SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
God of War 5: Ragnarök · Ragnarök is coming · ab 74,99 € bei gameware Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware

Extraterrestrial - Sie kommen nicht in Frieden

Originaltitel: Extraterrestrial

Herstellungsland:Kanada (2014)
Blu-ray/DVD-Premiere:02.04.2015
TV-Premiere:16.05.2016
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Horror, Science-Fiction
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,56 (9 Stimmen) Details

Inhaltsangabe / Synopsis:

Fünf Jugendliche feiern in einer abgelegenen Waldhütte – ohne zu wissen, dass sich hier in letzter Zeit seltsame Dinge ereignen. Spätnachts, die Feier ist grad schön am Krachen, stürzt ein UFO in den Wald. Angetrieben von ihrer Neugierde (und dem Alk im Blut) machen sich die Kids ans Auskundschaften. Aus dem Trip unter Freunden wird ein Überlebenskampf: Die Aliens streifen durch den Wald und wirken nicht gerade kooperativ... (Tiberius Film)

Fassungen / Cover-Galerie

Deutschland
DVD: Tiberius Film (Verleih/Verkauf) (FSK 16)
Blu-ray: Tiberius Film (Verleih/Verkauf) (FSK 16)
Blu-ray 3D: Tiberius Film (Verleih/Verkauf) (FSK 16)

Reviews

Kommentare

20.04.2015 19:34 Uhr - LYNJARDT
Von der Eingangsszene abgesehen, beginnt dieser Streifen wie ein gewöhnlicher Backwood-Slasher. Allerdings erfährt das Ganze eine Wendung, welche nicht nur gelungen ist, sondern auch noch kleine Hommagen an z.B. "Krieg der Welten" enthält. Die Spannung wird auch über weite Teile des Films aufrecht erhalten - zum Ende des Films werden dem Zuschauer dann aber zwei, drei Szenen zugemutet, welche derart dick aufgetragen sind, dass sie auch durch oft danach doch noch überraschende Wendungen kaum wieder wettzumachen sind. Zu Ende wird allerdings auch noch richtig in die Trickkiste gegriffen - wobei die FX während des gesamten Machwerks immer wohlplatziert sind und nie billig oder schlecht wirken. Im Großen und Ganzen ein guter Film um mal abzuschalten und sich einfach ein bisschen "entführen" lassen!

20.04.2015 19:37 Uhr - LYNJARDT

06.05.2015 00:33 Uhr - Philiam
Hat mich iwie recht ratlos zurückgelassen, der Film. Ich weiß nicht, ich werd mit den Brüdern einfach nicht warm (Schenkelklopfermodus off). Mir kams iwie so vor, als hätte man jede einzelne Szene schonmal iwo anders gesehen ,Matrix, ALIEN(gerade hier diesen Klassiker so ausgiebig zu zitieren, naja), ja verdammt , sogar Titanic wird an einer Stelle recht deutlich mit einbezogen. Ich kann bei den Jungs einfach keine eigene Handschrift erkennen.
Grave Encounters hielt ich noch für ein ganz passables Debüt, was die Beiden, meiner Meinung nach, mit dem zweiten Teil aber auch ganz fies vor die Wand gefahren haben (wenn auch "nur" als Drehbuchautoren).
Vielleicht übertreib ich auch grad ein bisschen da sich die anfängliche Ratlosigkeit so langsam in Wut über die verschwendeten 93 (+-) Minuten , vor allem aber über die vielen guten, ausgelassenen Möglichkeiten verwandelt.
Ich mein, ohne zu Spoilern, da hat man schon Michael Ironside als verdrehten Kiffer(!) am Start. Und was machen die Jungs draus?!
Nene, wie gesagt, ich persönlich halte nicht viel von den Vicious Brothers. Zumindest nicht was das entwickeln guter Geschichten betrifft. Optisch allerdings, das muss man eingestehen, ist das was die Jungs aus dem knappen 3 Millionen$ Budget rausholen wahrlich top.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)