SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Saints Row · Willkommen in Santo Ileso · ab 57,99 € bei gameware The Last of Us Part I · Erlebe das geliebte Spiel, mit dem alles begann · ab 73,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Raised by Wolves - HBO Max setzt Sci-Fi-Serie von Ridley Scott nach 2 Staffeln ab

Anfang des Jahres hat HBO Max die zweite Staffel der von Ridley Scott produzierten Sci-Fi-Serie Raised by Wolves veröffentlicht. Jetzt wurde verkündet, dass es keine weitere Staffel geben wird und der Streamingdienst die Serie offiziell abgesetzt hat. Es soll aber Pläne geben eine neue Heimat zu finden, damit die Geschichte auch zu Ende erzählt werden kann. Ob es dazu kommen wird, dürften die nächsten Wochen/Monate zeigen.

In Deutschland war bisher nur die erste Staffel zu sehen. Von Staffel 2 fehlt bisher jede Spur. Ob man diese noch hier zu sehen bekommt, auch das wird sich zeigen müssen.

Quelle: Deadline

Mehr zu: Raised by Wolves (OT: Raised by Wolves, 2020)

Aktuelle Meldungen

Kommentare

04.06.2022 00:48 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
5x
Oh man, war leider zu befürchten. Viel zu teuer und zu anspruchsvoll für das einfache Volk. Ich habe leider bis jetzt nur Staffel 1 gesehen, diese war aber einfach nur fantastisch. Ich hoffe Staffel 2 hat wenigstens ein zufriedenstellendes Ende.

04.06.2022 01:51 Uhr - cb21091975
1x
Lazer_Pistolero_198X
Ich hoffe Staffel 2 hat wenigstens ein zufriedenstellendes Ende.


Es soll aber Pläne geben eine neue Heimat zu finden, damit die Geschichte auch zu Ende erzählt werden kann.

Die Hoffnung stirbt zuletzt

04.06.2022 08:32 Uhr - deNiro
7x
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Das soll definitiv keine generelle Kritik an Streaming- Diensten sein, aber diese Politik der rabiaten und unsensiblen Absetzung von Serien, ist einfach nur erbärmlich und unklug. Kundenfreundlich geht anders. Als würde man immer wieder Bücher verkaufen, bei denen man immer wieder damit rechnen muss, dass die letzten Seiten fehlen, nicht weil es produktionstechnisch zu einem Mangel kommt, sondern weil ganz bewusst auf das Ende verzichtet wird. Sorry Netflix, aber so hält man definitiv keine Kunden bei der Stange!
Ich hatte mir tatsächlich überlegt, einen Blick zu riskieren, das fällt nun natürlich aus!

Das Ganze zeigt aber eindrücklich, wie hoch der finanzielle Druck auf Netflix ist. Alles was nicht ansatzweise den gewünschten Zahlen entspricht, wird rigoros gestrichen. Auch wenn "Stranger Things 4" aktuell alle Rekorde bricht - sicher zu Recht - mittelfristig sollte sich Netflix überlegen, ob so eine Politik nachhaltig ist und Kunden zufriedenstellen kann.

04.06.2022 09:29 Uhr - Funless
8x
User-Level von Funless 2
Erfahrungspunkte von Funless 49
Raised by Wolves ist keine Netflix Serie, sondern von HBO.

04.06.2022 10:08 Uhr - cimiki
Da wird Herr Scott mal wieder Gelegenheit finden, das gesammelte Publikum als dumm zu verdammen. 🤭

04.06.2022 11:10 Uhr - humptydumpty
5x
User-Level von humptydumpty 7
Erfahrungspunkte von humptydumpty 645
04.06.2022 10:08 Uhr schrieb cimiki
Da wird Herr Scott mal wieder Gelegenheit finden, das gesammelte Publikum als dumm zu verdammen. 🤭
Gibt anscheinend bei manchen immer wieder das Bedürfnis nach Scott-Bashing. Selbst wenn Scott weder für die Absetzung der Serie noch für die direkte Handlung der Serie nach den ersten beiden Folgen verantwortlich ist. Scott ist einer von mehreren Produzenten und hat bei den ersten beiden Folgen Regie geführt. Verantwortlich für die Handlung der Serie ist Aaron Guzikowski und verantwortlich für die Absetzung der Serie ist HBO Max.

04.06.2022 12:17 Uhr - laurin
2x
04.06.2022 00:48 Uhr schrieb Lazer_Pistolero_198X
Oh man, war leider zu befürchten. Viel zu teuer und zu anspruchsvoll für das einfache Volk. Ich habe leider bis jetzt nur Staffel 1 gesehen, diese war aber einfach nur fantastisch. Ich hoffe Staffel 2 hat wenigstens ein zufriedenstellendes Ende.


Zugegeben, Gruppendynamik kann aus gebildeten Menschen, selbst mit mehreren (verdienten) akademischen Titeln, echte Mitläufer und Dummschwätzer machen. Das "einfache Volk" sitzt hier aber nicht zusammen vor dem Fernseher, somit ist es schlicht eine Unterstellung und ungerechtfertigter Hochmut diese so mir nichts dir nichts intellektuell abzuqualifizieren. Alle in einen Sack zu stecken ist ja bei den Vertretern der "Gleichheit" sehr beliebt aber einige sind eben immer "gleicher".
Unabhängig davon bedaure ich es sehr, dass nach der zweiten Staffel Schluß sein soll. Hoffe wir bekommen diese wenigstens noch in absehbarer Zeit.

04.06.2022 13:45 Uhr - Roderich
1x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Äh, also ich kann mich gut daran erinnern, wie schon vor all den Streaming Diensten Serien einfach so und zum Zorn der Fans abgesetzt wurden, weil sie nicht erfolgreich genug waren. Muss wohl in einem anderen Mulitvers-Universum gewesen sein...

Zur Serie: Ich habe nur die erste Folge gesehen und fand das zwar toll und anspruchsvoll gemacht, aber wenig "ansprechend". Ich wollte halt gar nicht unbedingt wissen, wie es weitergeht, und vermutlich wird es zu vielen auch so gegangen sein.

04.06.2022 15:51 Uhr - deNiro
5x
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
04.06.2022 09:29 Uhr schrieb Funless
Raised by Wolves ist keine Netflix Serie, sondern von HBO.


Dann gilt meine Kritik eben HBO, ändert nichts an meiner Kernaussage.
Darüber hinaus ist es ja nicht so, dass "Netflix" in der Vergangenheit nicht auch bereits Serien unvermittelt abgesetzt hat.
Trotzdem, danke für die Info!

04.06.2022 15:53 Uhr - deNiro
6x
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
04.06.2022 13:45 Uhr schrieb Roderich
Äh, also ich kann mich gut daran erinnern, wie schon vor all den Streaming Diensten Serien einfach so und zum Zorn der Fans abgesetzt wurden, weil sie nicht erfolgreich genug waren. Muss wohl in einem anderen Mulitvers-Universum gewesen sein...


Ich hab diese, "das war doch schon immer so-" Argumentation noch nie verstanden. Als ob etwas eine Legitimation oder Richtigkeit erfährt, nur weil es in der Vergangenheit schon mal so war.

04.06.2022 16:45 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
5x
04.06.2022 15:51 Uhr schrieb deNiro
04.06.2022 09:29 Uhr schrieb Funless
Raised by Wolves ist keine Netflix Serie, sondern von HBO.


Dann gilt meine Kritik eben HBO, ändert nichts an meiner Kernaussage.
Darüber hinaus ist es ja nicht so, dass "Netflix" in der Vergangenheit nicht auch bereits Serien unvermittelt abgesetzt hat.
Trotzdem, danke für die Info!


Sehe ich aber auch so. Früher war es eine Gangart bei Serien für TV Sendern wo abgesetzt wurde, wenn die Quoten nicht mehr gestimmt haben. Vom Streaming finde ich kann und sollte man mehr erwarten können und gerade bei HBO, wo sogar einfach mal der Dreh einer Game of Thrones Serie abgebrochen wurde, weil sie dem neuen Regime nicht gefallen hat. Wo die Millionen so locker sitzen, kann man auch verlangen, dass Raised by Wolves einen ordentlichen Abschluss bekommt.

Hoffentlich finden sie eine neue Heimat. Könnte mir gut Amazon oder Apple vorstellen. War die Serie eigentlich von Scott Free lizenziert? Oder werden die ersten beiden Staffeln jetzt für immer auf HBO Max bleiben?

04.06.2022 17:22 Uhr - kuhpunkt
4x
User-Level von kuhpunkt 1
Erfahrungspunkte von kuhpunkt 30
04.06.2022 16:45 Uhr schrieb Lazer_Pistolero_198X
Vom Streaming finde ich kann und sollte man mehr erwarten können und gerade bei HBO, wo sogar einfach mal der Dreh einer Game of Thrones Serie abgebrochen wurde, weil sie dem neuen Regime nicht gefallen hat. Wo die Millionen so locker sitzen, kann man auch verlangen, dass Raised by Wolves einen ordentlichen Abschluss bekommt.


Wo hast du denn den Kram her? Es wurde ein Pilotfilm gedreht. Der kam nicht gut an, also wurde keine Serie bestellt. Das wird seit Jahrzehnten so gemacht. Da wurde keine Serie abgebrochen und es gab auch keinen Regimewechsel. Casey Bloys ist da seit Jahren Chef.

04.06.2022 18:36 Uhr - ThePirate
Amazon soll wohl Interesse dran haben.

05.06.2022 02:00 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
04.06.2022 15:53 Uhr schrieb deNiro
04.06.2022 13:45 Uhr schrieb Roderich
Äh, also ich kann mich gut daran erinnern, wie schon vor all den Streaming Diensten Serien einfach so und zum Zorn der Fans abgesetzt wurden, weil sie nicht erfolgreich genug waren. Muss wohl in einem anderen Mulitvers-Universum gewesen sein...


Ich hab diese, "das war doch schon immer so-" Argumentation noch nie verstanden. Als ob etwas eine Legitimation oder Richtigkeit erfährt, nur weil es in der Vergangenheit schon mal so war.


Das geht ja nicht nur dir, sondern vielen Kleinkindern auch so, dass sie nicht verstehen, dass unerfolgreiche Serien einfach nur abgesetzt werden, weil Geld nicht auf den Bäumen wächst.

05.06.2022 05:03 Uhr - ThePirate
Wurden schon zisch Serien abgesetzt weit bevor streaming man erinnere sich an "FlashForward" ich trauere immer noch der Serie nach :D

05.06.2022 08:22 Uhr - deNiro
7x
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
05.06.2022 02:00 Uhr schrieb Roderich
04.06.2022 15:53 Uhr schrieb deNiro
04.06.2022 13:45 Uhr schrieb Roderich
Äh, also ich kann mich gut daran erinnern, wie schon vor all den Streaming Diensten Serien einfach so und zum Zorn der Fans abgesetzt wurden, weil sie nicht erfolgreich genug waren. Muss wohl in einem anderen Mulitvers-Universum gewesen sein...


Ich hab diese, "das war doch schon immer so-" Argumentation noch nie verstanden. Als ob etwas eine Legitimation oder Richtigkeit erfährt, nur weil es in der Vergangenheit schon mal so war.


Das geht ja nicht nur dir, sondern vielen Kleinkindern auch so, dass sie nicht verstehen, dass unerfolgreiche Serien einfach nur abgesetzt werden, weil Geld nicht auf den Bäumen wächst.


Haha, und Begriffsstutzige wollen ganz offensichtlich partout nicht verstehen, dass Dinge, die schon immer so waren, nicht automatisch richtig sind. Wird's jetzt hell im Keller?
Darüber hinaus, dass Serien abgesetzt werden, eben rein aus wirtschaftlichen Gründen, darf / sollte man kritisieren. Natürlich nur, wenn der eigene Horizont nicht ganz so beschränkt ist!

05.06.2022 09:15 Uhr - kuhpunkt
2x
User-Level von kuhpunkt 1
Erfahrungspunkte von kuhpunkt 30
05.06.2022 08:22 Uhr schrieb deNiro
05.06.2022 02:00 Uhr schrieb Roderich
04.06.2022 15:53 Uhr schrieb deNiro
04.06.2022 13:45 Uhr schrieb Roderich
Äh, also ich kann mich gut daran erinnern, wie schon vor all den Streaming Diensten Serien einfach so und zum Zorn der Fans abgesetzt wurden, weil sie nicht erfolgreich genug waren. Muss wohl in einem anderen Mulitvers-Universum gewesen sein...


Ich hab diese, "das war doch schon immer so-" Argumentation noch nie verstanden. Als ob etwas eine Legitimation oder Richtigkeit erfährt, nur weil es in der Vergangenheit schon mal so war.


Das geht ja nicht nur dir, sondern vielen Kleinkindern auch so, dass sie nicht verstehen, dass unerfolgreiche Serien einfach nur abgesetzt werden, weil Geld nicht auf den Bäumen wächst.


Haha, und Begriffsstutzige wollen ganz offensichtlich partout nicht verstehen, dass Dinge, die schon immer so waren, nicht automatisch richtig sind. Wird's jetzt hell im Keller?
Darüber hinaus, dass Serien abgesetzt werden, eben rein aus wirtschaftlichen Gründen, darf / sollte man kritisieren. Natürlich nur, wenn der eigene Horizont nicht ganz so beschränkt ist!


Dann nenn doch mal eine Lösung für das Problem.

05.06.2022 16:11 Uhr - deNiro
7x
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
05.06.2022 09:15 Uhr schrieb kuhpunkt
05.06.2022 08:22 Uhr schrieb deNiro
05.06.2022 02:00 Uhr schrieb Roderich
04.06.2022 15:53 Uhr schrieb deNiro
04.06.2022 13:45 Uhr schrieb Roderich
Äh, also ich kann mich gut daran erinnern, wie schon vor all den Streaming Diensten Serien einfach so und zum Zorn der Fans abgesetzt wurden, weil sie nicht erfolgreich genug waren. Muss wohl in einem anderen Mulitvers-Universum gewesen sein...


Ich hab diese, "das war doch schon immer so-" Argumentation noch nie verstanden. Als ob etwas eine Legitimation oder Richtigkeit erfährt, nur weil es in der Vergangenheit schon mal so war.


Das geht ja nicht nur dir, sondern vielen Kleinkindern auch so, dass sie nicht verstehen, dass unerfolgreiche Serien einfach nur abgesetzt werden, weil Geld nicht auf den Bäumen wächst.


Haha, und Begriffsstutzige wollen ganz offensichtlich partout nicht verstehen, dass Dinge, die schon immer so waren, nicht automatisch richtig sind. Wird's jetzt hell im Keller?
Darüber hinaus, dass Serien abgesetzt werden, eben rein aus wirtschaftlichen Gründen, darf / sollte man kritisieren. Natürlich nur, wenn der eigene Horizont nicht ganz so beschränkt ist!


Dann nenn doch mal eine Lösung für das Problem.


Für dieses Problem gibt es nicht DIE Lösung.
Ein Ansatz besteht wohl darin, Serien im Vorfeld schon auf eine bestimmte Anzahl von Staffeln festzulegen (siehe "Stanger Things"). Das beinhaltet selbstverständlich auch eine abgeschlossene Storyline. Ein weiterer, dass man Staffel 1 möglichst so konzipiert, dass man diese als alleinstehend bzw. in sich geschlossen betrachtet - quasi wie ein 1. kleiner Teaser/ Pilot. Sollte der Content erfolgreich sein, wird er fortgesetzt, wenn nicht abgesetzt.

Oft ist es ja auch so, dass eine Serie erst nach Staffel 2 oder 3 richtig durchstartet, durch Mundpropaganda nochmals einige Kunden aufmerksam machen kann und /oder ihr volles Potential ausspielt. Natürlich nur, wenn diese nicht bereits nach Staffel 1 rausfliegt. Es liegt also oft gar keine qualitatives Kriterium vor, wenn Serien abgesetzt werden, sondern schlicht die fehlende Anzahl an Konsumenten.

Es kann jedenfalls nicht sein, dass der Zuschauer eine Serie beginnt und dann mittendrin mit einer offenen Story alleingelassen wird - siehe beispielsweise "Archive 81".
Eine Serie aufgrund von ausschließlich wirtschaftlichen Gesichtspunkte zu beenden, wird auf jeden Fall mittelfristig mehr Kunden vergraulen. Auch weil sich diese zukünftig 2 Mal überlegen, ob es sich noch lohnt eine Serie überhaupt zu beginnen wenn jederzeit das Damoklesschwert einer Absetzung droht.

05.06.2022 17:42 Uhr - kuhpunkt
2x
User-Level von kuhpunkt 1
Erfahrungspunkte von kuhpunkt 30
05.06.2022 16:11 Uhr schrieb deNiro
Für dieses Problem gibt es nicht DIE Lösung.
Ein Ansatz besteht wohl darin, Serien im Vorfeld schon auf eine bestimmte Anzahl von Staffeln festzulegen (siehe "Stanger Things"). Das beinhaltet selbstverständlich auch eine abgeschlossene Storyline. Ein weiterer, dass man Staffel 1 möglichst so konzipiert, dass man diese als alleinstehend bzw. in sich geschlossen betrachtet - quasi wie ein 1. kleiner Teaser/ Pilot. Sollte der Content erfolgreich sein, wird er fortgesetzt, wenn nicht abgesetzt.


Stranger Things wurde nicht im Vorfeld auf eine bestimmte Anzahl an Staffeln festgelegt. Stranger Things hat weitere Staffeln bekommen, weil es ein riesiger Erfolg ist.

Bei Serien wie OA auf Netflix oder Raised by Wolves wurde das wohl vorher ausgearbeitet. Das hilft nicht, wenn die Zuschauer fehlen.

05.06.2022 16:11 Uhr schrieb deNiro
Oft ist es ja auch so, dass eine Serie erst nach Staffel 2 oder 3 richtig durchstartet, durch Mundpropaganda nochmals einige Kunden aufmerksam machen kann und /oder ihr volles Potential ausspielt. Natürlich nur, wenn diese nicht bereits nach Staffel 1 rausfliegt. Es liegt also oft gar keine qualitatives Kriterium vor, wenn Serien abgesetzt werden, sondern schlicht die fehlende Anzahl an Konsumenten.


Das ist keine Lösung für das Problem.

05.06.2022 16:11 Uhr schrieb deNiro
Es kann jedenfalls nicht sein, dass der Zuschauer eine Serie beginnt und dann mittendrin mit einer offenen Story alleingelassen wird - siehe beispielsweise "Archive 81".
Eine Serie aufgrund von ausschließlich wirtschaftlichen Gesichtspunkte zu beenden, wird auf jeden Fall mittelfristig mehr Kunden vergraulen. Auch weil sich diese zukünftig 2 Mal überlegen, ob es sich noch lohnt eine Serie überhaupt zu beginnen wenn jederzeit das Damoklesschwert einer Absetzung droht.


Auch keine Lösung für das Problem.

Serien müssen Zuschauer bringen... mit Prestige-Projekten wie auf HBO kann man auch nur bedingt handeln. Das hat alles seine Grenzen. Raised by Wolves war bestimmt nicht billig, aber wenn es niemand schaut... sollen die jetzt womöglich $200 Millionen verbrennen, nur damit 1000 Leute glücklich werden?

05.06.2022 21:10 Uhr - deNiro
4x
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Als hätte ich es nicht schon geahnt.
Ich habe ehrlich gesagt keine Lust schon wieder deinen Bullshit zu widerlegen, während du mit irgendwelchen Strohmännern versuchst deine Scheinargumente zu untermauern.

Keine Lösung für das Problem


Sorry, für solch dünnen Kommentare, spare ich mir zukünftig auch nur ansatzweise weiter auf deine Kommentare einzugehen. Da ist mir meine Lebenszeit einfach zu schade!

Serien müssen Zuschauer bringen... mit Prestige-Projekten wie auf HBO kann man auch nur bedingt handeln. Das hat alles seine Grenzen. Raised by Wolves war bestimmt nicht billig, aber wenn es niemand schaut... sollen die jetzt womöglich $200 Millionen verbrennen, nur damit 1000 Leute glücklich werden?


Aha, und durch eine Absetzung kommt das Geld wieder in die Kasse? Warum eine voreilige Absetzung unklug ist, hatte ich oben erklärt, wurde von dir lapidar mit "keine Lösung" kommentiert.

Stranger Things wurde nicht im Vorfeld auf eine bestimmte Anzahl an Staffeln festgelegt. Stranger Things hat weitere Staffeln bekommen, weil es ein riesiger Erfolg ist.


Auch das Bullshit. Die Duffer- Brüder haben schon frühzeitig verlauten lassen, das "ST" spätestens nach der 5. Staffel enden wird. Kann man überall nachlesen!

05.06.2022 21:19 Uhr - kuhpunkt
1x
User-Level von kuhpunkt 1
Erfahrungspunkte von kuhpunkt 30
05.06.2022 21:10 Uhr schrieb deNiro
Als hätte ich es nicht schon geahnt.
Ich habe ehrlich gesagt keine Lust schon wieder deinen Bullshit zu widerlegen, während du mit irgendwelchen Strohmännern versuchst deine Scheinargumente zu untermauern.


Das sind keine Strohmänner.

05.06.2022 21:10 Uhr schrieb deNiro
Sorry, für solch dünnen Kommentare, spare ich mir zukünftig auch nur ansatzweise weiter auf deine Kommentare einzugehen. Da ist mir meine Lebenszeit einfach zu schade!


Dünne Kommentare wie deine, die nicht einmal im Ansatz einen Lösungsansatz bringen?

05.06.2022 21:10 Uhr schrieb deNiro
Aha, und durch eine Absetzung kommt das Geld wieder in die Kasse? Warum eine voreilige Absetzung unklug ist, hatte ich oben erklärt, wurde von dir lapidar mit "keine Lösung" kommentiert.


Nein, damit kommt das Geld nicht wieder in die Kasse. Das hab ich auch nicht suggeriert. Es macht aber wirtschaftlich keinen Sinn, weiter Geld zu verbrennen, sondern den Schaden jetzt zu begrenzen.

05.06.2022 21:10 Uhr schrieb deNiro
Auch das Bullshit. Die Duffer- Brüder haben schon frühzeitig verlauten lassen, das "ST" spätestens nach der 5. Staffel enden wird. Kann man überall nachlesen!


Nein, das ist kein Bullshit. Die Duffers haben Stranger Things als 8-stündigen Film gepitcht und Netflix hat angebissen. Die sind nicht zu Netflix gegangen und haben gesagt "Yo Leute, hier sind 5 Staffeln, die wir ausgearbeitet haben. Gebt uns mal Geld."

05.06.2022 21:45 Uhr - deNiro
3x
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Nein, das ist kein Bullshit. Die Duffers haben Stranger Things als 8-stündigen Film gepitcht und Netflix hat angebissen. Die sind nicht zu Netflix gegangen und haben gesagt "Yo Leute, hier sind 5 Staffeln, die wir ausgearbeitet haben. Gebt uns mal Geld."


Und das hat was nochmal mit der Tatsache zu tun, dass die Serie von vornherein nicht länger als für 5 Staffeln angelegt war? Richtig, nichts!

Die sind nicht zu Netflix gegangen und haben gesagt "Yo Leute, hier sind 5 Staffeln, die wir ausgearbeitet haben. Gebt uns mal Geld.


Ach echt? Sorry, auch das komplett am Thema vorbei. Es ging nicht um eine bereits ausgearbeitetes Drehbuch, sondern um die Aussage der Duffer- Brothers, die gesamte Serie nicht endlos zu produzieren. Du siehts, auch hier,, man verbringt ewig lange Zeit damit, deine Scheinargumente zu widerlegen. Eine konstruktive Diskussion kommt nicht zustande.

Wie gesagt, solche Strohmänner, die den Anschein vermitteln ein Argument zu sein, machen eine Diskussion mit dir einfach nur müssig und zäh. Ganz offensichtlich bist du einfach nicht in der Lage Argumente des Mitdiskutanten ,1. aufzunehmen und 2. argumentativ zu widerlegen. So macht das keinen Sinn!


05.06.2022 21:53 Uhr - kuhpunkt
1x
User-Level von kuhpunkt 1
Erfahrungspunkte von kuhpunkt 30
05.06.2022 21:45 Uhr schrieb deNiro
Nein, das ist kein Bullshit. Die Duffers haben Stranger Things als 8-stündigen Film gepitcht und Netflix hat angebissen. Die sind nicht zu Netflix gegangen und haben gesagt "Yo Leute, hier sind 5 Staffeln, die wir ausgearbeitet haben. Gebt uns mal Geld."


Und das hat was nochmal mit der Tatsache zu tun, dass die Serie von vornherein nicht länger als für 5 Staffeln angelegt war? Richtig, nichts!


Wovon zum Teufel redest du? Stranger Things wurde als eine Staffel konzipiert. Da waren nicht mehrere Staffeln im Gespräch. In frühen Interviews haben sie selbst gesagt, dass sie es nur nicht zu lang werden lassen wollen und dass die Serie vielleicht nach 4 oder 5 Staffeln enden sollte und dass sich das aber ändern könnte.

Das war DEIN Argument. Dass Serien von vornherein auf X Staffeln ausgelegt sein sollten - das war im Fall von Stranger Things nicht der Fall.

05.06.2022 21:45 Uhr schrieb deNiro
Ach echt? Sorry, auch das komplett am Thema vorbei. Es ging nicht um eine bereits ausgearbeitetes Drehbuch, sondern um die Aussage der Duffer- Brothers, die gesamte Serie nicht endlos zu produzieren. Du siehts, auch hier,, man verbringt ewig lange Zeit damit, deine Scheinargumente zu widerlegen. Eine konstruktive Diskussion kommt nicht zustande.

Wie gesagt, solche Strohmänner, die den Anschein vermitteln ein Argument zu sein, machen eine Diskussion mit dir einfach nur müssig und zäh. Ganz offensichtlich bist du einfach nicht in der Lage Argumente des Mitdiskutanten ,1. aufzunehmen und 2. argumentativ zu widerlegen. So macht das keinen Sinn!


Nicht endlos produzieren... was hat das mit dem Thema zu tun? Das war nicht dein Argument. Kein Autor will heute noch irgendwas endlos produzieren. DAS ist ein Strohmann erster Güte.

Du willst argumentativ widerlegt werden... wenn ich das mache (Geld wird nicht verbrannt), ignorierst du das gekonnt.

Du beantwortest nicht einmal einfachste Fragen und greifst dafür andere Leute an. Traurig.

06.06.2022 02:04 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Sorry Kuhpunkt, aber du verstehst es nicht. In deNiros Welt sind die Dinge wie folgt:

Serien wurden und werden immer komplett durchkonzipiert.

Sender oder Streaming Dienste kaufen die dann und finanzieren sie genauso komplett durch mit dem Geld, dass sie zB von den örtlichen Einhörnen geschenkt bekommen.

Senderbosse hielten und halten sich immer an die Vereinbarungen mit den Einhörnern und produzieren und strahlen solche Serien immer genauso komplett aus, auch wenn seit Staffel 1 keine Sau mehr zuguckt und keine Schwein mehr Werbung schaltet oder Beiträge zahlt.

Fiese Streamingdienstbosse jedoch ticken anders! Die setzen den von ihren Kunden ungeliebten Rotz ab und stecken das Geld der Einhörner für weitere Folgen in die eigene Tasche! GEMEIN!


06.06.2022 06:34 Uhr - deNiro
5x
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
06.06.2022 02:04 Uhr schrieb Roderich
Sorry Kuhpunkt, aber du verstehst es nicht. In deNiros Welt sind die Dinge wie folgt:

Serien wurden und werden immer komplett durchkonzipiert.

Sender oder Streaming Dienste kaufen die dann und finanzieren sie genauso komplett durch mit dem Geld, dass sie zB von den örtlichen Einhörnen geschenkt bekommen.

Senderbosse hielten und halten sich immer an die Vereinbarungen mit den Einhörnern und produzieren und strahlen solche Serien immer genauso komplett aus, auch wenn seit Staffel 1 keine Sau mehr zuguckt und keine Schwein mehr Werbung schaltet oder Beiträge zahlt.

Fiese Streamingdienstbosse jedoch ticken anders! Die setzen den von ihren Kunden ungeliebten Rotz ab und stecken das Geld der Einhörner für weitere Folgen in die eigene Tasche! GEMEIN!



Wenn Begriffsstutzige versuchen lustig zu sein, wird's meist unfreiwillig komisch 😂

Unser etwas phlegmatisch dreinblickende Gotenkönig hier, checkt halt immer noch nicht, dass eine Planung - von "durchkonzipiert" war iin diesem Zusammenhang nie die Rede, lediglich der Vorschlag ein PILOTEN so anzulegen, dass dieser eine abgeschlossene Geschichte erzählt - indes den UMFANG umreisst um dem Kunden, im Falle einer Absetzung, auch ein Ende der Geschichte zu ermöglichen und den wirtschaftlichen Aufwand zu kalkulieren und abzuschätzen. Und nochmal gaaanz langsam: einen Umfang abzustecken, bedeutet NICHT, dass man bereits ein fertiges Drehbuch und/ oder eine fertige Story hat, also ein Projekt noch NICHT "duchkonzipiert" hat. Klar soweit? Soll ich noch erklären, was ein Pilot ist und welchen Sinn dieser hat?

Auf den Rest des dümmlich- trivialen Kommentars, muss man nicht weiter eingehen.

06.06.2022 12:47 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
06.06.2022 06:34 Uhr schrieb deNiro
Unser etwas phlegmatisch dreinblickende Gotenkönig hier, checkt halt immer noch nicht, dass eine Planung - von "durchkonzipiert" war iin diesem Zusammenhang nie die Rede, lediglich der Vorschlag ein PILOTEN so anzulegen, dass dieser eine abgeschlossene Geschichte erzählt - indes den UMFANG umreisst um dem Kunden, im Falle einer Absetzung, auch ein Ende der Geschichte zu ermöglichen und den wirtschaftlichen Aufwand zu kalkulieren und abzuschätzen.


04.06.2022 08:32 Uhr schrieb deNiro
Das soll definitiv keine generelle Kritik an Streaming- Diensten sein, aber diese Politik der rabiaten und unsensiblen Absetzung von Serien, ist einfach nur erbärmlich und unklug. Kundenfreundlich geht anders.


Hoho, jetzt geht es also plötzlich um in sich abgeschlossene Pilotfilme und nicht mehr um Serien, die, da hilft dein ganzes Krakeelen nicht, selbstverständlich seit den Anfängen des Fernsehens immer schon abgesetzt wurden, wenn nicht genügend Leute sie sehen wollten, und zwar ganz egal wo die Geschichte sich gerade befand.

06.06.2022 13:03 Uhr - tp_industries
3x
User-Level von tp_industries 6
Erfahrungspunkte von tp_industries 542
Diskussionen schön und gut. Die dürfen gerne im Kommentarbereich geführt werden.

Die letzten 11 Kommentare führen jedoch zu nix und sind letzten Endes nur noch ein sinnloser Schwanzvergleich.
Diesen dürft ihr gerne per PN fortführen.

Folgende Kommentare, welche nur noch wenig sachlich und überwiegend mit verbalen Scharmützeln bestückt sind werden gelöscht.

06.06.2022 13:16 Uhr - deNiro
3x
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
06.06.2022 12:47 Uhr schrieb Roderich
06.06.2022 06:34 Uhr schrieb deNiro
Unser etwas phlegmatisch dreinblickende Gotenkönig hier, checkt halt immer noch nicht, dass eine Planung - von "durchkonzipiert" war iin diesem Zusammenhang nie die Rede, lediglich der Vorschlag ein PILOTEN so anzulegen, dass dieser eine abgeschlossene Geschichte erzählt - indes den UMFANG umreisst um dem Kunden, im Falle einer Absetzung, auch ein Ende der Geschichte zu ermöglichen und den wirtschaftlichen Aufwand zu kalkulieren und abzuschätzen.


04.06.2022 08:32 Uhr schrieb deNiro
Das soll definitiv keine generelle Kritik an Streaming- Diensten sein, aber diese Politik der rabiaten und unsensiblen Absetzung von Serien, ist einfach nur erbärmlich und unklug. Kundenfreundlich geht anders.


Hoho, jetzt geht es also plötzlich um in sich abgeschlossene Pilotfilme und nicht mehr um Serien, die, da hilft dein ganzes Krakeelen nicht, selbstverständlich seit den Anfängen des Fernsehens immer schon abgesetzt wurden, wenn nicht genügend Leute sie sehen wollten, und zwar ganz egal wo die Geschichte sich gerade befand.


"Plötzlich" 😂😂😂 Alter...🤦‍♂️

Wenn es hier tatsächlich um einen Schwanzvergleich gehen sollte, dann.....😂

Aber mit deinem letzten schlagkräftigen Argument hast du mich jetzt dann doch noch überzeugen können, also wenn das alles schon immer so war...wirds schon passen.🤪

06.06.2022 19:19 Uhr - ThePirate
1x
Es werden Serien produziert um Geld zu verdienen?! Und wenn es nicht läuft abgesetzt?! Oh nein! Was ganz neues :O

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)