SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Resident Evil Village · Survival Horror wie nie zuvor · ab 59,99 € bei gameware Back 4 Blood · Von den Machern von Left4Dead · ab 67,99 € bei gameware

Slumber Party Massacre 3

Herstellungsland:USA (1990)
Genre:Splatter, Trash
Alternativtitel:Stab in the Dark
Bewertung unserer Besucher:
Note: 3,67 (3 Stimmen) Details

Schnittbericht

04.06.2012 Unrated VHS - R-Rated DVD

Fassungen / Cover-Galerie

R-Rated
USA
VHS: New Horizon (Verkauf) (R-Rated)
Unrated Version
USA
DVD: New Concorde (Verkauf) (R-Rated)
VHS: New Horizon (Verkauf) (Unrated)
Blu-ray: Scream Factory - Double Feature (Unrated)
enthält auch: R-Rated auf Blu-ray

News

25.11.2016
Scream Factory veröffentlicht beide Filme als Double Feature

Weitere Titel

The Slumber Party Massacre (1982) 6,75
Slumber Party Massacre - The Sequel (1987) 4,80
Slumber Party Massacre 3 (1990) 3,67
Cheerleader Massacre (2003) 2,50
Cheerleader Massacre 2 (2009) 3,00
Remake Slumber Party Massacre (2021)
-

Kommentare

12.06.2017 10:23 Uhr - Miami72
Interessanter Slasher, der das Filmende in der Präsentation gut variiert, sich damit zum durchaus spannenden und blutigen Psycho-Thriller wandelt und das Finale zum ausgedehnten Amoklauf macht.

Im Gegensatz zum Vorgänger wird die Geschichte durchgängig ernst und bodenständig erzählt. Der Bodycount ist nicht mehr zweistellig, aber noch hoch genug. Die Qualität der Special Make Up FX ist in etwa auf dem Niveau des ersten Teils: kurze, blutige Nahaufnahmen der Schnitt- oder Ein/Austrittswunden, aber kein Gore-Exzess. Ungewöhnliche oder handwerklich besonders gelungene FX sind nicht vorhanden, alles bleibt im durchschnittlichen Rahmen. Die rohe Wirkung wird eher (vor allem in der letzten halben Stunde) durch eine gewisse Aggressivität und die Verwendung der phallischen Mordwerkzeuge erzeugt. Die gewollte Verbindung von Sex und Gewalt wird mit zunehmender Laufzeit offensichtlicher. Der Täter bleibt anders als bei Teil 1 und 2 zwei Drittel des Films unbekannt, was der Spannung gut tut. Etwas nackte Haut und die vielen hübschen Mädchen sorgen für zusätzliche Schauwerte. Die Produktion ist insgesamt professionell, die Inszenierung und die Schauspieler sind einwandfrei.

Unterhaltsamer Abschluss der "Pyjamaparty"-Reihe, der leider ebenfalls noch nicht mit deutscher Synchronisation erschienen ist.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)