SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Evil Dead - The Game · ULTIMATE MULTIPLAYER-ERLEBNIS... UND ES GROOVT! · ab 44,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 64,99 € bei gameware

Against the Dark

Herstellungsland:Rumänien, USA (2009)
DVD-Premiere:05.03.2009
TV-Premiere:01.05.2011
Blu-ray-Premiere:03.04.2014
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Action, Horror, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 3,60 (5 Stimmen) Details

Inhaltsangabe / Synopsis:

In einer Post-Apokalyptischen Welt haben Vampir-Mutanten die Herrschaft ergriffen und die Menschheit nahezu ausgerottet. Die letzten Überlebenden verschanzen sich in einem Krankenhaus, doch auch das bietet nicht mehr lange Schutz vor den infizierten Blutsaugern. Nur Schwertmeister Tagart (Steven Seagal) und seine Elite-Einheit stellen sich in einem letzten Gefecht den Vampiren entgegen, um das Krankenhaus und seine Insassen zu retten. (naSum)

Fassungen / Cover-Galerie

Deutschland
DVD: Sony Pictures (Verleih/Verkauf) (FSK keine Jugendfreigabe)
Blu-ray: Sony Pictures (Verleih/Verkauf) (FSK keine Jugendfreigabe)

Kommentare

06.03.2012 12:00 Uhr - schobi
DB-Helfer
User-Level von schobi 4
Erfahrungspunkte von schobi 205
Die Welt wurde zu einem Großteil von einem Virus dahin gerafft, das die Menschen in blutrünstige, Vampir-ähnliche Wesen verwandelt. In einem verlassenen Krankenhaus versucht eine Gruppe Überlebender sich nach draußen zu kämpfen. Tatkräftig Unterstützung erhalten sie dabei von einer Gruppe kampferprobter Hobby-Soldaten, angeführt von Tao (Steven Seagal). Die Zeit rennt, denn bei Sonnenaufgang will die Armee das Gebiet per Luftschlag säubern...

Seagal spielt mal nicht den Ex-CIA-Mann und auch das Ostblock-Setting steht dem Film besser als den sonstigen Action-Streifen, kommt in dem Krankenhaus-Komplex doch gar so etwas wie Atmosphäre auf. Viel gibt die Story nicht her, Hintergrund-Infos gibt es so gut wie keine und auch so etwas wie Charakter-Zeichnung ist meist Fehlanzeige. In der Tat ist der Film sehr sehr simpel geraten, eigentlich rennen nur zwei Gruppen durch das Gebäude, erst getrennt, dann zusammen und kämpfen gegen die Infizierten. Das sieht stellenweise recht schick aus, manchmal trashig, meist blutig, aber vor allem passiert es in schöner Regelmäßigkeit. Die ganz große Langeweile stellt sich also nicht ein, wobei es schon bedenklich ist, dass bei solch einer simplen Story noch so viele Logik-Lücken vorhanden sind, ein ordentlicher Spannungsbogen aber hingegen schmerzlich vermisst wird.

Fazit: Seagal kloppt sich in einer Nebenrolle durch einen Vampir-Actionfilm - mal was anderes, aber für ein brauchbares Ergebnis hat der Streifen zu viele Schwächen und zu wenig eigenen Ideen. Ein weiterer Seagal abgehakt...

07.10.2016 20:00 Uhr - Tommy83
Sooo schlecht find ich den Film garnicht. Ja gut nen Oscar gibts nicht für Story oder Effekte...aber durchaus solide Kost. 6/10

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)