SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Daymare: 1998 Black Edition · Blutiges Horror-Gameplay mit Resi 2-Geschmack · ab 34,99 € bei gameware Mortal Shell · Die letzten Überbleibsel der Menschheit · ab 34,99 € bei gameware

Scouts vs. Zombies - Handbuch zur Zombie-Apokalypse

(Originaltitel: Scouts Guide to the Zombie Apocalypse)
Herstellungsland:USA (2015)
Kinostart:12.11.2015
Blu-ray/DVD-Premiere:24.03.2016
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Horror, Komödie
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,39 (21 Stimmen) Details

Inhaltsangabe / Synopsis:

„Jeden Tag eine gute Tat!“ ist das Motto des jungen Augie (Joey Morgan), der sich nichts Schöneres vorstellen kann, als mit seinen zwei besten Freunden ein Pfadfinderabzeichen nach dem anderen auf die Kluft zu nähen. Doch Carter (Logan Miller) und Ben (Tye Sheridan) haben genug von Lagerfeuer, Latrinen ... [mehr]

Fassungen / Cover-Galerie

Deutschland
DVD: Paramount (Verleih/Verkauf) (FSK 16)
Free-TV: Pro 7 (15.10.2017 - 01:55 Uhr) (FSK 16)
Blu-ray: Paramount (Verleih/Verkauf) (FSK 16)

Ticker

27.08.2015
21.08.2015

Reviews

Shoppinglinks zu unseren Partern

Scouts vs. Zombies - Handbuch zur Zombie-Apokalypse bei Amazon.de:
Blu-ray (Paramount)
DVD (Paramount)
Scouts vs. Zombies - Handbuch zur Zombie-Apokalypse bei Beyond-Media.at:
Blu-ray (Paramount)
DVD (Paramount)
Scouts vs. Zombies - Handbuch zur Zombie-Apokalypse im OFDb-Shop:
Blu-ray (Paramount)
DVD (Paramount)

Kommentare

12.02.2016 20:31 Uhr - Thilo
User-Level von Thilo 1
Erfahrungspunkte von Thilo 14
Hat m. gut unterhalten. Wer kn anspruchsvollen Film erwartet, & über das ein- od. andere hinwegsehen kann, wird mit einer guten Zombie Komödie belohnt. 7/10

26.03.2016 13:50 Uhr - Long-von-Dong
1x
User-Level von Long-von-Dong 1
Erfahrungspunkte von Long-von-Dong 5
Super lustig! Die Titten grabsch Szene ist Mega 😂 8/10

27.03.2016 09:46 Uhr - Hotte1979
und die Szene wo die mit dem Zombie zu Britney Spears singen kann auch einiges :-)

By the way, super Film!

28.03.2016 09:36 Uhr - flo1888
Splatter und Humor vereint, sehr unterhaltsam, ansehen !
8/10

27.09.2016 11:57 Uhr - Jimmy Conway
Der hat mich sogar besser unterhalten als Zombieland oder Shaun Of The Dead.
Die Trampolinsszenen fand ich mega. Erinnerte mich auch alles ein wenig an die 80er (Goonies, Lost Boys).
Und vorallem, die Hauptdarstellerin ist eine 1A-Sahneschnitte! Das Objekt der Begierde des Hauptdarstellers (Halston Sage) auch, ist aber weniger zu sehen.

23.12.2016 21:38 Uhr - Der Todesking
User-Level von Der Todesking 1
Erfahrungspunkte von Der Todesking 29
Absolut coole Zombie Komödie! 8/10

02.01.2017 11:12 Uhr - cHaOs RhYtHm
User-Level von cHaOs RhYtHm 3
Erfahrungspunkte von cHaOs RhYtHm 146
Mit "Scouts vs. Zombies" präsentiert uns Christopher Landon, Regisseur von "Paranormal Activity: The Marked Ones", Autor der "Paranormal Activity"-Teile zwei bis vier und Sohn des berühmten Michael Landon, eine Zombie-Comedy, die allerdings arg pubertär ausgefallen ist. Aber wie sollte dies auch anders sein, wenn der Produzent Andy Fickman heißt.
Im Mittelpunkt des Geschehens stehen die drei Scouts - also Pfadfindet - Ben, Carter (Logan Mittel aus "Party Invaders") und Augie, die von einem Camping-Trip nach Hause kehren und dabei feststellen müssen, dass ihr Städtchen von Zombies überrannt wurde. Gemeinsam mit der Pumpgun schwingenden Strip-Club-Bedienung Denise müssen sie nun nach einem Ausweg aus der Misere suchen.
Dies klingt zunächst einmal nach einem brauchbaren Plot, um ein furioses Gorefest zu entfachen, die Realität sieht jedoch anders aus. Zunächst verwendet der Film gut die Hälfte seiner Laufzeit dafür, uns mit den Charakteren und deren Humor vertraut zu machen. Und der ist leider unterirdisch und so platt, dass er schnell zu nerven anfängt. Die drei Jungs wirken viel zu abgeklärt und lässig, schießen sogar Selfies mit den Zombies, als dass dem Zuschauer die existente Bedrohung bewusst werden würde. Der Humor beschränkt sich auf Titten- und Pennäler-Witze und rangiert somit auf einem Niveau wie etwa "Fack Ju Göhte". Darüber hinaus präsentiert sich der Film durchweg generisch und fast wie eine (noch) einfallslosere Variante von "Zombieland". Interessant wird es erst im letzten drittel des Films, als dann doch einige Gags zünden und es sogar die eine oder andere bemerkenswerte Splatter-Szene gibt. Fazit: Ein Film für Teens und für ein Mainstream-Publikum, Zombie-Film-Veteranen kommen hier nur bedingt auf ihre Kosten.

6/10

16.01.2017 15:08 Uhr - naSum
User-Level von naSum 12
Erfahrungspunkte von naSum 2.099
Sehr gute Effekte, ziemlich blutig und auch die Anspielungen auf Horror Klassiker waren echt klasse.
Aber die Zombies selber waren ziemlicher Murks von den Bewegungen und ihrem Verhalten.
6/10 von mir

03.06.2018 20:38 Uhr - Soulcraft
Schätze, die Daumenrichtung hängt hier wirklich von der Erwartungshaltung ab. Ich zum Beispiel hatte mehr Mainstream-Teeniekram und weniger Gore erwartet und vor allem weniger (witzische allerdings) Heftigkeit und wurde angenehm überrascht.
Flottes Ding!
Du, der du diese Zeilen hier jetzt gelesen hast, erwartest nun Gore und Heftigkeit und wirst enttäuscht sein. Hätteste mein Geseiere mal nicht gelesen. Infinity-Stein "Zeit" müsste man haben!
Und ja, Pennäler-Humor. Super. Titti-Humor. Luv it!
Lockerer Spaß, mit Bier und Brat wird's n top Abend.
Meine Vorredner haben recht, Britney-Szene und Trampolin-Show gehören für mich ab jetzt zum Goldenen Kanon des Zombie-Genres.
Hatte ich wirklich so nicht erwartet (hab ich schon gesagt, stimmt's?) Herr Ober, Infinity-Stone, bitte!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)