SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Bair Witch · Basierend auf der Legende · ab 28,99 € bei gameware Wolfenstein Youngblood · Internationale Version mit Symbolik · ab 19,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Kable Tillman

Chain of Command - Trailer zum Michael Jai White Actioner

Erster Trailer zum Actionkracher Chain of Command mit Michael Jai White, Steve Austin und Max Ryan.

Mehr zu:

Chain of Command

(OT: Echo Effect, 2015)
Meldung:

Aktuelle Meldungen

Caligula (1979) - Gore Vidals Originaldrehbuch soll zu neuer Fassung interpretiert werden
Bad Boys for Life - FSK vergibt Altersfreigabe ab 16 Jahren
Wrong Turn - US-Collection mit den Teilen 1-5 wurde beschlagnahmt
Left 4 Dead 2 - Beschlagnahmen aufgehoben
Bullet in the Head - BPjM hebt Indizierung auf
Doctor Sleep bekommt Extended Cut - Mehr Stephen King im Heimkino
Alle Neuheiten hier

Kommentare

24.07.2015 00:10 Uhr - Yuri Boyka
10x
Sieht ja schonmal geil aus, ich freu mich. Hoffentlich, kommt der noch dieses Jahr auf deutsch.

24.07.2015 00:12 Uhr - Lordi
12x
Sieht in der Tat, vielversprechend aus und Michael Jai White geht meistens immer.

24.07.2015 00:17 Uhr - Raizo
9x
Michael Jai White und Scott Adkins, sind meine große Hoffnungen im B-Action Sektor. Da wurde ich selten enttäuscht, im Gegensatz zu Lundgren, Seagal und Van Damme.

24.07.2015 02:15 Uhr - Thrax
1x
Bei Lundgren und Van Damme wage ich vehement zu widersprechen. Klar haben die beiden im B-Movie Sektor auch Gurken fabriziert, aber zumindest UNIVERSAL SOLDIER: REGENERATION und -DAY OF RECKONING waren zwei absolut sauber inszenierte B-Movie Actionkracher.
Bei Seagal Stimme ich zu, da kamen nach seiner Kinokarriere keine brauchbaren Filme mehr hervor.


24.07.2015 07:39 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.100
Der Cast klingt solide und die Action scheint zu stimmen - als geil würde ich das jetzt zwar nicht bezeichnen, aber eine Sichtung dürfte es wert sein.

24.07.2015 08:10 Uhr - Silent Hunter
Sieht gut aus. Wenn man die ersten 3 Worte liest, denkt man unweigerlich an den Dudi-Film. Der dürfte nun auch mal langsam als dt. DVD oder BD erscheinen. Aber der hier könnte auch was werden.

24.07.2015 10:05 Uhr - Yuri Boyka
9x
24.07.2015 02:15 Uhr schrieb Thrax
Bei Lundgren und Van Damme wage ich vehement zu widersprechen. Klar haben die beiden im B-Movie Sektor auch Gurken fabriziert, aber zumindest UNIVERSAL SOLDIER: REGENERATION und -DAY OF RECKONING waren zwei absolut sauber inszenierte B-Movie Actionkracher.

Regeneration und Day of Reckoning, fand ich dolle schwach. Da bevorzuge ich lieber die ersten beiden Teile, da hatte die Action wenigstens noch Tempo, und die Darsteller waren auch motivierter.

24.07.2015 10:45 Uhr - sareph
Micheal Mai White kann man sich so anschauen,die letzte Filme mit ihm waren ja schon spassig aber der Austin geht gar nicht.
In ner Nebenrolle ja aber bloß keine Hauptrolle.Er kann nicht schauspielen und seine Kampfszenen finde ich immer undynamisch und lahm.Bei seiner Körpermasse ist das natürlich klar wenn er rennt sieht das schon witzig aus:-) .

24.07.2015 11:04 Uhr - Eisenherz
Universal Soldier: Regeneration war ein genialer B-Movie-Klopper. Zwar sichtbar mit Ostblock-Charme, aber die knüppelharten Fights habens echt rausgerissen. Gerade der Kampf Van Damme gegen Lundgren, wo sich beide durch den halben Plattenbau dreschen, war beeindruckend. Nur dass man ein altes Stahlwerk als Chernobyl verkaufen wollte, war schon reichlich durchschaubar.

24.07.2015 12:06 Uhr - Darkassassin
7x
Was schreibt ihr da schon wieder?! Gerade Day of Reckoning ist einer der besten DTV Actioner aller Zeiten. Man muss den Film halt verstehen und da hapert es bei vielen!!

24.07.2015 12:15 Uhr - Thrax
24.07.2015 10:05 Uhr schrieb Yuri Boyka
24.07.2015 02:15 Uhr schrieb Thrax
Bei Lundgren und Van Damme wage ich vehement zu widersprechen. Klar haben die beiden im B-Movie Sektor auch Gurken fabriziert, aber zumindest UNIVERSAL SOLDIER: REGENERATION und -DAY OF RECKONING waren zwei absolut sauber inszenierte B-Movie Actionkracher.

Regeneration und Day of Reckoning, fand ich dolle schwach. Da bevorzuge ich lieber die ersten beiden Teile, da hatte die Action wenigstens noch Tempo, und die Darsteller waren auch motivierter.


Beim ersten Teil stimmt das ( Ursprungsfilme einer Reihe sind generell oft die besten ), aber UNIVERSAL SOLDIER 2 war ne Nullnummer die ich z.B. als absolute Gurke in Van Dammes Filmographie bezeichnen würde und den ich auch nur aus Komplettierungsgründen im Regal habe.
Vor allem die 18er Freigabe checke ich bei dem bis heute nicht und nur Tempo macht für mich einen Actionfilm nicht interessant, die Action muss dazu auch gut inszeniert sein und das ist sie bei US 2 definitiv nicht.
Bei DEGENERATION und DAY OF RECKONING war zwar sichtbar das Budget kleiner als noch bei beiden Vorgängern, aber man hat das Beste rausgeholt.
Die Action und die Fights stimmten ( besonders Atkins Amoklauf in DAY OF RECKONING ), die Inszenierung und in Teil 4 sogar die Handlung die schön eigensinnig vom Stil inszeniert war, undurchsichtig war und auch einen guten Twist zu bieten hatte der zwar im Genre jetzt nicht der Neueste war, aber im Film funktioniert hat. Außerdem konnte Van Damme in Teil 3 u. 4 ebenfalls nochmal zeigen das er es actionmäßig durchaus auch noch drauf hat.

Na ja und zu dem Film hier im übrigen: Sieht billig aus, sorry!

24.07.2015 12:23 Uhr - FuckFace
Bei Chain of Commend muss ich immer an den gleichnamigen 2000er TV-Film mit Starship Trooper Patrick Muldoon denken, der in den Nebenrollen mit Roy Scheider, Maria Conchita Alonso sowie Michael Biehn aufwartet. Hab den als ganz spaßig in Erinnerung. Jenen mit Dudikoff kenn ich (glücklicherweise?) gar nicht.
Zum Thema Wrestler in Hauptrollen. Besser nicht, wenn es sich nicht grad um Roddy Piper in Sie leben! handelt.

24.07.2015 12:29 Uhr - Falcon
11x
24.07.2015 12:06 Uhr schrieb Darkassassin
Was schreibt ihr da schon wieder?! Gerade Day of Reckoning ist einer der besten DTV Actioner aller Zeiten. Man muss den Film halt verstehen und da hapert es bei vielen!!


Und du bist hier die Oberleuchte oder wie?

24.07.2015 12:33 Uhr - NoCutsPlease
6x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.100
Zumindest ist er laut eigener Aussage einer der sympathischsten User hier. ;-)

24.07.2015 12:38 Uhr - The.Punisher
7x
Day of Reckoning, war ein ziemlich müder und langweiliger Film, mit gerade mal 3 kleinen und und einer großen Actionszene die zudem zielimlich lahm und ohne Tempo und Dynamik inziniert wurden, und man hatte das Gefühl das die Darsteller, nicht so richtig Bock hatten.

24.07.2015 12:43 Uhr - Falcon
8x
24.07.2015 12:33 Uhr schrieb NoCutsPlease
Zumindest ist er laut eigener Aussage einer der sympathischsten User hier. ;-)


Ja, in einer Traumwelt villeicht. Da wir aber hier in der Realität leben, hat er aber schlechte Karten.

24.07.2015 12:44 Uhr - Jack Bauer
4x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
24.07.2015 00:17 Uhr schrieb Raizo
Michael Jai White und Scott Adkins, sind meine große Hoffnungen im B-Action Sektor. Da wurde ich selten enttäuscht, im Gegensatz zu Lundgren, Seagal und Van Damme.


Lundgren und Van Damme hauen doch seit Jahren ein Sahnestück nach dem anderen raus. Viele ihrer DTV-Filme sind um Klassen besser als das, was sie zu Kinozeiten auf ihr Publikum losgelassen haben.

Van Damme hat gar seine beiden allerbesten Filme im DTV-Bereich gedreht (UNIVERSAL SOLDIER: REGENERATION und DAY OF RECKONING).

Und Lundgren hat gerade mit SKIN TRADE wieder einen Kracher gedreht.

24.07.2015 12:51 Uhr - Raizo
6x
Skin Trade, Regeneration und Day of Reckoning fand ich auch gut, aber die restlichen Direct-to-DVD-Filme fand ich nicht so toll. Aber Day of Reckoning ist aber mehr ein Scott Adkins Film.

24.07.2015 12:57 Uhr - Blade87
6x
Hätte man damals vom Original Unisol das alternative Ende verwendet, gäbe auch keine Sequels. Aber da hatte man wohl keine Eier in der Hose gehabt, genau wie bei First Blood.

24.07.2015 13:08 Uhr - Jack Bauer
5x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
24.07.2015 11:04 Uhr schrieb Eisenherz
Universal Soldier: Regeneration war ein genialer B-Movie-Klopper. Zwar sichtbar mit Ostblock-Charme, aber die knüppelharten Fights habens echt rausgerissen. Gerade der Kampf Van Damme gegen Lundgren, wo sich beide durch den halben Plattenbau dreschen, war beeindruckend. Nur dass man ein altes Stahlwerk als Chernobyl verkaufen wollte, war schon reichlich durchschaubar.


Die Action der beiden UNI-SOL-Fortsetzungen hat meiner Meinung nach absolute Referenzqualität im DTV-Sektor. Allein die One-Take-Sequenz in REGENERATION, in der Van Damme das Fabrikgelände stürmt und sich durch die gegnerischen Reihen metzelt, ist herausragend gut gemacht. Oder der schier unfassbare Amoklauf von Adkins im Finale von DAY OF RECKONING.

Dass die Filme darüberhinaus auch noch extrem temporeich und packend sind und nicht halb so dumm und oberflächlich, wie sie von vielen gerne gemacht werden, ist da das I-Tüpfelchen.

Das sind schon beides fantastische Filme.

24.07.2015 13:19 Uhr - Deadpool87
6x
Als MJW Fan, freue ich mich sehr auf den Film, hoffentlich kommt ein deutsches Release noch im diesem Jahr.

24.07.2015 13:24 Uhr - montana
4x
Regeneration fand ich ja nicht so toll, Day of Reckoning war auf jeden Fall sehenswert, die wenigen Actionszenen hervorragend, aber der Film halt auch etwas sperrig teilweise. An den Unterhaltungswert von van Dammes alten Kinohits wie Hard Target, Bloodsport, Cyborg, Sudden Death, Leon, Universal Soldier usw. reichen die aber in meinen Augen alle nicht ran.

24.07.2015 13:47 Uhr - Eisenherz
1x
@Jack Bauer

Stimmt absolut. Aber da merkt man auch, wer dem Regisseur (John Hyams) bei der Inszenierung wohl offensichtlich Tipps gegeben hat. Peter Hyams, der Vater von John Hyams und ein Regisseur mit einer beeindruckenden Vita, war nämlich als Kameramann mit dabei. Aus dessen Erfahrungsschatz konnte Sohnemann sicher gut schöpfen.

24.07.2015 14:00 Uhr - Kumpeljesus
1x
Interessant das niemanden die Billig Kamera zu stören scheint ?
Ichw eis nicht genau woran es liegt aber wahrscheinlich an zu viel Frames, das sieht dann immer so "Günstig" aus, so als ob es mit ner Handicap gedreht wurde. Die Actions sieht richtig ordentlich aus, da finde ich dann so etwas umso schlimmer.

24.07.2015 14:05 Uhr - Jack Bauer
4x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
24.07.2015 13:47 Uhr schrieb Eisenherz
@Jack Bauer

Stimmt absolut. Aber da merkt man auch, wer dem Regisseur (John Hyams) bei der Inszenierung wohl offensichtlich Tipps gegeben hat. Peter Hyams, der Vater von John Hyams und ein Regisseur mit einer beeindruckenden Vita, war nämlich als Kameramann mit dabei. Aus dessen Erfahrungsschatz konnte Sohnemann sicher gut schöpfen.


Ja, der war sicherlich eine große Hilfe. Dass Peter Hyams die Kamera dirigiert hat, merkt man direkt an der Eröffnungsactionsequenz von REGENERATION, finde ich. Die ist sowas von dynamisch umgesetzt und hat so dermaßen viel Power, da geht einem das Herz auf. Da wurde die Messlatte schon verdammt hoch angesetzt, der Film hält dann glücklicherweise, was der Anfang verspricht. Ganz großes Actionkino!

24.07.2015 15:29 Uhr - TheShield2013
User-Level von TheShield2013 3
Erfahrungspunkte von TheShield2013 107
Man stelle sich nur mal vor , Hyams hätte nur einen Bruchteil dessen zu Verfügung , was z.B. Bay für seine Filme hat. Ich meine der gute Mann Haut so schon richtige geiles Actionkino raus , wie ich Jack Bauer nur zustimmen kann. Wenn er sich dann seiner Linie noch treu bleiben würde und das Studio ihn machen lässt , glaub ich wir würden endlich mal wieder einen richtig geilen klopper im Kino bestaunen dürfen. Und zu M.J. White, den find ich klasse , Blood & Bone war der Wahnsinn

24.07.2015 15:50 Uhr - NoCutsPlease
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.100
24.07.2015 14:00 Uhr schrieb Kumpeljesus
Interessant das niemanden die Billig Kamera zu stören scheint ?
Ichw eis nicht genau woran es liegt aber wahrscheinlich an zu viel Frames, das sieht dann immer so "Günstig" aus, so als ob es mit ner Handicap gedreht wurde. Die Actions sieht richtig ordentlich aus, da finde ich dann so etwas umso schlimmer.


Das bemerkt man allgemein ja auch und es stört sicher so manchen, aber andererseits ist das im Direct-to-DVD-Segment ja Standard (natürlich gibt es auch Ausnahmen, die deutlich besser aussehen).
Deswegen sieht das Ganze für mein Empfinden ja auch nicht geil sondern nur okay aus. ;-)

PS: Mit Handicap meintest du sicher Handycam?

24.07.2015 16:00 Uhr - KarateHenker
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
24.07.2015 15:29 Uhr schrieb TheShield2013
Man stelle sich nur mal vor , Hyams hätte nur einen Bruchteil dessen zu Verfügung , was z.B. Bay für seine Filme hat. Ich meine der gute Mann Haut so schon richtige geiles Actionkino raus , wie ich Jack Bauer nur zustimmen kann. Wenn er sich dann seiner Linie noch treu bleiben würde und das Studio ihn machen lässt , glaub ich wir würden endlich mal wieder einen richtig geilen klopper im Kino bestaunen dürfen.


Bei Hyams bin ich mir nicht sicher, ob ihn ein Einstieg ins Mainstreamsegment nicht eher behindern würde. Seine grandiosen Werke polariseren ja schon im DTV-Sektor gewaltig, und das Risiko ist nicht gering, dass er mit einem größeren Budget und auf möglichst satte Gewinne abzielende Produzenten im Nacken zu viele Kompromisse eingehen müsste.

24.07.2015 16:25 Uhr - elvis the king
2x
24.07.2015 00:12 Uhr schrieb Lordi
Sieht in der Tat, vielversprechend aus und Michael Jai White geht meistens immer.


Ahhh was seh ich da, das geht ja garnicht.
Entweder meistens oder fast immer aber doch nicht meistens immer!

24.07.2015 16:49 Uhr - TheShield2013
User-Level von TheShield2013 3
Erfahrungspunkte von TheShield2013 107
@karatehenker ich verstehe was du meinst , deswegen müssten Einige Faktoren auch stimmen. Ich mein eher auf die Art , dass ich es ihm persönlich sehr gönnen würde mal aufzusteigen zu den ganz großen. Aber egal , das wichtigste , lieber Hr.Hyames drehen sie weiter solche Dinger wie bisher 👍🏼

24.07.2015 16:51 Uhr - NoCutsPlease
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.100
24.07.2015 16:00 Uhr schrieb KarateHenker
24.07.2015 15:29 Uhr schrieb TheShield2013
Man stelle sich nur mal vor , Hyams hätte nur einen Bruchteil dessen zu Verfügung , was z.B. Bay für seine Filme hat. Ich meine der gute Mann Haut so schon richtige geiles Actionkino raus , wie ich Jack Bauer nur zustimmen kann. Wenn er sich dann seiner Linie noch treu bleiben würde und das Studio ihn machen lässt , glaub ich wir würden endlich mal wieder einen richtig geilen klopper im Kino bestaunen dürfen.


Bei Hyams bin ich mir nicht sicher, ob ihn ein Einstieg ins Mainstreamsegment nicht eher behindern würde. Seine grandiosen Werke polariseren ja schon im DTV-Sektor gewaltig, und das Risiko ist nicht gering, dass er mit einem größeren Budget und auf möglichst satte Gewinne abzielende Produzenten im Nacken zu viele Kompromisse eingehen müsste.


Kurzum: Hyams würde im Mainstreamsegment zu einem weiteren PG-13-Lieferant degradiert werden. Das will doch mal wirklich keiner! ;-)

24.07.2015 17:23 Uhr - TheShield2013
3x
User-Level von TheShield2013 3
Erfahrungspunkte von TheShield2013 107
Ich hatte eher die Hoffnung er könnte es einem Antoine Fuqua gleich tun. Den finde ich einen der wenig übrig geblieben Regisseure im A Sektor wo ich finde , das er noch gut inszenierte ,harte Action Filme dreht und das eigentlich immer auf einem konstant guten Niveau. Shooter , Training Day , King Arthur ( natürlich im Directors Cut😉) , Bait , Replacement Killers , Tränen der Sonne , Equalizer usw. Ich finde keinen von ihm , der mich nicht gefällt und das ist nicht leicht. Brooklyn's Finest war ganz großes Kino fand ich. Sowas würde ich Hyames wünschen , den Sprung hat er sich allemal verdient

24.07.2015 19:06 Uhr - Undertaker
4x
User-Level von Undertaker 11
Erfahrungspunkte von Undertaker 1.790
Ich bin manchmal sprachlos, was ich für dumme Kommentare hier lesen muss. Ich habe den Hirnpups gelöscht und auch die Folgekommentare dazu. Manche Sachen sind mir unbegreiflich...

24.07.2015 19:17 Uhr - TheShield2013
4x
User-Level von TheShield2013 3
Erfahrungspunkte von TheShield2013 107
@undertaker meinst du den letzten "wahren Mann " und sein Vorbild Bangkok Dangerous😂

24.07.2015 19:55 Uhr - Jack Bauer
2x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
24.07.2015 17:23 Uhr schrieb TheShield2013
Ich hatte eher die Hoffnung er könnte es einem Antoine Fuqua gleich tun. Den finde ich einen der wenig übrig geblieben Regisseure im A Sektor wo ich finde , das er noch gut inszenierte ,harte Action Filme dreht und das eigentlich immer auf einem konstant guten Niveau. Shooter , Training Day , King Arthur ( natürlich im Directors Cut😉) , Bait , Replacement Killers , Tränen der Sonne , Equalizer usw. Ich finde keinen von ihm , der mich nicht gefällt und das ist nicht leicht. Brooklyn's Finest war ganz großes Kino fand ich. Sowas würde ich Hyames wünschen , den Sprung hat er sich allemal verdient


Ja, Antoine Fuqua ist das Beste, was Hollywood als Regisseur im Actionbereich noch zu bieten hat. Ich finde es auch unendlich schade, dass man mit so einem Mann im Repertoire die Regie für Filme wie DIE HARD 4 und 5 an Nichtskönner wie Wiseman und Moore übergibt. Wobei die beiden und Konsorten wie Olivier Megaton oder Alan Taylor vermutlich genau die alles abnickenden Studiohuren sind, die man für Filme dieser Budgetklasse am liebsten engagiert. Da kann man einen Regisseur mit eigenem Willen und eigenen Vorstellungen wie Fuqua meist nicht gebrauchen und genauso wenig könnte man einen visionären Filmemacher wie John Hyams bei solchen Projekten gebrauchen.

Ich würde auch nichts lieber sehen als einen REGENERATION oder einen DAY OF RECKONING mit einem 100-Mio-Dollar-Budget - aber sowas wird niemals passieren. Sowas war zuletzt in den frühen 90ern möglich, als man kein Problem damit hatte, die teuersten Filme aller Zeiten (TERMINATOR 2 und TRUE LIES) mit einem R-Rating ins Rennen zu schicken. Danach gab es immer noch mal die ein oder andere Ausnahme (unglaublich aus Produzentensicht etwa, dass man einem Querkopf und Provokateur wie Paul Verhoeven 100 Mio. Dollar in die Hand gedrückt und ihm die Regie für STARSHIP TROOPERS übertragen hat), mittlerweile ist der Drops aber doch weitestgehend gelutscht. Es gibt da noch Tarantino, James Cameron und Ridley Scott, denen man weitestgehend künstlerische Freiheit gibt, ansonsten werden wir die gelackten, mutlosen PG-13-Blockbuster von der Stange aber nicht mehr los.

Deswegen lass den John Hyams mal lieber da, wo er jetzt ist und erfreue Dich an seinen Meisterwerken, die dann eben im etwas kleineren Format daherkommen. :-)

24.07.2015 20:02 Uhr - DerJohnny
24.07.2015 19:06 Uhr schrieb Undertaker
Ich bin manchmal sprachlos, was ich für dumme Kommentare hier lesen muss. Ich habe den Hirnpups gelöscht und auch die Folgekommentare dazu. Manche Sachen sind mir unbegreiflich...

Kaum hat mal jemand die Eier politisch unkorrekt zu sein und die gesellschaftlichen Misstände anzuprangern werden seine Posts gelöscht.

24.07.2015 20:08 Uhr - Falcon
7x
Junge merkst eigentlich nicht, das dich hier dermaßen lächerlich machst? Bist du schon so verkalkt.

24.07.2015 20:14 Uhr - Dredd
5x
@Johnny
Nur weil die Frauen nichts von dir wissen wollen, was vermutlich an dir selbst liegt, musst du deinen Frust nicht hier abladen, denn hier biste eindeutig falsch.

24.07.2015 20:21 Uhr - Necron
User-Level von Necron 4
Erfahrungspunkte von Necron 270
24.07.2015 19:06 Uhr schrieb Undertaker
Ich bin manchmal sprachlos, was ich für dumme Kommentare hier lesen muss. Ich habe den Hirnpups gelöscht und auch die Folgekommentare dazu. Manche Sachen sind mir unbegreiflich...


Tja, wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. ;) Ich habe die unbezahlbaren Real Satire Kommentare allem Anschein nach verpasst. Von so was bin ich ein ganz großer Fan.

Kann mir jemand kurz eine Zusammenfassung geben oder der Mod mir die Glanzstück widerhergestellt per PN schicken. Das wäre super nett. :)


Zum Trailer. Fürchterlich. Ist das noch ein B-Actioner oder bereits Trash? Klang für mich von der Trailer Aufmachung (der Sprecher, gruselig) wie Trash und bis auf den Hauptdarsteller sah auch alles irgendwie nach Trash aus. Übel...

24.07.2015 20:23 Uhr - TheShield2013
User-Level von TheShield2013 3
Erfahrungspunkte von TheShield2013 107
@Jack Bauer hast vermutlich recht , soll Hyames weiterhin das machen was er am besten kann , aus kleinem Budget fette Kracher drehen , die man dann direkt für 15 Euro für Zuhause kaufen kann. Skin Trade fand ich mal wirklich gut und unterhaltsamer wie vieles , was in letzter Zeit im Kino kam.

24.07.2015 20:23 Uhr - NoCutsPlease
3x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.100
Jetzt schenkt doch dem frustrierten Schmalhans nicht noch mehr Aufmerksamkeit...

Schreiben wir lieber über Hyams, der ist die Aufmerksamkeit auch wert!

24.07.2015 20:36 Uhr - alex_wintermute
John Hyams? Nie von gehört. Michael Jai White? Ebenfalls unbekannt.
Ich bleib besser bei Lundgren, Van Damme und wie sie alle heißen.

24.07.2015 21:03 Uhr - elvis the king
1x
24.07.2015 20:36 Uhr schrieb alex_wintermute
Michael Jai White? Ebenfalls unbekannt.


Der Film Spawn sagt dir aber schon etwas oder?
Falcon Rising und Skin Trade sind auch gute Filme, acuh wenn er in Skin Trade nur eine Nebenrolle gespielt hat.
Hab im Regal noch die beiden Filme Black Dynamite und Blood and Bone ungesehen liegen, sollte ich mir auch mal anschauen.

24.07.2015 21:07 Uhr - Dredd
Black Dynamite kenne ich noch gar nicht, ist das ein guter Actionfilm? oder hält sich die Action eher zurück?

24.07.2015 21:10 Uhr - KarateHenker
1x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
24.07.2015 21:07 Uhr schrieb Dredd
Black Dynamite kenne ich noch gar nicht, ist das ein guter Actionfilm? oder hält sich die Action eher zurück?


Das ist eine humoristische Blaxploitation-Hommage mit bewusst trashig inszenierten Actionszenen. Sehenswert, aber bitte keinen Klopper à la "Blood and Bone" erwarten.

24.07.2015 21:10 Uhr - Falcon
4x
Als Actionfan, sollte man wenigstens mal von Michael Jai White gehört haben, und wenn nicht Google hilft. Aber bei jemanden der Mad Max: Fury Road nicht mag, wundert mich eigentlich nichts.

24.07.2015 21:10 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
BLACK DYNAMITE ist kein richtiger Actionfilm, sondern eine Parodie auf die Blaxploitation-Klassiker der 70er Jahre - aber eine sehr gute! BLOOD AND BONE ist auch klasse. Die würde ich an Deiner Stelle beide ganz schnell nachholen. ;-)

24.07.2015 21:12 Uhr - Jack Bauer
2x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
24.07.2015 21:10 Uhr schrieb Falcon
Als Actionfan, sollte man wenigstens mal von Michael Jai White gehört haben, und wenn nicht Google hilft. Aber bei jemanden der Mad Max: Fury Road nicht mag, wundert mich eigentlich nichts.


Er mag MAD MAX: FURY ROAD nicht? Und er hat noch nie was von John Hyams gehört? Hihi! Der Arme!

24.07.2015 21:12 Uhr - Dredd
1x
Blood and Bone hab ich schon in der Sammlung, aber Black Dynamite ist an mir irgendwie immer vorbeigegangen.

24.07.2015 21:13 Uhr - KarateHenker
2x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
24.07.2015 21:12 Uhr schrieb Jack Bauer
24.07.2015 21:10 Uhr schrieb Falcon
Als Actionfan, sollte man wenigstens mal von Michael Jai White gehört haben, und wenn nicht Google hilft. Aber bei jemanden der Mad Max: Fury Road nicht mag, wundert mich eigentlich nichts.


Er mag MAD MAX: FURY ROAD nicht? Und er hat noch nie was von John Hyams gehört? Hihi! Der Arme!


Sowas soll es geben... 😑

24.07.2015 21:20 Uhr - Major Dutch Schaefer
2x
24.07.2015 21:13 Uhr schrieb KarateHenker
24.07.2015 21:12 Uhr schrieb Jack Bauer
24.07.2015 21:10 Uhr schrieb Falcon
Als Actionfan, sollte man wenigstens mal von Michael Jai White gehört haben, und wenn nicht Google hilft. Aber bei jemanden der Mad Max: Fury Road nicht mag, wundert mich eigentlich nichts.


Er mag MAD MAX: FURY ROAD nicht? Und er hat noch nie was von John Hyams gehört? Hihi! Der Arme!


Sowas soll es geben... 😑


Echt?! Ihhhhh...am Ende noch vegan und Elektroauto fahren ;-D

24.07.2015 21:21 Uhr - Jack Bauer
2x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Unglaublich! Hat so ein Leben einen Sinn? ;-)

24.07.2015 21:56 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.100
Jetzt seid doch mal nicht so hart zu dem kleinen Astronauten! Vielleicht möchte er seine Bildungslücke ja noch schließen?!

25.07.2015 00:29 Uhr - Ex-Faker
1x
DB-Helfer
User-Level von Ex-Faker 5
Erfahrungspunkte von Ex-Faker 400
Hm, bin zwar Fan von Michael Jai White, aber die ganzen Lobeshymnen zu diesem Trailer kann ich überhaupt nicht teilen. Sieht für mich extremst billig aus, nicht zuletzt wegen der ollen Soap-Opera-Optik. Aber ich lasse mich gern positiv überraschen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2020)