SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware Predator Hunting Grounds · Lass die Jagd beginnen · ab 44,99 € bei gameware

Isle of the Damned

Herstellungsland:USA (2008)
Blu-ray-Premiere:01.04.2011
Genre:Horror, Erotik/Sex, Splatter
Alternativtitel:Bind Them and Kill Them!
Cannibal Island Holocaust
Cannibal Nightmare
Isla del Maledetto
Island of the Damned
Cannibal Inferno - Lauf, wenn du Leben willst

Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,09 (11 Stimmen) Details

Inhaltsangabe / Synopsis:

Als sich Privatdetektiv Jack Steele von Harold Thompson für eine Schatzsuche anheuern lässt, ahnt er nicht, dass er sich auf eines der größten Abenteuer seines Lebens einlässt. Gefunden werden soll der legendäre Aztekenschatz des Marco Polo, der der Legende nach irgendwo in Argentinien verschollen ist. Steele hält diese ... [mehr]

Schnittbericht

20.09.2014 Keine Jugendfreigabe (FSK 16 DVD) - Unrated

Fassungen / Cover-Galerie

News

28.06.2014
Beschlagnahmter Kannibalenhorror bekommt jugendfreie Fassung

Ticker

13.07.2014

Der Titel wird in folgenden Specials erwähnt

Reviews

Indizierungen / Beschlagnahmen für diesen Titel

31.01.2013 Beschlagnahme: Dire Wit Film LLC.
Anschrift unbekannt, DVD, Unrated, als Isle of the damned
31.08.2012 Beschlagnahme: ILLUSIONS UNLTD. Films
A, DVD, als Isle of the damned
31.07.2012 Indizierung: Dire Wit Films LLC
Unrated, DVD
31.05.2012 Indizierung: Illusions UNLTD. Films
AT, DVD, Limited 2-Disc Pop-up Edition

Diesen Titel kaufen

Kaufen Sie diesen Titel bei unserem Partner Beyond-Media.at:

Kommentare

30.08.2012 20:35 Uhr - Erik
DB-Co-Admin
User-Level von Erik 15
Erfahrungspunkte von Erik 4.017
Nun heißt es "Banned in 1 Countrie"...

31.08.2012 17:24 Uhr - NECRONOMICON
2x
Isle of the Damned ist mehr oder weniger eine trashig, geistlose Kannibalenpersiflage, in der Fime wie Cannibal Holocaust, Cannibal Ferox etc. im Großen und Ganzen nachgeäfft und auf die Schippe genommen werden. Selbst der Soundtrack ist stark an alten Kannibalenstreifen angelehnt, was nebenbei bemerkt auch so ziemlich das einzig Positive in diesem Film darstellt. Die Schauspieler (welche alle mit billigen Perücken und angeklebten Bärten durch die Gegend eiern) - wirken alle sehr plump und verkörpern Ihre Rolle alles andere als glaubwürdig. Auch die Effekte wirken sehr illusorisch und mit wenig Liebe zum Detail. Künstliche Genitalien, Schlangen und Plastikspinnen am Faden dürfen dabei natürlich nicht fehlen.

Alles in allem ist Isle of the Damned nur etwas für banale, eingefleischte Trash Gorehounds, die weniger auf Story, dafür aber auf billige Bärte, dilletantische Schauspieler und abstrakte Kunstgedärme Wert legen. Mainstream Fans werden hier apathisch in den Schlaf gewogen und sollten besser die Finger davon lassen. 2/10 Punkten

01.05.2015 14:59 Uhr - Cooper
1x
In Deutschland beschlagnahmt, aber über YouTube von den Machern selbst (Dire Wit Films) in der ungekürzten Fassung in HD weltweit legal und kostenlos zur Verfügung gestellt.

Sieht man mal wieder, wie sinnlos Beschlagnahmungen in der heutigen Zeit sind. Und bei dem Trashfilm erst recht.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)