der ist kontinuierlich emotionslos und erledigt nur seinen Job, der auch eher einem regulären Arbeitstag Dredd's entspricht und keinen pseudo-epischen Hollywood-Blödsinn beinhaltet.

Da im deutschen Trailer von letzter Woche schon derbe Einschüsse gezeigt wurden war eigentlich schon klar, dass der ungeschnitten läuft, aber schön, dass wird da jetzt sicher sein Können. Hoffentlich passiert da auf dem Weg zur DVD/BD nicht noch irgendwas.
12.10.2012 08:35 Uhr - Joachim Witts Gloria-Musikvideo soll indiziert werden (News)
11.10.2012 20:05 Uhr schrieb Kabukiman74

Mir auch nicht, aber das heißt ja nix. Andere Frage - welche Hoheitszeichen hätte man denn nehmen dürfen, ohne daß sich jemand "ans Bein gepißt" gefühlt hätte? Bei ausländischen hätte man Witt mit Sicherheit anti-... Hetze vorgeworfen. Und hätte man die Hoheitszeichen ganz weggelassen, so hätte garantiert jemand ob des Flecktarnmusters auf die BW geschlossen und sich angegriffen gefühlt. Merke - es ist egal, was du wie machst, irgendeine Randgruppe findet sich immer, die sich zutiefst verletzt und angegriffen fühlt...


Dir ist also so ein Fall nicht bekannt, aber das muss ja nix heissen, weil du BW-Soldaten und deren Aufgaben general ablehnst und somit auch bereit bist deine Abneigung anderen Menschen mit einer Lüge zu verkaufen!

Irgendwie ganz schön niederträchtig und mir eher als Taktik aus dem rechten Lager bekannt.

Es gibt übrigens eine Menge neutrale Uniformen, ein einfaches grün ohne Hoheitsabzeichen, sowie eine AK anstelle des G-36 hätten sicherlich kein Loch in die Produktionskasse gerissen.

Ich bin selber kein Freund der Strukur von Armeen im allgemeinen, ich habe seinerzeit sogar verweigert, aber aus demselben Grund wehre ich mich gegen jede Form der Ungerechtigkeit auch wenn sie eine Gruppe trifft, die normalerweise nicht meine Sympatie hat. Das unterscheidet nach meiner Auffassung einen aufrechten Demokraten von jemandem, der nur fürs eigene Team spielt.
12.10.2012 08:19 Uhr - Joachim Witts Gloria-Musikvideo soll indiziert werden (News)
11.10.2012 19:33 Uhr schrieb Fratze

Entschuldige mal guilstein, aber soll das jetzt etwa heißen, dass du diese Fälle zwar einräumst, sie aber nicht so schlimm sind, weil so was ja auch an anderen Arbeitsplätzen passiert?!?
Da ich immer noch an das Gute im Menschen glaube, gehe ich mal NICHT davon aus, dass du das so meinst und würde dich bitten das richtig zu stellen. So wie du das geschrieben hast, ist das nämlich "ein bisschen" unglücklich formuliert.
Außerdem: Repräsentiert es dann etwa das Verhalten der Bundeswehr in Friedenszeiten?! Auch etwas unglücklich, wenn du das damit entschuldigen möchtest...


Ich habe überhaupt nicht versucht ezwas zu verharmlosen, allerdings stellt besagtes Video eine Vergewaltigung an einer Zivilistin im Kriegsgebiet dar und eine solche Tat lässt sich aus intern vorkommenden Verfehlungen nun mal nicht ableiten. Also ist die gezeigte Szene
reine Fikition, mit dem Ziel speziell deutsche Soldaten als Vergewaltiger darzustellen, was so nicht den Tatsachen entspricht.

Aus derselben Logik heraus könnte man auch ein Video produzieren, welches Siemens-Mitarbeiter bei der Vergewaltigung einer jungen Frau zeigen, begründet darauf, dass es intern schon mal dazu gekommen ist. Logische Schlussfolgerung für den Zuschauer wäre, dass alle Siemens-Mitarbeiter generell Vergewaltiger wären sind mit Ausnahme des netten, couragierten Typen mit den Engelsflügeln.
11.10.2012 08:51 Uhr - Joachim Witts Gloria-Musikvideo soll indiziert werden (News)
@Slayer33

Mir ist nicht ein Fall bekannt!

Bitte belege doch mal deine Behauptungen durch einige Quellenangaben. Wenn es in den Newsmeldungen der vergangenen Jahre erwähnt wurde, dann müsste sich ja was im Netz finden lassen.

Ich bin bestimmt kein Patriot und noch nicht mal ansatzweise konservativ, geschweige denn rechts, aber auf jemaden herumzuhacken, dessen Lebenseinstellung einem nicht passt indem man dazu Unwahrheiten heranzieht ist lowest of the low.

Und natürlich muckt keiner auf, wenn es in Filmen, die den Einsatz von amerikanischen Streitkräften darstellen, zu ähnlichen Szenen kommt, da das belegterweise auch der Wahrheit entspricht.
11.10.2012 08:05 Uhr - Joachim Witts Gloria-Musikvideo soll indiziert werden (News)
Mir ist es ein Rätsel, warum man ausgerechnet auf BW-Uniformen mit deutschen Hoheitszeichen zurückgreifen musste. Zugegeben ein Großteil der deutschen Berufssoldaten sind nicht gerade die Vorzeigedemokraten, wie sie das Verteidigungsministerium gerne darstellt, aber mir ist kein Fall in der Truppe seit den ersten Auslandseinsätzen bekannt, bei dem es zu solchen Übergriffen gegenüber der Zivilbevölkerung gekommen ist.

Es gab wohl interne Fälle von Diskriminierungen und auch Vergewaltigungen von BW-Soldatinnen, aber sowas gibt es an anderen Arbeitsplätzen auch und repräsentiert nicht das Verhalten der BW im Krieg. Wir reden hier nicht über eine Armee, die sich aus ungebildeten Hinterwäldlern ohne Moralvorstellungen rekrutiert und bei der solche Taten an der Tagesordnung sind.

Hier wird nicht kritisiert, sondern bewusst die Unwahrheit über einen (national bergrenzten) Berufsstand verbreitet. Das ist keine künstlerische Freiheit, sondern eine Hetzkampagne, die auf Lügen basiert und dass man dafür keine neutrale Uniformen genommen hat ist pure Provokation!

Hier geht es nicht um eine potetielle Gefährdung, sondern um den Straftatsbestand der Beleidigung.
10.10.2012 02:54 Uhr - Zombie - The Terror Experiment ungekürzt (News)
10.10.2012 00:00 Uhr schrieb Baalberith666
http://www.moviepilot.de/movies/mulberry-street
hat auch etwas von nem Zobiefilm!
der Film war wirklich nicht schlecht, ein durch ratten infizierter zombie/terrorfilm ;-)


Yup, den meinte ich, hatte aber dabei vergessen, dass es sich dabei um keine richtigen Zombies (was ist eigentlich ein "richtiger" Zombie?) sondern um rattenähnliche Mutanten handelt, aber bis auf das Äußere geht es doch um die klassische Zombiethematik. Die Charaktere sind sehr interessant, ebenso die Location.
09.10.2012 23:49 Uhr - Zombie - The Terror Experiment ungekürzt (News)
Kritiker, der: Einer der sich rühmt, er sei schwer zufriedenzustellen, während doch niemand ihn zufriedenstellen will.

Es darf wieder gejammert werden; Boah, wieder so ein Zombieschund nicht zu vergleichen mit Dawn of the Dead oder The Walking Dead. Klar, die Latte liegt mittlerweile verdammt hoch, aber heißt das, dass man jeden Film der nicht daran heran kommt von vornherein keine Chance einräumt?

Wenn es danach geht, hätte nach 10 Kriegs-, Buddy- oder Cop-Filmen auch Schluss sein müssen. Ich bin froh um jeden Film dieses Genres. Anschließend kann ich zwar sagen, ob ich gut oder schlecht unterhalten wurde, aber ich wurde immerhin unterhalten. Hätte ich was besseres vor gehabt, hätte ich es sowieso nicht für einen Film sausen lassen, also kann man nicht von vertaner Zeit sprechen.

Weiss übrigens nicht was da "technisch unmöglich" sein soll, im Netz "The Dead" zu finden. Google bietet sofort 4 Treffer!

Ich persönlich warte immer noch auf eine deutsche Fassung von "Zombie Virus on Mulberry Street".
20.06.2012 09:17 Uhr - Deadpool Max (SB)
Kann man ja auch nicht zulassen, dass wir Deutschen, die schon einmal diese Schmach erdulden mussten, dabei zusehen müssen, wie Faschisten auf die Fresse kriegen!

Ich verstehe die Botschaft dahinter nicht so ganz. Ist es nicht gut wenn das Böse als solches auch von weitem erkennbar ist und dass gerade wir Deutschen das gerechte Schicksal solcher Drecksschweine vogeführt bekommen?

Das absurdeste daran, ist das solche Zensuren nur Medien betreffen, bei denen es mit der Technik der 50er Jahre möglich war NS-Symbole zu entfernen, Filme bleiben unangetastet. Ganz anders sieht es bei Spielen aus bei denen die technischen Möglichkeiten so etwas zu entfernen wohl doch schon den Kontrollorganen bekannt sind.
12.05.2012 09:39 Uhr - Zombie Girl (SB)
Erstmal wird alles prophylaktisch soweit gekürzt, dass die Version ohne Probleme bei der FSK durchrutscht, womit man die Kosten niedrig hält.

Sollte dabei wider Erwarten eine 16er Freigabe rauskommen, packt man dann noch bereits abgesegnetes Bonusmaterial drauf um die Freigabe auf 18 hochzuschummeln, da wohl selbst der Laie weiß, dass es bei einem Japan-Splatter ab 16 nicht mit Rechten Dingen zu gehen kann.
13.04.2012 10:04 Uhr - Titanic 3D in China nur in zensierter Form (News)
So weit hergeholt ist das nicht, die asiatische Mentalität ist da teilweise etwas anders. Kann mich noch an einen Kinobesuch in Hong Kong erinnern bei dem das erwachsene Publikum abging wie Kinder hierzulande beim Kasperletheater. Die feuern die Helden an, buhen die Schurken aus und interagieren mit dem Film als wenn sie mittendrin wären und die Handlung beeinflussen könnten.

Gebt denen 3-D Hupen und der Spass ist vorprogrammiert.

11.04.2012 08:58 Uhr - Avatar (SB)
11.04.2012 08:47 Uhr schrieb Jerry Dandridge
Findet ihr nicht auch, dass Avatar ein sehr freies, aber dennoch ein Remake von Disney's Pocahontas ist?


Nein, sach nicht, wie kommst du denn da drauf?
11.04.2012 07:53 Uhr - Avatar (SB)
Eine Handlung, die kaum über das Verständnis eines 10-Jährigen hinausgeht, zusammengklautes (Ghost Recon, McGibs und Mamoru Nagano) und teilweise sinnloses aber Drebuch-konformes (AMP-Suits und VTOL's mit Vollverglasung während die RDA Bulldozer ihre Umwelt durch Kameras wahrnehmen) Design, unglaubwürdige Charactere (Militärs wie Quaritch stehen laut Cameron's Logik Morgens wohl mit der Frage auf, welches Volk sie als nächstes ausrotten können), dafür allerdings der bisher einzig gelungene Versuch einen nicht offensichtlich-animierten Film mit real erscheinenden Schauspielern in 3-D zu präsentieren.

Wem das reicht, den kann man allerdings auch mit einer Achterbahnfahrt restlos glücklich machen!
01.04.2012 15:04 Uhr - Prometheus mit einem PG-13 in den Kinos? (News)
Das wäre doch mal eine Möglichkeit einen Film wirklich zweigleisig zu produzieren.

Eine in Gewalt und Schockmomenten abgeschwächte Version fürs Kino, die vielleicht etwas mehr auf der Mystery-Schiene fährt und eine actionlastigere Variante mit Elementen für Erwachsene und alles so umgestzt, dass man bei beiden Versionen nichts vermisst.

So könnte man zum Preis von einem gleich 2 Filme produzieren und die Kuh beim BD/DVD-Release doppelt melken. Ich würde mir wohl beide Fassungen holen, wenn ich im Kino unterhalten werde und den Eindruck hätte, dass dort nichts fehlt.

Dürfte wohl alles kein Problem sein, wenn man den Drehbuchautoren mal mehr Geld zahlen würde als dem persönlichen Kaffee-Jungen für den Superstar am Set.
28.03.2012 13:10 Uhr - The Bully Project kommt nur Unrated (News)
Womit man wohl die Chance vertan hat einen aufschlussreichen Aufklärungsfilm im Schuluntericht zu behandeln. Zumal das Thema, wohl am ehesten für den Zweck gedadcht war, denn ich als Erwachsener habe eigentlich kein Interesse daran, mir einen Film über Mobbing unter Jugendlichen anzuschauen, weil es mich halt nicht betrifft. Bei Eltern könnte es natürlich schon wieder anders ausschauen.
24.03.2012 15:44 Uhr - Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer (SB)
Genrell meide ich von der Allgemeinheit gehypte Serien (Lost, 24 etc.), da sie nicht meinem Geschmack entsprechen, aber hier war ich doch angenehm überrascht.

Natürlich hat man wiedermal versucht es so vielen Zuschauergruppen wie möglich recht zu machen, aber irgendwie scheint das diesmal auch funktioniert zu haben.
20.03.2012 21:44 Uhr - Expendables 2 - doch R-Rated? (News)
20.03.2012 20:53 Uhr schrieb JETLIFAN
Mal ganz ehrlich, was zum teufel hat ein Chuck Norris zu sagen?!
Der Typ ist für Mich die Luftpumpe schlecht hin.
Chuck Norris kann von Glück reden, dass er überhaupt in einem solchen Kinofilm mitspielen darf!!!

Alles in allem, ob nun PG 13 oder R-Rated ist vollkommen egal, die Hauptsache der Film wird gut ;)


Möge Chuck Norris dir gnädig sein.

Da rüttelt einer ganz schön am Roundhouse-Kick-Bäumchen!

Mal im ernst, scheint doch alles nur PR zu sein. Erst schickt man dejenigen vor, dem man am ehesten ein Interesse an einer PG-13 Version zutrauen würde, darüber startet man eine Diskussion, die man bis zum endgültigen Release anheizt. Das sagt natürlich noch nichts darüber aus für welche Altersgruppe tatsächlich produziert wird, kann beides bei rauskommen, aber auf jeden Fall bleibt man so im Gespräch.
20.03.2012 08:42 Uhr - G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra (SB)
20.03.2012 02:23 Uhr schrieb naruto50
Dauerwerbung von Hasbro.


Leider nein, sondern der klägliche Versuch Hasbro's G.I. Joe Universum in die massentaugliche Spandex-Ästhetik des angefangenen 21. Jahrhunderts zu verpacken. Joe Fans waren entäuscht und die anderen Kinogänger gelangweilt. Der Verkauf der Pursuit of Cobra Figuren Reihe blieb weit hinter den der anderen G.I.Joe Reihen zurück und diese ist auch heute noch ein Ladenhüter bei Toys'R'Us. Allerdings konnte der Film selber noch soviel einspielen, dass man einen 2. Versuch wagen konnte, der diesmal nur auf die eigentlichen Fans zugeschnitten ist.

Snake Eyes rennt dann nicht mehr in einem Batman-Muskelanzug mit Gummilippen (welcher Designer sich das ausgedacht hatte, hat seinen Beruf verfehlt), sondern als Ninja-Commando mit Körperpanzerung und klassischer Visor-Maske rum, Viper-Truppen sind endlich als solche zu erkennen und sehen nicht aus wie von Gaultier für den Laufsteg durchgestylt und die neue Köperpanzerung der Joes hat diesen Late-80s-High-Tech-Look den man aus den Animes jener Zeit kennt.

The Rock als Roadblock ist eine Super-Wahl (obwohl der im Original ja ein Schwarzer war), aber am allerbesten finde ich, dass Ray Stevenson Firefly spielen wird. Kann der Mann fies grinsen.
19.03.2012 17:42 Uhr - Diese Woche neu im Verleih (Update) (News)
19.03.2012 09:45 Uhr schrieb humptydumpty

Das stimmt doch überhaupt nicht. Digitale Effekte wurden zur Ergänzung der Animatronics benutzt und nur in den Fällen, wo die Animatronics nicht gut genug waren, komplett ersetzt


Aber sicher doch. Hast den Film überhaupt gesehen?

Bis auf die Obduktionsszene sind ALLE anderen Effekte CGI. Die Kreaturen sind digital, die Mutationen sind digital, und das Blut und der Schleim sind auch hauptsächlich digital. Im Gegensatz zu JC's Version brauchten die Schauspieler nach den Szenen wohl realtiv selten unter die Dusche.

Es existieren aber tatsächlich Shots vom Set in denen Animatronic eingesetzt wurde, nur leider haben es diese Effekte nicht in die fertige Fassung geschafft. Der aufgeklappte Torso des Typen der im Hubschrauber mutiert sieht im fertigen Film z.B. ganz anders aus.

19.03.2012 09:09 Uhr - Diese Woche neu im Verleih (Update) (News)
Schade, dass man bei "The Thing" die bereits fertiggestellten Animatronic-SFX, aus irgendwelchne Gründen auch immer, durch CGI ersetzt hat. Ich hätte es ja verstanden, wenn man aus Kostengünden darauf verzichtet hätte, aber so wurde ja noch draufgezahlt.

Trotzdem, einer der besten Creature-Feature der letzten Jahre.
13.03.2012 14:08 Uhr - Terminator (SB)
@miyung

Meine erste Schallplatte mit 6 Jahren war "Never Mind the Bollocks", wir haben uns auf ungesicherten Schrottplätzen und Industriebrachen rumgetrieben, gegen die die Muttis heutzutage eine Bürgerbewegung in Gang setzen würden, wer beim Radfahren einen Helm trug war ein Softy oder Mongo und wir haben uns regelmäßig untereinander bei den absurdesten Sportarten die Zähne rausgehauen. Wir brauchten uns nicht bei einer Prügelei bis zum Fastod des Gegners abzureagieren, da an der nächsten Ecke schon die nächste auf uns wartete, so war man beschäftigt.

Ich glaube nicht, dass wir damals Weicheier waren, einzig die Prüfungsmedien waren damals sensibler weil sie noch genug Zeit hatten alles mehr als gründlich zu untersuchen. Die meisten oberheftigen Filme, die heutzutage zuerst mit einer FSK 16 durchkommen fallen aufgrund der Masse einfach nur zu schnell durchs Raster und natürlich können dagegen die alten Freigaben und Indizierungen einfach nicht mehr bestehen. Eines der Hauptkritikpunkte an Filmen, nähmlich der freizügige Umgang mit Gewalt als Problemlöser wurde in den 80ern sogar mehr praktiziert als heutzutage.
13.03.2012 10:05 Uhr - Terminator (SB)
Verstehe die Logik dahinter nicht. Wenn ein Film vom Index kommt und sogar mit FSK 16 eingestuft wird, werden dann automatisch alle alten Schnittfassungen die FSK 16 waren um eine Stufe nach unten korregiert?

Das kann ja wohl nicht sein denn ein Film kann auch vollkommen ohne Blutszenen als FSK 16 gelten, wenn betsimmte Kriterien erfüllt sind, z.B. dass genrell Gewalt als Lösungsmittel eingesetzt wird.

Nicht umsonst werden Serien, die früher im Vorabendprogramm liefen, heutzutage ab 16 gehandelt.

Ich glaube damit hat sich Kabel 1 einen Bock geschossen.

11.03.2012 12:15 Uhr - The Devil's Rock - Deutsche Fassung ist geschnitten (News)
Frag mich was da geschnitten wurde, ich kann mich nur an einen abgerissenen Kopf und an ein paar rumliegende Gedärme erinnern. Der Film ist an sich schon derbe langweilig und versucht am Ende noch mit einem Twist um die Ecke zu kommen, den man schon zu Anfangs erahnen kann. Im Vergleich zur Dämonin sehen Heidi Klums Halloweenkostüme mehr nach Horror aus, einfach nur billig.
27.02.2012 08:28 Uhr - Kondom des Grauens (SB)
Coolster schwuler Bulle ever!
weiter