SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Returnal · Beginne deine Reise · ab 74,99 € bei gameware Call of Duty Vanguard · Kehre in den Weltkrieg zurück · ab 69,99 € bei gameware

Die 120 Tage von Sodom

Originaltitel: Salò o le 120 giornate di Sodoma

Herstellungsland:Frankreich, Italien (1975)
Kinostart:30.01.1976
Standard-Freigabe:SPIO/JK geprüft: strafrechtlich unbedenklich
Genre:Drama, Krieg
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,71 (82 Stimmen) Details

Inhaltsangabe / Synopsis:

Kurz vor dem Ende der Mussolini-Herrschaft inszeniert eine Gruppe faschistischer und sadistischer Großbürger ein grausames Ritual: Sie nehmen junge Männer und Frauen gefangen und missbrauchen sie als Lust- und Folterobjekte. Die bizarren Perversionen und Demütigungen enden in einer todbringenden Orgie. (Kino Kontrovers DVD-Cover)

Schnittberichte

25.09.2014 Keine Jugendfreigabe - Ungeprüft
18.04.2005 Legend DVD - Premiere
18.03.2003 FSK 18 - FSK 18 Premiere

Fassungen / Cover-Galerie

News

25.06.2014
Über 20 Minuten fehlen für KJ-Einstufung
19.09.2013
Ab Oktober 2013 ungeschnitten auf DVD & Blu-ray

Ticker

23.07.2014

Der Titel wird in folgenden Specials erwähnt

Reviews

Indizierungen / Beschlagnahmen für diesen Titel

31.05.2012 Folgeindizierung: Warner Home Video GmbH
VHS (Pasolini's 120 days of Sodom), als 120 Tage von Sodom, Die
26.06.1987 Indizierung: Warner Home
VHS (Pasolini's 120 days of Sodom), als 120 Tage von Sodom, Die

Kommentare

21.02.2012 01:18 Uhr - D.ebb
1x
User-Level von D.ebb 1
Erfahrungspunkte von D.ebb 4
Bei diesem Film hatte ich echt Probleme das noch als Kunst gelten zu lassen. Das ist schon echt ne Hausnummer. Sollte man nur gucken wenn man bei A Srpski Film eingeschlafen ist ;)

17.01.2014 18:21 Uhr - Splattered Cadaver
4x
DB-Helfer
User-Level von Splattered Cadaver 4
Erfahrungspunkte von Splattered Cadaver 256
Dieser Verdunklung' s - Hammer spaltet auch heute noch die Gemüter.
Für mich ein Monument !

(Die Hintergründe sind eh traurig genug...
R.I.P. Pier---Du hattest Mut und wurdest "bestraft")

Ach ja..für Koprophagisten das "gefundene Fressen".
10/10

01.08.2014 19:08 Uhr - MouseRat
DB-Helfer
User-Level von MouseRat 9
Erfahrungspunkte von MouseRat 1.034
@ Splattered Cadaver:

du weißt aber schon dass die Ermordung sehr wahrscheinlich nichts mit diesem Film zu tun hatte...?

20.08.2014 22:08 Uhr - PlisskenSnake
1x
17.01.2014 18:21 Uhr schrieb Splattered Cadaver
Ach ja..für Koprophagisten das "gefundene Fressen".
10/10


Heisst das nicht "Koprophilisten" ??? müsste eigentlich...

26.12.2016 22:28 Uhr - RockX
1x
Verabscheuungswürdiger, im wahrsten Sinne des Wortes, Scheißdreck.

13.03.2019 22:12 Uhr - Eightcoins
1x
Ich persönlich war leider vom Film gelangweilt, hab keine halbe Stunde ausgehalten. Ok leute werden entführt und man sieht pippi frauen und pippi männer,villeicht wird es ja ab Akt II interessanter, aber als ich den mit nem Freund geschaut hab bin ich fast eingeschlafen. Ich hab auch nicht wirklich was für die meisten "Kunstfilme", The Holy Mountain war schon Folter.

18.10.2020 03:11 Uhr - Eightcoins
Später weiter kommentierung, aber meine Theorie:
Leute sind heutzutage durch das Internet gegenüber den meisten Sachen im Film agegehärtet (Was nicht umbedingt gut ist)

Was sind die extremsten Darstellung im Film?:



-Graphische Vergewaltigung
1975 noch eine sehr kontroverse Seltenheit (Siehe I Spit On Your Grave), was aber eher daran liegt das vorherige Filme das nie ernst behandelt haben. Heutzutage gibt es schon selbst in FSk 12 Filmen schon
verstörend nennbare Darstellung von Vergewaltigung, selbst wenn nicht graphische.

-Realistiche Folter
Gleiche Problematik

-"Abartige Fetische", sobald man einmal in der falschen Ecke des Internets landet kennt man die alle schon

19.07.2021 03:02 Uhr - SPIO/JK geprüft
Salo oder Die 120 Tage von Sodom ist verstörender, abartiger und kranker Exploitation-Film aus dem Jahre 1975 und noch dazu ein Meilenstein seiner und auch noch heutiger Zeit. Der Film wirkt sehr realistisch und atmosphärisch und man könnte meinen dass es gar kein Film ist sondern echte Aufnahmen von den vier geisteskranken und sadistischen Männer und ihrer Leute ist. Er war damals sicher schockierend ähnlich wie Cannibal Holocaust und wie A Serbian Film heute. Also er bricht sämtliche Tabus und dass mehr wie I Spit on Your Grave oder sogar Die Teuflischen von Mykonos. Hier sieht man: Gleichgeschlechtlichen Sex unter Männer und Frauen, gegeseitige Masturbationen, Vergewaltigungen von Männer und Frauen, verschiedenste Folter, viel Sadismus, das Fäkalien-Dinner, Urinieren lassen, viele Demütigungen, sitzen im Fäkalien-Bad und Oral-Verkehr. Blutige Szenen sieht man nur in den letzten 15 Minuten die aber ansehnlich sind wie Zunge-abschneiden und die Skalpierung. Neben Cannibal Holocaust und I Spit on Your Grave der kontroverste Film seiner Zeit.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)