SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware God of War 5: Ragnarök · Ragnarök is coming · ab 74,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Road House - Remake mit Jake Gyllenhaal landet bei Amazon Prime Video

Schon im November 2021 haben wir darüber berichtet, dass MGM ein Remake des Patrick Swayze-Klassikers Road House plant. Für die Hauptrolle. Für die Hauptrolle wurde damals mit Jake Gyllenhaal verhandelt. Und dieser wird jetzt auch tatsächlich die Hauptrolle übernehmen, nachdem Amazon Prime Video grünes Licht für die Produktion vom Road House-Remake gegeben hat.

The new take follows a former UFC fighter (Gyllenhaal) who takes a job as a bouncer at a rough-and-tumble roadhouse in the Florida Keys, but soon discovers that not everything is what it seems in this tropical paradise.

Die weitere Besetzung des Actionfilms setzt sich u.a.  aus Billy Magnussen, Daniela Melchior, Lukas Gage, Hannah Love Lanier und Travis Van Winkle zusammen. Doug Liman für Regie und die Dreharbeiten werden noch diesen Monat in der Dominikanischen Republik beginnen.

Wann Road House dann abrufbar sein wird, ist noch nicht unbekannt. Aber dürfte wohl irgendwann 2023 der Fall sein.

Quelle: Deadline

Mehr zu: Road House (OT: Road House, 2023)

Aktuelle Meldungen

Kommentare

03.08.2022 00:10 Uhr - Mr. Cutty
Sollte jetzt niemanden überraschen das neue Filme von MGM, die nicht anderweitig vertrieben werden, nun bei Amazon Prime Video landen.

03.08.2022 00:16 Uhr - cb21091975
Wow,der wird Patrick Swayze-Klassiker bezeichnet,hätt ich nicht gedacht,war für mich ein "so lala Film".

03.08.2022 00:23 Uhr - Ned Flanders
Steckt die Kohle lieber in eine Neuauflage von der Bluray, die Mondpreise aktuell für diesen Film sind ja unverschämt.
Funktioniert bei Over the Top sehr gut, Mediabooks wurden angekündigt und schon gibt es den Film für einen vernünftigen Preis auf Bluray

03.08.2022 00:25 Uhr - voorheeskrüger
10x
Road House mit Patrick Swayze ist ein klasse Film.So wie der immer schlecht gemacht wird ,hat der Film nicht verdient .Ich kann den jeden empfehlen.

03.08.2022 00:25 Uhr - Bearserk
5x
(kickbroch)
"Road House"

Peter Griffin

03.08.2022 04:42 Uhr - spobob13
03.08.2022 00:10 Uhr schrieb Mr. Cutty
Sollte jetzt niemanden überraschen das neue Filme von MGM, die nicht anderweitig vertrieben werden, nun bei Amazon Prime Video landen.


Sicher nicht. ;)

MGM ist eigentlich kein echtes Filmstudio mehr, sondern ein Streaming Content Zulieferer. Aber wenn es die Masse halt so geil findet, Filme nicht mehr auf der grossen Leinwand zu sehen, sondern im häuslichen Umfeld. Bitte schön. Bald sind alle meine Kids aus dem Haus, und ich kann endlich Amazon und Netflix kündigen. Hee, fehlt mir da nicht was? Nö. Ich denke die Qualität der Filme über Streams wird gut sein, wenn fast alle ein Abo bei Amazon, Disney, Netflix, Sky und weitere auf Lebenszeit abschließen. Billiger als einen Besuch im Kino ein bis zweimal im Monat, wird es aber nicht, sondern richtig teuer werden.Falls nicht alle alle Abos abschließen wird man an der Qualität schrauben müssen. Dafür bekommt man aber beste Unterhaltung im heimischen Umfeld auf dem Pippi TV oder im lächerlichen Micro Heimkino. Der Film wird ein belangloses Etwas werden, wie eine Gameshow oder eine Serie. Zumindest brauch ich nur noch die ÖR-Zwangsgebühren zu zahlen, und wenn ich mal nur einenganz bestimmten Streaming-Film wirklich sehen wollte, .... Aber ins Kino gehen, gegen Bezahlung des Tickets, mit Freunden, meiner Kids, meiner Liebsten hat mir irgendwie tausendmal besser gefallen.

03.08.2022 07:30 Uhr - Ned Flanders
7x
03.08.2022 04:42 Uhr schrieb spobob13
03.08.2022 00:10 Uhr schrieb Mr. Cutty
Sollte jetzt niemanden überraschen das neue Filme von MGM, die nicht anderweitig vertrieben werden, nun bei Amazon Prime Video landen.


Sicher nicht. ;)

MGM ist eigentlich kein echtes Filmstudio mehr, sondern ein Streaming Content Zulieferer. Aber wenn es die Masse halt so geil findet, Filme nicht mehr auf der grossen Leinwand zu sehen, sondern im häuslichen Umfeld. Bitte schön. Bald sind alle meine Kids aus dem Haus, und ich kann endlich Amazon und Netflix kündigen. Hee, fehlt mir da nicht was? Nö. Ich denke die Qualität der Filme über Streams wird gut sein, wenn fast alle ein Abo bei Amazon, Disney, Netflix, Sky und weitere auf Lebenszeit abschließen. Billiger als einen Besuch im Kino ein bis zweimal im Monat, wird es aber nicht, sondern richtig teuer werden.Falls nicht alle alle Abos abschließen wird man an der Qualität schrauben müssen. Dafür bekommt man aber beste Unterhaltung im heimischen Umfeld auf dem Pippi TV oder im lächerlichen Micro Heimkino. Der Film wird ein belangloses Etwas werden, wie eine Gameshow oder eine Serie. Zumindest brauch ich nur noch die ÖR-Zwangsgebühren zu zahlen, und wenn ich mal nur einenganz bestimmten Streaming-Film wirklich sehen wollte, .... Aber ins Kino gehen, gegen Bezahlung des Tickets, mit Freunden, meiner Kids, meiner Liebsten hat mir irgendwie tausendmal besser gefallen.


Warum schließt man ein Abo ab,wenn man es als Erwachsener eigentlich nicht möchte ?
Haben dir deine Kids die Pistole auf die Brust gesetzt um die Abos abzuschließen, oder hast du als Erziehungsberechtigter nichts zu melden? Wenn ich etwas nicht möchte, dann mach ich es auch nicht und dann muss ich auch nicht warten bis die Kids aus dem Haus sind, um die Abos wieder zu kündigen.

03.08.2022 09:20 Uhr - JasonXtreme
3x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
03.08.2022 00:16 Uhr schrieb cb21091975
Wow,der wird Patrick Swayze-Klassiker bezeichnet,hätt ich nicht gedacht,war für mich ein "so lala Film".


Also ich würd defintiiv sagen, dass er zu den Klassikern mit Swayze gehört - der Film ist halt ein Kind seiner Zeit. Und bei 15 Mille Budget über 60 Millionen im Kino eingespielt ist auch nicht zu verachten damals.

03.08.2022 09:38 Uhr - Dogger
Wenn ich den original roadhouse movie sehe muss ich immer lachen.
patrick swazye als harter fighter passt nicht.
der kampf an dem see ist einfach zu lachhaft, da sieht man das er balett gemacht hat aber keinen kampfsprt.
die Roundhouse Kicks sind das lustigste und kraftloseste, was jemals auf film gebracht wurde.
trotzdem hat der film das gewisse etwas.

03.08.2022 09:47 Uhr - alex_wintermute
3x
Statt Swayze hätte VAN DAMME den Part machen sollen. Besser, härter, glaubwürdiger. :)

03.08.2022 10:55 Uhr - Jimmy Conway
5x
Ach, spobob...immer noch Kind geblieben. Substanzloses Gemoser hier und dort.
Vorschlag: am besten die Glotzkiste ganz abschaffen und halt zweimal im Monat ins Kino. Leider ist es bei richtig guten Kinofilmen auch sehr übersichtlich geworden.

Und Swayze war physisch immer sehr präsent. Ja, Actionrollen kann er ganz locker.
Sean Connery war auch kein Martial Arts Typ, dennoch reichte seine Präsenz.

03.08.2022 11:46 Uhr - Freak
5x
03.08.2022 09:38 Uhr schrieb Dogger
Wenn ich den original roadhouse movie sehe muss ich immer lachen.
patrick swazye als harter fighter passt nicht.
der kampf an dem see ist einfach zu lachhaft, da sieht man das er balett gemacht hat aber keinen kampfsprt.
die Roundhouse Kicks sind das lustigste und kraftloseste, was jemals auf film gebracht wurde.
trotzdem hat der film das gewisse etwas.

Kann ich nicht nachvollziehen. Sein Gegenpart bei dieser Szene hat in einem Interview berichtet, dass die beiden sich damals richtig gekloppt haben - vor der Kamera. Das mag nicht so athletisch und wunderschön aussehen, wie bei einem Van Damme Film der damaligen Zeit - aber kommt doch wesentlich realistischer rüber. Ein Van Damme (so gerne ich seine früheren Filme ja auch mag) könnte mit seinen schönen Sprüngen und Bewegungen wohl einen richtigen Gegner eher weniger beeindrucken.
Ich mag den Film - gehört für mich definitiv zu den Action-Klassikern der 80er und frühen 90er.
Und dann auch noch mit einem klasse Sam Elliott...

03.08.2022 12:27 Uhr - alraune666
1x
03.08.2022 09:38 Uhr schrieb Dogger
Wenn ich den original roadhouse movie sehe muss ich immer lachen.
patrick swazye als harter fighter passt nicht.
der kampf an dem see ist einfach zu lachhaft, da sieht man das er balett gemacht hat aber keinen kampfsprt.
die Roundhouse Kicks sind das lustigste und kraftloseste, was jemals auf film gebracht wurde.
trotzdem hat der film das gewisse etwas.


Es ist halt ein Kind seiner Zeit und dazu noch einer der besseren … die kicks ‘lustloseste und kraftloseste’? Sorry aber frueher haben oft Schauspieler ohne jedwede Kampferfahrung Kampfszenen gedreht … letzten nochmal durch vielzahl von Eastwood Streifen geschaut … und obwohl ich absoluter Eastwood Fan bin waren viele seiner Fights nicht besonders gut … da ers nicht konnte … posing mit vielen closeups insbesondere als er aelter wurde … jedenfalls nicht ueberzeugend … in anderen 80er Action Filmen stunt double … extreme viele closeups und cuts … man konnte sehen wo die untrainierten Schauspieler zu stunt double wechselten … nicht so wie bei vielen neueren Filmen wo die Schauspieler sich reinhaengen um wochenlang zu trainieren um ueberzeugende Performance abzuliefern. Road House ist da noch einer der glaubwuerdigeren. Ist halt die uebliche 80er Unterhaltung und vieles war nunmal nicht besonders glaubwuerdig. Insbesondere rueckblickend. Selbst meine Lieblingsklopper damals … Bloodsport, Karate Tiger Kickboxer, American Fighter, die Sho Kosugi Ninja Klopper … fand ich bei der letzten Sichtung erschreckend unglaubwuerdig. Unterhalten aber dennoch wunderbar.

03.08.2022 12:33 Uhr - JCVD
1x
Spitzen Film (Original). Freue mich auf das Remake, Gyllenhall als ex UFC ler prügelt vor karibischer Kulisse- whats not to like … :)

03.08.2022 12:44 Uhr - Jason
4x
SB.com-Autor
User-Level von Jason 19
Erfahrungspunkte von Jason 7.826
Mit Van Damme in der Hauptrolle wäre der alte "Road House" relativ undenkbar gewesen.
Der hat in Sachen glaubhafte Beziehungen zu Frauen bspw. dahingehend einen Versuch gewagt, den von der Grundthematik gar nicht unähnlichen "Ohne Ausweg" - und das war ein in allen Belangen eher unterdurchschnittlicher Film (weder Drama, noch Liebesgeschichte oder Action funktionierten vernünftig).

"Road House" ist tatsächlich ein kultiger (Videotheken-) Klopper mit ordentlich 80er Vibes-/Charme.
Gyllenhaal empfinde ich als Besetzung für eine Neuinterpretation gar nicht schlecht; mal schauen ob sich entweder das Retro-Feeling noch einmal einfangen oder die Geschichte gut in ein entsprechendes Neuzeit-Setting einfügen lässt.

03.08.2022 12:48 Uhr - Dissection78
7x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.911
Soweit ich es noch aus einer Doku in Erinnerung habe, hat Patrick Swayze neben seiner (Ballett-) Tanzausbildung, die im Übrigen alles andere als ein Zuckerschlecken ist, auch jahrelang Football gespielt und gleichzeitig Kampfsport betrieben (gerade nochmal nachgeschaut: Wushu, Taekwondo, Aikido)... Van Damme hat übrigens ebenfalls Ballett betrieben.

Kann es sein, dass Swayze für manche Leute als 'harter Fighter' nicht passt, weil er neben Actionstreifen, die er ja durchaus drehte, auch in eher romantischen Rollen zu sehen war ("Fackeln im Sturm", "Dirty Dancing", "Ghost")? Ich denke, Swayze wollte sowohl im Privaten als auch in Film und Fernsehen eine möglichst große Bandbreite abdecken. "Road House" habe ich zwar lange nicht gesehen, doch als so wenig überzeugend ist er mir nicht in Erinnerung. Da finde ich manche durchchoreografierten Van-Damme-Fights tatsächlich lachhafter, aber ich bin auch nicht der größte Actionfan. Ist ja zum Kehlköppeausreißen! :)

03.08.2022 12:49 Uhr - alex_wintermute
03.08.2022 12:44 Uhr schrieb Jason
Mit Van Damme in der Hauptrolle wäre der alte "Road House" relativ undenkbar gewesen.
Der hat in Sachen glaubhafte Beziehungen zu Frauen bspw. dahingehend einen Versuch gewagt, den von der Grundthematik gar nicht unähnlichen "Ohne Ausweg" - und das war ein in allen Belangen eher unterdurchschnittlicher Film (weder Drama, noch Liebesgeschichte oder Action funktionierten vernünftig).


In dem Punkt magst Du recht haben.

03.08.2022 13:04 Uhr - alraune666
1x
03.08.2022 04:42 Uhr schrieb spobob13
03.08.2022 00:10 Uhr schrieb Mr. Cutty
Sollte jetzt niemanden überraschen das neue Filme von MGM, die nicht anderweitig vertrieben werden, nun bei Amazon Prime Video landen.


Sicher nicht. ;)

MGM ist eigentlich kein echtes Filmstudio mehr, sondern ein Streaming Content Zulieferer. Aber wenn es die Masse halt so geil findet, Filme nicht mehr auf der grossen Leinwand zu sehen, sondern im häuslichen Umfeld. Bitte schön. Bald sind alle meine Kids aus dem Haus, und ich kann endlich Amazon und Netflix kündigen. Hee, fehlt mir da nicht was? Nö. Ich denke die Qualität der Filme über Streams wird gut sein, wenn fast alle ein Abo bei Amazon, Disney, Netflix, Sky und weitere auf Lebenszeit abschließen. Billiger als einen Besuch im Kino ein bis zweimal im Monat, wird es aber nicht, sondern richtig teuer werden.Falls nicht alle alle Abos abschließen wird man an der Qualität schrauben müssen. Dafür bekommt man aber beste Unterhaltung im heimischen Umfeld auf dem Pippi TV oder im lächerlichen Micro Heimkino. Der Film wird ein belangloses Etwas werden, wie eine Gameshow oder eine Serie. Zumindest brauch ich nur noch die ÖR-Zwangsgebühren zu zahlen, und wenn ich mal nur einenganz bestimmten Streaming-Film wirklich sehen wollte, .... Aber ins Kino gehen, gegen Bezahlung des Tickets, mit Freunden, meiner Kids, meiner Liebsten hat mir irgendwie tausendmal besser gefallen.


Streaming soll ja nicht das Kino abloesen … eigentlich ist Streaming als Abloesung der physischen Medien gedacht. Anstelle von Videotheken und TV kann man heute den Streamingdienst seiner Wahl abonnieren. Guenstiger als damals Videothek oder pay-TV … man bekommt ein recht gutes Gesamtpaket mit ner guten Anzahl von Filmen und Serien. Man hat ja frueher auch nicht alles aus der Videothek geholt, sondern selektiert … gut gezahlt oder auf free TV gewartet. Heute kann man weiter waehlen Kino oder Heimkino … kein sehr grosser Unterschied zu frueher. Die aelteren Generationen sind mehr an Kino gewoehnt die juengeren dass sie alles von zuhause bekommen koennen. Die Qualitaet ist gut, vieles kommt in UHD, Dolby Vision und was sonstnichtnochso. Ein grosser Unterschied heute ist das viele meinen sie muessten alles sehen oder bekommen. Frueher musste halt selektiert werden und man konnte nicht alles holen da es Geld kostete. Die meisten Normalverbraucher sind mit Streaming zufrieden da sie nicht kaufen wollen, bei Lust auf nen Film streamt man ihn. Bei uns is die Masse noch bei DVD haengen geblieben … wenn ueberhaupt, hat weder BluRay noch UHD angenommen, bevorzugen Streaming, auch gegenueber Kino … frueher sassen alle in der tube und lasen, heute starrt jeder auf sein phon … bizarr … der Wagen ist voll und alles starrt hinein … Serien oder Filme on the go, daddeln, lesen … Filme sind weniger happening als frueher … sind immer dabei. Ich kenne es von frueher eher als Abendunterhaltung … nen Film oder Kino … bei uns sogar fast gleiche Preis … ein Film 2 Tage kostete 8 Mark und Kino 10 Mark als ich in D lebte. Bei uns fragen viele … was ist Alternative zu Streaming … Videotheken … letzte lokal schloss 2013 … Kino … ne will zuhause bleiben … kaufen … ne will keine unnoetige Scheibe rumfliegen haben … TV … ne zu viel Werbung und will waehlen … bleibt Streaming. Das ist jetzt nicht meine Meinung, sehe es bei den Mitmenschen. Derzeit ist das turnover bei Streaming noch recht duerftig … mache ich nur wenn kids kommen. Vieles aendert sich halt … nicht alles zum Besseren, aber das ist halt auch sehr subjektiv.

03.08.2022 13:13 Uhr - turnstile67
4x
03.08.2022 09:38 Uhr schrieb Dogger
Wenn ich den original roadhouse movie sehe muss ich immer lachen.
patrick swazye als harter fighter passt nicht.
der kampf an dem see ist einfach zu lachhaft, da sieht man das er balett gemacht hat aber keinen kampfsprt.
die Roundhouse Kicks sind das lustigste und kraftloseste, was jemals auf film gebracht wurde.

Ja, genau! ... *augenroll*

Nur 2 Zitate aus der IMDB:

>> Marshall R. Teague (Jimmy) initially didn't get along with Patrick Swayze (Dalton), but while filming their big fight, both men quickly realized they shared a dedication to realistic stunts, which improved their relationship. They developed so much mutual trust that they improvised a lot, and allowed each other to throw real punches and kicks. When Jimmy swings a log at Dalton, Teague mistakenly thought it was a breakable prop log. By the end, Swayze was covered in bruises and had two broken ribs and a busted knee. <<

>> According to Sam Elliott, all of the actors did their own stunts. They were all trained by Benny "The Jet" Urquidez, a holder of nine black belts in nine different disciplines. Urquidez believed so much in Patrick Swayze's abilities, that he suggested Swayze become a competitive kickboxer.<<

https://www.imdb.com/title/tt0098206/trivia/?ref_=tt_trv_trv

03.08.2022 13:17 Uhr - alraune666
Freue mich auf das Remake … weniger weil es Remake ist … aber ein Action Streifen mit JG geht immer. Denke PS war schon ne gute Wahl fuer Road House. Mag ihn … klasse 80s vibes, angenehme Darsteller. Van Damme kann ich mir weniger in der Rolle damals vorstellen. Er waere wohl eher der harte schweigsame gewesen … PS kommt irgendwie wenig hart rueber … liegt auch an seiner Praesens … trainiert aber keine Muskelberge. Und man verbindet natuerlich Dirty Dancing mit PS … traegt auch dazu bei. Haetten sie Stallone genommen waeren einem Rocky & Rambo durch den Kopf geschwirrt.

03.08.2022 13:59 Uhr - Dogger
03.08.2022 12:27 Uhr schrieb alraune666

Es ist halt ein Kind seiner Zeit und dazu noch einer der besseren … die kicks ‘lustloseste und kraftloseste’? Sorry aber frueher haben oft Schauspieler ohne jedwede Kampferfahrung Kampfszenen gedreht … letzten nochmal durch vielzahl von Eastwood Streifen geschaut … und obwohl ich absoluter Eastwood Fan bin waren viele seiner Fights nicht besonders gut … da ers nicht konnte … posing mit vielen closeups insbesondere als er aelter wurde … jedenfalls nicht ueberzeugend … in anderen 80er Action Filmen stunt double … extreme viele closeups und cuts … man konnte sehen wo die untrainierten Schauspieler zu stunt double wechselten … nicht so wie bei vielen neueren Filmen wo die Schauspieler sich reinhaengen um wochenlang zu trainieren um ueberzeugende Performance abzuliefern. Road House ist da noch einer der glaubwuerdigeren. Ist halt die uebliche 80er Unterhaltung und vieles war nunmal nicht besonders glaubwuerdig. Insbesondere rueckblickend. Selbst meine Lieblingsklopper damals … Bloodsport, Karate Tiger Kickboxer, American Fighter, die Sho Kosugi Ninja Klopper … fand ich bei der letzten Sichtung erschreckend unglaubwuerdig. Unterhalten aber dennoch wunderbar.


Kann schon sein.
aber hier geht es ja um Roadhouse und als harter Fighter taugt P.Swayze nicht.
dudikoff konnte ja auch wirklich nichts und hatte auch keine kampfsportVergangenheit, spielt aber einen "Kampfsportler".
Zumindest war es wenigsten halbweg clever geschnitten.
Und der erste Ninja film mit Franco Nero als Ninja hatte undgefaehr die gleiche laecherlichkeit wie roadhouse, was moechtegern Kampfsport angeht.

03.08.2022 15:00 Uhr - Freak
6x
03.08.2022 13:59 Uhr schrieb Dogger
Kann schon sein.
aber hier geht es ja um Roadhouse und als harter Fighter taugt P.Swayze nicht.
dudikoff konnte ja auch wirklich nichts und hatte auch keine kampfsportVergangenheit, spielt aber einen "Kampfsportler"...

Wieso "auch keine Kampfsport-Vergangenheit"? Lies z.B. mal den Kommentar von Dissection78 durch. Oder google es selber.
Du magst das so empfinden, das kann ja sein. Aber Du bist trotzdem auf'm Holzweg, was Swayze betrifft.
;)

03.08.2022 15:16 Uhr - Lowmaker
"Road House" ist schon geil ! Gerade auch weil es im Bereich "Türsteher" mMn keinen weiteren Film gibt. Darum bin ich bei einem gut gemachten Remake auch gerne dabei.

03.08.2022 15:24 Uhr - Ned Flanders
03.08.2022 09:38 Uhr schrieb Dogger
Wenn ich den original roadhouse movie sehe muss ich immer lachen.
patrick swazye als harter fighter passt nicht.
der kampf an dem see ist einfach zu lachhaft, da sieht man das er balett gemacht hat aber keinen kampfsprt.
die Roundhouse Kicks sind das lustigste und kraftloseste, was jemals auf film gebracht wurde.
trotzdem hat der film das gewisse etwas.


Es gibt den ein oder andere Kampfsportler, die ebenfalls eine Ballet Ausbildung haben, dass muss kein Nachteil sein

03.08.2022 18:14 Uhr - Jimmy Conway
3x
03.08.2022 12:44 Uhr schrieb Jason
Mit Van Damme in der Hauptrolle wäre der alte "Road House" relativ undenkbar gewesen.
Der hat in Sachen glaubhafte Beziehungen zu Frauen bspw. dahingehend einen Versuch gewagt, den von der Grundthematik gar nicht unähnlichen "Ohne Ausweg" - und das war ein in allen Belangen eher unterdurchschnittlicher Film (weder Drama, noch Liebesgeschichte oder Action funktionierten vernünftig).


Absolut! Ich mochte Swayze schon immer, auch oder sogar besonders als Orry Maine in Fackeln im Sturm.
Der hatte für mich eine sensible, aber auch toughe Präsenz. Filme wie Die Outsider, Ghost, Gefährliche Brandung, Dirty Dancing oder eben Road House zeugen davon.
Und die Fights in Road House sind alles andere als lächerlich, eher glaubwürdig.
Das gilt übrigens auch für viele, weil es hier erwähnt wurde, Sean Connery oder Clint Eastwood Kloppereien, weil sie nie hanebüchene Übermenschen oder Martial Arts Experten gespielt haben. Auch Bond ist es nicht.
Aber so Generationen wie Marvel, John Wick oder Fast & Furious leben in ihrer eigenen Fantasiewelt.

03.08.2022 19:13 Uhr - Tom Cody
5x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 21
Erfahrungspunkte von Tom Cody 9.292
03.08.2022 12:44 Uhr schrieb Jason
Mit Van Damme in der Hauptrolle wäre der alte "Road House" relativ undenkbar gewesen.
Der hat in Sachen glaubhafte Beziehungen zu Frauen bspw. dahingehend einen Versuch gewagt, den von der Grundthematik gar nicht unähnlichen "Ohne Ausweg" - und das war ein in allen Belangen eher unterdurchschnittlicher Film (weder Drama, noch Liebesgeschichte oder Action funktionierten vernünftig).

Gut erkannt!
Sowohl "Road House" als auch "Ohne Ausweg" gehören zu der Reihe von Filmen, die sich allesamt recht deutlich am Westernklassiker "Shane" (bzw. dessen Remake "Pale Rider") orientieren - nur dass man bei "Road House" diesmal das Kind weggelassen hat. Auch Filme wie "Malone", "Steel Dawn" (ebenfalls mit Swayze) oder "Missionary Man" zählen hierzu.

Was das Remake angeht, brauche ich mir eigentlich keine Gedanken machen, ob es gut oder schlecht wird, da den Film ja wahrscheinlich eh nur Prime-Abonnenten zu Gesicht kriegen werden - da bin ich raus.
Doug Liman ist jedenfalls kein schlechter Regisseur und auch Produzent Joel Silver ist (glaube ich) wieder mit dabei. Der weiß, wie man einen guten Actionfilm auf die Beine stellt ("Stirb Langsam", "Predator", "Lethal Weapon", "Commando", "48 Hrs", "Demolition Man", "Matrix" etc.)

Ich weiß noch, wie ich "Road House" damals in einem vollbesetzten Kino gesehen habe - inklusive vieler Muttis, die Swayze noch aus "Dirty Dancing" im Hinterkopf hatten. "Dirty Tiger" und "Steel Dawn" liefen ja eher unter Ausschluss des Publikums. Spätestens beim rausgerissenen Kehlkopf war dann Schluss mit lustig und einige bekamen spürbar Schnappatmung. :-)

PS: Patrick Swayze und Sam Elliott waren die Idealbestzung für ihre Rollen. Die Fights sollten zudem auch gar nicht nach duchgestylten Martial Arts-Kämpfen aussehen (inbesondere Wade Garretts Stil)!
Ich glaube, den Film werde ich mir direkt am Wochenende mal wieder zu Gemüte führen.
Absolut lächerlich ist es, wenn "Road House" bei Cinema oder TV-Spielfilm regelmäßig den "Daumen runter" kriegt, während Gurken wie das "Ghostbusters"-Remake oder "Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben" mit einem Hochdaumen bewertet werden.

04.08.2022 20:14 Uhr - Han Vollo
2x
Mir gefallen Film wie Kampfszenen ausgesprochen gut und Swayze hat mich absolut überzeugt. Dieses Schubladendenken immer. Der Mann hat auch schon vor Dirty Dancing Actionrollen gespielt, wird aber von einigen immer auf diese eine Rolle reduziert. Soweit ich weiß hat er sich wirklich reingekniet und mit Benny Urquidez eisern trainiert . Es ist ja auch Teil des Konzeptes, dass ihn am Anfang alle für ein dünnes Hemd halten. Außerdem ist Ballett nicht gleichbedeutend mit Schwächling. Da braucht es eiserne Disziplin, Durchhaltewillen und die Bereitschaft Schmerzen zu akzeptieren. Jedes kleine Ballettmädel ist sicherlich tougher als die meisten salbadernden Couchpotatos hier. Bekomme direkt Lust auf Action mit Herrn Swayze. Durchaus Road House mal wieder, oder noch besser Gefährliche Brandung. Am Besten gleich beide.

05.08.2022 23:25 Uhr - hkgk
1x
Für mich persönlich ist das Original ein kleines Nostalgie Highlight. Bereits in den ersten zehn Minuten kommt ein unbedarfter, auch naiver Charme herüber, den es meiner Meinung nach in heutigen Produktionen viel zu selten gibt. Machokram, Musik(Toni Gunner), auch Swayze für mich top besetzt. Einfach Disk einlegen und genießen, kein Film für hohe Ansprüche...aber ein Film mit Feeling, ich vermiss echt mehr Filme in der Art der 80, 90er, ohne darzulegen dass es diese halt in jüngerer Zeit gar nicht gab; gibt. Bin trotzdem interessiert an der Neuauflage.

Gruß

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)