SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dead Island 2 · Die heißgeliebte Zombie-Saga ist zurück! Uncut! · ab 58,99 € bei gameware Dead Space Remake · der Sci-Fi-Survival-Horrorklassiker · ab 59,99 € bei gameware

68 Kill

Herstellungsland:USA (2017)
Blu-ray/DVD-Premiere:06.10.2017
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Drama, Komödie, Krimi, Liebe/Romantik,
Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,71 (7 Stimmen) Details

Inhaltsangabe / Synopsis:

Klärgruben abzupumpen hatte zwar noch nie zu Chips (Matthew Gray Gubler) Vorstellung eines perfekten Lebens gezählt, doch man will ja nicht meckern und immerhin ist seine Freundin Liza (AnnaLynne McCord) total heiß. Ja ok, sie ist "etwas" dominant und stockt ihr Einkommen durch einen Sugar Daddy auf, aber ... [mehr]

Fassungen / Cover-Galerie

Deutschland
DVD: MFA+ hardcore (Verleih/Verkauf) (FSK keine Jugendfreigabe)
Blu-ray: MFA+ hardcore (Verleih/Verkauf) (FSK keine Jugendfreigabe)

News

07.10.2017
SB.com gratuliert zu je einer Blu-ray
01.10.2017
Drei Blu-rays des Exploitation Films zu gewinnen
12.08.2017
Skurriler Krimithriller wurde im ersten Anlauf abgelehnt

Reviews

Shoppinglinks zu unseren Partnern

68 Kill bei Amazon.de:
Blu-ray uncut (MFA+ hardcore)
DVD uncut (MFA+ hardcore)
68 Kill im OFDb-Shop:
Blu-ray uncut (MFA+ hardcore)
DVD uncut (MFA+ hardcore)

Kommentare

17.06.2019 21:04 Uhr - Soulcraft
Fieser kleiner Crime-Bastard mit fiesem kleinen Humor, der einige Gewalttätigkeiten auffährt. Die Story schlägt einige Haken, nicht alle sind logisch, aber so bleibt doch immerhin Zug drin.
Die Darsteller sind allesamt spitze, was allerdings nicht dazu führt, dass man den Charakteren sonderlich zugeneigt ist.
"68 Kill" ist das Regiedebut von Trent Haaga, der als Drehbuchautor u.a. "Citizen Toxie: The Toxic Avenger IV" und den von mir ob seiner Eskalations-Vorhersehbarkeit so gar nicht geschätzten "Cheap Thrills" auf der Tanzkarte stehen hat.
Dass man die Story hier allzu leicht weissagen könnte, lässt sich indes "68 Kill" nur wirklich nicht vorwerfen. Mich hat nur einfach genervt, dass ich (außer der Hure mit Herz - seit Marlene Dietrich in "Destry Rides Again"/"Der große Bluff" ein Lieblingscharakter meinerseits) niemanden in diesem Film mochte und mir alle Figuren im Endeffekt deshalb scheißegal waren.
Aber als dirty Prekariatsposse geht das klar. Fünf Punkte. Fünf gute.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)