SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
God of War 5: Ragnarök · Ragnarök is coming · ab 74,99 € bei gameware Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Duke Nukem - Legendary Entertainment entwickelt Kinofilm

Ob es dieses Mal etwas wird? Vor etwa 4 Jahren hatte Paramount Pictures einen Kinofilm zur beliebten Videospielserie Duke Nukem in Arbeit und John Cena sollte hier die Hauptrolle übernehmen. Das Projekt verschwand aber in der Development Hell. Wie auch einige vorherige Versuche den Egoshooter auf die Leinwände zu bringen.

Mittlerweile hat sich Legendary Entertainment die Rechte geschnappt und wagt einen neuen Versuch. Das Studio will den Actionfilm zusammen mit den Cobra Kai-Schöpfern Josh Heald, Jon Hurwitz und Hayden Schlossberg produzieren. Aktuell ist man auf der Suche nach einem Drehbuchautor. Auch der Regiestuhl ist noch nicht besetzt und es gibt ebenfalls noch keinen Hauptdarsteller für die Titelrolle.

Ob Duke Nukem über den Entwicklungsstatus hinauskommen wird, zeigen wohl die kommenden Monate.

Quelle: The Hollywood Reporter

Mehr zu: Duke Nukem (OT: Duke Nukem, 1991)

Aktuelle Meldungen

Kommentare

12.06.2022 00:24 Uhr - dEUS
5x
4 Jahre? Lächerlich. Die Entwicklungszeit von Duke Nukem Forever betrug damals 14 Jahre. Die sind noch voll im Soll... :-)

12.06.2022 01:08 Uhr - Cool_Meiggi
5x
User-Level von Cool_Meiggi 2
Erfahrungspunkte von Cool_Meiggi 54
Potenzial wäre zwar durchaus vorhanden, kommt aber locker 15, 20 Jahre zu spät mMn. Sollten lieber einen Animationsfilm draus machen, denn ohne Jon "Come get some" St. John ist es einfach nicht Duke.

12.06.2022 02:31 Uhr - CrazySpaniokel79
1x
Hahahahaaa Sprüche, Titten und geballer was will man(n) mehr 🤣👍

12.06.2022 02:48 Uhr - MartinRiggs
7x
In den 90ern wäre das mit Dolph Lundgren in der Hauptrolle (und Manfred Lehmann als Synchronstimme) sicherlich lustig geworden... und enorm trashig. Aber damals ist nicht heute. Bin echt gespannt wie die das umsetzen wollen.

"Are you waiting for christmas?"

12.06.2022 04:03 Uhr - RaniT
4x
Eine Liste mit allen "Duke Nukem"-Sprüchen gibt es unter:
https://en.wikiquote.org/wiki/Duke_Nukem

12.06.2022 04:17 Uhr - Sun Wukong
4x
User-Level von Sun Wukong 6
Erfahrungspunkte von Sun Wukong 589
Amboss aus "Otto - Der neue Film" wäre die Idealbesetzung für Duke Nukem gewesen!

"Auf die Knie!"

12.06.2022 06:48 Uhr - alex_wintermute
3x
John Cena in der Hauptrolle wäre eine exzellente Wahl. Oder Frank Grillo mit wasserstoffblonden Haaren... HAHA. Am besten wäre natürlich Arnie oder Kurt Russell, aber die sind leider beide viel zu alt für den Job.

12.06.2022 08:22 Uhr - RDMM
16x
Sowas ist schwer umzusetzen in der heutigen metoo/Woke/Political Correctnes Zeit.
Diese Figur/Spiele lebt von seinem Sexismus, machohaften, und seiner Gewaltdarstellungen. Er müsste DEFINITIV dann ein R-Rated, bzw. Sogar noch eine Unrated hinterhergeschoben bekommen, und das traut man sich für das gängige Kinopublikum wenig bis gar nicht mehr zu. Alles andere würde NICHT Funktionieren.
Zum anderen frag ich mich für wen der Film gedacht ist. Die heutige Generation kennt Duke Nukem nicht mehr. Macht man ihn für die Fans, freut sich zwar die ältere Garde, aber womöglich floppt er dann weil ihn sich die heutigen Kinogänger nicht anschauen, weil sie nichts mit ihm anfangen können. Macht man ihn für die Heutige Generation, sprich angepasster an die heutige Zeit, könnte er bei den Zuschauern ankommen, aber dann würde sich die Ältere Fangemeinde aufregen, weil, wegen der zu hohen abweichungen.
Es gibt soviele Faktoren die zu beachten sind.

12.06.2022 08:40 Uhr - humptydumpty
3x
User-Level von humptydumpty 7
Erfahrungspunkte von humptydumpty 645
12.06.2022 00:24 Uhr schrieb dEUS
4 Jahre? Lächerlich. Die Entwicklungszeit von Duke Nukem Forever betrug damals 14 Jahre. Die sind noch voll im Soll... :-)
Vor vier Jahren war nur der letzte von mehreren Versuchen den "Duke" auf die Leinwand zu bekommen. Die gibt es bereits seit Ende der 90er.

12.06.2022 08:47 Uhr - ifoundfootage
2x
User-Level von ifoundfootage 2
Erfahrungspunkte von ifoundfootage 56
12.06.2022 02:48 Uhr schrieb MartinRiggs
In den 90ern wäre das mit Dolph Lundgren in der Hauptrolle (und Manfred Lehmann als Synchronstimme) sicherlich lustig geworden... und enorm trashig. Aber damals ist nicht heute. Bin echt gespannt wie die das umsetzen wollen.

"Are you waiting for christmas?"


Das klingt garnicht mal so schlecht! Hätte dann damals aber eher Kurt Russell genommen. Dolph ist dann doch zu schlank und …uncool.
Das ganze dann inszeniert von Paul Verhoeven und zack, fertig wäre die 90er Perle gewesen.

War nicht auch Vincent Diesel mal im Gespräch?

Was die aktuelle Produktion betrifft, die geplant ist. Da würde ich tatsächlich sagen, dass da eine Plattform wie Netflix echt am besten wäre. Im Kino würde der heutzutage gnadenlos untergehen!

12.06.2022 10:15 Uhr - RDMM
2x
12.06.2022 06:48 Uhr schrieb alex_wintermute
John Cena in der Hauptrolle wäre eine exzellente Wahl. Oder Frank Grillo mit wasserstoffblonden Haaren... HAHA. Am besten wäre natürlich Arnie oder Kurt Russell, aber die sind leider beide viel zu alt für den Job.


Schwarzenegger haette ich mir am ehesten Vorstellen koennen. Er ist ja auch privat Zigarrenraucher. Das haette schon mal gepasst und Coole Sprüche hat Er auch drauf. Auch das passende Gesicht hat er, wenn man sich seine Fotos mit Sonnenbrille ansieht, ist Er die perfektere Wahl.
Kurt Russel kann ich mir nur als Snake Plisken vorstellen und wenns Cena wird, wird der Kram garantiert PG13.

12.06.2022 11:25 Uhr - MrCreazil
10x
User-Level von MrCreazil 5
Erfahrungspunkte von MrCreazil 308
12.06.2022 08:22 Uhr schrieb RDMM
Sowas ist schwer umzusetzen in der heutigen metoo/Woke/Political Correctnes Zeit.
Diese Figur/Spiele lebt von seinem Sexismus, machohaften, und seiner Gewaltdarstellungen. Er müsste DEFINITIV dann ein R-Rated, bzw. Sogar noch eine Unrated hinterhergeschoben bekommen, und das traut man sich für das gängige Kinopublikum wenig bis gar nicht mehr zu. Alles andere würde NICHT Funktionieren.
Zum anderen frag ich mich für wen der Film gedacht ist. Die heutige Generation kennt Duke Nukem nicht mehr. Macht man ihn für die Fans, freut sich zwar die ältere Garde, aber womöglich floppt er dann weil ihn sich die heutigen Kinogänger nicht anschauen, weil sie nichts mit ihm anfangen können. Macht man ihn für die Heutige Generation, sprich angepasster an die heutige Zeit, könnte er bei den Zuschauern ankommen, aber dann würde sich die Ältere Fangemeinde aufregen, weil, wegen der zu hohen abweichungen.
Es gibt soviele Faktoren die zu beachten sind.


Ich wünschte, ein Film würde eben die Eier beweisen, indem er herzlich respektlos, entschieden und entschlossen geschmacklos gegen alles wettert, was er in die Finger bekommt, dabei explizit die Wokeness bewusst und gnadenlos durch den tiefschwarzen Humor-Kakao zieht... andererseits sind daran bereits 'Postal' und 'Deadpool' gescheitert, also weiß ich nicht, ob ich das wirklich sehen will. Abgesehen davon, dass es eh nicht kommt. ;)

12.06.2022 11:35 Uhr - KKinski
5x
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
12.06.2022 11:25 Uhr schrieb MrCreazil
12.06.2022 08:22 Uhr schrieb RDMM
Sowas ist schwer umzusetzen in der heutigen metoo/Woke/Political Correctnes Zeit.
Diese Figur/Spiele lebt von seinem Sexismus, machohaften, und seiner Gewaltdarstellungen. Er müsste DEFINITIV dann ein R-Rated, bzw. Sogar noch eine Unrated hinterhergeschoben bekommen, und das traut man sich für das gängige Kinopublikum wenig bis gar nicht mehr zu. Alles andere würde NICHT Funktionieren.
Zum anderen frag ich mich für wen der Film gedacht ist. Die heutige Generation kennt Duke Nukem nicht mehr. Macht man ihn für die Fans, freut sich zwar die ältere Garde, aber womöglich floppt er dann weil ihn sich die heutigen Kinogänger nicht anschauen, weil sie nichts mit ihm anfangen können. Macht man ihn für die Heutige Generation, sprich angepasster an die heutige Zeit, könnte er bei den Zuschauern ankommen, aber dann würde sich die Ältere Fangemeinde aufregen, weil, wegen der zu hohen abweichungen.
Es gibt soviele Faktoren die zu beachten sind.


Ich wünschte, ein Film würde eben die Eier beweisen, indem er herzlich respektlos, entschieden und entschlossen geschmacklos gegen alles wettert, was er in die Finger bekommt, dabei explizit die Wokeness bewusst und gnadenlos durch den tiefschwarzen Humor-Kakao zieht... andererseits sind daran bereits 'Postal' und 'Deadpool' gescheitert, also weiß ich nicht, ob ich das wirklich sehen will. Abgesehen davon, dass es eh nicht kommt. ;)


Wo soll das Problem sein? Duke Nukem ist eine satirische Figur. Da meckert niemand, da klar ist, dass er der Intellektuelle Tiefflieger mit dicker Wumme ist. Hier wird der klassische Actionheld überhöht dargestellt. Es ist eine übertriebene Witzfigur. So wie Al Bundy, der ist der Looser, egal wie viele Sprüche er raus haut.

12.06.2022 11:42 Uhr - uzi
3x
Ende der 90er habe ich mir Bruce Willis in der Rolle gewünscht , sowie Arnold als Ranger für einen Quake Film xD was man sich als 12 jähriger halt so wünscht . Bin gespannt , kann nur besser als forever und schlechter als 3D werden, ich nehme es jedenfalls wie es kommt . John Cena btw , hätte ich mir gut vorstellen können , mit zB James Gunn auf dem Regie Stuhl. Bei der heutige political correctness ist die Figur mMn viel zu schwer umsetzbar, besonders wenn man damit Geld verdienen will, ist vlt auch gut so denn eigendlich halte ich es für den richtigen Weg in den sich unsere Gesellschaft bewegt, aber das wäre ein Fass zu öffnen für einen anderen Tag oder ein anderes Forum .

12.06.2022 12:06 Uhr - MrCreazil
8x
User-Level von MrCreazil 5
Erfahrungspunkte von MrCreazil 308
12.06.2022 11:35 Uhr schrieb KKinski
12.06.2022 11:25 Uhr schrieb MrCreazil
12.06.2022 08:22 Uhr schrieb RDMM
Sowas ist schwer umzusetzen in der heutigen metoo/Woke/Political Correctnes Zeit.
Diese Figur/Spiele lebt von seinem Sexismus, machohaften, und seiner Gewaltdarstellungen. Er müsste DEFINITIV dann ein R-Rated, bzw. Sogar noch eine Unrated hinterhergeschoben bekommen, und das traut man sich für das gängige Kinopublikum wenig bis gar nicht mehr zu. Alles andere würde NICHT Funktionieren.
Zum anderen frag ich mich für wen der Film gedacht ist. Die heutige Generation kennt Duke Nukem nicht mehr. Macht man ihn für die Fans, freut sich zwar die ältere Garde, aber womöglich floppt er dann weil ihn sich die heutigen Kinogänger nicht anschauen, weil sie nichts mit ihm anfangen können. Macht man ihn für die Heutige Generation, sprich angepasster an die heutige Zeit, könnte er bei den Zuschauern ankommen, aber dann würde sich die Ältere Fangemeinde aufregen, weil, wegen der zu hohen abweichungen.
Es gibt soviele Faktoren die zu beachten sind.


Ich wünschte, ein Film würde eben die Eier beweisen, indem er herzlich respektlos, entschieden und entschlossen geschmacklos gegen alles wettert, was er in die Finger bekommt, dabei explizit die Wokeness bewusst und gnadenlos durch den tiefschwarzen Humor-Kakao zieht... andererseits sind daran bereits 'Postal' und 'Deadpool' gescheitert, also weiß ich nicht, ob ich das wirklich sehen will. Abgesehen davon, dass es eh nicht kommt. ;)


Wo soll das Problem sein? Duke Nukem ist eine satirische Figur. Da meckert niemand, da klar ist, dass er der Intellektuelle Tiefflieger mit dicker Wumme ist. Hier wird der klassische Actionheld überhöht dargestellt. Es ist eine übertriebene Witzfigur. So wie Al Bundy, der ist der Looser, egal wie viele Sprüche er raus haut.


Satire können PCler und SJW nur nicht, an solche Gruppierungen sind pfiffiger ätzender Sarkasmus und bissige Ironie eine einzige Verschwendung, da denen die Fähigkeit zur Selbstreflexion vollkommen abhanden gegangen zu sein scheint. Abgesehen davon, dass die meisten Produzenten und Studios bereits in der Planungsphase die mentale Zensurschere ansetzen und lieber auf einfallslose Vermarktbarkeit setzen. Vielleicht sehe ich das auch zu pessimistisch, mag sein, aber ich befürchte, dass solche Figuren wie der Duke oder Al Bundy heute eher von solchen Gruppierungen zerpflückt werden würden, ganz gleich ob es Hand und Fuß hat oder nicht.

12.06.2022 14:36 Uhr - Shantiro
2x
12.06.2022 11:25 Uhr schrieb MrCreazil
Ich wünschte, ein Film würde eben die Eier beweisen, indem er herzlich respektlos, entschieden und entschlossen geschmacklos gegen alles wettert, was er in die Finger bekommt, dabei explizit die Wokeness bewusst und gnadenlos durch den tiefschwarzen Humor-Kakao zieht... andererseits sind daran bereits 'Postal' und 'Deadpool' gescheitert, also weiß ich nicht, ob ich das wirklich sehen will. Abgesehen davon, dass es eh nicht kommt. ;)


Wieso meinst Du, "Deadpool" sei daran gescheitert? Bis heute hab ich immer nur das Gegenteil gehört oder gelesen.

12.06.2022 15:50 Uhr - MrCreazil
4x
User-Level von MrCreazil 5
Erfahrungspunkte von MrCreazil 308
Persönliche Einschätzung. Ich weiß, dass 'Deadpool' seine Fans hat. Ich gehöre nicht dazu. 'Postal' ist am Ego von Uwe Boll gescheitert (oder an Boll allgemein...), 'Deadpool' am Ego von Reynolds. Zumal er keine Eier bewiesen hat, sondern sich lieber in kindischen Albernheiten angereichert um Blut, Sex-Witzchen und pubertären Nonsense erging. Clever war das zu keinem Zeitpunkt. Aber wie gesagt: ich mag den Film persönlich nicht. Das mag manch einer hier anders sehen.

12.06.2022 17:12 Uhr - FdM
3x
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
War nicht auch mal eine Verfilmung von Dead Island angekündigt worden ? Anscheinend blieb es auch nur bei der Ankündigung 😕

12.06.2022 19:15 Uhr - MrCreazil
1x
User-Level von MrCreazil 5
Erfahrungspunkte von MrCreazil 308
'Dead Island 2' ist ja scheinbar ebenso in der Entwicklungshölle verschwunden.

13.06.2022 02:26 Uhr - RaniT
Unabhängig davon, ob dieser Film überhaupt entstehen wird und wer die Hauptrolle spielen wird, stellt sich die Frage, welche Film-Stimme eigentlich Duke Nukem bekommen soll. Soll die Stimme von Duke Nukem im gesamten Film vom Schauspieler übernommen werden oder von einem "Duke Nukem"-Sprecher nachgesprochen werden?
Falls der letzte Punkt zutrifft, dann sollte man nicht zu lange warten, denn die drei englischsprachigen "Duke Nukem"-Sprecher werden ja auch nicht jünger.

13.06.2022 04:00 Uhr - Deraku
Also ich würde mich über so einen duke nukem Film freuen vorausgesetzt er wird gut umgesetzt
in der heutigen Zeit dürfte das sehr schwierig werden ein muskelprotz mit blonden Haaren der hilflose großbusige Frauen rettet

Was mir eher sorgen bereitet wenn der Film dann super erfolgreich wird das er dann bis ins unendliche gemolken wird so wie resident evil

13.06.2022 07:12 Uhr - Shantiro
1x
12.06.2022 15:50 Uhr schrieb MrCreazil
Persönliche Einschätzung. Ich weiß, dass 'Deadpool' seine Fans hat. Ich gehöre nicht dazu. 'Postal' ist am Ego von Uwe Boll gescheitert (oder an Boll allgemein...), 'Deadpool' am Ego von Reynolds. Zumal er keine Eier bewiesen hat, sondern sich lieber in kindischen Albernheiten angereichert um Blut, Sex-Witzchen und pubertären Nonsense erging. Clever war das zu keinem Zeitpunkt. Aber wie gesagt: ich mag den Film persönlich nicht. Das mag manch einer hier anders sehen.


Ok, also nur Deine persönliche Rezeption. Das hat sich oben halt ganz anders gelesen. Viel definitiver. Die Zahlen sprechen aber nun mal eine andere Sprache und zeigen, dass "Deadpool" alles andere als gescheitert ist, sondern im Gegenteil sogar sehr erfolgreich war, ganz egal wie man persönlich nun zu dem Film steht.

Ein angebliches Scheitern des Films (was wie gesagt so nicht stattgefunden hat) lässt sich demnach auch kaum am Ego von Reynolds festmachen. Ich nehme das eher so wahr, dass der Erfolg von "Deadpool" ihm so zu Kopf gestiegen ist, dass er mittlerweile nur noch auf dem Papier andere Rollen spielt. Mich langweilt es mittlerweile, Filme mit ihm zu sehen. Am extremsten empfand ich das bei "Killer's Bodyguard" bzw. dessen Fortsetzung. Der erste Teil ist noch vor "Deadpool" erschienen. Den fand ich jetzt nicht überragend, aber ok. Vom zweiten Teil war ich fast entsetzt zu sehen, was man aus seinem Charakter gemacht hat. Der passt gar nicht mehr zum ersten Teil, sondern ist stark verändert. Ich empfand das als viel zu viel Klamauk, den es in der Form ohne "Deadpool" nicht in diesem Film gegeben hätte. Dem nächsten "Deadpool" sehe ich daher mit sehr gemischten Gefühlen entgegen. Am Erfolg von "Deadpool" ändert das aber freilich alles nichts, sondern es beruht ja sogar darauf.

13.06.2022 07:49 Uhr - MrCreazil
2x
User-Level von MrCreazil 5
Erfahrungspunkte von MrCreazil 308
Ja, nicht kommerziell gescheitert. Aber daran bemesse ich die Qualität eines Films nicht, sonst müsste jeder Film der 'Fast & Furious'-Reihe ein lupenreines Meisterwerk sein. Ansonsten betrachte ich 'Deadpool' inhaltlich und künstlerisch als ein gescheitertes Experiment.

13.06.2022 08:02 Uhr - alex_wintermute
1x
Deadpool ist absolut grandios und eine Bereicherung aller Superheldenfilme. Was mich etwas stört ist die Tatsache, dass der in Zukunft im MCU verankert sein wird. Alle MCU Filme sind bis auf den Hulk FSK12, hoffe auf keinen Weichspüleffekt bei Deadpool.

13.06.2022 10:03 Uhr - OllO
Also ich warte ja auf "Serious Sam - The Movie": Es werden einfach nur 2 Stunden lang millionenfach Gegner zerlegt, dazwischen ein paar flotte Sprüche, fertig, geil!

13.06.2022 10:45 Uhr - Stoi
2x
12.06.2022 02:31 Uhr schrieb CrazySpaniokel79
Hahahahaaa Sprüche, Titten und geballer was will man(n) mehr 🤣👍

Inhalt? 😉

13.06.2022 11:33 Uhr - Blutwurst500
Bitte, bitte, bitte macht einen geilen Film daraus!

13.06.2022 12:20 Uhr - Deraku
Warum auch immer mein Kommentar wurde 2 mal gepostet bitte einen löschen danke xD

13.06.2022 12:57 Uhr - Boffler
2x
Ein neues Spiel wäre meiner Meinung nach wesentlich sinnvoller.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)