SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
A Plague Tale: Requiem · Erlebe ein tolles neues Abenteuer für Hoffnung · ab 57,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 64,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Tom Cody

Devotion: Offizieller Trailer zum Epos über Navypiloten im Koreakrieg

https://www.schnittberichte.com/news/2012_ticker/Devotion.jpg

Nachdem sich dieses Jahr Top Gun: Maverick zu Recht als gewaltiger Erfolg entpuppte, steht nun mit Devotion das nächste Fliegerepos in den Startlöchern, welches sich dem teilweise recht stiefmütterlich behandeltem Koreakrieg widmet. Devotion, dem nach dem immensen Erfolg von Top Gun: Maverick sogar noch ein größerer Kinostart als ursprünglich geplant eingeräumt wurde, kann sogar mit einem der Hauptdarsteller des ersten Films aufwarten. Devotion basiert auf dem gleichnamigen Tatsachenbuch "Devotion: An Epic Story of Heroism, Brotherhood and Sacrifice" von Adam Makos.

Zwei Jägerpiloten der U. S. Navy, Jesse Brown (der erste Afroamerikaner, der das hierfür notwendige Training absolvierte) und sein Wingman Tom Hudner, riskieren während des Koreakrieges ständig ihr Leben. Ihre Einsätze, auch hinter feindlichen Linien, retteten ungezählten Marines das Leben und sie wurden zu den meistgefeierten Piloten in der Geschichte der Navy…

Die Regie führte J.D. Dillard (Sweetheart, Sleight - Tricks & Drugs & Zauberei). Die Hauptrollen spielen Jonathan Majors, Serinda Swan und Glen Powell, den einige sicher noch als 'Hangman' aus Top Gun: Maverick kennen. Von der MPAA wurde der Film aufgrund von "..strong language, some war action/violence, and smoking" mit einem PG13-Rating versehen.

Der US-Kinostart von Devotion ist am 23. November 2022. Ein Starttermin für Deutschland ist derzeit leider noch nicht bekannt.

Mehr zu: Devotion (OT: Devotion, 2022)

Aktuelle Meldungen

Kommentare

03.08.2022 03:57 Uhr - Freac
4x
Es gibt nur EINEN Korea Krieg Film:
Je-kyu Kangs Brotherhood (Taegukgi hwinalrimyeo)!!

03.08.2022 04:49 Uhr - Der Dicke
2x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 23
Erfahrungspunkte von Der Dicke 11.565
Dann gibt es jetzt schon zwei.

03.08.2022 06:14 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
7x
Es soll noch so einen extrem teuren chinesischen Koreakriegsfilm geben wo sie zeigen wie sie hauptsächlich amerikanische Soldaten zurückschlagen. Was sie darin sicherlich nicht zeigen ist, dass sie ihre Soldaten bei -20 C° mit schlechter Ausrüstung zu tausenden einfach gegen amerikansiche Stellungen laufen liessen. Einfach ein dreckiger Krieg. Taegukgi zeigt schon ziemlich gut was damals passiert ist. Einer der besten Kriegsfilme die ich je gesehen habe.

Der Trailer hier sieht aber gut aus. Fliegerfilme gehen bei mir immer. Vorallem mag ich die alten Flugzeuge.


03.08.2022 08:30 Uhr - Baysongor
03.08.2022 06:14 Uhr schrieb Lazer_Pistolero_198X
Was sie darin sicherlich nicht zeigen ist, dass sie ihre Soldaten bei -20 C° mit schlechter Ausrüstung zu tausenden einfach gegen amerikansiche Stellungen laufen liessen.


das thema ist derzeit recht beliebt in china wie's scheint. es gab auch jüngst ne serie, die aber genau das gezeigt hat: https://www.youtube.com/watch?v=qgrQMFbX2Uc

ab ca. 27:30 min gibt's erfrorene soldaten.

was ich über den neuen film über die schlacht am changjin see (choseon reservoir) gelesen habe, soll gleich anfangs gezeigt werden, wie bekanntermassen maos sohn anying einem amerikanischen luftschlag zum opfer fällt. mir wäre auch bis dato keine chinesische verfilmung bekannt, in der der koreakrieg als spaziergang dargestellt worden wäre...

03.08.2022 12:22 Uhr - Lukas
Im Gegensatz zu anderen Konflikten gibt es über den Koreakrieg ja noch keine Massen an Filmen. Von daher hoffe ich, dass man auch einiges zu den historischen Hintergründen erfährt und nicht einfach nur eine 08/15-American-Hero-Story vorgesetzt bekommt.

03.08.2022 13:07 Uhr - Bokusatsu
Das Film Desaster Inchon von 1981 ist auch ein Grund warum der Koreakrieg seltener von Hollywood behandelt wurde.

03.08.2022 17:38 Uhr - donaudampfschiff
1x
03.08.2022 03:57 Uhr schrieb Freac
Es gibt nur EINEN Korea Krieg Film:
Je-kyu Kangs Brotherhood (Taegukgi hwinalrimyeo)!!


Haben sie schon My Way - Prisoners of War gesehen? Spielt zwar nur zum Teil in Korea - wenn sie ihn nicht kennen, unbedingt anschaun!

03.08.2022 17:54 Uhr - Lazer_Pistolero_198X
3x
03.08.2022 08:30 Uhr schrieb Baysongor
03.08.2022 06:14 Uhr schrieb Lazer_Pistolero_198X
Was sie darin sicherlich nicht zeigen ist, dass sie ihre Soldaten bei -20 C° mit schlechter Ausrüstung zu tausenden einfach gegen amerikansiche Stellungen laufen liessen.


das thema ist derzeit recht beliebt in china wie's scheint. es gab auch jüngst ne serie, die aber genau das gezeigt hat: https://www.youtube.com/watch?v=qgrQMFbX2Uc

ab ca. 27:30 min gibt's erfrorene soldaten.

was ich über den neuen film über die schlacht am changjin see (choseon reservoir) gelesen habe, soll gleich anfangs gezeigt werden, wie bekanntermassen maos sohn anying einem amerikanischen luftschlag zum opfer fällt. mir wäre auch bis dato keine chinesische verfilmung bekannt, in der der koreakrieg als spaziergang dargestellt worden wäre...


Ich werde mir die ganzen Filme noch besorgen. Ich kenne nur Artikel aus der Zeitung die das Thema mal behandelt haben. Einen fürchterlichen chinsesischen Film über den chinesischen Widerstand gegen die Japaner habe ich in meiner Sammlung. On the Mountain of Thai Hang. Desweiteren habe ich noch "The Founding of a Republic" ein mieser Biopic über Mao der komplett ignoriert, dass seine Entscheidungen zu unglaublichen Hungersnöten geführt hat. Aber ich finde es einfach interessant wie die jeweiligen Länder ihre Geschichten darstellen. Hinter den chinesischen Filmen steht oft eine grosse politische Kraft. Bei den amerikanischen Filmen ist es oft schwierig wenn sie mit der Unterstützung des Militäraperats produziert werden.

Deswegen ist auch für mich Taegukgi der beste Kriegsfilm den ich je gesehen habe. Der Film behandelt das Schicksal Koreas als Gesamtheit. Er ist nicht einfach simpel Süd gegen Nord. Er beleuchtet beide Seiten und am Ende gibt es keine Gewinner. Korea konnte leider nie selbst über sein eigenes Schicksal entscheiden. Es wurde einfach durch die Siegermächte in zwei Verwaltungszonen mit unterschiedlichen interessen geteilt und somit geht das Land bis Heute durch die Hölle.

03.08.2022 19:46 Uhr - Tom Cody
1x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 21
Erfahrungspunkte von Tom Cody 9.292
03.08.2022 17:38 Uhr schrieb donaudampfschiff
03.08.2022 03:57 Uhr schrieb Freac
Es gibt nur EINEN Korea Krieg Film:
Je-kyu Kangs Brotherhood (Taegukgi hwinalrimyeo)!!

Haben sie schon My Way - Prisoners of War gesehen? Spielt zwar nur zum Teil in Korea - wenn sie ihn nicht kennen, unbedingt anschaun!

Der ist sogar von demselben Regisseur wie "Brotherhood", eben Je-Kyu Kang.
Und ja, "Prisoners of War" hat mir ebenfalls sehr gut gefallen...auch wenn der Film während des 2. Weltkriegs spielt.

Was "Devotion" angeht, finde ich den Trailer äußerst ansprechend. Jede Menge Pathos, aber auch gute Action und gelungene Effekte (soweit man das anhand eines Trailers beurteilen kann).
Bei einem Kinostart hierzulande wäre ich auf jeden Fall dabei. Hoffentlich findet sich da möglichst bald ein Verleiher...

PS: Und bei den Kämpfen am Boden stößt man im Film dann irgendwann auf Thomas Highway oder Walt Kowalski. :-)

03.08.2022 19:53 Uhr - Freac
03.08.2022 17:38 Uhr schrieb donaudampfschiff
03.08.2022 03:57 Uhr schrieb Freac
Es gibt nur EINEN Korea Krieg Film:
Je-kyu Kangs Brotherhood (Taegukgi hwinalrimyeo)!!


Haben sie schon My Way - Prisoners of War gesehen? Spielt zwar nur zum Teil in Korea - wenn sie ihn nicht kennen, unbedingt anschaun!


Noch nicht!
Wird nachgeholt. Ist ja auch von Je-kyu Kang!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)