SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware Assassins Creed Valhalla · Schreibe deine eigene Wikingersaga · ab 57,99 € bei gameware

Uhrwerk Orange

Originaltitel: A Clockwork Orange

Herstellungsland:Großbritannien (1971)
Kinostart:23.03.1972
DVD-Premiere:23.08.2001
Blu-ray-Premiere:07.12.2007
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Drama, Science-Fiction
Alternativtitel:Arancia meccanica
Naranja Mecanica, La
Stanley Kubrick's Clockwork Orange
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,29 (64 Stimmen) Details

Inhaltsangabe / Synopsis:

Kubrick machte aus Anthony Burgess´ berühmten Roman ein brutales und satirisches Moralstück, in dessen Mittelpunkt Alex (Malcolm McDowell) steht, der kämpft, raubt, schändet und mordet wie ein gewissenloses Raubtier. Man verhaftet Alex und sperrt ihn ein. Er wird einem grausamen Verfahren unterzogen, das ihn wieder "gesellschaftsfähig" machen soll; ... [mehr]

Schnittbericht

18.12.2002 neue Cover - altes Filmposter

Fassungen / Cover-Galerie

Der Titel wird in folgenden Specials erwähnt

Reviews

Weitere Titel

Uhrwerk Orange (1971) 9,29
Elende Yarblockos! Making of 'Uhrwerk Orange' (2007)
Making-Of von Uhrwerk Orange
-
Es war einmal... Uhrwerk Orange (2011)
Dokumentation von Uhrwerk Orange
-

Shoppinglinks zu unseren Partern

Uhrwerk Orange bei Amazon.de:
Blu-ray Premium Collection (Warner)
Uhrwerk Orange im OFDb-Shop:
Blu-ray Premium Collection (Warner)

Kommentare

20.04.2012 16:47 Uhr - VINDICATOR
2x
User-Level von VINDICATOR 1
Erfahrungspunkte von VINDICATOR 3
Stanley Kubrick's Meisterwerk,kann ich nur in einem Wort fassen ...
BRILLIANT. zynisch,sarkastisch,brutal,böse. Malcolm mc Dowell
spielt diesen Drug-Leader Alex de Large,mit solch einer Identsität,
das man staunend vor seinem TV-Schirm sitzt. Für die damalige Zeit,
war dieses Epos,in Sachen Gewaltdarstellungen ziemlich heftig und
umstritten. Auch die "Ludovico"-Umerziehungsmethode ist nicht von
schlechten Eltern,indem man versucht den Probanden schmerzhaft zu
verdeutlichen, wer das "sagen " hat.
In dem Film werden musikalisch einem die Beethoven -Stücke
wunderschön um die Ohren geträllert, und gleichzeitig auf dem Bildschirm
Gewaltakte,Zerstörungen und Vergewaltigungen ablaufen.
Diese Komponenten passen wunderbar zusammen.
Man sollte dieses Meisterwerk nicht nur als Gewalt-Film ansehen.
Er besitzt mehr als das. Und das ist Köpfchen. Man tut sich anfangs schwer
damit.Ist auch nichts für Action -Fans. Meine Meinung: Ein Zeitloser und
Wahnsinns-Genialer Streifen. Mehr kann ich nicht dazu sagen. Note 1+++

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)