SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware

Dieser Titel in der OFDB / IMDB
Wir suchen Unterstützung
Haben Sie eine Fassung zu diesem Titel zuhause, die uns noch fehlt? Möchten Sie ein Review schreiben oder fehlt noch eine wichtige Info?
Hier weiter



Eintrag: 12.02.2009

Cruel_Hides
Level 33
XP 26.811
Amazon.de


Deadly Games - Stille Nacht, Tödliche Nacht
Blu-ray/DVD DigiPack 25,99
Blu-ray 15,99



Blutiger Zahltag

Die Rache der Kannibalen

(Cannibal Ferox)
Herstellungsland:Italien (1981)
Kinostart:31.07.1981
Standard-Freigabe:FSK 18
Genre:Abenteuer, Horror, Splatter
Alternativtitel:Beyond the Dark
Caníbal feroz
Jaget af kannibaler
Kannibalen massakren
Kannibalen vallen aan!, De
Lefki sarka sta dontia tous
Make Them Die Slowly
Rückkehr der Kannibalen, Die
Terreur cannibale
Woman from Deep River

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,42 (79 Stimmen) Details
Im Zuge ihrer Doktorarbeit und aufgrund ihrer eigenen Überzeugung reist die Anthropologin Gloria Davis zusammen mit ihrem Bruder Gary und ihrer Freundin Pat in den kolumbianischen Regenwald, um die Existenz von Kannibalismus zu widerlegen.
Einmal im Dschungel angekommen, treffen sie in einem Eingeborenendorf auf den drogenabhängigen und gewalttätigen Mike ... [mehr]

Schnittberichte

Fassungen / Cover-Galerie

News

29.04.2015
Beschlagnahmter Kannibalenstreifen in High Definition

Reviews

Indizierungen / Beschlagnahmen für diesen Titel

30.06.2017 Indizierung: XT Video Entertainment, NSM Records
DVD, Limited Uncut 3-DVD Edition, als Cannibal Ferox
30.05.2014 Beschlagnahme: Grindhouse Releasing
USA, DVD, als Cannibal Ferox
31.10.2013 Indizierung: Grindhouse Releasing
Adresse unbekannt, DVD, Deluxe Uncensored Letterboxed Edition, als Cannibal Ferox
31.05.2012 Folgeindizierung: Combi-Video (Label: StarVideo)
ITA, VHS (ital.), als Cannibal Ferox
31.01.2008 Folgeindizierung: Arcade Video
VHS
01.09.2005 Beschlagnahme: Sazuma
A, DVD, als Canibal Ferox
02.05.2005 Beschlagnahme: Arabella Film
DVD, als Rache der Kannibalen (Cannibal Ferox)
15.08.2001 Beschlagnahme: Replay Video
UK, Videofilm, als Cannibal Ferox
15.08.2001 Beschlagnahme: Dania Films SRL Cosa Nostra Parc Video
IRL, Videofilm, als Cannibal Ferox
26.02.2001 Beschlagnahme: Astro Records & Filmworks
DVD, als Make Them Die Slowly
01.03.2000 Beschlagnahme: Astro Distribution GmbH
Videofilm, als Cannibal Ferox
22.01.1999 Beschlagnahme: Vipco Video
UK, Videofilm, als Cannibal Ferox
03.03.1988 Einziehungsbeschluss: Arcade Video GmbH
Videofilm
26.06.1987 Indizierung: Combi-Video AVS (Label: Star Video)
VHS (ital.), als Cannibal Ferox
09.04.1987 Beschlagnahme: Arcade Video GmbH
Videofilm
26.02.1983 Indizierung: Arcade
VHS

Kommentare

17.01.2014 17:47 Uhr - Splattered Cadaver
1x
DB-Helfer
User-Level von Splattered Cadaver 4
Erfahrungspunkte von Splattered Cadaver 252
Lenzi`s Kult-Knaller ist DER Kannibalen-Film schlechthin.Davon gibt es eh viel zu wenig.
Immer noch in unzähligen Ländern verboten.

14.06.2014 17:49 Uhr - Molurus
Cannibal Holocaust mag zwar die "ausgeklügeltere" Story haben, in Sachen Splatter/ Gore ziehe ich aber Lenzi's FEROX & MANGIATI VIVI vor. In ersterem stört mich vor allem die - wenn auch gewollte - wackelige Kameraführung. Was die "Damenwahl" in den Werken betrifft, hatte Lenzi ebenfalls den besseren Geschmack. Ärgerlich natürlich der unnütze "Tiersnuff", nichts gegen "das natürliche Fressen & Gefressen werden". Bewusst herbeigeführt z.B. die Konfrontation zwischen Grünem Leguan (ein Pflanzenfresser & obendrein Baumbewohner!!!) & einer jungen Abgottschlange (Boa constrictor). Von wo kam die Schlange runter? Größere Boas dieser Art fressen auch Leguane, aber als sog. Ansitzjäger schießen sie nicht aus heiterem Himmel auf die Beute runter bzw. drauf, sondern pirschen sich - intensiv züngelnd - sprichwörtlich Millimeter um Millimeter an die Beute heran. Als Schlangenhalter bin ich mit den Gewohnheiten dieser Reptilien doch gut vertraut. Was die Schauspieler betrifft, finde ich Giovanni L. Radice als sadistischen Drogenjunkie Mike & sexy Aktrice Zora Kerova als "devote Opferschlampe" am überzeugendsten. Was die "wirkliche" Rache der Kannibalen (im Film) an den Beiden betrifft, geht Mike's Bestrafung letztlich voll in Ordnung während sexy Zora zweifelsohne zu Unrecht an ihren hübschen, kleinen Brüsten aufgehängt wird. Es war damals dann wohl auch die explizit dargestellte Gewalt gegen Frauen & Tiere, die schon bald nach Erscheinen von CF zum Untergang des Kannibalen-Genres führte.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)



SB.com