SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 64,99 € bei gameware

Triple Threat

Herstellungsland:USA, China, Thailand (2019)
Blu-ray/DVD-Premiere:28.03.2019
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Action, Martial Arts, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,28 (18 Stimmen) Details

Inhaltsangabe / Synopsis:

Milliardärstochter Xian sagt einem Verbrechersyndikat den Kampf an. Schnell heftet sich eine vom skrupellosen Collins geführte Söldnereinheit an ihre Fersen. Zum Glück für die Lady grätscht ein Kämpfer-Trio dazwischen. Die Martial-Arts-Experten beschützen Xian mit jeder Faser ihrer sehnigen Körper. Allerdings haben die Jungs untereinander noch ein alte Rechnung offen - was ihren Job, den Jägern stets einen Kick, einen Handkantenhieb oder eine Feuersalve voraus zu sein, mächtig erschwert... (Koch Media)

Fassungen / Cover-Galerie

Deutschland
DVD: Koch Media (Verleih/Verkauf) (FSK keine Jugendfreigabe)
Blu-ray: Koch Media (Verleih/Verkauf) (FSK 18)

News

15.02.2019
Koch Media bringt Actionfilm mit All-Star Martial Arts-Prominenz ungeschnitten ins Heimkino

Ticker

25.07.2017

Reviews

Shoppinglinks zu unseren Partnern

Triple Threat bei Amazon.de:
Blu-ray (Koch Media)
DVD (Koch Media)
Triple Threat im OFDb-Shop:
Blu-ray (Koch Media)
DVD (Koch Media)

Kommentare

28.12.2020 15:19 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Alleine die Namen aufzuzählen, die hier mitspielen, sorgt dafür, dass einem das Wasser im Mund zusammenläuft. Alles, was im derzeitigen asiatischen Kampfsport-Kino Rang und Namen hat, ist hier versammelt. Tiger Chen, Iko Uwais und Tony Jaa kämpfen mit- und gegeneinander, Scott Adkins spielt (wie immer in asiatischen Filmen) den Drecksack, der genauso wie MJW aufgrund seiner reinen Physis schon einen massiven Vorteil gegenüber den Asiaten hat und die Kampf-Choreographie ist jenseits von Gut und Böse (besser geht nicht).

Ein hirnloser Martial-Arts-Film mit der vermutlich krassesten Promi-Besetzung, die das Genre je zu bieten hatte. Die Kämpfe hätten allesamt ruhig ein wenig länger ausfallen können und Jeeja Yanin wirkt ein wenig verschenkt (dafür darf sie erstmals schön fies sein); weitere Kritikpunkte fallen allerdings nicht ins Gewicht, weil der Film von Anfang bis Ende fetzt.

8/10

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)