SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware

FPS: First Person Shooter

Herstellungsland:Deutschland (2014)
Blu-ray/DVD-Premiere:17.08.2015
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Action, Amateurfilm, Horror, Splatter
Bewertung unserer Besucher:
Note: 4,54 (13 Stimmen) Details

Inhaltsangabe / Synopsis:

Linda, die schwangere Freundin des psychisch labilen Helden wird von einem skrupellosen Wissenschaftler gefangen genommen. Der hat ein hochansteckendes Zombie-Virus entfesselt, das bereits weite Teile des Landes verseucht hat. Um sie zu retten, muss der Held sich durch eine alte, verrottete Klinik voll mit bereits Infizierten kämpfen. Doch er hat nicht viel Zeit, bei Sonnenuntergang wird das gesamte Gebiet von der Regierung bereinigt . (KSM)

Fassungen / Cover-Galerie

Deutschland
DVD: KSM (Verleih/Verkauf) (FSK keine Jugendfreigabe)
DVD: KSM - Vampire vs. Werewolf - Creature Feature (Verleih/Verkauf) (FSK keine Jugendfreigabe)
Blu-ray: KSM Film (Verleih/Verkauf) (FSK keine Jugendfreigabe)

News

08.08.2015
SB.com gratuliert zu je einer Blu-ray
02.08.2015
Ungekürzte Blu-ray von KSM
19.06.2015
Zombie-FPS-Film im August auf Blu-ray und DVD

Ticker

01.08.2015

Reviews

Shoppinglinks zu unseren Partern

FPS: First Person Shooter bei Amazon.de:
Ungekürzte Blu-ray (KSM)
Ungekürzte DVD (KSM)
Vampire vs. Werewolf Box (KSM)

Kommentare

18.08.2015 22:55 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Hab ihn mir blind gekauft, weil ich ein Fan von POV Einstellungen bin und sofort wissen wollte, was Sache ist.

Also wie einen normalen Film kann man das gar nicht bewerten, weil das wirklich mehr Spiel als Film geworden ist. Hier wurden endlich mal alle Elemente verwendet, die man eigentlich schon vor Jahren bei zig anderen Spieleverfilmungen hätte bringen müssen, wie eingeblendete Ladezeiten, ein HUD inklusive Lebens- und Munitionsanzeige, roter Bildschirm bei Verwundung und vieles mehr.

Das geißelhaft schmale Budget merkt man natürlich von vorne bis hinten, deshalb hoffe ich dass die Jungs demnächst mit dem selben Engagement etwas größeres auf die Beine stellen können.

6/1O

19.08.2015 15:50 Uhr - TerrorPlanet#
Das Ego Shooter prinzip wurde hier echt konsequent durchgezogen! Bin echt positiv überascht worden der splatter gehalt ist zwar lang nicht so hoch wie bei Hotel Inferno aber FPS ist immer noch gut blutig! 8/10 aber nur weil ich ein alter Ego Shooter fan bin! o.b. 6/10

19.08.2015 22:19 Uhr - Staub
DB-Helfer
User-Level von Staub 6
Erfahrungspunkte von Staub 524
Bin bei der ersten Hälfte 3x weggenickt und dann zum Schluss komplett. Das was ich aber mitbekommen habe war zum schießen lustig, da der Film einfach nur ein mieser FPS wär. Aber sei auf die 10€ gepupst die ich dafür ausgegeben habe.
p. s. Zum Glück steht das FPS nicht für Fast-Paced Shooter. Ha ha ha!
p. p. s. die 8 Bit Sequenz habe ich ähnlich, besser und sogar nerviger bei irgendeinem deutschen Kurzfilm gesehen. War glaube bei "KurtsFilme - Die Trashbox" mit vertreten.

01.12.2018 16:08 Uhr - Bossi
Für eine deutsche Produktion nicht schlecht geraten, aber man merkt doch das geringe Budget anhand der location, die auf Dauer doch ein wenig arg öde und eintönig ist.

Vom Prinzip her aber auch nur ein Film, der zum Entstehungszeitpunkt auf der ego-Sicht-Welle versucht hat, mit zu schwimmen. Von dieser Machart hat mir da "Hardcore" aber besser gefallen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)