SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 64,99 € bei gameware Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Jurassic World - Der erste Trailer ist online

Mehr zu: Jurassic World (OT: Jurassic World, 2015)

Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Kommentare

25.11.2014 20:14 Uhr - René
2x
Moderator
User-Level von René 1
Erfahrungspunkte von René 2
Ach kennt man doch alles....
Hätte der Trailer zum ersten Teil sein können.
Kinobesuch nein danke. Blu-ray inner 3 für 2 Aktion Ok.
Danke Blade
PS: Der arme Hai

25.11.2014 20:14 Uhr - Entertainmentz
DB-Helfer
User-Level von Entertainmentz 8
Erfahrungspunkte von Entertainmentz 930
zuerst einmal: Der weiße Hai 3-D lässt grüßen und dazu kommt noch, dass ich das Gefühl habe, dass hier mehrere Filme zusammen gekleistert wurden. Mir hat der Trailer nicht wirklich gefallen und ich hoffe ich werde im Kinositz überrascht denn bisher sieht das alles nicht sehr originell aus

25.11.2014 20:40 Uhr - Major Dutch Schaefer
Alter alter alter...

Angesichts des Trailers erwarte ich einen ultra-hanebüchenen Unfug.

Teil 2 und 3 waren ja schon beknackt...aber das hier setzt dem Ganzen wohl die Krone auf.

25.11.2014 21:00 Uhr - 666broly22
hätte nicht gedacht, das in diesem film zwei aktuell bekannte Schauspieler dabei sind, der kleine aus Iron Man 3 (der, der Tony Stark hilft) und "Star-Lord" Schauspieler aus Guardians of the Galaxy.

25.11.2014 21:02 Uhr - 666broly22
25.11.2014 20:40 Uhr schrieb Major Dutch Schaefer
Alter alter alter...

Angesichts des Trailers erwarte ich einen ultra-hanebüchenen Unfug.

Teil 2 und 3 waren ja schon beknackt...aber das hier setzt dem Ganzen wohl die Krone auf.


Findeste, also Jurassic Park 1 & 3, finde ich persönlich recht gut, der zweite war scheiße, das stimmt

25.11.2014 21:05 Uhr - BoondockSaint123
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
25.11.2014 21:00 Uhr schrieb 666broly22
hätte nicht gedacht, das in diesem film zwei aktuell bekannte Schauspieler dabei sind, der kleine aus Iron Man 3 (der, der Tony Stark hilft) und "Star-Lord" Schauspieler aus Guardians of the Galaxy.


Nicht zu vergessen Bryce Dallas Howard, welche schon in Filmen wie "Spiderman 3", "Terminator Salvatation", "Hereafter - Das Leben danach" und "50/50 Freunde für´s Überleben" mitgespielt hat.

Mir persönlich sagt der Trailer definitiv zu. Bin wirklich mal gespannt, wie das komplette Machwerk aussehen wird.

25.11.2014 21:13 Uhr - Mr.Unknown
2x
User-Level von Mr.Unknown 2
Erfahrungspunkte von Mr.Unknown 60
Ich finde den Trailer schon recht nett...

Sieht so aus, als wird das eine Modernisierung des ersten Teils (Der an sich eigentlich keiner Aktualisierung bedarf, da der auch heutzutage noch brillant funktioniert).

Dennoch: Ich freu' mich sehr drauf.

25.11.2014 21:13 Uhr - Kahler Hahn
Tja... schön... muss man wohl nicht sehen

25.11.2014 21:16 Uhr - Dracula
User-Level von Dracula 2
Erfahrungspunkte von Dracula 61
Oh mein Gott. Das "Viech" hört sich an wie ein Predator mit Godzilla Soundeffekt.
Gibts nicht genug Dinosaurier? Müssen die echt einen zusammenbauen?
Und macht der echt ne Hetzjagd aufm Motorrad zusammen mit Velociraptoren?
Das wird ja mal der mega geile Übertrash! :D

25.11.2014 21:20 Uhr - sareph
2x
Sieht ja wie ein Remake com ersten Teil aus.Ick freu mir:-) .
Davon abgesehen kommt der Trailer ungefähr 6 Wochen zu früh oder nen halbes Jahr zu spaet weil "This Summer" war wohl schon:-) .
Wollt nur mal klugscheissen:-) .

25.11.2014 21:21 Uhr - Major Dutch Schaefer
@666broly22


Jupp, so leid es mir tut.

Selbst Teil 1 hat mMn einige grobe Schwächen, die mich schon als kleiner Mensch genervt haben...wären da nicht die coolen Saurier gewesen. Die ließen mich damals alles prompt wieder vergessen ;-)

Jurassic Park hat dank der Kindheitserinnerung nen Stein im Brett.

Aber zum absoluten Meisterwek würde ich den Film nicht hochstilisieren...da gibt es einige Streifen, die diese Bezeichnung eher verdienen.

Teil 2 hat mich brutal genervt (kurz vor dem Kinostart, zum ersten Mal "Aliens" gesehen...so hätte das aussehen müssen bzw darauf habe ich gehofft) und Teil 3 empfand ich einfach nur als stinklangweilige Massen-Ware.

25.11.2014 22:04 Uhr - Doktor Trask
Eine Verfilmung die sich wirklich mal 1 zu 1 auf das Buch beziehen würde, würde mir mehr gefallen. Werde den Film eine Chance geben aber ich befürchte das er genauso schlecht sein wird wie Teil 3.

25.11.2014 22:05 Uhr - D-Chan
Sieht leider wirklich nach High Budget Trash aus...
Aber dafür ist die Idee von den dressierten Raptoren recht witzig.
;3

25.11.2014 22:31 Uhr - Jimmy Conway
Was geht denn hier für eine Moserei ab? So was geht einem voll auf den Sack.
Andere Menschen sorgen sich um ihr täglich Brot und hier kommen ein paar Fuzzies und stänkern nach einem Trailer, wobei mir dieser Laune auf den Film macht und ich hege definitiv höhere Ansprüche als Transformers oder Gore-Effekte.

25.11.2014 22:42 Uhr - Doktor Trask
4x
25.11.2014 22:31 Uhr schrieb Jimmy Conway
Was geht denn hier für eine Moserei ab? So was geht einem voll auf den Sack.
Andere Menschen sorgen sich um ihr täglich Brot und hier kommen ein paar Fuzzies und stänkern nach einem Trailer, wobei mir dieser Laune auf den Film macht und ich hege definitiv höhere Ansprüche als Transformers oder Gore-Effekte.

Was bitte hat Armut mit dem Filmkonsum oder Kritik an Trash-Filmen zu tun?

25.11.2014 22:46 Uhr - Gorno
1x
DB-Helfer
User-Level von Gorno 13
Erfahrungspunkte von Gorno 2.686
Keine Ahnung was ihr alle habt, aber ich freue mich tierisch auf diesen Film! Fand bis jetzt alle gut, vor allem der zweite Teil hat es mir verdammt angetan. Ich bin ein grosser Jurassic Park Fan und werde den hier auf jeden Fall im Kino sehen und egal ob er mir gefällt oder nicht, später auch noch auf Blu-ray kaufen. So siehts aus...

Es gibt einfach zu wenig Dinofilme auf dieser Welt.

26.11.2014 01:22 Uhr - Major Dutch Schaefer
2x
25.11.2014 22:31 Uhr schrieb Jimmy Conway
Was geht denn hier für eine Moserei ab? So was geht einem voll auf den Sack.
Andere Menschen sorgen sich um ihr täglich Brot...


Und die haben bestimmt andere Sorgen, als ein weitergeführtes Film-Franchises.

Oder bezieht sich das auf die an diesem Projekt beteiligten Filmschaffenden, die durch einen vorzeitigen Boykott mittellos werden?

Versteh' ich jetzt nicht ganz, worauf Du hinauswillst.

Naja, jedem das seine...

Also ich für meinen Teil will keinem den Kinobesuch vermiesen. Aber ich bin der Meinung, daß man doch deutlich mehr aus den Möglichkeiten machen könnte, als ein Flickwerk bereits bekannter Film-Ideen...von denen - wenn ich so drüber nachdenke - einige im Trash-Bereich angesiedelt sind.

[ Zum Beispiel musste ich bei dem Gen-Experiment / Setting sofort an "Sharkman" denken :D ]

Hmmm...wenn der Film so richtig trashig wird, könnte es vllt doch was werden ;-)


P.S.

Eine Sache möchte ich meinem 2ten Post hinzufügen. Selbstveständlich handelt es sich bei Jurassic Park 1 um einen Meilenstein des Kinos. Das betriftt aber eher die famosen Tricks und die grandiose, sauspannende Inszenierung. Ein moderner Klassiker.
Aber auch Klassiker sind nicht frei von sehr ärgerlichen Plotholes etc [ z.B. wo kam der T-Rex in der ersten Szene eigentlich her, wenn es direkt hinter dem Zaun etliche Meter steil runter geht?! Wieso geht nicht mal wenigstens ein Raptor drauf, als Grant um sich ballert usw. Das nervte mich schon vor 20 Jahren und tut es auch heute noch ;-) ]

26.11.2014 02:46 Uhr - John James Rambo
1x
User-Level von John James Rambo 1
Erfahrungspunkte von John James Rambo 28
Ich war als Kind regelrecht besessen von Dinsosauriern und kenne auch heute noch die meisten Arten (Viele meiner damaligen favoriten haben es bisher leider nie in die JP Filme geschafft wie etwa Allosaurus oder Deinonychus, wobei die Velociraptoren im Film sehr viel mehr am Deinonychus angelehnt sind als am tatächlichen Velociraptor, welcher in Wirklichkeit sehr viel kleiner war. Der Dilophosaurus wiederum war in Wirklichkeit sehr viel größer als im Film)

Ich liebe die ersten beiden Teile, welche damals für mich als Kind und Dino Fan einfach eine der schönsten Kindheitserinnerungen überhaupt sind. Schwächen hatten die Filme zwar beide aber die Dinosaurier, die Action und das Adventure Feeling (sowie natürlich die grandiose Musik) sind einfach fantastisch. Ausserdem hatten beide Filme sehr tolle Charaktere und darsteller (allen voran Jeff Goldblums Ian Malcolm sowie natürlich der leider kürzlich verstorbene Richard Attenborough als John Hammond).

Den dritten Teil fand ich dann (wie eigentlich fast jeder) deutlich schwächer. Es war toll das Sam Neil und Laura Dern wieder dabeiwaren aber William Macy und Tea Leoni waren nervig, der Film war viel zu kurz und fühlte sich sehr gehetzt an. Allerdings hatte auch Teil 3 seine Highlights, allen voran natürlich der famose Spinosaurus oder die Pteranodons.

ich persönlich finde den Trailer zu Jurassic World unglaublich toll. Ich mag die Idee einen voll funktionierenden Jurassic Park mit Besuchern zu erleben und einfach die ganzen Saurier wiederzusehen war schon Nostalgie pur. Ich mag Chris Pratt und Bryce Dallas Howard auch sehr gerne , auch wenn ich doch enttäuscht bin das wir keinen der vergangenen Darsteller wie Neill oder Goldblum wiedersehen werden. Die Szene mit dem Hai fand ich besonders toll, da ich schon immer welche der Wasser-Kreaturen der Kreidezeit wie Pliosaurus oder Plesiosaurus in den Filmen sehen wollte.

Das einzige was ich in dem Trailer vermisst habe war mein persönlicher Star des Franchise - der Tyrannosaurus. Ansonsten sieht das für meinen Geschmack aber bisher sehr gut aus. Auf den neuen Dinosaurier bin ich auch gespannt


26.11.2014 03:41 Uhr - Tom Cody
4x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 21
Erfahrungspunkte von Tom Cody 9.329
Zugegeben, der Trailer wirkt weder originell, innovativ oder gar gewagt. Dennoch macht dieser kurze Einblick Lust auf mehr und Universal wird garantiert nicht im ersten, kurzen Trailer schon alle Trümpfe ausspielen.

Ich werde notfalls meine Erwartungen einfach etwas herunterschrauben, mich daran erinnern, wie es war zum ersten Mal "JURASSIC PARK" zu sehen, das kleine "Logik-Teufelchen" auf der rechten Schulter zum Schweigen bringen und mich ganz der Magie Hollywoods hingeben.

Ich denke auch, dass viele von denen, die jetzt noch rummosern, später, wenn der Film wirklich FERTIG ist, mit offenem Mund als erste mit im Kino sitzen werden.

26.11.2014 09:14 Uhr - Ueber_Vater
@ Tom Cody: Schön gesagt, mir gehts ähnlich. Bis gestern war ich voller Ablehnung da die Qualitätskurve der JP-Serie steil nach unten geht vom 1. bis zum 3. Teil. Allerdings macht der Trailer einen besseren Eindruck als erwartet, wenn er auch dem ersten Teil recht ähnlich ist. Da dieser aber der beste von allen ist sollte das vielleicht gar nicht mal ein schlechtes Zeichen sein. Ich werden Jurassic World jedenfalls ab sofort deutlich wohlwollender im Auge behalten. Obs für nen Kinobesuch reicht wird sich zeigen, aber bis dahin ist ja eh noch viel Zeit, denn "this summer" dauert noch ein Weilchen. ;)

26.11.2014 09:57 Uhr - mfritz
1x
Mich hat der Trailer auch nicht angesprochen.
Zuviel schlechte CGI und von allem "too much".
Wird bestimmt auf BD mal gesichtet, für einen Kinobesuch wird es nicht reichen.

26.11.2014 10:10 Uhr - töfftöff
Mir gefällt der Trailer auch sehr. Sicher ist (bislang) noch keine große Innovation zu sehen, bis auf den "Supersaurier", welcher dem ganzen zweifellos eine leicht trashige Note gibt. Nichtsdestotrotz freue ich mich auf den neuen Teil. Die Jurassic-Park Reihe sind mMn die besten Dinofilme, die es gibt und ich bin mit dem ersten und etwas später auch den zweiten quasi aufgewachsen. Der neue Teil scheint sich wieder etwas mehr an den Erstling anzulehnen und einen (vorerst) funktionierenden Park zu zeigen. Auf haut die neuen Dinosaurier bin ich gespannt. Einziger Wermutstropfen bisher ist, dass keiner der Darsteller aus dem ersten Teil zu sehen ist. Nach Jeff Goldblum und Sam Neil hätte nun vllt. Laura Dern eine Hauptrolle bekommen können (Jeff Goldblum wär mir aber am liebsten :p).
Lange Rede, kurzer Sinn: Ick freu mir ;)

26.11.2014 10:57 Uhr - BadMan
1x
User-Level von BadMan 1
Erfahrungspunkte von BadMan 1
26.11.2014 01:22 Uhr schrieb Major Dutch Schaefer
Aber auch Klassiker sind nicht frei von sehr ärgerlichen Plotholes etc [ z.B. wo kam der T-Rex in der ersten Szene eigentlich her, wenn es direkt hinter dem Zaun etliche Meter steil runter geht?! Wieso geht nicht mal wenigstens ein Raptor drauf, als Grant um sich ballert usw. Das nervte mich schon vor 20 Jahren und tut es auch heute noch ;-) ]


Zu dem angeblichen Plothole mit dem T-Rex gibt es doch schon lange eine Erklärung, hier mal zitiert aus dem JurassicPark.Wikia:

"Often incorrectly regarded as a goof is the fact that when the Tyrannosaurus exits her paddock from ground level with the road, there's the sudden appearance of a cliff when she pushes the car over it. In reality, there is in fact a cliff that acts as a natural barrier for the Tyrannosaurus, otherwise she would be able to exit her padock through the gap between the fencing and the tunnel with ease. The diagram on the right illustrates what happens. "

Hier gibts das Bild zur Erklärung:
http://img1.wikia.nocookie.net/__cb20130219053746/jurassicpark/images/a/ae/Tumblr_m8tqn6T4FK1rsiohpo1_1280.jpg

26.11.2014 13:15 Uhr - Killer Driller
die zutaten für den film: man nehme die story von teil 1 und packe noch mehr menschen dazu, fertig !

26.11.2014 14:50 Uhr - mfritz
Ich hoffe die Viecher fangen im vierten Teil nicht an zu sprechen!

26.11.2014 17:07 Uhr - Xavier_Storma
1x
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
26.11.2014 14:50 Uhr schrieb mfritz
Ich hoffe die Viecher fangen im vierten Teil nicht an zu sprechen!


Das gab's doch schon im Dritten!!!
Zitat: "Alan..."

Ich bin immer wieder überrascht wie echt die Sequenz aussieht, als der T-Rex im Original durch den Zaun tritt. Überhaupt ist das CGI von 1993 so ziemlich jedem modernen Film überlegen. Woran das liegt?

Ich freue mich auf den Film. Vor allem auf die dressierten Raptoren (und SPOILER wohl auch den T-Rex).

26.11.2014 18:29 Uhr - muffin
1x
Dürfte zumindest ganz unterhaltsam werden, neu erfinden können sich die Dinos ja schließlich nicht.
In 3D kommt der bestimmt sehr stark rüber, wäre aber sinnig wenn es mal wenigstens eine FSK 16 geben würde damit die Raptoren ein schönes Gemetzel veranstalten.

26.11.2014 18:35 Uhr - Jack Bauer
5x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Der Trailer lässt zugegebenermaßen nicht die ganz euphorischen Erwartungen hochkochen, trotzdem ist allein die Tatsache, dass es 14 Jahre nach dem dritten Film nun endlich mit dem vierten klappt, für mich schon Grund zur Freude.

Interessant auch, wie unterschiedlich die ersten drei Filme (auch in ihrer Rangfolge untereinander) eingeschätzt werden.

Den Ersten halte ich nach wie vor für einen der fantastischsten Blockbuster ever. Das war damals noch echtes Erlebniskino. Heute schaut man sich dutzendweise Blockbuster an und muss schon zufrieden sein, wenn mal einer dabei ist, der wirklich herausragt und an den man sich auch eine Woche später noch gut erinnern kann. JURASSIC PARK war damals bahnbrechend und kann sich auch nach über 20 Jahren noch sehen lassen. Bemerkenswert gut gealtert!

Den Zweiten mag ich im Gegensatz zu vielen anderen hier auch sehr. Liegt wohl auch an der schönen Besetzung (Julianne Moore, Vince Vaughn), vielen starken Einzelszenen (Caravan von zwei [!] T-Rex über die Klippe gejagt), dem ersten Raptorenfinale und dem größenwahnsinnige zweiten Finale. Da hat man halt 'ne ordentliche Schippe draufgelegt, ohne den Originalitätspreis abzustauben. Von Spielberg hätte man mehr erwarten dürfen, war aber trotzdem in Ordnung.

Den Dritten fand ich dann vergleichsweise schwach. Teilweise hanebüchen und verblüffend unspannend, aber die perfekt getrickste Dinoaction macht halt immer noch Spaß und reißt den Film im Gesamtergebnis irgendwie raus. Es bleibt ein JURASSIC PARK-Film mit allem, was dazu gehört. ;-)

26.11.2014 20:40 Uhr - Alastor
1x
Ich hoffe dass der T-Rex wieder der Ober Bad Ass ist oder zumindest nicht wieder unspektakulär gekillt wird.
Ist mir egal ob der echte T-Rex nicht die unbesiegbare Killermaschine ist, im JP Universum ist er der Boss.

26.11.2014 21:15 Uhr - sareph
Der Supersaurier im Planschbecken könnte ein Predator X sein und die gab es wohl wirklich:-) .
Ganz klein waren die auch nicht.

26.11.2014 21:19 Uhr - John James Rambo
User-Level von John James Rambo 1
Erfahrungspunkte von John James Rambo 28
26.11.2014 20:40 Uhr schrieb Alastor
Ich hoffe dass der T-Rex wieder der Ober Bad Ass ist oder zumindest nicht wieder unspektakulär gekillt wird.
Ist mir egal ob der echte T-Rex nicht die unbesiegbare Killermaschine ist, im JP Universum ist er der Boss.


Naja die JP Filme waren ja aber immer sher bemüht die Dinosaurier so realistisch wie möglich darzustellen. Darum wurde ja auch für die Filme der Paläontologe Jack Horner angeheuert. Der Tyrannosaurus war in den ersten zwei Teilen der Alpha Predator weil es in diesen Teilen keinen anderen saurier gab der ihm gefährlich sein konnte.

In JP3 war das anders da es hier den Spinosaurus gab, welcher von Paläontologen als einiges gefährlicher eingeschätzt wird als der Tyrannosaurus. Das hatte ich schon damals als Kind in meinen Dino-Büchern gelesen, daher weiss ich das noch :) Spinosaurus ist größer und stärker als der T-Rex. Allerdings lebten sie in Wirklichkeit in völlig unterschiedlichen Gebieten und sind sich somit quasi nie wirklich über den Weg gelaufen. So ein bisschen wie Löwe und Tiger heute. JP3 hat nun gezeigt was wohl passiert wäre wenn Spinosaurus und Tyrannosaurus sich über den Weg gelaufen wären und da hat Horner ziemlich klar gesagt das Tyrannosaurus kein Land gesehen hätte gegen den Spino. Und die JP3 produzenten neigten dazu dem Paläontologen zu glauben ;)

26.11.2014 21:22 Uhr - John James Rambo
User-Level von John James Rambo 1
Erfahrungspunkte von John James Rambo 28
26.11.2014 21:15 Uhr schrieb sareph
Der Supersaurier im Planschbecken könnte ein Predator X sein und die gab es wohl wirklich:-) .
Ganz klein waren die auch nicht.


Nein die Echse im Becken war ein Mosasaurus oder Tylosaurus ;) Der Supersaurier der in JW erschaffen wurde (ein Mix aus Tyrannosaurus, Velociraptor, Schlange und Tintenfisch namens "Diabolus Rex") gehört nicht zu den Park Attraktionen ;) Die Unterwasser Echsen der Kreidezeit waren übrigens keine Dinosaurier (genauso wie die Flugechsen keine Dinos waren) da Paläontologen die Dinosaurier als reine Landtiere kategorisiert haben. kann mich noch gut daran erinnern wie darauf in den Büchern hingewiesen wurde die ich damals hatte. Ach irgendwie vermisse ich meine alten Bücher grade. Nostalgie :)

26.11.2014 22:04 Uhr - sonyericssohn
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.726
Ich bin gespannt. Und LEGENDARY hat auch seine Finger im Spiel... Man lasse sich überraschen.

26.11.2014 23:30 Uhr - sareph
26.11.2014 21:22 Uhr schrieb John James Rambo
26.11.2014 21:15 Uhr schrieb sareph
Der Supersaurier im Planschbecken könnte ein Predator X sein und die gab es wohl wirklich:-) .
Ganz klein waren die auch nicht.


Nein die Echse im Becken war ein Mosasaurus oder Tylosaurus ;) Der Supersaurier der in JW erschaffen wurde (ein Mix aus Tyrannosaurus, Velociraptor, Schlange und Tintenfisch namens "Diabolus Rex") gehört nicht zu den Park Attraktionen ;) Die Unterwasser Echsen der Kreidezeit waren übrigens keine Dinosaurier (genauso wie die Flugechsen keine Dinos waren) da Paläontologen die Dinosaurier als reine Landtiere kategorisiert haben. kann mich noch gut daran erinnern wie darauf in den Büchern hingewiesen wurde die ich damals hatte. Ach irgendwie vermisse ich meine alten Bücher grade. Nostalgie :)


Achso.na so genau habe ich mich JW noch nicht beschäftigt :-) .Ich guck mir den Film wohl an aber alles andere möchte ich dann beim anschauen erfahren(von der Story will ich vorher gar nix wissen).
Das da wohl etwas Grösseres unterwegs ist kann man ja an den Kratzspuren sehen:-) .
Ach und das mit den Echsen hatte ich schon mal gehört: p
Ab und zu laufen bei Discovery und co recht interessante Dokus.

26.11.2014 23:56 Uhr - Xavier_Storma
1x
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
@ Jack Bauer

Geht mir genauso. THE LOST WORLD hatte dieses tolle Abenteuer Feeling, das sonst fast kein anderer Film erreicht (vielleicht die ersten drei Indy Filme).
Und das Finale mit dem T-Rex in San Diego fand ich persönlich klasse!

27.11.2014 00:18 Uhr - John James Rambo
User-Level von John James Rambo 1
Erfahrungspunkte von John James Rambo 28
Ein Blick auf die Karte der gesamten Anlage auf der Isla Nublar:

http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2014/07/14/article-2691888-1FA3FA8900000578-771_634x634.jpg

Hier eine Liste der Dinosaurier die im Film Park Attraktionen sein werden. Intressanterweise befindet sich der Velociraptor nicht auf der Liste:

http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2014/07/14/article-2691888-1FA3FA8900000578-771_634x634.jpg

27.11.2014 01:46 Uhr - Major Dutch Schaefer
Zu Lost World:

Die sauspannende LKW-Abgrund-Szene, sowie das Finale in San Diego waren mMn das einzige sehenswerte im gesamten Film.

Aber vor allem gingen mir schon als 14 Jähriger Kinobesucher diese stümperhaft servierte Mutter-Natur-Moralapostelei auf den Keks (Vince Vaughns Charakter war ja wohl die Oberfrechheit. Nimmt dem Typ die Muni aus dem Gewehr...das er braucht, um sein Leben zu schützen. Tolle Leistung), zum anderen hatte ich nen Hass auf diese ultraluschigen Großwildjäger.

Da entfernt sich Peter Stormare etliche Meter von der Einheit und lässt sich beim Pissen von den Viechern fressen *facepalm*

Wenn dabei wenigstens eine handvoll Saurier das Zeitliche gesegnet hätten. Das wurde nur noch von einer Szene getoppt, die sich mir ins Hirn gebrannt hat:
Als der T-Rex in das Zelt reinschnüffelt, was macht die eine Peife...fängt hysterisch und lauthals das panische Rumgekreische an.
Den Penner hätte ich sofort abgeknallt und als Köder liegen gelassen. Der T-Rex brüllt, alle rennen weg. Ok, irgendwo verständlich...

...aaaaaber ein paar Jäger hätten (wenn auch verzweifelt) bitteschön mit großkalibrigen Waffen das Feuer auf das Vieh eröffnen können, oder nicht?! Und ein T-Rex hätte dabei auch gerne das Zeitliche segnen dürfen. Dramaturgisch wäre es besser gewesen.
Aber da war Spielberg schon zu massenkompatibel und familienfreundlich. Es hätte diesbezüglich nicht geschadet sich z.B. an Aliens zu orientieren. Realistischer/ glaubwürdiger wäre es allemal gewesen.
Zumindest ein paar Raptoren hätten ruhig mal dran glauben dürfen. Nein, dafür sieht man die Turneinlage von dem Mädel etc.

Lost World ist mMn ein perfektes Beispiel, warum Sequels meist soviel schlechter als das Original sind.

Diesbezüglich kann ich nur das "Nostalgic Critic"-Video empfehlen.

27.11.2014 01:51 Uhr - spobob13
War damals mit meinen jungen Jahren im Kino vom ersten Teil begeistert gewesen. Besonders die tollen Animationen und die Idee einen Vergnügungspark im Stille von Disney zu erschaffen, fand ich genial und realistisch umgesetzt.

Teil 2 habe ich leider auch im Kino gesehen, und war extrem entäuscht. Einfach nur mies. Teil 3 dann auf DVD, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, und nach knapp 20 min. hat mich die Stopp Taste erlöst.

Der Trailer vom Neuen sieht gar nicht so schlecht aus. Ein Remake von Teil 1 - jedoch mit dem Unterschied, dass der Vergnügungspark nun Realität ist. Im Erstling wird seitens des Superhirns immer nur gemahnt - das Ending ist so offensichtich - was für ein absurder Blah-blah Käse?

Die neuere Variante wirkt schon viel glaubwürdiger. Mit echten lebendigen
Dinos liessen sich Millarden scheffeln. Kein Depp dieser Welt und schon kein Multi Konzern würde sich so eine Chance nehmen lassen. Das die Biester wohl auch ausbrechen, ist dagegen reine Fiktion - ok - ein reiner Disney Park Tag wäre für das Kinopublikum auch zu langweilig.

27.11.2014 11:16 Uhr - kroenen77
Ich gehe da schon wegen dem ultracoolen Mosasaurus rein!;-)
Alleine wegen den Dinos in 3D wird dieser Film schon mehr Spass machen,als 80% des Schwachsinns,der in den letzten Jahren an Remakes veröffentlicht wurde!(Total Recall,Robocop..etc.)

27.11.2014 12:59 Uhr - muffin
26.11.2014 20:40 Uhr schrieb Alastor
Ich hoffe dass der T-Rex wieder der Ober Bad Ass ist oder zumindest nicht wieder unspektakulär gekillt wird.
Ist mir egal ob der echte T-Rex nicht die unbesiegbare Killermaschine ist, im JP Universum ist er der Boss.


Genau, nichts geht über den T-Rex!

27.11.2014 15:27 Uhr - mulder69
2x
26.11.2014 10:57 Uhr schrieb BadMan
26.11.2014 01:22 Uhr schrieb Major Dutch Schaefer
Aber auch Klassiker sind nicht frei von sehr ärgerlichen Plotholes etc [ z.B. wo kam der T-Rex in der ersten Szene eigentlich her, wenn es direkt hinter dem Zaun etliche Meter steil runter geht?! Wieso geht nicht mal wenigstens ein Raptor drauf, als Grant um sich ballert usw. Das nervte mich schon vor 20 Jahren und tut es auch heute noch ;-) ]


Zu dem angeblichen Plothole mit dem T-Rex gibt es doch schon lange eine Erklärung, hier mal zitiert aus dem JurassicPark.Wikia:

"Often incorrectly regarded as a goof is the fact that when the Tyrannosaurus exits her paddock from ground level with the road, there's the sudden appearance of a cliff when she pushes the car over it. In reality, there is in fact a cliff that acts as a natural barrier for the Tyrannosaurus, otherwise she would be able to exit her padock through the gap between the fencing and the tunnel with ease. The diagram on the right illustrates what happens. "

Hier gibts das Bild zur Erklärung:
http://img1.wikia.nocookie.net/__cb20130219053746/jurassicpark/images/a/ae/Tumblr_m8tqn6T4FK1rsiohpo1_1280.jpg



Ha,soviel zu dem Thema:"Ich muss!!! jetzt unbedingt irgendwelche (eingebildeten ?) Logiklöcher finden".
Ich finde diese "Logik-Diskussion" schon seit einiger Zeit ziemlich nervig und halte es da eher wie TomCody:Einfach mal pure Hollywood Magie geniessen und evtl. auch mal ein Auge zudrücken.Sehr schön gesagt !
Und die ersten beiden Teile gehören für mich auf jeden Fall dazu.Den 3. fand ich dann auch nicht mehr ganz so gut,aber immer noch OK.
Der Trailer zu "Jurrasic World" (wo war da schlechte CGI ?) hat auf jeden Fall Lust nach mehr gemacht.

27.11.2014 21:40 Uhr - John James Rambo
User-Level von John James Rambo 1
Erfahrungspunkte von John James Rambo 28
Einige haben sich darüber beschwert das das Jurassic World Tor im trailer so schlecht CG animiert sein soll. Der regisseur hat sich daraufhin bei twitter umgehend zu Wort gemeldet und verlauten lassen das diese Aufnahme nur für den trailer gemacht wurde und es im fertigen Film ein echtes Tor geben wird das am Set gebaut wurde.

Die Dinosaurier selbst sahen für mich auch so perfekt aus wie eh und jeh.

27.11.2014 22:23 Uhr - Alastor
1x
26.11.2014 21:19 Uhr schrieb John James Rambo
In JP3 war das anders da es hier den Spinosaurus gab, welcher von Paläontologen als einiges gefährlicher eingeschätzt wird als der Tyrannosaurus. Das hatte ich schon damals als Kind in meinen Dino-Büchern gelesen, daher weiss ich das noch :) Spinosaurus ist größer und stärker als der T-Rex. Allerdings lebten sie in Wirklichkeit in völlig unterschiedlichen Gebieten und sind sich somit quasi nie wirklich über den Weg gelaufen. So ein bisschen wie Löwe und Tiger heute. JP3 hat nun gezeigt was wohl passiert wäre wenn Spinosaurus und Tyrannosaurus sich über den Weg gelaufen wären und da hat Horner ziemlich klar gesagt das Tyrannosaurus kein Land gesehen hätte gegen den Spino. Und die JP3 produzenten neigten dazu dem Paläontologen zu glauben ;)


Mir ist schon klar dass der T-Rex nicht die ultimative Vernichtungsmaschine war aber die Raptoren entsprachen ja auch nicht der Wahrheit und die hat man ja auch nicht angepasst.
Ausserdem gehts auch um den Mythos der aufgebaut wurde.

27.11.2014 01:46 Uhr schrieb Major Dutch SchaeferDa entfernt sich Peter Stormare etliche Meter von der Einheit und lässt sich beim Pissen von den Viechern fressen *facepalm*

Wenn dabei wenigstens eine handvoll Saurier das Zeitliche gesegnet hätten.


Ja was wäre dann? Er hat die kleinen Viecher ganz einfach unterschätzt, ein Saurierexperte war er sowieso nicht.

27.11.2014 01:46 Uhr schrieb Major Dutch Schaefer
Als der T-Rex in das Zelt reinschnüffelt, was macht die eine Peife...fängt hysterisch und lauthals das panische Rumgekreische an.


Ja und? Ein riesiger fleischfressender Saurier im Zelt, da kann man schon mal die Nerven verlieren

27.11.2014 01:46 Uhr schrieb Major Dutch Schaefer..aaaaaber ein paar Jäger hätten (wenn auch verzweifelt) bitteschön mit großkalibrigen Waffen das Feuer auf das Vieh eröffnen können, oder nicht?! Und ein T-Rex hätte dabei auch gerne das Zeitliche segnen dürfen. Dramaturgisch wäre es besser gewesen. Es hätte diesbezüglich nicht geschadet sich z.B. an Aliens zu orientieren.


Du meinst wie Ripley zwar auf die Eier aber nicht auf die Königin schiesst?
Ihr nicht ein paar Granaten in den Wanst jagt? Ausserdem was wäre an nem toten T-Rex Dramaturgisch besser?

28.11.2014 02:44 Uhr - Major Dutch Schaefer
Ah ok, das mit den Zaun wusste ich nicht. Dann nehme ich das zurück. Allerdings ist die Szene alles andere als selbsterklärend...naja.

Wie gesagt, Teil 1 ist einer der Filme, der trotz seiner Schwächen einfach cool ist.


@Alastor

Du verstehst anscheinend nicht, worauf ich hinaus will.

Mir geht es vorrangig um den Punkt, daß sich die Menschen allesamt - allen voran die vermeintlichen Profis - anstellen wie die allerletzten Volltrottel. Und das kann ich null leiden.

Ja was wäre dann? Er hat die kleinen Viecher ganz einfach unterschätzt, ein Saurierexperte war er sowieso nicht.


Aber er soll angeblich einen Großwildjäger darstellen. Unterschätzt hin oder her, ich geh' doch in einer ultra-lebensfeindlichen Umgebung nicht hunderte Meter zum Strullen weg und entferne mich dabei unnötig vom Schutz meiner "Herde". Oder schämt der sich so für seinen Schniepel, daß er sich dann lieber in Lebensgefahr bringt?!

Sorry, die Szene bzw der Typ ist einfach nur unfassbar dumm. So dumm, daß es mich schon aggressiv werden lässt.

Ja und? Ein riesiger fleischfressender Saurier im Zelt, da kann man schon mal die Nerven verlieren


Ja und Nein. Dem "Nerven-verlieren"-Argument kann ich nur bedingt zustimmen.

Als semi-mitdenkender Zuschauer muss ich doch davon ausgehen, daß der Trupp auf dieser Mission aus abgebrühten Typen besteht / bestehen sollte. Also keine Zivilisten, sondern Kerle, die notfalls auch kämpfen können oder es zumindest versuchen, selbst wenn es ausweglos erscheinen mag.

Und ich muss davon ausgehen, daß die Vögel wissen was sie dort erwartet. Nämlich drecksgefährliche, teils verflucht große fleischfressende Tiere.

Sie müssen wissen, daß die Viecher auf der Insel frei herumlaufen. Dennoch haben diese Profis nicht mit solch einer durchaus möglichen Situation gerechnet?! Keine Wachen, keine schweren Geschütze etc.?!

Und was passiert?! Unsere Filmhelden im Zelt bleiben cool, aber der eine Jäger bekommt Panik und bringt alle in Gefahr. Verkehrte Welt.

Sorry, das ist einfach nur lausigstes B-Film-Niveau.

Ich frage mich, ob diese männliche Scream-Queen auf ner Safari bei nem Löwen, Tiger, Elefanten oder ner Giftschlange im Camp auch so panisch reagiert hätte, anstatt sich seine Waffe zu schnappen und/oder seine Kameraden (leise) zu wecken.

Als erfahrener Großwildjäger sollte es so ziemlich egal sein, ob da nen T-Rex, ein hungriger Bär/Löwe, ein stinkwütendes Nilpferd, Wildschweine mit Jungen oder ne Horde geifernder Wölfe vor Dir stehen. Du bist eh gebumst und musst um Dein Leben fürchten/ kämpfen.

Fluchtinstinkt ja, aber in die Enge getrieben, sollte man sich vor allem als ausgebildeter bewaffneter Mensch auch wehren können...oder es wie gesagt es wenigstens versuchen.

Und wenn schon besagte Scream-Queen es nicht macht, dann sollte zumindest einer der verbliebenen Pfeifen die Flucht nach vorn antreten, anstatt aufgescheucht wie im Ameisenhaufen rumzuwuseln.

Warum ich das sehen wollte und so pingelig auf dieser einen Szene rumreite?!

Ganz einfach:

Eine solche Action-Sequenz wäre schlicht und ergreifend um ein vielfaches cooler gewesen, anstatt ner Horde Luftpumpen beim Sterben zuzuschauen.

Bei Starship Troopers hat es zum Beispiel auch funktioniert: die Menschen sind eigentlich immer unterlegen, aber sie geben dennoch alles.

Du meinst wie Ripley zwar auf die Eier aber nicht auf die Königin schiesst?
Ihr nicht ein paar Granaten in den Wanst jagt? Ausserdem was wäre an nem toten T-Rex Dramaturgisch besser?


Jupp...womit wir beim Thema sind. Sie knippst etliche Eier bzw Aliens und zumindest verwundet sie die Queen.
Ripley als in die Enge getriebener Mensch teilt ordentlich aus, nicht nur die Viecher...und genau darum war es so eindrucksvoll und hat mich mit dem "JAWOLL"-Feeling zurückgelassen. Der Schlagabtausch war gegeben.

Profan gesagt, will ich einfach sehen, wie das gefährlichste aller Lebenswesen auf diesem Planeten (neben dem Koala) auch mal den ein oder anderen Arschtritt verteilt und nicht (nur) als stumpfes (Kanonen)futter für nen Dino dient...so cool er auch sein mag.

Um geradewegs auf den letzten Punkt zu kommen, warum ich das dramaturgisch um einiges besser empfunden hätte:

Ein epischer, actiongeladener Kampf T-Rex 1 vs die (bösen, bösen?) Menschen, mit dem Resultat: toter T-Rex 1, T-Rex 2 in Gefangenschaft und obendrauf das bekannte San Diego Finale...DAS hätte mal so richtig gerockt und Bock gemacht.

Und die Raptoren verkommen mMn zu ner Witzfigur. Waren sie in Teil 1 noch der ultimative "Endgegner", lassen sie sich in Lost World slapstickartig zu Tode turnen.

28.11.2014 04:46 Uhr - John James Rambo
1x
User-Level von John James Rambo 1
Erfahrungspunkte von John James Rambo 28
Die Vergleiche mit Aliens finde ich arg unpassend da es sich hier um zwei völlig unterschiedliche Arten von Filmen handelt. Aliens ist harte Scifi action für Erwachsene und die JP Filme sind Abenteuerfilme für die Familie. Da erwarte ich dann auch nicht das da eine Gruppe von Ultra badasses jede Menge Dinosaurier niedermähen bevor sie selber sterben. das hat mich bei den JP Filmen auch wirklich noch nie gestört. Schon gar nicht als Kind bzw. Jugendlicher als die Filme damals im Kino liefen. Und sowas hat man bisher auch bei keinem JP Film gehabt. hier werden Filme wie Starship Troopers und Aliens als beispiele genannt. Aber das sind alles harte Actioner für Erwachsene, keine Family Adventures wie JP.

28.11.2014 10:00 Uhr - Filmomat3000
Hollywood hat keine Ideen mehr. Alles wird nur noch kaputt remaked, bis es keinen mehr interessiert, wie genial eigentlich die Originale waren. Jurassic World wird niemals den Charme des ersten Originals atmen können, da bin ich mir 100% sicher. Schau ich mir höchstens mal auf Blu-Ray an, um auch kritisch mitreden zu können. Die Kinderkinovorstellung werd ich auf jeden Fall nicht besuchen. Der einzig gute und intelligent gemachte Blockbuster, der dieses Jahr bei mir hängenblieb war Edge of Tomorrow. Der ist wirklich klasse und den hab ich mir auch sofort bei Erscheinen auf Blu-Ray gekauft. Alles andere, wie der unsäglich überschätzte Guardians of the Galaxy waren für mich nur C-Ware!

28.11.2014 11:50 Uhr - Major Dutch Schaefer
@rambo

Ich spreche ja nicht davon, dass sich der Film vom Tenor oder dem grafisch Gezeigten her an den beiden harten Beispiele orientieren soll

Eher geht es mir uns das Verhalten der Menschen in einer ähnlichen Situation.

Des Weiteren finde ich nicht, dass etwas mehr mensch vs dino action besonders deplaziert gewesen wäre.
Und ich verstehe nicht, warum es in einem - doch schon verhältnismässig brutalen - Familienfilm okay ist Menschen unentwegt beim Sterben zuzusehen, ein bischen bodycount auf der Dinoseite aber als Sakrileg angesehen wird.

28.11.2014 12:09 Uhr - Kable Tillman
1x
DB-Helfer
User-Level von Kable Tillman 12
Erfahrungspunkte von Kable Tillman 2.206
@Major Dutch Schaefer: Der T-Rex ist der Badass-Motherfucker in "Jurassic Park" und "Vergessene Welt - Jurassic Park", nicht die Großwildjäger und so soll es auch sein. Niemand verschwendet einen Gedanken an die Knallchargen, Hauptsache sie sterben. Die Großwildjäger sind wie die Teens und Tweens in einem Slasherfilm und man fiebert mit den Sauriern mit, dass sie sich einen nach dem anderen von denen schnappen und als Zwischenmahlzeit zwischen die Beißer bekommen. Zudem kannst du doch nicht Dinos (cool!) mit Aliens (eklig!) vergleichen. Die einen waren die Könige unseres Planeten und sind (zu unserem Glück) ausgestorben, die anderen sind fremde (potenzielle) Invasoren von fremden Planeten. Hast du etwa bei "Predator" auch den kompletten Film über gehofft, dass Schwarzenegger mit seiner ganzen Truppe den Film überlebt? (Jetzt folgen SPOILER zu "Predator") Nein, einer nach dem anderen durfte dran glauben, möglichst brutal bitte, bis es zum epischen Endkampf zwischen Arnie und dem Predator bzw. Mensch gegen Natur kommt, wo man Arnie schlussendlich als Sieger wähnt, wenn da nicht doch noch ein blinder Passagier...
Deine Vergleiche hinken, so wie es John James Rambo bereits erläutert hat, schon aufgrund der Tatsache, dass du Abenteuerfilme á la "Jurassic Park" (oder "Indiana Jones", "Die Mumie" etc.) nicht mit harten Sci-Fi-Action/Horrorfilmen für Erwachsene vergleichen kannst. Zudem ist "Starship Troopers" wesentlich mehr als eine Blood-and-Gore-Ballerbude mit heldenhaften Menschen in der Hauptrolle (Stichwort: Faschismuskritik... haben die Damen und Herren von der Prüfungsbehörde damals auch nicht verstanden). Deine Kommentare machen auf mich den Eindruck von Erbsenzählerei oder dem berühmten Haar in der Suppe Suchen, no offence.

Zum Trailer: Der haut mich jetzt nicht vom Hocker, ist jedoch ganz nett. Warten wir es ab. Noch weiß ich zu wenig und habe ich zu wenig gesehen um mir ein Urteil bilden zu können. Sollte der eine oder andere vielleicht auch so handhaben, nur mal als Denkanstoß, denn 2 Minuten von Minimum 120 sind nicht viel.

28.11.2014 15:07 Uhr - Alastor
Wie schon gesagt wurde, Jurassic Park ist nicht Aliens, genauso wenig wie Zurück in die Zukunft 3 Django ist.
Ausserdem sind Bad Ass Motherfuckers die immer cool bleiben auch nicht Aliens. Die Marines fangen sich erst wieder als Ripley das Ruder übernimmt, bevor das passiert flippen sie aus als sie von den Aliens zum ersten mal angegriffen werden und zerballern die Kühlung, vor allem Hudson und Gorman verlieren komplett die Nerven obwohl letzterer nichtmal in der Gefahrenzone ist.

Soldiers vs T-Rex und das noch vor dem Finale wäre etwas das man bei Michael Bay´s Jurassic Park finden würde.

28.11.2014 19:42 Uhr - Major Dutch Schaefer
Och leut's...

Irgendwo wollt ihr meinen Standpunkt auch nicht verstehen. Naja, meine Meinung ist unerwarteter Weise doch recht unpopulär. Sei's dum.

Ich bin wirklich noch weit von Haarspalterei und oder dem Haar in der Suppe entfernt. Das sollte schon dadurch offentsichtlich sein, daß ich mich eigentlich nur über diesen einen Punkt so wirklich aufrege. Die vielen anderen Ärgernisse lasse ich bewusst außer Acht. Potholes gehören nunmal dazu und lassen sich gerne verzeihen, wenn der Rest passt...hier hapert es meiner Meinung nach doch gewaltig.

Ihr könnt mir daher ruhig weiter den Vergleich Äpfel/ Birnen, Unwissenheit oder lückenhafte, fehlerhafte Argumentation unterstellen und meine Filmbeispiele auf die Waagschale legen.

Ich vergleiche hier weder explizit die genannten Filme, die thematischen Inhalte, die Genres, den jeweiligen Gewaltgrad oder was weiß ich was miteinander, sondern was völlig anderes:

Es geht es mir um das Verhalten der im Film dargestellten Menschen, die in eine Extremsituation geraten und sich früher oder später zusammenreißen, auch wenn es im Prinzip ausweglos, hoffnungslos sein mag.

Daher sind meine gezogenen Vergleiche völlig legitim.

[ Na gut, wenn man unbedingt zwei unterschiedliche Filme vergleichen will, um zu verstehen worauf ich hinauswill: Man möge sich die Actionszene aus Aliens vor's innere Auge rufen, in der sich die verbarrikadierten Marines ihrem finalen Kampf stellen. Und man ersetze in Gedanken die Aliens durch Raptoren.

Und jetzt sagt mir, daß ihr eine ähnlich gelagerte Szene im Jurassic Park-Universum nicht auch cool gefunden hättet. ]

Diesen Eindruck hat Teil 1 super vermittelt, Lost World geht das völlig ab.

Ich habe nie gesagt, daß ich die Menschen gewinnen sehen will.

Jedoch möchte ich dann auch nicht, daß sie sich ultradämlich anstellen und völlig hilflos sind...zumindest nicht alle und schon gar nicht den ganzen Film über.

Oder wenn doch, dann müssen die Menschen wie in einem strunzdoofen Slasher so dermassen blöd sein, daß ich meine helle Freude habe wenn sie aufgemischt werden.
Daran scheitert LW nur knapp, denn den Blödheitsaspekt erfüllen die Figuren schon sehr gut.
Aber dann hätte es doch noch deutlich mehr Dino-Action geben müssen, die war mir zu mau (nicht vom Gewaltgrad, sondern von der Action als solche).

Um den Punkt nochmal näher zu erläutern:

Mir fehlt es in Lost World an Personen, mit denen ich mitfiebern kann.

Waren in Teil 1 Grant, die Kids etc noch Figuren um die sich man sorgt, so hätte ich in Teil 2 kein Problem damit, wenn sie allesamt gefressen würden.

Sie waren mir völlig scheißegal. Und weil sie mir so egal waren, hätte ich lieber den Jägern dabei zugesehen, wie sich mit dieser Mission übernehmen, von mir aus verlieren aber nicht den ganzen Film über völlig hilflos sind.

Jetzt waren die Jäger aber auch nen Totalausfall. Letzte Hoffnung, die Dinos. Und die haben mir einfach viel zu wenig gerockt, da hätte ich schon mehr Hallo Galli erwartet.

Erst das Ende hat mich diesbezüglich etwas versöhnt.

Man darf nicht vergessen, daß es sich hierbei um ein Sequel handelt. Und auch wenn mehr nicht immer gleich besser ist, so hätte hier mehr vom allen nicht geschadet.

Euch reicht es vielleicht, mir war es zu wenig.

BTW: Jetzt setzt doch mal die rosarote Dinobrille ab.

Der T-Rex, die Raptoren sind und bleiben nunmal Tiere (wenn auch ausgestorben), so cool wir sie seit unserer Kindheit auch finden mögen.

Aber das Tiere gegen Menschen nunmal nichts zu melden haben, sobald der Mensch seine Waffen zur Hand hat ist nunmal ein sehr, sehr trauriger Fakt. Es gibt nunmal nichts grausameres als den Menschen.

Und im Gegensatz zu Teil 1 fehlt "Lost World" völlig dieser kritische "die Natur schlägt zurück" und "der überhebliche, zerstörerische Mensch ist gegen die Natur machtlos und bekommt was er verdient"-Aspekt, obwohl LW nicht müde wird dem Zuschauer mit dem Holzhammer zu suggerieren es gäbe ihn.
Hat man in Jurrasic Park noch mit einer gewissen Genugtuung dem T-Rex beim Anwalt schnapulieren zugesehen und sich insgeheim gedacht "geschieht Dir recht", so schlägt in Teil 2 nichts mit unbändiger Faust zurück
Da ist nichts übermächtig und/oder unerwartet...hier lassen sich die Pfeifen freiwillig allesamt schlagen.

Im Gegensatz zu Teil 1 fehlt es mir generell an jeglicher Empathie, sowohl für die Saurier und oder den gezeigten Personen.

Im ersten Teil habe ich ähnlich einem Slasher meine helle Freude daran, wenn die fleischfressenden Biester auftauchen und das Schlimmste was hätte passieren können, wäre ein toter T-Rex gewesen.

Lost World knüpft für mich erst in der Stadt an diese Tradition an. Vorher hätte ich kein Problem gehab, wenn irgendjemand oder irgendetwas Mensch wie Saurier restlos geknippst hätte.

Naja, es ist mir schon klar, daß ich meiner Meinung auf verlorenem Posten stehe, da Teil 2 hier doch seine Fans hat.

Dennoch halte ich Lost World weiterhin für einen sauschwachen Film.

Meinungen sind nunmal verschieden ;-)

Schönes WE :-)

28.11.2014 21:59 Uhr - mulder69
@Major Dutch Schaefer
Hab`keine rosarote Dinobrille ;-)
Vielleicht eine gute Idee für Fasching...
Ich respektiere selbstverständlich deine Meinung und Ansicht zu LW ( und ich denke,dass machen die meisten Anderen hier auch),auch wenn ich eine komplett andere Meinung habe.
Über das Verhaltensmuster der Personen im Film kann man ja herrlich geteilter Meinung sein,aber ein Logikbruch sehe ich beim besten Willen nicht.
Einen Logikbruch sehe ich z.B. in "Prometheus".Die beiden Wissenschaftler fahren zurück zum Schiff und sind plötzlich doch wieder im Höhlensystem.Fand den Film trotzdem sehr gut.
Auch von mir ein schönes WE !

29.11.2014 05:48 Uhr - Major Dutch Schaefer
:-)

02.12.2014 09:43 Uhr - xwolf
Mehr etwas für eingefleischte Fans. Da reicht mir auch die DVD noch aus.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)