SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Daymare: 1998 Black Edition · Blutiges Horror-Gameplay mit Resi 2-Geschmack · ab 37,99 € bei gameware Ghost of Tsushima · Stahl und Schwertkampfkunst · ab 60,99 € bei gameware

Tiny Toons

(Originaltitel: Tiny Toon Adventures)
Herstellungsland:USA (1990)
Genre:Kinderfilm, Komödie, Zeichentrick
Alternativtitel:Steven Spielberg Presents... Tiny Toon Adventures
Tiny Toon Abenteuer
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,00 (4 Stimmen) Details

Episoden

Season 1 einblenden
Season 2 einblenden
Season 3 einblenden

Weitere Titel

TV-Serie Tiny Toons (1990) 8,00
Film Tiny Toons Abenteuer: Total verrückte Ferien (1992) 9,00
TV-Film Tiny Toons: Spring Break (1994) 9,00
Game Tiny Toon Adventures (1991) -
Tiny Toon Adventures: Babs' big Break (1992) -
Tiny Toon Adventures 2: Trouble in Wackyland (1992) -
Tiny Toon Adventures: Buster busts loose! (1992) -
Tiny Toon Adventures: Cartoon Workshop (1992) -
Tiny Toon Adventures 2: Montana's Movie Madness (1993) -
Tiny Toon Adventures: Buster's hidden Treasure (1993) -
Tiny Toon Adventures: Wild & wacky Sports (1994) -
Tiny Toon Adventures: Acme All-Stars (1994) -
Tiny Toon Adventures: Buster and the Beanstalk (1998) -
Tiny Toon Adventures: Toonstein - Geisterstunde! (1999) -
Tiny Toon Adventures: Dizzy's Candy Quest (2001) -
Tiny Toon Adventures: Busters großer Tag (2001) -
Tiny Toon Adventures: Pluckys phantastisches Abenteuer (2001) -
Tiny Toon Adventures: Wacky Stackers (2001) -
Tiny Toon Adventures: Buster's bad Dream (2002) -

Kommentare

19.01.2014 13:54 Uhr - manno20
Denkt man an die 90er Jahre zurück denkt man auch automatisch an die grenzgenialen Warner Bros Trickserien. Weit vor Geniestreichen wie Animaniacs,Pinky und Brain oder Freakazoid setzten Spielberg und sein Team auf die Modernisierung einer inzwischen ausgelutschten Marke. Die Looney Tunes.

Tiny Toon Abenteuer wirkt auf den ersten Blick wie eine Art "Looney Tunes in klein". Schaut man allerdings genauer hin wird klar dass die Serie die Looney Tunes nicht 1:1 kopiert sondern sich vor ihnen verbeugt. Der Humor geht auf den ersten Blick ebenfalls in die selbe Richtung wie bei den grossen Vorbildern,verfolgt aber ein ganz anderes Ziel. Wollten die Looney Tunes noch mit brachialen Slapstick unterhalten,geht hier Spielberg einen anderen Weg. Den Weg der Satire. Den Weg der Anarchie. Tiny Toons ist anarchich bis in Mark,mit bösartigen Spitzen auf die Popkultur,Politik,Kapitalismus,Filmen,Schulsystem,Jugendkultur und allgemein Trends der 90er Jahre gewürzt. Das ist teils brüllend komisch umgesetzt,mit teils glänzend ausgearbeiteten Figuren die grundsymphatisch rüberkommen. Der Wahnsinn hat hier Methode,diverse Szenen errinern frappierend an die späteren Animaniacs,während im Laufe der Staffeln die Gags derber,die Satire brachialer und der Slapstick immer mehr in den Hintergrund rückt. Klar Tiny Toons ist hochalbern,teilweise nervtötend kindisch was allerdings das Stilmittel der Serie ist. Und dies funktioniert tadellos und ist auch wieder zum schreien komisch umgesetzt worden.

Animationstechnisch gibt sich die Serie keine Blöße. Die Animationen sind teils butterweich,vor allen die fabelhaften Gesichtsanimationen stechen aus der Masse heraus. Leider merkt man dass hier mehrere Animationsstudios beteiligt waren. Manche Folgen wirken unfertig,lieblos und mit Zeichenfehler versehen. Allerdings ist bei einen Grossteil der Folgen die Zeichenqualität tadellos und die Figuren wirken mit ihren fantastischen Gesichtsanimationen lebensnah. Auch der Soundtrack ist auch heute noch eine Wucht. Der grandiose und preisgekrönte Opener von Bruce Broughton ist ein garantierter Ohrwurm,während die Mischung aus klassischer Musik und durchgeknallter typisch schräger Cartoonmusik perfekt passt. Und auch die englische Synchro ist durch die Bank weg fantastisch. Hier sei vor allen TRess Macneille erwähnt die Babs Bunny nicht spricht,nein sie lebt sie. Selten wirkte eine Figur mit derart viel Elan und Begeisterung vertont wie sie.

Fazit:Nun man merkt schon ich bin hin und weg von der Serie. Nicht nur dass sie die klassischen Tugenden der Looney Tunes fortsetzt,nein die Serie schafft es komplett eigenständig zu sein. Neue Impulse wie männliche und weibliche Hasen und Enten,grossartige und kritische Satire,teils ungemein intelligente Anspielungen auf Film,Funk,Fernsehen und Gesellschaft,sozialkritische Elemente wie auch politische Satire sind nur einige der Punkte die Tiny Toons fast schon zu einer Art Simpsons 2.0 machen. Tiny Toons ist mit Sicherheit einer der besten Cartoons der 90er Jahre,wenn nicht sogar einer der besten Cartoons überhaupt. Eine wahnsinnig witzige,grundsymphatische Achterbahnfahrt die wohl nur noch von den Animaniacs getoppt werden konnte. Ein Meisterstück.

10/10

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)