SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware The Last of Us Part I · Erlebe das geliebte Spiel, mit dem alles begann · ab 73,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Die Kaiserin - Der ausführliche Trailer zur Sisi-Adaption von Netflix

Für den 29. September 2022 hat Netflix seine neue Serie Die Kaiserin angekündigt, welche die bekannte Geschichte der Kaiserin Sisi erzählen wird. Devrim Lingnau spielt in dieser Verfilmung die Sisi und Philip Froissant den Franz.

Eine Woche vor der Veröffentlichung hat der Streamingdienst jetzt auch einen ausführlichen Trailer online gestellt.

Mehr zu: Die Kaiserin (OT: Kaiserin, Die, 2022)

Aktuelle Meldungen

Kommentare

23.09.2022 08:17 Uhr - alex_wintermute
1x
Nein Danke. Ein Film geschaffen für Hausmütterchen und Omas. Nix für mich.

23.09.2022 08:51 Uhr - Sprachlos
8x
Hat man sich nicht getraut, eine schwarze Sisi in Szene zu setzen? Dann schau ich mir das nicht an. *Ironie off*

23.09.2022 09:31 Uhr - Fliegenklatsche
5x
Ich würde mich jetzt nicht als Sisi-Fan beschreiben, aber man kommt ja nicht drumherum die Klassiker immer mal wieder vor die Flinte zu bekommen. Den Trailer oben finde ich aber ganz schön furchtbar. Es ist etwas schwer zu beschreiben, aber mich stört an dem Trailer vor Allem, dass die Romanze und die Dialoge viel zu modern sind.

Man mag über die alten Sisi Filme denken was man will, aber dadurch, dass die so "veraltet" sind und heutzutage keiner mehr so redet, passt es irgendwie dann doch wieder aus heutiger Sicht als Verfilmung von einem historischen Stoff. Dadurch ist die alte Verfilmung irgendwie zeitlos geworden.

Die Dialoge in diesem Trailer könnten jedoch eins-zu-eins in einer Romanze drin sein, die 2022 spielt, und es würde passen. Der Zeitgeist wurde komplett verfehlt.

23.09.2022 09:31 Uhr - Kaleun
Normalerweise ist sowas auch nicht mein Fall und ich kenne auch nicht die Verfilmungen mit Romy Schneider, dennoch finde ich das Gezeigte nicht verkehrt und werde auf jeden Fall mal in die Serie rein schauen.

23.09.2022 09:45 Uhr - Kaleun
4x
23.09.2022 09:31 Uhr schrieb Fliegenklatsche
Ich würde mich jetzt nicht als Sisi-Fan beschreiben, aber man kommt ja nicht drumherum die Klassiker immer mal wieder vor die Flinte zu bekommen. Den Trailer oben finde ich aber ganz schön furchtbar. Es ist etwas schwer zu beschreiben, aber mich stört an dem Trailer vor Allem, dass die Romanze und die Dialoge viel zu modern sind.

Man mag über die alten Sisi Filme denken was man will, aber dadurch, dass die so "veraltet" sind und heutzutage keiner mehr so redet, passt es irgendwie dann doch wieder aus heutiger Sicht als Verfilmung von einem historischen Stoff. Dadurch ist die alte Verfilmung irgendwie zeitlos geworden.

Die Dialoge in diesem Trailer könnten jedoch eins-zu-eins in einer Romanze drin sein, die 2022 spielt, und es würde passen. Der Zeitgeist wurde komplett verfehlt.


Dem stimme ich allerdings zu. Das ist leider immer das Problem. Je weiter man historisch von einer Zeit entfernt ist, desto weniger authentisch ist das ganze und der Zeitgeist spielt auch immer noch mit rein.
Ich finde besonders sieht man das auch immer an alten Kriegsfilmen. Vergleicht man "Die Brücke" von 1959 mit dem Machwerk von 2008, dann sieht man, was alleine schon 50 Jahre bewirken können.

23.09.2022 11:12 Uhr - Roderich
5x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
23.09.2022 08:17 Uhr schrieb alex_wintermute
Nein Danke. Ein Film geschaffen für Hausmütterchen und Omas. Nix für mich.


Wer sich einmal mit der historischen Figur befasst hat wird das nicht so pauschal sagen wollen, aber der Trailer sieht in der Tat nicht so aus, als ob er sich viel mit den außergewöhnlichen Seiten dieser ganz besonderen Person beschäftigen würde. Siehe dazu auch Corsage https://de.wikipedia.org/wiki/Corsage_(Film)

23.09.2022 15:57 Uhr - Eisenherz
1x
23.09.2022 08:17 Uhr schrieb alex_wintermute
Ein Film geschaffen für Hausmütterchen und Omas. Nix für mich.


"Bridgerton" schlägt in die selbe Kerbe und ist einer der größten Netflix-Erfolge überhaupt. Eine gewisse Sehnsucht nach dem "einfachen Leben und der guten alten Zeit" scheint wohl vorhanden zu sein.

23.09.2022 20:05 Uhr - detschnuerchen
5x
In den alten Verfilmungen wurde so schön gestelzt und im Dialekt gesprochen, diese herrliche Empörtheit, wenn zB ein Graf nicht der Kaiserinmutter vorgestellt wurde, hat den Charme ausgemacht und, wie ich finde, dem Ganzen Authentizität verliehen.

Dies alles finde ich in dem Trailer dort oben nicht, und das ist furchtbar schade.

24.09.2022 02:49 Uhr - spobob13
2x
Also ich bin ja kein Fan der Sissi Filme (wohl aber meine bessere Hälfte). Zumindest hat man bei dem ollen Schinken auch ordentlich viele Statisten eingesetzt, was bei solchen historischen Stoffen unabdingbar ist. Beim Netffix Filmtrailer das es eher so aus, als ob schon der nukleare Atomkriegs-Holocaust im 1900 Jahrhundert gewütet hätte. Viele Statisten plus Kostümen kosten halt auch ordentlich Geld. Das hätte das Budget für eine Streaming Serie sicher zu sehr belastet.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)