SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 58,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Mad Max: Fury Road - Neuer Trailer

Mehr zu: Mad Max: Fury Road (OT: Mad Max: Fury Road, 2015)

Schnittbericht:

Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Heavenly Creatures erscheint im August 2021 als deutsche Blu-ray-Premiere
Super Mario Bros. - Rohschnitt der Verfilmung wurde veröffentlicht
Dune - Der Wüstenplanet: Originalversion mit 4K-UHD-Premiere im August 2021
Saw: Spiral - Ungeschnitten mit FSK-Altersfreigabe ab 18 Jahren in deutschen Kinos
Mortal Kombat (2021) kommt im Juli 2021 als Blu-ray, 4K-UHD & DVD
The Dare: Uncut mit SPIO-Siegel im Juli 2021, FSK-Fassung (ab 18) cut
Alle Neuheiten hier

Kommentare

10.12.2014 19:44 Uhr - Eisenherz
Irgendwie riechts grad nach Benzin und Leder ...

10.12.2014 19:44 Uhr - leichenwurm
7x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
WOW... der Trailer hat mich echt beeindruckt. Scheint ja Visuell ne wahre Bombe zu werden. Und auch die Actionszenen machen nen richtig guten Eindruck. Der Grundton scheint leicht durchgeknallt bis komplett wahnsinnig zu werden und die Qualität der Effekte kann sich auch sehen lassen . Und dass George Miller seiner Franchise treu bleibt und kein unbekannter Video- Clip- Stümper auf dem Regiestuhl landet setzt dem ganzen die Krone auf... doch ja... jetzt freue ich mich auf den Film.

10.12.2014 19:57 Uhr - Kal El
5x
Hab den Trailer eben gesichtet und bin beeindruckt, ich persönlich freue mich schon auf den Film.
Ich finde Tom Hardy als Mad Max ziemlich cool, wobei ich Filme mit Tom Hardy sehr mag.

10.12.2014 20:01 Uhr - oziboxer
1x
ich freue mich schon drauf. hoffe mall das wird kein PG13 film sondern wie es sich gehört r-rated.

10.12.2014 20:04 Uhr - Psy. Mantis
5x
User-Level von Psy. Mantis 11
Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 1.802
10.12.2014 19:44 Uhr schrieb leichenwurm
Scheint ja Visuell ne wahre Bombe zu werden. Und auch die Actionszenen machen nen richtig guten Eindruck. Der Grundton scheint leicht durchgeknallt bis komplett wahnsinnig zu werden und die Qualität der Effekte kann sich auch sehen lassen.

In diesem Film wurde auch sehr wenig CGI verwendet und man hat überwiegend auf praktische Effekte und echte Stunts gesetzt. Sowas ist bei heutigen Actionfilmen leider eine Seltenheit.

Auf jeden Fall macht der Trailer jetzt schon einen guten Eindruck vom Film.
Mit Tom Hardy hat man jedenfalls einen ausgezeichneten Darsteller für die Hauptrolle gefunden.

10.12.2014 20:21 Uhr - Killer Driller
der erste brauchte lange um in fahrt zu kommen, teil 2 hingegen war wirklich top, teil 3 solala.
in diesem scheint es wieder ordentlich zu krachen.

10.12.2014 20:28 Uhr - Joe Huff
3x
Bitte diesmal keine komische Gay Biker Gang wie in Teil 1+2.

10.12.2014 20:30 Uhr - Lordi
Hoffe auf einen coolen, vorallem harten Actioner ohne unnötige Längen, der von Anfang bis Ende schön abgeht.

10.12.2014 20:34 Uhr - Yuri Boyka
1x
Was für ein affengeiler Trailer, kanns gar nicht erwarten, den zu sehen.

10.12.2014 20:40 Uhr - seagal1
4x
Nun mal langsam mit den Vorschusslorbeeren. Ein paar Explosionen und wilde Verfolgungsjagden reichen für mich nicht. Es muss auch die Story und die Charaktere passen. Es bleibt abzuwarten, ob ein Tom Hardy die Präsenz eines Mel Gibson auf die Leinwand zaubern kann. Ich wage dies zu bezweifeln, lasse mich aber gern eines Besseren belehren.

10.12.2014 20:51 Uhr - Jack Bauer
12x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
10.12.2014 20:28 Uhr schrieb Gino
Bitte diesmal keine komische Gay Biker Gang wie in Teil 1+2.


Bitte soviel wie möglich wie in Teil 1 und 2! Meisterwerke!

10.12.2014 20:54 Uhr - NoCutsPlease
4x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.132
Der Trailer weckt große Erwartungen. Die praktischen Effekte, die sehr an die bahnbrechenden Actioner aus den 80ern erinnern, sind schon mal ein ganz dicker Pluspunkt.

10.12.2014 20:59 Uhr - Raizo
Cooler Trailer, der eindeutig Lust auf mehr macht. aber ob der ein R-Rating bekommt, wag ich zu bezweifeln, ich lass mich erstmal überraschen.

10.12.2014 21:17 Uhr - sareph
Nachdem viele Leute den 1. Original Mad Max für Kult halten habe ich mir den vor nicht allzu langer Zeit mal angeschaut und naja war absolut nicht meins.
Keine Ahnung was die Leute daran finden....
Dieser Trailer hat ja ne geile Optik aber von Trailern lass ich mich noch lange nicht beeindrucken,damit wird einfach zu viel Schindluder getrieben:-) ..Sie wecken höchstens mein Interesse oder auch nicht:-) .

10.12.2014 21:37 Uhr - NICOTERO
1x
User-Level von NICOTERO 1
Erfahrungspunkte von NICOTERO 15
Oh ja bitte. Sehr guter Trailer. Mann bin ich "geil" auf diesen Film.

10.12.2014 22:00 Uhr - Gorno
1x
DB-Helfer
User-Level von Gorno 13
Erfahrungspunkte von Gorno 2.685
Alter!! Die Vofreude wächst immer mehr!

10.12.2014 22:19 Uhr - NICOTERO
1x
User-Level von NICOTERO 1
Erfahrungspunkte von NICOTERO 15
@ static&gorno
Ja, die auch! Aber vor allem die Vorfreude wächst und wächst;). Muhaaha

10.12.2014 22:26 Uhr - mfritz
10.12.2014 20:01 Uhr schrieb oziboxer
ich freue mich schon drauf. hoffe mall das wird kein PG13 film sondern wie es sich gehört r-rated.


PG13 im Kino, Unrated auf DVD/BD
Bei dem Budget werden die kein Risiko eingehen.
Lediglich 20% der Effekte sind laut George Miller CGI.
Passt!

10.12.2014 22:43 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.132
George Miller ist doch ein Regisseur der alten Actionschule als man mit R-Ratings noch Kinokassen füllen und Oscars gewinnen konnte.
Man denke zudem daran, dass "Expendables 3" und andere PG-13-Actioner bei sämtlichen Fans klassischer Action für Unmut gesorgt haben. Wenn der George einfach einen Film macht, der jeden nach 1950 geborenen und volljährigen Actionfan anspricht, dann braucht er nicht auf die Belange der U18er eingehen um Kasse zu machen.

10.12.2014 22:44 Uhr - Dracula
2x
User-Level von Dracula 2
Erfahrungspunkte von Dracula 61
Ohrgasmaus, Eyegasmus und abgespritzt hab ich auch.
Also das hier flasht mich 10 mal mehr als der Star Wars Teaser, obwohl ich SW liebe! Und "Dies Irae" macht einfach ALLES geiler. Auch wenns für mich im Filmkontext immer zu "Battle Royal" gehören wird, ist es in dem Trailer zusammen mit den Motorengeräuschen der absolute Hammer!
Riesen Lob an die Trailer-Verantwortlichen hier und auch für den ersten Trailer.
Mit die Besten, die ich bisher gesehen habe. Freu mich riesig und hoffe immer noch, dass sich der Immorton Joe im Lauf des Films als Toecutter rausstellt ;D

10.12.2014 23:04 Uhr - madmike
Der Trailer sieht nicht schlecht aus. Aber doch auch irgendwie nur nach einer gepimpten Version des 2 Teils, also eher wie ein poliertes Remake. Da bin ich mal gespannt, ob auch die super Endzeitstimmung des Road Warriors rüberkommt. Hoffe der neue ist nicht mit zuviel übertriebener Action (und damit meine ich nicht die Härte) vollgestopft. DIese "das Auto fliegt noch knapp über meinen Kopf hinweg Szenen" stören mich nur bei einem James Bond Film nicht. Aber Tom Hardy war meiner Meinung auf jeden Fall eine gute Wahl, aber was ist aus dem Hund geworden?

10.12.2014 23:47 Uhr - Roderich
2x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Musikauswahl und Bilder und Schnitt haben schon fast etwas Kubrick-mäßiges! Sieht einfach großartig aus!

11.12.2014 00:18 Uhr - Ned Flanders
4x
10.12.2014 20:40 Uhr schrieb seagal1
Nun mal langsam mit den Vorschusslorbeeren. Ein paar Explosionen und wilde Verfolgungsjagden reichen für mich nicht. Es muss auch die Story und die Charaktere passen. Es bleibt abzuwarten, ob ein Tom Hardy die Präsenz eines Mel Gibson auf die Leinwand zaubern kann. Ich wage dies zu bezweifeln, lasse mich aber gern eines Besseren belehren.


also das tom hardy keine präsenz hat kann man so aber auch nicht stehen lassen. mein tip einfach mal Warrior, Bronson,No Turning Back oder The Dark Knight Rises gucken.


11.12.2014 00:19 Uhr - freudensprung
5x
10.12.2014 20:28 Uhr schrieb Gino
Bitte diesmal keine komische Gay Biker Gang wie in Teil 1+2.


ach gino, ich weiß du stehst auf männliche filme, wo du deine idole mit gestählter brust und ohne nervige "tucken", beim körperankörpermitanderenmännernreiben beobachten kannst, ohne dir "schwul" vorzukommen - also halt doch einfach die klappe...

11.12.2014 00:23 Uhr - KielerKai
Sieht super aus. Hoffe nur, der ist R-rated und nicht PG-13 (wie etwa die miesen ROBOCOP und TOTAL RECALL reboots....)

11.12.2014 01:06 Uhr - High Roller
1x
Schade das das Drehbuch so lange in der Schublade gelegen hat!

Der vierte Teil wäre mit Mel Gibson richtig cool geworden.

11.12.2014 05:48 Uhr - Michellinchen
10.12.2014 20:40 Uhr schrieb seagal1
Nun mal langsam mit den Vorschusslorbeeren. Ein paar Explosionen und wilde Verfolgungsjagden reichen für mich nicht. Es muss auch die Story und die Charaktere passen. Es bleibt abzuwarten, ob ein Tom Hardy die Präsenz eines Mel Gibson auf die Leinwand zaubern kann. Ich wage dies zu bezweifeln, lasse mich aber gern eines Besseren belehren.


Da gebe ich fir vollkommen Recht, aber der Trailer sieht 'zig mal besser als der vom neuen Terminator oder von Star Wars. Der macht auf jeden Fall richtig Bock auf mehr und wenn Tom Hardy sich gut einfügt, kann das Teil echt was werden (obwohl ich im ersten Moment immer noch Gibson vor Augen habe, der einfach bei Mad Max 1-3 klasse gespielt hat). Ich freu mich drauf und hoffe, nicht enttäuscht zu werden!

11.12.2014 06:27 Uhr - Tom Cody
5x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 21
Erfahrungspunkte von Tom Cody 9.176
10.12.2014 20:28 Uhr schrieb Gino
Bitte diesmal keine komische Gay Biker Gang wie in Teil 1+2.

Du weißt schon, was die Psychologie über Leute sagt, die überall nur Schwule sehen oder durch Homophobie auffallen, oder?

Zum Film:
Oh ja. Der Trailer ist ein Knaller. Tolle Bilder, abgerundet durch die Untermalung mit Verdi.
Nachdem es ja wirklich verdammt lange gedauert hat bis dieser Film ENDLICH fertiggestellt wurde, hoffe ich, dass er die in ihn gesetzten hohen Erwartungen auch erfüllen kann. Der 14.05. ist auf jeden Fall fett markiert.

11.12.2014 09:14 Uhr - deNiro
1x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Der Trailer stützt meinen ersten positiven Eindruck von Trailer 1.

Um ehrlich zu sein sieht mir das nach Erwachsenen- Kino aus, obwohl die ersten Hinweise ja eher auf ein PG-13 hinweisen. Na ja, Gore Granaten waren die anderen Mad Max Teile ja auch nie, und eine dreckige kompromisslose Atmosphäre bekommt man ja heute auch mit einem PG-13 gut umgesetzt.
Freu mich auf jeden Fall auf den Sommer, vor allem wg. Tom Hardy und Charlize Theron. Letztere hat mir im Trailer schon sehr gut gefallen;))

11.12.2014 09:38 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.132
11.12.2014 09:14 Uhr schrieb deNiro

...und Charlize Theron. Letztere hat mir im Trailer schon sehr gut gefallen;))


Ja, der blonde Engel dieses Mal in ungeschminkt und frisurtechnisch ein bisschen mehr an "Alien 3" erinnernd. Da kann man sich immerhin auf die reine Action des Films konzentrieren, denn so ein Endszenario braucht alles außer aufgebrezelten Frauen. ;-)

11.12.2014 10:59 Uhr - Dvdfre@k
1x
Das Effektgewitter am Ende schmälert den Gesamteindruck ein klein wenig :/.

Ansonsten freu ich mich auf hart verrückte Action und toll gefilmte Auto-Crash-Szenen :D!

11.12.2014 11:41 Uhr - deNiro
1x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
11.12.2014 09:38 Uhr schrieb NoCutsPlease
11.12.2014 09:14 Uhr schrieb deNiro

...und Charlize Theron. Letztere hat mir im Trailer schon sehr gut gefallen;))


Ja, der blonde Engel dieses Mal in ungeschminkt und frisurtechnisch ein bisschen mehr an "Alien 3" erinnernd. Da kann man sich immerhin auf die reine Action des Films konzentrieren, denn so ein Endszenario braucht alles außer aufgebrezelten Frauen. ;-)


Zeigt einmal mehr wie vielseitig die Dame eigentlich ist. Egal ob in "Auftrag des Teufels" oder " Prometheus", mir gefällt das Sie sich nicht auf einen Typ reduzieren lässt.

11.12.2014 11:46 Uhr - The.Punisher
2x
Freue mich wie wild auf den Film, könnte für mich der zweitbeste Teil der Reihe werden, nach Road Warrior natürlich.

11.12.2014 11:59 Uhr - Der Streber
2x
Wie abgestumpft von 10 Jahren Kinomurks muss man sein, um diesem öden Trailer so abfeiern zu können? Sorry, aber für mich sieht das weniger nach Mad Max als nach Transformers in der Wüste aus. Die Bilder an sich wären wohl gar nicht mal so schlecht, wenn man nicht auf diese scheisshässliche Farbkorrektur zurückgegriffen hätte. So langsam befürchte ich, dass Byron Kennedy das eigentliche kreative Genie hinter der Reihe war. Das würde auch erklären, warum Beyond Thunderdome schon nicht das Gelbe vom Ei war...

11.12.2014 12:07 Uhr - Xaitax
Mir ehrlich gesagt, schon seit Monaten furzegal, ob der Film PG-13 oder R-Rated erscheint, miese oder gute Kritiken bekommt ... ich werd mir den Film so oder so reinziehen!

11.12.2014 12:17 Uhr - Ueber_Vater
6x
11.12.2014 11:59 Uhr schrieb Der Streber
Wie abgestumpft von 10 Jahren Kinomurks muss man sein, um diesem öden Trailer so abfeiern zu können?

Wer bist dass Du den Leuten vorschreiben willst was sie zu mögen respektive wofür sie sich zu begeistern haben? Geht es heutzutage in keinem Fourm mehr ohne Diffamierungen ("abgestumpft" etc.) mehr? Wenn es Dir nicht passt Dein gutes Recht, aber lass anderen Leuten die Vorfreude oder geh einfach.

Nach anfänglicher üblicher Skepsis (Kann ein Mad Max ohne Gibson funktionieren) überwiegt doch so langsam die Vorfreude. Ein Bericht letztens weckte schon deutliches Interesse, der Trailer hier sieht interessant aus. Ich hoffe nun einfach dass bei allem Effekt-Gewitter die "gute alte" Gewalt nicht ganz vergessen wird und der neue Streifen in der Tradition der ersten Teile ein ansehnlich kompromissloser Endzeit-Streifen wird. Auf jeden Fall wird er ab sofort deutlich wohlwollender beobachtet.

11.12.2014 12:26 Uhr - Major Dutch Schaefer
4x
@Streber

Naja...Transformers in der Wüste gab es schon in Teil 2. Und das sah nicht mal annähernd so mächtig aus, wie die Bilder aus dem Mad Max-Trailer.


Der Film hat allein schon dann ein Stein im Brett, wenn sich die gemachten Angaben bewahrheiten...und der Trailer deutet exakt darauf hin:

Soviele reale Stunts wie möglich und CGI nur als Support.

So ist das perfekt.

Daß man das innere eines Sturms sehr schlecht ohne CGI bewältigen dürfte, sollte klar sein ;-)

Herrlich...fettes V8-Geboller, Stunts, Car-Crashs, massenhaft Explosionen...und das ganz ohne Optimus Prime, dafür aber in herrlich rotzig, düsterer, post-apokalyptischer Optik.

Ich freu mich.

11.12.2014 13:56 Uhr - Martyr
Wenn man bemüht war, alles möglichst echt und mit wenig CGI zu inszenieren, warum sieht man dann NUR CGI Effekte im Trailer? Klar, das ein oder andere Auto war vermutlich irgendwann mal echt, aber was nützt es wenn es dann von den billigen Computereffekten überschattet und somit zunichte gemacht wird? Außerdem kann ich die Aussage nicht ernst nehmen, wenn eindeutig zu sehen ist, dass der ganze Film vor digitalem Hintergrund oder mit grässlichen, hippen Farbfiltereffekten (für die garantiert kein wirklicher Kameramann zuständig war, sondern eine Brigade von Computerfritzen) daherkommt.

Wenigstens kehrt mit Hugh Keays- Byrne ein Schauspieler zurück, der schon im ersten Teil dabei war. Ob das reicht?
Bei einem Mad Max Film erwarte ich Blechschaden, Benzin und Blut und nicht Bluescreen, Pixel und gefakete Stunts.

11.12.2014 14:24 Uhr - Major Dutch Schaefer
3x
11.12.2014 13:56 Uhr schrieb Martyr
...Wenn man bemüht war, alles möglichst echt und mit wenig CGI zu inszenieren, warum sieht man dann NUR CGI Effekte im Trailer? ...

Bei einem Mad Max Film erwarte ich Blechschaden, Benzin und Blut und nicht Bluescreen, Pixel und gefakete Stunts.


Naja, wenn das wirklich alles CGI war/ ist...dann könnte ich mich damit langsam anfreunden.

Sieht mMn verdammt echt aus.

11.12.2014 14:54 Uhr - leichenwurm
4x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Selbstverständlich wird es in dem Film auch CGI- Effekte geben... das macht der Trailer ja schon überdeutlich klar. Aber die Betonung liegt eben auf "AUCH" und nicht "NUR". Die Autostunts sehen für mein Empfinden sogar nach sehr altmodischem Krawall aus. Und dass diese moderne Technik seit den frühen 90gern (!!!) nicht mehr aus diversen Genre- Großproduktionen weg zu denken ist, ist doch schon seit mindestens zwei Jahrzehnten vollkommen klar (dementsprechend verstehe ich die immer wieder aufkeimende Entrüstung hier nicht, ich meine wer von euch verdammt denn schon "Terminator 2" nur weil der T- 1000 ebenfalls ausm Rechner kam.... richtig... keiner....). Auf mich macht der Trailer den Eindruck, dass sich eben nicht NUR auf CGI- Effekte verlassen wird, sondern auch auf altmodische Stunts...

11.12.2014 15:17 Uhr - deNiro
4x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Dieses wiederholte künstliche Aufregen wegen angeblich übertriebener CGI- Technik ist absolut lächerlich!

Für mich macht diese hier absolut Sinn und scheint eher unterstützender, denn aufdringlicher Natur zu sein. Der Sturm sieht klasse und bedrohlich aus, und scheint eine tragende Rolle im Film zu spielen.
Alternative wäre dann wohl ein mit Windmaschinen erzeugtes "Windchen", wie früher. Hach wäre das schön!

11.12.2014 15:37 Uhr - Major Dutch Schaefer
3x
Jupp, so isses.

An sich finde ich (gute) CGI schon geil. Sofern man damit Dinge realisiert, die mit herkömmlicher Tricktechnik nunmal nicht machbar wären.
So wie die meisten (guten) Superhelden-Filme oder Science-Fiction Streifen.

Oder um Bilder damit aufzupolieren, siehe z.B. Watchmen oder 300....oder von mir auch aus "Mad Max".

"Unterstützender Natur" und "Terminator 2" beschreiben es perfekt. Wenn diese Hilfsmittel sich gegenseitig unterstützen, ist das doch ne coole Sache.

Was anders ist es, wenn man CGI auch für Dinge verwendet, die sehr wohl mit herkömmlichen Tricks machbar gewesen wären, nur um z.B. den Preis zu drücken.

Genauso verhält es sich mit billigen Computer-Tricks. Die haben nämlich - im Gegensatz zu billigen Handmade Effekten - keinen Charme.

DAS ist mMn mittlwerweile unterträglich, siehe CGI-Blut, CGI-Explosionen, CGI-Verfolgungsjagden (dieser F&F mit dem Rennen im Bergwerk...aua) etc.

Das war z.B so ein Manko in "Olympus Has Fallen". An sich mag ich die Szene mit dem Gunship, aber es ist halt leider schon zu entlarvend.

Kein Vergleich zu "Die Hard 2"...das sieht heute noch fett aus, wenn es die beiden Maschinen zerreißt.

Die Mischung macht's.

Und diesbezüglich sehe ich "Mad Max" bislang auf nem guten Weg. Billig wirkt das schonmal null.

11.12.2014 16:02 Uhr - John Wakefield
4x
Das sieht schon mal sehr vielversprechend aus. Aber das war bei den ersten Trailern zu GODZILLA auch der Fall. Das Endergebnis war dann doch eher ernüchternd. Aber da George Miller mit an Bord ist, bin ich äußerst zuversichtlich. :)

11.12.2014 17:52 Uhr - Martyr
Selbst wenn manche mit den Effekten HEUTE noch zufrieden sind, ist trotzdem wohl klar, dass der Film in 10 Jahren genauso unansehbar ist wie die neueren Star Wars Filme oder Herr der Ringe. Vor allem auf Blu ray kann man das mMn komplett vergessen.
"The Thing" aus den frühen 80ern hat auch heute nichts von seiner Wirkung verloren, aufgrund der echten und darum glaubhafteren Effekte. Auch die Bond Filme (bis zum noch aktuellsten) sind alle zusammen nicht so stark gealtert wie Skyfall jetzt schon ist.
Die angesprochene Szene aus "Terminator 2" (und in sehr ähnlicher Form auch beim Ende von "Blade") sah damals ja auch genial aus - aus heutiger Perspektive wirkt es halt sehr lächerlich.
Und genauso wie die Bond Filme damit ihre Daseinsberechtigung verlieren (weil sie sich durch nichts mehr von anderen Action Filmen abheben), wird es diesem Film (auch im Vergleich mit seinen nach wie vor zeitlosen Vorgängern) ergehen.

11.12.2014 18:10 Uhr - Der Streber
1x
11.12.2014 12:17 Uhr schrieb Ueber_Vater
11.12.2014 11:59 Uhr schrieb Der Streber
Wie abgestumpft von 10 Jahren Kinomurks muss man sein, um diesem öden Trailer so abfeiern zu können?

Wer bist dass Du den Leuten vorschreiben willst was sie zu mögen respektive wofür sie sich zu begeistern haben? Geht es heutzutage in keinem Fourm mehr ohne Diffamierungen ("abgestumpft" etc.) mehr? Wenn es Dir nicht passt Dein gutes Recht, aber lass anderen Leuten die Vorfreude oder geh einfach.


Also ich glaube, du hast meinen Einwurf ein wenig missverstanden.

1) Schreib ich hier niemanden irgendwas vor. Ich kanns nur nicht nachvollziehen, warum jeder hier so sehr auf den Trailer abfährt. Ich seh da nur Hollywood-Dutzendware. Altes Franchise wieder aufgebrüht, Seele raus, 200 Millionen rein und ab dafür! Für mich ist das Mad Max im selben Ausmaß wie Episode 1 für die alten Star Wars-Filme.
2) Wenn ich hier von "abstumpfen" spreche, dann hat das nix mit Diffamieren zu tun. Das ist lediglich mein ganz persönlicher Erklärungsversuch für die Euphorie hier in den Kommentaren. Selbes Spiel bei dem neuen Terminator-Streifen. Normalerweise wird hier sowas (zurecht!) in der Luft zerrissen. Aber nachdem Müll wie das "Total Recall"- oder "RoboCop"-Remake auf die Menschheit losgelassen wurde, scheint die Messlatte etwas tiefer gesetzt worden zu sein: "Hey, es sieht immerhin nicht komplett beschissen aus, also muss es toll sein!"

11.12.2014 19:03 Uhr - Major Dutch Schaefer
1x
Ich verfalle auch ungern dem Hype um einen Trailer. Und bezüglich RoboCop oder Total Recall würde ich Dein Statement sofort unterschreiben.

Aber ganz ehrlich, hier musst Du echt einen anderen Trailer als wir gesehen haben.

Der visuelle Stil der Action, als auch die Aufmachung der postapokalyptischen Fahrzeuge/ Figuren ist alles andere als typische Hollywood-Massenware.

Also gerade Letzteres sieht 100% nach "Mad Max II" aus, oder etwa nicht? Gerade das sollte den Fan doch schon etwas seliger stimmen.

Ich nörgel ja auch schon gerne im Vorfeld rum, aber bislang erschließen sich mir die gemachten Contra-Argumente einfach nicht.

Außerdem ist es mMn immer ein gutes Zeichen, wenn die Leute des Originals bei einer Fortsetzung/ Remake / Reboot ihre Hände im Spiel haben, siehe z.B. "Die Hard with a Vengeance", die "Lethal Weapon"- Reihe oder jüngst das "Evil Dead"-Remake. Daher freut es mich schon, daß bei Mad Max Miller Regie führt und beim angekündigten Predator-Sequel Shane Black (Hawkins) die Regie übernimmt.

Was würde ich mich über eine Rückkehr von McTiernan für einen weiteren "Stirb langsam" freuen...oder zumindest Harlin Das wär's.

Die Hoffnung stirbt zuletzt ;-)

11.12.2014 19:10 Uhr - NoCutsPlease
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.132
Wenn sich das von zehn Jahren Kinomurks abgestumpft sein darauf bezieht, dass man seelenlose Remakes und Michael-Bay-typische Materialschlachten echt nicht mehr sehen kann, dann bin ich bekennend abgestumpft!

11.12.2014 19:10 Uhr - leichenwurm
11x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
11.12.2014 17:52 Uhr schrieb Martyr
Selbst wenn manche mit den Effekten HEUTE noch zufrieden sind, ist trotzdem wohl klar, dass der Film in 10 Jahren genauso unansehbar ist wie die neueren Star Wars Filme oder Herr der Ringe. Vor allem auf Blu ray kann man das mMn komplett vergessen.
"The Thing" aus den frühen 80ern hat auch heute nichts von seiner Wirkung verloren, aufgrund der echten und darum glaubhafteren Effekte. Auch die Bond Filme (bis zum noch aktuellsten) sind alle zusammen nicht so stark gealtert wie Skyfall jetzt schon ist.
Die angesprochene Szene aus "Terminator 2" (und in sehr ähnlicher Form auch beim Ende von "Blade") sah damals ja auch genial aus - aus heutiger Perspektive wirkt es halt sehr lächerlich.
Und genauso wie die Bond Filme damit ihre Daseinsberechtigung verlieren (weil sie sich durch nichts mehr von anderen Action Filmen abheben), wird es diesem Film (auch im Vergleich mit seinen nach wie vor zeitlosen Vorgängern) ergehen.


Moment mal... es ist ja nun mal völlig klar, dass sich jedwede Art von Spezial- Effekt im laufe der Zeit weiter entwickelt und irgendwann überholt wird (seien es nun Stop- Motion,-, Animatronik-, Matte Paintings, Special- Make Up- oder Rückprojektions- Effekte). Deshalb darf ich ihnen doch ihre Daseinsberechtigung im hier und jetzt und vor allen Dingen auch ihre Bedeutung im Filmhistorischen Rückblick nicht absprechen. Wenn ich mir heute den Ersten "Terminator" ansehe, dann sind die tricktechnisch überholten Stop- Motion Effekte genauso wie die Animatronik- Modelle natürlich klar als solche zu erkennen. Als interessierter Filmfan weiß man aber doch auch in der Regel in welchem Zeitraum der Film entstanden ist und kann doch diesbezüglich die dargebotene Qualität der Effekte einordnen und in diesem Kontext auch heute noch als als gelungen betrachten (der von Dir angesprochene "The Thing" ist ein wirklich gutes Beispiel dafür). Des weiteren finde ich die Effekte von "T2" auch heute noch sehr imposant, denn für ihre Entsteheungszeit wahren sie geradezu Bahnbrechend (warum denke ich eigentlich immer an Cameron wenns ums Thema Effekte geht ???). Und es gibt genügend Filme, die auch im Bereich der visuellen Effekte würdig gealtert sind und noch heute zu überzeugen wissen.... "The Abyss" (oh mist schon wieder Cameon ;-)) oder "Jurassic Park" lassen mich auch heute noch staunen wie nen kleines Kind. Oder nehmen wir nen etwas jüngeres Beispiel "Starship Troopers" kann mit seinen Effekten auch noch heute komplett begeistern. Solange diese Effekte unterstützend engesetzt werden, einfach nur als eine weitere Möglichkeit Geschichten zu erzählen bzw. diese mit auszuformulieren, gibts da meines Erachtens auch keinen Grund sich drüber aufzuregen... und, um wieder auf das eigentliche Thema zurück zu kommen, genau das scheint mir beim neuen "Mad Max" der Fall zu sein...

11.12.2014 19:14 Uhr - Major Dutch Schaefer
@leichenwurm

Word!

*thumbsup*

11.12.2014 20:28 Uhr - Thrax
1x
Affengeiler Trailer!

Zum Rest von der üblichen Heulerei gewisser Mimosen hier sage ich jetzt mal nix!

11.12.2014 21:33 Uhr - S.K.
2x
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 11
Erfahrungspunkte von S.K. 1.750
Auch auf die Gefahr hin, dass jetzt alle von diesem Trailer begeisterten User hier auf mich eindreschen werden *g*...

Ich fand das Gezeigte wie schon im ersten Kurz-Trailer einfach too much. Zu viele Effekte, zu viel Pyrotechnik, zu viel an irrem Look, zu viele verrückte Stunts...

Der Stil soll nach MM2 aussehen, will ich gerne glauben, aber die extreme Materialschlacht hat nicht viel mit der geerdeten Endzeit-Stimmung der Gibson.-Filme gemein. Meiner bescheidenen Meinung nach.

11.12.2014 23:51 Uhr - ugurano
sieht super aus

12.12.2014 00:21 Uhr - Roderich
6x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
11.12.2014 17:52 Uhr schrieb Martyr
Selbst wenn manche mit den Effekten HEUTE noch zufrieden sind, ist trotzdem wohl klar, dass der Film in 10 Jahren genauso unansehbar ist wie die neueren Star Wars Filme oder Herr der Ringe. Vor allem auf Blu ray kann man das mMn komplett vergessen.

Wir reden hier ja wohl über den MM Fury Road Trailer, oder?

Da und soweit in dem Trailer auch massenhaft echte Stunts zu sehen waren und Dinge, die vor 20 Jahren in echt abgefilmt wurden heute genauso echt aussehen wie Dinge die heute oder in 20 Jahren in echt abgefilmt werden, kannst Du uns ja mal erklären wieso wir echte Dinge in der Zukunft als unecht empfinden sollen. Oder warum das auf Blu Ray dann unecht werden soll. Entsprechendes gilt, wenn die Effekte so ausgereift sind, dass die Illusion fast perfekt ist. An den Flüssigmetall-Effekten in T2 ist nichts "unecht", nur weiss das Gehirn eben (damals wie heute), dass sich zB Quecksilber anders verhält. Die Dinos in Jurassic Park sehen heute noch genauso echt aus wie damals. Das Erstellen guter Effekte war damals halt nur viel teurer und man hat sich auch sehr viel mehr Mühe gegeben und geben müssen.

Auf den Schwachsinn mit den Bond-Filmen (ausgerechnet die Action-Serie die mit am meisten an realen Stunts festhält!), die ihre Daseinsberechtigung verlieren, gehe ich besser gar nicht ein.

12.12.2014 09:49 Uhr - Jack Burton
2x
Episch - Visuell sieht man eindeutig Millers Handschrift, das ist seine geschaffene Welt!
Die Atmosphäre ist perfekt getroffen und der Trailer ist einer der Besten in den letzten Jahren die ich gesehen habe!!
Wenn man sich dagegen den lieblosen neuen Terminator Trailer anschaut, da vergeht einem ja alles.
Aber Fury Road macht eindeutig Lust auf mehr, und mit Tom Hardy hat man einen sehr guten Mann als Mad Max verpflichten können. Ein alter Gibson wäre doch Heute auch unglaubwürdig in so einem Setting. Und dennoch müssen wir glaube ich nicht auf Gibson verzichten in Fury Road - siehe Minute 1:31 im Trailer, das könnte er imo sein!! :o)

Was die Altersfreigabe betrifft, na im Trailer sieht man schon einen Kopf fliegen... und ich denke das ein oder andere Körperteil wird folgen. Ob es am Ende das erünschte R rating werden wird bleibt abzuwarten. Wenn nicht, auch egal... weil ich bin mir ziemlich sicher auf Blu Ray gibt es dann die härtere Version, das traue ich Frank Miller schon zu!!

Wie dem auch sei, der Trailer macht heiß auf mehr, Recht so, dafür sind Trailer da!! :o)

12.12.2014 10:09 Uhr - Jack Burton
Was die Diskussion um die CGI Effekte anbelangt - wie hätte wohl ein Mad Max damals mit der Tricktechnik von Heute ausgesehen? Das ist hier die Frage. Viele Filme waren damals einfach in dieser Hinsicht limitiert und man musste auf "weniger" zurückgreifen.
Damals musste halt ne Windmaschine für nen halbwegs guten Sturm herhalten, heute nicht mehr.
Wenn man an Star Wras denkt z.B. - damals war es eine neue Welt die man betrat. Das hat einen umgehauen - Heute wirkt vieles altbacken aber dennoch verbindet man mit den alten Bildern die Freude und Aufregung von damals, darum haben diese alten Klassiker auch einen besonders hohen Stellenwert bei den Menschen - sie entstanden zu einer Zeit in dem das Kino den nächsten Schritt in Richtung Special Effects beschritten hat. Ich weiß noch um den Kommentar von Stan Winston als er seiner Zeit die ersten CGI's von Jurassic Park gesehen hat... "Ich bin bals arbeitslos..." so in der Richtung.

Natürlich sollten Effekte nicht die Seele des Films überfrachten und das Thema in den Hintergrund drängen, keine Frage.
Michael Bay Filme sind ein gutes Beispiel für diese seelenlose Art von Film!
Eyecandy sicherlich, aber die Figuren sind einem egal und der Rest sowieso. Austauschbar!

Und ich glaube nicht das Miller zu einer Effekthure verkommen ist und dafür sein Universum aufs Spiel setzt. Ich sehe es eher so das wir Heute der visuellen Vorstellung von Miller eben ein ganzes Stück näher kommen als es damals überhaupt möglich war.
Und bevopr wir den Film nicht in gänze gesehen haben sollten wir Ruhe bewahren, es geht nur um einen Film. :o)




12.12.2014 10:43 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
und es geht weiter mit dem Rotz. Weil es keine brauchbaren neuen Ideen gibt, wird munter altes neu verwurstet und dabei auch komplett den Charme und Zielrichtung der alten Filme...

Und von wegen "schwule Bikergang". Das war in Mad-Max-I der Aufhänger weswegen sich der Hass erst richtig entladen hat. Das war ja zu der Zeit nicht der einzige Film, in dem "Schwulen-Hass" offen gezeigt wurde..

Der "geplante" Hauptdarsteller geht ja mal gar nicht. Der wirkt ungefähr so gefährlich wie ein frisch gewickeltes Baby.

Und der Trash-Faktor, der vor allem den ersten Mad-Max-Film umwehte fehlt komplett. Einfach alles zu hochglanzpoliert und sich zu wichtig nehmend.

Da müssen dann wohl erst wieder die Asylum-Leute kommen, um dies gerade zu rücken..

Ich verstehe sowieso bis heute nicht, warum Mad-Max in die post-apokalyptische Zeit abgedriftet ist; dafür gab es im ersten Film weder Anzeichen noch Notwendigkeit.

Und dann ist es ja auch sooo realistisch, dass es nix mehr gibt ausser Wüste und dann alle noch mit tonnenschweren Karren voll mit Benzin, was es dann ja auch nur noch in raren Mengen geben dürfte, rumrasen. Das Beschaffungsproblem wurde und wird nicht thematisiert; selbst in Terminator 4 war das Thema und in einem Film wie Tank Girl auch; was dann das gezeigte "Film-Universum" um einiges realistischer machte.....

12.12.2014 11:12 Uhr - NoCutsPlease
3x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.132
12.12.2014 10:43 Uhr schrieb burzel

Ich verstehe sowieso bis heute nicht, warum Mad-Max in die post-apokalyptische Zeit abgedriftet ist; dafür gab es im ersten Film weder Anzeichen noch Notwendigkeit.

Und dann ist es ja auch sooo realistisch, dass es nix mehr gibt ausser Wüste und dann alle noch mit tonnenschweren Karren voll mit Benzin, was es dann ja auch nur noch in raren Mengen geben dürfte, rumrasen. Das Beschaffungsproblem wurde und wird nicht thematisiert...


Den Rest deines Kommentars habe ich nicht zitiert, weil das alles subjektive Ansichtssache ist.
Diese Dinge hier sind aber nur halbgare Aussagen von dir. Zum einen merkt man doch deutlich in Teil 1, dass die Welt ziemlich am Ende ist was staatliche Ordnung angeht. Die Polizei ist nur noch ein Fragment, haust in abgewrackten Gebäuden, besteht fast nur noch aus Chaoten. Überfall herrscht ein ziemlich rechtsfreier Raum wie im Wilden Westen. Zudem erzählt der Vorspann des zweiten Teils nachvollziehbar vom Niedergang der Zivilisation.

Zum Beschaffungsproblem: die ganze Rahmenhandlung von Teil 2 basiert doch auf eben diesem. Als Max am Anfang den Tank des verlassenen LKWs nach Benzin abklopft und es auffängt oder der Kampf um die verbliebene Raffinerie, die dort den Handlungskern bildet.

12.12.2014 15:15 Uhr - deNiro
5x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
12.12.2014 10:43 Uhr schrieb burzel
und es geht weiter mit dem Rotz. Weil es keine brauchbaren neuen Ideen gibt, wird munter altes neu verwurstet und dabei auch komplett den Charme und Zielrichtung der alten Filme...

Der "geplante" Hauptdarsteller geht ja mal gar nicht. Der wirkt ungefähr so gefährlich wie ein frisch gewickeltes Baby.

Und der Trash-Faktor, der vor allem den ersten Mad-Max-Film umwehte fehlt komplett. Einfach alles zu hochglanzpoliert und sich zu wichtig nehmend.

Da müssen dann wohl erst wieder die Asylum-Leute kommen, um dies gerade zu rücken..

Ich verstehe sowieso bis heute nicht, warum Mad-Max in die post-apokalyptische Zeit abgedriftet ist; dafür gab es im ersten Film weder Anzeichen noch Notwendigkeit.

Und dann ist es ja auch sooo realistisch, dass es nix mehr gibt ausser Wüste und dann alle noch mit tonnenschweren Karren voll mit Benzin, was es dann ja auch nur noch in raren Mengen geben dürfte, rumrasen. Das Beschaffungsproblem wurde und wird nicht thematisiert; selbst in Terminator 4 war das Thema und in einem Film wie Tank Girl auch; was dann das gezeigte "Film-Universum" um einiges realistischer machte.....


Hast du die alten Mad Max Filme gesehen oder basiert deine Meinung nur auf Hören-Sagen?

Bereits im 1. Teil wird die weitere destruktive Entwicklung der Zivilisation hinreichend angedeutet, deshalb ist die Darstellung der Menschheit in den darauffolgenden Filmen nur konsequent und absolut nachvollziehbar.

Warum müsste ein Tom Hardy denn in deinen Augen gefährlich wirken? War Mel Gibson der Prototyp eines eiskalten Rächers, hatte er diese gefährliche Ausstrahlung? Oder lag der Reiz nicht eher darin einem Familienvater bei seiner Rache zu beobachten?

Und dein Wunsch Asylum solle sich um die Mad Max Filme kümmern, zeugt ebenfalls von absoluter Fachkenntnis oder zumindest von sehr merkwürdigem Humor. Wissentlich das damals sicher keiner absichtlich "Trash Filme" wie wir sie heute nennen, produziert hat, sondern diese aus finanzieller Not heraus entstanden.

Erst in den letzten Jahren ist ein größer werdender und teils recht glorifizierender Trend nach sog. Trash Stoffen entstanden. Geboren aus Werken die in den 60er und 70er Jahren im Mainstreamkino nichts zu suchen hatten (siehe Ed Wood, Herschell Gordon Lewis u.a.) und erst im Laufe der Zeit zu ihrem teils gerechtfertigten Status gekommen sind, kann man jedoch heute nicht automatisch davon ausgehen das aktuelle Werke wieder mit eben diesem Trash Faktor versehen sein müssten.

13.12.2014 02:11 Uhr - doppelteglasur
1x
also das ding sticht doch im moment aus der ganzen masse an einheitsbrei trailern raus. leck mich am allerwertesten rockt das ding ! klar cgi ist da aber mich störts ehrlich gesagt bei weite nicht so wie bei t5 o jurasic world...
der trailer macht auf alle fälle bock auf mehr und ist ein richtig schöner großer mittelfinger auf die ganze kacke im moment....

29.12.2014 00:11 Uhr - Präsident Clinton
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Der Trailer ist herrlich durchgeknallt, macht auch von den Effekten einen überwältigenden Eindruck, und dazu noch die perfekte Musikuntermalung. Und Tom Hardy passt schon, da bin ich mir sicher.

Ich freu mich sehr.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)