SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware Returnal · Beginne deine Reise · ab 74,99 € bei gameware

Das schwarze Reptil

Originaltitel: The Reptile

Herstellungsland:Großbritannien (1966)
Kinostart:02.06.1967
DVD-Premiere:28.01.2003
Blu-ray-Premiere:11.09.2015
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Horror, Mystery
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,00 (5 Stimmen) Details

Inhaltsangabe / Synopsis:

Harry Spalding (Ray Barrett) begibt sich mit seiner Frau Valerie (Jennifer Daniel) nach Cornwall. Dort ist sein Bruder Charles in einem kleinen Dorf unter ungeklärten Umständen gestorben. Tod durch Gift wird vermutet. Die Dörfler verhalten sich gegenüber den Spaldings nach deren Ankunft abweisend, und auch ihr neuer Nachbar, ... [mehr]

Fassungen / Cover-Galerie

Reviews

Shoppinglinks zu unseren Partnern

Das schwarze Reptil bei Amazon.de:
Blu-ray (Anolis)
Blu-ray Mediabook Cover B (Anolis)
Das schwarze Reptil bei Beyond-Media.at:
Blu-ray (Anolis)
Blu-ray Mediabook Cover A (Anolis)
Blu-ray Mediabook Cover B (Anolis)
Das schwarze Reptil im OFDb-Shop:
Blu-ray (Anolis)
Blu-ray Mediabook Cover A (Anolis)
Blu-ray Mediabook Cover B (Anolis)

Kommentare

22.12.2016 23:17 Uhr - hockeymask86
Herrlich atmosphärischer Klassiker aus den legendären Hammer-Studios. Gefällt mir besser als mancher Dracula- oder Frankenstein-Film. Diese sind natürlich auch gut.9/10

14.01.2017 23:58 Uhr - cHaOs RhYtHm
User-Level von cHaOs RhYtHm 3
Erfahrungspunkte von cHaOs RhYtHm 146
"Das schwarze Reptil" ist ein ungewöhnlicher Hammer-Film aus dem Jahre 1966, der sich auf den ersten Blick abseits der bekannten Monster-, Vampir- und Hexen-Thematik bewegt.

John Gillings Film, der parallel zu seinem bekannteren Werk "Plague of the Zombies" entstanden ist, wirkt nur auf den ersten Blick wie ein exotischer Beitrag zum Hammer-Universum. Das Schlangenwesen im Film, das sich auf einen Kult aus Borneo stützt, tritt ähnlich wie Dracula in Erscheinung und mordet auf die gleiche Weise. Die tolle Atmosphäre und einige ungewöhnlich schockierende Szenen machen den Film dennoch zu etwas Besonderem.

7/10

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)