SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Last of Us 2 · Eine emotionale Geschichte · ab 59,99 € bei gameware Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware
Dieser Titel in der OFDB / IMDB
Wir suchen Unterstützung
Haben Sie eine Fassung zu diesem Titel zuhause, die uns noch fehlt? Möchten Sie ein Review schreiben oder fehlt noch eine wichtige Info?
Hier weiter

Eintrag: 22.01.2012

Glogcke
Level 17
XP 5.212

Amazon.de

  • Terminator – Dark Fate
4K UHD/BD
32,99 €
Blu-ray
18,99 €
DVD
16,99 €
prime video
16,99 €

Ich weiß noch immer, was Du letzten Sommer getan hast

(Originaltitel: I Still Know What You Did Last Summer)
Herstellungsland:USA (1998)
Kinostart:29.04.1999
DVD-Premiere:09.11.1999
Blu-ray-Premiere:07.08.2008
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Horror

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,84 (27 Stimmen) Details

Inhaltsangabe / Synopsis:

Ein neuer Sommer und Julie James (Jennifer Love Hewitt) ist auf dem besten Wege, ihr Leben neu zu organisieren. Sie ist wieder im College und bewohnt ein Zimmer zusammen mit ihrer neuen Freundin Karla (Teenie-Pop Ikone Brandy). Als Karla eine Reise für vier Personen auf die Bahamas gewinnt, ... [mehr]

Schnittbericht

25.01.2012 ORF (X) - FSK 16

Fassungen / Cover-Galerie

Deutschland
DVD: Columbia TriStar Home Video (Verkauf) (FSK 16)
Kino: Columbia TriStar (FSK 16)
Österreich
Free-TV: ORF 1 (09.03.2002 - 22:40 Uhr) (X)

Reviews

Weitere Titel

Ich weiß, was Du letzten Sommer getan hast (1997) 7,24
Ich weiß noch immer, was Du letzten Sommer getan hast (1998) 7,84
Ich werde immer wissen, was Du letzten Sommer getan hast (2006) 4,00

Kommentare

13.08.2015 18:04 Uhr - Bossi
Und ich habe mich bei diesem Teenie-Rotz nach dem ersten Teil auf die andere Seite gedreht, zum weiter schlafen.

30.12.2016 21:46 Uhr - sterbebegleiter
Viel besser als der Erste Teil und neben Düstere Legenden mein Lieblingslasher aus den 90ern.

24.11.2017 21:17 Uhr - Miami72
Unglaubwürdig konstruierte Slasherfortsetzung, die nach gemächlichem Start in ein ausgedehntes und aufregendes Effektegewitter mündet.

Der Bodycount ist im Vergleich zum ersten Teil deutlich erhöht worden, ebenso die Härte und Zeigefreudigkeit bei den Morden. Die Geschichte und der Plan (und dessen Aufwand zur Umsetzung) des Mörders sind abwegig. War beim Vorgänger zumindest noch einigermaßen der Fokus des Täters auf die konkreten "Schuldigen" gerichtet, wird jetzt, entgegen der ursprünglichen Absicht, wahl- und sinnlos jeder getötet, der zwei Beine hat. Bei der finalen Täterauflösung greift man auf Altbewährtes zurück. In der zweiten Hälfte mit einer aufdringlichen Reizüberflutung durch allseits bekannte Kamera- und Toneffekte.

Für ein jüngeres, volljähriges Publikum, das noch nicht viele Slasher gesehen hat, ein wirkungsvoller und unterhaltsamer Horrortrip. Erfahrene Zuschauer werden hier kaum was Neues entdecken und vielleicht sogar die formale Gestaltung im letzten Drittel als künstlich und nervig empfinden.

08.12.2018 14:14 Uhr - Boo´ya Man
1x
User-Level von Boo´ya Man 2
Erfahrungspunkte von Boo´ya Man 38
Super Fortsetzung!
Knüpfte was perfekt nahtlos an Teil 1 an und die Handlung war einfach super.
Das nicht mehr allzu überraschende Ende schockte trotzdem gut mit dem Hintergrund des "killers"

15.03.2019 22:52 Uhr - Dr.Ro Stoned
Fand teil 2 auch echt spannend.
Führte die geschichte cool weiter.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)



Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)