SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 64,99 € bei gameware The Last of Us Part I · Erlebe das geliebte Spiel, mit dem alles begann · ab 73,99 € bei gameware

Hitcher, der Highwaykiller

Originaltitel: The Hitcher

Herstellungsland:USA (1986)
Kinostart:27.11.1986
DVD-Premiere:02.05.2001
Blu-ray-Premiere:21.12.2018
Standard-Freigabe:FSK 18
Genre:Action, Thriller, Mystery
Alternativtitel:Hitcher - Der Highway Killer
Hitcher, der Highwaykiller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,90 (88 Stimmen) Details
Detaillierte Infos:

Robert Harmon & seine Crew brauchten einen Tag mit Regen, um die Eröffnungsszene im Kasten zu haben und es regnete genau an diesem Tag. Das gleiche Dilemma gab es mit stürmigen Wetter und auch hier hatte die Crew Glück behalten.

Roys Diner im Film, ist das echte Roys Diner in Amboy,einer Sehenswürdigkeit in der Mojave Wüste von Kalifornien auf der berühmten Route 66. Das Diner taucht in vielen Filmen und Dokumentationen auf. Die meisten Fahrszenen wurden wohl auf diesem Highway gefilmt.

Die Sandsturm Szenen wurden in Death Valley Junction gedreht. Die verlassene Garage gibt es immer noch dort und die TruckStop Szene wurde in Newtons Outpost, Hesperia, Kalifornien gefilmt.
Einige andere Shots wurden an Twentynine Palms aufgenommen, dem gleichen Ort, wo Robert Harmon seinen Kurzfilm "China Lake" drehte.

In einem David Letterman Auftritt erzählte Rutger Hauer, das das eigentliche Ende des Films so war, das Jim Halsey (C. Thomas Howell) den auf dem Highway liegenden John Ryder (Rutger Hauer) einfach abknallt. Um aber einem X-Rating zu entgehen, entschlossen sich die Filmemacher, zu dem Filmende wie wir es heute kennen.

Drehbuchautor Eric Red hat eine Cameorolle zum Ende des Films. Er spielt einen Polizisten der John Ryder zum Gefängnisbus für die Überführung eskortiert.

Sag vier Worte. Sag "Ich möchte tot sein."

Auch für Eric Red (Near Dark, Alien3) war The Hitcher das erste Drehbuch. Die Idee kam ihm, als er einen "schrägen" Anhalter in einer verregneten Nacht mitnahm. Froh darüber das er ihn los geworden ist, überlegte er sich, was wohl alles passiert wäre, wenn er ihn noch weiter mitgenommen hätte. Durch den Doors Song, erinnerte er sich an das Geschehene und das Drehbuch zu The Hitcher fing an Gestalt anzunehmen, was auch die verregnete und stürmische Eröffnungsszene mit dem Killer John Ryder wiederspiegelt. Was mich zu Eric Red´s persöhnlicher Verbindung zum Selbstmord bringt: Er zeigt häufig in seinen Filmen, das seine Charaktere mit den Gedanken an Selbstmord spielen (z.B. Jim Halsey, der sich die Pistole in den Mund steckt und John Ryder, der sterben möchte) und bei den Recherchen bin ich auch auf ein trauriges Ergebniss gekommen. Laut seiner Ex-Frau war es nicht das erste mal das er an Selbstmord dachte und berichtete das es in ihrer Ehe wohl öfter vorkam, das er sich eine Waffe an den Kopf hielt mit den Worten "I can’t handle it anymore". So kam es, das durch schlechte Kritiken, dauerhaften finanziellen Druck und Sorgerechtsproblemen mit seiner Ex-Frau eine Tragödie ihren Lauf nahm.
Am 21. Mai 2000 versuchte Eric in Los Angeles einen Selbstmord. Tragischerweise war das einzige was er erreichte, der Tod zweier unschuldiger Menschen. Mit seinem Jeep fuhr er gegen einen vor der roten Ampel haltenden Honda. Nachdem der Fahrer ausstieg um den Schaden zu begutachten, spiesste Eric mit seinen Jeep den Honda auf. Die entsetzte Freundin des Fahrers krabbelte aus dem Auto, während Eric mit 50-60 Km/H planierartig auf der entgegen gesetzten Fahrbahn des Wilshire Boulevard fuhr. Wer weiß, was durch seinen Kopf ging, als er die Beschränkung durchbrach und eine Bushaltestelle plattwalzte. Er erfasste den 26-jährigen David Roos, der um sein Leben lief. Mit den unter den Vorderrädern hilflos getroffenen David fuhr der Jeep dann durch eine Außenterrasse mit Tischen und traf mehrere Menschen, einen von ihnen heftig, den 34-jährigen Rechtsanwalt Noah Baum. Eric hielt dort nicht an. Er fuhr durch die Spiegelglas-Fenster und Haustüren eines Restaurants und kam nur zum Halt nachdem er auf eine schwere Mahagoni-Bar traf. Während sich der Staub niederließ, kamen Schreie aus Jason McCourt, einem jungen Mann, der zwischen dem Jeep und die Bar gequetscht wurde. Ein paar Sekunden später begann Eric selbst, zu schreien und seinen Kopf zu schütteln. Zeugen sagten der Polizei, das Eric "mit seinen Armen wild herum fuchtelte, stark zitterte und wie ein Wahnsinniger schrie", als er aus dem Fahrzeug stieg. Eine schnell gebildete Menge schob den Jeep von der Bar, um Jason McCourt, zwar lebendig, aber mit einem gebrochenen Bein und Brüchen bis zu seinen Hüften und Becken, zu befreien. Sofort unter ihm lag der tote Noah Baum in eine sitzende Position gequetscht. Auch unter dem Schutt, war David Roos der am nächsten Tag an seinen massiven inneren Verletzungen verstarb. Verzweifelt, lief Eric davon, nahm einen spitzen Stock auf, und began ihn in seine Brust zu stechen. Als auch das scheiterte, nahm der Drehbuchautor dann eine Scherbe des zerbrochenen Fensterglases auf und stach sie tief schneidend in seinen Hals. Als einige Barangestellte das sahen, warfen sie ihn zu Boden, und banden eine Schürze um seinen Hals, um die Blutung zu stoppen. Sie bedeckten ihn dann mit einer Tischdecke, um einen Schock zu verhindern und während sie auf die medizinischen Hilfskräfte warteten, erzählte Eric Red ihnen immer wieder: “Don’t bother, I just want to die.”
Wie OJ Simpson hatte Eric kein Problem mit den kriminellen Anklagen, aber eine Jury in einem Zivilprozess erklärte ihn für schuldig und sprach mehr als eine Million Dollar, den Familien der zwei im Ereignis getöteten Männer zu. Als 2005 sich Michael Bay bereitmachte, The Hitcher zu remaken, begannen Familienmitglieder der Opfer erfolglos auf das Büro des Bezirksstaatsanwalts Einfluss zu nehmen, um den Fall wiederzueröffnen.

Autor: u-man

Inhaltsangabe / Synopsis:

Hätte Jim Halsey den unbekannten Anhalter nachts auf der Straße stehen gelassen, so wäre er ganz sicher besser beraten gewesen. Denn nur wenige Minuten, nachdem dieser in sein Auto eingestiegen ist, hält er Jim ein Messer an den Hals. In panischer Angst gelingt es Jim, den offenbar geistesgestörten ... [mehr]

Schnittberichte

10.04.2014 FSK 16 - FSK 18
10.05.2004 TV ab 16 - ungeprüft DVD

Fassungen / Cover-Galerie

Deutschland
DVD: Filmjuwelen (Verkauf) (FSK keine Jugendfreigabe)
DVD: Kinowelt - 2-Disc Special Edition (Verkauf) (FSK 18)
DVD: Kinowelt - 2-Disc Special Edition (Verkauf) (FSK 16)
DVD: Kinowelt - Special Edition (Verleih/Verkauf) (Ungeprüft)
Free-TV: Kabel 1 (21.09.2003 - 22:15 Uhr) (ab 16)
Free-TV: Pro 7 (21.10.2001 - 23:35 Uhr) (ab 18)
VHS: Cannon Screen Entertainment (FSK 18)
VHS: United Video (Verkauf) (FSK 16)
Blu-ray: Filmjuwelen (Verkauf) (FSK keine Jugendfreigabe)
Blu-ray + DVD: Filmjuwelen - Mediabook (Verkauf) (FSK keine Jugendfreigabe)
Blu-ray: Nameless Media - Große Hartbox (Verkauf) (Ungeprüft)
Blu-ray + DVD: Nameless Media - Vintage VHS Edition (Verkauf) (Ungeprüft)
Blu-ray + DVD: Nameless Media - Mediabook (Cover A) (Verkauf) (Ungeprüft)
Blu-ray + DVD: Nameless Media - Mediabook (Cover B) (Verkauf) (Ungeprüft)
Blu-ray + DVD: Nameless Media - Mediabook (Cover C) (Verkauf) (Ungeprüft)
Blu-ray + DVD: Nameless Media - Mediabook (Artwork Cover) (Verkauf) (Ungeprüft)
Blu-ray + DVD: Nameless Media - Mediabook (Retro Cover) (Verkauf) (Ungeprüft)
Niederlande
DVD: RCV / Kinowelt / Studio Canal - Special EDition (Verkauf) (16)

News

02.12.2018
SB.com verlost Blu-rays von Nameless Media
03.10.2018
Früher indizierter Thriller auf Blu-ray in 5 Mediabooks, Hartbox & VHS-Edition
28.09.2012
Thrillerklassiker mit Rutger Hauer nach 25 Jahren vom Index

Ticker

26.04.2020
26.04.2019
14.02.2019

Reviews

.

Indizierungen / Beschlagnahmen für diesen Titel

28.09.2012 Listenstreichung: Cannon Screen Entertainment
VHS, als Hitcher, der Highwaykiller
28.09.2012 Listenstreichung: Kinowelt Home Entertainment GmbH
DVD, als Hitcher der Highwaykiller
28.09.2012 Listenstreichung: Anbieter unbekannt
VHS (amerik.), als The Hitcher
30.11.2004 Indizierung: Kinowelt Home Entertainment
DVD, als Hitcher der Highway Killer
31.01.1992 Indizierung: Anbieter unbekannt
VHS (amerik.), als The Hitcher
31.10.1987 Indizierung: Cannon Screen Entertainment
VHS, als Hitcher, der Highwaykiller

Relevante Dokumente von offiziellen Stellen (Was ist das?)

Indizierung durch die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften

Weitere Titel

Original Hitcher, der Highwaykiller (1986) 8,90
Remake The Hitcher (2007) 7,58

Shoppinglinks zu unseren Partnern

Hitcher, der Highwaykiller bei Amazon.de:
Blu-ray (Filmjuwelen)
DVD (Filmjuwelen)
Mediabook (Filmjuwelen)
Mediabook Cover A (Nameless)
Mediabook Cover C (Nameless)
Mediabook Cover Retro (Nameless)
Hitcher, der Highwaykiller im OFDb-Shop:
Blu-ray (Filmjuwelen)
DVD (Filmjuwelen)
Mediabook (Filmjuwelen)
Mediabook Cover A (Nameless)
Mediabook Cover Artwork (Nameless)
Mediabook Cover B (Nameless)
Mediabook Cover C (Nameless)
Mediabook Cover Retro (Nameless)
Hitcher, der Highwaykiller bei Fernsehjuwelen-shop.de
Blu-ray (Filmjuwelen)
DVD (Filmjuwelen)

Kommentare

10.01.2019 22:57 Uhr - Dr.Ro Stoned
Ein super klassiker mit genialen schauspielern.
Ich finde den film sehr spannend inszeniert.
Super atmosphäre.
Solche filme nennt man zu recht: thriller.

10.11.2019 13:19 Uhr - Matrix165
Klasse Film, Rutger Hauer kommt wie ein echter Psychopath rüber !

08.06.2020 08:19 Uhr - Boo´ya Man
User-Level von Boo´ya Man 2
Erfahrungspunkte von Boo´ya Man 56
Rudger Hauer als wahnsinniger Highway Killer.
"The Hitcher" ist ein sehr guter Thriller, der einem nicht so schnell los lässt.

Leider hat der Film einige Logik Lücken (zb. woher wusste John Ryder immer, wo der Junge ist / wie befreite er sich aus dem Ketten etc.)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)