SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Call of Duty Black Ops Cold War · Mit Zombiemodus · ab 67,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Eiskaltes Grab

Star Trek - Treffen der Generationen ungekürzt am Nachmittag

Über Pfingsten zeigte Kabel 1 die gesamte Star Trek-Reihe (mit Ausnahme von Into Darkness). Die Ausstrahlungen erfolgten größtenteils am Vor und Nachmittag und da alle Filme in ihren ungekürzten Fassungen eine FSK 12-Freigabe haben, musste natürlich gekürzt werden. Bei dem siebten Teil "Treffen der Generationen" konnte man ebenfalls durch die frühe Ausstrahlung mit Kürzungen rechnen. Wie ein genauer Vergleich nun allerdings gezeigt hat, war die Nachmittagsausstrahlung komplett ungekürzt. Andere Teile hatten da weniger Glück und liefen nur gekürzt. Die entsprechenden Schnittberichte dazu, sind bereits in unserem Archiv zu finden.

Mehr zu:

Star Trek: Treffen der Generationen

(OT: Star Trek: Generations, 1994)

Aktuelle Meldungen

Irreversibel: Ungeschnittene Blu-ray mit Kinofassung & Straight Cut im Dezember 2020
Miami Vice - Kultserie aus den 80ern ab heute auf Blu-ray
I Spit on your Grave - Beschlagnahme von Original und Remake aufgehoben
Crank 2: High Voltage ist vom Index
Flucht aus Absolom wurde von BPjM rehabilitiert
Der Pate III - Recut ist fertig und kommt im Dezember 2020 ins Kino
Alle Neuheiten hier

Kommentare

27.05.2015 03:10 Uhr - MartinRiggs
3x
Der Film wird für mich bis heute von manchen Leuten unterschätzt.

Für mich war es der erste Star Trek-Film den ich damals im Kino sah. Wie überwältigt war ich davon (als 11 Jähriger) die gute alte "D" auf ner fetten Leinwand mit wuchtigem Sound zu sehen. Und was hatte der alterwürdige Kinosaal der Schauburg nicht gebebt bei der Absturz-Sequenz?! Jeder wurde auf seinem Kinosessel wie Riker an jener Stelle auf der Enterprise herumgerüttelt.

Ich hatte Rotz und Wasser geheult als die Enterprise D "tot" war. Kirks Tod war da eher gleichgültig. Bin halt mit TNG aufgewachsen.

Was die Ausstrahlung angeht, Star Trek 7 hat in der Tat weniger Härten als so manch anderer Film aus diesem Universum. Daher überrascht micht das nicht. Dennoch, für mich ein toller Film. :-)

27.05.2015 03:39 Uhr - Rated XXL
He he, ich war damals kanckige 23 und ich bin eigentlich mit "Star-Trek - the original Series" aufgewachsen und TNG fällt eher in meiner Jugend-Zeit, aber ich fand es damals großartig, denn es war eine Aufbruchstimmung in das digitale Zeitalter und die Serie passte damals, wie "Arsch auf Eimer" dazu...

27.05.2015 05:50 Uhr - KKinski
1x
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
27.05.2015 03:10 Uhr schrieb MartinRiggs
Der Film wird für mich bis heute von manchen Leuten unterschätzt.

Für mich war es der erste Star Trek-Film den ich damals im Kino sah. Wie überwältigt war ich davon (als 11 Jähriger) die gute alte "D" auf ner fetten Leinwand mit wuchtigem Sound zu sehen. Und was hatte der alterwürdige Kinosaal der Schauburg nicht gebebt bei der Absturz-Sequenz?! Jeder wurde auf seinem Kinosessel wie Riker an jener Stelle auf der Enterprise herumgerüttelt.

Ich hatte Rotz und Wasser geheult als die Enterprise D "tot" war. Kirks Tod war da eher gleichgültig. Bin halt mit TNG aufgewachsen.

Was die Ausstrahlung angeht, Star Trek 7 hat in der Tat weniger Härten als so manch anderer Film aus diesem Universum. Daher überrascht micht das nicht. Dennoch, für mich ein toller Film. :-)


Bei mir wars leider nicht so pralle. Teil 6 war damals mein Erster, den ich regulär im Kino gesehen habe. Den finde ich immer wieder klasse, aber Teil 7, der kommt für mich direkt nach dem eher mäßigen "ich will auch mal bestimmen, ich bin der Kapitän"-Vehikel Teil 5 vom Shatner. Der ist auch nicht mehr so stramm sozialistisch, wie die ersten Filme. Das fand ich immer schön, Sozialismus in funktionierend...

27.05.2015 06:38 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
27.05.2015 03:10 Uhr schrieb MartinRiggs
Der Film wird für mich bis heute von manchen Leuten unterschätzt.

Für mich war es der erste Star Trek-Film den ich damals im Kino sah. Wie überwältigt war ich davon (als 11 Jähriger) die gute alte "D" auf ner fetten Leinwand mit wuchtigem Sound zu sehen. Und was hatte der alterwürdige Kinosaal der Schauburg nicht gebebt bei der Absturz-Sequenz?! Jeder wurde auf seinem Kinosessel wie Riker an jener Stelle auf der Enterprise herumgerüttelt.

Ich hatte Rotz und Wasser geheult als die Enterprise D "tot" war. Kirks Tod war da eher gleichgültig. Bin halt mit TNG aufgewachsen.

Was die Ausstrahlung angeht, Star Trek 7 hat in der Tat weniger Härten als so manch anderer Film aus diesem Universum. Daher überrascht micht das nicht. Dennoch, für mich ein toller Film. :-)


Du sprichst mir aus der Seele. Das war bei mir ganz genauso der Fall.

Ich wollte das mit dem Ende der Enterprise-D nicht wahr haben und war damals mit meinen 11 Jahren extremst getroffen... :D

27.05.2015 09:09 Uhr - laforge_m
User-Level von laforge_m 1
Erfahrungspunkte von laforge_m 2
Das mit der guten alten Enterprise-D war wirklich das Ende einer Ära.
Das ganze wurde für mich nur getoppt durch ...

Vorsicht SPOILER:

... die Sache mit Data in Nemesis.

27.05.2015 14:07 Uhr - Reflex Blue
Warum muss eigentlich ein FSK12-Film für die Nachmittagsausstrahlung gekürzt werden? Ich dachte dass FSK12 den ganzen Tag über gezeigt werden darf. In den Richtlinien steht zwar die Formulierung "...ist bei der Wahl der Sendezeit dem Wohl jüngerer Kinder Rechnung zu tragen..." mit im Verordnungstext, allerdings auch gleich wieder mit der Hintertür "...wobei den Sendern die Plazierungsentscheidung überlassen wird..." Theoretisch könnte also jeder Sender ohne Probleme und ohne Konsequenzen befürchten zu müssen jeden FSK12-Film ungekürzt ausstrahlen, was meiner Meinung nach auch stark auf die Attraktivität der Ausstrahlung Einfluss hätte, man würde dann sicherlich öfters auch mal tagsüber solch einen Film ansehen.

27.05.2015 15:18 Uhr - Penetrator
Kann MartinRiggs nur zustimmen, dieser erste Ausflug der TNG Crew auf die große Kinoleinwand wurde und wird immer noch viel zu sehr unterschätzt.
Er hat etwas magisches, schöne Aufnahmen und wundervolle Charaktermomente und trug das Thema des Filmes richtig gut, Sterblichkeit und die Möglichkeit ewig zu leben.

Picard: "Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig, wie die Art, wie wir gelebt haben."

Er hatte wirklich einige dieser nachdenklichen Dialoge zu bieten und am Ende des Films war da diese leicht betrübte Stimmung, dennoch fühlte man sich gut und wusste es ist noch nicht das Ende. ^_^

Begleitet von dem wunderbaren Soundtrack des Komponisten Dennis McCarthy versprüht dieser Film das gewisse etwas.

Für mich einer der BESTEN Star Trek Filme mit der TNG Crew, er reiht sich gleich hinter First Contact ein und vor allem IST es noch Star Trek !




27.05.2015 20:12 Uhr - die Kreatur
1x
27.05.2015 15:18 Uhr schrieb Penetrator


Für mich einer der BESTEN Star Trek Filme mit der TNG Crew, er reiht sich gleich hinter First Contact ein und vor allem IST es noch Star Trek !





Das sind die neuen Filme auch noch. Als TNG erschienen ist erinnere ich mich damals auch noch an leute die sagten das wäre nicht Raumschiff Enterprise. Die sagen es wäre zu Ernst oder die neue Enterprise wäre hässlich. Es waren leute die nicht damit klar kamen das Star Trek eine Rundumerneuerung brauchte. Nach all den Jahren war das in diesen Fall auch wieder nötig. Nach 4 Serien und 4 Filmen war das Franchise wieder ausgelaugt und brauchte dringend einen neuen Anstrich. Dieser ist mit den neuen Filmen mehr als gelungen.

27.05.2015 21:34 Uhr - Penetrator


"Das sind die neuen Filme auch noch. Als TNG erschienen ist erinnere ich mich damals auch noch an leute die sagten das wäre nicht Raumschiff Enterprise. Die sagen es wäre zu Ernst oder die neue Enterprise wäre hässlich. Es waren leute die nicht damit klar kamen das Star Trek eine Rundumerneuerung brauchte. Nach all den Jahren war das in diesen Fall auch wieder nötig. Nach 4 Serien und 4 Filmen war das Franchise wieder ausgelaugt und brauchte dringend einen neuen Anstrich. Dieser ist mit den neuen Filmen mehr als gelungen."

Kann ich leider nicht sagen, mir gefallen auch die alten Filme und Serien. Die neuen jedoch nicht, denn die entfernten sich zu weit von dessen was Star Trek eigentlich sein sollte und selbst Serien wie TNG, DS9 usw. machten nicht alles neu, sie führten das Franchise logisch fort, hielten sich an gewisse Regeln und bauten das ganze weiter aus.

Ich hab die neuen ja gesehen und versuchte das sie mir irgendwie gefallen mögen, klappt nicht.
Für mich persönlich sind die Filme in der Art und Weise wie sie gemacht wurden einfach zu belanglos, lieblos und einfach recht dämlich.
Viele neue Filme finde ich ja gut, aber die neue Star Trek Reihe gehört beim besten Willen nicht dazu, der Funke springt nicht über.

Wie gesagt, meine Meinung :)

28.05.2015 13:35 Uhr - Alastor
1x
Das Problem bei den meisten TNG Filmen für mich ist dass sie im Grunde Serienepisoden sind die man unnötig auf zwei Stunden auswälzt.
Treffen der Generationen wirkt auf mich wie eine der Old Crew Cameo Episoden aus den späteren Serien und der Nexus Plot war nichtmal besonders gut.
Ich meine Kirk ist ein guter Raumschiff Kapitän aber Picard braucht jemanden der ihm hilft Soran auf dem Planeten auszuschalten und da gäbe es bessere Alternativen als den alten Kirk.

28.05.2015 20:17 Uhr - S.K.
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 11
Erfahrungspunkte von S.K. 1.750
28.05.2015 13:35 Uhr schrieb Alastor
Das Problem bei den meisten TNG Filmen für mich ist dass sie im Grunde Serienepisoden sind die man unnötig auf zwei Stunden auswälzt.
Treffen der Generationen wirkt auf mich wie eine der Old Crew Cameo Episoden aus den späteren Serien und der Nexus Plot war nichtmal besonders gut.
Ich meine Kirk ist ein guter Raumschiff Kapitän aber Picard braucht jemanden der ihm hilft Soran auf dem Planeten auszuschalten und da gäbe es bessere Alternativen als den alten Kirk.

In der Tat. Mehr als zwei Captains in einem Film unterzubringen hat man nicht gewollt, der zusammengeklatschte Rest war vorprogrammierter Käse. Ganz großer Käse.

Hab ihn mir in 20 Jahren nur ein einziges Mal angesehen, mehr geht nicht. Kann mir dieses Trauerspiel einfach nicht antun.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)