SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware A Plague Tale: Requiem · Erlebe ein tolles neues Abenteuer für Hoffnung · ab 57,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Mike Lowrey

Freitag der 13. - TV-Serie ist offiziell in Arbeit

Die Zeiten, in denen beliebte Filmreihen nur im Kino ihr Publikum finden, gehören immer mehr der Vergangenheit an. Nachdem man mit Scream bereits eine Killerikone schon ins TV-Serienformat übertragen hat, ist der amerikanische Sender The CW nun bestrebt, auch Slasherlegende Jason Voorhees aus Freitag der 13. eine Serie zu spendieren.

Dabei handele es sich laut der Produzenten um ein Konzept, das sich dem Stoff auf eine Weise nähert, die einer Mischung aus Horrorthriller und Kriminalstory ähnelt. So soll der Held des Films ein Detective sein, der sich auf die Suche nach seinem vermissten Bruder macht. Dessen Verschwinden soll mit Jason Voorhees zusammenhängen. Dass der nicht ewig untätig bleibt, erklärt sich wohl von selbst und der Crystal Lake dürfte erneut von ihm heimgesucht werden.

Einen Starttermin gibt es noch nicht. Ein Aus für das nächste Kinoreboot des machetenschwingenden Killers bedeutet die Serienankündigung darüber hinaus übrigens nicht.

Quelle: Deadline

Mehr zu: Freitag der 13. (OT: Friday the 13th, 1980)

Schnittberichte:

Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Kommentare

12.08.2015 13:50 Uhr - Scrimi
4x
... och nöö ...
Scream O.K das sind ja in der regel irgendwelche Psychos kann ich verstehen das da ma ne Serie rausgehauen wird...
aber jetzt ....... das Freitag der .13 ??? wie oft soll der den Sterben das wird doch ne Endlosschleife und am besten noch ein Crossover mit Freddy .. och bitte dann lieben nen geilen Kinofilm wo er von mir aus geklont wird und weis der geier .....

... was ich damit sagen will ^^ bitte last Jason ohne eine Serienauskopplung einfach da auf der Strasse stehen :-)

gruss an alle !

12.08.2015 14:20 Uhr - LARFLEEZE
4x
Muss denn heutzutage alles in eine Serie umgewandelt werden? Das Remake von 2009(?) war ja schon mies, dank dem schlechten Cast.

12.08.2015 14:24 Uhr - cecil b
2x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.366
Ich hätte nicht gedacht dass die Jason-Thematik so viel hergibt. Irgendwie denke ich dies auch immer noch nicht. Aber ich kann ja schlecht über eine Serie urteilen, die ich nicht gesehen habe.

12.08.2015 14:28 Uhr - leichenwurm
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Gab's doch alles schon... es gab ne "Nightmare on elm Street"- Serie und ne "Freitag der 13."-Serie... Problem war nur, dass weder "Freddys Nightmares" noch "Friday the 13th- The Series" (auf deutsch "Erben des Fluchs") halten konnten was die Titel versprachen: in "Freddys Nightmares" tauchte Freddy lediglich als Host ala "Tales from the Crypt" auf und die "Friday"-Serie hatte bis auf den Titel und den Produzenten Frank Mancuso Jr. nix aber auch wirklich gar nix mit "Friday the 13th" zu tun... demnach hört sich dieses Serienkonzept sogar einigermaßen brauchbar an... mal sehen was draus wird. Bei all den positiven Beispielen von gelungenen TV-SERIEN und dem äußerst vielversprechenden Trailer zu zb. "Ash vs. the Evil Dead" bin ich was Serien angeht doch recht zuversichtlich geworden... ;-)

12.08.2015 14:36 Uhr - Martyr
10x
Kein Tag ohne Meldungen zu neuen Serien... wer soll denn das alles schaun? Haben die Leute heutzutage echt so viel Zeit? Jetzt soll sogar Patti Smith (!), die Punk Ikone, ein Serienformat für Netflix entwickeln... leider kein Scherz, so irrsinnig wie es auch scheint...

Das Ganze erinnert immer mehr an einen Fleischwolf, vorne kommt ein bekannter Filmstoff rein, der im Endeffekt nur den bekannten Namen als Aufhänger nutzt, und hinten komm das Passierte raus, der Einheitsbrei für die Masse, die wirklich alles frisst, aber nichts verdauen kann.

12.08.2015 14:45 Uhr - Unrated-Freak
4x
User-Level von Unrated-Freak 1
Erfahrungspunkte von Unrated-Freak 13
Wenn sie gut umgesetzt ist wieso nicht?

12.08.2015 15:02 Uhr - Martyr
3x
12.08.2015 14:45 Uhr schrieb Unrated-Freak
Wenn sie gut umgesetzt ist wieso nicht?


Was gut umgesetzt ist, liegt natürlich immer im Auge des Betrachters und ist geschmackssache. Die Synposis dieser Serie klingt halt von vorneherein schon eher nach "CSI: Camp Crystal Lake", aber hey, wenn das alle schauen...
Wenn man ehrlich ist, eignet sich die Freitag- Reihe ja auch wirklich gut als Serie, schon die Filme sind so redundant was den Inhalt und simpel was die Form angeht, da brauch man sich als Macher nicht mal groß anstrengen das noch zu unterbieten :)

12.08.2015 16:06 Uhr - TheOutlaw
2x
Dann bitte das ganze aus Jasons sicht, mit den Kills of the Weeknd. Ne neue Krimi Serie brach kein Mensch, und irgend welche Teens, die sich am Cristal Lake um ihre zwischenmenschlichen Propleme sorgen, gibts auch schon zu genüge.

aber ich befürchte schlimmes ....

12.08.2015 16:08 Uhr - MissingLink
5x
Macht doch einfach einen guten neuen Freitag der 13. Film und gut ist. Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das was wird.

12.08.2015 16:24 Uhr - Frank Drebin
5x
User-Level von Frank Drebin 2
Erfahrungspunkte von Frank Drebin 40
Und so wird Jason dann wahrlich zum Serien-Mörder... ho- ho- ho

Ich meine, es reichen doch 10 Filme plus ein Remake, watsollnda noch kommen?
Weiß nicht, find ich irgendwie doof.

12.08.2015 17:57 Uhr - Maleboilia
Wenn man diese Serie mit dem Verschwinden gleich beginnt und alles Kompakt
hält um vielleicht schon in Folge 2 auf Crystal Lake und Jason stößt,es dann nur 6 Folgen gibt wo es in den letzten 4 richtig ans Eingemachte geht könnte es etwas werden-Kurzweilig und Knapp.Aber bin da sehr Skeptisch und vermute einfach mal das schlimmste.

12.08.2015 19:16 Uhr - Harley Q.
1x
User-Level von Harley Q. 3
Erfahrungspunkte von Harley Q. 173
Geb der serie mal eine Chance, aber irgendjemand sollte mal Hannibal retten.

12.08.2015 20:00 Uhr - Grosser_Wolf
4x
12.08.2015 15:02 Uhr schrieb Martyr
"CSI: Camp Crystal Lake"

DER ist gut!!

12.08.2015 20:19 Uhr - Spikee1
1x
Zur Zeit empfinde ich viele Serien hochwertiger und spannender als so manchen "Blockbuster". Ich gebe Jason auf jedenfalls eine Chance.

12.08.2015 20:29 Uhr - Luke Hobbs
1x
Wie wäre es denn noch mit Serien von Chucky, Halloween, Hellraiser und Texas Chainsaw Massacre wenn die schon dabei sind.

12.08.2015 22:01 Uhr - sonyericssohn
5x
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.730
Mir wurscht. Ich hasse Serien.

12.08.2015 22:09 Uhr - McKingstarr
1x
User-Level von McKingstarr 5
Erfahrungspunkte von McKingstarr 372
Oh man HOLLYWOOD ihr seit am Ende.
Außer Remakes von 80er Jahre Filmen, Remakes von Remaks, Kopieren von europäischen Filmen, Fortsetzungen von Filmreihen aber mit komplett neuer Besetzungen (Transporter 4 z.B.) oder Marvel-Schrott kommt doch nichts mehr gutes auf den Filmmarkt.
Im Bezug auf Serien ist es doch genauso, aus jedem Film wird heute ne Serie gemacht.
Man man man hört dass den nie auf???
Außer FARGO war bisher jede spin-off Serie eines Filmes totaler Müll.
Obwohl ich erst 1988 geboren wurde, vermisse ich das Kino aus dieser Zeit.
Das waren wenigstens noch gute Filme früher in den 80ern.

12.08.2015 23:07 Uhr - Spagettihero
1x
12.08.2015 22:09 Uhr schrieb McKingstarr
Fortsetzungen von Filmreihen aber mit komplett neuer Besetzungen (Transporter 4 z.B.)


"The Transporter Refueled" ist ein Reboot, keine Fortsetzung...

12.08.2015 23:40 Uhr - kroenen77
Jason geht immer...auch in Serie!;-)

13.08.2015 06:04 Uhr - schn[ee]
12.08.2015 14:36 Uhr schrieb Martyr
Kein Tag ohne Meldungen zu neuen Serien... wer soll denn das alles schaun? Haben die Leute heutzutage echt so viel Zeit?


Das denke ich mir ehrlich gesagt auch schon die ganze Zeit, ich komme mit "Film-schauen" schon fast nicht hinterher, obwohl ich das relativ regelmäßig mache..

13.08.2015 08:53 Uhr - Dale_Cooper
3x
Wenn die "Punk Ikone" Patti Smith eine Serie für Netflix entwickeln soll (woher hast du die Info, Martyr?) dann finde ich das eine spannende Sache! (Ich hab Patti Smith übrigens vorgestern in Concert gesehen, und das war grossartig! Es fühlte sich so an als wäre Punk erst vor zwei Wochen erfunden worden!)

"Freitag der 13." als Serie entlockt mir allerdings schon jetzt ein Gähnen. Zustimmung, was "wer soll das alles schauen"? und "Fleischwolf" angeht. Das Zeug soll ja auch nicht unbedingt geschaut, sondern lediglich hergestellt werden, damit die Geldmaschine und der Kaptalismus-Kreislauf schön weiter flutscht. Die Film- und Fernseh-Industrie ist ganz genau so wie die für Autos, Zigaretten und Bekleidung - schon gemerkt? :oP

...und wenn die Quote nicht stimmt und das Produkt nicht genug Schotter abwirft, dann wird´s eben kurzerhand eingestellt. In dem Fall ist es auch egal, ob Fox am Werk ist oder ein idealistischer Sender wie HBO...

13.08.2015 10:04 Uhr - mulder69
2x
12.08.2015 22:09 Uhr schrieb McKingstarr
Oh man HOLLYWOOD ihr seit am Ende.
Außer Remakes von 80er Jahre Filmen, Remakes von Remaks, Kopieren von europäischen Filmen, Fortsetzungen von Filmreihen aber mit komplett neuer Besetzungen (Transporter 4 z.B.) oder Marvel-Schrott kommt doch nichts mehr gutes auf den Filmmarkt.
Im Bezug auf Serien ist es doch genauso, aus jedem Film wird heute ne Serie gemacht.
Man man man hört dass den nie auf???
Außer FARGO war bisher jede spin-off Serie eines Filmes totaler Müll.
Obwohl ich erst 1988 geboren wurde, vermisse ich das Kino aus dieser Zeit.
Das waren wenigstens noch gute Filme früher in den 80ern.


Dann würde ich vorschlagen einfach überhaupt keine Filme oder Serien mehr zu schauen ;-)

Nein,im Ernst.Es kommen durchaus auch noch viele anspruchsvollere Filme in die Kinos.Nur gehen Diese leider oftmals unter in der Masse an Filmen die heutzutage veröffentlicht werden.
Ich will aber auch nicht über Marvel & Co. meckern,weil ich Die auch sehr unterhaltsam finde.
Auch ist es aber so,dass Serien dem Kino langsam den Rang ablaufen.Man kann eine Geschichte in 20 Stunden einfach besser und ausführlicher erzählen als in 2 Stunden.Man hat mehr Zeit um einen Charakter zu entwickeln.Auch die Effekte sind (nicht immer,aber immer öfter) inzwischen auf Kino-Niveau.Wo das Kino auf Nummer sicher geht mit Special-Effect-Orgien,niedrigen Freigaben,simplen Storys gibt es bei Serien fast keine Grenzen mehr.
Deswegen werde ich auch auf jeden Fall der Freitag-Serie eine Chance geben.

13.08.2015 12:29 Uhr - Martyr
13.08.2015 10:04 Uhr schrieb mulder69
Auch ist es aber so,dass Serien dem Kino langsam den Rang ablaufen.Man kann eine Geschichte in 20 Stunden einfach besser und ausführlicher erzählen als in 2 Stunden.Man hat mehr Zeit um einen Charakter zu entwickeln.Auch die Effekte sind (nicht immer,aber immer öfter) inzwischen auf Kino-Niveau.Wo das Kino auf Nummer sicher geht mit Special-Effect-Orgien,niedrigen Freigaben,simplen Storys gibt es bei Serien fast keine Grenzen mehr.


Naja, das sehe ich entschieden anders. Ich finde, man kann und sollte jede gute Geschichte in maximal zwei, drei Stunden erzählen (Bombast Werke gibts im echten Kino zwar auch, aber eher seltener). Das Ganze nennt man Dramaturgie, Verdichtung, Spannung...
Bei Serien ist es halt so, dass man KANN. Nur weil der Stoff dann in einer Serie ausführlich, langatmig und bis in (zum Teil doch sehr unnötigen Nebenhandlungen o.Ä. - bestes Beispiel: Lost) regelrecht ausartet, ist das nicht besser oder erstrebenswerter. Spannung entsteht hier dann oft nur durch billige Cliffhanger um das Publikum an der Stange zu halten.
Stell dir mal vor Shakespeare wäre nicht in der Lage gewesen seine Stücke ansprechend auf den Punkt zu bringen...
Außerdem: ein Film wird nicht kurz vor dem Ende abgesetzt :)

13.08.2015 12:38 Uhr - Martyr
@Dale Cooper:
Zwar nicht Netflix, sondern Showtime, aber hier:
Rock legend Patti Smith is teaming with Showtime for a limited series adaptation of her 2010 memoir, Just Kids. Showtime president David Nevins announced the project Tuesday during the Television Critics Assocation's summer press tour, noting that Smith will co-write and co-produce the series with Penny Dreadful creator John Logan, according to The Hollywood Reporter.
Quelle: www.rollingstone.com

Ich finde Patti Smith auch total gut! Ich weiß aber nicht, ob das zusammenpasst. Mir wäre eine independent Produktion und ein kleinerer Mehrteiler (á la arte) lieber als eine amerikanische Popcorn Serie.

13.08.2015 13:17 Uhr - mulder69
1x
Außerdem: ein Film wird nicht kurz vor dem Ende abgesetzt :)


Punkt für Dich :-)

Wenn ich jetzt nur von Serien mit einer durchgängigen Storyline ausgehe ist "Lost" ein gutes Beispiel.Hat Großartig angefangen wurde aber immer undurchsichtiger und irgendwie war mir,bevor ich den Schluß kannte,vorher schon klar,dass die Auflösung niemals so gut sein konnte wie der Anfang.
Es gibt aber auch viele Serien bei Denen,meiner Meinung nach,alles gestimmt hat.Die Länge der Staffeln,die Story,die Charaktere,Spannung,Anspruch.Nur ein paar Beispiele: "True Detectice","The Shield","Breaking Bad","Boardwalk Empire"
Oder noch aktuell laufende Serien wie "GoT" oder "Walking Dead".Finde ich Beide großartig und hoffe,dass Sie nicht künstlich in die Länge gezogen werden (die Gefahr besteht natürlich,da gebe ich Dir recht).

13.08.2015 21:31 Uhr - DrunkenMaster88
User-Level von DrunkenMaster88 1
Erfahrungspunkte von DrunkenMaster88 17
Also ich muss ja gestehen, das ich ein großer Fan von Freitag, der 13. bzw. Jason Voorhees bin. Liebe den Typen einfach und vor allem das trashige 80s Flair! xD
Grundsätzlich freu ich mich auch über alles was das Franchise so hergibt. Ob Filme, Videospiele oder was auch immer...... ich bin erst mal dabei! :-P

Wobei selbst als Fan, bin ich bei dieser Ankündigung doch sehr irritiert. Mein ob die Thematik echt so viel hergibt? Bezweifle ich irgendwie. Weil eine große Story hatte die gesamte Reihe eigentlich nicht. Im Prinzip ist das alles doch sehr simpel.
Mein ich liebe die Filme, aber objektiv betrachtet sind sie schon echt schlecht.

Anders rum kann man bei dem Versuch nicht viel falsch machen. Das Thema rund um Freitag, der 13. ist trashig und billig und wenn man keinen ganz großen Idioten dafür engagiert, dann wird da schon was vernünftiges bei rumkommen. Ein paar Titten und ein paar kills von Jason und das Fan Herz ist befriedigt. :-D

Lassen wir uns überraschen!

14.08.2015 11:49 Uhr - Frank Drebin
User-Level von Frank Drebin 2
Erfahrungspunkte von Frank Drebin 40
13.08.2015 21:31 Uhr schrieb DrunkenMaster88
Also ich muss ja gestehen, das ich ein großer Fan von Freitag, der 13. bzw. Jason Voorhees bin. Liebe den Typen einfach und vor allem das trashige 80s Flair! xD
Grundsätzlich freu ich mich auch über alles was das Franchise so hergibt. Ob Filme, Videospiele oder was auch immer...... ich bin erst mal dabei! :-P

Wobei selbst als Fan, bin ich bei dieser Ankündigung doch sehr irritiert. Mein ob die Thematik echt so viel hergibt? Bezweifle ich irgendwie. Weil eine große Story hatte die gesamte Reihe eigentlich nicht. Im Prinzip ist das alles doch sehr simpel.
Mein ich liebe die Filme, aber objektiv betrachtet sind sie schon echt schlecht.



Bis zu diesem Punkt stimme ich voll mit Dir überein, ich kann nur leider nicht deinen Optimismus teilen, was das Trashige und Bilige angeht, denn ich befürchte, dafür meint die Industrie das Ganze zu ernst und dann wird es denke ich nur tendentiell laaaanggezogen werden. Da können auch Titten nicht helfen... dieses Mal.... denke ich... was nicht heißt, dass ich sie nicht gerne sehe :p

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)