SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Returnal · Beginne deine Reise · ab 74,99 € bei gameware Resident Evil Village · Survival Horror wie nie zuvor · ab 59,99 € bei gameware

Gesichter des Todes

Originaltitel: Faces of Death

Herstellungsland:USA (1978)
Kinostart:04.09.1981
Standard-Freigabe:FSK 18
Genre:Dokumentation
Alternativtitel:Junk
Wei shi da jie shu
Bewertung unserer Besucher:
Note: 4,41 (51 Stimmen) Details

Inhaltsangabe / Synopsis:

Sie werden diesen Film nicht mehr vergessen können - Denn der Tod hat 1000 Gesichter!
Dies ist ein einmaliger Film, der die gesamte Menschheit schockieren wird. Denn der Tod ist hier nicht gestellt, sondern Realität. (Retrofilm DVD-Cover)

Schnittberichte

15.04.2020 Ungeprüfte DVD - Amerikanische Blu-ray
09.04.2020 Keine Jugendfreigabe - Ungeprüfte DVD
24.01.2008 BBFC 18 - US DVD
14.02.2004 ungeprüftes Tape - NL Tape

Fassungen / Cover-Galerie

Langfassung
Deutschland
DVD: Great Movies - Neu bearbeitete Fassung (Verkauf) (FSK keine Jugendfreigabe)
DVD: Retrofilm (Verkauf) (Ungeprüft)
VHS: All Video (Verleih) (Ungeprüft)
Blu-ray: Great Movies - Neu bearbeitete Fassung (Verkauf) (FSK keine Jugendfreigabe)
Blu-ray + DVD: Shamrock Media - Mediabook (Cover A) (Verkauf) (Ungeprüft)
enthält auch: Langfassung auf DVD
Blu-ray + DVD: Shamrock Media - Mediabook (Cover B) (Verkauf) (Ungeprüft)
enthält auch: Langfassung auf DVD
Blu-ray + DVD: Shamrock Media - Mediabook (Cover C) (Verkauf) (Ungeprüft)
enthält auch: Langfassung auf DVD
Blu-ray + DVD: Shamrock Media - Mediabook (Cover D) (Verkauf) (Ungeprüft)
enthält auch: Langfassung auf DVD
Blu-ray + DVD: Shamrock Media - Mediabook (Cover E) (Verkauf) (Ungeprüft)
enthält auch: Langfassung auf DVD
Österreich
DVD: NSM Records - kleine Hartbox (Verkauf) (Ungeprüft)
US-Kinofassung
Großbritannien
DVD: Screen Entertainment (Verkauf) (BBFC 18)
USA
Blu-ray: Gorgon Videos - 30th Anniversary Edition (Verkauf) (Unrated)

News

22.05.2021
Shamrock Media bringt den indizierten Film in Mediabooks heraus
31.03.2020
Great Movies bringt neue zensierte Fassung des Indexfilms

Ticker

09.05.2021

Der Titel wird in folgenden Specials erwähnt

Reviews

Indizierungen / Beschlagnahmen für diesen Titel

28.02.2017 Indizierung: Retrofilm
DVD, Das Original - ungeschnittene Langfassung, als Gesichter des Todes
31.10.2007 Folgeindizierung: All-Video-Medienvertriebs GmbH
VHS, als Gesichter des Todes
16.11.1982 Indizierung: All-Video
VHS, als Gesichter des Todes

Weitere Titel

Gesichter des Todes
Originalreihe Gesichter des Todes (1978) 4,41
Gesichter des Todes II (1981) 3,98
Gesichter des Todes III (1985) 3,67
Gesichter des Todes IV (1990) 4,76
Gesichter des Todes V (1991) 5,20
Gesichter des Todes VI (1992) 5,50
Best Of The Worst of Faces of Death (1987) -
The Best of Gesichter des Todes (1992) 2,00
The Best of Gesichter des Todes Vol. 2 (1992) -
Faces of Death: Fact Or Fiction? (1999)
5,00
Gesichter des Todes 2000
Gesichter des Todes 2000 (1996) 4,43
Gesichter des Todes 2000 Teil 2 (1996) 4,67
Gesichter des Todes 2000 Teil 3 (1998) 6,50
Facez of Death 2000 - Part four (2000) 5,50
Facez of Death 2000 - Part five (2002) 5,50
Facez of Death 2000 - Part six (2002) 5,50
Facez of Death 2000 - Part seven 5,50

Shoppinglinks zu unseren Partnern

Gesichter des Todes bei Amazon.com:
US-Blu-ray (Gorgon Video)
Gesichter des Todes bei Beyond-Media.at:
BD/DVD Mediabook A (Shamrock Media)
BD/DVD Mediabook B (Shamrock Media)
BD/DVD Mediabook C (Shamrock Media)

Kommentare

03.10.2013 09:56 Uhr - TerrorBoy
1x
Ich habe mich lange gesträubt mir den Film anzusehen - aber letztendlich hat mich die Neugier gepackt.

Gesichter des Todes ist ein echt kranker und abartiger Film!
Obwohl ca. 60% aller Szenen Fakes sind und nur 40% real, ist er so beklemmend und Angst ein flössen als ich es mir je erträumt hätte!

Mir ging besonders die Affenszene und die Hinrichtung echt zu sehr in die Magengrube und war froh das der Film zu Ende war ... boah Alter das schockt total ...

08.10.2013 12:17 Uhr - alraune666
1x
Ein fantastischer Film mit einem wunderbaren 80er Jahre Charme. Früher hielt ich diesen Streifen für absuluten Müll. Doch vor dem Hintergrund der Entstehungsgeschichte und dem Wissen was alles Fake ist an diesem Film und wie man die Szenen gemacht hat bekommt er das gewisse etwas. Ich kann nicht nachvollziehen, warum so viele Menschen über solche Filme herziehen. Es liegt halt in der Natur der Menschen sich solche Grausamkeiten anzuschauen. Es ist wie mit Unfällen, man schafft es einfach nicht wegzuschauen, obwohl es oftmals entsetzlich ist, was sich dort bietet. Wenn ich beruflich bedingt mehr oder weniger schwer entstellte Leichen untersuchen muss, werde ich und mein Team meist durch filmende Smartphonejunkies an unserer Arbeit gehindert. Die Ära dieser Filme ist somit eh vorbei ... dank der Smartphones bekommt man alles frisch ins Internet gezommt und auf einschlägigen Seiten präsentiert.

19.03.2016 23:34 Uhr - liverpoolerbub
1x
Ein Meisterwerk. Wer dem Film Voyeurismus oder Abartigkeit vorwirft, versteht offensichtlich nicht den Sinn dahinter. Hervorzuheben sind die Kommentare und Musik. Aber dennoch sei bei diesem Film eine Wahrung angebracht. Es ist mMn in 99% der Fälle nicht nachvollziehbar, weshalb die Filme indiziert werden. Doch dabei handelt es sich eben um fiktive Tötungen oder Folterungen. Hierbei sind eben ein Großteil der Szenen real, zumal man die fiktionalen nicht von den realen Toden differenzieren kann, da der Film handwerklich verdammt gut gemacht ist. Das hier ist nichts für Jedermann. Wenn ihr empfindlich seid, dann lasst es einfach bleiben, denn so schnell geht der Film nicht mehr aus dem Kopf. Wobei er eben, so traurig es auch ist, die Realität zeigt. Ja Leute, so ist es. Diese unmenschliche Affenszene, das existiert und ist nicht aus dem Hirn eines geisteskranken Drehbuchautoren entsprungen (geisteskrank sei jetzt bitte nicht wörtlich zu nehmen, schließlich schlummern in uns allen, bei manchen mehr und bei anderen weniger derartig grausame Gedanken tief drin).
Und für alle anderen: viel Spaß bei anschauen. Es lohnt sich! (natürlich nur für die, die auf so etwas stehen)!

11.11.2016 00:20 Uhr - Mettweazle
1x
@ liverpoolbub - Die von dir besagte Affenszene ist ja nun ein netter Fake, die lustige Runde im Restaurant sind Schauspieler,die Hämmer sind aus Schaumstoff,der Affenkopf aus Gummi und das Affenhirn ist rote Gelantine mit nem Stück Blumenkohl drin...
Such einfach mal bei YT nach dem Making of ;-)

26.05.2021 12:21 Uhr - SledgeNE
1x
Es ist genau wie bei "Tanz der Teufel" damals: Die Eltern verbieten einem sowas zu sehen, aber die Kumpels hatten das damals alle teilweise schon geschaut in der nicht-digitalen Smartphone-Zeit. Um TdT hatte ich lange Zeit einen großen Bogen gemacht, aber irgendwann in den frühen 2000ern dann doch angeschaut, damals noch von Astro DVD wo sogar noch Werbung dafür gemacht wurde. Den TdT fand ich schon sehr heftig, für die spät-siebziger genial getrickst.
In den frühen 2000ern kam dann "Gesichter des Todes" zur Sprache wo es auch Clips davon auf einer Seite gab. Da gab es allen möglichen Kram davon zu sehen, alles abartig und abstoßend. Dann vor einigen Jahren sah ich "Gesichter des Todes" zum ersten mal und ich fand den Film schwer erträglich. Das offene Herz ging ja noch, aber danach die Leichenausweidung bei den Credits im Vorspann, das ging mir sehr unter die Haut. An einem Stück konnte ich den Film nicht ertragen.
Der Film soll bewusst schockieren und das finde ich auf der einen Seite gut, aber an manchen Stellen verliert der Film sich.
Eine sehr gewagte Doku, wo ich selbst den Machern nicht glaube, das die Affen-Szene fake sein soll. Dafür war das zu detailliert gewesen.
Ein Making-of wäre sehr interessant, aber ich denke nicht das die Macher den eigenen Film des-illusionieren wollen. Um andere Filme wie "Cannibal H" werde ich einen riesengroßen Bogen machen.

07.06.2021 02:43 Uhr - SPIO/JK geprüft
Faces of Death ist eines der härtersten und kontroversesten Werke (wenn man sie noch so nennen darf) die ich je gesehen habe. Es zeigt leider die traurige Realität des Todes und das in vielen Fällen viel zu früh. Auch wenn viele sagen hier soll mehr als die Hälfte gestellt sein irgendwie kann man das nicht glauben denn wenn man bedenkt das dieser Film von 1978 ist. Wenn so vieles wirklich gestellt sein soll z.B. die Ausweidung und das verzerren der Organe dann ist dass der allerbeste Gore- und Splatter-Film der Welt! Filme der damaligen Zeit wie Cannibal Holocaust, Buio Omega, I Spit on Your Grave, Absurd, Cannibal Ferox, Die weisse Göttin der Kannibalen, Mondo Cannibale 1&2, Maniac, Die Tollwütigen usw. wären dann ein "billiger Effekte-Müll" denn die Effekte dieser Filme erkennt man sofort als solche und bei Faces of Death eigentlich garnicht. Meiner Meinung eine heftige und gute Shockumentary die nur was für Leute mit einem starken Magen ist. Wer "Fake-Filme mit offensichtlichen Effekten" anschaut und sich über Faces of Death als mit Fake-Szenen beschwert hat leider nichts verstanden denn Faces of Death wirkt sehr authentisch.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)