SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware Predator Hunting Grounds · Lass die Jagd beginnen · ab 38,99 € bei gameware
Kommentare
21.06.2020 00:52 Uhr schrieb Bill Williamson
Filme sind für mich persönlich Kunst und wenn man Kunst zensiert, erinnert es sehr stark an ....... die meisten werden wissen was ich meine.

Nein, sind sie nicht. Bzw: Ich sehe das komplett anders. Natürlich fließt Kunst da mit ein, aber deshalb kann man die beiden Sachen trotzdem nicht gleichsetzen. Ein Erdbeerkuchen ist auch keine Erdbeere, und ein Obstler kein Fruchtsaft.
Ich habe lange, ich glaube sogar 'viel zu lange', so gedacht wie Du, und diese Meinung stur und blind vertreten. Manchmal sickert das heute noch durch, beim ein oder anderen hitzigen Thema. Aber einige Diskussionen (unter anderem auch hier auf SB.com) haben mich diese monotone Einstellung mal hinterfragen lassen. Und die Anderen hatten Recht. Filme sind eben nicht nur Kunst. Sie können viel mehr beeinflussen, schockieren, belustigen, und so weiter... Da reicht es nicht, zu glauben, man selbst komme ja damit klar, und stehe ausserhalb dieser Themen (die dann gerne als Verschwörungstheorien, oder schlimmer, abgestempelt werden). - Den großen Einfluss von bewegten Bildern auf das Denken der Menschen sieht man am Besten an jeder gut gemachten Dokumentation. Das ist im Grunde auch nur ein Film. Aber durch Verwendung von ungestelltem Bildmaterial und einem ernsthaften Unterton, präsentiert es sich ganz anders - und man ordnet es sofort als real, oder zumindest realistisch ein.
Ein Klassiker in den Genre.

Da stimme ich (persönlich) total überein mit Dir.
Ein absoluter Klassiker, und gehört meiner Meinung nach nicht auf den Index,
meiner Meinung nach...
Hier: Gut so.
19.06.2020 09:08 Uhr - Justice League - Teaser zum Director's Cut (Ticker)
Würde den auch extrem gerne im Kino sehen.
Finde den Stil klasse - und konsequent.
Ansonsten wurde schon genug dazu gesagt (in den anderen News).
17.06.2020 14:01 Uhr schrieb BedtimeStory
17.06.2020 08:09 Uhr schrieb Freak
17.06.2020 02:33 Uhr schrieb BedtimeStory
Die Hauptdarstellerin wird in Staffel 2 ersetzt ? Würde mir, wenn ich Fan wäre, die Stimmung vermiesen.

Nicht ganz.
''Dadurch wird die Hauptfigur Kate Kane durch eine neue Figur ersetzt.'' hat Blade41 geschrieben.
Das könnte interessant werden. Weckt bei mir (sehr alte) Erinnerungen an 'Robin of Sherwood', oder etwas später dann 'Babylon 5' oder 'Viper', wo die Darsteller samt Charakteren gewechselt haben.


Habe ich so auch gelesen, aber ist Kate Kane nicht auch zugleich Batwoman?

Kenne die Serie nicht, aber macht es Sinn, statt der Titelgebenden Figur, eine andere einzuführen, die dann die Serie anführt?
Wie gesagt, kenne die Serie nicht, um hier weiter zu ar­gu­men­tie­ren...

Jap, Kate Kane ist Batwoman. Und wenn die Figur ersetzt wird, planen sie wohl, eine andere Batwoman einzuführen.
Ich kenne die Serie (noch) nicht. Hat mich, ehrlich gesagt, auch noch gar nicht so gereizt.
Aber in den Comics gibt es genug Figuren, deren Charaktere über die vielen Jahre gewechselt haben - z.B. Batgirl und die vielen Robins. Sogar Batman, für sehr kurze Zeit (''Azrael'').
Da kann man sowas schon auch mal in einer Serie durchziehen, ohne zwangsläufig Schiffbruch zu erleiden. Und wenn man so liest (nicht nur hier), dass die Serie bisher nicht gerade allzugut ankam,
könnte das die Möglichkeit bieten, allgemein genug zu verändern, um sie endlich auf Kurs zu bringen. Könnte, würde, täte.... o_O
Ich persönlich glaube aber nicht daran (trotz dem, dass ich es 'interessant' finde), da ich die letzten Staffeln dieses Arrowverse nicht mehr wirklich gut fand - bei allen Serien (ausser 'Titans', was ja nicht im Arrowverse spielt). Die Anfänge waren allesamt vielversprechend, und ganz angenehm. Aber ich finde es mittlerweile nur noch lahm, lächerlich, ausgelutscht, und ... ja, unerträglich nervig (speziell Arrow - keine wirklich interessante Entwicklung, Barry und Iris in Flash - immer die gleiche Soap, und Sarah in Legends - passt meiner Meinung nach überhaupt nicht rein). Schade eigentlich...
Ich bleib zwar auch bei meinen Erstauflagen,
muss aber zugeben, dass das Cover oben seinen Reiz hat - mit beiden Robins passt das sehr gut (auch, wenn hier ein bisschen der Eindruck erweckt wird, Connery wäre Robin und Praed der Sheriff).
17.06.2020 08:29 Uhr - Wooden Man (SB)
Mokujin :)
17.06.2020 02:33 Uhr schrieb BedtimeStory
Die Hauptdarstellerin wird in Staffel 2 ersetzt ? Würde mir, wenn ich Fan wäre, die Stimmung vermiesen.

Nicht ganz.
''Dadurch wird die Hauptfigur Kate Kane durch eine neue Figur ersetzt.'' hat Blade41 geschrieben.
Das könnte interessant werden. Weckt bei mir (sehr alte) Erinnerungen an 'Robin of Sherwood', oder etwas später dann 'Babylon 5' oder 'Viper', wo die Darsteller samt Charakteren gewechselt haben.
11.06.2020 16:10 Uhr schrieb Pentegrin
Aber: Das wird jetzt sicher gleich gelöscht, daher schnell lesen, Herr Pentegrin:
Diese Aussage, Freundchen, wird ein Nachspiel haben. Damit hast Du eine Grenze Zuviel überschritten.
Merke Dir noch schnell das eine: Du bist NICHT anonym, hier. Auch wenn Du Dir das einreden willst. Und auch Deine hetzerische Natur gibt Dir nicht das Recht, solche Grenzen zu überschreiten.


Weißt du, wie viele Leute mir schon gedroht haben? Und du glaubst, es bringt nun etwas, mir hier zu drohen?
Aber dann kläre mich doch mal auf, was für ein Nachspiel darf ich denn erwarten? Und glaubst du nicht, dass diese Drohung strafrechtlich relevanter war, als mein kleiner Seitenhieb?

Hierbei sehe ich meine Eltern zwar nicht beleidigt, aber ich merke, dass das Deine Absicht war. Und das lasse ich nicht einfach so stehen...


Lustig, dass gerade du dich jetzt über den doch eher harmlosen Diss beschwerst, wo du mich doch vorher als Fanatiker, als verklärt und als verblendet beschimpfst, mich mit Falschaussagen diffamierst und mit infantiler was-wäre-wenn Rhetorik herabzuwürdigen versuchst. Nein, deine Eltern zu beleidigen, war nicht meine Absicht, lediglich wollte ich dir paar reinwürgen, wie du es bei mir gemacht hast. Denn das lasse ich nämlich nicht einfach so stehen.

Nun, die Tatsache, dass Du Dir nur noch Gewicht verschaffen konntest, indem Du meine Eltern beleidigen versuchst - das war kein "Diss", zeigt wie Du wirklich tickst.
Wenn ich mich auf Dich beziehe, dann ist das dem Streit (eine Diskussion ist das nicht) geschuldet. Dein Tiefschlag geht in eine gänzlich andere Richtung.
Und was die "Drohung" angeht. Das zeigt Deine Weltansicht sehr gut.
Du gehst davon aus, dass das "Nachspiel" zwangsläufig strafrechtlicher Natur sein muss.
Das ist echt … arm.
Ich gehe davon aus (wenn Du auch schreibst, dass Dir wohl viele Leute schon gedroht haben), dass Du in einem sehr gewaltbereiten Umfeld lebst oder aufgewachsen bist.
Das solltest Du aber dann nicht stets auf andere Menschen übertragen. Das gilt nicht immer gleich auch für andere.
Eines der Nachspiele (wenn Du es wissen willst) ist, dass Du Deine ganzen Kommentare hier mit dieser Aussage in ein spezielles Licht rückst.
Die Feder ist weitaus stärker als das Schwert.
;)
@ Pentegrin:
Du hast keine Ahnung von den Fachbegriffen, die Du benutzt.
Anstatt einfach mal das fehlende Wissen zu googlen, bevor Du so einen Senf abgibst.
"Fanatisch" hat nichts mit Faschismus zu tun. "Einprügeln" war eine Metapher, u.s.w.
Sorry, aber Du überschätzt Dein Wissen, und baust darauf Deine Aussagen auf.
Genau DAS habe ich gemeint - genau DIESE gefährliche Zielgruppe (Stichwort "Halbwissen", aber Google das bitte erstmal).
Und, ohne groß auf den restlichen Teil eingehen zu wollen (da ist mir Deine Ansicht wirklich zu … nennen wir es strange): Wo habe ich mich über "Aluhut" beschwert? Du weisst nicht mal, wer was geschrieben hat, und antwortest dann darauf (nur auf was?).
Und wieso mein Verweis auf "Vom Winde verweht"? - nun ja: Hier geht es um diesen Film! Einfach mal was schreiben, oder? Worum es geht, ist eher Nebensache?
Sorry, diese Diskussion (die ja nicht mal eine ist) mit Dir, ist ein reines Fragezeichen.
Und ich bleibe dabei: Was Du tust, ist hetzen. Genau das, wovon Du Dich angeblich distanzierst.
DAS ist Doppelmoral. Ciao
11.06.2020 11:09 Uhr schrieb Pentegrin
11.06.2020 10:42 Uhr schrieb Freak
@Pentegrin:
Siehst Du, ich finde eher diffamierend und verschwörungstreibend, was Du da geschrieben hast. Hier werden aus Meinungen gleich Seiten gemacht (wie in Star Wars - die helle und die dunkle Seite).


Laut unserem Grundgesetz hört die Meinungsfreiheit da auf, wo sie andere in ihrer Freiheit, Diskriminierungsfrei zu leben, verletzt. Also nein, ich ordne keine Meinungen in gut oder böse ein, sondern nenne diskriminierende, fragliche Aussagen das, was sie sind.

Der Vergleich mit Hitlers Masche mag zwar enorm polarisieren,
ist aber im Grunde gar nicht so weit hergeholt.


Doch.

Gleiches Muster: Suchen wir uns ein (derzeit) politisch passendes Opfer,
und vergraben wir die Geschichte.
- Die Gegenwart muss man ändern!!! Nicht die Geschichte...


Klar, wir Weißen sind ja so ein großes Opfer in der Gesellschaft ... :p
Ich wundere mich, dass das hier kaum einer versteht: Es geht nicht darum, "Geschichte zu vergraben" (wtf), sondern Werke mit fragwürdiger Aussage zu auch als solche darzustellen bzw. sie zu entfernen, bevor sie andere verletzen. Denn keiner hat irgendwo begonnen, Columbus aus den Geschichtsbüchern zu streichen, es wurde nur eine heroisierende Statue mit ihm zerstört. Und ja, beispielsweise eine heroisierende Statue einer rassistischen Person, die über keinerlei Aufklärung verfügt, ist genau ein solcher Fall. Da "Geschichtsvergrabung" hineinzuinterpretieren, ist extrem daneben und sehr, sehr weit hergeholt. Natürlich könnte man an an die Statue ein Schild anbringen, aber im Moment geht es darum, Protest gegen eine noch immer rassistische Gesellschaft auszudrücken, das funktioniert nicht, indem man Aufklärungsschildchen an Statuen bindet.

Du hast leider das ganze Thema nicht verstanden,
sowohl das, worum es geht, als auch alles, was ich geschrieben habe.
Und genau DAS sind die gefährlichen Seiten dieser "Sache". Menschen, die das drumherum nicht verstehen, das Grundgesetz zitieren (versuchen) und im Grunde nur ein aktuelles Thema nutzen, um auf andere einzuprügeln.
Du stellst den Film ("Vom Winde verweht", welcher nunmal die Zeiten widerspiegelt, die er darstellen soll, und in der er gedreht wurde) auf die gleiche Stufe wie Propaganda-Produktionen wie "Birth of a Nation" oder "Triumph des Willens".
Das ist verklärt (und verklärend), hetzend, und grundweg falsch - also total VERBLENDET.
Tut mir echt Leid.
Gerade auf dieser Seite sollte man doch etwas mehr Ahnung von der Materie FILM allgemein erwarten können. Aber wenn es nicht um Splatter oder Ballerfilme geht, dann scheint das Wissen sich bei einigen (nicht Allen!) doch gewaltig in Grenzen zu halten.
Wäre ich ein Lehrer, könnte ich Dir nur eine einzige Note bescheinigen: Eine glatte 6.
Jedwede Diskussion sinnlos - wie bei allen Fanatikern, egal in welcher Motivation.
Für eine Richtige Sache einzustehen, heisst nicht zwangsläufig , dass man das auch richtig macht. Oft ist das nur ein politischer Deckmantel, der genutzt wird, um dem eher leicht zu beeinflussenden Pöbel zu suggerieren, hier laufe alles richtig.

@Pentegrin:
Siehst Du, ich finde eher diffamierend und verschwörungstreibend, was Du da geschrieben hast. Hier werden aus Meinungen gleich Seiten gemacht (wie in Star Wars - die helle und die dunkle Seite).

Ich (und das ist meine Meinung, wem sie nicht gefällt, der kann das gerne schreiben, aber braucht nicht mit dem Finger auf mich zu zeigen, nur weil wir gerade in einer rebellischen Zeit leben … was schnell ausarten kann) finde es absolut falsch, hier auf diesen Film einzuprügeln. Er ist nunmal Geschichte. Es ist so passiert. Das kann man nicht ändern.
Die Ideologie dahinter (dem Thema hier!) ist gut und richtig.
Rassismus, und alle ähnlichen Abarten, dürfen nicht geduldet werden und man muss dagegen aufstehen!
Aber: Das wird nicht geschehen, indem man Geschichte verfälscht, Dinge nicht mehr sehen will, die nunmal waren, und und und.
Der Vergleich mit Hitlers Masche mag zwar enorm polarisieren,
ist aber im Grunde gar nicht so weit hergeholt.
Gleiches Muster: Suchen wir uns ein (derzeit) politisch passendes Opfer,
und vergraben wir die Geschichte.
- Die Gegenwart muss man ändern!!! Nicht die Geschichte...
Sieht doch ok aus.
Ich freu mich d'rauf. Und das Alter passt auch. Ich bin ja schließlich auch nicht mehr in dem Alter wie damals, als wir die ersten Teile noch gefeiert hatten.
Passt!
05.06.2020 10:22 Uhr - Mortal Kombat: Die Reise beginnt (SB)
Also DAS konnte man 16-jährigen nun wirklich nicht zumuten.
Dumm nur, dass die Cutter noch weitere 33 Minuten 'übersehen' haben...
02.06.2020 07:40 Uhr - Box Watch: Sex und Rom von Great Movies (Ticker)
02.06.2020 07:18 Uhr schrieb Berny
Jetzt mal wirklich aus reinem Interesse, ohne bashen zu wollen: Hat da irgendjemand mal was rausgefunden, was bei Great Movies hinter den Kulissen abläuft? Gibts da irgendwelche Infos, warum die tun, was sie tun und wer da warum welche Entscheidungen trifft? Da muss doch irgendwann mal was nach außen gedrungen sein, würde mich tatsächlich interessieren!

Sie machen Geld (die Boxen werden ja anscheinend auch gekauft) - und das auf möglichst einfache weise. Sowas existiert seit tausenden von Jahren.
Im deutschen DVD-Bereich erinnert das an BEST ENTERTAINMENT.
Keine Ahnung, ob ich die Frage schon mal gestellt habe (oder die Antwort gelesen), aber
sind das evtl. die gleichen Labels, nur eben unter neuerem Namen (Great Movies, in dem Fall)?
31.05.2020 09:02 Uhr schrieb Amazzavampiri
Cooles Cover, aber warum ist David Peele darauf zu sehen?

Ist halt das alte deutsche Poster.
Daher finde ich es ok.
28.05.2020 18:14 Uhr schrieb Lazer_Pistolero_198X
Ich war grosser Fan der klassischen Trilogie, aber als ich 16 geworden bin, haben sich meine Interessen mehr in Van Damme, Schwarzenegger und Co Movies verschoben. Den ganzen Hype um Episode 1 habe ich danals tatsächlich sogar verpasst. Als ich die Poster und Bilder sah, war mir sehr schnell klar, dass ich nicht in der Zielgruppe war. Ich weiss sogar noch dass ich damals in der Videothek einfach nur dran vorbeigelaufen bin. Aber als ich ihn dann später als VHS gesehen habe, war ich irgendwie wieder voll drin im SW Universum. Ab da war ich dann eigentlich richtig Star Wars Fan und später kamen dann noch die Comics dazu. Aus irgendeinem Grund hat mich der Film total fasziniert.

Episode 1 ist ein super einstiegspunkt ins Universum. Den kann man auch problemlos Kindern schon in sehr jungen Jahren zeigen und die haben jede Menge Spass damit. Die Podrace Szene ist eine Starke Anlehnung an Ben Hur. An der Stelle stoppt der Film einfach und zeigte etwas was man noch nie so gesehen hatte. Ein echtes Spektakel.

Der Film ist absolut nicht perfekt, aber er ist liebenswert.

Ich bin immer noch großer Fan der Ur-Trilogie.
Sie ist der Grund, warum ich schon als kleines Kind ein Cineast geworden bin (wenn man das so sagen kann).
Ep1 habe ich dann mit Freunden (die alle weder Star Wars-, noch Filmfans allgemein sind) gefeiert, bevor er im Kino war. Wir nutzten den neuen Hype, um uns nochmal richtig jung zu fühlen.
Vorteil war dabei natürlich, dass wir uns durch den späten deutschen Kinostart im Vorfeld gut darauf einstellen konnten, was uns erwarten wird. Daher wurden wir nicht enttäuscht.
War eine schöne Zeit, die ich nicht missen will. Und ja, das Podrace war damals gigantisch - wirkt heute wahrscheinlich nicht mehr so, wie damals, aber ich erinnere mich jedesmal, wenn ich den sehe, an 1999. Schlimm wurde es für mich erst mit Ep2. Ich hatte unglaubliche Probleme im Kino mit dem ständigen Wechsel zwischen den guten, leicht spannenden Szenen mit Obi-Wan und Django Fett - und den dazwischen laufenden Szenen mit Anakin und Padme, die wahrlich unglaublich schlechte Dialoge hatten. Daher konnte ich bis heute nicht verstehen, warum so viele Ep1 so schlecht fanden. Für mich persönlich ist Ep2 der Tiefpunkt der Saga, da er zuviel Kontrast zwischen den parallel laufenden Storylines hat (die Eps 7-9 rechne ich nicht zur Saga. Ep7 ist für mich netter Fanservice, mehr nicht. Die Eps 8 und 9 sind für mich nur misslungene Versuche einer Fortsetzung, und somit nicht wirklich Teil der Reihe).
Ist aber natürlich nur meine Meinung.

Allgemein glaube ich, dass Du ziemlich richtig liegst, wenn Du sagst, dass sowohl die Prequels, als auch die Sequels einfach an der riesigen (selbstgebauten) Erwartung der Fans zerbrechen.
Die nahmen einfach nicht mehr an, was Lucas erschaffen hat (bei den Prequels), sondern wollten, dass ihre eigenen Vorstellungen auf die Leinwand kommen. Das ist unmöglich zu schaffen.
(Da nehme ich auch mich nicht mehr aus. Bei den Sequels ist es sicher auch zum großen Teil meine Erwartung gewesen, die enttäuscht wurde. Dazu kommen aber auch noch die vielen Änderungen, die ich Lucas selbst vielleicht verzeihen könnte, Disney aber nicht.)

Nochmal. Ich weiss, dass Ep1 kein guter Film ist, aber schlecht ist er auch nicht.
Lucas seine Ideen finde ich gut - Er hätte nur die Regie nicht übernehmen sollen - so meine Meinung.
Kann mich da Lazer_Pistolero_198X anschließen.
Auch ich sehe Ep1 ab und zu sehr gerne. Einerseits, weil mein Sohn damit aufwuchs und den Film daher so sieht, wie ich Ep4, und andererseits, weil ich ihn doch irgendwie mag.
Die Produktionsgeschichte dahinter fand ich auch immer ziemlich interessant.
Klar hat er seine Probleme, aber man kann dort gut in eine andere Welt eintauchen, was nicht jeder Sci-Fi-Film von sich behaupten kann.
Und ich sehe das ganz anders, als Jimmy Conway (und wohl sehr viele andere hier).
Für mich ist es eher ein Disaster, dass Lucas nichts mehr zu sagen hat.
Gegen die letzte Trilogie (v.a. die Eps 8 und 9) wirken die Prequels auf mich wie Arthaus-Kino.
Was die neue Blu angeht: Danke für die Info. Kein Update nötig.
23.05.2020 19:17 Uhr schrieb Mikstar
Genau... DC Filme sind einfach intellektuell zu hoch für die Masse und wurden deswegen im Kino immer "geschnitten"... nicht etwas weil DC (gefühlt) immer die selben 3 Protagonisten "verwurstet" und re-bootet sondern weil die Filme einfach kaum jemand VERSTANDEN hat aufgrund der monumentalen deepness mit denen diese aufwarten...
Ja, SO kann mann sich das auch schön reden...
Marvel kommt einfach besser an weil die Filme eine ausgewogenere Mischung aus Tiefgang und Komik bieten, weil mehr Charactere involviert sind, weil das MCU einfach kontinuierlich ist und nicht immer von vorn beginnt... aber ja, vielleicht ist Marvel auch einfach für die intellektuell unterentwickelten aber dann renne ich gern einmal kräftig an die Wand bevor ich mir nochmal was von DC (ausser es kommt ENDLICH ein Lobo Film) ansehe.

Batman wurde in den letzten 20 Jahren genau so oft besetzt (oder gerebootet) wie Spider-Man. Aber da letzterer nunmal Marvel ist, ist das aus Deiner Sicht sicherlich besser, oder?
Allgemein kann ich nur feststellen, dass Du ziemlich frustriert zu sein scheinst, was DC angeht, da Du zu Marvel ein einziges Mal was gepostet hast (positiv natürlich), ansonsten aber gerne zeigst, dass Du DC-Verfilmungen nicht magst.
Jemand, der sich so sehr auf etwas einschießt, das er offensichtlich nicht gut findet,
ist sehr schwierig einzuordnen.
Und ja, BvS ist definitiv anspruchsvoller als jeder Marvel-Film. Von dem Zeitreise-Desaster in Avengers Endgame, das jeder Zuschauer beim ansehen einfach so hinnimmt (auch ich habe das im Kino einfach akzeptiert, da man bei so einem großen Marvel-Film einfach nur genießt) mal ganz zu schweigen.
Marvel Filme sind absolute Unterhaltungsfilme, bei denen man sich einfach zurücklehnt, und sich berieseln lässt - und dabei gut mit der Story mitkommt.
Wenn ich BvS (die Langfassung) ansehen will, reicht es nicht, mich einfach anspruchslos zurückzulehnen. Ist bei mir nunmal so. Finde ich aber auch gut, da ich auch (!) anspruchsvollere, kompliziertere Filme mag.
Wie ich schon erwähnte, mag ich auch die Marvel-Filme, habe sie alle, und (fast) jeden davon genossen. Also kannst Du mich hier nicht als einen Marvel-Hater hinstellen, der hier nur DC schönreden will. Ich kenne mich mit beidem mehr als nur durchschnittlich gut aus.
Es ist meine Meinung, meine Sicht der Dinge. Und wenn Dir das nicht gefällt (oder Du eben, wie man merkt, allgemein ein Problem mit DC hast!), dann glaube ich, dass Dir niemand helfen kann. Nicht einmal all jene, die im Großen und Ganzen (wenn auch wohl anders motiviert) Deiner Meinung sind...
23.05.2020 00:24 Uhr schrieb Kaiser Soze
Sehr gut. Im Gegensatz zu vielen anderen mag ich diesen Film echt gerne und würde eine andere Version echt gerne mal sichten. Mal sehen, wann und ob es was geben wird. Danke für Info.

Kann ich mich anschließen.
Fand Suicide Squad ganz ok, und würde den anderen Cut gerne mal sehen.
Ich glaube, dass die DCEU-Filme einfach zu schwere Kost für das Marvel-Blockbuster-verwöhnte Publikum waren/sind. Zumindest, bis sie mit der KF von JL, und ganz extrem Aquaman krampfhaft mehr Humor einbauten. Ich mag die Marvel-Filme auch, aber im Grunde sind die alle sehr … einfach, was die Story und die Charaktere angeht. Ein ähnliches Schema, Film für Film. Gerade BvS ist da sehr tiefgreifend, und kompliziert. Das gefällt bei einem Blockbuster nur wenigen...
Ich mag's, und stehe da auch gerne allein da. Sehe die Filme ja auch für mich, und nicht für andere. ;)
22.05.2020 00:45 Uhr schrieb Nick Toxic
20.05.2020 21:47 Uhr schrieb Knochentrocken
Ja man! Endlich! Es wird wahr. #releasethesnydercut hatte Erfolg!

Der Über 3h Director’s Cut. So wie er von Snyder erdacht war.

Düster, Brutal und mit Apokalips!!!!

Vielleicht kommt ja doch noch der Snyder - Film „Justice League 2“, an dem Batman am Ende ja sterben sollte durch Apokalips.

Der Kerl heißt DARKSEID! Herrscher über Apokolips!
Er ist der Neffe von STEPPENWOLF.

Apokalips gibbet nicht.
Und APOCALYPSE ist bei Marvel zu Hause und ein ganz anderer Charakter vom Schlag als es Uxas aka DARKSEID ist.

Danke. Wollte es eigentlich auch schreiben, hab mich dann aber erst zurückgehalten.
Wie angesprochen, Apokolips ist ein Planet im DC-Universum, und keine Figur.
Und Darkseid wurde ja sogar in der KF kurz erwähnt - was Sinn macht, da er ja nach Steppenwolfs Versagen selbst erscheinen sollte.
Er ist im Grunde das DC-Gegenstück zu Marvels Thanos.
Wäre sehr interessant gewesen, wenn es weiter auf ihn zugesteuert hätte.
Aber, wer weiss, dank Aquaman und Wonder Woman ist die Reihe ja noch nicht begraben.
Ich fürchte nur, dass nun zuviel Humor miteinfließen wird/würde, was dann doch ein zu starker Kontrast zum Anfang mit MoS und BvS wäre...
Einfach nur geil!!! …...hoffentlich.
Ich -im Gegensatz zu so einigen anderen- liebe BvS, und daher kann ich es kaum glauben, dass der JL DC kommt.
Wahnsinn!
... der in Deutschland den selben Beinamen, wie Top Gun (1986), trägt - Sie fürchten weder Tod noch Teufel - ...

Ich glaube, das war ein Versehen/Missverständnis, welches sich irgendwann mal selbständig gemacht hat.
ich kenne keinen 'echten' Hinweis darauf, dass der Film jemals den Zusatz im Titel gehabt hätte.
Ausser Anfang der 90er im TV. Und ich schätze mal, dass sich dann viele (TV-Magazine, und viele Jahre später auch Wikipdia, OFDb, und co.) darauf bezogen haben.
Damals nannten Sie in der TV-Vorschau Kiefer Sutherlands Character ''Doc Holliday''. Werde ich nie vergessen, da ich mich dann einige Zeit lang fragte, wann der mit Billy the Kid geritten sein soll.
Demnach würde es mich nicht verwundern, wenn Sie (bezogen eben auf den dt. Zusatz) Young Guns mal schnell mit Top Gun verwechselt hätten.
Kann ich nicht beweisen - also KEIN FAKT -, aber nur so kann ich mir das vorstellen.
Kein Plakat, Cover, oder was auch immer trägt -in Deutschland- diesen Zusatz.

Zum Film: Sauberer New Age Western (zumindest war er das damals), mit einem guten Cast, und einer prägenden Musik. Mochte den schon immer.
Cover A finde ich durchaus gelungen, da es halt die alte VHS wiedergibt.
Schade, dass NSM (zumindest den ersten Infos nach) auch nicht die Vollbildfassung im Bonus hat, da doch oben und unten so einige Bildinfos fehlen.
Sieht ganz brauchbar aus.
Die Story macht sich wohl nicht größer, als sie ist.
Scheint einen Blick wert zu sein.
Sehr schön!
Da Pike der eigentliche Mittelpunkt der zweiten Season von Discovery war,
und wirklich gut ankam, ist das die konsequente Fortführung.
Zumal sich dann auch einiges aus den 90ern wiederholt,
als entweder TNG und DS9 weit entfernt voneinander (aber parallel) liefen,
oder später dann DS9 und Voyager noch weiter entfernt (und auch parallel) liefen.
Gibt viele schöne Möglichkeiten so.
Hoffentlich machen Sie was daraus...
01.05.2020 18:54 Uhr schrieb IamAlex
GG Da fällt mir Storytechnisch aber schlimmeres ein, als das Rachemotiv gg

Zum Bleistift gg:

Michael ist in Teil 3 Ingenieur der im Technischen Bereich vom Park arbeitet (in Florida). Und in Teil 4 plötzlich ein angehender Dr. auf den Bahamas der Muscheln erforscht???????

(…)

Also, das mit Michael lässt sich sehr leicht und kurz erklären.
Teil 4 setzt (erneut) das Original fort, und hat eigentlich gar keinen Bezug zu den Teilen 2 und 3. Quasi vergleichbar mit Filmen, wie dem 2018er HALLOWEEN oder TERMINATOR 6. Wenn man da nicht weiss, dass das Fortsetzungen zu Halloween (1978) und Terminator 2 sind, wird's auch ziemlich verwirrend.

Ja, Teil 4 ist extrem schief gelaufen. Wenn man ähnlich gelagerte Storys sucht, empfehle ich den wohl gut bekannten PLAN 9 FROM OUTER SPACE. ;)
01.04.2020 12:41 Uhr schrieb Loredanda Ferreol
Nur mal nebenbei bemerkt: Im März sollte von Mr. Banker Film/Cargo der Film TAMMY AND THE TEENAGE T-REX erscheinen. Nachdem der Rechteinhaber, Vinegar Syndrome, interveniert hat, wurde die DVD gestrichen.

Das Label ist auch schon in der Vergangenheit mit zweifelhaften VÖs aufgefallen - und die Masche mit den limitierten DVDs für unter 10€, welche auch gerne von Bootlegklitschen wie White Pearl etc. genutzt wurde, wirkt nicht gerade seriös.

Danke, genau das meine ich. Und ich habe keine Regel gefunden, die eine Zustimmung untersagt.
Allein das nicht ansprechen zu dürfen (schließlich sind das Fakten!), ist schon höchst fragwürdig.
Von Usern, die sich dafür angeblich nicht interessieren, und das Thema als Tabu ansehen (was war das hier nochmal für eine Seite?) mal ganz zu schweigen.
Na gut.
In dem Sinne tut es mir Leid, dass ich das angesprochen habe.
Ich weiss nun, dass das nicht erwünscht ist, und akzeptiere Eure Regeln auf Eurer Seite.
Stärker als stählerne Ketten
Tod an Bord
Spy Games
Brennende Grenze
French Streetfighter
Die Todesgrotten der Shaolin

Ich habe jetzt in 2-3 Minuten einfach mal bei Amazon 'Cargo Records' eingegeben, und wahllos die ersten 6 Titel der Firma (mit aktueller FSK-Freigabe abgedruckt!) in der FSK-Datenbank gesucht.
Keiner ist dort gelistet. Laut Dir wäre es fatal, jetzt hier etwas zu unterstellen, also lasse ich es, denen (Cargo Records) etwas zu unterstellen.
Allerdings unterstelle ich Dir, dass Du hier voreingenommen bist. - Und zwar FÜR dieses Label, und GEGEN den Filmfreak, der etwas nicht so angenehmes darüber schreibt. (Bin gespannt, ob Du den Eintrag stehen lässt. Wäre ein guter Zug.).

Und: Ich bin (wie manch anderer hier) schon sehr lange Sammler. Mich interessieren die Hintergründe einer VÖ sehr. Die eine oder andere dubiose VÖ erkennt man sehr schnell. aber gelegentlich fällt man (auch gerade durch Meldungen, die nur halbgare Infos besitzen) auf ein Angebot herein, das man zu gegebener Zeit wieder austauscht. Das kostet Geld, und könnte man sich sparen. Und auf SB.com wurde man eigentlich immer ganz gut informiert - bin ja auch schon ein paar Jährchen hier unterwegs. Doch nach und nach werden die Infos eben ungenauer, und Infos über z.B. fehlende FSK-Einträge (ob nun von der FSK, oder dem Label verantwortet) werden als unlieb angesehen und einfach abgewürgt (durch löschen des Kommentars, oder Antworten, die auch nur mundtot machen sollen, oder den User als eher ungebildet hinstellen). Das kann es doch auch nicht sein, oder doch?

Ausserdem: Wofür ist Eure Kommentarfunktion eigentlich da?
Nur zum ewigen 'finde ich toll', oder 'finde ich nicht so gut'?
Dann reicht ein simpler LIKE-Button...
@ Undertaker:
Kann schon sein. Wahrscheinlich hast Du sogar ein wenig Recht damit.
Aber ist es dann nicht genauso schlimm, es als legal auszulegen (und im Grunde damit die Werbetrommel zu rühren), solange man es nicht weiss?
Und das gerade hier, wo potentielle Kunden angesrochen werden?
Ist es gut, das eine Extrem zu unterbinden, und das andere zu unterstreichen?
Finde ich nicht gut! Meine Meinung.

@ Retter, oder Welti, oder wer Du bist:
Halt Dich doch bitte raus, wenn sich Erwachsene unterhalten. ;)
Auch zu diesem Film (wie auch den 2 anderen VÖs der Firma) findet sich kein Eintrag in der FSK-Datenbank. Somit sind die abgebildeten Freigaben ein Fake.
Ich hatte eigentlich gedacht, dass sich SB.com von sowas distanziert.
Das war zumindest früher mal so!
Hier hat sich einiges geändert. (Und da bringt es auch nichts, unliebsame Kommentare hierzu stets zu löschen, wie beim 6ten Teil.) Diese Info sollte Priorität haben!!!
27.03.2020 08:01 Uhr - Land der tausend Abenteuer (SB)
@ Jimmy und Tom:
Wenn ich schreibe, 'einer der besten Waynes', dann meine ich das subjektiv.
Schade, dass man das hier auf SB.com immer betonen muss.
Ich bin mir z.B. durchaus bewusst, dass der Schwarze Falke geradezu als ein Überwestern und einer der großen Waynes (wenn nicht soger DER große Wayne) angesehen wird. - Ich selbst allerdings finde den Film total überschätzt und überbewertet.
Wenn ich einen Film mit Wayne sehen will (und ich besitze sie alle), dann am liebsten dann, wenn der Film mir gute Laune beschert - und dabei sind eben LAND DER TAUSEND ABENTEUER und HATARI, wie auch EL DORADO ganz oben auf der Liste (auf MEINER Liste). Filme wie der Schwarze Falke oder True Grit sind durchaus gut, aber keine Filme, die ich immer wieder in den Player hauen würde. Und davon leite ich nunmal meine Bewertung ab.
Was Stagecoach, Liberty Valance, Red River oder v.a. Der Scharfschütze angeht:
Alles gute bis sehr gute Filme, aber wirklich die Besten, so wie es seit vielen Jahrzehnten gerne von Aufzählung zu Aufzählung übernommen wird? Nicht für mich.
Einzig bei RIO BRAVO mache ich da eine Ausnahme - Das ist nämlich für mich DER Überwestern. Nicht nur in der Wayne-Agenda, sondern tatsächlich allgemein.
Da stimmt einfach von vorne bis hinten alles - und das bewerte ich -eben ganz simpel- daran, wie oft ich den Film sehen kann, und wie sehr ich mich immer wieder auf den freue - und nicht aufgrund seines Stellenwertes in der Gesellschaft, der Sammler- und Kennerriege, etc.
Aber jedem das Seine ... und vor Allem jedem seinen eigenen Geschmack. :)
25.03.2020 07:25 Uhr - Land der tausend Abenteuer (SB)
Danke für die Info. Ist mir komischerweise nie aufgefallen.
Einer der besten Waynes - ein wahrer Gute Laune Film!
30.01.2020 00:16 Uhr - Amok-Jagd (SB)
Ich vermute bei dem Fassungswirrwarr eher typische Unterschiede:
1. Internationale Fassung
2. Deutsche Fassung (basierend auf der Internationalen Fassung, nur weiter gekürzt)
3. Alternative TV-Fassung
4. US-Fassung (wohl eher die Originalfassung)
Natürlich nur eine Vermutung (!), würde aber erfahrungsgemäß Sinn ergeben...
30.01.2020 00:16 Uhr - Amok-Jagd (SB)
Ich vermute bei dem Fassungswirrwarr eher typische Unterschiede:
1. Internationale Fassung
2. Deutsche Fassung (basierend auf der Internationalen Fassung, nur weiter gekürzt)
3. Alternative TV-Fassung
4. US-Fassung (wohl eher die Originalfassung)
Natürlich nur eine Vermutung (!), würde aber erfahrungsgemäß Sinn ergeben...
30.01.2020 00:15 Uhr - Amok-Jagd (SB)
Ich vermute bei dem Fassungswirrwarr eher typische Unterschiede:
1. Internationale Fassung
2. Deutsche Fassung (basierend auf der Internationalen Fassung, nur weiter gekürzt)
3. Alternative TV-Fassung
4. US-Fassung (wohl eher die Originalfassung)
Natürlich nur eine Vermutung (!), würde aber erfahrungsgemäß Sinn ergeben...
"Kuss der Tarantel" - und keine der abgebildeten Spinnen (auf den Covern) ist eine Tarantel. :DDDDD
03.12.2019 02:47 Uhr schrieb CrazySpaniokel79
Ich hab ja schon viele hässliche Cover gesehen aber B ist ja mit einer der schlimmsten Cover ever!!

Also, da gab es schon sehr viele schlimmere.
Ich mag diese nachgezeichneten Cover allesamt nicht.
@ humptydumpty:
Es tut mir ja (fast schon) leid, Dir das zu sagen,
aber das, was Du alles vermutest und Dir aus dem Netz zusammenreimst,
haben andere hier (ich eingeschlossen) selbst erlebt - liegt wahrscheinlich am Alter. ;)
Was z.B. Dein Wissen zu American Fighter 2 auf VHS angeht (hast Du diese Tapes denn jemals gesehen?): Es gab eine ungeschnittene und eine geschnittene - beide FSK:16, aber nur eine indiziert.
Allerdings belasse ich es wohl doch lieber hierbei, da es immer schwierig ist, wenn 'Nachgelesenes' auf Erfahrenes trifft. Nix für Ungut...
15.11.2019 09:01 Uhr - Monster mit der Teufelsklaue, Das (SB)
15.11.2019 05:08 Uhr schrieb FdM
Normswitching funktioniert bei Bluray besser.

Könnte daran liegen, dass BDs in NTSC-Geschwindigkeit laufen.
Natürlich nur eine Vermutung... ;)
14.11.2019 17:54 Uhr schrieb humptydumpty
14.11.2019 16:24 Uhr schrieb Darth Avasarala
14.11.2019 10:32 Uhr schrieb Kaiser Soze

Richtig, die VHS-Kassetten waren FSK-ungeprüft und konnten daher indiziert werden.


Damals konnten auch noch geprüfte Trägermedien trotz FSK-Freigabe indiziert werden. Das wurde erst 2002/2003 geändert. Theoretisch hätte die BPjS damals auch einen FSK 0-Film indizieren können. Erst seit Anfang des Jahrtausends schützt eine FSK-Freigabe vor einer Indizierung...
Ich glaube nicht, dass das richtig ist. Soweit mir bekannt, konnten nur Titel mit FSK 18, also "Nicht freigegeben unter 18 Jahren gemäß §7 JuSchG", indiziert werden und seit 2003 können FSK-geprüfte Titel generell nicht mehr indiziert werden.

Da liegst Du falsch, humptydumpty.
Es konnte theoretisch ALLES indiziert werden.
In der Praxis hat es z.B. Planet des Schreckens ereilt (FSK:16 - indiziert) - damals.
Oder meines Wissens nach die ungeschnittene FSK:16 von American Fighter 2, und noch ein paar andere Beispiele.
Green Lantern im Stil von Arrow und Co?
Bitte nicht! Lieber mal ein düsterer Green Lantern Film - aber den Stil haben die Warner Brüder ja nun aufgegeben.
Ich meinte oben natürlich "Avengers 4", nicht Avatar. Hatte erst einen einzigen Kaffee...

@ TonyJaa:
Der Pinky und Brain - Vergleich ist ziemlich treffend. Genau das.
Und ja, es kommen auch viele echt unterhaltsame Filme dabei rum (oder gar richtig gute wie z.B. "Winter Soldier" oder "Rogue One"). Aber alles in allem ist vieles daran austauschbar und irrelevant - und vor Allem eben viel zu viel.
Ich mag das MCU, wirklich. Aber momentan bin ich froh, dass man nach Avengers 4 und Spidey 2 (für sich selber) erst einmal Pause machen kann - eine laaaaaange Pause, da ich diesbezüglich total übersättigt bin. Und dann auch noch der baldige Startschuss der ganzen Serien parallel zu den Filmen. Für mich derzeit too much.
Früher habe ich mich auf den nächsten Film gefreut - heute registriere ich nur noch, dass er kommt. Schade.
30.10.2019 00:55 Uhr schrieb SoundOfDarkness2
"We love Star Wars…When George Lucas built it, he built us too."

Klingt für mich eher nach: Das, was Disney sich darunter vorstellt und uns vorschreibt, ist nicht mehr unser Star Wars. Bei Netflix können wir wenigstens unser Ding ohne sinnlose Vorschriften machen.

Sehr wahrscheinlich.
Die Maus ist gierig und... ja, 'wahnsinnig' geworden.
(Anteile an Popcorn und Co in den Kinos, Aufkündigen des Vertrages mit Sony (um neu verhandeln zu können, was deren Projekte angeht), Avatar 4 gleich zweimal hintereinander bringen, um sich so an die Spitze der Charts zu schummeln, und dann noch dieses uferlose Überschwemmen mit Marvel und Star Wars (wenn man sich mal die ganzen geplanten Projekte durchliest) - alles viel zu viel, und viel zu schnell hintereinander. Das mögen ja einige toll finden, da sie kaum mehr durchschnaufen müssen, bis zum nächsten Teil, wovon auch immer. Aber 'gut Ding will Weile haben' - und an vielen solchen alten Sprüchen ist auch durchaus was dran.)
Die Gier ist der Tod der Kunst, und Disney wird über kurz oder lang der Tod so einiger Franchises werden... (durch Fox haben sie ja nun einiges auf Lager)
21.10.2019 13:37 Uhr schrieb Pharao1
Das Flugzeug war in Troja von Wolfgang Petersen zu sehen.

...oder so. War mir nicht mehr genau sicher, welcher Historien-Schinken es war. Dachte Gladiator, ist aber eigentlich auch egal...

Hat nix mit Verschwörungstheorien zu tun, ist einfach nur ne offensichtliche Sache.

Nenn mir einen einzigen Verschwörungs-Theoretiker, der sich seiner Sache nicht so sicher ist, wie Du (und es quasi als "offensichtlich" hinstellt).

Ein blöder, vielleicht sogar dummer Fehler - aber 100% Promo? Das würde ich nicht behaupten.
21.10.2019 10:43 Uhr schrieb Knochentrocken
Mir kann keiner erzählen, dass das bei den Dreharbeiten keiner bemerkt hat, dass da noch ein Starbucksbecher steht.
Abseits der Darsteller, mindestens der Kameramann und Regie hätten es sehen müssen!
Das war 100% geplant um zu promoten.


Was diese unsäglich hässlich riesige Werbeeinblendung angeht:
Man merkt, dass das Fernsehen langsam stirbt.
Neben 10 min. Werbeblöcken, aller 10 min. Sendung auch noch in-screen-Werbung...
oh man, die Sender brauchen echt Geld oder? Einschaltquoten scheinen ja immer mehr zu sinken.

Naja, so schlimm wie in Dänemark ist es ja dann doch noch nicht. Da gibts aller ca. 5 min. Sendung Werbung.

So, wie die Uhr in Ben Hur, das Flugzeug in Gladiator, oder das ein oder andere Mikro im Bild....
Alles natürlich geplant, um zu promoten. :DDDDD
Die Erde ist eine Scheibe!!!!!
18.10.2019 07:01 Uhr schrieb Berny
Mit Abstand mein Lieblings-Seagal, wird alle paar Jahre erneut gesichtet und wird nie langweilig. Allein diese unendlich kompromisslose Eröffnungs-Sequenz mit dem Zuhälter, köstlich! Wenn von dem Ding eine BluRay mit dem Originaltitel "OUT FOR JUSTICE" herauskommt, könnte ich tatsächlich schwach werden!

Die Blu-ray gibt es! Mit ''Out for Justice'' Titel (nur halt ohne dt. Ton). ;)

Auch mein liebster Seagal - wobei mir seine Warner-Titel eigentlich alle gefallen (plus ZUM TÖTEN FREIGEGEBEN). Da war der gute Steven noch wirklich der SEAGAL...
Nun ja, also der Film (egal, wer da so alles an der Produktion beteiligt war), ist eine US-Produktion. Demnach ist mir immer wichtiger, was sie sich in dem Land dachten, für das er hergestellt wurde. Sonst wären ja so Machwerke wie ''Muttertag 2'' und Co. tatsächlich Teil einer Reihe. Oder ist für Dich BEST OF THE BEST wirklich ''Karate Tiger 4'', nur weil er bei uns immer schon so hieß???
Avedon war in den 3 von Dir genannten Filmen Hauptdarsteller - was das Ganze aber doch nicht wirklich zu einer Reihe macht, oder? Das ist ein Martial Arts Darsteller (als Schauspieler würde ich ihn nicht bezeichnen) und demnach natürlich auf ein spezielles Genre begrenzt. Und weiter oben schrieb ich ja schon, dass er halt einen 3-Filme-Vertrag hatte.
Ich verstehe durchaus, was Ihr meint. Es wurde in vielen Ländern durch den Titel ein Bezug hergestellt, und vom ganzen Film-Konzept her, passen die ja wirklich zusammen. Aber deshalb eine ''echte'' Reihe daraus zu machen, ist mir persönlich zu viel des Guten. Dann müsste man Filme wie SHOWDOWN (z.B.) auch dazu zählen. - Wobei sich SHOWDOWN (also ''American Karate Tiger'') wohl bei uns wesentlich besser als ''Karate Tiger 4'' eingereiht hätte, oder eben halt ''Karate Tiger 5'' oder ''Karate Tiger 6'', wie auch immer...
16.10.2019 09:25 Uhr schrieb Muck47
16.10.2019 08:13 Uhr schrieb Freak
Karate Tiger 5 ist wohl nicht wirklich 'No Retreat, No Surrender 4' - hierzu finden sich viel zu wenige echte Hinweise.
[...]
KING OF THE KICKBOXERS war wirklich mal als weiterer Teil der Reihe geplant, wurde aber letztendlich nicht so veröffentlicht (ausser ausserhalb der USA, aber dort -wie auch in Deutschland- wurden ja sämtliche Martial Arts Filme dieser Zeit als Teil der Reihe verwurstet, und durcheinander gewürfelt).

Er wurde halt in wirklich vielen Ländern als 4. Teil vertrieben. Die USA würde ich da auch nicht unbedingt als ersten Bezugspunkt sehen. Ganz genau wie bei den Teilen 1-3 (letzterer aka "Kick-Boxer 2: Blood Brothers") standen halt Ng See-Yuen und die Seasonal Films hinter der Produktion. Diesen Hongkong-Einfluss merkt man imo auch überdeutlich im Vergleich zu manch späteren Beiträgen in der deutschen "Karate Tiger"-Timeline (oder eben auch klar dem in Deutschland Teil 4 getauften "Best of the Best" sowie selbst van Dammes "Kickboxer").

Reichte mir für die Formulierung, aber ich hab mal noch eine Relativierung ergänzt. Spaß machen die Filme ja so oder so, da sind wir uns hier wohl im Grunde alle einig. :)

Klar machen die Spass. Vor allem denen, die damit aufgewachsen sind. :D

Ich bin nur immer vorsichtig, was die Zusammengehörigkeit socher Streifen angeht.
Gerade die Vermarktung in den USA sollte mMn schon der erste Bezugspunkt sein.
Und in manch anderen Ländern wurde auch BEST OF THE BEST als 'Karate Tiger 4' (nicht nur in Deutschland), oder auch (noch öfter) FIGHTING SPIRIT als 'King of the Kickboxers 2' vertrieben, was ja definitiv Quatsch ist.

Allgemein ist es bei der Reihe aber einfach typisch, bzw. gehört es wohl einfach dazu, dass die Aufzählung sehr wirr ist - egal in welchem Land (Deutschland ist hier natürlich der Vorreiter). Das hat auch irgendwie seinen Reiz...
Schöne News. Shamrock ist ein solides Label, und im nostalgischen 80er/90er-Action-Bereich durchaus passend. Werde aber auch auf die Amaray warten.
zumal er als im Original vierter No Retreat, No Surrender-Beitrag auch tatsächlich eine Fortsetzung zu dem allerersten Karate Tiger mit Jean-Claude van Damme ist.

Diese Aussage im Intro ist sehr 'gewagt'. Karate Tiger 5 ist wohl nicht wirklich 'No Retreat, No Surrender 4' - hierzu finden sich viel zu wenige echte Hinweise. Und eine 'Fortsetzung' ist der schon gar nicht, da die Reihe, nachdem sowohl Kurt McKinney als auch Van Damme für den zweiten Teil absagten, und das Drehbuch umgeschrieben werden musste, keinen Zusammenhang mehr hatte. Loren Avedon bekam meines Wissens nach einen 3-Filme-Vertrag, und wurde daher direkt nacheinander in Szene gesetzt - was aber nicht heisst, dass alle Teile davon zusammen gehören.
KING OF THE KICKBOXERS war wirklich mal als weiterer Teil der Reihe geplant, wurde aber letztendlich nicht so veröffentlicht (ausser ausserhalb der USA, aber dort -wie auch in Deutschland- wurden ja sämtliche Martial Arts Filme dieser Zeit als Teil der Reihe verwurstet, und durcheinander gewürfelt).
Was ich so aus verschiedensten Richtungen zusammentragen konnte, sieht die Zugehörigkeit (wenn auch nicht inhaltlich) wohl eher so aus:
- No Retreat, No Surrender
- No Retreat, No Surrender 2
- No Retreat, No Surrender 3 : Blood Brothers
- The King of the Kickboxers (geplant als 'No Retreat, No Surrender 4')
- American Shaolin : King of the Kickboxers 2
(also zwei Reihen - irgendwie durch KARATE TIGER 5 gekoppelt)

ABER: Letztendlich ist das wohl sche***-egal, da die Filme im Grunde nichts gemeinsam haben, ausser Martial Arts... :DDDD
16.10.2019 07:38 Uhr - Amityville 3 erscheint uncut von NSM Records (News)
Wieso eigentlich sechs (!) Cover-Varianten? Und noch dazu teils so unterirdische...
Das alte VHS-Cover war schon immer grottig, trotz Retro-Touch. Das Marketing-DVD-Cover ist übelst auf Meg Ryan gepusht, und das in der Mitte der unteren Reihe sieht wie ein schlechter Comic zum Film aus (total überladen). Ist sicher wieder Geschmackssache, aber ich finde, max. 3 Cover hätten gereicht.